Zusammenfassung: SEO-Anleitung, Kurse und Tools – Werde blitzschnell zum Experten

seo mba

Möchtest Du die Suchmaschinenoptimierung nutzen, um Deine Marke zu stärken? Oder möchtest Du mehr Leads gewinnen und Umsatz machen?

Noch wichtiger ist jedoch die folgende Frage: Wie vermeidet man häufige Fehler, die dem Ranking schaden?

Der heutige Artikel ist etwas anders, das es sich um einen SEO-Crashkurs handelt. Noch besser, dieser Kurs ist völlig kostenlos.

Heute werde ich 10 Leitfäden und 5 Kurse vorstellen, die garantiert Ergebnisse bringen. Obwohl einige dieser Ressourcen sehr ähnliche Themen und Schwerpunkte behandeln, sind die Informationen und Ratschläge dennoch einzigartig und extrem hilfreich.

Los geht’s!

10 SEO-Anleitungen

1. SEO leicht gemacht: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung – Bist Du Anfänger und kennst Dich noch nicht mit SEO aus? In diesem Fall ist dieser Leitfaden für Anfänger genau das Richtige.

Diese Anleitung hat folgende Vorteile:

  • Sie ist wirklich für Anfänger gedacht und geht nicht auf technische Details ein.
  • Sie ist in leicht verständliche Abschnitte unterteilt, die jeweils auf einen Schwerpunkt eingehen.
  • Sie enthält viele Screenshots, Videos, Bilder und Infografiken, die alle Informationen unterstreichen und verständlicher machen.

2. SEO Periodensystem (nur auf Englisch) – Diese Anleitung unterscheidet sich von den meisten anderen, da es sich eher um ein visuelles Format handelt, das die Elemente der SEO aufgeschlüsselt.

image01

Man muss die Faktoren kennen, dier sich auf die SEO auswirken, da sie sich summieren, denn im Gegensatz zu anderen Marketingstrategien zählen bei der SEO auch die kleinen Dinge.

3. Startleitfaden zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) – Wenn sich einer mit SEO auskennt, dann ist es Google.

Jeder möchte gute Rankings auf Google erzielen, schließlich ist es die beliebteste Suchmaschine, die von der Mehrheit genutzt wird. Wenn Du aus erster Hand erfahren willst, wie SEO funktioniert, solltest Du Dir diesen Leitfaden aufmerksam durchlesen.

Der Vorteil dieses Leitfadens besteht darin, dass Du Dir keine Gedanken darüber machen musst, ob die Informationen korrekt sind, denn hier kannst Du Dir sicher sein, da die Ratschläge vom Meister aller Suchmaschinen kommen.

Die Anleitung besteht aus 32 Seiten mit Tipps zu den Grundlagen der SEO bis hin zur mobilen Optimierung. Kein Wunder, dass so viele aufstrebende Vermarkter auf diesen Leitfaden setzen.

Auch als SEO-Anfänger kannst Du es Dir nicht leisten, Fehler zu machen. Der Startleitfaden zur Suchmaschinenoptimierung ermöglicht Dir einen effizienten Einstieg und hilft gleichzeitig häufige Fehler zu vermeiden, denen viele vor Dir bereits zum Opfer gefallen sind.

4. The Beginner’s Guide to SEO (nur auf Englisch) – Moz hat auch einen Leitfaden zum Thema SEO geschrieben, der jedes Jahr aktualisiert wird. Der Leitfaden besteht aus 10 Kapiteln, u. a. „Wie Suchmaschinen funktionieren“ und „Erfolge messen und verfolgen“.

Du erhältst Ratschläge zu Suchmaschinenmarketing und Linkaufbau, zudem werden gängige Mythen und Missverständnisse widerlegt. Die Anleitung kann sogar als PDF heruntergeladen werden.

Du wolltest diese SEO-Anleitung wirklich von Anfang bis Ende lesen, auch wenn Du bereits über gewisse SEO-Kenntnisse verfügst. Dieser Leitfaden wird Dir garantiert helfen, Deine Fähigkeiten zu vertiefen.

image03

5. The Blogger’s Guide to SEO (nur auf Englisch) – Jede Webseite verfolgt ein eigenes Ziel, darum braucht ein Blogger eine ganz andere SEO-Strategie als ein E-Commerce-Store, und da es über eine Milliarde Blogs gibt, muss man sich wirklich ins Thema vertiefen, um aufzufallen.

SEOBook hat einen ausführlichen Leitfaden speziell für Blogger geschrieben, der wichtige Informationen wie „Warum sich Blogs von statischen Webseiten unterscheiden“ enthält. Gerade für Anfänger ist dieser kleine, aber feine Unterschied oft verwirrend.

Hier ist ein kurzer Ausschnitt:

Die SEO für einen Blog unterscheidet sich von der SEO der meisten anderen Webseiten, vor allem aufgrund der sozialen Komponenten, die das Blogging ausmachen. Bei der SEO für Blogs geht es mehr darum, den Leser zu einem Austausch zu bewegen und etwas zu schaffen, das Aufmerksamkeit verdient hat.

Als Blogger brauchst Du eine Anleitung, die Deinen Wünschen, Bedürfnissen und Zielen am ehesten entspricht, aus diesem Grund ist dieser Leitfaden von SEOBook ein absolutes Muss. Er wird der SEO Deines Blogs mit Sicherheit einen Schub geben.

6. Everything You Need to Know About SEO (nur auf Englisch) – Irgendwann bist Du kein SEO-Anfänger mehr. Dann wünschst Du Dir weiterführende Informationen. In diesem Fall würde ich diesen Leitfaden empfehlen.

Ich würde diese Anleitung so beschreiben:

Der umfangreichste und detaillierteste Leitfaden zu fortschrittlichen SEO-Strategien, den es gibt.

Natürlich enthält jeder Leitfaden auf meiner Liste solide Informationen und sollte gelesen werden, da jeder von ihnen die SEO auf einzigartige Art und Weise erklärt. Falls Du Dich jedoch nach ausführlichen und umsetzbaren Informationen zu fortgeschrittenen SEO-Techniken sehnst, ist dieser Leitfaden meiner Meinung der Beste.

Es geht weniger um die Länge (neun Kapitel) als vielmehr um die Ausführlichkeit sowie die zahlreichen Beispiele, so wie hier:

image11

In diesem Leitfaden wird Dir nicht gesagt, dass Du SEO-freundliche Seitentitel erstellen musst oder wie lang diese Titel sein sollten. Dieser Leitfaden enthält umsetzbare Ratschläge und Screenshots, damit Du das gelernte besser verstehst und selbst umsetzen kannst.

Du musst viel lernen, bis Du Dich mit fortgeschrittener SEO befassen kannst, darum empfehle ich diesen SEO-Leitfaden, weil er nichts auslässt.

7. The Complete List of Google’s 200 Ranking Factors (nur auf Englisch) – Bei der SEO zählt jedes noch so kleinste Detail, wenn man hohe Rankings erzielen will.

Linkaufbau allein reicht nicht aus.

Tolle Inhalte allein reichen nicht aus.

Optimierte Meta-Tags allein reichen nicht aus.

Jeder kümmert sich um diese grundlegenden Elemente der SEO, was die meisten Webseiten jedoch vergessen sind die kleinen Dinge.

Stell Dir vor, Du hättest wirklich alles richtig gemacht. Dein Ranking wäre viel besser.

Ich empfehle Dir, jeden der 200 Ranking-Faktoren zu studieren.

8. Die komplette SEO-Anleitung für E-Commerce-Webseiten und Onlineshops – E-Commerce-Webseiten unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von klassischen Webseiten.

Betreiber eines Onlineshops möchten in der Regel Produktlisten und Produktseiten in den Suchergebnissen platzieren, weil diese Seiten den Umsatz ankurbeln.

Dieser Leitfaden enthält alles, was man über SEO für E-Commerce wissen muss, da Linkbuilding, Inhalte, Schema-Markup und die Optimierung der Ladezeiten ganz eigenen Regeln folgen.

Dieser Leitfaden eignet sich für alle Shop-Systeme. Es spielt keine Rolle, ob Du Shopify, BigCommece oder Wix verwendest.

9. 19 SEO-Strategien für Fortgeschrittene, mit denen Du Deinen Traffic verdoppeln kannst – Ich habe bereits mehrmals erwähnt, dass es bei der SEO auf jedes kleinste Detail ankommt, weil es ein so hart umkämpfter Bereich ist.

Die Grundlagen reichen nicht aus, um sich deutlich von der Konkurrenz abzuheben, darum solltest Du diese extrem ausführliche SEO-Anleitung lesen. Jede der vorgestellten Strategien ist effektiv, bevor Du jedoch mit der Umsetzung beginnst, musst Du Dich um die Grundlagen kümmern, sonst würde der ganze Aufwand nichts bringen.

Wenn Deine URLs nicht SEO-freundlich sind, was zu den Grundlagen gehört, kann Google Deine Webseite möglicherweise nicht durchsuchen. In diesem Fall hätten fortschrittliche SEO-Strategien keine große Wirkung.

10. 9 Ressourcen für Backlinks, die Deine Googlerankings verbessern – Links sind der Eckpfeiler der SEO. Sie sind Stimmen für Deine Seite – je mehr Stimmen Du bekommst, desto höher Dein Ranking.

Aber nicht alle Stimmen (Links) zählen gleich viel. Backlinks von maßgeblichen Webseiten wie Nachrichtenagenturen oder Yahoo haben mehr Wirkung. Und je besser das Thema der verweisenden Quelle zum Thema Deiner Webseite passt, desto besser.

Doch wie bekommt man Links, wenn man kaum Ressourcen oder Geld hat, um eine SEO-Agentur mit dieser Aufgaben zu beauftragen? Das erfährst Du in diesem Leitfaden. Hier findest Du alles, was Du über Linkbuilding wissen musst. Von der Erstellung kostenloser Ressourcen über das Schreiben von ausführlichen Artikeln bis hin zur Kontaktaufnahme … dies alles und mehr lernst Du in diesem Leitfaden.

5 SEO-Kurse

1. SEO Unlocked (nur auf Englisch) – Dieser 7-wöchige SEO-Kurs besteht aus 21 kurzen und umsetzbaren Videos. Jedes Video hat eine Länge von 5 bis 15 Minuten und wird von Arbeitsblättern und Vorlagen begleitet, um die Implementierung der erlernten SEO-Strategien zu vereinfachen. Auf diese Weise kannst Du die erlernten SEO-Strategien sofort umsetzen.

2. Ecommerce SEO 101 Video Series (nur auf Englisch) Dieser SEO-Kurs der größten E-Commerce-Plattform Shopify befasst sich nicht mit klassischer SEO. Es handelt sich um einen Kurs für Onlineshop-Betreiber, die ihr Ranking verbessern möchten, um mehr Traffic in ihren Shop weiterzuleiten und Umsatz und Gewinn zu steigern.

Der Kurs ist kostenlos und besteht aus sieben Videos. Zu meinen Favoriten gehören:

  • Warum wird Dein Onlineshop nicht auf Google gelistet?
  • Wie bewertet Google eine E-Commerce-Webseite?
  • Keywordrecherche: Auf welche Suchbegriffe sollte man abzielen?

Die Videos sind kurz und darum auch nicht langweilig, aber dennoch lang genug, um einen guten Einblick in die Thematik zu geben.

Als Onlineshop-Betreiber versteht man, dass der Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg allein auf der Fähigkeit beruht, organischen Traffic zu generieren. Wenn Du diesen Bereich verbessern möchtest, ist diese Videoserie von Shopify ein guter Ausgangspunkt.

image02

3. SEO Training Course by Moz (nur auf Englisch) – Und wieder schafft es Moz auf unsere Liste, dieses Mal mit einem Onlinekurs, der über Udemy angeboten wird. Der kostenlose Kurs enthält viele Tipps und Tricks, die man benötigt, um eine erfolgreiche SEO-Strategie zu implementieren.

Betrachte diesen Kurs als Erweiterung des SEO-Leitfadens für Anfänger. Der Kurs verschafft Dir in 5 Videos und einer Stunde ein besseres Gefühl für das Ranking Deiner Webseite.

Hier sind die im Kurs enthaltenen Lektionen:

  • Die Erstellung eines monatlichen SEO-Aktionsplans
  • 5 Möglichkeiten, die sozialen Profile für die SEO zu verwenden
  • Die Keywordausrichtung wird schwierig!
  • Linkaufbau mit Twitter
  • Die Ausrichtung von Inhalten auf bestimmte Suchbegriffe

Dieser Kurs richtet sich an Vermarkter aller Erfahrungsstufen. Melde Dich an und nimm Dir die Zeit ins Thema einzutauchen. Der Kurs ist kostenlos, Du hast also nichts zu verlieren.

image10

4. Free Download: On-Page SEO Template (nur auf Englisch) – Dieser Kurs passt eigentlich nicht in die Kategorie „traditioneller Kurs“, ist aber dennoch relevant. Es handelt sich um eine kostenlose On-Page SEO-Vorlage von HubSpot.

Es wurde mit dem Ziel entwickelt, Vermarktern dabei zu helfen, On-Page-SEO-Elemente zu verfolgen.

Die Vorlage wurde mit dem Ziel entwickelt, Vermarktern dabei zu helfen, ihre On-Page SEO-Elemente zu verfolgen. Folgende Dinge werden Dir unter Verwendung dieser Vorlage leichter fallen:

  • Veränderungen an einem Ort verfolgen
  • On-Page SEO-Strategie organisieren und verwalten
  • SEO-Elemente, die Ergebnisse fördern, implementieren
  • Keywords und Inhalte koordinieren

Da der Download kostenlos ist, kannst Du persönlich prüfen, ob diese Vorlage von HubSpot einen Mehrwert bietet. Du wirst wahrscheinlich feststellen, dass sich diese SEO-Vorlage durchaus lohnt.

image08

5. Local SEO Unlocked (nur auf Englisch) – Wenn Du ein lokales Unternehmen führst, ist dieser Kurs perfekt für Dich. Der Kurs besteht aus 6 Videos mit Arbeitsblättern und Vorlagen, um lokale SEO in nur 2 Wochen zu erlernen und das Gelernte sofort umzusetzen. Die Videos sind kurz gehalten und leicht verständlich.

Hier ist eine kurze Übersicht der behandelten Themen:

  • Übersicht – Ein Überblick über die lokale SEO
  • Lokale SEO-Signale – Was sich auf lokale Rankings auswirkt
  • Google My Business – Wie man es nutzt, um bessere Rankings zu erzielen
  • Inhalte – So erstellt man lokale Inhalte für bessere Rankings
  • On- und Off-Page SEO – Die wichtigsten SEO-Elemente, für die man optimieren muss
  • Geheimtipp – Der Schlüssel für ein gutes Ranking bei Google

SEO-Tools

Es gibt zahlreiche SEO-Tools, mit denen Du Deine Rankings verbessern kannst. Ich bin in diesem Bereich vielleicht ein bisschen voreingenommen, weil ich selbst eines dieser Tools erstellt habe, darum werde ich jetzt näher auf mein Programm Ubersuggest eingehen. Du kannst es kostenlos nutzen, was einer der Gründe ist, warum ich es anderen SEO-Tools vorziehen würde.

Du kannst alle Aspekte der SEO kostenlos prüfen, vom Ranking bis hin zum Linkprofil. Zudem kannst Du eine Webseitenprüfung und eine Keywordrecherche durchführen. Hier ist der SEO-Bericht, den Ubersuggest für Dich zusammenstellt:

Beginne am besten mit einer Webseitenprüfung. Gib dafür Deine URL auf dieser Seite in die Suchbox ein. Lege dann ein Projekt an, damit Du Deinen SEO-Fortschritt verfolgen kannst. Auf diese Weise kannst Du die Entwicklung Deiner Rankings verfolgen und wirst benachrichtigt, wenn sich etwas ändert.

Du kannst dieses Tool sogar benutzen, um Deine Mitbewerber zu beobachten.

Lies Dir diesen Artikel durch, wenn Du Ubersuggest optimal nutzen möchtest.

Zusammenfassung

Selbst wenn Du keine Zeit hast, alles durchzugehen, solltest Du dennoch ein oder zwei Kurse oder Anleitungen auswählen, um Dir einen ersten Überblick zu verschaffen, denn ein bisschen ist besser als nichts. Du musst SEO nicht an einem Tag erledigen, das wäre unrealistisch.

Wenn ich Du wäre, würde ich mit der Erstellung eines Projektes in Ubersuggest beginnen und mir dann den Onlinekurs SEO Unlocked ansehen. Anschließend kannst Du die anderen Kurse und Leitfäden in beliebiger Reihenfolge durchgehen.

Es gibt viele kostenpflichtige Kurse im Internet, ich würde aber mit den oben genannten kostenlosen Optionen beginnen, da sie ausreichen, um erste Ergebnisse zu erzielen.

Was hältst Du von diesen Leitfäden und Kursen?

Teilen