Wie man trotz einer neuen Webseite und ganz ohne Geld Backlinks aufbaut

How to Get Backlinks for a New Site With No Money

Der Linkaufbau ist eine wichtige Investition, um Deine Marke anzukurbeln.

Die Idee dahinter ist ganz simpel – einfach um eine Verlinkung bitten.

Meistens gehen diese Anfragen jedoch in einer Flut von E-Mails unter. Die durchschnittliche Person erhält 88 E-Mails pro Tag, darum werden viele Link-Anfragen einfach ignoriert oder kategorisch abgelehnt.

Was tun?

Du musst eine Anfrage schreiben, die nicht ignoriert oder abgelehnt werden kann.

Warum der Linkaufbau wichtig ist

Du hast bestimmt schon mal gehört, dass der Linkaufbau das SEO zugutekommt. Backlinks sind ein Rankingfaktor. Die Anzahl und Qualität Deiner Backlinks bestimmt, Du auf der ersten Seite der Google Ergebnisse erscheinst.

how to get backlinks - google rankings vs backlinks

Selbst das neunte und zehnte Suchergebnis auf Seite eins hat bereits über 30.000 Backlinks, darum solltest Du lieber sofort mit dem Linkaufbau beginnen.

15 Tipps zum Aufbau von Backlinks

Jetzt müssen wir einen strategischen Plan erstellen, um andere Webseitenbesitzer davon zu überzeugen uns einen Link zu geben. Hier sind 15 effektive Tipps, um mehr Backlinks zu erhalten:

1. Du musst verstehen, was der Webseitenbetreiber will

Einige Webseiten, die gar nicht so gut sind, bekommen viele Backlinks, weil sie wissen, wie man eine gute Anfrage stellt. Viele Webseiten würden eine Verlinkung verdienen, weil sie großartige Inhalte anbieten. Aber da diese Seiten nicht wissen, wie man einen guten Pitch verpasst, gehen sie oft leer aus, und darum musst Du die Link-Anfrage meistern.

Die Link-Anfrage ist genau genommen reines Marketing. Du musst wissen, wonach Dein Publikum sucht, und dies in Deiner Anfrage ansprechen. Wenn Du nur darüber sprichst, wie großartig Deine Webseite ist, wirst Du diesen Punkt wahrscheinlich übersehen.

In den nächsten Tipps gehe ich darauf ein, wonach Websitebesitzer suchen.

2. Betone die Vorteile, die sich die Webseite von Deinem Inhalt erhoffen kann

Andere Seiten und Blog akzeptieren Backlinks, weil sie sich letztlich selbst helfen wollen. Um einen Link zu erhalten, musst Du diesen Seiten nur mitteilen, welche Vorteile sie sich von Deinem Inhalt erhoffen können.

Die meisten Webseiten erhoffen sich einen oder mehr der folgenden Vorteile:

  • relevante Inhalte
  • detaillierte Inhalte
  • gut geschriebene Inhalte
  • Inhalte aus einer legitimen Quelle

3. Schreibe relevante und wettbewerbsfähige Inhalte

Wenn Dein Inhalt nicht die Mühe wert ist, wird auch niemand auf ihn verlinken. Du brauchst einen großartigen Inhalt, um Backlinks zu bekommen. Dein Inhalt muss besser sein als vergleichbare Inhalte aus derselben Branche.

Dies kann ganz einfach erreicht werden. Gib das Thema Deines Blogbeitrages in das Programm Ubersuggest ein und klick auf „Suchen“. Klicke nun auf die Suchergebnisse und schaue Dir die Inhalte genauer an. Achte dabei auf folgende Dinge:

  • Wie viele Bilder hat der Blogbeitrag?
  • Aus wie vielen Wörtern besteht der Blogbeitrag?
  • Wie lautet die Überschrift?
  • Welches Bild ist das Hauptbild?
  • Prüfe auch den Titel-Tag und die Meta-Beschreibung

Wende dann die folgenden Strategien für Deinen eigenen Blogbeitrag an:

  • Verwende bessere Bilder und Fotos
  • Schreibe einen ausführlicheren Artikel und verwende mehr Wörter, ohne redundant zu sein
  • Schreibe eine überzeugende Überschrift
  • Find ein interessantes Hauptbild
  • Verfasse einen besseren Titel-Tag und eine optimierte Meta-Beschreibung

Genau genommen geht es darum, die Arbeit der Konkurrenz zu analysieren und es dann selbst besser zu machen.

4. Schreibe detaillierte und ausführliche Blogbeiträge

Man spricht immer wieder von Langform-Inhalten, aber ausführliche Inhalte sind eigentlich noch wichtiger.

Dein Artikel kann 6.000 Wörter haben und trotzdem nichts sagen. Auf dieselbe Weise kann ein Artikel mit 1.000 Wörtern wertvolle und hilfreiche Tipps bieten. Die ideale Balance liegt irgendwo in der Mitte. Lange Inhalte müssen natürlich detailliert sein. Diese Blogbeiträge erhalten normalerweise mehr Links und erzielen bessere Rankings.

Leser bevorzugen lange Inhalte (Suchmaschinen übrigens auch).

Wie zuvor erwähnt, das Level an Detail ist wichtig, die Länge an sich ist weniger aussagekräftig.

5. Achte darauf, dass der Artikel gut geschrieben ist

Dein Artikel muss dem Leser etwas mitteilen, auch wenn sie die Regeln brechen. Seth Godins Blog ist ein anschauliches Beispiel dafür. Er schreibt lockere, aber sehr unterhaltsame Artikel, und hält sich nicht immer an die Regeln der Grammatik.

Die Leser lieben Seths Blog, weil er eine einzigartige Perspektive auf verschiedene Themen bietet und die falsche Verwendung eines Semikolons wird die Leser auch nicht vom Lesen abbringen.

Natürlich solltest Du die Grammatik nicht ignorieren, Du darfst sie aber auch nicht zu ernst nehmen.

Dasselbe gilt für Inhalte, die nicht textbasiert sind, z. B. Videos oder Infografiken. Teile Dein Wissen mit dem Leser. Das ist das Wichtigste.

6. Zeige, dass Deine Webseite legitim ist

Du brauchst kein überragendes Design, um seriös zu erscheinen, solltest aber sicherstellen, dass Deine Webseite legitim erscheint und dies auch vermittelt. Die Verknüpfung mit Deinen sozialen Profilen kann dabei helfen.

Wenn Deine Webseite relativ neu ist, kannst Du nicht viel tun. In diesem Fall musst Du einfach noch überzeugender sein. Schreibe erstklassige Inhalte, um belohnt werden.

7. Zeige Deinen Mehrwert

Klingt simpel, oder? Dieser Schritt wird jedoch oft übersehen.

Du musst Deinen Artikel oder Deine Seite als unschätzbare Quelle anpreisen und Deinen Mehrwert verdeutlichen. Hier ist ein anschauliches Beispiel:

How to Get Backlinks - Request template

Stellst Du Deine Vorteile heraus? Wie gehst Du es an?

Du musst einen achten Mehrwert bieten.

Das wichtigste ist ein relevanter Inhalt. Du musst der Webseite, die Du um einen Link bittest, einen Mehrwert bieten. Genau genommen brauchst Du nur einen relevanten Artikel, der ihren eigenen Inhalt ergänzt, aber wenn Du noch mehr bieten kannst, umso besser.

Ein weiterer Vorteil wäre etwa ein etabliertes Publikum. Diese ist Gold wert. Davon träumt jeder Webseitenbetreiber.

8. Halte Dich kurz und komme sofort auf den Punkt

Dein Pitch sollte kurz sein. Hier ist ein Beispiel:

How to Get Backlinks - Example request

Der obere Pitch ist übersichtlich. Wichtige Informationen können schnell gefunden werden. Die Anfrage bringt es sofort auf den Punkt und der Empfänger weiß sofort, worum es geht.

9. Baue Beziehungen auf

Der Aufbau von Beziehungen unterstützt das Linkbuilding. Wenn Du unbekannt bist, verlinkt auch niemand auf Deine Webseite, darum solltest Du Dich zuerst als Experte in Deinem Gebiet oder Deiner Branche etablieren und in den sozialen Medien aktiv sein, um einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erreichen.

Hier ist ein Beitrag von Michaela Alexis:

How to Get Backlinks - Leverage Public Relations

Was macht sie richtig? Ihre Persönlichkeit kommt optimal rüber.

Du darfst auf keinen Fall langweilig erscheinen. Lasse Deine Persönlichkeit durchscheinen. Sei aktiv und interagiere mit Deinen Fans in den sozialen Medien. Auf diese Weise triffst Du Gleichgesinnte aus Deiner Branche und kannst vielleicht sogar mit ihnen zusammenarbeiten. Nutze diese Gelegenheit, wenn sie sich bietet.

Du könntest einen Gastbeitrag schreiben, um einen Link zu bekommen. Vielleicht wirst Du auch um ein Zitat zu einem bestimmtem Thema gebeten. In diesem Fall bekommst Du ebenfalls einen neuen Backlink.

10. Führe eine Studie durch

Wenn Du über Daten verfügst, die niemand sonst hat, bist Du eine wichtige Quelle. Du könntest eine Studie durchführen und Deine Ergebnisse veröffentlichen, damit andere auf Deine Webseite verlinken.

Eine solche Studie nimmt natürlich viel Zeit und Ressourcen in Anspruch.

Nutze Google Forms, um Daten zu sammeln. Du könntest eine Umfrage erstellen und per Link an Deine Kontakte schicken. Sammle Daten, erstelle eine Studie, veröffentliche sie auf Deiner Webseite und baue so neue Links auf.

Da diese Daten nur auf Deiner Webseite zu finden sind, solltest Du neue Backlinks gewinnen.

11. Erstelle eine Infografik

Da Infografiken verständlich sind und leicht überflogen werden können, sind sie sehr beliebt. Das bedeutet, dass sie sehr gerne geteilt werden.

Wenn Du eine Infografik erstellst und auf Deiner Webseite teilst, muss jemand, der diese Grafik ebenfalls nutzen will, auf Dich als Originalquelle zurückverweisen. Auf Seiten wie Venngage kannst Du kostenlos selbst Infografiken erstellen oder einen Designer finden, der diesen Job für kleines Geld übernimmt.

Veröffentliche Deine Infografik und wende Dich dann an andere Blogs in Deiner Nische, für die diese Grafik ebenfalls interessant sein könnte. Auf diese Weise gewinnst Du einen neuen Backlink.

12. Schreibe Testimonials

Das Schreiben von Testimonials oder Kundenbewertungen mag zunächst kontraproduktiv erscheinen, ist aber eine gängige und sehr effektive SEO-Strategie, die dem Linkaufbau dient, denn Du könntest einen Backlink bekommen, wenn Dein Testimonial veröffentlicht wird.

Du hilfst einer anderen Webseite, bekommst aber selbst einen Backlink, der Deiner eigenen Webseite zugutekommt. Die Mühe hat sich also gelohnt.

13. Verlinke auf andere Webseiten und nimm dann Kontakt zu diesen Webseiten auf

Warum solltest Du auf andere Webseiten verlinken?

Ganz einfach. Du kannst auf eine andere Webseite verlinken und dann Kontakt zum Webseitenbetreiber aufnehmen, um ihn wissen zu lassen, dass Du einen seiner Artikel geteilt hast. Da er einen Backlink von Dir bekommen hat, verlinkt er eventuell auch auf Deine Seite.

Du könntest Folgendes sagen:

Hallo [Name],

Ich wollte Dir nur sagen, dass mir Dein [Blogbeitrag, auf den Du verlinkt hast] sehr gut gefallen hat. Ich empfinde Deine Inhalte immer als sehr wertvoll.

Der letzte Artikel hat mir so gut gefallen, dass ich ihn in [der Artikel, den Du geschrieben hast] verlinkt habe. Ich hoffe, dass Dir mein Beitrag gefällt. Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank für Deine hilfreichen Inhalte.

[Dein Name]

14. Hinterlasse hilfreiche Kommentare auf anderen Blogs

Bevor Du wahllos Kommentare auf anderen Blogs hinterlässt, möchte ich Dir ein paar wichtige Dinge zu dieser Strategie erklären.

Der Kommentar sollte in erster Linie dem Aufbau einer langfristigen Beziehung dienen, befolge darum folgende Regeln:

  • Wenn Du nicht weißt, was Du sagen sollst, mache dem Autor ein Kompliment.
  • Du kannst hilfreiche Tipps geben, wenn Du etwas Neues zum Thema zu sagen hast.
  • Bringe die Diskussion in Gang, um eine Reaktion oder Antwort des Autors zu bekommen.

So baust Du eine langfristige Beziehung auf und gewinnst neue Backlinks.

15. Nutze soziale Signale

Wenn Du es mit dem Linkaufbau wirklich ernst meinst, musst Du auf die sozialen Signale achten und diese sinnvoll nutzen.

Soziale Signale teilen der Suchmaschine mit, wie aktiv und aktuell Deine Webseite ist. Je aktiver sie ist, desto bessere Ranking erzielst Du. Du kannst natürlich nicht in jedem sozialen Netzwerk aktiv sein, solltest Dir aber ein oder zwei sinnvolle Plattformen aussuchen und dann regelmäßig neue Beiträge teilen.

Prüfen, ob die Informationen in den sozialen Netzwerken mit den Informationen auf Deiner Webseite übereinstimmen. Überprüfe Deinen Namen, Deine Adresse und Telefonnummer, damit Suchmaschinen wissen, dass Deine Informationen aktuell sind. Dies ist eine einfache, aber effektive Möglichkeit, um Rankings mit sehr wenig zusätzlicher Arbeit zu verbessern.

Schreibe einen überzeugenden Pitch, um neue Backlinks zu erhalten

Kümmere Dich zuerst um die Betreffzeile. Sie ist wichtiger als alles andere, da sie bestimmt, ob der Empfänger Deine E-Mail öffnet, darum solltest Du mehr Zeit in die Betreffzeile investieren.

Die Betreffzeile muss vor allem überzeugend sein. Hier sind ein paar Vorschläge, achte aber darauf, dass sie natürlich klingt.

  • [Name], bist Du an einer Zusammenarbeit interessiert?
  • Ich habe ein Geschenk für Dich
  • Ich kann einen wichtigen Beitrag zu Deinem Inhalt leisten
  • Deinem Artikel fehlt etwas!

Dann musst Du Dich um die E-Mail selbst kümmern. Sei höflich, zuvorkommend und vergiss nicht dem Empfänger einen Mehrwert zu bieten und auf diesen hinzuweisen.

Wende Dich anschließend an andere Webseiten, die ebenfalls auf den Inhalt verlinken und teile ihnen mit, dass Du einen besseren Artikel geschrieben hast. Diese Strategie funktioniert besonders gut und führt zu vielen neuen Backlinks.

Die Idee ist im Übrigen ganz einfach. Mache jemandem einen höflichen Vorschlag und bitte ihn dann darum, den Gefallen zu erwidern. Diese Strategie funktioniert zuverlässig, weil wir einen Gefallen, den wir erfahren haben, gerne erwidern wollen.

Häufig gestellte Fragen zu Linkaufbau

Wie kann man als Anfänger Backlinks aufbauen?

Anfänger, die sich nicht mit SEO auskennen und ihr Linkprofil trotzdem stärken wollen, sollten das Linkprofil ihrer Mitbewerber analysieren und dann dieselben Quellen um einen Link bitten. Du könntest auch Tools und Programme verwenden, um Markenerwähnungen zu finden oder mit einem Influencer zusammenarbeiten.

Wie baut man Links auf?

Finde zuerst qualitativ hochwertige, relevante Links. Du brauchst Links von Webseiten mit hoher Page Authority (PA) und Domain Authority (DA). Verwende Ubersuggest, um jede Webseite zu überprüfen. Einige Webseiten haben mehr DA als andere, z. B. *.gov- oder *.edu-Domains. Andere Möglichkeiten wären Fachzeitschriften oder angesehenen Organisationen Deiner Branche und so weiter.

Erstelle eine Liste mit möglichen Quellen und verwende dann die Vorlagen und Tipps aus diesem Artikel, um neue Backlinks aufzubauen.

Fazit

Du brauchst kein Geld und musst auch nicht berühmt sein, um Backlinks aufzubauen. Backlinks sind ein wichtiger Faktor Deiner SEO-Strategie, Du musst Dich aber aktiv am Aufbau beteiligen. Du kannst nicht herumsitzen und auf neue Backlinks hoffen. Du musst arbeiten und um Links bitten.

Schreibe überzeugende Blogbeiträge, auf, die andere gerne verlinken, um baue dann Beziehungen zu anderen Blogs und Webseitenbetreibern auf. Auf diese Weise gewinnst Du mehr Backlinks und verbesserst Deine Rankings.

Wie bittest Du um einen Backlink? Hast Du eine Linkstrategie?

Ubersuggest

Schalte mit Ubersuggest Tausende von Keywords frei

Bist Du bereit, Deine Konkurrenten zu überholen?

  • Finde Long-Tail-Keywords mit hohem ROI
  • Entdecke sofort Tausende von Keywords
  • Verwandele Suchanfragen in Besucher und Conversions

Kostenloses Keyword-Tool

Teilen