Digital Marketing Challenge – 21 Tage zum Erfolg

21 Day Digital Marketing Challenge

Wie sicher fühlst Du Dich mit Deiner aktuellen Marketingstrategie? Wenn Du nicht zufrieden bist, solltest Du an meiner 21-tägigen Digital Marketing Challenge teilnehmen, um Deiner Strategie eine neue Richtung zu geben und Deine Ziele zu erreichen.

Die Digital Marketing Challenge

Ob erfahrener Experte oder Anfänger, jeder braucht ab und zu Unterstützung, aus diesem Grund habe ich diese Digital Marketing Challenge entwickelt, die in nur 21 Tagen abgeschlossen werden kann.

Du musst die Tage nicht zwangsläufig in dieser Reihenfolge durchführen, denn im Grunde genommen ist die Reihenfolge egal. Mir ging es mit dieser Challenge eher darum, eine Marketingstrategie zu kreieren, die in kleinere, leichter überschaubare Schritte unterteilt werden kann.

Du hast jeden Tag eine Aufgabe, die an diesen Tag bewältigt werden muss. Du kannst aber gerne mehrere Aufgaben an einem Tag abschließen, wenn Dir das lieber ist. Deine Zeiteinteilung bleibt ganz Dir überlassen.

Tag 1 der Digital Marketing Challenge: Wettbewerbsanalyse

Digital Marketing Challenge: Day 2

Du kannst viel von Deinen Mitbewerbern lernen. Du kannst zum Beispiel herausfinden, warum sie bessere Rankings in den Suchergebnissen erzielen und die gewonnenen Kenntnisse nutzen, um neue Produkte oder eine Werbestrategie zu entwickeln.

Wenn Du Deine Mitbewerber in den Suchergebnissen schlagen willst, solltest Du Ubersuggest (und die dazugehörige kostenlose Chrome-Erweiterung) benutzen. Du musst den Namen oder die Domain eines Konkurrenten in die Suchbox eingeben und bekommst dann wichtige Daten wie seine leistungsstärksten Keywords, besten Seiten und Backlinks.

Diese Daten liefern ausführliche Erkenntnisse und zeigen Dir, wo die Backlinks herkommen und was Du machen musst, um dieselben Keywords zu konkurrieren.

Ubersuggest ist aber nicht die einzige Software, die für die Wettbewerbsanalyse verwendet werden kann. Hier ist ein Artikel mit 12 Tools für die Konkurrenzanalyse, die Du ebenfalls nutzen kannst, um Deine Webseite zu optimieren.

Tag 2 der Digital Marketing Challenge: Überprüfe die Inhalte Deiner Webseite

Digital Marketing Challenge - Day 2

Jeder weiß, dass Google aktuelle und relevante Inhalte vorzieht. Aus diesem Grund solltest Du Deine Webseite alle sechs Monate einem Audit unterziehen und veraltete sowie irrelevante Seiten oder Blogbeiträge entweder entfernen oder aktualisieren.

Erstelle zunächst eine Liste aller betroffenen Seiten und benutze dann Ubersuggest oder Screaming Frog, um jede Seite zu überprüfen. Hauptseiten wie Deine Startseite oder Produktseiten können dabei ignoriert werden.

Suche gezielt nach Seiten mit folgenden Problemen:

  • Wenig Inhalt
  • Veraltete Inhalte
  • Duplizierte Inhalte
  • Inhaltslücken
  • Fehlende Metadaten

Führe dann eine Priorisierung durch und markiere die Seiten, die als erstes aktualisiert werden sollten. Du kannst nicht alles auf einmal überarbeiten, darum solltest Du Dich zuerst um die wichtigsten Seiten kümmern.

Falls Du mehr über dieses Thema erfahren willst, solltest Du Dir meinen Artikel über die Durchführung eines Content-Audits durchlesen.

Tag 3 der Digital Marketing Challenge: Keywordrecherche

Digital Marketing Day 3

Die ausführliche Keywordrecherche ist das Fundament jeder erfolgreichen Onlinemarketingkampagne. Du solltest zwei Dinge in Erfahrung bringen:

  1. Wonach Dein Publikum sucht
  2. Welche Rankings die Suchbegriffe erzielen

Du hast wahrscheinlich schon eine Idee, für welche Keywords Du gerne in den Suchergebnissen erscheinen würdest, aber kennst Du wirklich alle Suchbegriffe, die Deine Zielgruppe verwendet, um Deine Produkte zu finden? Wahrscheinlich nicht. Aus diesem Grund solltest Du immer eine ausführliche Keywordrecherche mit Ubersuggest durchführen, um JEDES Keyword zu finden.

Gib zunächst eines Deiner Keywords ein, um herauszufinden, wie viel Traffic es bekommt, wie schwer es ist, ein gutes Ranking für diesen Begriff zu erzielen und um alternative Suchbegriffe zu finden. Die Bereiche „Ähnlich“, „Fragen“, „Präpositionen“ und „Vergleiche“ enthalten weitere Keyword-Vorschläge.

Überprüfe jedes Keyword, um weitere Begriffe zu erhalten, die Du ebenfalls nutzen kannst. Wenn Deine Webseite klein ist, solltest Du Dir weniger hart umkämpfte Suchbegriffe aussuchen und zunächst auf diese Keywords abzielen.

Falls Du zu diesem Thema mehr Hilfe benötigst, kannst Du Dir das folgende YouTube-Video ansehen.

Tag 4 der Digital Marketing Challenge: Diagnose und Behebung der SEO-Fehler

Digital Marketing Challenge Day 4

Bei der Durchführung eines gut überlegten Marketingplans dürfen Dir auf keinen Fall dumme Anfängerfehler in Bezug auf Deine unterlaufen.

Du musst Deine Fehler zuerst identifizieren und das geht am besten mit einem Programm wie Screaming Frog. Du kannst das Programm kostenlos herunterladen und musst anschließend Deine Webseite in die Suchbox eingeben. Screaming Frog crawl jede Seite Deiner Webseite und erstellt dann einen ausführlichen Bericht, der Angaben zu allen SEO-Fehlern enthält.

  • 404-Fehler
  • Duplizierte Inhalte
  • Seiten mit wenig Inhalt
  • Probleme mit Metadaten
  • Probleme mit H1- und H2-Überschriften
  • Seiten, die nicht indexiert werden können
  • usw.

Du musst nun jeden dieser Fehler durchgehen und beheben. Führe auch hier wieder eine Priorisierung durch, falls zu viele Probleme vorliegen.

Screaming Frog findet aber nicht alle Fehler, darum solltest Du zusätzlich diesen Artikel über die häufigsten SEO-Fehler lesen.

Tag 5 der Digital Marketing Challenge: Backlinkstrategie entwickeln

Digital Marketing Challenge Day 5

Linkaufbau ist eine der effektivsten Strategien, um die SEO zu verbessern, aus diesem Grund kannst Du nicht auf eine Backlinkstrategie verzichten. Es gibt unzählige Methoden zur Gewinnung von Backlinks, ich persönlich konzentriere mich jedoch am liebsten auf einige bewährte Strategien.

Dazu gehört die Skyscraper-Technik. Der Begriff wurde von Brian Dean eingeführt und kann grob mit „Wolkenkratzer-Technik“ übersetzt werden. Bei dieser Methode geht es darum, Inhalte zu erstellen, die besser sind als alle bisherigen Inhalte zum selben Thema. Dafür sucht man sich zunächst ein sinnvolles und nicht zu schwieriges Keyword aus und schreibt dann den besten Blogbeitrag zu diesem Thema. Dann veröffentlicht man den Artikel und nimmt Kontakt zu Webseiten auf, die aktuell auf andere Artikel zu diesem Thema verlinken, und bittet sie um diesen Link (da es sich bei Deinem Artikel ja um einen besseren Inhalt handelt).

Als zweite Technik würde ich Dir die Infografik empfehlen. Jeder liebt Infografiken, weil sie so schön und übersichtlich sind und so ziemlich jedes Thema verständlicher machen können. Erstelle einfach eine Grafik zu einem interessanten Thema in Deiner Nische und teile sie dann auf Deinem Blog und in den sozialen Medien. Nimm anschließend Kontakt zu anderen Webseiten und Blogs auf, um bitte sie darum, Deine Infografik ebenfalls zu teilen.

Als dritte Methode würde ich Dir die Plattform HARO empfehlen. HARO steht für Help a Reporter Out und ist ein Onlinedienst für Journalisten, um Feedback von der Öffentlichkeit zu erhalten. Du kannst Dich auf der Plattform als potenzielle Quelle anmelden und wirrst dann eventuell als Experte zu diesen Themen interviewt.

Wenn Du mit diesen drei Methoden nicht genügend Backlinks sammelst, sind hier 50 weitere Backlinkstrategien.

Tag 6 der Digital Marketing Challenge: Alte Inhalte aktualisieren

Digital Marketing Challenge Day 6

Du hast ja bereits eine Inhaltsprüfung vorgenommen. Nun ist es an der Zeit, veraltete Seiten und Artikel zu überarbeiten, um diese zu aktualisieren. Veraltete Inhalte sind Google ein Dorn im Auge, weil die Suchmaschine seinen Nutzern natürlich nur die besten und neusten Informationen bieten will, achte also darauf, dass Deine Inhalte immer aktuell und frisch sind.

Ich würde mit den Seiten beginnen, die bereits ein gutes Ranking in den Suchergebnissen erzielen, da es sich offensichtlich um relevante Inhalte handelt, sonst würde sie ja kein Ranking erzielen. Falls einer dieser Inhalte nicht mehr aktuell ist, muss er mit neuen Daten und Statistiken aktualisiert werden. Führe außerdem eine Keywordrecherche durch, um alternative und relevante Suchbegriffe zu finden, mit denen der Inhalt angereichert werden könnte.

Ein wichtiger Hinweis: Die Überarbeitung einer Seite macht nicht immer Sinn. Es kann durchaus vorkommen, dass ein Inhalt nicht aktualisiert werden kann, weil das Thema komplett an Relevanz verloren hat. In diesem Fall sollte die Seite gelöscht werden. Die Besucher können mithilfe einer 301-Weiterleitung auf eine andere Seite weitergeleitet werden.

Schaue Dir das folgende Video an, um mehr zum Thema zu erfahren.

Tag 7 der Digital Marketing Challenge: Entwickle eine E-Mail-Kampagne

Digital Marketing Challenge Day 7

Wusstest Du, dass sich E-Mail-Marketing ideal für die Kundengewinnung eignet? Man braucht nur eine effektive Kampagne.

Du musst Dir als Erstes die Erlaubnis der Kontakte einholen, damit Du ihnen E-Mails schicken darfst. Du könntest zum Beispiel eine PDF-Datei zum Download anbieten und auf diese Weise neue E-Mail-Adressen sammeln.

Die E-Mail-Liste enthält nun wertvolle Kontakte, denen Du hilfreiche E-Mails schicken kannst, um ihnen bei der Bewältigung bestimmter Probleme zu helfen. Nach einiger Zeit kannst Du ihnen dann ein passendes Angebot machen, damit sie Deine Produkte kaufen.

Übertreibe es aber nicht. Du darfst Deinen Kontakten nicht zu viele E-Mails in zu kurzer Reihenfolge schicken, weil sie sich sonst vom Newsletter abmelden könnten und dann gar keine E-Mail mehr erhalten.

Tag 8 der Digital Marketing Challenge: Finde professionelle Autoren, Redakteure und Fachleute

Digital Marketing Challenge Day 8

Da Zeit Geld ist, musst Du Mitarbeiter finden, die sich um besonders zeitaufwendige Aufgaben wie das Schreiben von Blogbeiträgen kümmern können, damit Dir mehr Zeit für andere Aufgaben bleibt. Suche möglichst frühzeitig nach professionellen Autoren und Redakteuren, um Deinen Blog auszubauen.

Ich finde viele meiner freiberuflichen Mitarbeiter auf Upwork und Problogger. Prüfe jeden Kandidaten ausführlich, um sicherzustellen, dass er alle nötigen Voraussetzungen erfüllt.

Ein professioneller Autor/Redakteur verfügt über:

  • Ein Portfolio
  • Empfehlungen alter Klienten
  • Eine professionelle Webseite
  • Gute Kenntnisse in Wort und Schrift

Du solltest einen Probeartikel verlangen, um die Qualität der Arbeit zu prüfen, bevor Du Dich für einen Kandidaten entscheidest. Viele Leute reden ihren Lebenslauf schön, haben jedoch wenig Praxiserfahrung. Das kann mit einer solchen Probearbeit jedoch schnell überprüft werden.

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit mit einem freiberuflichen Mitarbeiter findest Du hier.

Tag 9 der Digital Marketing Challenge: Optimiere Deine Profile in den sozialen Medien

Digital Marketing Challenge Day 9

Es gibt Leute, die Social Media keine Bedeutung zumessen. Diese Leute liegen falsch. Die sozialen Medien sind der ideale Ort zum Aufbau eines treuen und aktiven Publikums, man muss dafür nur seine Profile optimieren und regelmäßig aktualisieren.

Überlege Dir zuerst, welche Netzwerke in Deinem Fall Sinn machen. Ich persönlich nutze Facebook, Instagram und Twitter, da es sich um die wichtigsten sozialen Kanäle. Melde Dich auf jeder dieser Plattformen an und erstelle ein Unternehmensprofil. Achte darauf, dass Du alle wichtigen Informationen angibst, unter anderem:

  • Name Deines Unternehmens
  • URL Deiner Webseite
  • Adresse
  • Öffnungszeiten
  • Beschreibung Deines Unternehmens

Das sind aber nur die Basisinformationen, die jedes Unternehmen teilen sollte. Für weitere Infos zum Thema „Social Media“ würde ich Dir den folgenden Artikel über Social Media Marketing empfehlen.

Tag 10 der Digital Marketing Challenge: Gastbeiträge schreiben

Digital Marketing Challenge Day 10

Guest-Blogging eignet sich hervorragend, um sich selbst als Experte auf einem bestimmten Gebiet zu etablieren und Anerkennung von Kollegen zu erhalten. Zudem baut man auf diese Weise Backlinks auf. Um diese Strategie wirklich auszunutzen, solltest Du regelmäßig Gastbeiträge für andere Blogs schreiben, wir fangen aber erst mal mit einem an.

Finde zuerst Blogs aus Deiner Nische, die Gastbeiträge akzeptieren und achte darauf, dass diese Webseiten über eine ähnliche Zielgruppe verfügen, damit sie Deinen idealen Kunden entsprechen. Du kannst diese Blogs in der Regel relativ einfach mit einer Google-Suche und dem Zusatz „Gastbeitrag“ oder „Gastbeitrag einreichen“ identifizieren. Lies Dir anschließend die Richtlinien zum Schreiben von Gastbeiträgen sorgfältig durch und schlagen dem Blogbetreiber jeweils drei Ideen vor, stelle dabei aber sicher, dass Du die Vorteile, die sich die Leser von Deinen Artikeln versprechen können, klar herausarbeitest.

Fange erst mit dem Schreiben an, wenn Dein Vorschlag akzeptiert wurde, damit Du keine Zeit verschwendest. Hier sind weitere Tipps zum Thema Guest-Blogging.

Tag 11 der Digital Marketing Challenge: Trete einem Affiliate-Netzwerk bei

Digital Marketing Challenge Day 11

Wenn Du Deinen Blog nutzen möchtest, um Geld zu verdienen, solltest Du auf Affiliate-Marketing setzen, denn auf diese Weise musst Du nicht selbst ein Produkt oder ein SaaS-Tool entwickeln, sondern kannst einfach die Produkte anderer Hersteller bewerben und dafür eine Provision kassieren.

Amazon PartnerNet ist eins der größten Affiliate Netzwerke weltweit, auch wenn die Provision höher ausfallen könnte. Zu den Alternativen gehören ClickBank, CJ Affiliate und ShareASale.

Du kannst Unternehmen, die ein Produkt verkaufen, das Dir gefällt, aber auch direkt ansprechen. Diese Strategie ist vor allem dann zu empfehlen, wenn Du eine Nischenzielgruppe bedienst, die ganz besondere Wünsche und Vorlieben hat.

Falls Du Dich für Affiliate-Marketing interessierst, solltest Du Dir unbedingt meine Tipps für Fortgeschrittene durchlesen.

Tag 12 der Digital Marketing Challenge: Redaktionskalender anlegen

Digital Marketing Day 12

Was machst Du, wenn die Zeit für einen neuen Blogbeitrag gekommen ist?

Gerätst Du erst mal in Stress und suchst verzweifelt nach einem Thema, über das man schreiben könnte, oder schaust Du ganz entspannt auf Deinen Redaktionskalender? Die Führung eines Blogs wird mit einem gut geführten Redaktionskalender fast zu einem Kinderspiel.

Ein Redaktionskalender ist nicht kompliziert und relativ schnell angelegt. Du brauchst lediglich eine Tabelle und ein paar Ideen, um loszulegen. Öffne Google-Tabellen und erstelle dann einen einfachen Kalender für die nächsten sechs Monate und suche dann nach Themen für neue Blogbeiträge. Wenn ich zum Beispiel nur einen Artikel pro Woche schreiben würde, dann bräuchte ich nur 26 Ideen.

Führe anschließend eine Keywordrecherche zu jedem potenziellen Blogbeitrag durch, wähle die vielversprechendsten Themen aus und füge sie dem Kalender hinzu. Falls die Artikel von einem freiberuflichen Autor und nicht von Dir selbst geschrieben werden, solltest Du den Namen des verantwortlichen Autors zu jedem Artikel hinzufügen.

Mehr gehört eigentlich nicht dazu. Das ist ein bereits Redaktionskalender. Falls Du mehr erfahren willst, solltest Du diesen ausführlichen Artikel lesen.

Tag 13 der Digital Marketing Challenge: Das richtige Projektmanagementprogramm auswählen

Digital Marketing Challenge Day 31

Du hast bereits festgestellt, dass eine Onlinemarketingstrategie sehr komplex sein kann, aus diesem Grund solltest Du in ein Projektmanagementsystem investieren, damit Du nicht so schnell den Überblick verlierst. So ein Programm lohnt sich auch, wenn man alleine arbeitet, darum lohnt sich diese Anschaffung eigentlich immer.

Es gibt verschiedene Programme und Systeme, die sich fürs Projektmanagement eignen, unter anderem:

  • Trello
  • Wrike
  • Jira
  • Asana

Lies Dir am besten meinen Artikel zum Thema Projektmanagementsoftware durch, um das richtige Programm für Deine Bedürfnisse zu finden.

Tag 14 der Digital Marketing Challenge: Chatbot einrichten

Digital Marketing Day 14

Du musst jeden Besucher persönlich begrüßen, doch dafür hast Du natürlich keine Zeit und darum würde ich Dir einen Chatbot empfehlen, um Deine Leadgewinnung zu maximieren. Chatbots helfen bei der Leadgewinnung und können sogar im Kundenservice eingesetzt werden.

Chatbots haben aber noch zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel:

  • Kundenfeedback sammeln
  • Kundenerlebnis optimieren
  • Ergänzende oder teurere Produkte verkaufen

Die Einrichtung eines Chatbots ist aber nicht so einfach, darum habe ich eine ausführliche Anleitung zum Thema geschrieben.

Tag 15 der Digital Marketing Challenge: Handlungsaufforderungen (CTAs) optimieren

Digital Marketing Challenge Day 15

Eine weitere Möglichkeit, Leads und Verkäufe zu steigern, besteht darin, Deine Handlungsaufforderungen — Call-to-Actions (CTAs) — zu optimieren. Die Farbgestaltung hat jedoch nicht viel mit dem „perfekten“ CTA zu tun, auch wenn dies oft behauptet wird. Den perfekten CTA gibt es nicht. Der Trick besteht darin, alle Handlungsaufforderungen zu testen, um herauszufinden, welcher am besten funktioniert.

Hier sind ein paar Tests, die Du durchführen solltest:

  • Personalisierter Text
  • Unterschiedliche Größen
  • Unterschiedliche Platzierungen
  • CTA im allgemeinen ansprechender gestalten (z. B. Design)

Du solltest aber nicht alle Elemente auf einmal testen. Suche Dir stattdessen ein Element aus, teste es und behalte dann die optimierte Version bei, bevor Du ein neues Element testest.

Hier findest Du einen ausführlichen Artikel über CTAs.

Tag 16 der Digital Marketing Challenge: Zielgruppenrecherche durchführen

Digital Marketing Challenge Day 16

Kennst Du Deine Kunden? Du weißt zwar, dass sie an Deinem Produkt interessiert sind, aber kennst Du sie wirklich?

Wenn nicht, dann solltest Du eine ausführliche Zielgruppenrecherche durchführen, um Deine Kunden besser kennenzulernen. Eine solche Recherche verrät Dir:

  • Wer Deine Kunden sind
  • Welche Wünsche und Probleme sie haben
  • Welche Webseiten sie besuchen
  • Wie sie Dein Produkt nutzen

Nur wenn Du Dein Publikum wirklich kennst, kannst Du Inhalte produzieren, die potenzielle Kunden interessieren und diese von Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung überzeugen.

Hier findest Du heraus, wie man eine Zielgruppenrecherche durchführt.

Tag 17 der Digital Marketing Challenge: Newsletter und Podcasts von Branchenführern abonnieren

Digital Marketing Challenge Day 17

Man kann immer etwas Neues dazulernen, egal wie gut die eigene Marketingstrategie ist und wie viel Erfahrung man hat. Es gibt sicherlich großartige Newsletter und Podcasts aus Deiner Branche oder Nische, die Du unbedingt abonnieren solltest.

Ich selbst produziere auch einen Podcast und einen Newsletter zum Thema Onlinemarketing. Marketing School ist mein Podcast. Gemeinsam mit Eric Siu liefere ich kurze und knallharte Fakten sowie Tipps zum Thema Marketing. Mein Newsletter enthält die neusten Blogbeiträge mit aktuellen Strategien und den neusten Tricks aus dem Bereich Marketing und SEO.

Tag 18 der Digital Marketing Challenge: Podcast oder Videoserie entwickeln

Digital Marketing Challenge Day 18

Ich kann nicht oft genug betonen, wie wichtig Podcasts und Videos für Deine Marke sind. Beide Strategien haben mir sehr geholfen und meine Zielgruppe signifikant erweitert.

Du kannst Dich für einen Podcast oder eine Videoserie entscheiden, das kommt ganz auf Deine persönlichen Vorlieben an. Die meisten Leute bevorzugen Podcasts, weil sie einfacher zu produzieren sind.

Lies Dir am besten meine Anleitung in 14 Tagen zum eigenen Podcast durch. Probiere es am besten selbst aus und lass Dich überraschen.

Wenn Podcasts nicht Dein Fall sind, kannst Du auch eine Videoserie entwickeln und alle paar Wochen oder jeden Monat ein neues Video veröffentlichen.

Tag 19 Digital Marketing Challenge: Werbung

Digital Marketing Challenge Day 19

Es macht keinen Sinn, Inhalte zu produzieren, wenn Du diese nicht bewirbst, um sie unter die Leute zu bringen. Selbst der beste Inhalt kommt nicht ohne Werbung aus, darum brauchst Du einen soliden Marketingplan.

Du musst jeden neuen Inhalt bewerben, sei es im Newsletter, in den sozialen Medien oder durch mehrmaliges Teilen auf verschiedenen Kanälen. Das ist das absolute Minimum.

Wandle Deinen Content am besten in neue Formate um, um das meiste aus jedem Inhalt herauszuholen. Blogbeiträge können beispielsweise wunderbar in Infografiken oder Präsentationen verwandelt werden. Je mehr Formate Du aus Deinem Inhalt machen kannst, desto mehr Menschen sprichst Du an.

Außerdem solltest Du Kontakt zu bekannten Influencern Deiner Brache aufnehmen, da diese Deine Inhalte eventuell ebenfalls teilen wollen, falls er gut genug ist. Erwähne oder zitiere den Influencer am besten im Inhalt, dann teilt er ihn bestimmt.

Hier ist ein Artikel über die Bewerbung von Inhalten.

Tag 20 der Digital Marketing Challenge: Analysetool einrichten, um Leistungen zu verfolgen

Digital Marketing Challenge Day 20

Herzlichen Glückwunsch! Das meiste ist geschafft. Jetzt musst Du nur noch zwei Tage durchhalten.

Ich habe ja gesagt, dass es keinen Sinn macht, Inhalte zu produzieren, wenn man diese anschließend nicht teilt und bewirbt. Es macht aber auch keinen Sinn, Inhalte zu bewerben, wenn man die Leistung nicht misst und die Ergebnisse auswertet.

Du musst Dir zuerst ein festes Ziel setzen und dann Google Analytics einrichten, um Deine Ziele zu verfolgen. Richte Conversion-Tracking für Deine Webseite ein, um herauszufinden, wo Deine Conversions herkommen und was die gewünschten Handlungen auslöst.

Dieses Thema ist ganz schön umfangreich, darum habe ich eine ausführliche Anleitung geschrieben.

Tag 21 der Digital Marketing Challenge: Prozesse automatisieren

Digital Marketing Challenge Day 21

Der letzte Tag unserer Challenge ist angebrochen. Jetzt musst Du Deine Marketingstrategie nur noch auf Autopilot stellen.

Der Trick besteht darin, die beste Marketing-Automationsoftware zu finden. Leider gibt es viel zu viele Optionen für alle möglichen Situationen und Unternehmen, aus diesem Grund fällt die Auswahl fast jedem schwer. Aus diesem Grund habe ich eine kurze Liste mit den besten Programmen zusammengestellt.

  • Hubspot
  • ActiveCampaign
  • Freshworks
  • Pardot by Salesforce
  • Act-On
  • Trello Butler
  • Zapier

Falls Du mehr über die beste Software für die Marketingautomatisierung erfahren willst, habe ich natürlich auch dafür einen Artikel.

Fazit

Die Zusammenstellung der perfekten Marketingstrategie ist keine leichte Aufgabe, da man so viele Dinge beachten muss und eine solide Grundlage braucht, doch diese Grundlage habe ich Dir ja jetzt geliefert.

Du solltest Dich in einige Aufgaben dieser Liste vertiefen und Dich weiterbilden, u. a. über das Schreiben von Gastbeiträgen und Linkbuilding, um Deine Marketingstrategie noch besser zu machen und Deine Ergebnisse zu maximieren.

Falls Du Hilfe benötigst, kannst Du jederzeit Kontakt zu mir aufnehmen. Mein Team und ich beraten Dich gerne und helfen Dir weiter.

Hast Du die 21-tägige Digital Marketing Challenge abgeschlossen? Welche Aufgabe hast Du am liebsten gemacht und was hat Dir nicht so gut gefallen?

Teilen