9 ethische Methoden, um die SEO Deiner Konkurrenten zu zerstören

bury competition

Die SEO-Landschaft sieht heutzutage ganz anders aus, als es noch vor zehn Jahren der Fall war.

Als ich mit SEO angefangen hatte, steckte das Internet noch in den Kinderschuhen. Damals gab es auch noch nicht so viele Regeln.

Black Hat SEO war damals noch ganz normal. Heutzutage ist es Betrug.

Die Leute haben damals wirklich verrückte Dinge gemacht. Sie haben ihr Haupt-Keyword einfach 100 Mal auf die gleiche Seite geschrieben und es dann in den Seitenhintergrund einblenden lassen.

Auch ich habe mehr Black Hat SEO betrieben, als ich heute zugeben mag. Ich war damals nur 16 Jahre alt und mich nicht um die Konsequenzen geschert.

Außerdem war das damals alles noch total normal.

Heutzutage greife ich natürlich nicht mehr auf solche Methoden zurück.

Eine dieser verbotenen Techniken, die damals total beliebt war, ist die negative SEO.

Die negative SEO greift auf das Black Hat SEO zurück, um die Rankings Deiner Konkurrenten zu zerstören.

Du attackierst die Webseiten Deiner Konkurrenten und hoffst darauf, dass sie von Google bestraft werden.

Ganz schön hinterhältig.

Ich habe aber mit der Zeit festgestellt, dass man seine eigene Webseite so nicht wachsen lassen kann.

Du optimierst Deine eigene Seite nicht für die SERPs. Du versuchst stattdessen, Deine Rivalen zu zerstören.

Ich habe schnell festgestellt, dass die negative SEO keinen Langzeitwirkung hat.

Wenn Du viele Besucher für Deine Webseite gewinnen willst, musst Du etwas einzigartiges erschaffen. Die negative SEO kann Dir dabei nicht helfen.

Darum rate ich den Leute immer, sich lieber auf die Erstellung von außergewöhnlich guten Inhalten zu konzentrieren.

Es gibt aber ein paar ethische Methoden, um Deine Konkurrenten in den SERPs abrutschen zu lassen.

Kein Black Hat SEO in Sicht und trotzdem wirst Du Deine eigene Webseite deutlich verbessern, indem Du die folgenden Techniken benutzt.

Du kannst das Ranking Deiner Konkurrenten senken, ohne ein schlechtes Gewissen dabei haben zu müssen.

1. Spioniere die Keywords Deiner Konkurrenz aus

Das ist eine der hinterlistigsten Methoden, um Deine Konkurrenz auszustechen.

Nehmen wir einfach mal an, Dein Haupt-Keyword lautet “Walnuss-Tische”.

Du hast es bestimmt schon analysiert und mit den Schlüsselwörtern Deiner Konkurrenten verglichen, oder?

Du kannst die Schlüsselwörter anderer Webseiten in Erfahrung bringen. Dann kannst Du diese Wörter zu Deinem eigenen Vorteil nutzen.

Das kannst Du mit der Seite Alexa machen.

Ruf Alexa.com auf und klick auf die große Schaltfläche, auf der “Try 7 Days Free” steht.

Screen Shot 2017 06 26 at 9.50.19 PM

Wähle auf der nächsten Seite den Plan Advanced aus. (Da Du ja nur die kostenlose Testversion ausprobieren willst, solltest Du Dich nur für das Beste vom Besten entscheiden.)

Screen Shot 2017 06 26 at 9.53.48 PM

Wenn Du Dein Konto eingerichtet hast, musst Du das Dashboard aufrufen.

Klick auf “Competitor Keyword Matrix” in der linken Seitenleiste.

Screen Shot 2017 06 26 at 9.59.54 PM

Dann wird Dir eine praktische Kurzanleitung zur Verfügung gestellt:

Screen Shot 2017 06 26 at 10.01.58 PM

Du kannst sie Dir in Ruhe durchlesen, wenn Du wissen willst, was das Tool alles leisten kann.

Es hilft Dir dabei, die Keywords Deiner Konkurrenten zu finden.

Du kannst bis zu 10 Webseiten in die Box eingeben und Deine eigene Webseite einschließen, um zu sehen, wie sie sich im Vergleich zu Deiner Konkurrenz so schlägt.

Da unser Beispiel-Keyword “Walnuss-Tische” lautet, habe ich ein paar Webseiten recherchiert, die sich gut für diesem Begriff platziert haben.

Wenn Du die entsprechenden Webseiten eingegeben hast, musst Du auf “Create Matrix” klicken.

Screen Shot 2017 06 26 at 10.07.33 PM

Dann werden Dir wichtige Informationen zur Verfügung gestellt, die einen genauen Blick wert sind.

Wir sind besonders an diesem Bereich interessiert:

Screen Shot 2017 06 26 at 10.07.15 PM

Das sieht auf den ersten Blick überwältigend aus, enthält aber eine Menge toller Informationen.

Du kannst der Tabelle entnehmen, welche Schlüsselwörter Deine Konkurrenten benutzen, wie beliebt diese Wörter sind und wie viel organischer und bezahlter Traffic mit diesen Begriffen auf die Webseiten weitergeleitet wird.

Du kannst so viele Tabellen erstellen, wie Du willst. Selbst wenn Du 100 Mitbewerber hast, kannst Du jeden einzelnen von ihnen genau überprüfen.

Ach, und habe ich schon erwähnt, dass Du wortwörtlich auf tausende von Keywords Zugriff hast?

Screen Shot 2017 06 26 at 10.22.35 PM

Und das Beste daran ist, dass Du alle Informationen herunterladen kannst. Klick dafür einfach auf das Symbol in der rechten, oberen Ecke.

Screen Shot 2017 06 26 at 10.07.19 PM

Dann werden Dir die Ergebnisse im praktischen .csv Format zur Verfügung gestellt.

Ich liebe dieses Tool. Du kannst einen Einblick in die Strategie Deiner Konkurrenten gewinnen und herausfinden, wie gut sich ihre Keywords schlagen.

(Vergiss aber nicht Deine kostenlose Testversion zu kündigen, wenn Du nach den 7 Tagen nicht zahlen willst.)

Ich kann Dir außerdem das Keyword Difficulty Tool empfehlen. Mit dieser Funktion kannst Du herausfinden, wie einfach (oder schwer) Deine Seite für bestimmte Begriffe platziert werden kann.

Screen Shot 2017 06 26 at 10.26.14 PM

2. Nutze die Wirksamkeit der lokalen SEO

Die lokale SEO wird immer übersehen.

Die meisten Unternehmen, mit denen ich zusammenarbeite, versuchen immer für die beliebtesten Keywords auf globaler Ebene platziert zu werden.

Lokale SEO, das hört sich für viele irgendwie schlapp an; aber ich beweise dir gerne, dass dem nicht so ist.

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass Du lokale Ergebnisse angezeigt bekommst, wenn Du nach „Klempner“suchst?

Das liegt daran, dass diese Unternehmen von der lokalen SEO Gebrauch machen.

Dies lokale SEO ist schon so eine Sache für sich, Du solltest Dich aber auf jeden Fall mit dem Akronym NAP vertraut machen.

Das hat nichts mit einem kurzen Nickerchen auf dem Sofa zu tun. Die Abkürzung steht für drei Begriffe: Name, Adresse und Standort (für engl. place).

pasted image 0 37

Du solltest Deine NAP-Informationen auf Google My Business (GMB) und den wichtigen Seiten, z. B. der Homepage und Deiner Kontaktseite, anpassen.

Du findest die NAP-Informationen dieses Restaurants in der Fußzeile:

Screen Shot 2017 06 26 at 10.51.53 PM

Wenn Du lokale SEO betreibst, aber Deine Konkurrenten nicht, steigt Deine Webseite in den SERPs nach oben. Das ist der Riesenvorteil dieser Methode.

Wie bereits gesagt, das sind nur die Grundlagen der lokalen SEO. Wenn Du mehr zum Thema erfahren willst, solltest Du Dir diesen Artikel durchlesen.

3. Erzähle den Leuten persönlich von Deiner Seite 

Empfehlungen können sehr zu Deinem Erfolg beitragen. .

Empfehlungen können sogar den eventuellen Problemen Deiner SEO-Strategie vorbeugen.

Hört sich das seltsam an?

Nehmen wir einfach mal an, Du verkaufst Sweatshirts. Kunde X sucht nach einer Seite, auf der man gute Sweatshirts kaufen kann.

Wie gut stehen die Chancen, dass dieser Kunde ausgerechnet auf Deiner Webseite landet? Gut oder schlecht, aber sicherlich nicht 100 %.

Du kannst nicht garantieren, dass Kunde X Deine Webseite findet.

Nehmen wir aber mal an, Kunde X stellt eine Frage auf Quora.

Wenn Du ihm antwortest, besucht er Deine Seite fast mit absoluter Sicherheit.

Natürlich kannst Du Deine Webseite nicht einfach so überall bewerben. Du musst schon eine gute Antwort mit einem Mehrwert zur Verfügung stellen.

Das kannst Du tun, indem Du eine ausführliche Antwort verfasst:

Screen Shot 2017 06 26 at 11.05.28 PM

Du kannst auch eine persönliche Geschichte über Dich oder Dein Unternehmen teilen.

Kopiere aber nicht einfach so den Link Deiner Webseite ins Antwortfeld und schreib einen kurzen Satz dazu.

Du musst der Person gut wie möglich weiterhelfen.

Du bist auch nicht auf Quora beschränkt. Du kannst alle möglichen Plattformen benutzen, z.B. Reddit oder Yelp.

4. Sorge für mehr Backlinks

Wie viele Leute sprechen über Dein Unternehmen? Und wie viele Leute sprechen über Deine Konkurrenz?

Das ist eine wichtige Frage, die Du Dir unbedingt stellen solltest.

Je beliebter Deine Webseite ist, desto besser wird sie in den Suchergebnissen platziert.

Und je beliebter Deine Konkurrenten sind, desto besser werden sie platziert.

Das liegt daran, dass Google die Beliebtheit einer Webseite als Ranking-Faktor mit einbezieht.

pasted image 0 33

Diese Grafik enthält den Faktor Link Popularity.

So bewertet Google, ob eine Webseite beliebt ist – anhand ihrer Links.

Wenn Du auf Google an Beliebtheit gewinnen willst, musst Du eine wasserdichte Backlink-Strategie haben.

Wenn Du mehr Backlinks gewinnst, steigst Du in den SERPS nach oben, während Deine Konkurrenten langsam abstürzen.

Wenn Du das Beste aus dieser Strategie herausholen willst, solltest Du Backlinks von Webseiten mit hoher Domain Authority gewinnen.

Das ist einfacher, als Du jetzt vielleicht denkst und Du kannst das Ranking Deiner Konkurrenz zerschmettern.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=DC8LZx4zNKU]

5. Korrigiere den Namen Deiner Konkurrenten

Google will seinen Nutzern immer die bestmögliche Erfahrung bieten.

Und weißt Du, wer das schnell mal übersehen kann? Deine Konkurrenten.

Viele Unternehmen nutzen Google My Business aus, um ihrem SEO einen Schub zu verpassen. Das ist hinterhältig und fragwürdig.

Die gute Nachricht? Du kannst das wieder in Ordnung bringen.

Viele Unternehmen nutzen GMB aus, indem sie es mit Keywords zupflastern.

Hier ist ein Unternehmen, das offensichtlich vom sogenannten Keyword Stuffing Gebrauch macht:

Screen Shot 2017 06 27 at 5.07.35 PM 1

Der Begriff “IRS Tax Attorney Expert” ist ganz und gar unnötig.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob ein Unternehmen Keyword Stuffing betreibt, kannst Du es herausfinden, indem Du ihre Webseite aufrufst und ihren offiziellen Namen überprüfst.

Der ist meistens in der Fußzeile, auf der Kontaktseite oder im Impressum zu finden.

Screen Shot 2017 06 27 at 5.07.53 PM

Der offizielle Name unterscheidet sich vom Namen, der auf Google angezeigt wird.

Das verstößt sogar gegen die Richtlinien von Google.

Screen Shot 2017 06 27 at 5.08.26 PM

Auch wenn es Dir so vorkommt, als würdest Du Deine Mitbewerber verpetzen, ist das nicht der Fall, weil Du Google lediglich dabei hilfst, die Nutzererfahrung zu verbessern.

Und Du musst Google dafür nicht einmal verlassen.

Ruf das GMB-Ergebnis auf und klick auf “Änderung vorschlagen”.

Screen Shot 2017 06 27 at 5.07.35 PM

Dann kannst Du Veränderungen vornehmen.

Screen Shot 2017 06 27 at 5.15.09 PM

Klick auf das Stiftsymbol neben dem Namen, dann kannst Du diesen bearbeiten.

Ändere den Namen.

Screen Shot 2017 06 27 at 5.18.00 PM

Klick dann auf “Senden”.

Google wird dann über den Vorschlag in Kenntnis gesetzt und kann den Namen entsprechend ändern. Du bekommst anschließend eine E-Mail, die Dir mitteilt, ob Deine Änderung erfolgreich war.

Wenn Deine Änderung erfolgreich war, sinkt Dein Konkurrent wie ein Stein in den SERPs.

Unternehmen, die vom Keyword Stuffing Gebrauch machen, brauchen diese hinterhältigen Strategien, um überhaupt sichtbar zu sein.

Du steigst aber weiterhin in den SERPs nach oben, weil Du von diesen schmutzigen Methoden Abstand nimmst.

6. Korrigiere die Adresse Deiner Konkurrenten

Ein weiterer Weg, um GMB zu Deinem Vorteil zu nutzen.

Es gibt Adressen, die gegen die Richtlinien von Google verstoßen:

Screen Shot 2017 06 27 at 5.24.45 PM

Der letzte Satz enthält eine Menge nützlicher Informationen.

Wenn Deine Mitbewerber eine PO BOX oder ein virtuelles Büro nutzen, kannst Du den Verstoß melden.

Man kann ganz leicht erkennen, ob ein Unternehmen eine PO Box benutzt. Es ist aber gar nicht so einfach zu bestimmen, ob ein Unternehmen von einem virtuellen Büro Gebrauch macht.

Am besten überprüft man die Adresse manuell.

Manchmal stellt man fest, dass die Adresse des Unternehmens unter der Adresse eines virtuellen Bürokomplexes registriert ist, so wie hier:

Screen Shot 2017 06 27 at 5.29.38 PM

Screen Shot 2017 06 27 at 5.29.48 PM

Natürlich hast Du nicht immer so viel Glück.

Aber vielleicht findest Du sogar mehrere Unternehmen auf einen Schlag, die sich das gleiche virtuelle Büro teilen. Wenn zu viele Unternehmen unter derselben Adresse registriert sind, dann handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um ein virtuellen Büro.

Klick auf “Änderung vorschlagen”. Unter dem Bild des Unternehmens solltest Du dann die Option “Ort ist dauerhaft geschlossen oder hat nie existiert” finden. Aktiviere “Ja”.

Screen Shot 2017 06 27 at 5.35.13 PM

Im Pop-up wählst Du dann die Option “Existiert nicht” aus.

Screen Shot 2017 06 27 at 5.36.31 PM

Wenn alles nach Plan läuft, wird Google das Unternehmen für die Nutzung einer unzulässigen Adresse bestrafen.

7. Spam melden

Du musst diese Strategie sorgsam einsetzen.

Du darfst keinen Spam melden, wenn es sich nicht um Spam handelt. Diese Methode ist verführerisch, Du darfst sie aber nur wirklich gerechtfertigten Fällen einsetzen.

Besuche diese Seite, um Spam zu melden und klick auf “Spambericht senden”.

Screen Shot 2017 06 27 at 6.04.07 PM

Du kannst aus neun Kategorien auswählen.

Screen Shot 2017 06 27 at 6.07.48 PM

Das ist eine ernste Sache. Du musst Dir absolut sicher sein, dass Du echten Spam meldest.

Die meisten Verstöße fallen unter die folgenden Kategorien:

  • Bezahlte Links
  • Andere Google-Produkte
  • Rich Snippets

Manchmal stößt Du auch auf eine unangebrachte Phishing-Seite, aber die sind selten geworden.

Hier sind ein paar Quellen, die Dir dabei helfen können, Spam zu erkennen:

8. Halte nach Keyword-Stuffing Ausschau

Als ich mit dem SEO angefangen habe, war es noch gang und gäbe eine Menge Keywords zu benutzen. Eins pro Satz, oder mehr.

Heutzutage gibt es cleverere Methoden des Keyword-Stuffing. Nicht alle sind sofort erkennbar.

Google listet unterschiedliche Arten von Keyword-Stuffing hier auf:

Screen Shot 2017 06 27 at 6.25.54 PM

Das letzte Beispiel ist relativ leicht zu erkennen.

Die ersten beiden mögen auf den ersten Blick nicht wie Keyword-Stuffing erscheinen, sind sie aber.

Schau Dir mal diese Webseite an. Sie listet die Städte auf, in denen sie erscheinen will.

Screen Shot 2017 06 27 at 6.27.05 PM

Das ist das perfekte Beispiel für den zweiten Punkt der Google-Richtlinien zum Keyword-Stuffing.

Du kannst das Problem melden, indem Du den Spambericht aufrufst und auf “Webspam melden” klickst.

Screen Shot 2017 06 27 at 6.33.03 PM

Füll das Formular auf der nächsten Seite so gut wie möglich aus.

Screen Shot 2017 06 27 at 6.36.44 PM

Du kannst die 300 Zeichen ruhig ausnutzen.

9. Finde versteckte Keywords

Es gibt noch eine weitere Form von Keyword-Stuffing, die ist aber viel trügerischer und verdient ihren eigenen Bereich.

Keyword-Stuffing, wie oben beschrieben, ausfindig zu machen, ist eigentlich ganz einfach.

Manchmal wird es aber auch gut versteckt.

Eine Webseite kann total okay aussehen und dennoch ein paar schmutzige Geheimnisse verstecken.

Ich zeige Dir, was ich damit meine.

Diese Seite sieht professionell und vertrauenswürdig aus, oder?

Screen Shot 2017 06 27 at 6.43.16 PM

Sie sieht auf keinen Fall wie eine Webseite aus, die von Spam-SEO Techniken Gebrauch macht.

Die Seite versteckt das Keyword-Stuffing.

Man kann das im Quelltext der Webseite überprüfen.

Drück den rechte Mauszeiger und wähle “View Page Source” aus. (Ich benutze Google Chrome, darum könnte der Text bei Dir auch anders lauten.)

Screen Shot 2017 06 27 at 6.48.12 PM

Meistens werden Keywords im Meta-Namen versteckt.

Das ist auch hier der Fall:

Screen Shot 2017 06 27 at 6.43.04 PM

Mit dieser Methoden kannst Du den Regelverstoß einer Seite schnell aufdecken.

Man kann Texte sogar noch gekonnter verstecken, meint Google:

Screen Shot 2017 06 27 at 6.49.16 PM

Du solltest also immer gut nach versteckten Keywords Ausschau halten.

Fazit

Du machst Dir vielleicht Sorgen, dass diese Strategien trotzdem in die Kategorie „negative SEO“ fallen könnten.

Aber das ist das Tolle an diesen Strategien. Du kannst die Vorteile der negativen SEO nutzen, ohne die gefährlichen Konsequenzen fürchten zu müssen.

Wenn Du diese Methoden nutzt, dann hilft Du den Leuten dabei, die besten Informationen zu finden und hilfst Google gleichzeitig dabei, die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten.

Suchmaschinen wollen akkurate Informationen zur Verfügung stellen und Unternehmen versuchen immer eine Abkürzung zu finden.

Wenn Du Betrüger ausfindig machst, verbesserst Du die Suchergebnisse.

Das dritte newtonsche Prinzip findet hier Anwendung. Kraft gleich Gegenkraft: Eine Kraft von Körper A auf Körper B geht immer mit einer gleich großen, aber entgegen gerichteten Kraft von Körper B auf Körper A einher.

Das Ranking Deiner Konkurrenten verschlechtert sich, während sich Deins kontinuierlich verbessert.

Ich habe diese neun Methoden ausprobiert und kann bestätigen, dass alle einwandfrei funktionieren und legal sind.

Du darfst Dich aber nicht ausschließlich auf diese SEO-Methoden verlassen. Du kannst sie benutzen, um Deine aktuelle SEO-Strategie zu ergänzen.

Ich verrate Dir jetzt ein kleines Geheimnis: Die meisten Deiner Konkurrenten haben wahrscheinlich keine Ahnung vom SEO.

Wenn Du hart arbeitest und eine fantastische SEO-Strategie aufrecht erhalten kannst, bist Du ihnen bereits einen Schritt voraus.

Kombiniere eine solide SEO-Strategie mit diesen neun Methoden, um blitzschnell in den Rankings nach oben zu schießen.

Wirst Du eine dieser Methoden ausprobieren?

Share