So erstellt man den perfekten Unternehmenseintrag

How to Create the Perfect Business Listing

Mehr Sichtbarkeit in der lokalen Suche führt zu mehr Traffic, mehr lokalen Kunden und mehr Umsatz.

Es gibt verschiedene Strategien, um die Sichtbarkeit in lokalen Suchergebnissen zu verbessern und eine dieser Strategien ist der Unternehmenseintrag in Verzeichnissen wie Google, Yelp und Yahoo.

Warum der Unternehmenseintrag so wichtig ist

Wie oft siehst Du einen Unternehmenseintrag, der nur wenig Informationen enthält (keine Bilder, keine Bewertungen) ganz oben in den Suchergebnissen? Würdest Du diesem Unternehmen vertrauen und die Webseite besuchen?

Wahrscheinlich nicht.

Unternehmenseinträge geben lokalen Unternehmen die Möglichkeit, ihre Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen und auf diese Weise mehr Kunden zu gewinnen, denn ein Unternehmenseintrag enthält aktuelle Informationen wie Kundenbewertungen, Öffnungszeiten und schöne Fotos.

Der Eintrag ist völlig kostenlos und erfordert keinerlei technische Kenntnisse. Besser geht’s nicht.

In welchen Verzeichnissen sollte ich mein Unternehmen eintragen?

Du hast bestimmt schon gemerkt, dass es Dutzende von Verzeichnissen gibt, in denen man sein Unternehmen eintragen kann. Lass uns darum einen kurzen Blick auf die wichtigsten Onlineverzeichnisse werfen.

  • Google My Business: Google ist die größte Suchmaschine der Welt. Sie beherrscht mehr als 88 % des weltweiten Suchmarktes, aus diesem Grund kann Dein Unternehmen hier nicht auf einen Eintrag verzichten.
  • Bing Places: Zwar nimmt Bing nur etwa sechs Prozent des globalen Suchmarktes ein, lohnt sich aber trotzdem, weil diese Suchmaschine eine andere Zielgruppe anspricht, und sechs Prozent von mehreren Billionen Suchanfragen ist trotzdem eine stolze Summe.
  • Yelp: Yelp ist das wohl bekannteste Onlineverzeichnis in den USA. Zwar ist es in Deutschland weniger bekannt, wird aber dennoch oft genutzt. Unternehmen mit vielen positiven Bewertungen erzielen mehr Umsatz und gewinnen neue Kunden. 42 % der Nutzer, die auf Yelp nach einem Unternehmen suchen, führen noch am selben Tag einen Kauf durch.
  • NextDoor: NextDoor ist ein hyperlokaler sozialer Netzwerkdienst für Nachbarschaften. Lokale Unternehmen können durchaus von einem Eintrag in diesem Verzeichnis profitieren. Laut eigener Angaben nutzen bereits ein Viertel aller US-Haushalte NextdDoor.
  • Yahoo Localworks: Die Suchergebnisse von Yahoo stammen aus Bing, daher handelt es sich um denselben Traffic. Yahoo nimmt lediglich zwei Prozent des gesamten Suchmarktes ein, was aber dennoch einer Menge Traffic entspricht.

Die oben genannten sind die bekanntesten Verzeichnisse, es gibt aber noch viel mehr. Weitere Onlineverzeichnisse, die sich eventuell lohnen könnten, sind Foursquare, HotFrog, eLocal und SuperPages. Du musst die Verzeichnisse finden, die von Deinen Kunden genutzt werden und Deinen Unternehmenseintrag vervollständigen und immer aktuell halten. Das ist der Schlüssel zum Erfolg.

Doch wie behält man die Übersicht? Man kann sein Unternehmen ja unmöglich überall eintragen und dann auch noch aktuell halten.

Dafür gibt es eine Lösung:

  1. Trage Dein Unternehmen nur in den Verzeichnissen ein, die wirklich Sinn machen. Google und Yelp sind sicherlich sinnvolle Optionen. Ergänze diese Einträge dann durch hyperlokale Verzeichnisse aus Deiner Region, beispielsweise NextDoor.
  2. Verwende ein SEO-Tool wie Ubersuggest, um Suchmaschinenoptimierung zu betreiben und Deine Einträge zu optimieren.

Unternehmensverzeichnis richtig einrichten

Jedes Verzeichnis hat ihre Eigenheiten. Die Einrichtung und Verwaltung eines Unternehmensprofils funktioniert auf jeder Seite ein bisschen anders. Der Einfachheit halber wähle ich jetzt einfach mal Google My Business, da es die größte Zielgruppe abdeckt.

So beantragt man die Inhaberschaft eines Unternehmensprofils auf Google My Business:

Zuerst musst Du Dein Unternehmen finden. Rufe business.google.com/add auf, gib den Namen Deines Unternehmens ein und wähle es dann in den Suchergebnissen aus oder suche in der Google-Suche oder auf Maps nach Deinem Unternehmen.

Klick dann unter dem Unternehmensprofil auf „Als Inhaber eintragen“ oder „Inhaber dieses Unternehmens?“.

confirm your business listing on Google



Wenn bereits ein anderer Nutzer als Inhaber Deines Unternehmens eingetragen ist, kannst Du die Übertragung der Inhaberschaft beantragen. Sobald Du die Inhaberschaft beantragt hast, hat der aktuelle Inhaber des Profils drei Tage Zeit zu antworten. Wenn Deine Anfrage akzeptiert wird, wirst Du per E-Mail benachrichtigt und kannst das Unternehmensprofil verwalten.

Der Prozess ist auf anderen Seiten wie Yelp, Bing Places und NextdDoor ähnlich.

  • Suche nach Deinem Unternehmen und beantrage die Inhaberschaft des Unternehmensprofils.
  • Falls noch kein Eintrag vorliegt, kannst Du Dein Unternehmen selbst registrieren.
  • Bing schickt Dir eine PIN, mit dem Du Deinen Eintrag freischalten kannst, um Dein Unternehmen vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

Die Freigabe eines neuen Unternehmenseintrags kann durchaus ein paar Tage im Anspruch nehmen, Du musst also ein bisschen Geduld haben.

Die Optimierung eines Unternehmenseintrags für die lokale Suche

Ob die Kunden Deinem Unternehmenseintrag vertrauen, hängt von den bereitgestellten Informationen ab, achte also darauf, Deinen Eintrag möglichst vollständig auszufüllen.

Der Google-Eintrag der Winn Memorial Library, eine öffentliche Bibliothek in Woburn im Bundesstaat Massachusetts der Vereinigten Staaten, ist das perfekte Beispiel, darum nehme ich diesen Eintrag, um den Prozess zu verdeutlichen.

Kümmere Dich zuerst um Deinen Eintrag und befolge dann diese Tipps für lokale SEO, um Dein Unternehmensprofil zu optimieren.

Achte darauf, dass Deine Daten aktuell sind

Laut Think With Google suchen 54 % aller Nutzer nach Öffnungszeiten, 53 % nach Wegbeschreibungen und 50 % nach einer Adresse. Achte darauf, dass alle Informationen Deines Unternehmens aktuell sind.

Wenn Du Deine Adresse hinzufügst, erzeugt Google einen kleinen Pin auf Maps, der den Standort Deines Unternehmens anzeigt. Eine Telefonnummer ist auch wichtig, damit potenzielle Kunden Dich auf Wunsch schnell erreichen können.

Der Unternehmenseintrag der Winn Library enthält alle wichtigen Informationen und eine ausführliche Beschreibung, die von ihrem Wikipedia-Eintrag stammt (falls Dein Unternehmen ebenfalls einen Eintrag auf Wikipedia hat, solltest Du das ebenfalls tun). Der Eintrag erwähnt sogar den architektonischen Stil des Gebäudes und den Tag der Eröffnung im Jahr 1879.

Business listing screenshot

Füge alle relevanten Daten hinzu

Neben den wichtigsten Informationen wie Deinen Kontaktdaten, sollten folgende Bereiche ausgefüllt werden:

  • Deine Webseite
  • Eine SEO-optimierte Beschreibung Deines Unternehmens
  • Links, die auf Deine sozialen Profile verweisen
  • Aktuelle Fotos

Je nach Unternehmen und gewählter Kategorie stehen Dir eventuell noch weitere Bereiche zur Verfügung. Der Eintrag der Bibliothek in Woburn enthält beispielsweise eine Grafik mit den Stoßzeiten, damit potenzielle Besucher sofort sehen können, wann sich ein Besuch lohnt.

graph showing  data  from business listings - busiest times at a library and the average time spent there

Restaurants auf Yelp sollten Angaben zur Küche, den angebotenen Gerichten und den Sitzplätzen machen.

highlights to include in your business listing

Neuerdings gibt es auch einen Bereich für aktuelle Angaben zu Gesundheit- und Sicherheit.

Keep a checklist for health and safety updates in your business listing

Füge möglicht viele Informationen hinzu, um Dein Ranking zu verbessern und potenziellen Kunden bereits im Vorfeld alle Fragen zu beantworten.

Richte eine smarte Kampagne auf Google ein

Mit einer smarten Kampagne kannst Du die Alleinstellungsmerkmale Deines Unternehmens besser hervorheben und relevante Nutzer erreichen. Anzeigen einer smarten Kampagne werden automatisch optimiert, um potenzielle Kunde in Deiner Region zu erreichen.

Bei normalen Anzeigen mit Google Ads musst Du Dich selbst um die Keywordrecherche kümmern, eine Gebotsstrategie festlegen, Geo-Targeting einrichten und alle weiteren Aspekte Deiner Kampagne steuern. Im Falle einer smarten Kampagne wird dies von Google übernommen.

Smarte Kampagnen sehen so aus:

screenshot of a smart campaign business listing

Jede Anzeige besteht aus Titel, Beschreibung, Link, Pin auf Maps, Telefonnummer und Adresse. Die Anzeige wird ausgelöst, wenn ein Nutzer in Deiner Region ein relevantes Keyword eingibt, das Dein Unternehmen beschriebt, oder wenn ein Nutzer außerhalb Deiner Region einen relevanten Suchbegriff und Deinen Standort eingibt.

Du gibst Google im Grunde genommen eine ausführliche Beschreibung Deines Unternehmens, legst Deinen Tätigkeitsbereich fest (Keywords) und bestimmst ein Budget. Google entscheidet dann, an welche Nutzer die Anzeige ausgeliefert werden soll. Die Anzeige wird automatisch in der Google Suche, bei Google Maps, auf YouTube, in Gmail und auf den Google Partner-Websites präsentiert.

Du kannst eine einzelne Kampagne erstellen oder mehrere Kampagnen ausliefern.

Füge aussagekräftige Fotos hinzu

Laut BrightLocal sagen 60 % der Verbraucher, dass sie sich von schönen Fotos beeinflussen lassen. Hier sind ein paar Tipps zu Fotos in Deinem Unternehmensprofil:

  • Wähle möglichst vielfältige Fotos, damit potenzielle Kunden sehen können, was Du anbietest.
  • Teile nur professionelle und hochwertige Fotos, um das Vertrauen der Nutzer zu gewinnen.
  • Google löscht Stockfotos automatisch. Diese Mühe kannst Du Dir also sparen.

Die Fotos der Winn Library sind einzigartig und sehr gut gewählt. Sie zeigen Innen- und Außenaufnahmen des Gebäudes und Fotos der Bücher. Ich würde mir nur wünschen, sie würden auch Fotos ihrer Mitarbeiter machen, um dem Eintrag eine persönliche Note zu verleihen.

photograph tips for a business listing

Optimiere Deinen Unternehmenseintrag für die Sprachsuche

Da digitale Assistenten immer mehr können und ausgereifter werden, werden sie auch häufiger genutzt und dominieren die lokale Suche von unterwegs, darum ist es wichtig, seinen Eintrag auf für die Sprachsuche zu optimieren. Suchanfragen, die per Audio durchgeführt werden, sind umgangssprachlich formuliert und enthalten in der Regel längere Suchbegriffe.

Die meisten Sprachsuchen werden als Frage formuliert und nicht wie bei der normalen Suche in Form von Begriffen in die Suchleiste eingegeben, überlege Dir darum im Vorfeld, wie Du potenzielle Fragen zu Deinem Unternehmen bereits im Unternehmenseintrag beantworten könntest.

Optimiere Deine Unternehmensseite für nationale und globale Kunden

Zwar hilft der Unternehmenseintrag in erster Linie in der lokalen Suche, dennoch muss man seine Unternehmensseite auch für nationale und globale Kunden optimieren.

Vielleicht möchte ein Kunde, der nicht in Deiner Region wohnt, einem Freund, der in Deiner Nähe wohnt, einen Blumenstrauß zum Geburtstag schicken. In diesem Fall würde er nach einem lokalen Blumenladen nahe dem Wohnort seines Freundes suchen. Oder vielleicht sucht ein Nutzer in Deiner Nähe nach einer Immobilie, weil er umziehen will.

Damit Dein Unternehmen auch für solche Suchanfragen ganz oben in den Suchergebnissen erscheint, musst Du folgende Optimierungen durchführen.

Beantworte alle Kundenbewertungen

Es reicht nicht aus, Kundenbewertungen zu sammeln, Du musst auch auf sie reagieren und alle Bewertungen beantworten, positive als auch negative. Dies führt zu einer höheren Interaktionsrate, zeigt die menschliche Seite Deines Unternehmens und steigert Deine Glaubwürdigkeit.

Danke dem Verfasser einer positiven Rezension, indem Du Dich auf einen Ausschnitt seiner Bewertung beziehst. Hier ist eine Bewertung einer Wartungsfirma für Heizöfen und Klimaanlagen:

Ich habe sehr positive Erfahrungen mit dem Unternehmen National Heating and Cooling gemacht. Sie haben mir ein faires Preisangebot gemacht und den gesamten Prozess erklärt. Die Techniker haben sogar Überschuhe benutzt, um meinen weißen Teppich zu schützen.

Und hier ist die Antwort des Unternehmens:

Vielen Dank, dass Sie sich für National Heating and Cooling entschieden haben! Es war uns eine Freude, Ihnen bei Ihrem Ofen zu helfen! Zögern Sie nicht, uns bei Problemen ihrer Heiz- und Kühlanlage erneut zu kontaktieren. Wir geben Rabatte an Kunden, die sich für eine regelmäßige jährliche Wartung entscheiden.

National Heating and Cooling geht nicht nur auf die Bewertung des Kunden ein, sie machen ihm sogar ein neues Angebot und bieten einen Rabatt an.

Du musst auf alle Rezensionen antworten, solltest Dich aber besonders schnell um negative Bewertungen kümmern. Gehe folgendermaßen mit negativem Feedback um:

  • Biete eine aufrichtige Entschuldigung für die schlechte Erfahrung an.
  • Biete an, das defekte Produkte zu ersetzen oder zurückzuerstatten.
  • Biete dem Kunden einen Rabatt- oder Geschenkgutschein an, um schlechten Service auszugleichen.
  • Biete dem Kunden an, das Gespräch persönlich fortzuführen. Höre Dir die Beschwerde aufmerksam an und versuche dann gemeinsam mit dem Kunden eine Lösung zu finden.

Google Trends bietet Zugriff auf eine weitgehend ungefilterte Stichprobe von tatsächlichen Suchanfragen an Google. Du kannst auf Echtzeitdaten zugreifen oder Nicht-Echtzeitdaten, die bis in das Jahr 2004 und bis zu 36 Stunden vor Deiner Suche zurückreichen.

Du kannst Suchen nach Standort aufschlüsseln, um Suchtrends in Deiner Region oder Deinem Land zu erkennen.

Verwende Google Trends, um gezielt nach Keywords zu suchen. Wenn ich beispielsweise „Bibliotheken“ eingebe, um Trends in Massachusetts zu finden, erkenne ich, dass die Nutzer oft nach Öffnungszeiten und Computern suchen. Diese Informationen würde ich dann in meinen Eintrag aufnehmen.

Erstelle eine hochwertige Zielseite

Landingpages sind Zielseiten, auf die der Nutzer geschickt wird, wenn er auch einen Link klickt. Du kannst Deine Startseite als Zielseite für Deinen Unternehmenseintrag verwenden.

Smarte Kampagnen geben Dir die Möglichkeit, weitere Landingpages hinzuzufügen. Der Eintrag dieses Klempners enthält vier Landingpages: das Leistungsangebot, Coupons, ein Kontaktformular und die Über uns-Seite.

Example business listing

Zielseiten müssen relevante Keywords enthalten, damit sie in der Suche erscheinen. Weitere Elemente, auf die man nicht verzichten sollte, sind Erfahrungsberichte, hochwertige Fotos und ein Kontaktformular.

Halte den Text möglichst kurz, um Scrollen zu vermeiden und setze nicht zu viele Links zu anderen Seiten ein, denn das Ziel Deiner Landingpage sollte es sein, potenzielle Kunden zu einer bestimmten Handlung zu bewegen.

Hier ist die Zielseite meines SEO-Tools Ubersuggest:

screenshot of Ubersuggest, a tool you can use to revise your landing pages

Nutzer können die Navigation oder die Suchfunktion verwenden, um nach weiteren Themen zu suchen, der Fokus liegt jedoch auf der Hauptfunktion: der Eingabe einer Domain oder eines Keywords, um das Tools zu testen.

Fazit

Unternehmenseinträge sind eine günstige und einfache Möglichkeit, um sich als lokales Unternehmen mehr Sichtbarkeit im Internet zu verschaffen und gezielt potenzielle Kunden anzusprechen. Der Trick besteht darin, den Eintrag immer aktuell zu halten und komplett auszufüllen, damit Nutzer sofort Zugriff auf alle wichtigen Informationen haben.

Antworte auf Kundenrezensionen, um Deine Kundenbindung zu stärken und Vertrauen in Deine Marke aufzubauen.

Falls Du Hilfe bei der lokalen SEO, Deinem Unternehmenseintrag oder dem Contentmarketing benötigst, kannst Du gerne Kontakt zu mir aufnehmen!

Hat Dein Unternehmen eine Unternehmensseite? Wo möchtest Du Dein Unternehmen noch eintragen?

Teilen