18 Ratschläge: Wie man sich voll und ganz auf sein Startup konzentriert

focus

Die meisten Gründer eines Startup-Unternehmens glauben, dass die größte Herausforderung das Finden von Sponsoren zur Finanzierung des Unternehmens ist.

Dabei vergessen viele Unternehmer, dass die größte Herausforderung die Ablenkung ist.

Ablenkung und fehlende Konzentration können ein Startup schon früh in die Knie zwingen.

Da so viele Startups scheitern, sollte man keine Risiken eingehen, besonders nicht aufgrund eines Mangels an Konzentration.

44 % der neu gegründeten Startups scheitern bereits in den ersten drei Jahren.

StartupsFail

Wenn Du erfolgreich sein willst, musst Du Dich konzentrieren. Du musst Deine lang- und kurzfristigen Ziele immer im Auge behalten, um ein erfolgreiches Startup aufzubauen.

Wenn Du auf die 18 Lektionen in diesem Artikel zurückgreifst, wirst Du Dich ab sofort nicht mehr so leicht ablenken lassen.

Können wir Umsatz machen?

Jedes Mal, wenn Du vor einer wichtigen Entscheidung stehst, fragst Du Dich: “Können wir Umsatz machen?”

Viele Startups zweifeln daran, dass sie in den ersten Jahren genug Umsatz machen können. Aber warum solltest Du keinen Umsatz machen können?

Wenn der ersehnte Umsatz ausbleibt, lässt man sich leicht ablenken.

Die meisten Startup-Gründer wollen Geld mit ihrer Idee verdienen. Das ist ihre Motivation. Denk immer an die bald eintreffenden Umsätze, um motiviert zu bleiben und Dein Startup erfolgreich zu machen.

Arbeite mit Konzentration und denk immer an den Umsatz, wenn Du wichtige Entscheidungen treffen musst.

Freizeitaktivitäten und Hobbies gezielt wählen

Konzentration bei der Arbeit ist auf die richtigen Hobbies und Freizeitaktivitäten zurückzuführen. Unternehmer verschwenden ihre Zeit nicht mit Nebensächlichkeiten.

Also, kein Fernsehen. 62 Prozent der reichsten Leute verbringen weniger als eine Stunde pro Tag vor dem Fernseher. Verschwende Deine Zeit nicht mit dem Dschungelcamp. Nutze diese Zeit lieber für ein paar sinnvolle Hobbies.

LeisureTime

Der durchschnittliche Amerikaner verbringt jeden Tag fast drei Stunden vor dem Fernseher. Hobbies und Freizeitaktivitäten sind wichtig, um konzentriert arbeiten zu können, dumm vor dem Fernseher sitzen gehört aber nicht dazu.

Du musst Deine Freizeitaktivitäten bewusst wählen, damit Du den zahlreichen Ablenkungen des Alltags besser widerstehen kannst.

Du könntest beispielsweise ein Buch lesen, dass Dir dabei hilft, gezielte Entscheidungen für Dein Unternehmen zu treffen. Du kannst Dir einen Podcast zum Thema Unternehmertum anhören. Lass Dir etwas einfallen.

Deine Zeit sinnvoll einteilen

Startup-Gründer haben immer viel zu tun und wenig Zeit. Sie sind immer gestresst.

Wenn man nur wenig Zeit hat, muss jede Minutes zählen.

Du musst Deine Zeit sinnvoll einteilen und solltest Aufgaben gezielt auswählen, damit sie auch erledigt werden können.

Hat das Telefonat doch nicht so lange gedauert? Dann kannst Du Dein Postfach leeren, Spam löschen und E-Mails beantworten, die keine langen Erklärungen benötigen.

Wenn Du unerwartet ein bisschen Zeit übrig hast, darfst Du diese Zeit nicht in den sozialen Medien, mit einem YouTube-Video oder sonst wo im Internet verschwenden.

Der durchschnittliche Amerikaner verbringt jeden Tag 40 Minuten auf Facebook.

SocialMedia

Wenn Du diese Zeit in den sozialen Medien nicht für Dein Unternehmen nutzt, ist es verschwendete Zeit.

Aufgaben optimieren

Wenn Du Deine Aufgaben optimierst, kannst Du Zeit sparen. Eine optimierte Aufgabe kann mit minimalem Zeitaufwand erledigt werden.

Du kannst Deine täglichen Aufgaben optimieren, indem Du Dir überlegst, wie Du am besten von Punkt A zu Punkt B gelangst. Du kannst auch Programme benutzen, z. B. Trello oder Slack, die Dir bei der Verwaltung Deiner Aufgaben helfen.

Du kannst ähnliche Aufgaben zeitnah erledigen. Muss Du einen Newsletter verfassen und einen Blog-Beitrag schreiben? Dann erledige beide Aufgaben am besten direkt nacheinander, dann musst Du nicht erst umdenken.

Beim Optimieren von Aufgaben geht es auch um das Abgeben bestimmter Aufgaben.

DelegateTasks

Der Tag hat eben nur 24 Stunden. Startup-Gründer müssen sich vor allem auf die Aufgaben konzentrieren, die sonst niemand erledigen kann. Wenn eine Deiner Aufgaben von einem anderen Mitarbeiter erledigt werden kann, solltest Du diese Aufgabe abgeben und auslagern.

Indem Du bestimmte Aufgaben auslagerst, optimierst Du Deinen Tagesablauf und kannst Dich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren.

Eine To-do-Liste erstellen

Wir müssen das Konzept der To-do-Liste noch mal überdenken. Viele Leute erstellen ihre Aufgabenliste so, als seien sie ein Superheld, der nie müde wird und dem nie etwas dazwischenkommt.

Ein Unternehmer muss die Sache anders angehen. Du musst die wichtigsten Aufgaben, die zuerst erledigt werden müssen, ganz oben auf Deine Liste setzen. Darüber hinaus musst Du Dich auf drei bis fünf Aufgaben beschränken.

Hier ist was zum nachdenken: Nur 50 % der erledigten Aufgaben können an einem einzigen Tag erledigt werden.

ToDoList

Die Aufgaben, die auf der Liste stehen und einfach nicht erledigt werden, werden wahrscheinlich nie fertig.

Erstell jeden Abend, bevor Du das Büro verlässt, eine neue To-do-Liste und schreib nur die Aufgaben auf, die Du auch am nächsten Tag fertigstellen kannst.

Früh aufstehen

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Früh morgens ist man am produktivsten. Dann gibt es noch nicht so viele Ablenkungen. Keine lästigen Anrufe oder E-Mails.

Studien zeigen, dass die meisten Menschen zwischen 6:00 und 6:30 Uhr aufstehen.

WakeUpTime

Wenn Du noch früher aufwachst, kannst Du in der ersten Stunde nach dem Aufstehen schon ne Menge erledigen.

In den sauren Apfel beißen

Du bist kurz nach dem Aufstehen (nach der ersten Tasse Kaffee) am produktivsten und kannst Dich am besten konzentrieren. Du solltest diese produktive Stunde nutzen, um in den sauren Apfel zu beißen.

Du solltest Dich den schwierigsten Aufgaben zuerst widmen.

Jeder hat seinen eigenen Rhythmus. Es gibt auch Leute, die sich nachts besser konzentrieren können. Du musst herausfinden, wann Du Dich am besten konzentrieren kannst und die kompliziertesten Aufgaben genau dann in Angriff nehmen.

Jeden Tag etwas für Dein Unternehmen erledigen

Du solltest jeden Tag eine Aufgabe für Dein Unternehmen erledigen. Auch am Wochenende, im Urlaub oder an Deinem Geburtstag. So kommst Du Deinem Ziel jeden Tag einen Schritt näher.

Wenn Du jeden Tag mindestens eine Aufgabe in Angriff nimmst, bleibst Du fokussiert und frisch.

Wenn Du Dir einen Tag frei nimmst, fällt es Dir am nächsten Tag schwer, Deinen Rhythmus wiederzufinden.

Ich will damit natürlich nicht sagen, dass Du Dir keine Pause gönnen dafrst. Jeder braucht mal eine Pause.

Wenn Du Urlaub oder einen freien Tag hast, kannst Du Dir eine kleine Aufgabe vornehmen. Anschließend kannst Du Dich zurücklehnen und den Tag genießen.

Viele Leute arbeiten schon viele Stunden pro Tag, man muss seine Woche nicht mit noch mehr Stunden Arbeit füllen.

HoursWorked

Du kannst sogar weniger Stunden pro Tag arbeiten, indem Du Dir Deine Zeit besser einteilst und alle Aufgaben auf sieben Tage die Woche verteilst. Wenn Du jeden Tag mindestens eine Aufgabe erledigst, kannst Du Dich besser auf Dein Startup konzentrieren.

Und indem Du weniger Stunden pro Tag arbeitest, bist Du auch nicht so schnell ausgebrannt.

Beziehungen pflegen

Untersuchungen haben gezeigt, dass wir den Menschen, mit denen wir die meiste Zeit verbringen, immer ähnlicher werden. Du solltest Deine Beziehungen nutzen und Deine Mentoren weise wählen.

Wenn Du einen Mentor hast, kannst Du konzentrierter arbeiten und bist produktiver. 95 Prozent aller Mentees sagen, dass sie motivierter sind und bessere Arbeit abliefern, wenn sie von einem Mentor betreut werden.

Mentoring

Ein Mentor kann Dich motivieren und Dir beim Erreichen Deiner Ziele helfen, weil er Deine Arbeit überprüft.

Ein Mentor steht Dir zur Seite. Wenn Du merkst, dass Du Dich zu leicht ablenken lässt und Deine Ziele aus dem Auge verlierst, kannst Du Dich zusammenreißen und Deinen inneren Schweinehund überwinden indem Du Dir sagst: “Was würde mein Mentor dazu sagen?”

Verschwende keine Zeit mit Networking

Networking ist nicht gut für die Konzentration.

Meistens ist es reine Zeitverschwendung, denn es lenkt ab und kann der Zielsetzung eines Startups schaden.

Viele Gründer von Startups lassen sich durch Networking zu leicht ablenken. Die Teilnahme an Veranstaltungen ist sehr zeitintensiv und zu viele Ratschläge von zu vielen unterschiedlichen Leuten können verwirrend sein.

WasteOfTimeNetowkring

Sei darüber hinaus auch vorsichtig, denn viele Veranstaltungen dienen vornehmlich dem Spaß und nicht dem Knüpfen neuer Business-Kontakte.

Als Gründer eines Startups bekommst man sehr viele E-Mails und Freunde, von denen man schon ewig nichts mehr gehört hat, wollen sich plötzlich auf einen Kaffee treffen, um Ideen auszutauschen.

Du kannst aber nicht mit jedem Kaffee trinken gehen.

Veranstaltungen und Kaffeeklatsch lenkt Dich letztendlich nur von Deinen Aufgaben als Unternehmer ab. Du musst Deine Kontakte priorisieren. Du solltest Dich nur mit den Leuten treffen, die Deinem Startup helfen können — lass Dich nicht ablenken.

Geld verdienen

Einer meiner größten Fehler mit Kissmetrics war, dass ich mein Produkt nicht schnell genug verkauft habe, um Geld zu verdienen.

Ich habe mich nicht aufs Geld verdienen konzentriert. Ich habe mich stattdessen von der Produktentwicklung, dem Finden der richtigen Zielgruppe und des idealen Marktes ablenken lassen.

Du solltest nicht nach Perfektion streben, bevor Du Dein Produkt verkaufst.

Es gibt so viele Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Wenn Du Dich auf diesen Aspekt Deines Unternehmens konzentrierst, kannst Du schneller schwarze Zahlen schreiben und Profit machen.

VCFunding

Es dauert durchaus eine Weile, bis ein Startup Gewinn abwirft, darum solltest Du Dein Produkt so früh wie möglich anbieten.

Viele Startup-Gründer wollen ja eh Geld mit ihrer Idee verdienen, warum also warten?

Wenn man keinen Umsatz macht, sind die Mitarbeiter schnell demotiviert. Man selbst auch. Das kann dann wiederum zu Ablenkungen führen. Du solltest Dein Produkt so schnell wie möglich verkaufen. Es muss nicht “perfekt” sein.

Morgenstunden = kreative Zeit

Du solltest früh morgens nicht nur in den sauren Apfel beißen, Du solltest Dich vor allem auch auf kreative Aufgaben konzentrieren.

Wir haben die Angewohnheit, morgens als erstes auf unser Handy zu schauen, um zu überprüfen, ob wir über Nacht wichtige E-Mails bekommen haben.

Wenn wir uns aber als erstes um diese eher monotonen Dinge kümmern und unser Gehirn auf die schwierigeren Aufgaben vorbereiten, leidet unsere Konzentration. Und nicht nur das. Wir nehmen die kreativen Aufgaben, die auf der Tagesordnung stehen, wahrscheinlich gar nicht erst in Angriff.

Man sollte seine E-Mails erst Nachmittags überprüfen. Das Gleiche gilt für Meetings. Diese sollten, wenn möglich, auch erst nachmittags stattfinden.

Konzentrationsübungen

Konzentration ist reine Übungssache.

Wenn Du ans Multitasking gewöhnt bist, fällt Dir die Konzentration auf eine einzige Aufgabe wahrscheinlich schwer. Das ist nicht weiter schlimm. Alles eine Frage der Übung.

Multitasking ist nicht gut für die Konzentration. Produktivität und Genauigkeit leiden darunter. Multitasking kann sich sogar negativ auf Deinen Intelligenzquotienten auswirken.

Multitasking

Um Dich auf lediglich eine einzige Aufgabe zu konzentrieren, solltest Du zunächst klein anfangen. Vielleicht kannst Du dieser Aufgabe am Anfang fünf oder zehn Minuten widmen. Im Laufe der Zeit fällt es Dir dann immer leichter alles andere auszublenden und Du kannst der Aufgabe mehr Zeit widmen.

Du kannst auch auf ein paar Tricks zurückgreifen, um Deine Konzentration zu stärken. Studien haben gezeigt, dass wir Menschen uns besser konzentrieren können, wenn wir uns zwischendurch immer mal wieder kleine Pausen gönnen.

Dieses Prinzip ist auch als Pomodoro-Technik bekannt.

Pomodoro

Wenn Du mit dieser Technik zu kämpfen hast, kannst Du auch eine Playlist erstellen. Diese Playlist sollte 20-25 Minuten lang sein. Das ist die beste Zeitspanne für intensive Konzentration.

Wenn die Playlist zu Ende ist, oder der Wecker klingelt, musst Du eine kurze Pause einlegen. Du solltest aufstehen und Dich von Bildschirm losreißen.

Indem Du ein bisschen Abstand gewinnst, kannst Du Dich erholen und auf die nächste Runde intensiver Konzentration vorbereiten.

Diese Technik mit festen Zeitspannen für Arbeit und Pause verbessert die Konzentration und fördert die Produktivität.

Entspannung

Man kann sich nicht konzentrieren, wenn man sich nicht ab und zu mal entspannt.

Du kannst nach der Mittagspause 15 Minuten lang meditieren, einen Spaziergang im Park einlegen, oder ins Fitnessstudio gehen. Acht Stunden schlaf jede Nacht wirken auch Wunder — Du hast den Schlaf bitter nötig.

Sogar kurze Pausen, 15 bis 30 Sekunden, können die Konzentration fördern.

TakingBreaks

Aktuelle Studien zeigen, dass wir Amerikaner chronisch überarbeitet sind und viel zu wenig schlafen.

Schlafmangel kann sich sogar negativ aufs Autofahren auswirken, in ähnlicher Weise wie ein Rausch oder Trunkenheit am Steuer. Kann man in diesem Zustand arbeiten oder überlegte Entscheidungen für sein Startup treffen?

Die Führung eines Startups ist keine leichte Aufgabe. Dennoch sollte man sich nicht kaputt machen, weil man keine Pausen einlegt und nicht genug Schlaf bekommt, werden Dein Unternehmen sicherlich nicht zum Erfolg führen.

Du musst auch mal entspannen können, um Dich voll und ganz auf Dein Startup konzentrieren zu können.

Feste Ziele setzen

Wenn man sich feste Ziele setzt, kann man sich immer wieder selbst motivieren, indem man sich daran erinnert, was man erreichen will.

Ohne feste Ziele lässt man sich viel leichter ablenken, weil man einfach zu viel Input bekommt.

Du kannst Dir jeden Tag neue Ziele setzen. Du kannst auch Quartalsziele setzen oder klein anfangen. Vielleicht erfüllst Du Dir sogar einen Traum, den Du früher nicht für möglich gehalten hättest.

Die meisten Leute haben mehrere kleine oder große Ziele. Jedes dieser Ziele kann Deinen Geist schärfen und Deine Konzentration fördern.

Während der Arbeit abschalten

Viele Unternehmer kümmern sich gleichzeitig um mehrere Aufgaben und gehen schnell von einer Pflicht zur nächsten über.

Du solltest Dein Telefon während der Arbeit ausschalten. E-Mail und Apps sind auch Tabu. Auf diese Weise kannst Du Dich viel besser auf Deine Aufgaben konzentrieren.

MultitaskingDoesntWork

Studien zeigen, dass die Gehirnaktivität nachlässt, wenn wir uns auf mehrere Aufgaben gleichzeitig konzentrieren.

Jedes Mal, wenn Du eine E-Mail bekommst oder eine neue Nachricht auf Slack eintrifft, musst Du Dich erneut zusammenreißen und konzentrieren. So verschwendest Du jeden Tag wertvolle Zeit.

Schalte während der Arbeit ab und widme Dich kreativen oder anspruchsvollen Aufgaben, um Deine volle Konzentration nutzen zu können.

Arbeit und Wertvorstellungen aufeinander abstimmen

Fällt es Dir schwer, Dich voll und ganz auf Dein Startup zu konzentrieren? Wenn dem so ist, dann könnte es evtl. daran liegen, dass Dir Deine Arbeit eigentlich gar nicht am Herzen liegt.

Wenn die Arbeit nicht Deine Leidenschaft ist, leidet die Konzentration darunter. Viele Startup-Gründer wollen das oftmals nicht wahrhaben.

Wenn Du Deine Arbeit wirklich liebst und an Deine Idee glaubst, kommt der Rest von ganz alleine. Du musst Deine Arbeit und Deine Wertvorstellungen aufeinander abstimmen, um Dich voll und ganz auf Dein Startup konzentrieren zu können.

Gewohnheit und Routine

Weißt Du, warum Mark Zuckerberg und viele andere Unternehmer jeden Tag dieselben Klamotten tragen? Weil sie so das Phänomen der Entscheidungsmüdigkeit vermeiden.

Wenn Du feste Gewohnheiten hast und einer Routine folgst, musst Du Deine Zeit nicht mit kleinen und unwichtigen Entscheidungen verschwenden.

Du solltest eine feste Routine haben, um Entscheidungsmüdigkeit zu vermeiden. Dann kannst Du Dich auch besser auf wichtige Entscheidungen für Dein Startup konzentrieren.

DecisionFatigue

Indem Du die Anzahl der täglich zu treffenden Entscheidungen reduzierst, kannst Du Dich auf die wirklich wichtigen und schwierigen Entscheidungen konzentrieren.

Du kannst Dir über Deinen idealen Lebensstil Gedanken machen und dann Routinen zurechtlegen, mit denen Du Dich wohl fühlst.

Wenn Du Dich an die neue Routine gewöhnt hast, musst Du Dir keine Gedanken mehr machen, wann Du das nächste mal duschen musst, was Du anziehen solltest, was Du zum Frühstuck isst oder wann Du das Fitnessstudio besuchst.

Vermeide die Entscheidungsmüdigkeit, um Dich voll und ganz auf Dein Startup konzentrieren zu können.

Fazit

Du kannst Dir aussuchen, welche Ratschläge Du befolgen willst, um Deine Konzentration zu verbessern und Dein Startup in ein erfolgreiches Unternehmen zu verwandeln.

Die Konzentration auf wichtige Aufgaben ist nicht immer leicht, allerdings ist es gerade in der Startup-Phase extrem wichtig. Allgemein gilt: Wenn man ein neues Unternehmen gründet, muss man Ablenkungen vermeiden und die Konzentration fördern.

Ablenkungen können auftreten, wenn man wichtige Entscheidungen fällen muss oder zu viele Aufgaben gleichzeitig in Angriff nimmt. Du musst diese Ablenkungen eliminieren. Du wirst sehen, dass Du Dich dann viel besser auf Dein Startup konzentrieren kannst.

Was machst Du, um Dich voll und ganz auf Dein Startup konzentrieren zu können?

Teilen