Wie man SEO für eine WordPress Mini-Webseite durchführt

seo

Dir ist bestimmt schon aufgefallen, dass meine Webseite, mit über 2.000 indexierten Seiten auf Google, ziemlich groß ist. Viele Inhalte, viele Veränderungen.

Du kannst Dir sicher vorstellen, dass einem die SEO einer so großen Webseite manchmal ziemliche Kopfschmerzen bereiten kann.

Interessanterweise ist die SEO einer großen Webseite genau so komplex wie die einer winzigen Webseite.

Das mag Dir paradox vorkommen, aber auch Mini-Webseiten haben so ihre Herausforderungen.

Es ist gar nicht so einfach mit einer winzigen Webseite Fahrt aufzunehmen. Man hat weniger Inhalte, die man teilen und optimieren kann. Man bekommt ganz automatisch weniger Backlinks.

So eine winzige Webseite kann es niemals mit den riesigen Webseiten aufnehmen.

…oder?

Auch kleine Webseiten haben eine Chance.

Ich habe im Laufe meiner SEO-Karriere schon mehr Webseiten beraten, als ich zählen kann. Ich habe mit großen und mit kleinen Unternehmen, denen unterschiedliche Budgets zur Verfügung standen, zusammengearbeitet.

Ich habe festgestellt, dass viele SEO-Grundsätze, die für große Webseiten gelten, auch auf kleine Seiten übertragbar sind.

Wie die Überschrift dieses Artikels schon vermuten lässt, kann man das SEO für eine winzige Seite auch in großem Maße betreiben.

Ich wollte in die Vollen gehen. Könnte ich einen SEO-Plan für eine Webseite, die nur fünf Seiten enthält, erstellen?

WordPress ist ein erschwingliches Content-Management-System (CMS) und vielleicht fängst Du ja mit nur fünf Seiten an.

Dafür musst Du Dich nicht schämen. Du solltest aber genau wissen, was Du machst.

Ich habe mein gesamtes SEO-Wissen in einen umsetzbaren Prozess gepackt, den Du sofort anwenden kannst.

Dieser Artikel ist wie für Dich gemacht, wenn Du feststeckst oder grad erst anfängst. Lass uns am besten sofort durchstarten!

Lade Dir die wichtigsten Plug-ins herunter

Die Plug-ins sind das Rückgrat einer WordPress-Webseite.

Plug-ins sind Apps für Deine Webseite. Es gibt über 50.000!

Plug-ins können Dir viel harte Arbeit abnehmen und Du brauchst keine Erfahrungen mit der technischen SEO oder mit dem Programmieren.

Deine aktuellen Kenntnisse sind völlig ausreichend.

Falls Du ihn noch nicht gelesen hast, schau Dir meinen Artikel, in dem ich meine 46 Lieblings-SEO-Plug-ins vorstelle, durch.

Ich wähle jetzt die fünf besten Plug-ins dieser Liste aus, um sie in diesem Artikel im Detail vorzustellen.

Das sind die Plug-ins, mit denen ich die besten Ergebnisse erzielen konnte. Sie haben sich meine Empfehlung redlich verdient.

Da so ein Plug-in extrem umfangreich sein kann, will ich heute ein paar meiner Lieblingsfunktionen vorstellen.

1. Yoast SEO

Wenn es ein Plug-in gibt, dass als das SEO-Plug-in schlechthin bezeichnet werden kann, dann ist es Yoast. Über 3 Millionen Webseiten benutzen es, um ihre SEO zu optimieren.

Vielleicht weißt Du bereits, dass SEO wichtig ist, brauchst aber Hilfe. Yoast lässt Dich nicht im Stich.

Es erklärt Dir alles bis ins kleinste Detail, ohne Fragen offen zu lassen.

pasted image 0 31

Hier ist meine Lieblingsfunktion von Yoast:

pasted image 0 24

Mit dieser kleinen Funktion kannst Du so viele Bereiche Deiner SEO kontrollieren.

Du kannst Deinen Titel-Tag bearbeiten, Deine Meta-Beschreibung optimieren, ein Haupt-Keyword festlegen, und noch viel mehr…

Yoast teilt Dir dann mit, wie Du Dich so schlägst. Im unteren Bereich kannst Du erkennen, was gut ist (grün), was bearbeitet werden sollte (orange) und was dringend verbessert werden muss (rot).

Das ist meine Lieblingsfunktion, sie kann aber noch viel mehr.

Du kannst die Metadaten kinderleicht bearbeiten.

pasted image 0 23

Wenn Du auch keine Ahnung von technischen Dingen hast, dann wirst Du Yoast lieben.

2. Google Analytics für WordPress von MonsterInsights

Ich will Dir ein Geheimnis verraten. Ich gebe jeden Monat eine Menge Geld für Marketing-Tools aus.

Aber eins meiner Lieblingstools ist kostenlos: Google Analytics (GA).

Mit GA kann man so viele tolle Sachen machen und mit diesem Plug-in kannst Du Deine WordPress-Seite mit Deinem GA-Konto verknüpfen.

pasted image 0 22

Dann kannst Du die Kennzahlen Deiner Webseite kinderleicht im Auge behalten.

pasted image 0 20

Du solltest immer genau überprüfen, wie sich Deine Webseite so macht. GA ist mein Lieblingstool, um die Leistung meiner Webseite immer im Auge zu behalten und viele bekannte Vermarkter und SEO-Berater, die ich kenne, benutzen es auch.

Du kannst Deine Links überwachen, nachsehen, wie gut Deine AdSense-Anzeigen ankommen und alle Statistiken in Echtzeit direkt in Deinem WordPress-Konto einsehen.

3. SEO Squirrly

Meiner Meinung nach, ist Squirrly mehr als nur ein SEO-Tool, es ist ein komplettes Marketing-Tool.

Ich sage das auch nicht erst seit heute. Ich habe vor Jahren mal ein Testimonial für SEO Squirrly geschrieben.

Auch heute noch ist es eins der umfangreichsten SEO-Plug-ins. Das gilt sowohl für die kostenlosen als auch für die bezahlten Plug-ins.

pasted image 0 35

Ich mag Plug-ins, die nicht so viel Vorwissen erfordern. Obwohl ich ein Multi-Millionen-Dollar-Unternehmen gegründet habe, kenne ich mich nicht mit dem Programmieren aus!

Darum sind Plug-ins wie Squirrly wie für mich gemacht.

Das Plug-in übernimmt alles für Dich, von der Analyse bis hin zur Keyword-Recherche.

pasted image 0 34

Es ist extrem nutzerfreundlich und Du solltest es in kürzester Zeit beherrschen.

4. WPtouch

WPtouch bezeichnet sich selbst als “die beliebteste mobile WordPress-Lösung seit acht Jahren”.

Es löst ein riesiges SEO-Problem: die Mobilfreundlichkeit.

Ich habe schon über die Erstellung mobil-freundlicher Inhalte geschrieben und die Wichtigkeit des Mobile-First Indexing herausgestellt.

Aber all das ist unwichtig, wenn Deine Webseite nicht genügend auf die mobile Welt vorbereitet und ausgerichtet ist.

pasted image 0 27

Ist Deine Webseite optimiert?

Wenn nicht, kann WPtouch Abhilfe schaffen.

Es verfolgt ein einziges Ziel: “WPtouch ist ein mobiles Plug-in für WordPress, das Deinen mobilen Webseitenbesuchern automatisch eine einfache und elegante mobile Webseite zur Verfügung stellt.”

pasted image 0 29

Es wird sogar von Google empfohlen.

Es ist eins der besten Plug-ins, die Du jemals finden wirst.

Wahrscheinlich ließt Du Dir diesen Artikel grad auf Deinem Handy durch. Wenn er nicht für den Konsum auf einem mobilen Gerät optimiert worden wäre, dann würde er schrecklich aussehen.

WPtouch sorgt dafür, dass Deine Webseite auf jedem mobilen Gerät fantastisch aussieht. Du musst Dich nicht mal mit dem Programmieren auskennen.

5. Jetpack

Ein weiteres Plug-in, das von Google empfohlen wird, ist Jetpack. Es stellt Dir eine Auswahl an nützlichen SEO-Funktionen zur Verfügung.

Du kannst Deine Inhalte in jedem beliebigen sozialen Netzwerk teilen, Statistiken einsehen, Deinen Nutzern benutzerdefinierte Inhalte anzeigen und Deine Webseite vor feindlichen Angriffen schützen, um nur ein paar der zahlreichen Funktionen zu nennen.

pasted image 0 25

Das Plug-in verfügt über kostenlose und Premium-Features. Die kostenlosen Features sollten für den Anfang aber genügen.

Dieses Plug-in ist eine erstklassige Wahl. Damit will ich meine Liste der fünf besten SEO-Plug-ins abschließen.

Nachdem Du diese Plug-ins installiert und erst mal kennengelernt hast, stehen Dir fünf wirksame Tools zur Verfügung.

Erstelle strategische Inhalte (Cornerstone Content)

Wenn Du eine winzig kleine Webseite hast, dann kommst Du unter Umständen zu der Schlussfolgerung, dass Du im Nachteil bist.

Das kann zwar durchaus zutreffen, aber meistens ist das nicht der Fall.

Glaubst Du mir nicht? Das kann ich Dir nicht über nehmen.

Aber denk mal in Ruhe darüber nach.

Weil Deine Webseite so klein ist, kannst Du blitzschnell reagieren und wichtige Veränderungen vornehmen, die Deine Webseite permanent (und positiv) beeinflussen.

Cornerstone Content ist eine dieser Veränderungen, die Du noch heute vornehmen kannst, um Dir einen Platz im Rampenlicht der SERPs zu sichern. (Nein, ich übertreibe nicht.)

Cornerstone Contents sind strategische Inhalte, die das Fundament Deiner kompletten Webseite bilden.

Es sind die Inhalte, um die sich Deine gesamte Seite dreht.

pasted image 0 26

Um diese strategischen Inhalte zu erstellen bedarf es der folgenden Schritte.

Als erstes musst Du den Inhalt erstellen. Dafür solltest Du Dir genügend Zeit nehmen. Das meine ich ernst.

Ich persönlich habe hunderte Stunden und tausende von Dollar in die Erstellung von Cornerstone Content gesteckt.

So wichtig sind sie.

Diese Inhalte werden tausenden von neuen Seitenbesuchern den ersten Eindruck Deiner Webseite vermitteln, Grund genug sich ins Zeug zu legen; denn wie im richtigen Leben, der erste Eindruck zählt und nicht immer bekommt man eine zweite Chance.

Denk darüber nach, mit welchen Themen sich Deine strategischen Inhalte befassen könnten. Je spezifischer, desto besser.

Du solltest Dir zunächst einen Haufen neuer Ideen einfallen lassen. Dann kannst Du diese Ideen filtern, um die Besten herauszusuchen.

Bei diesem Schritt musst Du alles geben. Deine Inhalte beeinflussen Deine SEO.

pasted image 0 21

Du hast richtig gesehen. Über die Hälfte des SEO-Prozesses hat mit Inhalten zu tun.

Führe Dir die Techniken zur Erstellung von Werbetexten zu Gemüte und sorg dafür, dass Du Deinen Lesern immer einen Mehrwert zur Verfügung stellst.

Es ist durchaus hilfreich, wenn Du Dein Alleinstellungsmerkmal (Unique Value Proposition) kennst.

Deine Inhalte sollten so geschrieben sein, dass ein Erstbesucher sofort erkennen kann, wie Du sein Leben verbessern kannst.

Als nächstes musst Du festlegen, welche Art von Inhalten Du veröffentlichen willst.

Ich persönlich empfehle einen (oder mehrere) ausführliche Artikel. Die Artikel müssen umfangreich und zielgerichtet sein.

Solche Inhalte sind die beste Wahl für Deine Webseite.

Schau mal auf Yoast.com vorbei. Bei Yoast dreht sich alles um SEO, darum geht es in ihren strategischen Inhalten auch um das Erstellen von SEO-freundlichen Werbetexten:

Screen Shot 2017 06 28 at 3.02.44 AM

Wenn jemand zufällig über diesen Artikel stolpert, weiß er sofort, worum es auf Yoast geht.

Videos sind auch sehr gut geeignet, um Cornerstone Content anzubieten.

Ich persönlich bevorzuge schriftliche Inhalte, weil ich so ins Detail gehen kann, ohne die Aufmerksamkeit meiner Leser zu verlieren.

Anschließend musst Du Deine Inhalte optimieren.

Wenn Du Cornerstone Content erstellt hast, kannst Du Yoast SEO benutzen, um Deine Inhalte zu verfeinern.

Stell sicher, dass Dein Inhalt für das Haupt-Keyword optimiert ist. Außerdem musst Du ein paar Long-Tail-Keywords und LSI-Keywords in den Text einfließen lassen.

Hier sind ein paar Keywords, die ich im Artikel von Yoast entdeckt habe:

Screen Shot 2017 06 28 at 3.13.51 AM

Wenn Du Long-Tail oder LSI-Keywords benutzt, musst Du sie auf natürliche Art und Weise in Deinen Inhalt einfließen lassen, so wie Yoast das macht. Du darfst auf keinen Fall auf Keyword Stuffing zurückgreifen.

Wenn Du ein Video erstellst, solltest Du einen Text für die Seite, auf der Dein Video eingebettet wird, schreiben. (Oder eine YouTube-Beschreibung, wenn Du die Plattform benutzt.)

Eine letzte Anmerkung: Du solltest interne Verweise nutzen, die zu Deinem Cornerstone Content führen.

pasted image 0 36

Dann können die Leser Deine strategischen Inhalte schneller finden und Du verbesserst Deine SEO.

Das hört sich nach viel Arbeit an, ist aber ganz einfach. Führe einen Schritt nach den anderen durch und lass Dich nicht überwältigen.

Gewinne repräsentable Backlinks

Du hast also einen umwerfenden Cornerstone Content erstellt.

Was machst Du jetzt? Überzeuge andere Webseiten davon, auf Deinen Inhalt zu verlinken.

Auch wenn Deine Webseite winzig ist, heißt das noch lange nicht, dass Du keinen Backlink von autoritären Webseiten gewinnen kannst.

Ich verweise regelmäßig auf kleine Webseiten.

Nicht immer absichtlich – ich finde einfach eine interessante Quelle und verweise dann darauf.

Viele winzige Webseiten konnten auf diese Weise in die Top-Ergebnisse der SERPs aufsteigen. Darum zitiere ich öfter mal weniger bekannte Seiten.

In diesem Artikel erwähne ich GetCredo.com, eine Webseite mit einer sehr niedrigen Domain Authority:

Screen Shot 2017 06 28 at 3.39.37 AM

Das ist eine wirklich winzige Webseite.

Aber die Größe ist gar nicht wichtig. Die Qualität ist ausschlaggebend.

Darum kannst auch Du Backlinks von autoritären Seiten in Deiner Nische gewinnen.

Da wir von einer winzig kleinen WordPress-Webseite sprechen, bauen wir nur Links zu den strategischen Inhalten unserer Webseite auf.

Das sind unsere wichtigsten Inhalte, darum erhalten sie auch eher Links, werden öfter geteilt und bekommen mehr Besucher.

Eine der besten Methoden, um Links zu gewinnen, ist die Skyscraper-Technik.

Sie wurde von Brian Dean ins Leben gerufen. Mit der Skyscraper-Technik kannst Du Deine Konkurrenten ausstechen.

Du nimmst einen ihrer Inhalte (es sollte sich dabei um einen Cornerstone Content handeln) und verbesserst ihn.

pasted image 0 28

Dafür musst Du den Inhalt vielleicht ausführlicher und länger gestalten.

Wenn Du von dieser Methode Gebrauch machst, sind Deine Inhalte besser als die Inhalte Deiner Mitbewerber.

Hier ist ein Video, in dem Brian die Skyscraper-Technik genau erklärt:

Kannst Du erkennen, warum diese Methode so gut für das Sammeln von Backlinks geeignet ist?

Du kannst die Skyscraper-Technik sogar benutzen, um Deinen Cornerstone Content von Grund auf neu zu erstellen.

Du brauchst lediglich einen herausragend guten Inhalt, um Links zu gewinnen. (Es ist durchaus hilfreich, wenn Du mehr herausragende Inhalte hast, aber einer tut es für den Anfang auch.)

Hier ist das Resultat, auf das Du hinarbeiten willst:

pasted image 0 32

Und vergiss nicht einen überzeugenden Pitch zu erstellen, um Webseiten um eine Verlinkung zu bitten.

Die meisten großen Webseiten bekommen jede Woche tausende Link-Anfragen. Du musst ihre Aufmerksamkeit gewinnen.

Das kannst Du mit Deinem Pitch erreichen.

Hier ist ein Beispiel, von dem Du Dich inspirieren lassen kannst:

pasted image 0 19

Natürlich trifft dieser Pitch nicht 100-prozentig auf Dich zu. Du musst die Anfrage wahrscheinlich ein bisschen überarbeiten.

Passe ihn für Deine Zwecke an, um eine unwiderstehlichen Pitch zu erschaffen.

Optimiere Deine Webseite für die lokale SEO

Bis jetzt haben wir uns ausschließlich mit Cornerstone Content beschäftigt.

Du fragst Dich bestimmt, was wir mit den verbleibenden Seiten Deiner Webseite machen.

Auf diesen Seiten müssen wir uns um die lokale SEO kümmern.

Die lokale SEO ist ein wichtiger Bestandteil fast jeder SEO-Strategie.

pasted image 0 30

Du kannst es mir ruhig glauben, kleine Unternehmen schenken der lokalen SEO nicht genügend Beachtung.

Viele Unternehmen sind der Meinung, dass es nicht auf sie zutrifft, oder denken, dass es eh nichts bringt.

Ganz egal, ob Du national oder international tätig bist, ob Du groß oder klein bist, auch Du kannst von der lokalen SEO Gebrauch machen.

Wir wollen uns jetzt mit Deinem Eintrag auf Google My Business (GMB) beschäftigen.

Das sind die Ergebnisse auf der rechten Seite, die lokale Unternehmen zeigen:

Screen Shot 2017 06 28 at 7.37.56 PM

Wenn jemand auf Google nach Deinem Unternehmen sucht, werden ihm diese Ergebnisse angezeigt. Darum ist es wichtig, dass die angezeigten Informationen richtig sind.

Google stellt Richtlinien für GMB-Einträge zur Verfügung.

Der Name Deines Unternehmens darf kein zusätzliches Schlüsselwort enthalten und Du darfst kein virtuelles Büro als Adresse angeben.

Lies Dir die Richtlinien aufmerksam durch und kümmere Dich anschließend um Deinen Eintrag.

Du kannst GMB aufrufen und auf die grüne “Jetzt Starten” Schaltfläche klicken.

Screen Shot 2017 06 28 at 7.40.33 PM

Gib Deine Unternehmensinformationen ein und überprüfe sich auf Richtigkeit.

Deine Angaben sollten so spezifisch wie möglich sein, besonders bei der Auswahl Deiner Kategorie.

Wenn Deine Kategorie spezifisch ist, hast Du bessere Chancen gut platziert zu werden, darum solltest Du Dir genügend Zeit nehmen, um die perfekte Kategorie für Dein Unternehmen zu finden.

Screen Shot 2017 06 28 at 7.40.58 PM

Das war’s auch schon!

Du solltest einen optimierten GMB-Eintrag anstreben, so wie diesen hier:

Screen Shot 2017 06 28 at 7.55.35 PM

Der Eintrag stellt den Nutzern die wichtigsten Informationen über Dein Unternehmen zur Verfügung.

Das sieht zwar nicht nach viel aus, kann Deiner SEO aber einen guten Schub verpassen.

Fazit

Als ich mit dem SEO angefangen hatte, war es zu Beginn wirklich schwer den Stein erst mal ins Rollen zu bringen.

Ich habe mich jahrelang mit dem Link-Building beschäftigt und versucht herauszufinden, für welche Keywords ich meine Inhalte optimieren sollte.

Darum greifen so viele Leute auf das Black Hat SEO zurück. Sie suchen nach Tricks, die Ihnen helfen Zeit zu sparen.

Aber heutzutage gibt es viel bessere und zudem legale Wege, als das Black Hat SEO zu bemühen.

Du kannst einfach ein Plug-in wie Yoast benutzen. Es erledigt die harte Arbeit für Dich und Du kannst Dich voll und ganz auf die Erstellung strategischer Inhalte konzentrieren.

Ich wünschte, damals hätten mir nur halb so viele Tools zur Verfügung gestanden wie heutzutage, als ich mit den Online Marketing begonnen habe. Yoast gab es damals noch nicht und die Skyscraper-Technik war niemandem ein Begriff.

All diese hilfreichen Tools und Methoden haben für faire Wettbewerbsbedingungen gesorgt.

Du kannst auf die gleichen SEO-Methoden zurückgreifen, die ein Fortune 500 Unternehmen benutzt.

Und das alles mit einem minimalen Budget.

Darum liebe ich die SEO. Du musst nicht jeden Monat tausende von Euros in Premium-Tools investieren, um eine tolle Webseite mit einer einwandfreien SEO zu erstellen.

Lass Dich auch mit Deiner kleinen Webseite nicht entmutigen. Arbeite hart an Deiner SEO, um bereits nach wenigen Monaten erste Ergebnisse zu sehen.

Auf welche SEO-Strategien greifst Du für Deine Mini-Webseite zurück?

Share