Wie man mit Long-Tail-Keywords 20.000 Besucher pro Monat gewinnt

seo traffic long tail

Willst Du mehr Webseiten Traffic?

Keywords sind nicht die einzige Möglichkeit, mehr Seitenaufrufe zu bekommen. Long Tail Keywords können die Anzahl Deiner monatlichen Seitenaufrufe deutlich erhöhen.

Ich habe letztes Jahr 173.336 qualifizierte Besucher durch Long Tail Keywords generiert – eine Erhöhung um 91 %.

Vielleicht ranken Deine Long Tail Keywords nicht in den Top 10 Google-Ergebnissen und es stimmt, dass 60 % aller Organic Links an die Top 3-Suchergebnisse gehen, aber damit bleiben immer noch 40 % übrig.

Wenn Du durchgängig ausführlichen Content um Long Tail Keywords herum veröffentlichst, wirst Du eine Erhöhung des Search Traffics bemerken, mehr Kunden gewinnen und Deine Brand stärken.

image65

Lass uns jetzt, da Du den potentiellen Einfluss von Long Tail Keywords auf das Wachstum Deiner Seite kennst, tief in die Thematik eintauchen und lernen, wie Du diesen organischen Traffic aufrechterhalten kannst.

In diesem Artikel werden wir diese vier Themen abdecken:

  1. Wie man Long Tail Keywords recherchiert
  2. Case Studies zu Long Tail Keywords
  3. Ranking von Elementen für Long Tail Keywords
  4. Tools, die Dir dabei helfen, die richtigen Long Tail Keywords auszuwählen

1. Long-Tail Keyword Recherche

Viele Leute sind der Meinung, dass die Keywordrecherche nicht mehr wichtig ist. Das stimmt aber nicht. Keyword-Tools sind extrem wichtig. Die Keywordrecherche, genauer gesagt die Suche nach Long-Tail-Keywords, kann bei der Erstellung guter Inhalte, die Leser anlocken und inspirieren, behilflich sein.

Ich höre fast jede Woche die folgende Frage: “Wie lang muss ein Long-Tail-Keyword sein?”, und meine Antwort lautet immer: “Vier Wörter, oder mehr.”

Je länger ein Keyword ist, desto einfacher ist es, ein gutes Ranking für diesen Suchbegriff zu erzielen.

Hier sind ein paar gute Long-Tail-Keywords aus der Fitnessbranche:

image22

Um geeignete Long-Tail-Keywords zu finden, kannst Du diesem einfachen Prozess folgen:

Schritt Nr. 1 : Fang mit der Suche nach einem Seed-Keyword an. Gib also zum Beispiel den Begriff “Copywriting” in die Suchbox ein, um für diesen Begriff geeignete Long-Tail-Varianten mit Ubersuggest zu finden, und klick auf „Suchen“.

Schritt Nr. 2 : Klick anschließend im linken Seitenmenü auf den Reiter „Keywords-Ideen“, um Keyword-Vorschläge und ähnliche Suchbegriffe zu erhalten.

Schritt Nr. 3 : Suche Dir jetzt die relevantesten Keyword-Varianten aus der erstellten Liste raus.

Welche Keywords relevant sind, hängt natürlich von Deinem Unternehmen und Deinen Inhalten ab, doch mit Ubersuggest findest Du auf jeden Fall geeignete Keywords.

In der zweiten Reihe findest Du das monatliche Suchvolumen des Keywords in der Google-Suche. Halte nach Keywords mit hohem Suchvolumen und niedrigem SD (SEO-Difficulty, oder Schwierigkeitsgrad) Ausschau. Der Wert sollte im Idealfall unter 50 liegen.

Schritt Nr. 4 : Klick auf einen Begriff, um zusätzliche Daten zum Keyword zu erhalten.

Die folgenden Daten verraten Dir alles, was Du über den jeweiligen Suchbegriff wissen musst:

  • Google SERP – Die Top 100 URLs, die für dieses Keyword in den Suchergebnissen erscheinen.
  • Geschätzte Seitenaufrufe – Die Seitenaufrufe (geschätzter Traffic), die man sich mit diesem Keyword erhoffen kann.
  • Links – Die Anzahl der Backlinks , die auf die Webseite verweisen.
  • DS – Der Domain Score zeigt die allgemeine Stärke der Domain auf einer Skala von 1 (schwach) bis 100 (stark).
  • Social Shares – Dieser Wert zeigt, wie oft die URL in den sozialen Medien geteilt wurde.

Anhand dieser Daten kannst Du zwei Dinge bestimmen. Zum einen findest Du heraus, ob es sich überhaupt lohnt, dieses Keyword aufgrund des monatlichen Suchvolumens zu benutzen. Zum anderen erkennst Du, ob Du eine Chance hast, für diesen Suchbegriff auf der ersten Seite der Suchergebnisse auf Google zu erscheinen.

Verstehe die Absicht hinter Long Tail Keywords: Die Absicht hinter jedem einzelnen Keyword ist wichtiger als das Keyword selbst. Laut Tom Fanelli „werden gute Keywords folgen, wenn Du über die Absicht nachdenkst“. Dein Content wird sich dadurch verbessern.

Long Tail Keywords, die ein Bedürfnis des Suchenden ansprechen oder ein konkretes Problem lösen, werden höchstwahrscheinlich ein hohes Google-Ranking erreichen, verglichen mit ähnlichen Head-Keywords.

image14

Wenn Du eine Keyword-Strategie verfolgst, lass Dich nicht von Googles Änderungen am Algorithmus aus dem Konzept bringen. Konzentrier Dich auf das, was wirklich zählt, und Du bist auf dem richtigen Weg, so heißt es auf Search Engine Land.

Kunden, die beschreibende Keyphrases eingeben (Long Tail), sind üblicherweise höher qualifiziert als diejenigen, die Head-Keywords verwenden. Dadurch sind die Conversion Rates höher bei Long Tail Keywords als bei Head-Keywords.

image52

Die meisten Kunden sind jedoch noch nicht bereit zum Kauf. Manche browsen lieber noch, während andere mehr über das Produkt erfahren wollen, bevor sie eine Bestellung aufgeben. Unter welchen Kaufzyklus fällt Dein Keyword?

image38

Wenn Kunden sich noch nicht für den Kauf entschieden haben, werden sie wahrscheinlich nach „informativen Keywords“ suchen.
Beispiele:

  • abnehmen Workouts
  • Suchmaschinenoptimierung Tipps
  • Online Geld verdienen ohne Geld
  • Kostenlos im Internet Geld verdienen
  • E-Book kostenloser Download
  • Top 10 kostenlose Plug-Ins für Ordres

Wenn Suchende jedoch zum Kauf bereit sind, nutzen sie Keywords, die ihre Kaufabsicht ausdrücken.

Beispiele:

  • Survivalmesser Bewertung
  • Fire TV kaufen
  • Abnehmprogramme

Kommerzielle Keywords enthalten üblicherweise bestimmte Präfixe (vorangestellte Wörter) oder Suffixe (nachgestellte Wörter), die die Long Tail Keywords abwandeln oder genauer beschreiben. Hier sind einige, die häufig vorkommen:

  • kaufen
  • Bewertung
  • Kauf
  • Rabatt
  • Gutschein
  • Deal
  • Versand
  • Bestellung

Normalerweise wirst Du im Laufe deiner Recherche sowohl informative als auch kommerzielle Keywords finden. Du kannst Dein Search-Ranking nach und nach verbessern, indem Du mit nützlichem und detailliertem Content auf diese Keywords abzielst. Hier ist ein Beispiel:

image40

2. Case Studies zu Long Tail Keywords

So viele Blogger und Webseiteninhaber schöpfen jetzt die Vorteile von Long Tail Keyphrases voll aus, weil diese Suchbegriffe nur geringen Aufwand benötigen und sich trotzdem sehr viel damit erreichen lässt. Bei Long Tail-SEO geht es darum, eine Lücke zu schließen, eine Frage zu beantworten und Nutzern dabei zu helfen, Zeit zu sparen.

Case Study #1: 2013 schrieb Michael Aagaard einen detaillierten Post über Beispiele für Call-to-Action.

Innerhalb kurzer Zeit erreichte die Seite ein Ranking auf Position #2 in Google. Die Seite erhält noch immer 1.000 Besucher pro Monat von der Suchmaschine.

image62

Der nachfolgende Screenshot zeigt den monatlichen Traffic aus einem einzigen Long Tail-Suchbegriff („call to action examples”):

image67

Case Study #2: Tresnic Media erhöhten ihren Webseitentraffic um fast 438 % und dann um weitere 1.000 % in acht Wochen durch Blogging.

Sie veröffentlichten 50 hochwertige Blog-Posts, von denen jeder dem Targeting einer Long Tail-Suchanfrage diente. Google belohnte sie mit hohen Rankings und verbessertem Search Traffic.

image42

Case Study #3: Tamal Anwar verbesserte ebenfalls seine Search Rankings und seinen täglichen Traffic durch das Targeting von längeren Variationen bestimmter Keywords.

Er generiert jetzt 80-90 % seiner monatlichen Besucher aus Suchmaschinen als unmittelbare Folge davon, dass er äußerst nützlichen Content zu Trending Topics veröffentlichte.

image37

Case Study #4: Marcus Sheridan, Gründer von River Pools and Spas, verfasste einen tiefgehenden Blog-Post zum Targeting des Keywords „Problems with fiberglass pools” (Probleme mit Glasfaser-Pools).

image72

Obwohl er für das Head-Keyword (fiberglass pools/Glasfaser-Pools) nicht Platz 1 des Rankings erreichen konnte, befindet diese einzelne Webseite auf Platz 1 des Google-Rankings für das Long Tail Keyword. Sie generierte auch über 5.000 Aufrufe, als sie veröffentlicht wurde.

image09

Im Moment ist mein Ziel, 100.000 monatliche Besucher für diesen Blog zu erreichen. Im Februar generierte dieser Blog 46.134 Besucher und ich weiß, dass ich diese Zahl im März definitiv steigern kann.

image02

Einige der tiefgehenden Artikel, die ich in den letzten vier Monaten geschrieben habe, befinden sich auf einer hohen Platzierung in den Google-Suchergebnissen. Zum Beispiel habe ich im Oktober einen Long Tail-Suchbegriff getargetet (wie man einen E-Mail-Betreff schreibt). Wirf einen Blick auf meine momentane Position im Search-Ranking:

image06

Einige der Vorteile des Targetings von Long Tail Keywords sind:

1). Verbesserung Deines Search-Rankings: Im Durchschnitt erhält Googles top Ergebnis 36,4 % der Klicks. Damit bleibt aber noch eine Menge Traffic übrig.

image64

Verwende Zeit darauf, den bestmöglichen Content für Deine Zielgruppe zu schaffen, und mache dann bei den richtigen Leuten Werbung dafür. Du kannst sogar Deinen Content umfunktionieren, sodass die Leute weiterhin davon profitieren.

Wenn Du Probleme dabei hast, gute Rankings in den Suchergebnissen zu erreichen, könnte einer von diesen 13 Gründen daran schuld sein. Einer der häufigsten Gründe ist Duplicate Content auf Deiner Seite. Um dieses Problem zu lösen, entferne den Duplicate Content oder mache ihn einzigartig.

Wenn das erledigt ist, konzentrier Dich auf Deine Leserschaft. Verfasse Content, der ihre Probleme löst, und optimiere ihn für die Suche. Anstatt Dich einfach nur aus Spaß an der Freude auf Long Tail Keywords zu konzentrieren, richte Deine Aufmerksamkeit auf User-Intent.

Onpage-Keyword-Nutzung ist immer noch eine der wichtigsten Ranking-Faktoren und kann in der heutigen SEO nicht ignoriert werden.

image00

Hier sind leichte Rankings zu finden. Es ist egal, wie wettbewerbsfähig Dein Long Tail Keyword ist. Wenn die Nutzer nach dem Lesen Deines Contents, Schauen Deines Videos oder Hören Deines Podcasts zufrieden sind, werden sie Deinen Inhalt gerne teilen.

Erhalte mehr Search Visitors: Ende Februar 2014 stellte ich überrascht fest, dass mein Blog 238.195 Search Visitors angezogen hatte. 100 % davon gelangten über Long Tail Keywords auf meinen Blog.

image15

Da User Intent wichtiger ist als das Keyword selbst, belohnt Google Dich mit mehr Search Traffic, solange Dein Content hilfreich ist. Sagen wir zum Beispiel, du targetest das Keyword:

Abnehmplan für Anfänger

Wenn Du detaillierte Artikel von mindestens 2.000 Wörtern verfasst und veröffentlichst, wirst Du allmählich in den Google-Suchergebnissen für Long Tail-Suchbegriffe auftauchen, wie zum Beispiel:

  • Die besten Abnehmpläne für Anfänger
  • Anfänger Abnehmpläne
  • Kostenlose Abnehmpläne für Anfänger
  • Abnehmpläne runterladen

Und so weiter…

Als Wiederholung: wenn Du anfängst, für mehrere zusammenhängende Long Tail Keywords zu ranken, wird sich Dein Search-Traffic steigern.

Ogio Golf Bags bekommt viel Organic Traffic aus mehr als 50 Suchanfragen. Aber der Autor (ein Freund von mir) targetet weniger als zehn Long Tail Keywords.

image59

Einige der Long Tail Keywords, die bei ihm gut funktionieren, sind:

image46

3).   Verbesserte Conversion Rate: SEO und CRO können gut zusammen funktionieren. Wenn Du Dein Targeting auf die einfach zu erreichenden Ziele richtest, wird sich Deine Conversion Rate definitiv erhöhen.

Alles muss zusammenwirken. Dazu zählt auch Dein Content, die Seitenladezeit, Call-to-Action usw. Alles ist wichtig, denn Onsite-Conversion beginnt beim Site-Design.

image58

Search User konvertieren normalerweise über verschiedene Industrien hinweg. Doch wie Marketing Sherpa anmerkte, solltest Du Dich auf die effektivsten Keywords für jede Phase des Kaufzyklus konzentrieren.

image13

Mit anderen Worten, stelle sicher, dass Deine Landing Page mit dem Nutzer im Hinterkopf designt ist. Ansonsten ist alles andere egal – selbst Dein Content.

G3 Group erhöhten ihre Conversion Rate um 14 %. Sie verwendeten eine Mischung aus SEO und PPC und erhalten jetzt durchschnittlich 5-10 qualifizierte Anfragen pro Tag. Das zeigt, dass das Targeting von längeren Variationen gewinnbringender Keywords sowohl bei der kostenlosen als auch bei der bezahlten Suche Deine Conversion Rate erhöht.

image08

Alex Cooper stand der Herausforderung gegenüber, eine nationale Leserschaft auf seine Shopping-Seite aufmerksam zu machen. Natürlich besteht kein Bedarf, eine globale Zielgruppe anzusprechen, wenn man nur Produkte innerhalb des eigenen Landes verschickt.

image69

Doch sobald Alex Cooper Long Tail Keywords recherchierte und nützlichen Content um sie herum schuf, begann die Seite, aus über 500 Keywords mehr Traffic zu bekommen. Und was am wichtigsten ist, die Firma reduzierte ihre PPC-Ausgaben um 50 %.

Take Me Fishing konzentrierten sich auf Content-Optimierung, wodurch ihr Traffic um fast 1.000 % erhöht werden konnte. Die Seite fing an, bei Google auf Position 1 für ein gewinnbringendes und angesagtes Keyword zu ranken, „beste Angelplätze“. Sie reduzierten auch die Bounce Rate der Seite und konnten eine Erhöhung des Organic Traffic um 946 % jährlich verbuchen.

image34

Long Tail Keywords Mythos: Seit der Veröffentlichung von Google Hummingbird, unterlagen viele Menschen einigen Missverständnissen über Keywords. Manche warnen sogar vor der Keyword-Recherche.

Ich habe einige Erfolgsgeschichten von Einzelpersonen und Unternehmenswebseiten geteilt, die ihre Search Rankings und ihren Traffic erhöht haben, indem sie einfach ihr Hauptaugenmerk auf Long Tail Keywords legten.

Es gibt jedoch immer noch einige SEO-Mythen, die Du ignorieren solltest:

i). Mythos 1: Nur Long Tail Keywords targeten. Ein typisches Keyword, nach dem Deine Zielgruppe sucht, kommt normalerweise in zwei Variationen vor: lange und kurze Keywords.

Wenn Du Deine Seite für eines dieser Keywords über-optimierst, riskierst Du einen Penalty von Google. Ehe Du Dich versiehst, sieht Dein Traffic-Trend so aus:

image01

Ein weiteres Problem ist die übermäßige Nutzung beider Arten von Keywords als Ankertext. Es ist ein SEO-Mythos, dass Du Dich bei Deinem Content nur auf längere Variationen von Keywords konzentrieren solltest.

image70

Wenn Du natürlich Content einbindest, der auf Long Tail Keywords aufbaut und auf User Intent basiert, und der dazu dient, dem Leser zu helfen, anstatt Deine Rankings zu manipulieren, musst Du Dir keine Sorgen über Updates von Google Panda oder Penguin machen.

Der Hauptgrund, aus dem Du zusätzlich zu Long Tail Keywords noch Short Tail Keywords targeten solltest, ist, dass das Suchvolumen kleiner ausfällt, je länger die Keywords sind.

Das bedeutet auch, dass viel Zeit vergehen wird, bis Du deutliche Ergebnisse sowohl beim Traffic als auch bei den Rankings sehen wirst.

image30

ii). Mythos 2: Nutze immer genau die Long Tail Keywords in Deiner Überschrift – Dieser Rat scheint harmlos, aber es handelt sich nicht um die beste Herangehensweise. Sicherlich gibt es einige Vorteile beim Targeting dieser Art von Keyword, doch es hat auch seine Schattenseiten.

image23

Achte noch stärker darauf, was Du zu Deinen Überschriften hinzufügst. Sie sind das Erste, was Nutzer sehen und bestimmen, ob diese klicken oder nicht.

Die Faustregel lautet: Wenn Du ein Keyword recherchierst und entdeckst, das sich gut anhört und sich natürlich lesen lässt, dann nutze es gerne in Deiner Überschrift. Ansonsten kann es zu Keyword Stuffing und einer Penalty für qualitativ niedrigen Content kommen.

Diese Keywords lesen sich zum Beispiel natürlich:

  • Kindle Fire HD kaufen
  • günstiger SEO-Experte New York

Du kannst diese Keywords in Deinen Überschriften verwenden. Zum Beispiel:

  • Einen Kindle Fire HD kaufen: 5 Dinge, die Du wissen solltest
  • Wo man einen versandkostenfrei Kindle Fire HD kauft
  • Wie Du einen günstigen SEO-Experten aus New York findest
  • Wie Du in Deiner Stadt einen günstigen SEO-Experten aus New York einstellst

Im Gegensatz dazu sehen die untenstehenden Keywords nach Spam aus und sollten nicht in Deinen Überschriften vorkommen:

  • Kindle Fire HD kaufen kostenloser Versand
  • SEO-Expert New York günstig

Die obenstehenden Keywords verfolgen einen kommerziellen Zweck, aber sie haben keinen natürlichen Klang und kein natürliches Aussehen. Wenn Du Sie in genau derselben Form, in der sie in Deiner Überschrift vorkommen, hinzufügst, verwirrst Du Nutzer und schreckst sie ab. Du könntest sogar einen Google Penalty erhalten.

iii). Mythos 3: Long Tail Keywords sind günstiger – Die meisten PPC Advertiser denken, dass das stimmt, aber es muss nicht unbedingt so sein. Beschäftige Dich mehr damit und Du wirst auf einige teurere Long Tail-Phrases stoßen.

image24

Selbst SEO-Experten wissen, dass die meisten Keywords, die unter diese Kategorie fallen, teuer sind und viel Zeit in Anspruch nehmen, bis sie Deine Organic Rankings verbessern.

Auf dieselbe Weise ist das empfohlene Gebot auf die meisten Long Tail-Suchanfragen wegen der Erwartungen in Bezug auf Wert, Nachfrage und Intent hinter der Suche sehr hoch.

image21

Fazit: SEO ist eine langfristige Vorgehensweise. Erwarte keine plötzlichen Erhöhungen von Rankings und Organic Traffic über Nacht. Trotzdem ist es möglich, herausragende Suchergebnisse innerhalb weniger Wochen zu erzielen.

Zum Beispiel erhöht Brian Dean seinen Search Traffic um 110 % in nur 14 Tagen. Natürlich trugen zu diesem großen Erfolg Social Sharing, Trusted Inbound-Links und Editorial Citations bei, aber der wichtigste Faktor war die Qualität seines Contents.

image47

iv). Mythos 4: Dein Ziel sollte sein, auf der ersten Seite der Google-Ergebnisse zu sein. Obwohl SEOs, Blogger, Webseitenbesitzer und Content Marketer die erste Platzierung im Google-Ranking für ihre gewinnbringendsten Keywords wollen, handelt es nicht um ein gutes Ziel, das Du Dir setzen solltest. Es ist keine Actionable Metric.

Tatsächlich ist es bei der heutigen SEO möglich, die erste Platzierung zu erreichen und trotzdem nicht genug Klicks, Leads und Sales zu generieren.

Es gibt wirklich nur einen einzigen Grund, warum die meisten Überschriften nicht angeklickt werden: sie inspirieren die Suchenden nicht zum Klicken.

Nicht anklickbare Überschriften: Nutzer zum Klicken Deines Links auf der Ergebnisseite zu bewegen ist äußerst wichtig. Wenn Deine Überschrift Nutzer nicht dazu anregt, sie anzuklicken und Deine Seite zu besuchen, bist Du verloren.

Headlines, die mit „Wie man” anfangen, oder eine Zahl enthalten, erhalten häufig mehr Klicks, bei sonst gleichen Bedingungen (angenommen, der Link erscheint auf der ersten Seite der Ergebnisse).

image48

Lass uns zum Beispiel zwei Überschriften überprüfen. Beide wenden sich an dieselben Nutzer. Beide befinden sich gerade auf jeweils Position #1 und #2.

Sei ehrlich: wenn Du jemanden kennen würdest, der unter Arthritis an der Hand leidet, und ihm dabei helfen wollen würdest, die richtige Lösung zu finden, welche dieser Überschriften würdest Du anklicken?

image16

Das erste Suchergebnis ist nicht anklickbar – das zweite schon. Die Optimierung Deines Contents, um die Menschen in den Bann zu ziehen und ihre Emotionen anzusprechen, ist der beste SEO-Ansatz.

Wenn Deine Überschriften nicht inspirieren, werden die Leute sie nicht anklicken. Oder sie werden sich manchmal dafür entscheiden, sie anzuklicken, aber gleich drauf die Zurück-Taste drücken, um sich die eingängige Überschrift anzuschauen, die sie mehr angesprochen hat.

Wenn das passiert, wird Dein Ranking stetig sinken, weil Google zu dem Schluss kommt, dass die Nutzer mit Deinem Content nicht zufrieden sind.

Anmerkung: Eine gute Überschrift zieht die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich, aber sie kann auch Dich dazu motivieren, tiefgehenden Content zu verfassen. Sie kann Dir sogar Ideen für Untertitel, Stichpunkte und Calls-to-Action geben.

image36

Zu guter Letzt solltest Du Deine Überschriften mit Groß- und Kleinschreibung verfassen. Schreibe nicht jedes Wort groß oder jedes Wort klein. Untersuchungen zeigen, dass 64 % der Nutzer auf Überschriften reagieren, die in Groß- und Kleinschreibung formuliert sind.

image18

Groß- und Kleinschreibung sieht nicht so aus:

image25

Sie sieht so aus:

image11

3. Long Tail Ranking-Elemente

In diesem Abschnitt werden wir über die wichtigen Elemente sprechen, die der Platzierung Deiner Long Tail Keywords in den Suchmaschinen Auftrieb geben wird.

Wenn Nutzer ein bestimmtes Keyword in das Suchfeld schreiben, wendet Google bis zu 200 Faktoren an, um zu bestimmten, wie relevant, nützlich und zuverlässig Deine Content-Page für den jeweiligen Suchbegriff ist, bevor er gerankt wird.

image43

Laut Inforza „fangen 93 % aller Online-Erfahrungen mit einer Suchmaschine an.” Das bedeutet, dass Nutzer eine Suchmaschine benutzen, noch bevor sie auf Facebook, Twitter, und LinkedIn aktiv werden.

Lass uns ein paar der wichtigsten Elemente wiederholen, durch die Du Top-Rankings beim Targeting von Long Tail Keywords erreichst:

  • Keyword-reiche Überschriften
  • Internal Linking
  • Trusted Links
  • Social Engagement

1). Keyword-reiche Überschriften: Fange Deine Überschrift mit relevanten Keywords an. Die meisten Menschen überfliegen die ersten beiden Wörter Deiner Überschrift, um zu entscheiden, ob sie für das, was sie suchen, relevant ist oder nicht.

Zum Beispiel hatte der meiste sich überschneidende Content in Bezug auf das Keyword „einen Blog zu Geld machen“ das Keyword oder eine Variation davon an erster Stelle vor jedem anderen wichtigen Wort.

image33

Ich schreibe Keyword-reiche Überschriften und habe so zu über 100.000 monatlichen Besuchern auf allen meinen Blogs beigetragen. Ich habe mithilfe dieser Strategie auch den KISSmetrics-Blog von 0 auf 350.000 Blogleser pro Monat ausgeweitet.

image35

Lass uns einige anklickbare und Keyword-reiche Überschriften verfassen, indem wir einige der folgende Long Tail Keywords verwenden.

image50

Die Suchbegriffe lauten:

Von zuhause aus Geld verdienen

Heimarbeit

Wie man Extra-Geld verdient

a).   Überschriften für Von zuhause aus Geld verdienen:

Von zuhause aus Geld verdiene: 5 Schritte, die Du befolgen solltest

Wie Geldverdienen von zuhause aus möglich ist in 3 Schritten

7 Tipps für Geldverdienen von zuhause aus, die funktionieren

b). Überschriften für Heimarbeit:

Die Top 5 Jobs in Heimarbeit, die Geld bringen

Heimarbeit: Einstieg in 15 Minuten

10 Jobs in Heimarbeit, die jede Woche Geld bringen

c). Überschriften für Wie man Extra-Geld verdient:

Wie Du mit Affiliate Marketing Extra-Geld verdienst

Wie Du Extra-Geld verdienst, um jeden Monat Deine Rechnungen zahlen zu können

Du könntest auch nach beliebten Artikel suchen, die bereits tausende Male in den sozialen Medien geteilt wurden, und Deine eigenen Artikel dann auf Grundlage dieser erfolgreichen Artikel verbessern.

Schritt Nr. 1 : Öffne die Webseite Ubersuggest, gib ein Keyword, das Du in der Überschrift benutzen willst, ein (z. B. Social-Media-Strategien) und klick auf “Suchen”.

Schritt Nr. 2 : Klick in der linken Seitenleiste auf „Content-Ideen“.

Schritt Nr. 3 : Schau Dir die Ergebnisse an.

Das Hauptkeyword (Social-Media-Strategien) wird bereits von vielen Webseiten benutzt, was jedoch nicht heißt, dass keinen Raum für Verbesserungen lässt.

Ich benutze diesen Suchbegriff jetzt, um eine gute, relevante und interessante Überschrift zu erstellen, die gerne geklickt und geteilt wird. Da unser Hauptkeyword „Social-Media-Strategien“ lautet, muss es natürlich in der Überschrift vorkommen.

Hier sind meine Ideen:

  • Social-Media-Strategien: Wie man mit Social Media Marketing neue Kunden gewinnt
  • 10 tolle Social-Media-Strategien zur Leadgenerierung, die wirklich funktionieren
  • Mit dieser Social-Media-Strategie habe ich meine Conversion-Rate um 382 % gesteigert

Hier ist Vorsicht geboten: Du darfst kein Keyword-Stuffing betreiben. Wie lässt sich das vermeiden? Wenn Du Dein Keyword in der Überschrift platzierst, darfst Du es nicht zu oft im Text benutzen. Die Keyworddichte sollte weniger als ein Prozent betragen. Dein Artikel sollte in erster Linie hilfreich sein und nicht die Such-Rankings versuchen zu manipulieren.

Interne Verweise: Interne Verweise (interne Links) sind ein wichtiges Element Deiner Long-Tail-Strategie. Ein interner Verweis ist ein Hyperlink, der von einer Seite auf eine andere Seite derselben Domain verweist.

image49

Achte darauf, was auf Deiner Seite passiert, denn das ist etwas, das Du kontrollieren kannst. Deshalb schaut sich Google auch Links gründlich an, die zu Deinen internen und archivierten Seiten führen.

Was macht Wikipedia zu der #1-Contentseite auf der Welt? Es wird genau auf die Verlinkung auf interne Seiten geachtet, egal bei welchem Thema.

image10

In dem obenstehenden Artikel auf Wikipedia kommen über 50 Links auf andere Seiten vor. Die Verlinkung auf wichtige Seiten auf derselben Domain macht die Seite lebendiger und sorgt für einen Mehrwert.

Wenn Du in Deinem Content fortlaufend auf interne Seiten verlinkst, wird Google annehmen, dass Dir die User-Erfahrung am Herzen liegt. Das ist wichtig, weil es nahezu keinen Content-Beitrag gibt, der jede Frage beantworten kann, die Dein Nutzer sich stellt.

Indem Du auf bereits veröffentlichte Artikel verlinkst, erfüllst Du die Erwartungen Deiner Nutzer und ziehst ihre Aufmerksamkeit auf Dich. Und je mehr Links sie anklicken, desto mehr Zeit werden sie auf Deiner Seite verbringen – und somit die Zuverlässigkeit Deiner Seite erhöhen.

Zusammengefasst gehst Du beim Internal Linking so vor:

  • Verlinke auf andere Seiten mit relevantem Content. Wenn es in Deinem neuen Artikel zum Beispiel um Twitter-Marketing geht, könntest Du auf frühere Artikel zum Thema Facebook-Marketing oder Artikel zu Social Media-Tools verlinken.
  • Füge Breadcrumbs hinzu, um Deinem Nutzer die Navigation interner Links zu erleichtern.
  • Stell sicher, dass die Seiten, auf die du verlinkst, einzigartig und hilfreich sind. Das ist wirklich wichtig. Google mag Duplicate Content nicht.
  • Verlinke auf eine komplette Webseite, nicht nur auf ein Bild. Wenn Du ein Bild oder einen Screenshot nutzen willst, den Du bereits vorher schon einmal verwendet hast, verlinkte nicht nur auf die Bild-URL. Nimm stattdessen die Seiten-URL.
  • Wandle Deinen Ankertext ab. Die übermäßige Nutzung von genau übereinstimmendem Ankertext könnte Dich in Schwierigkeiten bringen. Wenn Du zum Beispiel auf eine interne Seite verlinken willst, die ein bestimmtes Keyword (z.B. einen Blog eröffnen) im Titel und in der URL hat, brauchst Du diesen Keyterm nicht als Deinen Ankertext verwenden.

image19

Hier sind ein paar Vorschläge für Ankertext für Links auf Deine Webseite von „einen Blog eröffnen”:

  • Vorteile des Bloggings
  • Einen Blog mit WordPress eröffnen
  • Wie man einen geschäftlichen Blog eröffnet
  • Blog
  • Blog-Aufbau

Weitere Hinweise:

3). Trusted Links: Links sind immer noch die „Währung” des Internets. Natürlich ist es möglich, Deinen Search Traffic und Deine Rankings ohne Link Building zu erhöhen, aber Du musst Geduld haben und Dein Content sollte qualitativ hochwertig, angesagt und hilfreich sein.

In der heutigen SEO gib es zwei Faktoren, auf die Du beim Link Building achten solltest: Domain Authority und Page Authority.

Hier sind zwei einfache Schritte, wie Du diese herausfinden kannst:

Schritt #1: Lade das Mozbar Add-on runter und installiere es. Es funktioniert sowohl auf Chrome und Mozilla Firefox-Browsern.

image63

Schritt #2: Aktiviere die MozBar (klicke einfach auf das „M”-Icon oben rechts) und gehe auf Google.

image31

Anmerkung: Sobald Du das „M”-Icon anklickst, ändert es seine Farbe von Grau zu Blau.

image17

Schritt #3: Gib Deine Überschrift in das Suchfeld ein. Schau Dir die DA und PA der bestrankenden Webseiten an.

image66

Diese Webseiten haben Trusted Links, weil die DA und die PA sehr hoch sind. Wenn Du immer noch mit diesen Authority-Webseiten mithalten willst, könntest Du daran arbeiten, natürliche Links von Seiten zu bekommen, die ihnen ihre Trusted Links gegeben haben. Die beste Strategie sind Gast-Beiträge auf Blogs und Blogger Outreach.

Wie kannst Du also genau festlegen, von welchen Seiten sie ihre Links generiert haben?

Befolge diese einfachen Schritte:

Schritt Eins: Klicke auf eines der Suchergebnisse.

image55

Schritt Drei: Gehe auf Moz Open Site Explorer. Füge die URL ein, die Du in das Suchfeld kopiert hast. Klicke auf „Search”.

image32

Schritt Vier: Ermittle die verlinkten Domains und ihre Domain Authority.

image68

Es gibt einige Seiten, die Gastbeiträge akzeptieren, aber bedenke auch ihre Authority in den Suchmaschinen. Ich persönlich würde auf keinem Blog einen Gastbeitrag verfassen, der nicht ziemlich hoch für mein Target oder meine Long Tail Keywords rankt.

Weitere Hinweise:

4). Social Engagement: Mehr als je zuvor handelt es sich bei Social Signals um wichtige SEO-Faktoren. Deine Zielgruppe verwendet normalerweise mehr Zeit auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest als auf irgendeiner anderen Seite. Du musst sie also in Deinen Content einbeziehen.

image60

Social Signals verbessern nicht direkt Deine Suchergebnisse, aber sie führen zu Interaktion, was Deinen Rankings hilft. Sie senken auch die Bounce Rate, senden qualitativ hochwertige Links zurück an Deine internen Webseiten und versorgen Deine Seiten mit Link Juice.

Als Moz ihre Anleitung zu SEO für Anfänger veröffentlichten, tweetete Smashing Magazine sie an über 160.000 Follower.

image26

Innerhalb kurzer Zeit verbesserten sich sowohl die Rankings als auch der Organic Traffic. Das Keyword „Anleitung für Anfänger“ tauchte sogar auf der ersten Seite der Google-Ergebnisse auf.

image45

Da Deine Überschrift normalerweise Above the Fold auftaucht, denk daran, Long Tail Keywords in Deiner Überschrift zu verwenden. Nutze außerdem starke Call-to-Action-Anweisungen Below the Fold, denn dort passieren 65,7 % des Engagements.

image12

Weitere Hinweise:

4. Tools für die Long Tail Keyword-Recherche

Manuelle SEO ist Zeitverschwendung. Man braucht zwar keine teuren Programme, es gibt aber auch kostenlose SEO-Tools, mit denen man eine Keywordrecherche durchführen und Rankings verfolgen kann.

Das SEO-Programm sollte über die vier folgenden Grundfunktionen verfügen:

image71

Da wir mit Hilfe von Long-Tail-Keywords mehr monatliche Besucher auf unsere Webseite schicken wollen, brauchen wir ein geeignetes Programm, das uns dabei behilflich sein kann.

Ubersuggest ist eins von vielen Tools, mit denen man geeignete Long-Tail-Keywords finden kann.

Folge dafür diesen drei Schritten:

Schritt Nr. 1 : Gib ein Keyword in die Suchbox ein und klick auf „Suchen“.

Schritt Nr. 2 : Klick dann in der linken Seitenleiste auf „Keyword-Ideen“.

Schritt Nr. 3 : Schau Dir die Liste mit Long-Tail-Keywords an.

Zu jedem Keyword erhältst Du folgende Daten:

  • Suchvolumen – Die durchschnittliche Anzahl der monatlichen Suchanfragen, die mit diesem Keyword durchgeführt werden.
  • CPC – Die durchschnittlichen Kosten pro Klick (CPC), die für dieses Keyword in Google Ads anfallen würden.
  • PD – Die Paid Difficulty ist ein Wert, der zeigt, wie viel Wettbewerb das jeweilige Keyword in der bezahlten Suche hat.
  • SD – Die Search Difficulty ist ein Wert, der zeigt, wie viel Wettbewerb das jeweilige Keyword in der organischen Suche hat.

Um weitere Keyword-Varianten zu finden, kannst Du neben dem Reiter „Vorschläge“ auf die folgenden Kategorien klicken:

  • Ähnlich
  • Fragen
  • Präpositionen
  • Vergleiche

Im Bereich „Fragen“ findest Du Fragen, die vom Nutzer in die Suchmaschine eingegeben werden. Für weitere Keyword-Vorschläge zum selben Thema, solltest Du auf den Reiter „Ähnlich“ klicken. In vielen Fällen findest Du hier über 500 zusätzliche Suchbegriffe.

Auf diese Weise findest Du in Nullkommanichts Hunderte, wenn nicht gar Tausende, neue Keywords für Deine Blogbeiträge.

Fazit

Einige SEOs behaupten, dass es unerkannte Geheimnisse zur Verbesserung Deiner Search Rankings und Deines Traffics gibt.

Aber ich targete seit einiger Zeit Long Tail Keywords in meinen Blog-Posts, Videokursen und Guides für Fortgeschrittene Marketer. Diese Strategie funktioniert.

Denke immer daran, dass der Hauptgrund für die Durchführung von Keyword Recherche nicht darin liegt, Suchmaschinen dazu zu bringen, Deine Webseite zu ranken. Du willst vielmehr verstehen, wonach Deine Zielgruppe sucht, welche Fragen ihr nachts im Kopf herumschwirrt, und woran sie denkt, wenn sie die Google-Suche nutzt.

Letztendlich läuft alles auf die Erstellung von nützlichem Content für Deine Nutzer hinaus, sodass diese zufrieden sind und ihn mit anderen teilen. So wirken SEO und Social Shares zusammen, um durch mehr Webseitenbesucher, Deinen Umsatz zu steigern.

Konntest Du bereits durch Long Tail Keywords Deinen Webseiten Traffic steigern?

Teilen