Linkbuilding mit Kontext: 4 bewährte Methoden für bessere Rankings

ladder

Nicht alle Links sind gleich gestrickt.

Backlinks, die zum Kontext der jeweils verlinkten Seite passen, sind wohl am schwierigsten zu bekommen, jedoch beeinflussen gerade diese Links die Platzierung in den Suchmaschinen sehr stark.

Links sind ohne Zweifel weiterhin der wichtigste Bestandteil im Suchalgorithmus. Ganz egal, wie nützlich der Inhalt auch sein mag, ohne Links hat er kaum eine Chance in den organischen Ergebnissen angezeigt zu werden.

Kontextbezogener Linkaufbau befasst sich mit der Gewinnung von Links, die in den Inhalt der Seite eingebettet sind befinden. Diese Links sind wesentlich wertvoller für die SEO als Links, die sich in der Fußzeile (Footer) oder in der Seitenleiste befinden.

Die Regeln für den Linkaufbau scheinen sich jedoch ständig zu ändern, denn aufgrund der ständigen Algorithmus-Updates von Google, darunter auf das Panda-, Penguin- und Hummingbird-Update, haben es Webseitenbetreiber und Blogger immer schwerer, qualitativ hochwertige Links zu bekommen.

Laut Jayson Demers brechen bald sogar noch düsterere Zeiten an.

Der Aufbau von Links kann tatsächlich mehr schaden als nutzen, vor allem dann, wenn Du falsch an die Sache herangehst.

Um also hochwertige Links aufzubauen, die Dein Ranking beeinflussen, musst Du Dich auf den Aufbau von Links konzentrieren, die zum Kontext des Inhaltes passen. Damit sind beispielsweise Links gemeint, die mithilfe eines Ankertextes im Text platziert sind.

image23

Mit kontextbezogenen Links verbesserst Du die Platzierung Deiner Seite besonders schnellsten. In den vergangenen 10 Jahren habe ich viele Blogbeiträge geschrieben, auf die andere Webseite immer wieder gerne verweisen.

Da meine Artikel immer wieder in den sozialen Medien geteilt werden und dank meiner zahlreichen Off-Page Aktivitäten, hat mein Blog im Juni 2019 die Millionenmarke geknackt.

Ich stelle Dir jetzt vier einfache Strategien vor, mit denen man Links gewinnt, die zum Kontext passen und seine Rankings verbessert, um mehr Traffic zu bekommen.

1. Vernetze Dich mit Gleichgesinnten (Content Curators), um kontextbezogene Links zu gewinnen

ch schätze das Google Team wirklich sehr.

Sie haben sich beim Thema SEO sehr viel Mühe gegeben und geben neuen als sowie alten Webseiten die gleichen Chancen. Jede Seite mit sinnvollen Inhalten bekommt eine faire Chance, um organischen Traffic zu gewinnen.

Du kommst jedoch schneller ans Ziel, und wertvolle Links, wenn Du Dich mit Gleichgesinnten zusammentust.

HubSpot definiert die Strategie „Content Curation“ als das „Zusammentragen relevanter Information für Deine Zielgruppe“. Du zapfst gleich mehrere Quellen an und setzt sie strategisch auf Deinen Kommunikationskanälen ein“.

Um also mehr kontextbezogene Links aufzubauen, musst Du zunächst Quellen finden, die gewillt sind, auf Deine Inhalte zu verweisen.

Diese Quellen findet man mithilfe der Suchmaschine oder in den sozialen Medien.

Folge diesen Schritten:

Schritt Nr. 1 : Öffne das Programm Ubersuggest, gib ein Keyword ein und klick auf “Suchen”.

Schritt Nr. 2 : Klick dann in der linken Seitenleiste auf “Content-Ideen”.

Jetzt gelangst Du auf die Ergebnisseite und kannst auf jedes beliebige Ergebnis klicken, um mehr über den Inhalt und Autor des Inhalts zu erfahren. Jetzt musst Du nur noch herausfinden, wie man diesen Autor am besten kontaktiert. Dafür bietet sich natürlich E-Mail an, ein Kontaktformular oder die sozialen Medien sind aber eine gute Alternative.

Die Kontaktaufnahme per E-Mail ermöglicht Dir den schnelleren Aufbau einer Beziehung zum Autor oder Webseitenbetreiber. Ich benutze folgende E-Mail, um andere Webseitenbetreiber anzusprechen:

image24

Die E-Mail an Autoren, Blogger oder Influencer muss folgende Kriterien erfüllen (vor allem dann, wenn Du bereits eine Beziehung zu diesen Leuten aufgebaut hast):

  • Die Betreffzeile darf nicht in Großbuchstaben verfasst sein. E-Mails sollten lässig sein und so verfasst werden, als würdest Du einem guten Freund schreiben.
  • Personalisierung ist besonders wichtig. Vermeide E-Mails, die wie Spam aussehen. Du solltest den Empfänger immer persönlich ansprechen und beim Namen nennen.
  • Sei kreativ. Deine E-Mail muss den Empfänger vom Klick überzeugen und ihn dazu bringen, auf Deine Anfrage zu antworten. Langweilige E-Mails werden sicherlich nicht beantwortet und wahrscheinlich nicht mal gelesen.

2. Erstelle Infografiken und teile sie dann auf anderen Blogs

Früher konnte man Blog-Kommentare schreiben und auf diese Weise problemlos 200 neue Backlinks aufbauen und so im Ranking steigen. Heutzutage bevorzugt der Such-Algorithmus stetst Qualität über Quantität.

Manchmal sind nur fünf bis zehn Backlinks von autoritären Webseiten nötig, um erste Ergebnisse in den Suchergebnissen zu sehen.

Mit einer einfachen Strategie, die auch als Guestographic-Strategie bekannt ist, kannst Du viel einfacher und schneller neue Links aufbauen.

Brian Dean hat die Strategie und den Namen Guestographic erfunden und als erster eingesetzt. Er konnte seinen Traffic in kürzester Zeit um ganze 175,59 % steigern.

image12

Die Webseite von Brian Dean wird jetzt für das beliebte Keyword “On-Page SEO” ganz oben in den Suchergebnissen angezeigt und all das hat er wohl der Veröffentlichung seiner Infografiken zu verdenken!

Mit einer Infografik kann man kontextbezogenen Links gewinnen und auf diese Weise seine Ziele erreichen. Wenn Du es selbst mal ausprobieren willst, kannst Du diesen einfachen Schritten folgen:

  1. Erstelle eine hilfreiche Infografik und veröffentliche sie auf Deiner Webseite.
  2. Finde geeignete Blogs und schreibe dann einen Gastbeitrag, der zum Thema Deiner Infografik passt.
  3. Zeige dem Blog dann Deine Infografik.
  4. Biete dem Webseitenbetreiber dann einen unwiderstehlichen Vorteil an (z. B. einen tollen Artikel für seinen Blog).
  5. Im Gegenzug platziert dieser dann einen Link im Artikel, der auf Deinen Inhalt verweist, und somit die organische SEO Deiner Webseite stärkt.

Mike Bonadio hat die Guestographic-Strategie ebenfalls erfolgreich eingesetzt und sorgte im Zuge einer SEO-Kampagne dafür, dass sein Inhalt über 1,117 Mal in den sozialen Medien geteilt wurde und in nur zwei Wochen 15 % mehr organischen Traffic auf seine Webseite schickte.

image16

Um diese Strategie erfolgreich einsetzen zu können, braucht man vor allem zwei Dinge.

  • Man muss eine tolle Infografik erstellen.
  • Man muss diese Infografik bewerben und mit den richtigen Leuten teilen.

Deine Strategie muss beide Elemente umfassen, um erfolgreich zu sein. Wenn die Infografik nicht gut genug ist, kann man sie nur schwer bewerben. In diesem Fall wäre sie also ein schlechtes Produkt, das niemand kaufen will. Wie bewirbt man ein nutzloses Produkt?

Gerade neue Blogbetreiber haben mit der Veröffentlichung von Infografiken auf anderen Webseiten große Erfolge erzielen können. Probier es doch einfach selbst mal aus.

3. Interviewe die Betreiber autoritärer Webseiten oder lasse Dich selbst interviewen

Die meisten Techniken für den kontextbezogenen Linkaufbau, setzen einzigartige Inhalte voraus. Wenn es Dir schwer fällt tolle Inhalte zu schreiben oder Videos zu produzieren, könntest Du Dir das Wissen anderer Leute zunutze machen.

image14

Interviews werden besonder gerne und häufig verlinkt, weil sie einen persönlichen Einblick in die Expertise oder das Leben der interviewten Person bieten. Die meisten Leute geben ehrliche und aufrichtige Antworten.

Experteninterviews eignen sich zudem sehr gut für den Linkaufbau von autoritären Webseiten, man braucht aber einen guten Plan und muss strategisch vorgehen.

image00

Du musst das Interview aber nicht zwangsläufig auf Video festhalten. Das ist zwar möglich und Videointerviews sind besonders beliebt, sie sind aber nicht die einzige Form des Interviews.

Falls Du Dich nicht mit der Produktion von Videos auskennst, erscheint diese Technik wahrscheinlich viel zu kompliziert, darum kannst Du alternativ einfach ein klassisches, geschriebenes Interview durchführen.

Ein klassischen Beispiel dafür ist das Experteninterview mit Shannon Whitehead und Kristin Glenn, Gründerinnen des Unternehmens Revolution Apparel, auf Fizzle.co. Sie wurden gefragt, wie sie 64.246 USD mit einer Kickstarter Kampagne sammeln konnten und ihr ursprüngliches Ziel somit um 321 % übertrafen.

Das Interview brachte dem Unternehmen einen wertvollen kontextbezogenen Link ein. Hier ist er:

image25

Markenerwähnungen und Zitate sind ebenfalls wertvoll, da sie Google dabei helfen, den Inhalt und den Nutzen einer Seite zu bewerten.

Der Name der Marke wurde im Interview erwähnt jedoch nicht mit einem Hyperlink hinterlegt.

Das macht aber nichts, weil die Markenerwähnungen von zahlreichen anderen Links im Inhalte der Seite umgeben ist. Zudem sind die Ankertexte nicht überoptimiert und das Interview enthält auch keine überflüssigen Keywords.

image05

Du musst keine Angst davor haben, Kontakt zu anderen Branchenexperten aufzunehmen, denn in meiner Erfahrung sind sie sehr zugänglich. Die überwiegende Mehrheit tauscht sich gerne mit anderen Leuten aus und viele teilen ihre Erfahrungen sicherlich gerne Dir und Deine Lesern.

Ich bin schon oft von Webseiten oder Blogs interviewt worden, die mehr organischen Traffic gewinnen wollen, darunter auch viele autoritäre Webseiten, die ich sehr respektiere. Hier sind ein paar dieser Interviews:

Es ist wirklich nicht schwierig Kontakt zu einem Influencer aufzunehmen und eine positive Antwort zu bekommen. Dafür spricht auch die Tatsache, dass man über 460.000 Suchergebnisse bekommt, wenn man auf Google nach “Interview + Neil Patel” sucht.

Es ist wirklich nicht so schwierig einen Experten dazu zu bringen, ein paar Fragen zu beantworten. Hier sind noch mehr Beweise dafür:

Experteninterviews sind so beliebt, weil die Experten ihre persönlichen Erfahrungen teilen und weil man viel aus ihren Erfahrungen lernen kann, denn praktische Erfahrungen findet man weder in Büchern noch Blogbeiträgen.

Ein Interview hingegen bietet oft die perfekte Gelegenheit, um praktische Informationen mit den Lesern zu teilen und ihnen auf diese Weise dabei zu helfen, ihre eigenen Ziele schneller zu erreichen.

Als ich das erste Mal für die Webseite Mixergy interviewt wurde, hat dieses Interview Tausende neue Besucher auf meine Webseite geschickt. Ich habe dadurch auch neue Backlinks gewonnen und meine SEO verbessert.

image22

Das Interview mit Joost De Valk, Gründer des Unternehmens Yoast, wurde auf TechWyse veröffentlicht und hat Yoast ebenfalls einen neuen kontextbezogenen Link eingebracht.

image10

Für noch bessere Ergebnisse solltest Du nicht nur einen Experten interviewen, sondern gleich mehrere. Bitte mindestens 20 Experten um eine Antwort auf eine themenbezogene Frage, die Deine Zielgruppe interessiert.

Die Antworten können dann in einem Blogbeitrag zusammengefasst werden und jeder Experte bekommt im Austausch für die Teilnahme einen neuen Link auf seinen Blog oder seine Webseite.

Auf diese Weise sparst Du viel Zeit, weil die erwähnten Experten im Interview sicherlich gerne auf den Beitrag zurückverlinken.

Mary Fernandez hat einen Beitrag für die Huffington Post geschrieben und 13 erfahrenen Unternehmern die gleiche Frage gestellt: “Welchen Rat würdest Du einem Anfänger geben, der sein eigenes Onlineunternehmen gründen möchte?”

image18

Der Artikel wurde 563 Mal von 11 unterschiedlichen Domains verlinkt (die meisten dieser Links stammen von kuratierten Seiten).

image17

Falls Du nicht weißt, wie man es anstellt, ein Interview von einer bekannten Webseite in Deiner Branche zu landen, solltest Du den folgenden Artikel von Ann Smarty lesen:

How to Get Interviewed by Popular Blogs (Even If You’re Not a Big Shot)

4. Artikel zu aktuellen Themen schreiben

Es ist nicht so einfach autoritäre Webseiten zu finden, die gewillt sind, auf Deine Seite zu verlinken. Um damit erfolgreicher zu sein, musst Du Deine Webseite zunächst richtig positionieren. Aber wie?

Indem Du Artikel zu aktuellen Themen schreibst.

image20

Aktuelle Themen sind sehr beliebt, darum werden sie gerne gelesen, geteilt, erwähnt, zitiert und verlinkt.

Artikel, die von großen Nachrichtenseiten wie BBC, CNN und Mashable (um nur einige zu nennen) geteilt werden, verfügen in der Regel über ein überraschendes oder sehr nützliches Element.

image03

Das heißt aber nicht, dass Deine Artikel zu aktuellen Themen nur auf Nachrichtenseiten veröffentlicht werden können.

Viele kleinere und branchenspezifische Blogs eignen sich ebenfalls für den Ausbau Deiner Reichweite.

Es gibt Blogger, die tolle Artikel zu interessanten und aktuellen Themen schreiben. Einer dieser Blogger ist Brian Dean. Zwar schreibt er nicht jede Woche einen neuen Artikel zu einem aktuellen Thema, doch wenn er einen solchen Artikel schreibt, ist er immer hervorragend.

Seine Blogbeiträge werden häufig kommentiert und immer gerne geteilt. Seine treuen Fans teilen Brians Blogbeiträge gerne auf Twitter oder Facebook.

image06

Und wie viele Backlinks hat er bekommen?

Bisher über 3.000 Links von 321 Domains.

image13

Mit dem Programm Ubersuggest findest Du besonders beliebte Artikel und Inhalte aus Deiner Branche. Gib Dein Hauptkeyword in die Suchbox ein und klick auf “Suchen”.

Klick dann im linken Seitenmenü auf “Content-Ideen”.

Jetzt erhältst Du eine Liste mit Inhalten, die sehr gut bei Deiner Zielgruppe ankommen. Du kannst die Leistung der Inhalte einschätzen, indem Du die Anzahl der Backlinks und Social Shares auf Facebook und Pinterest miteinander vergleichst.

Nutze diese Inhalte als Vorlage, um dann selbst einen noch besseren Artikel zu schreiben. Auf diese Weise sprichst Du die richtige Zielgruppe an, denn 8 von 10 Leuten lesen nur die Überschrift.

Teile Deinen Artikel anschließend in den sozialen Medien, um schnell neue Leser zu gewinnen.

Schreibe einen Beitrag zu einem aktuellen Thema und teile ihn auf Facebook, damit er von anderen Quellen aufgegriffen wird.

Fazit

Ich möchte an dieser Stelle drauf hinweisen, dass Du bei der Platzierung Deiner Links aufpassen solltest.

Ein Link, der im Inhalt einer Seite platziert ist, wirkt sich positiv auf das Ranking der verlinkten Seite aus. Die Anzahl der Links auf der verweisenden Seite wird von Google jedoch ebenfalls berücksichtigt, darum ist ein Link im sichtbaren Seitenbereich immer besser als ein Link, der weiter unten platziert wird.

Google scheint Links, die weiter oben platziert werden, zu bevorzugen, somit wird diesen Links mehr Link Juice zugewiesen, wenn er auf mehrere Ankertexte auf derselben Seite verteilt werden muss.

Es gibt viele Strategien, um kontextbezogene Links aufzubauen. Du könntest zum Beispiel Gastbeiträge für andere Blogs schreiben oder ein Experteninterview durchführen.

Du solltest eine Konkurrenzanalyse durchführen, um herauszufinden, wie die Linkbuilding-Strategie Deiner Mitbewerber aussieht und wo sie ihre Backlinks herbekommen.

Die Backlinks, die auf Deine Webseite verweisen, sind ein wichtiger Rankingfaktor und der Kontext der externen Links spielt ebenfalls eine Rolle.

Es kommt am Ende immer darauf an, wie der Nutzer mit Deiner Seite interagiert. Google sammelt Daten zu Deiner Seite und entscheidet anhand dieser Daten, wo sie in den organischen Suchergebnissen erscheint.

Welche dieser Strategien hast Du schon mal ausprobiert, um kontextbezogene Links aufzubauen und Deine Rankings zu steigern und mehr Traffic zu gewinnen?

Teilen