So richtet man eine Microsoft Ads-Kampagne (früher Bings Ads) ein

How to Set Up a Microsoft Ads (Formerly Bings Ads) Campaign

Mit mehr als einer Milliarde Besuchern pro Monat ist Bing eine äußerst beliebte Suchmaschine. Sie ist bei Weitem nicht so beliebt wie die weltweit größte Suchmaschine, Google, aber es ist dennoch eine beeindruckende und leistungsstarke Plattform.

Wenn Du Suchwerbung schaltest, wäre es mit Sicherheit ein Fehler, Bing zu ignorieren, darum möchte ich Dir heute zeigen, warum sich eine Microsoft PPC-Werbekampagne lohnen könnte.

Warum sich eine Microsoft Ads-Kampagne lohnt

Je nachdem, was Du verkaufst und wen Du ansprechen willst, könnte Bing das fehlende Puzzleteil in Deiner Marketingstrategie sein. Und zwar aus folgendem Grund.

Bing hat einen Marktanteil von 6,7 % und ist damit die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Das klingt vielleicht nicht nach viel, weist jedoch auf ein enormes Wachstumspotenzial hin.

Über 1 Milliarde Menschen verwenden Windows 10. Da Bing zum Microsoft-Konzern gehört, leitet das Unternehmen viel Traffic über Cortana und die Suchleiste am unteren Rand des Computerbildschirms auf die eigene Suchmaschine weiter. Das ist ein einfacher, zuverlässiger Traffic für Deine Webseite!

Laut einer Wordstream-Studie liegt die durchschnittliche Klickrate (CTR) für Bing Ads bei 1,25 %, während sie bei Google nur 0,86 % beträgt.

Werbung auf Bing scheint sich also zu lohnen.

Wie erstelle ich eine Microsoft-Kampagne mit Suchanzeigen?

Möchtest Du sofort loslegen? Super. Die Einrichtung Deiner ersten Kampagne ist ganz einfach, lasse mich Dich also durch die wichtigsten Schritte führen.

1. Registriere ein Microsoft Advertising-Konto

Du benötigst ein Microsoft Advertising-Konto, um Werbung auf Bing schalten zu können. Die Registrierung bei Microsoft Advertising ist kostenlos und erfordert lediglich eine E-Mail-Adresse.

Nimm die Registrierung unter Microsoft Advertising-Registrierung vor.

How to Set Up Your Bing Ads Campaign - Create a Microsoft Advertising Account

Klicke auf „Dann erstellen Sie jetzt eins!“, um ein neues Konto einzurichten.

How to Set Up Your Bing Ads Campaign - Go to “Create One” to set up a new Microsoft Advertising account

Du kannst eine vorhandene E-Mail-Adresse oder eine neu erstellte E-Mail-Adresse (ein Microsoft-Konto) verwenden.

Befolge nun die Anweisungen auf dem Bildschirm und mache einige grundlegende Angaben zu Deinem Unternehmen. Stimme den Nutzungsbedingungen zu und erstelle Dein Konto.

2. Importiere bestehende Kampagnen aus Google Ads (optional)

Willst Du Deine Bing-Anzeigen lieber von Grund auf neu erstellen? Dann gehe direkt zu Schritt 3 über.

Wenn Du Google Ads bereits zum Werben auf Google nutzt, kannst Du diese Kampagnen in Microsoft Advertising importieren, sodass Du dieselben Anzeigen auf Bing schalten kannst.

Wähle im Menü „Importieren > Aus Google Ads importieren“. Wähle „Bei Google anmelden“ und folge den Aufforderungen, um Microsoft Advertising die Berechtigung zum Import von Kampagnen aus Deinem Google Ads-Konto zu erteilen. Wähle unter Konten das Konto aus, das Du aus Google Ads importieren möchtest, und klicke dann auf „Weiter“.

Durch Auswahl von „Erweiterter Import“ kannst die zu importierenden Elemente auswählen sowie Gebote, Gebotsstrategien und Budgets anpassen. Wenn Du keine Anpassungen vornehmen möchtest, kannst Du „Import starten“ auswählen, um die Einrichtung abzuschließen.

Möchtest Du mehrere Google-Ads Konten gleichzeitig importieren? Kein Problem. Derzeit kannst Du bis zu 10 Google Ads-Konten gleichzeitig importieren.

Prüfe abschließend noch einmal alle Details, um sicherzustellen, dass das Konto korrekt übertragen wurde, und achte dabei insbesondere auf die Zielgruppenausrichtung, Gebote und das Budget. Nimm bei Bedarf kleinere Änderungen vor.

3. Wähle die richtigen Keywords aus

Bevor Du Deine erste Microsoft Ads-Kampagne erstellen kannst, musst Du Keywords auswählen. Wenn Du die „falschen“ Keywords auswählen, erreichst Du nicht die richtigen Personen.

Ein normales Keyword wird pro Monat durchschnittlich 989 Mal in die Suchmaschine eingegeben. Du musst die Keywords finden, nach denen besonders häufig gesucht wird.

Aber wie findet man die perfekten Keywords? Mit einer Keywordrecherche. Microsoft Advertising verfügt über seinen eigenen Keyword-Planer, mit dem Du nach leistungsstarken neuen Keywords suchen kannst.

Melde Dich zuerst in Deinem Konto an und klicke dann im Menü oben auf „Extras > Keyword-Planer“. Gib jetzt den Namen Deines Unternehmens, Deinen Standort und Deine Dienstleistung ein, um Keywordvorschläge zu generieren.

How to Set Up Your Bing Ads Campaign - Choose the Right Keywords

Du kannst bestimmte Keywords ausschließen, um Deine Suchergebnisse zu verbessern, oder nach Suchvolumen, Trends und Kostenschätzungen suchen, um Deine Keywordrecherche einzugrenzen.

How to Set Up Your Bing Ads Campaign - Use Keyword Planner

Woher weiß man, dass man ein passendes Keyword gefunden hat? Nutze Keywords, die auf eine „kommerzielle Absicht“ des Nutzers hinweisen. Dies sind vorwiegend Begriffe, die Nutzer verwenden, wenn sie ein Produkt kaufen wollen, darum ergibt es Sinn, sie in seinen Microsoft-Anzeigen zu nutzen.

Angenommen, Du verkaufst Wein. Du könntest auf das Keyword „Wein kaufen“ bieten, da die meisten Leute, die diesen Suchbegriff verwenden, tatsächlich Wein kaufen möchten. Wenn ich diesen Begriff also in den Keyword-Planer eingebe, erhalte ich die folgende Liste:

How to Set Up Your Bing Ads Campaign - Use Keyword Planner, Sell Wine Example

Achte vorrangig auf die Spalten CTR (Klickrate) und Avg. CPC (durchschnittliche Kosten pro Klick). Je höher die Klickrate, desto mehr Leute klicken auf Deine Anzeige. Dies musst Du nun mit den Kosten eines durchschnittlichen Klicks in Verbindung setzen, um herauszufinden, ob das Keyword in Deinem Budget liegt.

Du musst Dich aber nicht auf den Keyword-Planer von Microsoft beschränken. Du könntest auch Ubersuggest oder ein anderes Programm verwenden, um nach neuen Keyword-Ideen zu suchen.

4. Erstelle eine Microsoft-Kampagne mit Suchanzeigen (für Bing)

Sobald Du ein Konto eingerichtet und die Keywordrecherche abgeschlossen hast, kannst Du Deine erste Kampagne erstellen. Wenn Du keine bestehende Kampagnen aus Google übernommen hast, musst Du jetzt eine neue einrichten. Wähle dafür im reduzierbaren Menü links „Alle Kampagnen > Kampagnen > Kampagne erstellen“.

How to Set Up Your Bing Ads Campaign - Create Your Bing Ads Campaign

Wähle das Ziel für Deine Kampagne. Dein Ziel könnte etwa Conversions auf der Webseite, eine dynamische Suchanzeige oder der Verkauf von Produkten aus Deinem Katalog sein. Der Assistent zum Erstellen von Kampagnen führt Dich durch den Vorgang.

Klicke auf „Speichern“, wenn Du fertig bist. Deine Suchanzeigen werden in Kürze im Microsoft Search Network geschaltet.

Bevor Du die Einrichtung Deiner Microsoft-Kampagne abschließt, solltest Du jedoch ein paar benutzerdefinierte Parameter festlegen, um Deine Chancen zu erhöhen, die richtige Zielgruppe zu erreichen. Du kannst zum Beispiel festlegen, zu welchen Uhrzeiten Deine Anzeigen geschaltet werden sollen oder welche Altersgruppen Du ansprechen möchtest.

Bing Ads - Set Custom Demographics for Targeted Ads

Auf diese Weise stellst Du sicher, dass Deine Anzeigen an die richtigen Personen ausgeliefert werden.

5. Verfolge Deine Ergebnisse

Die Microsoft Ads-Kampagne ist also eingerichtet. Jetzt musst Du nur noch sicherstellen, dass sie die gewünschten Ergebnisse liefert! Um die Leistung Deiner Kampagne beurteilen zu können, müssen zwei Kennzahlen verfolgt werden: Conversion-Rate und Kosten pro Klick.

Die Conversion-Rate verrät Dir, wie viele Personen die gewünschte Aktion ausgeführt haben. Die Kosten pro Klick zeigen Dir, ob Du Dein Anzeigenbudget überschritten hast.

Wie verfolgt man diese Kennzahlen? Lass uns mit der Conversion-Rate anfangen. Du kannst Deine Conversions ganz einfach nachverfolgen, indem Du auf „Kampagnen“ klickst und die Zahl in der Spalte „Conv.“ überprüfst.

How to Set Up Your Bing Ads Campaign - Track Your Results

Hier siehst Du, wie viele Conversions Deine Kampagne erzielt. In diesem Bereich findest Du noch viele weitere Kennzahlen und Daten, von den Impressionen Deiner Anzeigen bis zur Klickrate. Verfolge die Metriken, die Du für wichtig hältst.

Natürlich findest Du hier auch Deine Kosten pro Klick. Überprüfe, wie viel Du pro Klick bezahlst, und vergewissere Dich, dass es Deinen Erwartungen entspricht und in Dein Budget passt. Wenn Du zu viel pro Klick zahlst, musst Du Deine Gebotsstrategie anpassen oder neue Keywords auswählen.

5 Tipps zum Erstellen einer erfolgreichen Microsoft(Bing)-Kampagne

Um eine erfolgreiche Microsoft Ads-Kampagne zu starten, benötigt man mehr als eine Keywordrecherche und ein paar Kennzahlen. Befolgen die folgenden Tipps, um das Beste aus Deiner Kampagne herauszuholen und Deinen ROI zu maximieren.

1. Lerne Deine Zielgruppe besser kennen

Ob Deine Anzeigen funktionieren hängt wirklich davon ab, was Du verkaufst und an wen Du verkaufst. Ältere und wohlhabende Kunden bevorzugen möglicherweise Bing gegenüber Google. Wenn Du also teure Weine verkaufst, könnte Bing der perfekte Ort für Deine Werbung sein.

Woher weiß man, ob man auf Bing werben sollte? Estelle dafür zunächst ein Kundenprofil, das Deiner Zielgruppe entspricht und ihre Vorlieben enthält.

Verwendest Du bereits ein Tool wie Google Analytics? Dann überprüfe die demografischen Daten Deiner Besucher. Wenn Du ein jüngeres Publikum ansprichst, erzielst Du mit Microsoft-Anzeigen möglicherweise nicht die gewünschten Ergebnisse.

2. Importiere leistungsstarke Google-Kampagnen

Wenn Du bereits Werbung auf Google schaltest, ergibt es Sinn, die leistungsstärksten Anzeigen und Kampagnen in Microsoft Advertising zu übertragen. Du könntest natürlich auch eine neue Kampagne erstellen, mit dem Importieren einer bestehenden erfolgreichen Kampagne sparst Du aber eine Menge Zeit und Aufwand.

Bist Du Dir nicht sicher, welche Google-Kampagnen importiert werden sollten? Überlege Dir, welche am ehesten der demografischen Zielgruppe von Bing entsprechen. Du kannst die Kampagnen jederzeit wieder entfernen und neu beginnen oder andere Kampagnen importieren.

Ein letzter Hinweis: Denk daran, nach dem Import noch mal zu überprüfen, ob alle Einstellungen nahtlos übernommen wurden, bevor die Kampagne live geht.

3. Improve Your Targeting

71 Prozent der befragten Teilnehmer einer Umfrage gaben an, dass sie Anzeigen bevorzugen, die auf sie zugeschnitten sind. Um das Beste aus Deinen Microsoft-Anzeigen herauszuholen, musst Du sicherstellen, dass sie auf Deine Zielgruppe ausgerichtet sind. Wie überprüft man das? Mithilfe verschiedener Analyseberichte.

Du könntest folgende Segmente verfolgen:

  • Publikum
  • Uhrzeit
  • Gerät
  • Standort

Angenommen, Du stellst unerwartet fest, dass am Wochenenden vor 17:00 Uhr die meisten Conversions über Mobilgeräte erzielt werden. In diesem Fall würde ich meine Kampagne neu ausrichten und darauf achten, dass meine Anzeigen zu diesem Zeitpunkt am häufigsten geschaltet werden, um Conversions zu maximieren. Auf diese Weise erzielst Du einen höheren Return on Investment!

Im Bereich „Kampagnen“ findest Du alle Tracking-Tools, die Du benötigst.

4. Verwende Universal Event Tracking (UET)

Verwende UET-Tags, um Deine Conversions nachzuverfolgen. Mit diesem Tag kannst Du genau sehen, was Nutzer auf Deiner Webseite tun, nachdem sie auf Deine Anzeige geklickt haben. Du kannst zum Beispiel erkennen, ob der Nutzer die Zielseite sofort wieder verlässt oder einen Kauf tätigt.

Es wird empfohlen, die direkte Integration mit Google Tag Manager zu verwenden. Auf diese Weise erfolgt die UET-Einrichtung automatisch. Wähle im Menü oben „Tools > UET-Tag“ und dann „> UET-Tag erstellen“ aus. Gib dem UET-Tag einen Namen und eine Beschreibung ein. Wähle „Speichern und fortfahren“.

Kopiere nun den Code und füge ihn in die Seiten einer Webseite ein, die Du verfolgen möchtest. Dafür kannst Du WordPress-Plug-ins benutzen.

Füge dem UET-Tag dann noch ein paar Konversionsziele hinzu, z. B. um die Verweildauer einer Person auf Deiner Webseite, die getätigten Käufe oder ein anderes Ziel zu verfolgen.

Auf der Microsoft-Supportseite findest Du eine Anleitung zur Erstellung und Installation von UET-Tags.

5. Überwache die Microsoft Advertising-Qualitätsauswertung

Mithilfe der Microsoft Advertising-Qualitätsauswertung kannst Du einschätzen, wie wettbewerbsfähig Deine Anzeigen auf dem Markt sind. Die Qualitätsauswertung basiert auf drei Dingen: Deiner Klickrate, der Anzeigenrelevanz und der Nutzererfahrung auf der Landingpage.

Tips for Creating a Successful Bing Ads Campaign - Monitor Your Quality Score

Ein niedriger Wert bedeutet, dass Deine Anzeigen nicht so oft ausgeliefert werden. Ein hoher Wert bedeutet, dass Deine Keywords und Klickrate wettbewerbsfähig sind, wodurch Deine Anzeigen häufiger ausgeliefert werden.

Du findest Deine Qualitätsauswertung im Menü oben unter „Berichte > Performance > Keywords“. Überprüfe Deine Werte am besten regelmäßig, um sicherzustellen, dass Deine Microsoft-Anzeigen gut ankommen.

Häufig gestellte Fragen zu Microsoft-Werbung (Bing-Werbung)

Warum sollte ich Werbung auf Bing schalten?

Obwohl es nicht so groß ist wie Google, ist Bing die zweitgrößte Suchmaschine der Welt, was bedeutet, dass es eine große Menge an Potenzial hat. Bing weist zudem eine höhere Klickrate auf, aus diesem Grund sollte jeder Microsoft-Anzeigen in Betracht ziehen.

Wie kann ich meine Bing-Kampagne verfolgen?

Bing verfügt über ein integriertes Tool, mit dem Du die Leistung Deiner Anzeigen verfolgen kannst. Klicke im Menü auf „Kampagnen“, um Deine Conversions, Kosten pro Klick, Klickrate, Impressionen und weitere Messwerte zu prüfen.

Wie erstellt man eine erfolgreiche Bing-Kampagne?

Die wichtigsten Dinge sind: Lerne Deine Zielgruppe, importiere leistungsstarke Google-Kampagnen, verbessere Deine Zielgruppenausrichtung, verwende UET-Tags und überwache Deine Qualitätsauswertung.

Welches sind die Schritte zum Erstellen einer Bing-Anzeige?

Erstelle zuerst ein Microsoft Advertising-Konto. Wenn Du möchtest, kannst Du bereits vorhandene Google-Kampagnen importieren. Wähle dann die richtigen Keywords mit dem Keyword-Planer von Microsoft oder einem Tool wie Ubersuggest aus. Erstelle als Nächstes Deine Anzeige in Bing. Der Einrichtungsassistent führt Dich durch die notwendigen Schritte und verschiedenen Optionen. Verfolge schließlich Deine Ergebnisse in Deinem Microsoft Ads-Konto.

Zusammenfassung: Die Nutzung von Microsoft Advertising (früher Bing Ads)

Auch wenn Microsoft Advertising nicht jedermanns Sache ist, sollte man es dennoch in Betracht ziehen, denn für viele Unternehmen kann es eine günstige Alternative zu Google Ads sein. Für andere könnte es sich lohnen, PPC-Kampagnen auf beiden Plattformen durchzuführen.

Der einzige Weg herauszufinden, ob sich Werbung aus Bing lohnt, ist, es selbst auszuprobieren! Die Einrichtung einer Kampagne ist kinderleicht, außerdem können bereits bestehende Kampagnen aus Google Ads einfach importiert werden.

Hast Du schon mal eine Suchkampagne mit Microsoft Advertising (Bing Ads) eingerichtet? Wie findest Du es?

Teilen