So bearbeitet man Werbeanzeigen in den sozialen Medien

How to Edit Paid Ads

Trotz guter Vorbereitung und bester Bemühungen können bei einer Werbekampagne in den sozialen Medien Fehler auftreten. Vermarkter und Creatoren kennen das bestimmt, ärgern sich aber dennoch jedes Mal über Rechtschreibfehler oder andere Patzer und bemühen sich darum umso härter, diese von vornherein zu vermeiden.

Um dieses Problem vermeiden zu können, musst Du wissen, die man eine Werbeanzeige in den sozialen Medien bearbeitet.

4 Gründe für die Bearbeitung einer Anzeige in den sozialen Medien

Ich habe im Laufe meiner Karriere schon zahlreiche Werbeanzeigen in den sozialen Medien geschaltet und kann darum aus Erfahrung sagen, dass es eine große Erleichterung ist, wenn man weiß, wie man diese Anzeigen bearbeiten kann (Werbung in Suchmaschinen übrigens auch). Kleine Fehler können relativ einfach behoben werden, um eine größere Krise abzuwenden.

Es lohnt sich, und zwar aus folgenden Gründen:

1. Rechtschreibfehler können Kunden abschrecken

Ein Rechtschreibfehler, Tippfehler oder falsche Grammatik können Deine Leser abschrecken und werfen ein schlechtes Licht auf Deine Marke. Der Leser sieht den Fehler und denkt sich: „Wenn sich das Unternehmen hier schon keine Mühe gibt, wie sieht es dann wohl erst bei anderen Dingen aus?“

Wenn Du Deine Werbeanzeigen bearbeiten kannst, um ungewollte Fehler zu beheben, kannst Du die Abwanderung dieser Kunden vermeiden.

2. Schlechte Formulierungen erzielen weniger Konversionen

Vermarkter und Designer verbringen viel Zeit mit der Planung und der visuellen Gestaltung ihrer Kampagnen, doch leider können unsere Vorstellungen auf dem Papier der Realität nicht immer gerecht werden.

Schlecht gewählte Formulierungen könnten der Anzeige schaden, oftmals verwirren sie den potenziellen Kunden aber auch. Wenn Du unerwartet schlechte Ergebnisse erzielst, solltest Du Deine Anzeigen von jemandem prüfen lassen, der einen frischen Blick auf Deine Kampagne werfen kann.

Passe dann eventuell die Bildunterschrift, das Bild oder die Zielgruppenausrichtung an, um die Kampagne nicht zu verschwenden.

3. Anzeigen, die nicht richtig dargestellt werden, müssen korrigiert werden

Viele Vermarkter machen den Fehler und benutzen einen langen Link oder eine lange Beschreibung im Karussell-Format, um ihre Anzeige zu präsentieren. Leider gehen dabei oft wichtige Informationen verloren, weil bestimmte Bereiche auf Plattformen wie Facebook einfach abgeschnitten werden, um ins Design zu passen.

Dies kann vermieden werden, indem Du Dich kurz und knapp hältst. Du kannst Dir vor der Veröffentlichung eine Vorschau anzeigen lassen, um zu prüfen, wie die Anzeige dargestellt wird. Prüfe vor der Erstellung Deiner Anzeige immer die Einschränkungen wie Zeichenlimit usw.

4. Erfolgreiche Kampagnen können verlängert werden

Du kannst besonders erfolgreiche Kampagnen länger laufen lassen oder das Budget erhöhen. Diese kleinen Veränderungen können eine große Wirkung erzielen, sei aber vorsichtig und übertreibe es nicht. Du musst keine neue Anzeige erstellen, wenn Du eine erfolgreiche nutzen kannst, um Deinen Gewinn zu maximieren.

So überarbeitet man bezahlte Social Ads

Große Social Media Netzwerke verfügen in der Regel über eine Werbeplattform, auf der PPC-Vermarkter ihre Anzeigen ohne Weiteres bearbeiten können, der Prozess unterscheidet sich jedoch von Plattform zu Plattform.

Im Folgenden zeige ich, wie Werbekampagnen auf Facebook, Twitter, LinkedIn und anderen Plattformen überarbeitet werden können.

Die Bearbeitung einer Werbekampagne auf Facebook

Der Facebook-Werbeanzeigenmanager gibt Werbekunden die Möglichkeit, einige Bereiche ihrer Anzeigen zu überarbeiten, falls Du jedoch größere Veränderungen vornehmen willst, musst Du eine neue Anzeige einstellen.

Ich zeige Dir im Folgenden, wie man eine Anzeige überarbeitet.

Schritt Nr. 1: Gehe zum Werbeanzeigenmanager und wähle „Werbeanzeigen“ aus.

How to edit ads on facebook paid ads

Schritt Nr. 2: Klicke das Kästchen neben den Anzeigen an, die Du bearbeiten möchtest.

Schritt Nr. 3: Wähle „Bearbeiten“ aus.

Schritt Nr. 4: Du musst die Anzeige zunächst deaktivieren, um sie bearbeiten zu können. Klicke dafür auf den Schalter neben der Werbeanzeige, die Du deaktivieren möchtest, und verschiebe ihn von Blau zu Grau.

How to edit paid social ads in ad manager on facebook

Schritt Nr. 5: Sobald die Anzeige inaktiv ist, können wir die gewünschten Änderungen vornehmen.

How to edit paid ads on facebook

Schritt Nr. 6: Neben dem Text können folgende Bereiche bearbeitet werden:

  • Um den Anzeigennamen zu bearbeiten, lösche den aktuellen Namen und gib einen neuen in das Textfeld ein.
  • Wenn Du die Seite ändern möchtest, wähle im Drop-down-Menü eine andere Seite aus.
  • Um Dein Bild oder Video zu ändern, klicke im Abschnitt „Anzeigengestaltung“ auf „Bearbeiten“ und wähle dann „Medien ändern“ aus. Wähle ein anderes Bild oder Video aus und klick dann auf „Weiter“. Klicke auf „Fertig“, um Deine neuen Medien zu speichern.
  • Um Dein Bild oder Video für eine bestimmte Platzierung zu optimieren, fahre mit der Maus über die zu bearbeitende Platzierungsgruppe und klicke dann auf das Stiftsymbol, um die entsprechenden Veränderungen vorzunehmen.

Schritt Nr. 7: Wenn Du zufrieden bist, wähle „Veröffentlichen“ aus, um die Änderungen zu veröffentlichen.

How to edit paid ads on facebook

Deine Anzeige ist jetzt live und wird nur noch von Facebook überprüft.

Hinweis zu Facebook-Werbung: Du kannst Deine Anzeigen aus Facebook heraus auch direkt auf Instagram veröffentlichen. Dies geschieht ebenfalls im Werbeanzeigenmanager, Du müsstest also nicht unbedingt Instagram öffnen, es sei denn, Du möchtest.

Die Bearbeitung einer Werbekampagne auf Twitter

Twitter verfügt ebenfalls über ein Programm, mit dem Du Anzeigen erstellen, schalten und bearbeiten kannst.

Im Gegensatz zu den meisten Social-Media-Werbeplattformen, bei denen Du auf der Webseite bleibst, Werben die Kampagneninformationen auf Twitter in einer Tabelle gespeichert. Du kannst diese Tabelle herunterladen, bearbeiten und erneut hochladen, um Änderungen an Deinen Anzeigen vorzunehmen.

So funktioniert die Bearbeitung einer Werbeanzeige im Twitter-Ads-Editor:

Schritt Nr. 1: Logge Dich auf ads.twitter.com ein, navigiere zum „Tools“-Dropdown und klick auf „Ads-Editor“.

How to edit an ad on twitter: ads editor

Schritt Nr. 2: Finde die richtige Kampagne, indem Du die Daten oder das Kampagnenziel auswählst. Du kannst auch den Kampagnennamen in das Suchfeld eingeben.

Beachte, dass Deine Kampagne nicht angezeigt wird, wenn der Datumsbereich falsch eingestellt ist.

Klicke auf „Exportieren“, um Deine Tabelle herunterzuladen.

How to edit ads in Twitter - adjusting settings

Schritt Nr. 3: Öffne die Datei.

Jede Kampagne ist durch mindestens eine Zeile vertreten. Wenn Deine Kampagne jedoch mehrere Anzeigengruppen umfasst, ist sie über mehrere Zeilen verteilt. 

Alle Parameter für Targeting, Gebot, Budget und Datum, die Du im Formular zur Kampagnenerstellung festgelegt hast, stehen in der entsprechenden Zeile für die Kampagne.

How to edit Twitter ads using a spreadsheet

Schritt Nr. 4: Nimm die gewünschten Änderungen an Deiner Kampagne in der entsprechenden Zeile vor. Wenn Du beispielsweise das Startdatum ändern willst, musst Du eine Änderung in Spalte D vornehmen.

Es gibt bestimmte Dinge, die Du nicht mehr bearbeiten kannst, zum Beispiel die Finanzierungsquelle und das Kampagnenziel. In diesem Fall müsstest Du eine neue Kampagne erstellen.

how to edit paid ads on twitter - entering data in excel

Schritt Nr. 5: Speichere die Excel-Datei.

Schritt Nr. 6: Kehre zum Ads-Editor-Tool in Deinem Anzeigen-Account zurück.

Schritt Nr. 7: Klicke auf den Reiter „Importieren“ und wähle Dein Ads-Editor-Excel von Deinem Computer aus. Klicke auf „Hochladen und Vorschau“.

How to edit paid ads in twitter: uploading and validation of changes

Schritt Nr. 8: Sobald Dein Import als bestätigt angezeigt wird, klicke auf „Änderungen übernehmen“.

Schritt Nr. 9: Die Bestätigung, dass Deine Änderungen live geschaltet wurden, siehst Du in der grünen „Success!“-Nachricht.

how to edit ads in twitter - success screen

Die Bearbeitung einer Werbekampagne auf LinkedIn

LinkedIn bietet zahlreiche Anzeigenformate an, darunter Karussellanzeigen, Videoanzeigen, Bildanzeigen und Stellenanzeigen.

Die Erstellung einer Anzeige erfolgt im Kampagnen-Manager. Sponsored Content-Anzeigen, die im Kampagnen-Manager erstellt werden, werden als „Direct Sponsored Content“ bezeichnet. Die Bearbeitung ist jeweils vom gewählten Anzeigenformat abhängig.

Der Name der Anzeige und der Einleitungstext können in der Regel immer bearbeitet werden. Darüber hinaus können in Bildanzeigen Ziel-URL, Überschrift, Anzeigenbild, Beschreibung und Handlungsaufforderung angepasst werden. Videoanzeigen lassen die Überarbeitung der Überschrift, Ziel-URL, Beschreibung und Handlungsaufforderung zu. Die Bearbeitung von Stellenanzeigen und Karussellanzeigen ist stark eingeschränkt.

Die Bearbeitung der Anzeige folgt unabhängig vom gewählten Format immer denselben Schritten:

  1. Logge Dich im Kampagnen-Manager ein.
  2. Klicke auf die Kampagne, in der der Anzeigenentwurf gespeichert ist.
  3. Bewege den Mauszeiger über den Anzeigennamen und klick im Pop-up-Fenster auf das Symbol „Verwalten“.
  4. Klicke auf das Symbol „Aktionen“ rechts neben der Werbeanzeige, die Du bearbeiten möchtest, und wähle „Vorschau“ und „Bearbeiten“ aus dem Drop-down-Menü aus. Nun kannst Du die gewünschten Felder bearbeiten.
  5. Klicke unten auf der Seite auf „Aktualisieren“, um Deine Änderungen zu speichern.

Die Bearbeitung einer Werbekampagne auf TikTok

TikTok bieten Werbetreibenden die Möglichkeit, bestimmte Einstellungen Deiner Kampagne und Anzeigen zu ändern, sogar während sie ausgeliefert werden.

Schritt Nr. 1: Öffne den TikTok Ads Manager und wechsle zuerst zu der Seite „Kampagne“.

How to edit paid ads in TikTok

Schritt Nr. 2: Klicke dann entweder auf die Registerkarte „Kampagne“, „Anzeigengruppe“ oder „Anzeige“. Suche die Anzeige, die Du ändern möchtest, klick auf die Schaltfläche „Bearbeiten“ und nimm die gewünschten Veränderungen vor.

how to edit paid tiktok ads - campaig tab
How to edit ads in TIkTok using ad group function
How to edit paid TikTok ads - ad tab

Schritt Nr. 3: Klicke auf Speichern, nachdem Du die Änderungen vorgenommen hast.

Die Bearbeitung einer Werbekampagne auf Snapchat

Snapchat gibt Dir die Möglichkeit, einzelne Anzeigen, Anzeigengruppen oder eine Kampagne zu bearbeiten. Jede Option lässt unterschiedliche Anpassungen zu.

Hier sind die Schritte zur Bearbeitung einer Anzeigengruppe:

  1. Melde Dich im Anzeigenmanager von Snapchat an.
  2. Klicke auf „Menu“ und wähle die Option „Manage Ads“.
  3. Klicke auf „Ad Set“ und wähle „Edit“ aus.

Nun kannst Du die Details Deiner Anzeigengruppe, Zielgruppenausrichtung, Lieferung, demografische Merkmale, Geräte und den Standort bearbeiten.

how to edit paid snapchat ads

Vergiss nicht, Deine Änderungen zu speichern.

Wenn Du eine einzelne Anzeige bearbeiten willst, musst Du statt „Ad Set“ die Option „Ads“ wählen und dann die entsprechenden Anpassungen vornehmen.

Hier kannst Du den Status, den Anzeigennamen und die Impression-Tags bearbeiten.

how to edit ads in snapchat - set details

Nimm die gewünschten Änderungen vor und speichere sie anschließend.

Wenn Du die kreativen Aspekte Deiner Anzeigen ändern willst, musst Du im Bereich „Manage Ads“ auf „Creative Library“ klicken.

How to edit paid ads - snapchat "manage ad" form

Wähle die Grafik aus, die Du bearbeiten möchtest, und klick auf „Edit“.

Du kannst Änderungen am Anhang, dem Markennamen, der Überschrift, dem Namen, der Freigabe, dem Bild oder am Video vornehmen. Speichere Deine Änderungen und klick auf „Publish“.

Die Bearbeitung einer Werbekampagne auf Instagram

Wenn Du eine Werbeanzeige bearbeiten möchtest, die auf Instagram erstellt wurde, musst Du zunächst Deine aktuelle Werbeanzeige löschen und anschließend die neue Werbeanzeige mit den gewünschten Änderungen einreichen.

Ich habe je bereits erwähnt, dass Änderungen an Instagram-Anzeigen direkt im Facebook-Werbeanzeigenmanager vorgenommen werden können. Falls Du beide Plattformen nutzt, könntest Du auf diese Weise Zeit sparen.

Um eine Anzeige auf Instagram zu ändern, musst Du sie jedoch erneut mit den gewünschten Änderungen einreichen. Das geht so:

Schritt Nr. 1: Öffne Dein Instagram-Profil.

Schritt Nr. 2: Tippe auf „Werbetools“.

How to edit paid ads on Instagram - promotions

Schritt Nr. 3: Klick unter der Werbeanzeige, die Du bearbeiten möchtest, auf „Insights ansehen“.

how to edit instagram promotion ads

Schritt Nr. 4: Scroll nach unten und klick auf „Werbeanzeige löschen“ (in rot hervorgehoben). Deine Anzeige ist nun wieder ein normaler Beitrag.

how to edit paid instagram ads - use promotion insights

Schritt Nr. 5: Kehre in Dein Profil zurück und wähle den Beitrag aus, den Du bewerben möchtest.

Schritt Nr. 6: Klick auf „Bearbeiten“.

how to edit oaid instagram ads - find by the original post

Schritt Nr. 7: Nimm die entsprechenden Änderungen vor und speichere sie.

how to edit instagram ads - make changes to original ad

Schritt Nr. 8: Wenn Du mit den Änderungen zufrieden bist, kannst Du den Beitrag erneut bewerben.

Die Bearbeitung einer Werbekampagne auf YouTube

YouTube unterscheidet sich von anderen Werbeplattformen. YouTube verfügt über zahlreiche Videoanzeigenformate, darunter auch überspringbare In-Stream-Anzeigen und nicht überspringbare In-Stream-Anzeigen.

YouTube-Anzeigen werden über den Google Ads Editor gesteuert. Die Bearbeitung ist ganz einfach.

Schritt Nr. 1: Wähle die Kampagne aus, die Du bearbeiten möchtest.

Schritt Nr. 2: Wähle „Anzeigen“ aus. Wähle basierend auf Deinem Videoanzeigenformat die entsprechende Option aus:

  • Wähle für „In-Stream Anzeigen“ TrueView In-Stream-Videoanzeigen aus.
  • Wähle für „In-Stream Anzeigen“ in einer „Video – Drive Actions“-Kampagne TrueView In-Stream-Videoanzeigen aus.
  • Wähle für Anzeigen im Format „Video Discovery“ TrueView Video Discovery-Anzeigen aus.
  • Wähle für “Bumper-Anzeigen” Bumper-Videoanzeigen aus.
  • Wähle für “Out-Stream-Anzeigen” Out-Stream-Anzeigen aus.

Schritt Nr. 3: Finde das Bearbeitungsfeld und ändere die URL, den Status, die Video-ID oder lade ein neues Anzeigenbild hoch, indem Du im Abschnitt „Companion-Banner“ auf die Option „Bild auswählen“ klickst.

Fazit

Die meisten Social-Media-Netzwerke verfügen über eine Werbeplattform, auf der interessierte Unternehmen Anzeigen schalten und bearbeiten können. Solange Du die richtigen Schritte kennst, sollte das kein Problem sein.

Die Anpassung bezahlter Anzeigen in den sozialen Medien könnte zu besseren Ergebnissen führen. Selbst die Behebung kleiner Fehler kann große Auswirkungen auf Deine Kampagne haben.

Falls Du Hilfe brauchst oder Dir Unterstützung bei der Durchführung Deiner Marketingstrategie wünschst, nimm den Kontakt zu mir auf!

Nutzt Du Werbeanzeigen in den sozialen Medien, um Dein Unternehmen bekannter zu machen?

Teilen