Wie wirkt sich Latent Semantic Indexing auf die SEO aus?

latent semantic indexing seo

Man hört ja immer wieder, dass Keyword in der Suchmaschinenoptimierung eine entscheidende Rolle für das Ranking von Inhalten spielen, man hört jedoch nicht so oft vom Verfahren Latent Semantic Indexing (LSI) und dessen Einfluss auf die SEO.

Laut Definition von Webopedia.com ist LSI ein “Algorithmus, der von Suchmaschinen verwendet wird, um zu bestimmen, worum es auf einer Seite geht, ohne den spezifischen Abgleich eines Suchanfragetextes”. Darauf gehe ich gleich noch genauer ein.

Man kann LSI gezielt einsetzen, um bessere Rankings zu erzielen und es ist nicht mal besonders kompliziert, darum möchte ich Dir jetzt erklären, was LSI-Keywords sind und warum sie eine wichtige Rolle spielen.

Was sind LSI-Keywords?

Vereinfacht ausgedrückt sind LSI-Keywords Begriffe, die mit anderen Begriffen inhaltlich verwandt sind und zum selben Thema gehören. Jedes LSI-Keyword, Wortgruppe oder Begriff kann somit einem Hauptkeyword zugeordnet werden, es handelt sich jedoch nicht immer um Synonyme, sondern um Begriffe, die ebenfalls zum Thema des Hauptkeywords passen.

Wenn Du LSI-Keywords in Deinen Inhalten verwendest, kann Google das Thema der Seite erkennen, weil die Suchmaschine den Kontext schneller versteht und das führt zu besseren Rankings.

Hier ist ein Beispiel. Wenn ich das Wort „Kuchenrezept“ auf Google eingebe, werden mir folgende Suchvorschläge angezeigt:

LSI SEO autosuggest example

Die automatisch erstellen Ergänzungen zur Suchanfrage werden in Fettschrift hervorgehoben. Hierbei handelt es sich um LSI-Keywords, ergänzende Begriffe, die Dir einen noch besseren Überblick über die typischen Suchanfragen der Nutzer verschaffen und als Inspiration für neue Inhalte genutzt werden können.

Du kannst diese Begriffe gezielt einsetzen, um mehr Keywords in Deinen Artikeln zu platzieren und eine noch größere Zielgruppe anzusprechen.

Warum spielen LSI-Keywords eine wichtige Rolle?

Du weißt bestimmt, was „Keyword-Stuffing“ ist. Vor nicht allzu langer Zeit konnte man die Suchmaschinen austricksen und tolle Suchergebnisse erzielen, indem man haufenweise überflüssige Keywords im Inhalt platzierte.

Damals wiederholten viele Vermarkter immer wieder dasselbe Keywords im Text, in der Überschrift, im Suchtitel und in der Meta-Beschreibungen, was anfänglich zwar zu besseren Suchergebnissen führte, jedoch große Nachteile hatte.

  • Der Inhalt war oft irrelevant.
  • Der Text war minderwertig und schlecht zu lesen.
  • Die Fragen des Nutzers wurden nicht zufriedenstellen beantwortet.

Dank künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellen Lernprozessen sind Suchmaschinen jedoch klüger geworden. Für Google kam der große Durchbruch mit dem berüchtigten Hummingbird-Algorithmus. Dieser Algorithmus kombinierte neue und bewährte Technologien, um akkuratere Suchergebnisse zu liefern, indem er die Keyword-Qualität der Keyword-Quantität vorzog.

Dank Hummingbird werden nicht mehr spezifische SEO-Keywords analysiert, sondern der Kontext der Suchanfrage, die Relevanz und Nutzerabsicht in Betracht gezogen.

Google sagt, dass Keywords zwar auch weiterhin eine wichtige Rolle spielen, dass jedoch eine Vielzahl weiterer Faktoren Einfluss auf das Ranking nehmen. Google nutzt:

…aggregierte und anonymisierte Interaktionsdaten, um zu beurteilen, ob Suchergebnisse für Anfragen relevant sind. Wir wandeln diese Daten in Signale um, damit unsere Systeme die Relevanz der Inhalte besser einschätzen können.

Hummingbird legt zudem größeren Wert auf Long-Tail-Keywords.

Die Nutzung von LSI-Begriffen hat folgende SEO-Vorteile:

  • Deine Inhalte sind höherer Qualität, weil Du verwandte Suchbegriffe benutzt.
  • Du gibst mehr Kontext, ohne dasselbe Keywords zu oft zu wiederholen.
  • Deine Inhalte werden leichter gefunden.
  • Deine Inhalte werden für mehr Keywords in den Suchergebnissen platziert, weil Du unterschiedliche Begriffe und relevante Wörter im Text benutzt.
  • Du verstößt nicht gegen Googles Richtlinien und handelst Dir keine ungewollte Strafe ein.

Wie man LSI-Keywords findet

Es gibt unterschiedliche Methoden, um gleich mehrere geeignete Keywords zu finden. Ich werde Dir jetzt die besten Methoden zur Keywordrecherche auf Google vorstellen.

1. Die Fett hervorgehobenen Begriffe in den Suchergebnissen

Wenn Du eine Suchanfrage durchführst, findest Du immer ein paar verwandte Suchergebnisse, die von Google in Fettschrift hervorgehoben werden. Die Suche nach „Campingausrüstung“ führt beispielsweise zu folgenden Vorschlägen:

How Does Latent Semantic Indexing Affect SEO example.

Google findet den von dir eingegebenen Suchbegriff und weitere Begriffe wie „Campingzubehör“, die mit dem Thema zusammenhängen. Du würdest bei genauerer Betrachtung sicherlich noch zahlreiche weitere Begriffe finden, z. B. „Vorräte“, „Campingplatz“ oder „Lager“.

Die Suchergebnisse enthalten zahlreiche LSI-Keywords, die bereits von Deinen Mitbewerbern verwendet werden.

2. Die automatische Vervollständigung von Google

Während der Eingabe eines Suchbegriffs werden Dir automatisch hilfreiche Suchanfragen angezeigt. Diese Begriffe können ebenfalls nützliche Keywords sein, wie wir am folgenden Beispiel für die Suche nach „Wandern“ erkennen:

SERP example LSI SEO

3. Themenmodelle

Themenmodelle helfen Vermarktern bei der einfacheren Bewältigung der folgenden Aufgaben:

  • Inhalte können besser auf die Zielgruppe ausgerichtet werden
  • Alle Webseitentexte, Artikel usw. verfolgen klare Ziele
  • Inhalte erzielen bessere Rankings

Themenmodelle nutzen maschinelles Lernen und die Verarbeitung natürlicher Sprachen, um verwandte Wörter und Begriffe zu finden. Das Content Marketing Institute sagt:

„Wörter und Phrasen sind eng miteinander verbunden und Themenmodelle versuchen, diese gegenseitigen Beziehungen zu entschlüsseln. Beim Crawlen Deiner Inhalte suchen Suchmaschinen nicht nur nach bestimmten Wörtern, sondern auch nach Wörtern mit ähnlicher oder verwandter Bedeutung.“

Dann erklärt das Content Marketing Institute, wie Inhalte strukturiert werden müssen, um das System effektiv nutzen zu können.

  1. Das Hauptkeyword sollte in der Überschrift (Seitentitel) sowie im ersten Absatz vorkommen und dann möglichst oft ganz natürlich in den Text einfließen.
  2. Die Unterüberschriften müssen relevant sein, sollten aber keine überflüssigen Keywords enthalten.
  3. Ideen, die zwar mit dem Thema verwandt sind, aber nicht direkt zum Hauptthema gehören, sollten nur im Fließtext erwähnt werden. Auf diese Weise nehmen sie auch Einfluss aufs Ranking.

4. Verwandte Suchanfragen

Ganz unten auf der Google-Ergebnisseite findest Du eine Liste mit verwandten Suchbegriffen, die ebenfalls von Nutzern eingegeben wurden, zum Beispiel:

LSI SEO related searches

Diese alternativen Suchbegriffe können ebenfalls zur Verbesserung Deiner SEO genutzt werden. Du könntest zum Beispiel neue Inhalte zu diesen Themen schreiben, damit Deine Artikel für zusätzliche Keywords in den Suchergebnissen erscheinen.

5. Ähnliche Fragen

Der Bereich „Ähnliche Fragen“ ist auch sehr aufschlussreich, da hier eine Liste mit Fragen eingeblendet wird, die von Nutzern gestellt werden.

Wir bleiben mal beim Beispiel „Wandern“. Für diesen Begriff findest Du folgende Fragen:

people also ask LSI SEO example

Du könntest Artikel schreiben, in denen Du einige dieser Fragen beantwortest, um ebenfalls in den Suchergebnissen zu erscheinen. Die Fragen könnten die Überschrift Deines Artikels sein, damit der Leser sofort sieht, dass Du seine Frage beantwortest und auf Deine Webseite klickt.

6. Google Trends

Google Trends ist ein Service von Google, der angesagte Trendthemen und aktuelle Meldungen auf Basis häufig durchgeführter Suchanfragen anzeigt und so relevante Daten liefert.

Das Programm verfügt über eine Suchfunktion, in die Du eins Deiner Keywords eingeben kannst.

Ich gebe zur Veranschaulichung jetzt mal das Wort „Apple“ ein und bekomme die folgenden Ergebnisse:

Google trends example LSI SEO

Die obere Liste enthält zahlreiche LSI-Keywords, die mit dem eingegebenen Suchbegriff zusammenhängen.

Wenn Du an Suchergebnissen, die nichts mit dem Unternehmen Apple, sondern mit der Frucht zu tun haben, musst Du Deine Suchanfrage verändern.

Programme für die Suche nach LSI-Keywords

Es gibt zahlreiche Programme, mit denen man LSI-Keywords finden kann. Ich stelle im folgenden zwei dieser Programme etwas genauer vor.

Ubersuggest

Gib einen Suchbegriff ein und klick auf „Suchen“. Jetzt erstellt Ubersuggest eine Liste mit Keywords und weiteren nützlichen Daten:

  • Domainübersicht
  • Top SEO-Seiten
  • Keywordvorschläge
  • Content-Ideen
  • Backlinkdaten

Ich habe für dieses Beispiel den Begriff „Yoga“ eingegeben und die folgenden Keywordvorschläge erhalten:

How Does Latent Semantic Indexing Affect SEO ubersuggest example

Die Liste enthält viele weitere ergänzende Keywords, nicht nur den Hautbegriff.

Du kannst zusätzliche LSI-Keywords finden, indem Du die Bereiche „Fragen“, „Präpositionen“ oder „Vergleiche“ (z. B. Yoga vs. Pilates) aufrufst. Melde Dich kostenlos an, um weitere Details zu sehen.

LSI Graph

Der LSI Graph „generiert LSI-Keywords, die Google LIEBT“, behauptet das Programm zumindest.

Hier ist eine kurze Funktionsübersicht:

  • Traffic- und Wettbewerbsanalyse
  • Unbegrenzte, qualitativ hochwertige LSI-Keywords
  • Finde die am besten platzierten Inhalte jeder beliebigen Branche

Öffne die Webseite LSIgraph.com, gib ein Keyword ein und klick auf „Generate“, um eine Liste mit LSI-Keywords sowie Inhalten zu erstellen, die Spitzenleistungen erzielen.

LSI SEO Keywords

Ich habe für dieses Beispiel wieder den Begriff „Yoga“ als Keyword eingegeben.

Hinweis: Die Ergebnisse (Keywords und Inhalte) werden in zwei unterschiedlichen Spalten angezeigt. Ich habe zum besseren Verständnis zwei Screenshots gemacht.

Die folgende Liste enthält LSI-Keywords zum Suchbegriff „Yoga“ und zeigt zu jedem Begriff Trends, Suchvolumen, Kosten pro Klick und weitere Daten an.

LSI keyword research SEO

Der folgende Screenshot zeigt die leistungsstärksten Inhalte zum Suchbegriff „Yoga“.

LSI Keywords SEO

Du kannst das Programm kostenlos nutzen, für 27 USD pro Monat bekommst Du jedoch Zugriff auf zahlreiche weitere Funktionen und Daten.

Weitere nützliche Programme und Tools

Es gibt viele weitere tolle Programme für die Keywordrecherche, unter anderem:

Falls Deine Webseite mit WordPress erstellt wurde, stehen Dir zahlreiche Plug-ins für die SEO zur Verfügung.

Wie man LSI-Keywords benutzen muss

Jetzt weißt Du, wie wichtig LSI-Keywords sind und wie man sie findet, darum möchte ich Dir als Nächstes zeigen, wie sie verwendet werden und Dir einige Regeln erklären.

  • Der Fokus sollte immer auf Themen liegen, nicht auf Keywords.
  • Suche Dir maximal ein Hauptkeyword pro Inhalt aus.
  • Die LSI-Keywords sollten immer das gewählte Hauptkeyword unterstützen und müssen relevant sein.
  • Erstelle eine Liste und halte LSI-Keywords vor dem Schreiben Deines Artikels auf dieser Liste fest. Viele dieser Keywords werden während des Schreibens ganz automatisch in den Inhalt einfließen. Falls Du später den ein oder anderen Begriff sinnvoll ergänzen könntest, kannst Du das tun.
  • Benutze LSI-Keywords so wie reguläre Keywords. Dein Text muss natürlich klingen.
  • Achte darauf, dass Dein Inhalt immer hochwertig ist und nützliche Informationen oder Tipps enthält.

Du kannst LSI-Keywords an verschiedenen Stellen auf Deiner gesamten Webseite platzieren, unter anderem in folgenden Bereichen:

  • Seiten und Blogbeiträge
  • Überschriften, Seitentitel und Bilder
  • Ankertexte und Alt-Texte
  • H2- und H3-Überschriften sowie weitere HTML-Elemente
  • URLs und Meta-Tags
  • Meta-Beschreibungen
  • Zusammenfassungen oder Übersichten

Alte Inhalte aktualisieren

Du solltest nicht nur neue Inhalte produzieren, sondern alte Inhalte aktualisieren, denn das verschafft Deiner SEO einen zusätzlichen Schub und gibt Dir die Möglichkeit, alten Content mit LSI-Keywords anzureichern.

Außerdem erscheinen diese Inhalte dann wieder in den Suchergebnissen auf Google und können neu entdeckt werden.

Bilder optimieren

Bilder können ebenfalls SEO-optimiert werden, weil LSI-Keywords die Reichweite erhöhen. Du kannst Deine Bilder einfach umbenennen und den Alt-Text anpassen.

LSI-Keywords in Meta-Daten einfügen

Du kannst bessere Rankings auf Google erzielen, indem Du LSI-Keywords in Deine Meta-Beschreibungen, Bildbeschreibungen und andere Meta-Tags einbaust. Dot Com Infoway schlägt sogar vor, dass die Mate-Beschreibung Dein Hauptkeyword und ein LSI-Keyword enthalten sollte.

LSI-Keywords in HTML-Elementen benutzen

Füge Deinen Überschriften, Bilden und Seitentiteln ebenfalls LSI-Keywords hinzu, falls es Sinn macht. Auch hier gilt, der Text muss natürlich klingen und verständlich sein.

LSI-Keywords in Texten benutzen

Dein erster Absatz sollte nach Möglichkeit immer LSI-Keywords enthalten. Der Rest wird dann gleichmäßig im Text verteilt. Du kannst sie an folgenden Stellen Deines Artikels platzieren:

  • Du könntest sie als Unterüberschriften benutzen, um Deinen Inhalt zu gliedern und übersichtlicher zu gestalten.
  • Du könntest LSI-Keywords in der Zusammenfassung des Artikels benutzen.
  • Du könntest dem Leser rhetorische Fragen stellen und diese dann selbst beantworten.

LSI-Keywords in Ankertexten benutzen

Um Suchmaschinen zusätzlichen Kontext zu geben, sollen Ankertexte immer semantische Keywords enthalten.

Fazit

Suchmaschinen wie Google haben sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Sie setzten auf maschinelle Lernprozesse und künstliche Intelligenz, um Inhalte besser zu verstehen und Seiten nach Themen und nicht anhand ihrer Keywords zu sortieren.

Die Zeiten, als noch unnötige und überflüssige Keywords zur Manipulation der Rankings genutzt wurden und minderwertige Inhalte ausreichten, sind längst vorbei. Heutzutage muss man sinnvolle und hilfreiche Inhalte produzieren, wenn man Erfolg haben will.

Du solltest LSI-Keywords benutzen, um Deine Reichweite auszubauen und neue Nutzer anzusprechen. Und vergiss nicht, alte Inhalte zu aktualisieren und mithilfe von LSI-Keywords aufzufrischen.

Benutzt Du LSI-Keywords oder sind LSI-Programme ein fester Bestandteil Deiner SEO-Strategie?

Teilen