46 Top WordPress-Plug-ins um Deine SEO in den Griff zu bekommen

seo wordpress

Ich spreche oft über SEO.

Manchmal kommt es mir fast so vor, als würde sich immer alles um die SEO drehen.

Ich schreibe auch viel über SEO. Ich spreche fast jeden Tag mit meinen Kunden darüber. Ich mache auch Videos über SEO. Ich beschäftige mich jeden Tag mit der SEO.

Man könnte fast annehmen, dass mir das Thema schon zum Hals raushängt, aber ich liebe es.

Ich habe viel gelernt. Ich bin schon seit über 10 Jahren im Bereich der SEO tätig und kenne viele Tricks und Tipps, die ich fast täglich benutze.

Ich helfe meinen Kunden mit ihrer SEO.

Ich habe bemerkt, dass einige meiner Kunden WordPress benutzen. Auch ich benutze WordPress. Du wahrscheinlich auch.

Das hat auch seinen Grund. WordPress ist die zugänglichste Plattform, um eine Webseite zu bauen, und es ist kostenlos. Es hat viele unschlagbare Funktionen.

WordPress hat einen großen Vorteil: All seine Plug-ins.

Wenn Du eine WordPress-Webseite hast, dann benutzt Du bestimmt auch ein paar Plug-ins. Momentan gibt es 50.320 Plug-ins auf Wordpress.org. Und außerhalb der Plattform gibt es noch hunderte weitere.

Plug-ins sind extrem beliebt.

Es gibt für alles ein Plug-in, auch SEO. (Man kann ganze 219 Seiten voller SEO-Plug-ins auf WordPress.org finden.)

Du fragst Dich jetzt vielleicht, welches die besten SEO-Plug-ins sind.

Ich zeige Dir jetzt meine 46 Lieblings-SEO-Plug-ins. Auch wenn Du nur ein paar davon benutzt, kannst Du damit Deine SEO verbessern.

Außerdem ist die Nutzung kinderleicht. Du musst kein erfahrener Entwickler sein, um diese Plug-ins nutzen zu können.

Erfahre hier, wie ich meinen WordPress-Blog mit SEO auf über 195.013 Besucher pro Monat habe anwachsen lassen.

1. Yoast

Wenn Du Dich ein bisschen mit WordPress-Plug-ins auskennst, dann weißt Du, dass “SEO-Plug-in” ein Synonym für “Yoast” ist.

Es ist das beliebteste SEO-Plug-in und hat über 3 Millionen Nutzer.

pasted image 0 20

Es gibt auch einen guten Grund dafür, warum dieses Plug-in von SEO-Beratern auf der ganzen Welt benutzt wird: Es funktioniert.

Sicherlich gibt es auch kompliziertere SEO-Plug-ins, aber Yoast ist einfach und effektiv.

Ich benutze Yoast am liebsten, um Meta-Beschreibungen und meine Keywords zu bearbeiten.

2. Broken Link Checker

Wenn Du Dich mit dem Link-Building beschäftigst, dann weißt Du, dass Du unbedingt eine wasserdichte Link-Struktur haben musst.

Dank dem Broken Link Checker ist das ganz einfach.

pasted image 0 45

Das Plug-in überprüft Deine Webseite, findet kaputte Links und benachrichtigt Dich dann auf dem Dashboard oder per E-Mail. Das ist wirklich cool.

Es ist kinderleicht zu nutzen und man kann ganz einfach dafür sorgen, dass alle Backlinks einwandfrei funktionieren.

3.  MonsterInsights  Google Analytics für  WordPress

Google Analytics (GA) ist eins meiner Lieblingstools, um meine Webseitenleistung immer im Auge zu behalten.

Mit diesem Plug-in kannst Du Dein GA-Konto mit Deiner WordPress-Seite verknüpfen.

pasted image 0 11

Wenn Du das Plug-in noch nicht benutzt, musst Du Dich ein bisschen mit Code auskennen. Das kann eine Weile dauern.

Mit ein paar Klicks bist Du aber auch schon startklar.

Es gibt keinen Grund auf dieses Plug-in zu verzichten. Es ist simpel, kostenlos und wirkungsvoll. Mit diesem Plug-in kannst Du alle wichtigen Informationen von Google Analytics direkt in WordPress abrufen.

4. All in One SEO Pack

Wenn Du Yoast noch nicht hast, solltest Du das All in One SEO Pack ausprobieren.

Dieses Plug-in ist eine tolle Alternative und hat ähnliche Funktionen wie Yoast, aber eine andere Schnittstelle.

pasted image 0 21

Wenn Du ein SEO-Neuling bist, ist dieses Plug-in eine gute erste Wahl.

Auch wenn Du schon ein SEO-Experte bist, solltest Du es trotzdem installieren, um keine Möglichkeit zu verpassen.

5. Google XML Sitemaps

Kennst Du Dich mit dem Begriff “XML-Sitemap” aus?

Es ist ein eher technischer aber wichtiger Teil jeder SEO-Strategie.

Die XML-Sitemaps helfen den Such-Bots dabei, Deine Webseite schneller und effizienter zu durchsuchen.

Mit diesem Plug-in kannst Du in Nullkommanix eine XML-Sitemap für Deine Webseite erstellen.

pasted image 0 39

Und das beste daran ist, dass Du nicht mal Erfahrungen mit dem Erstellen von XML-Sitemaps haben musst.

Du aktivierst nur ein paar Kästchen und das Plug-in erledigt dann den Rest.

Auch wenn Du weißt, wie man eine XML-Sitemap erstellt, ist dieses Plug-in empfehlenswert, weil es Dir die Arbeit erleichtert. Wenn Du es erst einmal benutzt hast, willst Du nicht mehr darauf verzichten.

6. W3 Total Cache

Mit diesem Plug-in kannst Du Deine Seitengeschwindigkeit verbessern.

Es ist aber kein gewöhnliches Plug-in. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen.

Auf der offiziellen Webseite des Plug-ins wird ein großes Versprechen gemacht:

“Eine mindestens 10-mal schnellere Webseite (Grade A beim WebPagetest oder signifikante Google Page Speed Verbesserungen), wenn das Plug-in komplett konfiguriert wurde.

Verrückt, oder?

Denk mal darüber nach.

Dieses Plug-in ist die richtige Wahl. AT&T, Mashable und MakeUseOf sind nur ein paar der Webseiten, die dieses Plug-in benutzen, um beeindruckende Ergebnisse zu erzielen.

pasted image 0 37

7. All In One WP Security & Firewall

Stell Dir mal Folgendes vor.

Du wachst eines Tages auf und bemerkst, dass Deine Webseite gehackt wurde.

Das wäre schrecklich, oder? (Mir ist das schon mal passiert.)

Genau diese Situation kann dieses Plug-in verhindern.

pasted image 0 16

WordPress ist natürlich sicher, aber man sollte lieber auf Nummer sicher gehen, bevor es einem Leid tut.

8. WP Social SEO Booster – Knowledge Graph Social Signals SEO

SEO beschränkt sich nicht nur auf Deine Webseite. Es findet auch auf alles sozialen Netzwerken statt.

Mit diesem Plug-in kannst Du Deine Webseite für den Facebook Open Graph, Twitter Meta-Tags und Google+ Itemprop-Tags optimieren.

pasted image 0 34

Du kannst Dich auch um Microdaten kümmern, aber dafür findest Du später noch weitere Plug-ins auf dieser Liste.

Die eigentliche Kraft des WP Social SEO Booster liegt in der Fähigkeit, Deine Webseite für die sozialen Medien zu optimieren.

9. SEO Ultimate

Auf den ersten Blick sieht das Plug-in SEO Ultimate aus wie Yoast oder das All In One SEO Pack, es hat aber ein paar einzigartige Funktionen.

pasted image 0 5

Es verfügt über eine Title-Tag-Funktion, die das Schreiben von Title-Tags in ein Kinderspiel verwandelt. Das Plug-in rühmt sich auch mit seinen ausführlichen Linking-Tools, der Hervorhebung von Autoren und der Überwachung von 404-Fehlern.

Es ist eins der Plug-ins mit den meisten Funktionen, darum solltest Du es unbedingt installieren und ausprobieren.

10. SEO Squirrly

Ich bin nun wirklich keine technisch versierte Person. Ich weiß nicht, wie man eine Webseite programmiert oder einen Quellcode bearbeitet. Darum liebe ich SEO Squirrly.

pasted image 0 33

Ich habe dieses Plug-in bereits zuvor empfohlen und noch immer, Jahre später, ist es auf meiner Liste der besten Plug-ins zu finden.

Mit diesem Plug-in kannst Du Deine Inhalte verbessern, Keywords finden und Deine Leistung analysieren.

Du solltest Dir dieses Plug-in unbedingt mal genauer ansehen, auch wenn Du kein SEO-Profi bist.

11. Redirection

Weiterleitungen sind ein eher langweiliges Thema, Du kannst sie aber benutzen, um Dir einen SEO-Vorteil zu verschaffen.

Mit Redirection kannst Du Deine 301- und Deine 404-Weiterleitungen, und weitere, verwalten.

pasted image 0 6

Die Möglichkeit automatisch eine 301-Weiterleitung einzurichten, wann immer Du die URL eines Beitrages veränderst, gehört zu meinen Lieblingsfunktionen.

Das ist das wahrscheinlich beste Plug-in für WordPress-Weiterleitungen.

12. SEO Internal Links

Wenn Du Deine interne Link-Struktur verwalten willst, solltest Du Dir mal das Plug-in genauer ansehen.

pasted image 0 29

Mit diesem Plug-in kannst Du Deine internen Verweise ganz einfach und ohne viel Mühe überwachen.

Du kannst den Beiträgen auf Deinen Seiten sogar automatisch Keywords zuweisen, damit das Plug-in die hart Arbeit für Dich erledigt.

13. All In One Schema.Org Rich Snippets

Es gibt viele SEO-Taktiken, mit denen man nur ein paar kleine Anpassungen vornimmt, die aber Deine Strategie verfeinern können.

Rich Snippets gehören zu diesen Taktiken. Brauchst Du sie unbedingt? Nein.

Helfen sie Deinem SEO? Auf jeden Fall.

Rich Snippets sind SERP-Ergebnisse, die ins Detail gehen:

Screen Shot 2017 05 25 at 5.59.58 PM

Sie können Dir dabei helfen, Deine Suchergebnisse hervorstechen zu lassen.

Mit diesem Plug-in kannst Du kinderleicht Rich Snippets erstellen, die den Schema.org Standards entsprechen.

pasted image 0 8

14. WPtouch Mobile Plug-in

Heutzutage nutzt die ganze Welt das Internet auf dem Handy.

Darum musst Du immer zuerst an Deine mobilen Nutzer denken, wenn Du Veränderungen an Deiner Webseite vornimmst.

Dieses praktische Plug-in “wird Deine Webseite als mobil-freundliche Version zur Verfügung stellen.”

pasted image 0 10

Es ist wirklich kinderleicht zu bedienen und bringt Ergebnisse. Diese Chance solltest Du auf keinen Fall verpassen.

15. Yet Another Posts Related Plug-in (YARPP)

Noch ein Plug-in, das ich in der Vergangenheit bereits erwähnt habe, und es gehört noch immer zu den besten seiner Art.

Es zeigt Beiträge und Seiten an, die mit dem aktuellen Inhalt zu tun haben.

Du kannst Deinen Besuchern mit diesem Plug-in ähnliche Inhalte zur Verfügung stellen, um Deine Absprungrate zu senken und die Besucher länger auf Deiner Seite zu halten.

pasted image 0 26

Das ist super für die Nutzerbindung und Deine Conversion-Rate. Du solltest dieses Plug-in also auf keinen Fall unterschätzen.

16. SEO Optimized Images

Wenn Du das Wort “SEO” hörst, denkst Du bestimmt sofort an Keywords. Es gibt aber hunderte weitere Faktoren, die wichtig für die SEO sind.

Paradebeispiel: Bilder. Wenn Deine Bilder nicht optimiert sind, kannst Du auch nicht das Meiste aus Deiner Webseite herausholen.

Wir der Name schon sagt, kannst Du mit dem SEO Optimized Images Plug-in Deine Bilddaten bearbeiten.

pasted image 0 38

Dann machst Du Deine Bilder SEO-freundlich und verbesserst die Leistung Deiner Webseite.

17. Local Search SEO Contact Page

Die lokale SEO wird oft übersehen. Es ist aber eine bewährte Methode, um den Traffic Deiner Webseite zu verbessern.

Auch wenn Du Dich nicht so gut mit der SEO auskennst, kannst Du dieses Plug-in benutzen, um Deine Webseite in den lokalen Suchergebnissen zu platzieren.

pasted image 0 19

Das Plug-in fügt Dein Unternehmen auch auf Google Map hinzu, erstellt einen QR-Code, den Deine Besucher benutzen können, und verfügt über viele weitere praktische Funktionen.

18. Majestic SEO Dashboard Widget

Ich empfehle Majestic im Zusammenhand mit SEO sehr oft. Mit diesem Plug-in kannst Du auf viele Vorteile von Majestic direkt aus Deinem WordPress-Dashboard aus zugreifen.

pasted image 0 31

Es ist wirklich praktisch, wenn Du Deine Daten als Diagramm einsehen willst, ohne Dein Dashboard zu verlassen.

19. Stallion WordPress SEO Plug-in

David Law, der Erfinder von Stallion, stellt eine mutige Behauptung auf:

“Die Benutzung der übergreifenden Bereiche der Noindex- und/oder der Nofollow-Funktion in Yoast oder im All In One SEO Plug-in sind reiner SEO-Selbstmord.”

Aber warum? Diese zwei Plug-ins sind doch so beliebt.

Laut David, nutzen diese Plug-ins nicht alle Link-Vorteile. Stallion kann diese aber für Dich finden und nutzen.

pasted image 0 35

Ob er nun recht hat, oder nicht, Du solltest dieses Plug-in auf jeden Fall mal ausprobieren und dann sehen, wie sich Deine Seite so schlägt.

20. Automatic SEO Links

Wolltest Du schon mal ein Keyword eingeben und es dann sofort in einen Link verwandeln, der auf eine Seite Deiner Wahl verweist?

Jetzt kannst Du genau das machen.

Wenn Du einen bestimmten Begriff, den Du festlegst, eingibst, verwandelt das Plug-in Automatic SEO Links diesen Bergriff in einen Verweis.

pasted image 0 40

21. Social Metrics

Deine Inhalte sind in den sozialen Medien beliebt, oder? Vielleicht weißt Du es gar nicht. Darum solltest Du Social Metrics benutzen.

pasted image 0 4

Mit diesem Plug-in kannst Du überprüfen, wie oft Dein Inhalt in den sozialen Medien geteilt wurde und detaillierte Einblicke erhalten.

22. Most Shared Posts

Dieses Plug-in ist Social Metrics sehr ähnlich, überwacht aber Deine Beiträge.

pasted image 0 42

23. Sharebar

Das Social Sharing gehört heutzutage nun mal zum On-Page SEO dazu.

Mit Sharebar kannst Du Deiner Webseite eine vertikale Box hinzufügen, damit Deine Besucher Deine Inhalte ganz leicht auf den sozialen Medien teilen können.

pasted image 0 46

Wenn Du willst, dass Deine Inhalte ganz leicht geteilt werden können (wer will das nicht?), ist Sharebar ein Muss.

24. Simple URLs

Man kann nie genug Hilfe haben, wenn es ums Thema URLs geht.

Simple URLs ist ein “URL-Management-System, mit dem Du Outbound-Links für Deine Webseite erstellen, verwalten und verfolgen kannst”.

pasted image 0 36

Es ist ganz simpel und einfach zu bedienen. Was will man mehr?

25. Greg’s High Performance SEO

Hier ist noch ein einfaches und nützliches SEO-Plug-in.

pasted image 0 2

Das Plug-in hat mehrere Funktionen, die sich wunderbar mit vielen anderen SEO-Plug-ins auf dieser Liste ergänzen.

Mit diesem Plug-in kannst Du Dich um duplizierte Inhalte kümmern, sekundäre Beschreibungen bearbeiten und den Kopfteil Deiner Webseite verwalten.

26. WP-Optimize

Du räumst bestimmt ab und zu mal Deinen Arbeitsplatz auf. Dann kann man sich gleich viel besser konzentrieren und auch besser arbeiten.

Genau das kann WP-Optimize für Deine Webseite tun.

pasted image 0 41

27. Autoptimize

Du solltest Deine Webseite immer so leicht wie möglich halten. Das ist eine anerkannte Praxis, um die Leistung und die SEO Deiner Webseite zu verbessern.

Autoptimize “minimiert” Deinen Quellcode, um Deine Seite schneller zu machen, damit sie schneller gecrawlt werden kann.

pasted image 0 17

28. P3 (Plug-in Performance Profiler)

Plug-ins sind toll, aber wenn sie nicht richtig konfiguriert sind, dann können sie Deine Seite langsamer machen.

P3 analysiert all Deine Plug-ins und findet eventuelle Probleme.

pasted image 0 7

29. Smush Image Compression and Optimization

Hier ist noch ein weiteres Plug-in, mit dem Du unnötige Dinge von Deiner Webseite entfernen kannst.

Du kannst das Plug-in benutzen, um Deine Bilder zu komprimieren, damit sie weniger Platz einnehmen.

pasted image 0 13

Dann ist Deine Webseite schneller und die Suchmaschinen können sie besser durchsuchen.

30. Imsanity

Hättest Du gern ein weiteres Plug-in, um die Bilder Deiner Webseite zu optimieren. Dann kannst Du Imsanity ausprobieren.

pasted image 0 14

Das Plug-in verändert die Größe Deiner Bilder automatisch. Du musst es nicht mehr von Hand machen.

31. BJ Lazy Load

Dieses Plug-in ist eins der einzigartigsten, die ich seit langem gesehen habe.

Es sagt den anderen Plug-ins, dass sie inaktiv bleiben sollen, wenn sie nicht auf dem Bildschirm zu sehen sind.

pasted image 0 24

Das Plug-in ist wunderbar dafür geeignet, um Deine Webseite schneller zu machen. Dann wird sie nicht mit Plug-ins, die eh nicht genutzt werden, überladen.

32. WP HTTP Compression

Jetzt wollen wir uns mit der Komprimierung von Seiten befassen.

Du kannst dieses Plug-in benutzen, um Deine Seiten um bis zu 80 % zu reduzieren. Kein Witz.

pasted image 0 18

Probier es mal aus und überzeuge Dich selbst!

33. LinkPatrol

Wenn Du immer die absolute Kontrolle über Deine Links haben willst, solltest Du LinkPatrol mal ausprobieren.

pasted image 0 23

Es ist fast so, als hättest Du immer einen SEO-Berater an Deiner Seite, der Dir mit Deinen Links hilft, und es kostet nur $ 50. Dieses Plug-in ist für jedermann geeignet, auch diejenigen unter euch, die wenig Erfahrung haben.

34. Rel Nofollow Checkbox

Hier ist ein Plug-in, um Deinen Links Nofollow-Attribute zuzuweisen.

pasted image 0 47

35. Schema Markup

Wenn Du das Schema-Markup noch nicht benutzt, solltest Du jetzt gleich damit anfangen und Dir die SEO-Vorteile sichern.

pasted image 0 44

36. Premium SEO Pack

Wenn Du all Deine SEO-Bedürfnisse mit nur einem einzigen Plug-in abdecken willst, und bereit bist dafür zu bezahlen ($ 44), kannst Du das Premium SEO Pack ausprobieren.

pasted image 0 27

37. Rankie

Rankie überwacht die Leistung Deiner Webseite in den SERPs. Die Benutzeroberfläche ist super und einfach zu benutzen.

pasted image 0 30

Es ist aber leider nicht kostenlos, doch es kostet nur $ 17 und bietet Dir eine gute Lösung zu einem fairen Preis.

38. WooCommerce – All in One SEO Pack

Wenn Du das All In One SEO Pack Plug-in (das zweite auf unserer Liste) benutzt, kannst Du die WooCommerce-Erweiterung benutzen.

pasted image 0 12

39. SEOPressor

Wenn Du ganz einfach Anpassungen vornehmen willst, solltest Du SEOPressor in Betracht ziehen.

Wenn Du Dich bereits ein bisschen mit der SEO auskennst, kann dieses Plug-in Deine On-Page-Analyse, Dein Link-Management und mehr, verbessern.

pasted image 0 43

40. Akismet

Über 3 Millionen Leute benutzen Akismet, um Spam-Kommentare zu vermeiden. Es ist mit Abstand das beste Plug-in seiner Art.

pasted image 0 25

Das Plug-in kann Dich vor bösartigen Backlinks schützen, die Du eventuell während einer Link-Prüfung findest.

41. Google XML Sitemap for Videos

Vielleicht benutzt Du das Google XML Sitemaps Plug-in schon.

Wusstest Du, dass Du eine XML-Sitemap für Seiten, die nur Videos enthalten, erstellen kannst? Dafür ist dieses Plug-in super geeignet.

pasted image 0 3

Falls Du Dich wunderst, wenn Du mehrere Sitemaps hast, kann das Deinen Traffic und die Indexierung Deiner Webseite verbessern.

42. Google XML Sitemap for Images

Dieses Plug-in funktioniert genau so wie das Vorherige, nur für Bilder.

pasted image 0 15

43. Jetpack

Auch wenn es sich bei diesem Plug-in um ein Standard-WordPress-Plug-in handelt, verfügt es über ein paar beeindruckende Funktionen, wie z.B. Seitenstatistiken, das automatisierte Social Sharing und Widgets.

pasted image 0 32

44. SO Hide SEO Bloat

Wenn Du Yoast benutzt, kannst Du dieses Plug-in benutzen, um unnötigen Yoast-Code von Deiner Seite zu entfernen.

pasted image 0 28

45. The SEO Framework

Dieses Plug-in hat ein einfaches Mission Statement: “Dieses Plug-in hilft Dir dabei, einen besseren SEO-Mehrwert für Deine Inhalte zu bieten.”

pasted image 0 9

Es hat tolle Funktionen, z.B. Anti-Spam, strukturierte Daten und Social-Media-Tags. Das Plug-in benachrichtigt die Suchmaschinen, wenn Du eine neue Sitemap veröffentlichst. Das ist extrem praktisch und toll für die Indexierung Deiner Webseite.

46. AMP for WP – Accelerated Mobile Pages

Wenn Du Accelerated Mobile Pages benutzt (und das solltest Du), ist dieses Plug-in ein Muss.

pasted image 0 22

Es kümmert sich um alle AMP-Aspekte Deiner Webseite, damit Du Dich nicht stundenlang mit der Lösung von eventuell auftretenden Problemen beschäftigen musst.

Fazit

Dieser Beitrag hat Dich vielleicht ein bisschen überwältigt.

46 Plug-ins, aber wo fängt man da am besten an?

Du könntest mit generellen Plug-ins wie Yoast anfangen, oder bestimmte Probleme mit speziellen Plug-ins wie Automatic SEO Links beheben.

Das kommt immer ganz darauf an.

Brauchst Du denn alle 46 Plug-ins? Wahrscheinlich nicht.

Aber diese Liste beinhaltet jede Art von SEO-Plug-in, die Du jemals brauchen könntest.

Von internen Verweisen bis hin zu Social-Media-Statistiken, es wurde an alles gedacht.

WordPress ist eine tolle Plattform, aber erst die zahlreichen Plug-ins machen sie unschlagbar.

Plug-ins können den entscheidenden Unterschied machen, wenn Du sie strategisch einsetzt. Du kannst mehr Traffic und bessere Platzierungen bekommen.

Vergiss aber nicht, qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen. Wenn Du keine tollen Inhalte hast, kann Dir auch kein SEO-Plug-in mehr weiterhelfen.

Wenn Du aber ständig neue Inhalte veröffentlichst und hart an Deinem SEO arbeitest, sind diese Plug-ins schon ganz praktisch.

Welches sind Deine Lieblings-WordPress-SEO-Plug-ins? Habe ich eins vergessen?

Share