10 Tipps für SEO auf Etsy

10 tips for etsy SEO

Mit 3,68 Millionen aktiven Verkäufern gehört Etsy zu einer der größten E-Commerce-Plattformen, keine leichte Aufgabe, als Verkäufer gefunden zu werden.

Wie soll der Kunde Deinen Shop und Deine Produkte unter all diesen Angeboten finden? Wie platziert man seine Produkte ganz oben in den Suchergebnissen, damit sie als Erstes geklickt werden?

Die Antwort ist ganz einfach: Mit Suchmaschinenoptimierung und einer SEO-Strategie für Etsy.

Warum braucht man eine SEO-Strategie für Etsy?

Suchmaschinenoptimierung (SEO) bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, die Sichtbarkeit einer Webseite (oder in diesem Fall eines Produktes) mithilfe optimierter Inhalte, Texte oder Grafiken sowie weiterer Faktoren zu erhöhen.

SEO bezieht sich in der Regel auf Search Engine Results Pages (SERPs), also die Suchergebnisse auf Google, kann aber auch verwendet werden, um Produkte und Shops auf Etsy oder einer anderen E-Commerce-Plattform besser auffindbar zu machen.

So funktioniert die EtsySuche

Die Suchfunktion soll Kunden dabei helfen Produkte zu entdecken. Damit man gefunden wird, kommt es vor allem auf zwei Faktoren an: das Ranking und die Übereinstimmung mit der ursprünglichen Suchanfrage.

Die Suchanfrage des Nutzers wird anhand bestimmter Attribute wie Titel, Produktkategorie und Produktbeschreibung mit den Produkten auf Etsy verglichen, um dem Nutzer möglichst genaue Suchergebnisse zu präsentieren.

Das Ranking wird anhand der folgenden acht Faktoren festgelegt:

  • Qualität der Suchergebnisse: Dieser Messwert gibt an, wie gut das Suchergebnis konvertiert. Man erzielt mehr Punkte, wenn der Verbraucher einen Kauf tätigt.
  • Kunden- und Marktplatzerlebnis: Dieser Messwert setzt sich aus Kundenrezensionen, negativem Feedback und der Beschreibung des Shops zusammen.
  • Kontextspezifisches Ranking (CSR): Künstliche Intelligenz (KI) hilft uns dabei, die Wünsche der Verbraucher schneller zu erkennen und bessere Ergebnisse zu liefern. Dieser Faktor interpretiert das vergangene Verhalten der Nutzer, um seine aktuellen Bedürfnisse zu verstehen.
  • Relevanz: Exakt passende Keywords erzielen höhere Rankings. Wenn keine genauen Übereinstimmungen gefunden werden, vergibt das System Punkte an sekundäre Keywords, einschließlich Attributen, Tags, Titeln und Kategorien, um entsprechende Suchergebnisse zu liefern.
  • Versand und Lieferung: Viele Etsy-Verkäufer berechnen hohe Summen für den Versand. Shops, die kostenlosen Versand anbieten, erzielen aus diesem Grund oft bessere Rankings, da sie in den Suchergebnissen bevorzugt werden.
  • Aktualität: Artikel, die erst vor Kurzem eingestellt wurde, erzielen für kurze Zeit höhere Platzierungen.
  • Sprache: Alle Informationen zu Deinen Artikeln müssen in der Sprache sein, die Du bei der Registrierung Deines Shops auf Etsy ausgewählt hast.
  • Käuferverhalten: Diese Metrik berücksichtigt das vergangene Verhalten der Käufer und bestimmt, mit welcher Wahrscheinlichkeit sie einen erneuten Kauf tätigen würden.

10 Tipps für SEO auf Etsy

Zwar bestimmt die Kombination mehrerer Faktoren, welche Artikel in den Suchergebnissen erscheinen und in welcher Reihenfolge, dennoch gibt es bewährte Strategien, mit denen man sein Ranking verbessern kann. Die folgenden SEO-Taktiken wirken sich positiv auf Deine Produktplatzierungen aus und sorgen dafür, dass Dein Shop mehr Kunden erreicht. 

Wähle den Namen Deines Shops mit Bedacht aus

Der Name Deines Shops ist Dein Aushängeschild und erscheint in den Suchergebnissen. Wähle den Shop-Titel so, dass potenzielle Kunden sofort erkennen, was Du verkaufst. Wenn der Name nichtssagend ist, schauen sich die Kunden wahrscheinlich nach einem anderen Shop um.

Der Name The House Plant Nursery ist perfekt gewählt, weil der Kunde bereits vor dem Klick weiß, was ihn erwartet. Dies beseitigt Hindernisse und beugt unnötiger Verwirrung vor.

Etsy SEO choose name carefully

Beachte auch die Länge des Namens, da Shop-Titel maximal 55 Zeichen lang sein dürfen. Diese Beschränkung ist nicht ungewöhnlich für die meisten sozialen Netzwerke, wähle aus diesen Grund einen möglichst beschreibenden und kurzen Namen.

Verwende nur qualitativ hochwertige Fotos

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dieses alte Sprichwort trifft natürlich auch auf Etsy zu. Da es sich um eine E-Commerce-Plattform handelt, sind hochwertige Produktbilder sogar noch wichtiger, da sie Kunden auf das Produkt aufmerksam machen, zum Klicken bringen und vom Kauf überzeugen.

Laut Etsy sind Produktbilder der entscheidende Faktor einer Kaufentscheidung und nehmen noch mehr Einfluss auf potenzielle Kunden als der Preis, die Lieferung und Kundenbewertungen.

Etsy SEO - What Influences Etsy Shoppers to Buy

Etsy erlaubt bis zu zehn Produktfotos, triff Deine Entscheidung also mit Bedacht. Wenn mehr Nutzer auf Deine Fotos reagieren, sollte auch Dein Ranking steigen. 

Finde beschreibende Keywords

Schlagwörter sind das Fundament Deines Etsy-Shops und unerlässlich für die SEO. Etsy bevorzugt Wörter, die Deinen Shop und Deine Artikel optimal beschreiben und genau mit der Suchanfrage des Nutzers übereinstimmen. Um diese Wörter zu finden, musst Du Dich in die Lage Deiner Kunden versetzen.

Wonach würde ein potenzieller Kunde suchen? Welche Schlagwörter würde er in die Suchleiste eingeben?

Führe am besten zuerst ein Brainstorming durch und prüfe dann die Keywords Deiner direkten Mitbewerber, um sicherzustellen, dass Du keinen Begriff vergessen hast.

Mit einem SEO-Tool wie Ubersuggest kannst Du Deine Auswahl anschließend verfeinern und noch bessere Suchbegriffe finden. Das Programm versorgt Dich mit weiteren hilfreichen Daten wie Backlinks, Content-Ideen und ergänzenden Keyword-Vorschlägen.

Platziere die Schlagwörter in Tags, Titeln, Kategorien und Attributen, um Deine Produkte mit Suchanfragen der Käufer zusammenzuführen, denn wenn es eine Überschneidung mit der Suchanfrage gibt, erscheinen Deine Produkte in den Suchergebnissen.

Übertreib es aber nicht. Etsy schränkt die Sichtbarkeit von Shops ein, wenn diese unnötige Keywords verwenden.

Optimiere Deine Shop-Abteilungen

Shop-Abteilungen ordnen Produkte bestimmten Gruppen zu. Mögliche Gruppen sind Gruppierungen nach Größe, Typ, Farbe usw. Diese Abteilungen erscheinen als Links in der linken Seitenleiste des Shops. Dies hilft Käufern nicht nur, sich besser in Deinem Shop zurechtzufinden, sondern sie können Dich dadurch auch leichter in Suchmaschinen finden.

Jede Abteilung hat eine eigene Landingpage mit einem Seitentitel, der aus dem Namen der Abteilung gebildet wird. Diese Landingpages können ebenfalls relevante Schlagwörter enthalten. Beschreibe kurz, um was für eine Art von Artikeln es sich in jeder Abteilung handelt, um Deine Chancen auf ein höheres Ranking zu verbessern.

Nutze alle Tags und optimiere sie

Tags geben Dir die Gelegenheit, Dein Produkt mit bis zu 13 Formulierungen zu beschreiben. Jeder Tag darf bis zu 20 Zeichen lang sein, verwende darum Formulierungen aus mehreren Wörtern.

Etsy empfiehlt die Verwendung von Synonymen und zielgerichteten Long-Tail-Keywords, rät jedoch von absichtlichen Rechtschreibfehlern, der Übersetzung desselben Begriffs in mehrere Sprachen und der Verwendung des Plurals ab.

Jeder Tag ist eine weitere Chance, mit der Suchanfrage eines Käufers übereinzustimmen, darum solltest Du alle Dir zur Verfügung stehenden Tags ausnutzen.

Aktualisiere Deine Produkte so oft wie möglich

Neue Produkte erzielen kurzfristig bessere Rankings als Einträge, die bereits älter sind. Es handelt sich bei dieser Methode zwar nicht um eine langfristige SEO-Strategie, trotzdem kann sie kurzfristig zu besseren Rankings für hart umkämpfte Keywords führen.

Wenn Du diese Methode gezielt zu Stoßzeiten anwendest, zum Beispiel vor den Feiertagen (vor allem Weihnachten), steigerst Du Deine Sichtbarkeit und gewinnst mehr Kunden.

Betreibe aktiven Linkaufbau

Backlink, auch Rückverweis genannt, bezeichnet einen Link, der von einer anderen Webseite ausgehend auf Deinen Shop oder Dein Produkt führt. Links sind ein wichtiges Kriterium, weil sie Dein Ranking verbessern können.

Du solltest aktiven Linkaufbau betreiben. Nutze dafür am besten eine oder mehrere der folgenden Strategien:

  • Führe einen Blog. Blogs erweitern Dein Publikum, wirken sich positiv auf die SEO aus, platzieren Dich als Branchenexperte in Deinem Bereich und helfen bei der Gewinnung von Backlinks. Du kannst beispielsweise von Deinem persönlichen Blog zu Deinem Etsy-Shop verlinken.
  • Teile Deine Produkte in den sozialen Medien. Du kannst Deine Produkte auf Instagram, Twitter, Pinterest oder anderen relevanten sozialen Netzwerken teilen, um neue Kunden in Deinen Shop zu locken.
  • Nimm Kontakt zu anderen Webseitenbetreibern auf. Dein Ziel sollte es sein, dass andere im Internet über Deinen Shop und Deine Artikel berichten, finde daher Webseiten, die ihren Texten Links zu Deinen Etsy-Seiten einfügen möchten. Nimm Kontakt zum Webseitenbetreiber auf und schlage ihm eine Zusammenarbeit vor. Du könntest dem Betreiber im Austausch kostenlose Produktproben schicken oder einen Preisnachlass für sich und seine Nutzer anbieten.

Biete dem Kunden ein einwandfreies Kundenerlebnis

Etsy möchte seinen Käufern ein reibungsloses Einkaufserlebnis bieten, darum ist dies ebenfalls ein wichtiger Rankingfaktor. Wenn Du Dich an alle Richtlinien hältst und einen tollen Kundenservice bietest, verbesserst Du Deine Etsy-SEO.

Fülle dafür alle Abschnitte Deines Shops aus und mache wichtige Angaben zu Zahlung, Versand, Datenschutz sowie Rückgabe und Umtausch. Antworte zudem umgehend auf Kundenanfragen und kümmere Dich um negatives Feedback.

Schalte Werbeanzeigen

Mundpropaganda ist zwar extrem effektiv, hat aber ihre Grenzen, darum solltest Du Werbung schalten. Auf diese Weise erreichst Du noch mehr potenzielle Kunden und verbesserst ganz nebenbei Deine SEO.

Platziere Anzeigen in der Etsy-Suche, damit Deine Produkte in bestimmten Suchergebnissen auf Etsy beworben werden. Anzeigen auf Etsy arbeiten mit einem Auktionssystem. Ein höheres Gebot kann Dir möglicherweise zu einer besseren Platzierung verhelfen. Du zahlst nur dann, wenn ein Käufer auf Deine Anzeige klickt. 

Etsy SEO - Paid ads

Wenn Du die Reichweite Deiner Produkte mithilfe von SEO und Werbung ausgebaut hast, musst Du Dich auf das Sammeln positiver Kundenbewertungen und Deinen Kundenservice kümmern, da diese Dinge ebenfalls Auswirkungen auf die Etsy-SEO nehmen.

Fazit

Wir haben gelernt, wie wichtig Sichtbarkeit auf Etsy ist. Wenn Dein Shop eingerichtet ist und der Verkauf losgehen kann, musst Du nur noch dafür sorgen, dass Deine Produkte gefunden werden.

Stelle Dir eine gut überlegte Marketingstrategie zusammen und berücksichtige dabei die oben genannten Tipps für Etsy-SEO um.

Optimiere Deinen Shop und Deine Produktseiten, um bessere Platzierungen in den Suchergebnissen zu erzielen und gewinne auf diese Weise mehr Reichweite und zahlende Kunden.

Kennst Du eine besonders effektive Strategie für SEO auf Etsy?

Teilen