Was ist wichtiger? Die Qualität oder die Quantität Deiner Backlinks?

backlink quality vs quantity

In der rechten Ecke haben wir die Vermarkter, die für die Qualität von Backlinks bürgen. Vermarkter weltweit sagen, dass man nur die Qualität der Backlinks, die auf eine Webseite verweisen, verbessern muss, um im Raking zu steigen.

Die Anzahl der Backlinks ist egal, solange sie von Webseiten mit hoher Domain Authority stammen.

Aber stimmt das denn?

In der linken Ecke haben wir die Vermarkter, die überzeugt sind, dass die Quantität der Backlinks ausschlaggebend ist.

Sie behaupten, dass die Anzahl der Backlinks wichtiger ist als die Qualität der gewonnenen Backlinks. Sie sind sogar der Meinung, dass die Qualität kaum eine Rolle spielt.

Haben sie recht?

Nun, auf diese Frage will ich jetzt eingehen. Ich möchte diesen Streit ein für alle mal aus der Welt schaffen. Oder zumindest bis Google einen neuen Algorithmus herausbringt.

Zuerst will ich Dir jedoch erklären, was ein Backlink ist.

pasted image 0 559

Backlinks sind Links, die von einer Webseite auf eine andere Webseite verweisen. Diese Verweise stammen oft aus den sozialen Medien, Onlineverzeichnissen, Blogs oder Inhalten anderer Webseiten.

Idealerweise stammen sie von Webseiten aus Deiner Branche oder Nische.

Viele Webseitenbetreiber möchten neue Links gewinnen, weil sie Einfluss auf die Platzierung der Webseite in den Suchergebnissen auf Google nimmt. Wenn Deine Webseite über viele qualitativ hochwertige Backlinks verfügt, sieht Deine Statistik in etwa so aus:

pasted image 0 623

Wer will das nicht, hab ich nicht recht?

Wir möchten unsere Webseite mit Hilfe von Backlinks ganz weit oben platzieren, um jeden Monat passiven Traffic und neue Leads zu gewinnen.

Das ist der Traum eines jeden Vermarkters.

Aber was ist denn jetzt wichtiger? Die Qualität oder die Quantität Deiner Backlinks?

Während sich die Gemüter hier scheiden, möchte ich die Gelegenheit nutzen, um auf die Vor- und Nachteile beider Seiten einzugehen, bevor wir ein Urteil fällen.

Die Qualität der Backlinks

Ich möchte zuerst über die Qualität von Backlinks sprechen.

Wovon ist die Qualität eines Backlinks abhängig?

Ein qualitativ hochwertiger Backlink ist ein Link, der von einer Webseite mit hoher Domain Authority stammt, die das Vertrauen der Suchmaschinen und Nutzer genießt.

Nicht nur der Algorithmus beurteilt die Glaubwürdigkeit einer Webseite, die Nutzer tun es ebenfalls.

Verfechter der Qualität von Backlinks würden jetzt argumentieren, dass die Qualität eines Backlinks proportional zur Qualität und Glaubwürdigkeit der verweisenden Webseite steigt.

Du kannst die Domain Authority einer Webseite ganz einfach ermitteln.

pasted image 0 614

Gib Deine eigene URL oder die URL der Webseite ein, die auf Deine Seite verweist. Letzteres zeigt Dir, wie wertvoll der jeweilige Backlink ist.

Je höher die Domain Authority der verweisenden Seite, desto mehr Einfluss nimmt der Backlink auf das Ranking Deiner Webseite.

pasted image 0 630

Ein Wert zwischen 60 und 100 ist super, 40 bis 50 ist okay und unter 40 ist eher schlecht.

Wenn Du die Qualität Deiner Backlinks verbessern willst, musst Du mehr Links von Webseiten mit hoher Domain Authority sammeln, die aus Deiner Branche stammen und denen Nutzer ihr Vertrauen schenken.

Bleibt jedoch die Frage: “Sind diese Links die investierte Zeit wert?”

Ich werde jetzt darauf eingehen, warum diese Links gut sind, warum sie schlecht sind und Dir dann ein paar Strategien vorstellen, um qualitativ hochwertige Links aufzubauen.

Warum qualitativ hochwertige Links gut sind

Qualitativ hochwertige Backlinks sind aus einem Grund gut: weil sie von hoher Qualität sind. Sie sind also an sich bereits gut für Deine Domain Authority und SEO.

Mit diesen Backlinks gehst Du nicht das Risiko ein aus Versehen für Backlinks von Spam-Webseiten bestraft zu werden. Hochwertige Backlinks sind zuverlässig, vertrauenswürdig und narrensicher.

Das ist ein wichtiger Faktor für Deine Link-Building-Strategie.

Du solltest Dich nicht auf unseriöse Tricks verlassen, sondern auf echte, relevante und sinnvolle Links, darum ist die Qualität Deiner Backlinks wichtig.

Und da sie positive Auswirkungen auf die Domain Authority Deiner Webseite haben, nehmen sie auch Einfluss auf Dein Ranking. Das folgende Diagramm ist der Beweis dafür.

pasted image 0 588

Qualitativ hochwertige Backlinks sind risikofrei. Du kannst Dir sicher sein, dass sie Deiner Webseite zu Gute kommen und im Laufe der Zeit immer mehr Traffic auf Deine Seite schicken.

Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass sie positive Auswirkungen auf Deine SEO haben. Da der Link von einer Webseite mit hoher Domain Authority stammt, ist er wertvoller als Links anderer Webseiten.

Wenn Du mehr qualitativ hochwertige Backlinks aufbaust, steigt das Rankling Deiner Webseite.

Genug des Lobes. Jetzt will ich noch schnell auf die Nachteile qualitativ hochwertiger Backlinks eingehen.

Warum qualitativ hochwertige Backlinks schlecht sind

Die Qualität Deiner Backlinks hat viele Vorteile, besonders für die SEO, jedoch auch ein paar Nachteile.

Wenn Dein Unternehmen noch jung ist, über eine eher geringe Domain Authority verfügt und keine hohen Rankings einnimmt, dann nimmt der Linkaufbau sehr viel Zeit in Anspruch.

Beantworte folgende Frage: Wärst Du in der Lage, einen Backlinks von Forbes, Entrepreneur oder Success zu bekommen?

Die meisten Unternehmen würden an dieser Hürde scheitern.

Ich kann das verstehen und genau hier liegt das Problem qualitativ hochwertiger Backlinks. Sie sind zwar extrem wertvoll, aber auch sehr schwer zu bekommen.

Wenn Du Dich überwiegend auf die Gewinnung qualitativ hochwertiger Backlinks konzentrierst, wirst Du nur sehr wenige neue Backlinks aufbauen und weniger Traffic generieren.

pasted image 0 606

Du hast dann im Allgemeinen weniger Links, da Links von Webseiten mit hoher Domain Authority oft nur sehr schwer zu bekommen sind.

Der Traffic, der von diesen Links auf Deine Webseite gelangt, ist in der Regel aber auch besser, weil es sich in diesem Fall um Nutzer handelt, die zu Deiner Zielgruppe gehören.

Bei vielen Unternehmen scheitert es jedoch an Zeitmangel. Das ist schade, sollte Dich aber nicht vom Linkaufbau abhalten.

Ich stelle Dir jetzt ein paar Strategien vor, mit denen Du hochwertige Links für Deine Webseite gewinnen kannst, um Deine Rankings zu verbessern und mehr Traffic zu gewinnen.

Wie man qualitativ hochwertige Backlinks aufbaut

Eine Möglichkeit ist die Erstellung von schönen Infografiken mit hilfreichen Informationen.

Du solltest Dir folgende Fragen stellen:

  1. Welche Branchenthemen sind interessant?
  2. Wie kann ich diese Themen in eine tolle Infografik verwandeln?

Dann kannst Du loslegen.

Du kannst Deine Infografik mit Canva machen.

pasted image 0 633

Oder mit Venngage.

pasted image 0 576

Wenn Du es nicht selbst machen willst, weil Du nicht kreativ bist, kannst Du auf Plattformen wie 99designs einen freiberuflichen Designer finden.

pasted image 0 562

Jetzt kommt der wichtigste Schritt. Du willst nicht nur eine Infografik erstellen, teilen und dann zur nächsten übergehen, Du musst zuerst die E-Mail-Adressen der einflussreichsten Blogs Deiner Branche sammeln.

Idealerweise handelt es sich hierbei um Blogs, die über eine ähnliche oder die gleiche Zielgruppe verfügen, und die Infografiken gerne mit ihren Lesern teilen würden.

Dann musst Du den Redakteuren dieser Blogs eine E-Mail schicken, ihnen von Deiner Infografik erzählen und sie darum bitten, diese zu teilen.

Hier ist eine Vorlage:

Hallo,

Ich bin Betreiber von [Deine Website]. Ich habe eine Infografik für meinen Blog erstellt und glaube, dass auch Deine Leser von dieser Infografik profitieren würden. Ich würde mich freuen, wenn Du mir ein kurzes Feedback geben würdest. Es wäre toll, wenn Du die Infografik auf Deinem Blog teilen würdest.

Danke!

Wenn der Blog Deine Infografik teilt, bekommst Du einen neuen Backlink.

Das Beste an dieser Strategie ist, dass Du selbst entscheiden kannst, wo dieser Backlink herkommen soll. Du kannst Dir also nur die besten Blogs raussuchen und diesen dann eine E-Mail schreiben.

Für Inspiration solltest Du einen Blick auf diese Infografik von Carrot werfen.

Das SaaS-Unternehmen hat sich auf Webseiten für die Immobilienbranche spezialisiert. Wenn sie es schaffen, die Themen Immobilien und Facebook-Werbung interessant erscheinen zu lassen, dann kannst Du Deine Branche auch interessant machen.

pasted image 0 642

Die nächste Strategie ist allgemein bekannt: Guest Blogging.

Jetzt fragst Du Dich bestimmt, wie man geeignete Blogs für Gastbeiträge findet.

Das ist eigentlich ganz einfach.

Kombiniere dafür ein Keyword mit dem Suchbegriff “Blogs”.

pasted image 0 566

Jetzt kannst Du Dir die Suchergebnisse ansehen und geeignete Blogs, auf denen Du gerne veröffentlicht werden würdest, um einen Backlink zu erhalten, raussuchen.

Wenn Du keine geeigneten Webseiten finden kannst, solltest Du Followerwonk benutzen, um herauszufinden, auf welchen Seiten andere Unternehmen Deiner Branche Artikel veröffentlichen.

pasted image 0 619

Du musst vielleicht mehrere Suchanfragen durchführen, um geeignete Blogs zu finden.

pasted image 0 653

Du solltest bei Deiner Suche nach Blogs für Gastbeiträge auf folgende Dinge achten:

  • Sind die Links dieser Blogs Follow- oder NoFollow-Links?
  • Wie umfangreich sind die Artikel?
  • Welche Zielgruppe sprechen sie an?
  • Über welche Domain Authority verfügen sie?

Wenn Du Dir ein paar Blogs rausgesucht und ein interessantes Thema gefunden hast, kannst Du Kontakt aufnehmen. Die folgende E-Mail ist schlecht:

pasted image 0 663

Diese ist besser:

pasted image 0 610

Einige Blogs werden den Artikel sicherlich gerne veröffentlichen, andere nicht. Du darfst aber nicht aufgeben, denn mit dieser Strategie kannst Du in kürzester Zeit tolle Backlinks gewinnen.

Eine weitere tolle Strategie für den Linkaufbau ist Content Marketing. Du bist sicherlich schon mit den Grundlagen des Content Marketings vertraut, weil es ja bereits in aller Munde ist.

Content Marketing ist so beliebt, weil es wahre Wunder wirkt.

Wenn Du viele qualitativ hochwertige Artikel schreibst, steigt die Reichweite einer Webseite, Du musst jedoch geduldig sein, wenn Du mit dieser Strategie Backlinks aufbauen willst.

pasted image 0 584

Was genau meine ich damit? Du schreibst einen Artikel, veröffentlichst ihn und musst dann geduldig warten, bis eine andere Webseite aus freien Stücken auf Deinen Artikel verweist.

Wenn Deine Artikel super sind, werden die Backlinks nicht lange auf sich warten lassen.

Es schadet natürlich nicht Freunde und Bekannte darum zu bitten, den Artikel ebenfalls zu teilen. Der passive Traffic stellt sich jedoch erst im Laufe der Zeit ein.

Beim Schreiben Deiner Artikel solltest Du ein paar Dinge beachten.

Generell gilt, längere Artikel erzielen bessere Platzierungen in den Suchergebnissen.

pasted image 0 627

Artikel mit Bildern kommen in der Regel auch besser bei den Lesern an und werden somit weiter oben platziert.

pasted image 0 667

Deine Blogbeiträge sollten also viele Bilder enthalten und möglichst ausführlich sein.

Die erfolgreichsten Webseiten folgen diesem Beispiel, darum solltest Du es ihnen nachmachen.

Qualitativ hochwertige Backlinks sind gut, weil diese Links zuverlässig und vertrauenswürdig sind, der Linkaufbau nimmt jedoch sehr viel Zeit in Anspruch.

Jetzt möchte ich auf die Diskussion um die Quantität von Backlinks eingehen.

Die Quantität der Backlinks

Jetzt weißt Du alles über die Qualität von Backlinks. Du weißt, wie wichtig sie sind, warum sie Deiner SEO zu Gute kommen, warum sie nur schwer zu bekommen sind und wie Du sie gewinnen kannst.

Es gibt aber Leute, die behaupten, dass die Qualität der Backlinks wichtiger ist als die Qualität. Stimmt das?

Und wenn dem so ist, warum?

Um diese Frage beantworten zu können, möchte ich zunächst darauf eingehen, was mit Quantität gemeint ist.

Die Verfechter dieser Theorie meinen natürlich nicht Backlinks von Spam-Seiten.

Sie meinen vielmehr möglichst viele Backlinks von Webseiten mit geringer oder mittelmäßiger Domain Authority, die nicht als Spam eingestuft werden.

Sie legen demnach weniger Wert auf die Qualität der Links, darunter unter anderem der Ankertext und die Relevanz des Links, sondern konzentrieren sich auf den Linkaufbau.

Sie würden sogar einen Backlink von dieser Webseite gelten lassen:

pasted image 0 656

Trotz der geringen Domain Authority der Webseite.

pasted image 0 646

Sie möchten also möglichst viele Links sammeln und sorgen sich dabei nicht um die Qualität der gesammelten Backlinks.

Infolgedessen generieren sie haufenweise minderwertigen Traffic.

pasted image 0 571

Wenn der Link nicht hochwertig ist, ist der Traffic in der Regel auch nicht so gut, dafür generieren diese Webseiten jedoch besonders viel Traffic.

Hier scheiden sich die Gemüter, darum befasse ich mich jetzt mit den Vor- und Nachteilen dieser Strategie und zeige Dir im Anschluss, wie Du möglichst viele Links aufbauen kannst.

Warum der Aufbau möglichst vieler Backlinks gut ist

Der Aufbau möglichst vieler Backlinks, ohne sich dabei zu sehr auf die Qualität dieser Links zu konzentrieren, kann durchaus von Vorteil sein.

Zum einen geht es schneller. Wenn die Qualität der Links nicht der entscheidende Faktor ist, kann man recht schnell und einfach neue Backlinks gewinnen.

Diese Links nehmen ohne Zweifel auch Einfluss auf das Ranking Deiner Webseite. Du kannst Deine Webseite mit dieser Strategie wahrscheinlich schneller nach oben befördern.

Die Anzahl der verweisenden Domains steht in direkter Verbindung mit der Platzierung der Webseite in den Suchergebnissen.

pasted image 0 593

Mit verweisenden Domains ist die Anzahl der Domains gemeint, die auf Deine Webseite verlinken, also nicht die Anzahl der Links, die auf Deine Webseite verweisen, sondern die Anzahl der URLs, die auf Deine Webseite verlinken.

Es ist jedoch nicht nur die Anzahl der verweisenden Domains, die Einfluss auf Dein Ranking nimmt, eine Steigerung der Anzahl Deiner Backlinks nimmt auch Einfluss aufs Ranking.

pasted image 0 601

Das Sammeln möglichst vieler Backlinks ist also keine Zeitverschwendung.

Viele Leute sind zwar der Meinung, dass nur die Qualität der gesammelten Backlinks ausschlaggebend ist, die Quantität nimmt aber ebenfalls Einfluss auf die Platzierung einer Webseite in den Suchergebnissen.

Es gibt jedoch einen Nachteil.

Warum der Aufbau möglichst vieler Backlinks schlecht ist

Wenn man die Quantität der Backlinks der Qualität vorzieht, kann es zu folgenden Problemen kommen.

Man könnte aus Versehen Links von Spam-Webseiten bekommen, die dann wiederum der SEO schaden.

Glaubst Du mir nicht?

Hier ist eine Grafik, die zeigt, wie sehr Spam-Links dem Ranking schaden.

pasted image 0 597

Darüber hinaus wird all Deinen Links weniger Wert zugewiesen, wenn Du Quantität vor Qualität gelten lässt. Das hat zwar nicht unbedingt große Auswirkungen, Du solltest Dir dieser Tatsache aber bewusst sein.

Wenn Du glaubst, dass Deine Webseite als Spam markiert wurde, solltest Du den Schritten der unteren Grafik folgen.

pasted image 0 649

Jetzt kennst Du die Vor- und Nachteile dieser Strategie. Der Aufbau großer Mengen von Backlinks ist zwar durchaus mit gewissen Risiken verbunden, viele Backlinks haben aber auch ihre Vorteile.

Jetzt zeige ich Dir, wie man in kurzer Zeit viele Backlinks gewinnt.

Wie man möglichst viele Backlinks aufbaut

Wenn die Qualität nicht im Vordergrund steht, kann man relativ schnell neue Backlinks aufbauen.

Eine Möglichkeit wäre die Platzierung von Testimonials auf anderen Webseiten. Wenn Du ein Testimonial abgibst, solltest Du jeweils einen Link zu Deiner Webseite im Testimonial platzieren. So kann man relativ einfach neue Backlinks gewinnen.

pasted image 0 580

Du könntest auch Kontakt zu anderen Webseitenbetreibern aufnehmen, ihnen Dein Produkt kostenlos zur Verfügung stellen und im Gegenzug um einen Verweis auf Deine Webseite bitten. Hier ist eine E-Mail-Vorlage:

pasted image 0 639

Diese Strategie nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch, weil Du erst geeignete Webseiten finden, das Produkt verschicken und dann um einen Backlink bitten musst, im Vergleicht zum Aufwand, den der Aufbau qualitativ hochwertiger Backlinks macht jedoch ein Klacks.

Du kannst auch nach Webseiten suchen, die Deine Marke oder Dein Unternehmen bereits erwähnen. Dafür kannst Du Mention benutzen.

pasted image 0 661

Oder BuzzSumo.

pasted image 0 665

Achte bei Deiner Suche vor allem auf Webseiten, die Dein Produkt oder Dein Unternehmen erwähnen, aber nicht auf Deine Seite verweisen. Anschließend nimmst Du Kontakt zu diesen Webseiten auf und bittest sie um einen Backlink.

Hier ist eine E-Mail-Vorlage:

pasted image 0 636

Die meisten Webseitenbetreiber verweisen sicherlich gerne auf Deine Webseite, denn sie haben Dich ja erwähnt, halten Dein Produkt also für nützlich.

Mit diesen Strategien kannst Du relativ schnell massenweise neue Backlinks bekommen.

Aber was ist denn jetzt besser? Qualität oder Quantität?

Auf diese Frage gehe ich jetzt ein.

Das Urteil: Qualität vs. Quantität

Trommelwirbel.

Bist Du bereit?

Hier ist die Antwort:

Keins von beiden.

Es tut mir leid, dass ich Dich enttäuschen muss, aber beide Strategien sind gleichermaßen wichtig. Für einige Unternehmen hat die Quantität einen größeren Effekt, andere setzen auf Qualität, Du solltest aus diesem Grund am besten ein gesundes Mittelmaß finden.

Quality

Das Schlimmste, was Du machen kannst, ist Dich nur auf eine Strategie zu konzentrieren und die andere zu ignorieren. SEO-Experten streben immer nach Balance und bauen vor allem viele Backlinks mittlerer Qualität auf.

Das ist zwar nicht die Antwort, die Du Dir erhofft hattest, aber die beste Lösung.

Fazit

Ich glaube nicht, dass sich die Vermarkter in naher Zukunft einig werden.

Die Fronten sind verhärtet und beide Parteien glauben, sie wären im Recht.

Wie mit vielen Dingen im Leben, ist auch diese Situation nicht schwarz oder weiß. Die Antwort liegt viel mehr im Kompromiss. Erfolgreiche Menschen streben nach einem gesunden Mittelmaß.

Jetzt kennst Du die Vor-und Nachteile beider Link-Building-Strategien und hast auch gelernt, warum Balance wichtig ist. Jetzt kannst Du Dich an die Arbeit machen und passiven Traffic für Deine Webseite generieren.

Was ist Deiner Meinung nach wichtiger? Die Qualität oder die Quantität Deiner Backlinks?

Teilen