Hreflang: Anfängerleitfaden – Wie man seine Webseite auf Sprachen und Regionen ausrichtet

hreflang beginner's guide

Die Eroberung einer neuen Zielgruppe ist ein effektiver Weg zu mehr Webseitentraffic und mit einem Hreflang-Tag ist es noch einfacher.

Falls Dein Unternehmen global tätig ist, hast Du bestimmt schon mal darüber nachgedacht, Deine Webseite in mehrere Sprachen übersetzen zu lassen, um Deine Inhalte zu Geld zu machen oder Kunden aus anderen Ländern zu gewinnen.

Die Idee ist aufregend, Du kannst aber nicht einfach einen Übersetzer einstellen, die Seiten kopieren und Deine Texte dann übersetzen lassen, weil Deine Seiten in diesem Fall identisch wären und sogar die Gefahr bestehen würde, dass Du von den Suchmaschinen für duplizierte Inhalte bestraft wirst. 

Versetz Dich auch mal in die Lage des Nutzers. Wenn Du dem Besucher Infos in der falschen Sprache, Preise in der falschen Währung und inkorrekte Informationen zur Lieferung anzeigen würdest, verlässt er Deine Webseite sofort wieder.

Die Ausrichtung Deiner Webseite auf mehrere Sprachen und Regionen bietet Dir die ideale Möglichkeit, neue Besucher und Kunden zu gewinnen.

Dies erreichst Du am besten mit dem sog. Hreflang-Tag, der im HTML-Header der Webseite hinterlegt wird.

Screenshot showing targeting languages and regions with hreflang.

Was ist ein Hreflang-Tag?

Hreflang ist ein HTML-Attribut, das der Suchmaschine mithilfe von Sprachcodes und Ländercodes zu verstehen gibt, dass mehrere Versionen einer Seite für verschiedene Sprachen oder Regionen existieren. Diese Codes zeigen der Suchmaschine, auf welche Regionen und Sprachen Deine Webseite ausgerichtet ist.

Mit dieser Methode können zahlreiche neue Zielgruppen gewonnen werden, unter anderem:

  1. Nutzer, die unterschiedliche Sprachen sprechen, aber im selben Land wohnen
  2. Nutzer aus verschiedenen Ländern, die unterschiedliche Sprachen sprechen
  3. Nutzer aus unterschiedlichen Ländern, die jedoch dieselbe Sprache sprechen

Das Hreflang-Attribut kann positive Auswirkungen auf die organische Suchmaschinenoptimierung (SEO) Deiner Webseite haben. Außerdem gibt es Dir die Möglichkeit, neue Zielgruppen anzusprechen, ohne Deine Domain Authority oder Nutzererfahrung zu beeinträchtigen. 

Wofür benutzt man den Hreflang-Tag?

Mit dem Hreflang-Tag sagst Du der Suchmaschine, welche Länder- und Sprachversion sie dem jeweiligen Nutzer anzeigen soll und gibst ihr gleichzeitig zu verstehen, dass es sich nicht um einen duplizierten Inhalt sondern, um eine benutzeroptimierte Version Deiner bereits existierenden Seite handelt.

Nehmen wir einfach mal an, dass Deine Webseite in englischer Sprache erstellt wurde und Deine lokale Währung zeigt. Ein englischsprachiger Nutzer aus einem anderen Land kann mit dieser Währung und dem Inhalt aber vielleicht nichts angefangen.

Diesem Nutzer könntest Du jetzt eine andere Version Deiner Webseite mit optimiertem Inhalt in seiner Landeswährung anzeigen.

Es geht aber noch besser. Du könntest Deine Inhalte übersetzen lassen und der Suchmaschine sagen, wann sie welchen Inhalt anzeigen soll, um immer die ideale Zielgruppe anzusprechen.

Die Einrichtung dieser Funktion nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch und ist umständlicher, führt jedoch zu einem signifikanten Boost im Ranking, weil der Nutzer immer genau die richtigen Informationen angezeigt bekommt.

Willst Du mehr über die Gewinnung internationaler Webseitenbesucher erfahren? Dann schau Dir dieses Video an:

Wann wird der Hreflang-Tag benutzt?

Der Hreflang-Tag wird benutzt, um unterschiedlichen Nutzergruppen immer die korrekte Version einer Webseite anzuzeigen, in diesem Fall unterschiedliche Länder- und Sprachversionen.

Du könntest Deine gesamte Webseite in unterschiedliche Sprachen übersetzen lassen, nur bestimmte Bereiche Deiner Seite übersetzen oder unterschiedliche Versionen mit unterschiedlichen Währungen erstellen.

Die Sprache für Webseiten in Kanada, USA und Großbritannien ist Englisch, in diesem Fall müsste man den Besuchern jedoch jeweils unterschiedliche Währungen anzeigen.

Unternehmen, die global tätig sind und ihre Produkte weltweit verkaufen, profitieren von dieser Strategie. Du kannst Deinen Traffic monetarisieren, Produkte verkaufen oder eine globale Marke schaffen.

Wenn Du glaubst, dass Dein Unternehmen von dieser Methode profitieren könnte, solltest Du in eine globale SEO-Strategie investieren.

SEO und mehr: Die Vorteile des Hreflang-Tags

Deine Webseite kann auf folgende Art und Weise vom Hreflang-Tag profitieren:

  1. Verbesserung der organischen SEO aufgrund einer geringeren Absprungrate, besseren Rankings, höherer Durchklickraten und Conversion-Rates. 
  2. Verbesserung der Nutzererfahrung (User Experience – UX) der Webseitenbesucher unterschiedlicher Regionen.
  3. Schutz vor möglichen Abstrafungen in Verbindung mit duplizierten Inhalten.

Es gibt so viele Nutzer, die zwar nicht Deine Sprache sprechen, Deine Inhalte aber dennoch genießen würden. Hast Du schon mal über Deine Spanisch, Hindi oder Mandarin sprechenden Nutzer nachgedacht?

Um diese Bevölkerungsgruppen gezielt ansprechen zu können, musst Du ihnen jedoch eine perfekte und genau auf sie zugeschnittene Nutzererfahrung bieten, denn wenn Deine Leser Zugriff auf personalisierte Inhalte erhalten, verweilen sie länger auf Deiner Seite und konsumieren mehr Inhalt, was dann wiederum die Absprungrate reduziert.

In diesem Fall musst Du der Erstellung neuer Inhalte besondere Beachtung schenken, vor allem wenn dieser Inhalt in andere Sprachen übersetzt wird und das Hreflang-Attribut benutzen, um den Inhalt den richtigen Nutzern zu zeigen.

Wie sieht ein Hreflang-Tag aus?

So sieht ein Hreflang-Tag aus:

link rel=”alternate” href=”http://beispiel.de” hreflang=”en-us” />

Wie setzt man einen Hreflang-Tag?

Wie sieht die Nutzung dieses Attributes in der Praxis aus? Bei der Nutzung müssen ein paar wichtige Dinge beachtet werden, weil der Tag sonst nicht funktioniert.

Inhalte analysieren und einen Plan zurechtlegen

Führe zunächst eine Webseitenprüfung durch, um Deine Übersicht Deiner bereits bestehenden Inhalte zu erstellen und diese dann auf neue Regionen auszurichten und in andere Sprachen zu übersetzen. Vermerke hier auch die Seiten, die Du bereits übersetzt hast. 

Wirf dann einen Blick auf Deine Analyseberichte, um herauszufinden, wo Deine Webseitenbesucher herkommen und welche Sprachen sie sprechen. Die gewonnenen Informationen helfen Dir dabei, um zu bestimmen, auf welche neuen Länder und Regionen Du Deine Webseite als erstes ausrichten solltest.

Du musst Dir auch überlegen, ob die gesamte Webseite übersetzt werden soll oder nur Teilbereiche. Reicht die Übersetzung der Startseite und der Kontaktseite in Deinen Fall vielleicht bereits aus? Du musst Dir im Vorfeld überlegen, wie Du Deine Zeit und Ressourcen einteilen willst.

Sprach- und Ländercodes

Als Nächstes musst Du die richtigen Codes für Deinen Hreflang-Tag auswählen. Sprach- und Ländercodes folgen gewissen Vorgaben und Normen, an die Du Dich halten musst.

Du brauchst einen Sprach- oder einen Ländercode. Der Sprachcode kann als alleinstehender Code genutzt werden, der Ländercode nicht.

Da Du vielleicht nicht immer weißt, auf welches Land Du Deine Webseite ausrichten willst, ist die Nutzung eines Sprachcodes zu empfehlen. Du könntest zum Beispiel den Sprachcode für Französisch benutzen. In diesem Fall würdest Du die französischsprachige Bevölkerung in Frankreich und gleichzeitig auch die französischsprachige Bevölkerung anderer Länder ansprechen.

Die Beziehung zwischen Hreflang-Tags

Bei der Implementierung muss die Beziehung der Tags untereinander berücksichtigt werden. Dafür musst Du den Unterschied zwischen einem selbstreferenziellen Hreflang-Tag und einem bidirektionalen Tag verstehen.

  1. Selbstreferenzieller Hreflang-Tag: Dies bedeutet, dass jede Sprachversion auf sich selbst und alle anderen Versionen zurückverweist. 
  2. Bidirektional: Dies bedeutet, dass jeder Tag mit einem Tag des alternativen Inhaltes verknüpft wird. Beispiel: Wenn Seite A auf Seite B verweist, dann muss Seite B auch auf Seite A verweisen. (Auf diese Weise wird zudem sichergestellt, dass niemand einen Tag erstellen kann, der Dir Deinen Traffic klaut.)
  3. X-Default: In diesem Fall wird eine Standardseite festgelegt, auf die der Nutzer verwiesen wird, falls der gewünschte Inhalt nicht in seiner Sprache verfügbar ist. Nutzer, die keine Sprache im Browser festgelegt haben, können hier ihre gewünschte Spracheinstellung wählen. So stellst Du sicher, dass Du keinen Nutzer, dessen IP-Adresse nicht mit der Spracheinstellung Deiner Seite übereinstimmt, verlierst. Der X-Default-Tag sieht so aus: <link rel=”alternate” href=”http://beispiel.de/” hreflang=”x-default” />

Die Wal der richtigen Methode zur Implementierung

Es gibt drei Möglichkeiten für die Implementierung eines Hreflang-Tags:

  1. Dem HTML-Header-Bereich wird ein Link-Element hinzugefügt, das auf die andere Version verweist.
  2. Für Dateien, die nicht im HTML-Format, sondern als PDF gespeichert sind, kann der HTTP-Header verwendet.
  3. Die Informationen werden über die XML-Sitemap eingereicht (auf diese Weise musst Du nicht jedes Mal mehrere HTML-Dokumente bearbeiten, wenn Du eine Seite bearbeiten oder löschen möchtest.)

Hilfreiche Ressourcen für die erfolgreiche Implementierung des Hreflang-Tags

Ich möchte noch ein paar hilfreiche Ressourcen für die Implementierung des Hreflang-Tags mit Dir teilen. Es gibt natürlich noch viel mehr Ressourcen, fürs Erste sollten diese Informationen jedoch genügen. Je nach Plattform, mit der Deine Webseite gebaut wurde, musst Du eventuell besondere Regeln zur Implementierung beachten.

  1. Generator Tool 
  2. Google Search Console
  3. XML-Sitemap Tool für Hreflang-Tags 
  4. Tag Checker (Chrome-Erweiterung)
  5. Dieser Artikel: Die korrekte Ausrichtung einer Webseite für die internationale SEO

Sollte ich den Hreflang-Tag in Verbindung mit einem Canonical-Tag benutzen?

Ja. Die Verwendung beider Tags ist zu empfehlen, da beide unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Ein kanonischer Tag (Canonical-Tag) sagt der Suchmaschine, welche Version Deiner Webseite die offizielle Version ist und als Erstes indexiert werden muss. Der Hreflang-Tags sagt der Suchmaschine, welche Sprach- oder Länderversion dem jeweiligen Nutzer angezeigt werden soll.

Häufig auftretende Fehler

Zu den am häufigsten vorkommenden Fehlern gehört die Nutzung des falschen Länder- oder Sprachcodes oder die Ausrichtung auf eine zu breit gefasste Region (zum Beispiel die Ausrichtung auf die gesamte EU anstatt auf eine bestimmte Region innerhalb der EU, z. B. GER). Oftmals wird auch vergessen, dass alle Seiten jeweils auf andere Versionen zurückverweisen müssen.

Die Pflege und Instandhaltung der Codes nach der Einrichtung ist auch wichtig, z. B. wenn eine Seite entfernt oder eine Weiterleitung eingerichtet wird. In diesen Fällen muss der Hreflang-Tag ebenfalls aktualisiert werden.

Das Hreflang-Attribut hilft der Suchmaschine dabei, sich auf Deiner Webseite zurechtzufinden, sind aber keine Garantie. Sie schlagen der Suchmaschine nur vor, welche Inhalte auf Grundlage der Grundeinstellung des Browsers der Nutzer jeweils in den Suchergebnissen angezeigt werden sollten, mehr nicht.

Hreflang funktioniert für Google und Yandex, jedoch nicht für Bing und Baidu, darum musst Du für diese Suchmaschinen nach einer anderen Lösung suchen.

Fazit

Hreflang-Tags können genutzt werden, um der Suchmaschine zu sagen, dass Deine Webseite über mehrere Sprach- und Länderversionen verfügt.

Die Nutzung dieses Attributes ermöglicht die gezielte Ansprache internationaler Zielgruppen mithilfe spezifischer Inhalte. Brauchst Du Hilfe bei der Umsetzung? Dann solltest Du die Zusammenarbeit mit einer professionellen Agentur für digitales Marketing in Betracht ziehen.

Die Implementierung von Hreflang-Tags ist kompliziert, kann sich aber positiv auf die organische SEO und weitere Bereiche Deiner Webseite auswirken.

Du solltest Dir vor der Umsetzung einen Plan zurechtlegen, um häufig auftretende Fehler zu vermeiden. Prüfe jeden Tag nach der Implementierung und aktualisiere sie regelmäßig.

Auf welche Länder oder Regionen möchtest Du Deine Webseite mit dem Hreflang-Attribut als Nächstes ausrichten?

Ubersuggest

Schalte mit Ubersuggest Tausende von Keywords frei

Bist Du bereit, Deine Konkurrenten zu überholen?

  • Finde Long-Tail-Keywords mit hohem ROI
  • Entdecke sofort Tausende von Keywords
  • Verwandele Suchanfragen in Besucher und Conversions

Kostenloses Keyword-Tool

Teilen