So lässt Du Dich von YouTube für neue Blogbeiträge inspirieren

how to get blog post ideas from youtube

Fast Zweidrittel aller Unternehmen finden es schwer, sich für neue Inhalte inspirieren zu lassen. Wenn Du dazugehörst, liegt das Problem höchstwahrscheinlich in der Ideenfindung, denn die meisten Blogger haben in diesem Bereich eine Blockade und wissen nicht, wo sie Ideen für ihre Blogbeiträge finden können.

Als regelmäßiger Leser meines Blogs weißt Du, dass ich tagtäglich unzählige neuer Ideen teile (danke für Deine Unterstützung!). Ich tue das bereits seit vielen Jahren, doch selbst ich stehe manchmal vor einer Blockade.

Was mache ich, wenn mir mal wieder kein Thema einfällt?

Ich setze auf altbewährte Strategien, die ich mir im Laufe der Jahre mühsam erarbeitet habe.

Als eine der besten Strategien zum Finden neuer Ideen für meinen Blog hat sich YouTube erwiesen, darum möchte ich in diesem Artikel näher auf diese Methode eingehen.

Warum ist YouTube die ideale Inspirationsquelle?

Warum sollte man eine Videoplattform als Inspirationsquelle für einen Blog nutzen? Ist das nicht kontraproduktiv? Wäre es nicht viel sinnvoller, auf anderen Blogs nach Ideen zu suchen?

Das funktioniert natürlich auch, doch auch Deine Mitbewerber können unmöglich alle Themen abdecken, darum hat diese Strategie ihre Grenzen. Und wenn Du immer wieder auf dieselben Quellen zurückgreifst, um Dich inspirieren zu lassen, findest Du auch immer nur dieselben Inhalte.

Wenn Du jedoch Deinen Horizont erweitern und fantastische Inhalte kreieren willst, musst Du Dir neue Inspirationsquellen erschließen. Aus diesen Grund empfehle ich jedem Content-Vermarkter YouTube.

Du kannst Dich leichter von allen anderen abheben

Wenn Du einen tollen Artikel auf einem anderen Blog findest, musst Du Dich immer fragen: “Wie kann ich diesen Artikel noch besser machen?”

Manchmal hat man Glück und findet sofort einen neuen Ansatz und eine überzeugende Überschrift. In diesem Fall ist man in der Lage, einen besseren Artikel zu schreiben, der nicht nur an der Oberfläche des Themas kratzt, sondern wirklich in die Tiefe geht.

Manchmal ist es aber nicht so einfach. Dennoch ist man so überzeugt, dass man alles daran setzt, den Artikel zu überarbeiten und noch besser zu gestalten. Leider heißt das nicht, dass der neue Artikel wirklich neue hilfreiche Informationen enthält. Herzlichen Glückwunsch… Dein neuer Artikel ist sogar nicht schlechter als vorher!

Das passiert Dir nicht so schnell, wenn Du neue Ideen auf YouTube schöpfst. Warum? Weil viele dieser Videos nicht in schriftlicher Form vorliegen und darum auch nicht mit Deinem Artikel konkurrieren würden. Man könnte zwar ein Transkript erstellen, das ist aber nicht immer gut lesbar und schon gar nicht für den Leser optimiert.

Für Dich ist das super, weil Du viel einfacher einen guten Blogbeitrag aus der Idee machen kannst.

Du kannst so viel Inspiration aus verschiedenen Inhalten schöpfen

Auf YouTube werden jede Minute sage und schreibe 500 Stunden Videoinhalt hochgeladen. Und die Tendenz steigt jedes Jahr weiter an.

find blog post ideas - hours of video uploaded to youtube

Um dem jetzt mal mehr Kontext zu verleihen; die sechs größten Filmstudios brachten 2019 insgesamt 87 Filme mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 96 Minuten heraus. Youtuber laden diese Menge an Inhalt innerhalb von 16 Sekunden hoch und übertreffen die großen Hollywood-Studios somit bei Weitem!

Bei dieser Menge an Inhalten ist sicherlich auch für Dich etwas dabei. Hier kann sich jedes Unternehmen aus jeder Branche inspirieren lassen. Man muss nur wissen, wo und wie man diese Inhalte findet.

Videoportale & Blogs werden unterschiedlich genutzt

Der Unterschied ist marginal, aber dennoch sehr interessant. Gehen wir davon aus, Du findest ein Video, dass sich perfekt für einen Blogbeitrag zu eignen scheint. Das Video hat noch nicht viele Ansichten generiert, was aber nicht unbedingt ein Problem darstellen muss.

Warum? Weil Videos und Blogbeiträge unterschiedlich konsumiert werden.

blog post ideas - how users interact with content

Die obere Grafik von HubSpot zeigt, dass Videos konsumiert und nicht überflogen werden. Das macht durchaus Sinn, weil Videos ja ein Erlebnis bieten und der Zuschauer darum ins Videos eintaucht. Man kann nicht einfach zu einem bestimmten Bereich springen.

Blogs sind da anders. Nur 29 Prozent der Leser konsumieren einen Artikel vollständig und 43 % überfliegen ihn nur. Blogs eignen sich hervorragend für den schnellen Konsum, weil Artikel leicht überflogen werden können, um relevante Informationen zu finden.

Was sagt uns das?

Das Video könnte schlechte Ergebnisse auf YouTube erzielen, sich aber dennoch hervorragend für einen Blogbeitrag eignen. Die Anzahl der Videoansichten sagt nichts über die Qualität des Inhaltes aus. Du kannst Dich voll und ganz auf den Titel der Videos konzentrieren, um interessante Inhalte für Deinen Blog zu finden.

4 Wege, um YouTube als Inspirationsquelle für einen Blog zu nutzen

YouTube ist eine Goldmine für potenzielle Blogideen! Ich stelle Dir im folgenden vier Wege vor, um aus YouTube Ideen zu schöpfen.

1. Verfolge Deine Mitbewerber

Falls Deine Konkurrenten einen YouTube-Kanal haben, kannst Du dies zu Deinem Vorteil nutzen. Ich gehe davon aus, dass ihre Videos hoch relevant für Deine Zielgruppe wären und aus diesem Grund wunderbar in einen Blogbeitrag umgewandelt werden könnten.

Erstelle zuerst eine Liste aller Mitbewerber, die einen YouTube-Kanal haben. Bist Du Dir nicht sicher, wer Deine Mitbewerber sind? Dann probiere Folgendes aus:

  • Frage Deine Vertriebsmitarbeiter: Vertriebsmitarbeiter haben direkten Kontakt mit Deinen Kunden und wissen aus diesem Grund, mit welchen Unternehmen Dein Produkt konkurriert.
  • Frage Deine Kunden: Deine Kunden haben Dein Produkt vor dem Kauf höchstwahrscheinlich mit anderen Optionen verglichen. Diese Optionen gehören Deinen direkten Mitbewerbern.
  • Recherchiere Online (Social Listening): Deine Kunden könnten Foren oder andere Netzwerke nutzen, um sich über Dein Produkt auszutauschen, Funktionen nachzufragen oder Alternativen miteinander zu vergleichen. Hier findest Du ebenfalls wichtige Hinweise auf Deine Mitbewerber. Hier ist ein toller Artikel zum Thema Social Listening.

Wenn Du Deine direkten Konkurrenten ermittelt hast, musst Du ihren YouTube-Kanal finden und ihre Videos analysieren. Du kannst Videos nach folgenden Kriterien sortieren:

  • Größte Beliebtheit
  • Hinzugefügt am… (älteste zuerst)
  • Hinzugefügt am… (neueste zuerst)
browse competitor youtube to find blog post ideas

Gehen wir jetzt einfach mal davon aus, ich würde zu Deinen Konkurrenten gehören. Du schaust Dir zuerst meine beliebtesten Videos an, weil das am meisten Sinn zu machen scheint.

Du wirst sofort auf folgende Titel aufmerksam, weil sie super ankommen und einfach in einen Blogbeitrag verwandelt werden könnten:

  • SEO für Anfänger: 3 leistungsstarke SEO-Tipps um 2022 Platz 1 auf Google zu erreichen
  • So bewirbt man ein YouTube-Video trotz NULL Abonnenten
  • So erschafft man ein digitales Produkt, mit dem man (MINDESTENS) 100.000 Euro pro Monat verdient
  • So schreibt man einen kompletten Blogbeitrag, von Anfang bis Ende
  • 1 einfacher Trick, um 1.000 Likes auf Facebook zu bekommen

Du musst Dir die Videos nicht mal anschauen (kannst Du aber). Du kannst lediglich den Titel nehmen, eine neue Überschrift schreiben und dann in einen tollen Blogbeitrag verwandeln.

2. Lies Dir die Kommentare durch

Kommentare haben einen schlechten Ruf, liefern aber ebenfalls tolle Ideen. Viele Zuschauer sagen, was sie vermisst haben oder wie man das Videos noch besser machen könnte. Diese Tipps können ebenfalls als Inspiration für neue Blogbeiträge dienen.

Wir nehmen der Einfachheit halber jetzt wieder meinen YouTube-Kanal als Beispiel. Hier ist eins meiner erfolgreichsten Videos aus dem letzten Jahr:

Über 1,7 Millionen Ansichten und Tausende Kommentare. Viele Kommentare sind Lob. Das ist zwar super, aber in diesem Fall nicht besonders hilfreich. Einige Kommentare verraten mir (und meinen Mitbewerbern, wenn sie denn aufpassen), was ich besser machen könnte und liefern auf diese Weise neue Ideen für zukünftige Inhalte.

Hier ist ein gutes Beispiel:

use youtube comments to find blog post ideas

Wendy möchte wissen, wie ich die Google Search Console benutze, um Keywords zu finden und meine Inhalte zu optimieren. 

Ich habe bereits auf diesen Kommentar geantwortet, könnte die Frage aber ausführlicher in einem neuen Blogbeitrag beantworten.

Hier ist ein weiterer hilfreicher Kommentar:

Find blog post ideas from YouTube comments

Manav fragt, ob ich Inhalte zur Google-Ads-Zertifizierung habe. Das hatte ich zu diesem Zeitpunkt tatsächlich noch nicht und ist somit eine super Idee für einen neuen Blogartikel.

3. Nutze die automatische Suchvervollständigung zu Deinem Vorteil

YouTube ist in Deinen Augen sicherlich eine Videoplattform und keine Suchmaschine. Tatsächlich handelt es sich jedoch um die zweitgrößte Suchmaschine der Welt.

YouTube hat über zwei Milliarden aktive Nutzer pro Monat, die jeden Tag verschiedene Videos mit einer Gesamtlaufzeit von einer Milliarde Stunden konsumieren. Kein Wunder also, dass viele Nutzer nach neuen Videos suchen. Dank der fortschrittlichen Suchfunktion mit Autovervollständigung können wir dies zu unserem Vorteil nutzen, um neue Ideen für unseren Blog zu finden.

Das ist ganz einfach. Gib einfach einen Begriff in die Suchbox ein und prüfe die automatischen Vorschläge.

Find blog post ideas with YouTube predictive search

Suche gezielt nach Vorschlägen, die am sinnvollsten und relevantesten erscheinen. In meinem Fall wäre “Marketing-Studium UK” eher ungeeignet, “Marketingstrategien für kleine Unternehmen” allerdings sehr vielversprechend.

using predictive search to find blog post ideas

Ich kann auf den ersten Blick erkennen, dass praktische Anleitungen (“How-to” Inhalte) besonders gut anzukommen scheinen. Kleinunternehmer scheinen nach Marketingstrategien zu suchen und haben eine gewisse Affinität für Listicles. Ich finde also nicht nur neue Blogideen, ich lerne auch, wie ich meinen Blog strukturieren müsste.

Das ist aber noch nicht alles. Weiter unten finde ich weitere Suchergebnisse, die zu unserer ursprünglichen Suchanfrage passen.

Find blog post ideas with YouTube related searches

Jedes dieser Videos könnte sich potenziell als Blogbeitrag eignen oder zumindest als Inspiration für neue Suchanfragen dienen. Je weiter ich meine Recherche vertiefe, desto bessere Ideen werde ich letztendlich finden.

Wir dürfen nicht vergessen, das sich Inhalte nicht immer um eine spezielle Branche oder Nische drehen. Allgemeine Trends können Dein Unternehmen aber trotzdem beeinflussen und sollten darum ebenfalls in Betracht gezogen werden.

Aber wie erkennt man aktuelle Trends?

Auch dabei kann YouTube behilflich sein. Klick im Bereich „Entdecken“ auf “Trends”, um herauszufinden, was auf YouTube gerade angesagt ist.

use youtube trending topics to find blog post ideas

Hier findest man natürlich viel Mist, dennoch könnte man auf das ein oder andere Thema stoßen, das zu einem guten Blogbeitrag umfunktioniert werden kann. Prüfe diesem Bereich am besten täglich, um neue Trend sofort zu erkennen und auszunutzen.

Fazit

Wenn Du YouTube eher als Suchmaschine und weniger als Videoplattform betrachtest, wird es Dir leichter fallen, seine Rolle als Inspiration für neue Blogbeiträge zu verstehen.

YouTube ist im Grunde genommen eine große Suchmaschine wie Google, auf der man Inhalte zu allen möglichen Themen finden kann. Im Gegensatz zu Google sollen die hier geteilten Videos in erster Linie unterhaltsam sein, darum sind die Videobeschreibungen und Kategorieseiten nicht überladen. Dies macht die Plattform zur idealen Inspirationsquelle für Vermarkter und Blogger, die sich inspirieren lassen möchten.

Wo lässt Du Dich inspirieren und kommst auf neue Ideen für Deine Blogbeiträge?

Teilen