Eine Etsy-Anleitung für Verkäufer

a seller's guide to etsy

In seinen Anfängen war Etsy ein Marktplatz für selbstständige Handwerker und Künstler. Etsy hat sich jedoch weiterentwickelt und lässt nun auch größere Unternehmen auf seiner Plattform zu. Heutzutage findet man hier alle möglichen Produkte, auch Anbieter von Verpackungen, Materialien und anderen wichtigen Geschäftsartikeln.

Falls Du Etsy kennst, ist Dir sicherlich schon aufgefallen, dass sich viele Verkäufer auf Antiquitäten und Sammlerstücke spezialisiert haben. Druckerzeugnisse sind auch sehr beliebt.

Man kann mit Gewissheit sagen, dass Etsy im Laufe der Jahre immer stärker geworden ist. 2019 hatte die Plattform bereits über 45 Millionen Käufer; eine bemerkenswerte Steigerung gegenüber 2018. Die Zahlen sind zwar beeindruckend, dennoch kann die E-Commerce-Plattform nicht mit Giganten wie Amazon oder eBay mithalten.

Dennoch bietet Etsy seinen Verkäufern etwas Besonderes, denn es handelt sich um ein Nischennetzwerk für einzigartige Handwerkskunst und Sammlerstücke. Verkäufer finden hier eine Zielgruppe, die ihnen keine andere Plattform bieten kann.

Als neuer Verkäufer hast Du bestimmt eine Menge Fragen, die ich in diesem Artikel beantworten möchte. Nach dem Lesen dieser kurzen Anleitung solltest Du ein gutes Grundverständnis zur Funktionsweise und den Verkauf auf Etsy haben.

Die Vorbereitung für den Verkauf auf Etsy

Bevor Du mit dem Verkauf beginnst, solltest Du Dich vorbereiten, wie Du es auch auf anderen Verkaufsplattformen tun würdest, denn der Verkauf auf Etsy funktioniert am besten, wenn man seine Mitbewerber, Zielgruppe und Nische vorab analysiert.

Die Recherche hilft außerdem bei der Entwicklung einer Verkaufsstrategie und der Entdeckung potenzieller Bereiche, in denen Du Deine Mitbewerber ausstechen kannst.

Wettbewerbsanalyse durchführen

Die beliebtesten Verkäufer der Plattform findest Du im Bereich Star Sellers. Schau Dich am besten in Ruhe um, um Dir einen Eindruck der beliebtesten Produkte und Kategorien zu verschaffen. Hier findest Du beispielsweise nachhaltiges und lehrreiches Spielzeug für Kinder, saisonale Kleidung oder Accessoires sowie maßgefertigten Schmuck.

How to Prepare for Selling on Etsy - Research Competition

Klick auf den Verkäufer, um mehr zu erfahren und achte insbesondere auf folgende Dinge:

  • Kundenfeedback
  • Branding des Shops
  • Lieferkosten und andere Gebühren
  • Personalisierbare Produkte
  • Welche Informationen in der Produktbeschreibung angegeben werden
  • Die Art und Anzahl der Bilder
  • Richtlinien zu Versand und Rückgabe
  • Keywords

Etsy-Daten analysieren

Jetzt weißt Du, wie eine gute Produktseite aussieht, wir sollten aber weitere Daten sammeln, um gut informierte Entscheidungen treffen zu können und damit Du Dir sicher sein kannst, dass Du auch wirklich die richtigen Produkte anbietest.

Es gibt ein paar tolle Tools, mit denen wir mehr erfahren können. Marmalead nutzt beispielsweise maschinelles Lernen, um…

  • Trends schneller zu erkennen
  • Preise zu analysieren
  • Neue Keywords zu entdecken
  • Produktseiten zu optimieren
How to Sell on Etsy - Research Competition marmalead

Marmalead kostet $19 bei monatlicher Abrechnung oder $15,83 im Jahresabo.

Deine Nische finden

Du könntest unterschiedliche Produkte anbieten, um herauszufinden, welche gut ankommen und sich gut verkaufen lassen, besser wäre es jedoch, wenn Du Deine eigene Nische finden würdest. Dies hat auch den Vorteil, dass Du eine kleinere Zielgruppe ansprechen kannst.

Worauf sollte man bei der Auswahl einer Nische besonders achten? Nun, zum einen muss es sich natürlich um ein Produkt handeln, das sich gut verkaufen lässt, der Verkauf sollte Dir aber auch Spaß machen. Achte bei der Wahl Deiner Produkte auch auf Deine mögliche Gewinnspanne, eine einfache Verpackung und Lieferung sowie Deinen Wettbewerb.

Doch nicht nur dass. Achte zudem darauf, dass Dein Produkt einzigartig ist und nicht so einfach nachgemacht werden kann.

Kunden besser verstehen

Bevor Du mit dem Verkauf beginnst, musst Du Deine Kunden besser kennenlernen. Betrachte Etsy am besten aus der Perspektive Deiner Kunden und frage Dich, was sie von Deinem Produkt erwarten. Welche Suchbegriffe würden sie verwenden, um Dein Produkt zu finden? Mit welchen Worten kannst Du ihr Vertrauen gewinnen und in der Produktbeschreibung vom Kauf überzeugen?

Etsy hat eine sehr hilfreiche Liste mit 20 Käuferfragen, die Deine Artikelbeschreibungen beantworten sollten zusammengestellt. Nutze diese Liste, um Dein Publikum besser kennenzulernen und zu verstehen.

Etsy-Shop eröffnen

sell on etsy How to Create an Etsy Account

Bevor Du einen Shop einrichtest, musst Du Dich einloggen oder ein Etsy-Konto erstellen.

 So beginnst Du mit der Eröffnung Deines Etsy-Shops:

  1. Klicke auf Etsy.com auf „Eröffne Deinen Etsy-Shop“.
  2. Wähle die Shop-Sprache, Dein Land und Deine Währung aus, und klicke anschließend auf „Speichern und fortfahren“.
  3. Wähle Deinen Shop-Namen und klicke dann auf „Speichern und fortfahren“.

Das war’s schon. Jetzt hast Du einen Etsy-Shop und kannst Deinen ersten Artikel einstellen, vorher musst Du jedoch ein paar Angaben zu Deinen Finanzen machen. Etsy braucht Deinen PayPal-Account und Deine Bankdaten, um die Gebühren Deiner Artikel einziehen zu können und den Gewinn Deiner verkauften Produkte zu überweisen. Hier ist eine Liste der Länder, in denen Etsy Payments unterstützt wird.

Artikel in Deinem Etsy-Shop einstellen

Nun kannst Du Deinen ersten Artikel einstellen und mit dem Verkauf beginnen.

  1. Klicke auf Etsy.com auf „Shop-Manager“ und dann auf „Dein Shop“.
  2. Klicke auf „Artikel einstellen“.
  3. Füge Fotos und Video hinzu. Etsy erlaubt bis zu 10 Artikelbilder.
  4. Du kannst Videos hinzufügen, um Käufern eine bessere Vorstellung von Deinen Produkten zu geben. Dein Video kann 5 bis 15 Sekunden lang sein.

Füge Artikeldetails hinzu

Die Einstellung der Artikeldetails ist sehr umfangreich und zeitaufwendig, jedoch auch sehr wichtig, weil sie bestimmen, wie Dein Artikel auf Etsy eingeordnet wird und wie er über die Etsy-Suche gefunden werden kann. 

  1. Füge zuerst einen Titel hinzu, der wichtige Keywords enthält. Du kannst ein Keywordprogramm wie Ubersuggest verwenden, um geeignete Keywords zu finden.
  2. Mache nun Angaben über Deinen Artikel. Etsy möchte wissen, wer den Artikel hergestellt hat. Hier stehen Dir drei Optionen zur Verfügung: „Ich war’s“, „Ein Mitglied meines Shops“ oder „Anderes Unternehmen oder Person“.
  3. Im Bereich “Was ist es?”, musst Du einen Verwendungszweck auswählen. Wähle hier zwischen „Ein fertiges Produkt“ und „Zubehör oder Werkzeug, um etwas herzustellen“.
  4. Wähle als Nächstes aus, wann der Artikel hergestellt wurde. Du hast die Wahl zwischen: „Vor Kurzem“, „Vintage“ und „Noch nicht hergestellt“ (Produktion auf Bestellung).
  5. Jetzt kommt die Auswahl der Kategorie. Gib eine zwei oder drei Wörter lange Beschreibung Deines Artikels ein, um Kategorievorschläge zu erhalten und wähle die passendste Kategorie dann aus dem Drop-down-Menü.
  6. Mache Angaben zu den Erneuerungsoptionen. Du hast die Wahl zwischen „Automatisch“ oder „Manuell“. Bei der automatischen Erneuerung wird der Artikel jedes Mal für €0,18 erneuert, sobald er abläuft. Jeder erneuerte Artikel bleibt vier Monate lang aktiv oder bis er verkauft wird.
  7. Wähle dann aus, ob es sich um einen physischen oder digitalen Artikel handelt.
  8. Nun kommt die Beschreibung. Jetzt musst Du kreativ werden. Käufer sehen zunächst nur die ersten paar Zeilen Deiner Beschreibung, darum solltest Du hier eine kurze Übersicht bieten, die die besten Merkmale Deines Artikels beschreibt. Etsy empfiehlt den Käufern auch immer etwas über Deinen Herstellungsprozess oder die Geschichte hinter jedem Artikel zu erzählen. Falls Du Inspiration brauchst, solltest Du Dir diese Tipps für herausragende Artikelbeschreibung durchlesen.
  9. Folgende Optionen sind optional:
    1. Abteilung: Gruppiere verwandte Artikel in Abteilungen.
    2. Tags: Suchbegriffe, die von Nutzern verwendet werden, um Deine Artikel zu finden.
    3. Materialien: Inhaltsstoffe, Bestandteile usw.

Jetzt fehlen noch Angaben zu Bestand und Preisen. Über den Preis solltest Du Dir im Vorfeld bereits Gedanken gemacht haben. Gib Deinen Preis ein, vergiss aber nicht Material-, Arbeits- und andere Geschäftskosten einzubeziehen.

Weitere Angaben:

  1. Stückzahl: Die Menge der Artikel, die zum Verkauf stehen.
  2. Bestandseinheit (optional): Bestandseinheiten sind nur für Deinen Gebrauch.
  3. Variationen: Füge verfügbare Optionen wie Farbe oder Größe hinzu.
  4. Personalisierung: Aktiviere diese Option, indem Du den Schalter rechts auf „Ein“ stellst. Gib nun die Anweisungen zur Personalisierung ein, die Käufern sehen sollen.

Fast fertig! Jetzt fehlen nur noch Angaben zum Versand.

Versand mit Etsy

Jetzt fehlt nur noch der Versand. Du musst die folgenden vier Angaben machen, um ein Versandprofil zu erstellen:

  1. Versandart
  2. Herkunftsland
  3. Bearbeitungszeit
  4. Festkosten für Versand

Du kannst Dir vor dem Abschluss eine „Vorschau“ anzeigen lassen oder „Speichern und Fortfahren“. Wenn Du die letzte Option wählst, wird der Artikel direkt eingestellt, ich würde Dir jedoch empfehlen vorher die Vorschau aufzurufen und alle Angaben erneut zu überprüfen.

Tipps für den Verkauf auf Etsy

Ein guter Artikel auf Etsy besteht nicht nur aus Keywords und Suchbegriffen. Du brauchst eine klare Beschreibung, eine starke Marke, positive Kundenbewertungen und eine Shop-Biografie. Auf diese Dinge möchte ich im Folgenden näher eingehen.

So schreibt man die perfekte Produktbeschreibung

Ich bin weiter oben bereits auf die Grundlagen einer guten Artikelbeschreibung eingegangen, da es sich jedoch um einen der wichtigsten Bereiche Deines Artikels auf Etsy handelt, möchte ich Dir noch ein paar weitere Tipps geben. Die Beschreibung muss nicht nur detailliert, Keyword-reich und ehrlich sein, sie muss zudem folgende Bedingungen erfüllen:

  • Sie muss Deine Markenstimme wiedergeben
  • Sie muss kurz und übersichtlich sein
  • Sie sollte Aufzählungszeichen enthalten
  • Sie muss kreativ sein

Das Branding Deines Etsy-Shops

Mit Branding gewinnt man das Vertrauen der Käufer und gewinnt loyale Kunden. Deine Marke braucht Wiedererkennungswert, damit Du aus der Masse aller anderen Verkäufer herausstichst.

Nutze Branding, um Dein Alleinstellungsmerkmal herauszuarbeiten und…

  • teile die Geschichte Deines Unternehmens unter Verwendung von Keywords,
  • nutze Dein Verständnis Deiner Zielgruppe, um den Artikel genaustens auf ihre Bedürfnisse zuzuschneiden,
  • entwickle eine Tagline oder ein Statement, das dem Käufer im Gedächtnis bleibt.

Wenn Du Dich für eine Richtung mit Deiner Marke entschieden hast, musst Du dafür sorgen, dass Du überall einheitlich auftrittst. Achte darauf, dass Dein Etsy-Shop, die Verpackung, Werbematerialien und alles weitere dasselbe Logo, dieselben Farben und denselben Stil verwenden. Noch wichtiger ist jedoch, dass Deine Marke wirklich einzigartig ist und sich von allen anderen unterscheidet.

So hältst Du Deine Shop-Biografie aktuell

Die Biografie sollte dem Kunden nicht nur verraten wer Du bist, Du kannst sie auch nutzen, um Sonderaktionen, Rabatte oder neue Produkte anzukündigen. Füge hier alle Informationen hinzu, die Dich von anderen Verkäufern abgrenzen und einzigartig machen. Falls Du handgefertigten Schmuck anbietest und ein Diplom in Kunst oder Schmuckherstellung hast, solltest Du es hier erwähnen.

Du könntest auch die besten Kundenbewertungen, Presseartikel oder wichtige Ankündigungen teilen.

So sammelst Du positive Kundenbewertungen

Jeder weiß, dass positive Kundenbewertungen weitere Kunden anlocken. Dafür muss man aber erst ein paar Bewertungen bekommen und das ist gar nicht so einfach.

Es gibt ein paar Taktiken, die dabei helfen, glückliche Kunden vom Schreiben einer Bewertung zu überzeugen.

  • Füge Deinem Paket eine handgeschriebene Notiz hinzu. Du könntest Deinen Paketen eine freundliche, handgeschriebene Notiz hinzufügen, in der Du den Kunden für seinen Kauf dankst und ihn um eine ehrliche Bewertung bittest. Erinnere ihn auch daran, dass er bei Fragen oder Problemen jederzeit Kontakt zu Dir aufnehmen kann.
  • Bitte bereits auf der Produktseite um eine Bewertung Deines Artikels. Du solltest bereits in der Beschreibung erwähnen, wie wichtig Bewertungen sind und Kunden aktiv um Feedback bitten.
  • Überzeuge einen Freund davon Dein Produkt zu kaufen und bitte ihn dann um eine ehrliche Bewertung. Ich gebe es zu, diese Methode grenzt an Betrug, doch wenn Dein Freund wirklich von Deinem Produkt überzeugt ist und eine ehrliche Bewertung schreibt, sollte es okay sein.

Werbung schalten

Du hast die Möglichkeit Etsy Ads-Kampagnen einzurichten. Diese Kampagnen funktionieren wie ganz normale PPC-Kampagnen. Du kannst Etsy Ads zur Bewerbung Deiner Produkte in Etsy-Suchergebnissen sowie auf anderen Etsy-Seiten verwenden.

So richtest Du eine Etsy-Anzeige ein:

  1. Klicke auf Etsy.com auf „Shop-Manager“.
  2. Klicke auf „Marketing“ und dann auf „Werbung“.
  3. Leg Dein Tagesbudget fest. Das Mindestbudget beträgt standardmäßig $1,00.
  4. Überprüfe Deine Angaben und klicke auf „Kampagne starten“.

Nutze aber auch die kostenlosen Optionen zur Bewerbung Deiner Artikel. Teile Deinen Shop in den sozialen Medien, fördere Mundpropaganda oder trete einem Etsy-Team bei.

Biete einen einwandfreien Kundenservice

Du solltest Deinen Kunden immer einen exzellenten Kundenservice bieten. Dazu gehören unter anderem Kauf- und Versandbestätigungen, aber auch personalisierte Nachrichten, da sie Deinem Shop den gewissen persönlichen Touch verleihen.

Denk daran, dass guter Kundenservice bereits vor dem Kauf beginnt. Dazu gehört eine detaillierte Artikelbeschreibung, klare Richtlinien zu Kauf und Versand sowie hochwertige Produktfotos.

Du kannst die Kundenbindung fördern, indem Du Deinen Kunden einen Newsletter anbietest und ihnen nach dem Kauf immer eine persönliche Nachricht schickst. Biete ihnen hin und wieder Preisnachlässe oder exklusive Produkte an, um die Kundenbindung zu stärken.

Fazit

Falls Du Kunst oder handgemachte Produkte verkaufst, ist Etsy die ideale Plattform für Dich. Hier findest Du Millionen begeisterte Käufer, die Qualität und guten Service zu schätzen wissen. Außerdem zahlst Du faire Gebühren.

Viele Verkäufer auf Etsy tun sich jedoch schwer, sich von der Konkurrenz abzugrenzen, darum ist gute Vorbereitung besonders wichtig. Recherchiere im Vorfeld, welche Produkte gut ankommen, was andere Shops bereits anbieten und finde dann Deine Nische.

Kümmere Dich um Dein Branding, gewinne dann das Vertrauen Deiner Kunden und stelle Dein Alleinstellungsmerkmal heraus. Auf diese Weise ist Dir der Erfolg sicher.

Verkaufst Du Artikel auf Etsy? Welche Erfahrungen hast Du gemacht?

Teilen