So behebt man Schema-Validierungsfehler

Jeder möchte eine fehlerfreie Webseite. Das wünschen wir uns, wenn wir uns in der Google Search Console anmelden, doch leider ist das nur selten der Fall. Die gute Nachricht ist, dass Validierungsfehler oft wichtige Informationen enthalten, um diese zu beheben.

Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es vor allem darum, sich konsequent um die kleinen Details zu kümmern, und genau das ermöglichen die Fehlersuche in der Search Console. Doch was genau ist ein Validierungsfehler und wie kann man sie beheben?

In diesem Leitfaden möchte ich genauer auf das Thema Schemavalidierungsfehler eingehen, insbesondere die gebräuchlichsten wie „Falschen Eingabe“, „Warnung“ und „Nicht plausible Eingabe“.

Was ist ein Validierungsfehler?

Validierungsfehler sind schwerwiegende Fehler, die Du beheben musst, damit Google Deinen Feed verarbeiten kann. Schema sind die strukturierten Daten, die den Suchmaschinen helfen zu verstehen, worum es auf Deiner Seite geht. Durch die Interpretation des Schemas können sie den Nutzern dann reichhaltige Ergebnisse wie die folgenden anzeigen.

Either “offers”, “review”, or “aggregate rating” should be specified schema error - example of schema in action

Während ein herkömmliches Suchergebnis möglicherweise nur aus einem Link und einer Meta-Beschreibung besteht, enthalten strukturierten Daten eine Vielzahl von Informationen, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Das richtige Schema-Markup kann zu einer höheren Klickrate führen, wenn Deine Daten jedoch nicht richtig angezeigt werden, könnte dies an einem Validierungsfehler liegen.

Es gibt Website-Builder und Plug-ins wie Yoast SEO, die Deiner Webseite strukturierte Daten hinzufügen, trotzdem treten manchmal Schema-Validierungsfehler in der Google Search Console auf. Bevor wir uns jedoch mit der Behebung dieser Fehler befassen, möchte ich noch kurz auf das Hinzufügen von strukturierten Daten zu einer Webseite eingehen.

Was bedeutet ein Schema-Validierungsfehler?

Wenn Du die Google Search Console nicht verwendest, um die Fortschritte Deiner Webseite zu verfolgen, verpasst Du möglicherweise etwas. Die Console ist voller wichtiger Erkenntnisse über Deinen Traffic und Fehler, die Deiner SEO schaden können, darum solltest Du sie regelmäßig prüfen.

Die Search Console könnte möglicherweise einen Validierungsfehler anzeigen, der auf ein Problem in Deinem Schema-Markup hinweist, wodurch Google die Daten nicht richtig interpretieren kann. Dies muss sich nicht unbedingt direkt auf Deine Rankings auswirken, wir wissen aber, dass strukturierte Daten zu mehr Klicks führen.

Schema.org ermöglicht es, eine große Menge an Informationen über Dein Produkt in den Quelltext Deiner Seite aufzunehmen, damit Suchmaschinen Dein Angebot besser verstehen.

Die Suchergebnisse sind hoffnungslos überlaufen, darum ist es wichtig, alle Funktionen zu nutzen, die einem zur Verfügung stehen, um sich von der Masse abzuheben. Es gibt nicht viele Möglichkeiten, sich einen Klick zu verdienen, darum muss man dafür sorgen, dass das Schema einwandfrei funktioniert.

Hier sind einige der häufigsten Einsatzgebiete von strukturierten Daten:

  • Logo: Logo Deines Unternehmens in den Suchergebnissen und im Google Knowledge Panel
  • Anleitung: Detaillierte Anweisungen. Anleitungen können Videos, Bilder und Text enthalten.
  • Lokales Unternehmen: Geschäftsinformationen einschließlich Öffnungszeiten, Bewertungen und Wegbeschreibung
  • Produkt: Informationen zu einem Produkt einschließlich Preis, Verfügbarkeit und Bewertungen
  • Artikel: Nachrichten-, Sport- oder Blogartikel
  • Video: Videoinformationen mit der Möglichkeit, das Video abzuspielen
  • Event: Eine Liste von Veranstaltungen, beispielsweise Konzerte oder Kunstfestivals
  • Rezension: Ein kurzer Auszug aus einer Rezension oder eine Sternebewertung
  • Fragen und Antworten: Es wird eine Frage gezeigt und anschließend eine oder mehrere Antworten darauf

Wenn diese Informationen nicht korrekt formatiert sind, wird ein Validierungsfehler angezeigt.

Drei Bereiche, in denen besonders häufig Validierungsfehler auftreten

Viele der häufig auftretenden Validierungsfehler können recht kompliziert zu beheben sein, aber keine Sorge, ich werde Dich Schritt für Schritt durch den gesamten Prozess führen.

Google ermutigt Onlineshops und Produktseiten zum Einsatz von Schema-Markup, um Klicks zu erhöhen und mehr Verkäufe zu erzielen. Verbraucher führen sich von überzeugenden Angeboten angezogen. Auch soziale Beweise spielen eine große Rolle bei der Kaufentscheidung. Mit strukturierten Daten kannst Du Menschen dazu bringen, auf Dein Ergebnis zu klicken und so Deine Chancen auf einen Verkauf steigern. Wenn diese Daten jedoch nicht richtig geladen werden, könnte dies an einem Validierungsfehler liegen.

Viele dieser Fehler treten bei „Angeboten”, im „Rezensions-Snippet” und “Bewertungen” auf.

Either “offers”, “review”, or “aggregateRating” should be specified - screenshot of error

Um diese Fehler beheben zu können, musst Du zunächst die strukturierte Daten verstehen, die hinter diesem Schema stecken.

Angebote

Wenn Du ein tolles Angebot hast, möchtest Du es natürlich jedem mitteilen. Wenn Du Werbung schaltest, stehen Deine Angebote oft im Mittelpunkt, darum macht es Sinn, dieselbe Präsenz auf bei organischen Einträgen anzustreben.

Sei kreativ und mache die Nutzer auf Dein Angebot aufmerksam, so förderst Du den Verkauf. Werbung verursacht jedoch Kosten, darum ist es wichtig, den Verkauf von Produkten auch auf andere Weise zu fördern, und darum kann Schema sehr hilfreich sein.

Bewertungen

Social Proof ist ein wichtiger Bereich im Marketing. Das war schon immer so. Empfehlungen von Freunden und Familie können enorme Auswirkungen auf den Verkauf haben. Diese Idee steckt auch hinter dem Konzept „Social Proof”.

Das Internet verschafft uns unmittelbaren Zugriff auf die Gedanken und Erfahrungen von Menschen, die bereits ein Produkt gekauft haben. Moderne Verbraucher nutzen diese Erfahrungsberichte, um ihre Kaufentscheidungen zu treffen. Da Bewertungen eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung spielen, sollten sie fehlerfrei als strukturierte Daten in den Suchergebnissen angezeigt werden, um Deine Klickrate zu steigern.

Rezensions-Snippet

Jeder kennt Sternebewertungen. Wir werden sofort misstrauisch, wenn ein Produkt noch keine Bewertungen hat.

Das Rezensions-Snippet ist ein kurzer Auszug aus einer Rezension oder eine Sternebewertung von einer Rezensionswebsite, die eine Momentaufnahme der Erfahrungen anderer Kunden mit einem bestimmten Produkt bietet. Dies ist sehr praktisch, da es als sozialer Beweis dient, darum sollte man das Beste daraus machen.

Wenn Du über hervorragende Rezensionen verfügst, musst Du diese angemessen präsentieren, und welcher Ort wäre dafür besser geeignet als Google?

Die Behebung häufig auftretender Validierungsfehler strukturierter Daten

Die Berichte zu Rich-Suchergebnissen für Deine Webseite sind im Menübereich unter „Verbesserungen” aufgeführt. Für jeden Rich-Suchergebnistyp gibt es einen separaten Bericht.

Webseitenbetreiber, die WooCommerce verwenden (und anscheinend häufiger betroffen sind), finden ihre Warnung nicht auf ihren Produktseiten, sondern unter Kategorieseiten. Das liegt daran, dass WooCommerce Produktseiten automatisch mit folgenden strukturierten Daten ausstattet: Name, Beschreibung, URL, Artikelnummer, Verfügbarkeit, Bild, Angebote, Gesamtbewertung, Preis und Rezension. Das Problem liegt also nicht auf der Produktseite, sondern auf archivierten Produkt- und Kategorieseiten. WooCommerce fügt einen Teil des Produktschemas auf diesen Seiten ein, Google sagt jedoch, dass Archiv- und Kategorieseiten dieses Markup nicht haben sollten.

Dies ist nichts, worüber man sich übermäßig Sorgen machen sollte, da es sich nicht auf das Ranking auswirkt, dennoch sollte es behoben werden. In diesem Fall besteht die Lösung darin, die strukturierten Daten der für diese Seiten zu entfernen. Dazu fügst Du der Datei function.php ein Code-Snippet hinzu.

Das klingt jetzt alles sehr technisch, ist aber gar nicht kompliziert. Wenn Du diese Änderungen nicht selbst vornehmen willst, kannst Du natürlich einen Entwickler damit beauftragen.

  1. Öffne Dein WordPress-Dashboard
  2. Bewege den Mauszeiger über „Appearance” und wähle „Theme Editor” aus
  3. Wähle „functions.php” unter „Theme Files” aus
  4. Scrolle bis zum Ende des Textfelds
  5. Füge den folgenden Code ein:

/**

* Remove the generated product schema markup from Product Category and Shop pages.

*/

function wc_remove_product_schema_product_archive() {

remove_action( ‚woocommerce_shop_loop‘, array( WC()->structured_data, ‚generate_product_data‘ ), 10, 0 );

}

add_action( ‚woocommerce_init‘, ‚wc_remove_product_schema_product_archive‘ );

Either “offers”, “review”, or “aggregateRating” should be specified implementing the fix
Either “offers”, “review”, or “aggregateRating” should be specified - making changes to your code

Dieses Code-Snippet sollte den Schemafehler auf Kategorie- und Archivseiten beheben und die Warnung aus der Search Console entfernen. Es kann jedoch ein wenig dauern, bis die Search Console die Änderungen erkennt, mach Dir also keine Sorgen, wenn die Warnung nicht sofort verschwindet.

Weitere Validierungsfehler

Schema ist eine Sprache, die es Dir erlaubt, mit Suchmaschinen zu kommunizieren. Manchmal kommt es jedoch auch in unserer Kommunikation zu Fehlern, zum Beispiel wenn eine Nachricht nicht korrekt übermittelt wird. Es gibt viele Dinge, die zu Störungen im Schema führen können und gelegentlich geringfügige Fehler verursacht.

Mit der Google Search Console kannst Du Dir einen guten Überblick über den allgemeinen Zustand Deiner Webseite machen und mögliche Probleme schneller erkennen. Der Test für Rich-Suchergebnisse zeigt Dir eine visuelle Darstellung Deiner Seite aus Sicht von Google und vermittelt Dir ein viel klareres Bild über den aktuellen Zustand Deiner strukturierten Daten.

Hier sind einige der am häufigsten auftretenden Fehler, ihre Bedeutung und wie man sie beheben kann.

Fehlender Preis

Wenn dieser Fehler auftritt, wird der Preis nicht angezeigt, weil er möglicherweise falsch formatiert wurde. Preise müssen im Format „xx.xx” und ohne Währungszeichen eingegeben werden, z. B. „42.99” , falls das Produkt 42,99 Euro kostet.

Fehlende Daten bei Bewertungen

Bewertungen müssen „beste” und „schlechteste” Bewertungen enthalten. Ein Stern ist der niedrigste Wert und fünf Sterne der höchste Wert.

Der Wert unter „ratingCount“ muss positiv sein

Dieser Wert stellt die Anzahl der Bewertungen dar, die ein Produkt hat, kann also nicht negativ sein. Falls Dein Produkt noch keine Bewertungen hat, muss hier „0” eingegeben werden, das Feld darf aber nicht leer stehen.

Fazit

Strukturierte Daten verbessern die Kommunikation Deiner Webseite mit den Suchmaschinen, darum müssen sie unbedingt korrekt dargestellt werden, sonst verschwendest Du wertvolle Zeit. Wenn die Google Search Console Schema-Validierungsfehler anzeigt, erzielt Deine Webseite zwar trotzdem Rankings, das Suchergebnis wird aber nicht richtig dargestellt, darum sollten solche Fehler unbedingt behoben werden.

Fehler treten häufig in den Bereichen „Angebot”, „Bewertung” oder im „Rezensions-Snippet” auf, können aber relativ einfach und schnell behoben werden.

Die Verwendung strukturierter Daten kann Deine Klickraten verbessern und letztendlich zu mehr Traffic führen. Möglicherweise sind nur ein paar kleine Änderungen erforderlich, um den Validierungsfehler zu beheben. Der Aufwand wird sich am Ende lohnen.

Eine erfolgreiche SEO-Strategie besteht aus mehreren Elementen, darunter auch das korrekte Schema-Markup. Wenn Dir das alles zu kompliziert ist, kannst Du jederzeit Kontakt zu meinem Team aufnehmen. Wir helfen Dir gerne weiter!

Hast Du schon mal einen Validierungsfehler im Schema-Markup behoben?

Teilen