Facebook Stories: Ein Marketing-Leitfaden mit praktischen Tipps

Facebook Stories Ultimate Guide: Actionable Tips for a Powerful Strategy

Bist Du mit der Leistung Deiner Facebook-Unternehmensseite zufrieden, oder versetzt sie Dich in Angst und Schrecken? Hast Du einfach keine Ahnung, was Du noch tun kannst, um organische Reichweite zu erzielen?

Facebook Stories sind Dein Ticket zu mehr Engagement, Markenpräsenz und Umsatz.

Mit über 300 Millionen aktiven Nutzern pro Monat stellt diese Plattform eine durchaus lukrative Möglichkeit dar, um Deine Marke und Deine Produkte bekannter zu machen. Eine Gelegenheit, die Du Dir nicht entgehen lassen solltest.

Glaubst Du mit nicht?

Laut einer Studie von HubSpot bevorzugen 70 % US-Nutzer Facebook Stories gegenüber Snapchat und Instagram. Damit hattest Du bestimmt nicht gerechnet, oder? Obwohl die jüngere Generation Plattformen wie TikTok oder Instagram bevorzugt, verfügt Facebook immer noch über ein riesiges Publikum, nämlich 1,59 Milliarden tägliche Nutzer, von denen 31 % im Alter zwischen 25 und 24 Jahren sind.

Das ist aber noch nicht alles.

Stories sind sehr benutzerfreundlich, können mit Instagram synchronisiert werden und erhalten erstklassige Platzierungen auf der Plattform, sodass sie schnell gesehen werden. Sie können selbst ohne Budget genutzt werden, da sie kostenlos sind. Auf diese Weise kann Deine Marke für ihre Produkte werden und Beziehungen zu neuen und bestehenden Fans pflegen.

Bist Du bereit, Stories auszuprobieren?

Hier ist alles, was Du über Facebook Stories und den Aufbau einer erfolgreichen Strategie wissen musst.

Was sind Facebook Stories?

Facebook Stories sind kurze Videos oder Fotosequenzen, die nur 24 Stunden sichtbar sind und dann wieder verschwinden. 

Wie bei Instagram erscheinen die Stories Deiner Freunde und Seiten, denen Du folgst, ganz oben im Newsfeed Deiner mobilen App oder auf dem Desktop. Wenn Du auf eine Story klickst oder tippst, hast Du die Möglichkeit, eine Antwort in das Chatfeld im unteren Bildschirm einzugeben oder dem Ersteller ein Emoji als Reaktion auf seine Story zu senden.

Der Ersteller der Facebook Story kann verschiedene Statistiken einsehen und verfolgen, darunter:

  • wie oft wie Story geöffnet wurde
  • Interaktionen
  • Anzahl der veröffentlichten Stories
  • demografische Merkmale der Nutzer

Da Millionen von Menschen jeden Tag Facebook Stories teilen und veröffentlichen, besteht hier ein enormes Potenzial, um die Markenpräsenz auszubauen und nebenbei noch Zeit zu sparen.

Warum sich Facebook Stories als Marketingstrategie anbieten

Du glaubst also, dass Facebook Stories keinen richtigen Mehrwert bieten? Dann lass mich Dich eines besseren belehren. Hier sind drei Vorteile, die der Stärkung Deiner Onlinepräsenz dienen und eine engagierte Community aufbauen.

Stories verstärken die Verbindung zu Deinem Publikum

In einer kürzlich durchgeführten Umfrage gaben 65 % der tausend Befragten an, dass sie eine emotionale Verbindung zu einer Marke verspüren. Facebook Stories können Deinen Nutzern das Gefühl geben, als würden sie sich mit einem guten Freund unterhalten.

Die Leute, die sich die Zeit nehmen, um sich ein 20 Sekunden langes Video von Dir anzusehen, sind Deine größten Fans. Sie interessieren sich für Deine Mark und möchten Dich besser kennenlernen. Diese Verbindung kann sehr kraftvoll sein und sollte gepflegt werden, schließlich kaufen Nutzer nur bei Unternehmen, denen sie Vertrauen.

Doch was genau bedeutet das?

Laut Psychology Today läuft es darauf hinaus, persönliche Informationen zu teilen. Dies schafft Vertrauen, zeigt Verwundbarkeit und bringt Menschen dazu, sich mit Deiner Marke zu identifizieren. Beim Verkauf kommt einem dieser Vertrauensfaktor dann wieder zugute.

Verwende Stories, um eine Beziehung zu Deinen Fans aufzubauen und eine tiefere Verbindung zu Deinen Followern zu schaffen.

Mit Stories gegen den Algorithmus

Dies ist ein offenes Geheimnis. Facebook hat keine organische Reichweite mehr. Deine Beiträge erreichen lediglich 2,2 Prozent der Nutzer, es sei denn, Du investierst in Werbeanzeigen. In diesem Fall erscheinen Deine Beiträge im Feed der Nutzer und können entdeckt werden.

Bei Facebook Stories ist dies jedoch nicht der Fall, denn diese erzielen durchaus noch organische Reichweite. Stories erscheinen ganz oben über dem Newsfeed und werden somit häufiger gesehen. Auf diese Weise erzielst Du Engagement, ohne einen Cent auszugeben.

Sammle Informationen und verbessere Deine Interaktionsrate

m Jahr 2021 betrug die durchschnittliche Interaktionsrate auf Facebook gerade mal 0,13 %. Facebook Stories können diesem Trend entgegenwirken.

Möchtest Du wissen, ob Deine Fans lieber eine Reise nach Bali oder Singapur gewinnen würden? Dann erstelle einfach eine Umfrage und teile sie in einer Facebook Story. Auf diese Weise erhältst Du zeitnahes Feedback und sammelst Informationen, ohne ein finanzielles Risiko einzugehen.

Zudem steigern diese Sticker, die in Stories verwendet werden könne, die Interaktionsrate. Je mehr Menschen an der Umfrage teilnehmen, desto mehr Menschen sehen Deine Story, was dann wiederum die Teilnahme erhöht.

Was passiert, wenn Du eine Umfrage auf Instagram erstellst und sie dann auf Facebook teilst? In diesem Fall wird der Sticker übernommen, Du kannst also beiden Zielgruppen ansprechen, ohne separate Inhalte erstellen zu müssen.

Facebook Stories: Die Grundlagen

Hast Du selbst noch nie eine Facebook Story erstellt? Dann lies Dir die folgende Anleitung aufmerksam durch.

Schritt Nr. 1: Lade die Facebook-App herunter

Im Gegensatz zu Instagram Stories können Facebook Stories von jedem Gerät aus erstellt werden. Es gibt nur einen Haken.

Die Desktop-App ist auf bestimmte kreative Funktionen beschränkt, während die mobile App Zugriff auf viele weitere Optionen bietet. Wenn Du nur ein Foto oder ein kurzes Update posten möchtest, kannst Du die Desktop-App verwenden. Für Aufkleber, Filter, Schaltflächen und andere Funktionen würde ich jedoch die mobile App empfehlen.

Schritt Nr. 2: Öffne Deine Facebook-Seite

Sobald die App installiert ist, kannst Du Dich in Deinem Konto anmelden.

How to add Facebook Stories to a page

Klicke oben rechts auf Dein Profilbild, klicke auf „Alle Profile ansehen“ und wähle die Seite aus, zu der Du wechseln möchtest. Klicke nun oben im Feed Deiner Seite auf „Story erstellen“.

How to create Facebook Stories

Schritt Nr. 3: Erstelle eine neue Story

Jetzt geht ein neues Menü auf, in dem Du die verschiedenen Elemente Deiner Story wählen kannst, z. B. Texte, Boomerang, Videos oder Fotos. Du kannst Bilder aus Deiner Galerie wählen oder neue Fotos machen.

Adding media to Facebook Stories

Wähle ein Foto aus und füge diesem dann weitere Elemente hinzu, um Deine Story interessanter zu machen.

Sticker

Sticker eignen sich bestens, um die Aufmerksamkeit des Publikums auf Deine Story zu lenken. Du kannst Umfragen durchführen, Fragen stellen oder lustige Sticker verwenden, um Deine Story zu gestalten und das Engagement zu fördern.

Mit dem Standort-Sticker kannst Du bestimmte Orte wie Sehenswürdigkeiten, Städte oder Länder markieren.

Adding location stickers to Facebook Stories

Füge Musik hinzu, um Deiner Story eine Stimmung zu verleihen. Du kannst die Datenbank nach beliebten Songs durchsuchen oder Stichwörter wie „Geburtstag“, „erstes Date“ oder „Liebe“ eingeben, um einen geeigneten Song zu finden, der zu Deiner Story passt.

Klicke auf „Play“, um Dir einen Ausschnitt des Songs anzuhören, bevor Du ihn Deiner Story hinzufügst. Wenn er Dir gefällt, kannst Du ihn hinzufügen. Die Musik wird dann automatisch zusammen mit Deiner Story abgespielt.

Adding location stickers to Facebook Stories

Du kannst den Ausschnitt bei Bedarf jedoch anpassen und festlegen, wann der Song beginnt. Tippe dafür auf den Musik-Sticker, um eine neue Schaltfläche erscheinen zu lassen. Gehe nun mit Deinem Finger von links nach rechts, bis Du den Teil des Songs gefunden hast, den Du benutzen möchtest.

Direkt über dem Schieberegler befindet sich eine weitere Funktion. Hier kannst Du anpassen, wie der Audiosticker in Deiner Story angezeigt werden soll. Dir stehen vier verschiedene Schriftarten zur Auswahl, die Du jeweils farblich anpassen kannst.

Facebook Stories - How to add music sticker

Um den Musik-Sticker zu entfernen, musst Du darauf tippen und ihn gedrückt halten, bis unten ein Papierkorb angezeigt wird. Ziehe den Sticker dann in den Papierkorb, um ihn zu löschen.

deleting a facebook story sticker

Hier ist eine kleine Übersicht weiterer Sticker, die Dir zur Verfügung stehen:

  • Gefühle – Drücke Deine Gefühle mit einem Sticker aus
  • Spenden – Sammle Spenden
  • Wetter – Füge das Wetter und die aktuelle Temperatur Deines Standortes hinzu
  • Uhrzeit – Füge die aktuelle Uhrzeit ein
  • GIFs – Verwende GIFs von Giphy
  • Emojis – Füge Emojis hinzu
  • Markiere Nutzer – Markiere andere Facebook-Seiten oder -Nutzer
Facebook Stories - Stickers

Text

Du kannst Deiner Story Texte hinzufügen und so Bild- oder Videounterschriften erstellen.

Klicke links auf „Text hinzufügen“ und gib dann Deinen Text ein. Klicke auf den farbigen Kreis, um Deine Textfarbe zu ändern. Klicke auf den Namen der Schriftart, um Dir verschiedene Schriftarten anzusehen.

Sobald Du Deinen Text hinzugefügt hast, kannst Du ihn durch Ziehen platzieren oder dessen Größe anpassen. Wenn Du zufrieden bist, kannst Du oben rechts auf „Fertig“ klicken.

Adding text to Facebook Stories

Zeichnen

Die Funktion „Zeichnen“ ist das beste Feature für kreative Leute. Lasse Deiner Fantasie freien Lauf und hauche Deiner Story mit Linien, Punkten oder Schnörkeln neues Leben ein. Wenn Du ein Zitat teilen möchtest, kannst Du dieses optisch hervorheben, um es herausstechen zu lassen.

Hast Du einen Fehler gemacht? Kein Problem. Benutze in diesem Fall einfach das Radiergummi.

Draw Tool on Facebook Stories

Effekte

Vielleicht braucht Deine Story einfach ein bisschen *Würze*, um sie aus der Masse herausstechen zu lassen. Verwende Effekte, um Deinen Fotos oder Videos ein Funkeln, Sterne und einen anderen Filter hinzuzufügen.

Facebook Stories Effects Tool

Schaltflächen

Du kannst Deiner Story Schaltflächen hinzufügen, um Benutzer über einen Link auf eine andere Seite weiterzuleiten.

Add a link to Facebook Stories

Schaltflächen eignen sich bestens, um Traffic auf Deine Seite zu lenken und Follower in zahlende Kunden zu verwandeln, sie lassen sich jedoch nicht so gut anpassen wie auf Instagram. Du kannst den Text zum Beispiel nicht bearbeiten.

Um dieses Problem zu umgehen, solltest Du eine Handlungsaufforderung im Text platzieren, damit Deine Fans auf den Link klicken.

Animationen

Eine weitere tolle Funktion, mit der man seine Storys optisch ansprechender gestalten kann, sind Animationen. Selbst statische Bilder können mit dieser Funktion in Bewegung gesetzt werden.

Für Deine Animation stehen Dir vier Formate zur Auswahl:

  1. Hüpfen
  2. Schwenken
  3. Hineinzoomen
  4. Hinauszoomen
Facebook Stories - Animations

Du kannst die Animation anschließend noch anpassen. Du kannst zum Beispiel die Richtung ändern (links, rechts, oben oder unten) oder die Animation mit einem weiteren Effekt überlagern (Liebe, Blasen oder Funkeln).

How to Animate Facebook Stories

Jede dieser Funktionen kann Deine Story noch interessanter machen und Deine Zuschauer zum Weiterschauen motivieren.

Schritt Nr. 4: Teile Deine Story

Wenn Du fertig bist, musst Du Deine Story teilen. Tippe dafür auf die blaue Schaltfläche „In Story teilen“. Facebook teilt sie nun in Deinem Newsfeed und als Story auf Deiner Unternehmensseite.

Möchtest Du bestimmen, wer Deine Story sehen soll? Dann kannst Du die Privatsphäre-Einstellungen für Deine Story ändern. Öffne die Privatsphäre-Einstellungen und passe die Privatsphäre Deiner Story an.

Facebook Stories - How to Share a Story

Schritt Nr. 5: Verfolge Deine Leistung mit Analytics

Der Schlüssel zum Erfolg jeder Social-Media-Kampagne liegt in der späteren Analyse. Du musst herausfinden, was gut angekommen ist, um eine Strategie zu entwickeln, die noch mehr Engagement erzielt.

Verwende Facebook Insights, um die Leistung Deiner Stories auszuwerten. Hier stehen Dir zwei Möglichkeiten zur Verfügung.

Option Nr. 1: Verfolge die Leistung einer aktiven Story

Gehe auf Deine Seite und klicke auf Deine Story.

Facebook Stories - How to View a Story

Hier kannst Du einige Kennzahlen Deiner aktuellen Story einsehen.

Facebook Stories - Insights

Zu diesen Kennzahlen gehören:

  • individuelle Aufrufe
  • nach vorne gewischt
  • nach hinten gewischt
  • Story verlassen
Insights for Facebook Stories

Option Nr. 2: Prüfe die Leistung Deiner Stories in Insights

Gehe auf Deine Seite und klicke im linken Menü auf „Insights“. Klicke links auf „Stories“. Hier kannst Du die Kennzahlen Deiner neuesten Seiten-Stories einsehen.

Fotos und Videos sind nur 24 Stunden lang in Deiner Seiten-Story zu sehen. In Insights sind sie noch 28 Tage lang sichtbar.

Using Facebook Stories Insights

Du kannst die Datenspalte im Abschnitt „Veröffentlichte Storys“ anpassen. Klicke dafür auf „Spalten hinzufügen“ und wähle aus, welche Informationen angezeigt oder ausgeblendet werden sollen.

Customize Your Facebook Stories Insights

Du kannst folgende Daten einsehen:

  • Individuelle Aufrufe – Die Anzahl der Einzelpersonen, die innerhalb der letzten 28 Tage mindestens eine aktive Story aufgerufen haben. Dieser Wert wird täglich aktualisiert.
  • Interaktionen – Die Gesamtanzahl der Antworten, Interaktionen und Reaktionen auf Deine Stories in den letzten 28 Tagen. Dies umfasst Reaktionen, Sticker-Interaktionen, Nach-oben-wischen-Handlungen, Tippen auf das Profil, Antworten und das Teilen von Inhalten.
  • Veröffentlichte Stories – Die Gesamtzahl der Stories, die von allen Admins innerhalb der letzten 28 Tage veröffentlicht wurden (aktive Stories ausgenommen).

Wenn Du genug Fans hast, hast Du auch Zugriff auf die demografischen Merkmale Deines Publikums. Dieser Abschnitt zeigt Dein Publikum nach Altersgruppe, Geschlecht, Stadt oder Land.

Behalte diese Messwerte im Auge. Auf diese Weise findest Du schnell heraus, was funktioniert, und kannst noch bessere Inhalte erstellen.

Tipps zum Erstellen einer Strategie für Facebook Stories

Facebook Stories bieten Marken vielfältige Möglichkeiten, um auf der Plattform aufzufallen und erfolgreich zu sein. Um jedoch verlässliche Ergebnisse zu erzielen, benötigst Du eine solide Strategie, die auf Deine Geschäftsziele ausgerichtet ist.

1. Setze Dir feste Ziele

Der erste Schritt bei der Entwicklung einer erfolgreichen Facebook-Strategie für Stories besteht darin, sich realistische und umsetzbare Ziele zu setzen. Hier sind die wichtigsten Leistungskennzahlen, die man verfolgen kann:

  • Website-Traffic
  • Engagement 
  • Markenpräsenz
  • Verkäufe/Umsatz

Facebook Stories können genutzt werden, um alle vier Bereiche zu unterstützen und bessere Ergebnisse zu erzielen, dafür müssen sie jedoch auf ein spezifisches Ziel ausgerichtet sein.

Nehmen wir zum Beispiel an, Halloween stünde vor der Tür. Ohne festes Ziel würdest Du Deinen Followern wahrscheinlich eine fröhliche Gruselsaison wünschen und das GIF eines ausgehöhlten Kürbisses benutzen. Das wäre eine langweilige Story, die den Nutzer nicht zum Handeln anregt.

Eine gut überlegte Kampagne mit einem unwiderstehlichen Angebot mit einem klaren Call-to-Action (CTA) würde Deinen Geschäftszielen jedoch zugutekommen. Doch wie legt man Ziele für Facebook Stories fest?

Ganz einfach. Nehmen wir an Du würdest gerne 1.000 Euro mit Deiner Halloween-Kampagne verdienen. In diesem Fall solltest Du Dir die folgenden Fragen stellen:

  • Welche Inhalte würden dieses Ziel unterstützen?
  • Welche Funktionen würden zu mehr Umsatz führen?
  • Welche Stories leiten die meisten Besucher auf Deine Webseite weiter?
  • Welche Kennzahlen musst Du verfolgen?

Die Antworten auf diese Fragen führen zu Zwischenzielen, auf die Du Deine Kampagne ausrichten kannst. Sorge dafür, dass jede geplante Aktion auf Dein Umsatzziel hinarbeitet.

Hier ist ein weiteres Beispiel. Nehmen wir an Du möchtest, dass Deine Story von 500 Nutzern gesehen wird. In diesem Fall fragst Du Dich:

  • Wie oft veröffentlichst Du Stories? Bist Du regelmäßig und konsequent?
  • Wie viele Nutzer brechen Deine Stories ab?
  • Verwendest Du Features, die das Engagement steigern?
  • Welche Inhalte haben in der Vergangenheit gute Ergebnisse erzielt? Wie kann dieser Erfolg repliziert werden?
  • Welche Stories haben die höchste Abbruchrate? Lässt sich ein Muster erkennen?

Du musst Deine Ziele in kleinere Zwischenziele unterteilen und diese analysieren. Auf diese Weise kannst Du eine stärkere Kampagne zusammenstellen, die besser auf das Erreichen des Hauptziels ausgerichtet ist. Verfolge dann Deine Kennzahlen, um Dein Wachstum zu messen.

2. Erstelle eine Story, die auf Deine Ziele ausgerichtet ist

Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass das Vertrauen ein wichtiger Faktor ist. Kannst Du Dich noch daran erinnern? Vertrauen gewinnt man mit einer guten Geschichte, weil Geschichten überzeugen.

Laut einer Studie von HubSpot bevorzugen 35 % der Nutzer kurze Storys im narrativen Stil mit Videos, Fotos oder Text.

Wir Menschen sind sozial, darum fällt es uns leichter, uns in eine Geschichte hineinzuversetzen, außerdem sind Geschichten einprägsamer und bleiben uns länger im Gedächtnis. Sie geben uns auch ein gutes Gefühl.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigten, dass unser Gehirn Oxytocin freisetzt, wenn wir eine gute Geschichte hören. Es handelt sich um eine Chemikalie, die auch als Liebeshormon bekannt ist und für Vertrauen, Empathie und den Aufbau von Beziehungen verantwortlich ist.

Auf diese Weise generiert man mehr Verkäufe und steigert seinen Umsatz, indem man seine Nutzer glücklich macht. Es gehört jedoch schon ein bisschen mehr dazu. Deine Geschichte braucht einen Haken, eine solide Struktur, ein Thema, überzeugende Charaktere und muss starke Emotionen hervorrufen. Dies alles in Kombination beeinflusst die Kaufentscheidung, weil diese oft emotional getroffen werden.

Wenn Du Deine Nutzer halten oder von einer Handlung überzeugen willst, musst Du sie auf einer emotionalen Ebene ansprechen, sonst gehen sie einfach zur nächsten Story über und vergessen Dich ganz schnell wieder.

Tips to Create a Facebook Stories Strategy - Types of Stories

Wie setzt man die Kunst des Geschichtenerzählens geschickt in einer Facebook Story ein?

  1. Gehe auf ein spezifisches Problem ein, das gelöst werden muss. Mit welchen Problemen haben Deine Kunden zu kämpfen und wie kannst Du ihnen bei der Lösung ihrer Probleme behilflich sein? Darauf musst Du in Deiner Story eingehen.
  2. Zeige die Transformation, die ein Kunde durchläuft. Wie verändert Dein Produkt oder Deine Dienstleistung das Leben Deiner Kunden? Male ein lebendiges Bild davon, wie dieses „Danach“ aussehen könnte.
  3. Erzähle eine Geschichte. Veranschauliche, wie ein Kunde von A nach B gelangen kann.

Lasse uns das mal anhand eines praktischen Beispiels betrachten.

Stell Dir vor Du wärst eine Vermögensberaterin wie Katie Wilkinson. Sie verkauft Kurse, Workshops und Beratungsgespräche und bietet diese Dienstleistungen in ihren Stories an. Katie teilt aber auch oft Einblicke aus ihrem früheren Leben. Dies stellt eine Verbindung zu ihren Followern her, da sie sich mit diesem Leben identifizieren können, falls sie sich in einer ähnlichen Situation befinden. Auch Katie hatte in der Vergangenheit mit Selbstzweifel und Geldnot zu kämpfen.

Katie zeigt also zuerst das „Vorher“ und spricht dann über das „Nachher“. Dann teilt sie die Maßnahmen, die zu ihrem Erfolg geführt haben und verspricht, dass auch Du Dir ein sechsstelliges Gehalt sichern kannst. Dann überzeugt sie den Zuschauer, indem sie ihr neuestes Angebot vorstellt und Testimonials von früheren Kunden teilt.

Warum funktioniert diese Strategie so gut?

Das „Vorher“ schafft eine emotionale Bindung zum Publikum, weil sie auf die Schmerzpunkte der Zuschauer eingeht. Das „Nachher“ zeigt dem Zuschauer, dass ein besseres Leben möglich ist und dass sie den Schlüssel zum Erfolg hat. Die Testimonials schaffen Vertrauen und überzeugen den Nutzer von einer Handlung (dem Kauf).

Nimm Dir die Zeit, Deine Story zu planen und Dir eine überzeugende Geschichte zurechtzulegen, die eine starke emotionale Verbindung schafft und die Benutzer von der gewünschten Handlung überzeugt. So erreichst Du Deine Kampagnenziele.

3. Produziere überzeugende Inhalte für Deine Stories

Bist Du bereit, mit der Erstellung von Inhalten zu beginnen? Du kannst verschiedene Formate verwenden und jedes einzelne auf Deine Kampagnenziele ausrichten.

Videos

David Marcus, Head of Messenger von Facebook, erklärte in einer Notiz die Bedeutung der Kommunikation über die Kamera. Hier hießt es:

„Menschen erwarten, dass unsere Welt visueller wird. Wir haben eine funktionsreiche Kamera entwickelt, mit der Du jeden Tag teilen kannst.“

Da Videomarketing den Website-Traffic um 87 %, die Verweildauer um 82 % und die Lead-Generierung um 86 % erhöht, ist die Kamera von entscheidender Bedeutung. Doch welche Videos kommen besonders gut an?

Hier sind ein paar Ideen:

  • Filme einen Tag in Deinem Leben oder dem Leben einer Deiner Mitarbeiter
  • Teile Einblicke hinter die Kulissen, z. B. der Produktion oder der Verpackung Deiner Produkte
  • Teile hilfreiche Tipps und Tricks
  • Teile Deine Meinung zu aktuellen Branchenereignissen
  • Erzähle eine persönliche Anekdote aus Deinem Leben
  • Beantworte häufig gestellte Fragen

Facebook Stories müssen intim und ehrlich sein. Scheu nicht davor zurück, in Deinen Videos den Schleier zu lüften. Teile persönliche Einblicke in Deinen Alltag und lasse Dein Publikum in Deine Welt eintauchen.

Bilder

In den letzten zehn Jahren haben sich die sozialen Medien etwas von statischen Bildern wegbewegt und Videoinhalten zugewandt. Du musst dieses Format aber nicht gänzlich aufgeben, denn laut Socialinsider machen Fotos immer noch 70 % der auf Facebook geteilten Inhalte aus.

Du kannst Bilder verwenden, um Dein Engagement zu fördern und den Umsatz zu steigern.

Kannst Du Dich nicht zwischen zwei Farben für Deine nächste Modekollektion entscheiden? Dann führe eine Umfrage durch und lasse Deine Fans in einer Facebook Story an dieser wichtigen Entscheidung teilhaben. Du kannst Deine zukünftige Kollektion dann von dem Ergebnis lenken lassen und Deinen Fans gleichzeitig ein Produkt bieten, das sie kaufen möchten.

Bilder können Vorfreude auf ein neues Produkt wecken. Plane eine Kampagne für Deine nächste Produkteinführung und enthülle es langsam im Laufe einiger Tage oder sogar Wochen. Schließe die Kampagne dann mit einem Link zum Kauf und einem Call-to-Action ab.

Fotos sind zudem eine großartige Gelegenheit, um einen ungefilterteren Einblick in Deine Marke oder den Alltag Deines Unternehmens zu bieten. Du könntest zum Beispiel ein Foto Deines Morgenkaffees oder ein Gruppenfoto der letzten Teambuilding-Sitzung teilen.

All diese Dinge laufen auf ein Ziel hinaus. Sie sollen die Beziehung zwischen Dir und dem Betrachter stärken.

Texte

52 % aller Nutzer bevorzugen kurze Stories, die einfach zu verstehen sind. Verwende kurze Sätze und Leerzeichen, um die Lesbarkeit zu verbessern und textbasierte Stories verständlicher zu machen.

Textbasierte Stories können auf zwei Arten eingesetzt werden:

  1. Schreibe Text auf einen Hintergrund in der Farbe Deiner Wahl
  2. Verwende Untertitel in Videos

Die erste Option gibt Dir die Möglichkeit, eine detailliertere Geschichte zu erzählen, schnell einen Gedanken zu teilen oder eine Frage zu beantworten. Die zweite Option ist integrativ und übermittelt Deine Botschaft an mehr Zuschauer, da der Ton nicht eingeschaltet sein muss. Auf diese Weise kannst Du auch Nutzer erreichen, die sich ihre Videos lieber stumm anschauen.

Serien

Eine Serie ist eine großartige Möglichkeit, Dein Publikum dazu zu bringen, öfter zurückzukehren. Wir kennen das von Fernsehsendungen.

Du kannst eine Facebook-Serie entwickeln, um Vorfreude zu wecken und Deinem Publikum etwas geben, auf das sie sich jeden Tag oder jede Woche freuen können. 46 % der Nutzer wünschen sich regelmäßig Tipps oder Ratschläge von Marken, warum also nicht einfach eine Story-Serie draus machen?

Falls Du ein Gartengeschäft betreibst, könntest Du 30 Tage lang jeden Tag einen Gartentipp teilen. Dies etabliert Dich nicht nur als Experten, es schafft auch Vertrauen beim Kunden. Die dadurch geschaffene emotionale Verbindung führt zu einer höheren Erfolgsquote, wenn Du dann Deine Produkte anbietest.

Einzelunternehmer könnten eine Serie über ihre Lieblingsprodukte machen. Teile beispielsweise jeden Freitag ein oder zwei Dinge, die Du an Deiner Branche liebst. Indem Du über Produkte sprichst, ohne dafür etwas als Gegenleistung zu verlangen, konditionierst Du Dein Publikum darauf, Deinen Empfehlungen zu vertrauen. Wenn Du dann später eine bezahlte Partnerschaft mit einer Marke eingehst, kommt Dir dieses Vertrauen zugute und Du erzielst einen höheren ROI.

In beiden Beispielen geht es darum, Vertrauen aufzubauen, um Deine Kampagnenziele zu erreichen, egal ob es sich um den Verkauf von Plätzen zur Teilnahme an einem Workshop oder die Steigerung des Engagements handelt.

Tipp: Speichere Deine Serie in einem Facebook-Highlight, damit sie auch neuen Followern zur Verfügung stehen und immer wieder angesehen werden können.

Nutzergenerierte Inhalte

Hat Dich jemand in seiner Story markiert? Vielleicht ein Kunde, der seine Erfahrung mit Deinem Unternehmen teilt? Teile diese Story mit Deinen Fans!

User Generated Content (UGC) sind sehr überzeugende soziale Beweise. 79 % aller Nutzer sagen, dass sie ihre Kaufentscheidung häufig von nutzergenerierten Inhalten leiten lassen. Nutzergenerierte Inhalte zeigen potenziellen Kunden, dass Deine Marke hält, was sie verspricht. Sie müssen sich nicht auf Dein Wort verlassen.

Plane bei der Zusammenstellung Deiner Inhalte für Facebook Stories immer UGC mit ein, egal ob es sich um Testimonials, Rezensionen oder Stories anderer Benutzer handelt. Integriere diese Inhalte in eine übergreifende Story und kombiniere sie mit einer überzeugenden Handlungsaufforderung, so erzielst Du Ergebnisse.

4. Stelle einen Redaktionskalender für Deine Facebook Stories zusammen

Du bist Dir sicherlich bewusst, dass sich fast jeder Gedanken über die besten Zeiten zum Teilen neuer Inhalte auf Facebook macht. Stories sind da anders. Da sie nur 24 Stunden lang verfügbar sind, ist die Zeit der Veröffentlichung nicht so wichtig. Dein Publikum hat 24 Stunden Zeit, um Deinen Inhalt zu konsumieren, und dieser befindet sich ganz oben in ihrem Newsfeed.

Was bedeutet das?

Du musst Dir keine Sorgen machen, dass Deine Story vom Algorithmus begraben wird. Du musst Dich nur darauf konzentrieren, regelmäßig neue Inhalte zu teilen, die einen Mehrwert liefern.

Aus diesem Grund haben Stories möglicherweise eine viel höhere Interaktionsrate im Vergleich zu normalen Beiträgen.

Stelle einen Redaktionskalender zusammen, um Deine Kampagne auf Kurs zu halten. Überlege Dir im Vorfeld, was Du jeden Tag posten willst, bereite Deine Inhalte vor und stelle sie mit einem Programm wie Later, Plann oder Planoly ein.

Häufig gestellte Fragen

Was sind Facebook Stories?

Facebook Stories sind kurze Videos und Fotos, die nach 24 Stunden wieder verschwinden. Du kannst sie Dir als eine Art Mini-Vlog vorstellen, der genutzt werden kann, um Deinen Followern einen Einblick hinter die Kulissen Deines Unternehmens zu geben.

Woher weiß ich, wer sich meine Facebook Story ansieht?

In den Insight Deiner Facebook-Seite kannst Du sehen, wie viele Personen sich Deine Facebook Story angesehen haben. In Deinem persönlichen Konto erhältst Du auch eine Liste mit den Namen Deiner Freunde.

Was ist der Unterschied zwischen einer Story und einem normalen Beitrag?

Der Hauptunterschied zwischen einer Story und einem Betrag ist die zeitliche Sensibilität. Eine Story verschwindet nach 24 Stunden, während ein Beitrag dauerhaft auf der Facebook-Seite verbleibt, es sei denn, man löscht ihn.

Was passiert, wenn ich eine Story auf Facebook teile?

Deine Story erscheint immer ganz oben im Newsfeed Deiner Fans. Dein Profilbild wird mit einem blauen Ring hervorgehoben. So sehen Deine Fans, dass Du eine neue Story gepostet hast.

Zusammenfassung

Da die organische Reichweite auf Facebook der Vergangenheit angehört, bieten Stories die ideale Gelegenheit, um erneut Fuß zu fassen. Und das Beste ist, dass Du dafür nicht mal ein Werbebudget brauchst.

Durch den Aufbau einer soliden Strategie kannst Du Dein Engagement fördern, neue Kunden erreichen, bestehende Beziehungen stärken und Deinen Gewinn steigern.

Planst Du Facebook Stories als Teil Deiner Unternehmensstrategie einzusetzen?

Teilen