Wie Du Dein Suchranking mit diesen Instagram Hacks boosten kannst

google trends

Entweder suchen Nutzer nach einem Thema, oder eben nicht.

Das ist einfach so. Da kann man nicht viel machen.

Wie oft googelst Du “Super Bowl”?

Nicht so oft, oder?

Wahrscheinlich nur während des Events (oder ein, zwei Wochen vorher).

Schau Dir dieses Keyword mal in Trends an. So ziemlich jeder googelt den Begriff “Super Bowl” nur kurz vor oder während des Events:

image 180

Alles innerhalb weniger Wochen und fast nie während des Jahres, wenn der Super Bowl grad nicht stattfindet.

Natürlich kann man kein Unternehmen aufbauen, wenn das Haupt-Keyword ein saisonales Keyword ist und nur ein mal im Jahr gesucht wird.

Die besten Keywords werden über das ganze Jahr hinweg konstant gesucht.

Die Suche nach bestimmten Keywords kann gewissen Schwankungen unterliegen, wenn man ein saisonal getriebenes Unternehmen führt. Allerdings braucht man konstanten Traffic.

Darum musst Du oftmals mit tausenden (wenn nicht sogar Millionen) anderer Unternehmen um Keywords buhlen, sowohl in der organischen als auch in der bezahlten Suche.

Gibt es denn keine bessere Lösung?

Kann man die Nachfrage für einen Suchbegriff nicht selbst schaffen und so den Markt dominieren? (Denn dann wäre dieser Begriff exklusiv und kein anderes Unternehmen würde ihn benutzen.)

Ich habe vor Jahren ein Experiment durchgeführt, das diese Theorie bestätigt hat.

Die Suchanfragen nach meinem Namen sind um 71 % gestiegen.

Die Suchanfragen nach meinem Namen (in diesem Fall meine Marke) steigen auch weiterhin rapide an.

image 170

Auch der Traffic auf meine Webseiten hat zugenommen.

neilpatelsearchvolume

Ich habe keine der klassischen SEO-Strategien oder Tricks angewandt, um diese Veränderung herbeizuführen.

Ich habe Instagram benutzt, um auf mich aufmerksam zu machen.

In diesem Artikel zeige ich Dir jetzt Schritt-für-Schritt, wie ich mein SEO mit Instagram verbessert habe, ohne mich auch nur um ein einziges Keyword oder den Linkaufbau zu kümmern. (Du kannst das auch schaffen.)

Schritt Nr. 1: Eine Lifestyle-Marke ins Leben rufen

Du weist bestimmt schon, dass die 700 Million Instagram-Nutzer eine weitaus bessere Interaktionsrate zeigen als jedes andere soziale Netzwerk.

instagram20user20growth 2

Die Leute interagieren, kommentieren und teilen unheimlich gerne. Das Ganze ist wirklich ansteckend!

Wirf mal einen genauen Blick auf die Beiträge (und Konten), die die besten Interaktionsraten haben.

Auf Instagram sind das fast ausschließlich Lifestylefotos.

Niemand will Produktfotos sehen. Aber die Verwendung dieses Produktes im Alltag sorgt für Kommentare.

image 179

Eine meiner Lieblingsstudien zeigt den Unterschied.

  1. 60 % der Nike-Beiträge sind Lifestyle-Fotos.
  2. Aber nur 32 % der Adidas-Beiträge sind Lifestyle-Fotos.

Warum ist diese Information wichtig? Weil die durchschnittliche Interaktionsrate von Nike achtmal höher ausfällt als die von Adidas.

Die Vorteile sind klar, oder?

Wenn man Lifestylefotos teilt bekommt man mehr Interaktionen auf Instagram (über Nacht). Und wenn Du alles richtig machst, kannst Du gleichzeitig auch Deine Markenwahrnehmung verbessern.

Ich helfe Dir dabei, Deine Markenwahrnehmung mit Instagram auszubauen, damit die Nutzer anschließend auf Google nach Dir und Deinen Produkten suchen.

Du vermarktest Dich und Deine Marke. Du könntest auch eine PR-Agentur bezahlen, um Werbung für Dich zu machen.

Das kann aber teuer werden. Und es gibt auch keine Erfolgsgarantie.

Mit meinem Ansatz kannst Du Deinen eigenen Halo-Effekt auf Instagram erzeugen. Du kommst für einen Bruchteil der Investition in den Genuss aller Vorteile.

Wir wollen mit Instagram am Leben anderer Menschen teilhaben. Und dafür brauchst Du zum Glück nicht einmal Fotos von teuren Ferraris, riesigen Häusern oder Supermodels.

Du solltest Deine Realität zeigen (es muss realistisch sein).

Deine Fotos sollten einladend wirken, ganz so, als würden Deine Fans an Deinem Leben teilhaben (obwohl sie weit weg sind).

image 181

Es gibt sogar Daten und Fakten, die erklären, warum solche Bilder auf Instagram besonders gut ankommen.

Eine Studie belegt, dass Bilder mit Gesichtern mehr Aufmerksamkeit erregen als Produkte oder Landschaften. Eine andere Studie zeigt, dass ‘Authentizität’ das wichtigste Element für ‘erfolgreiche Bilder’ sind.

Ich zeige Dir jetzt ein Beispiel dafür.

Schau Dir mal die Beiträge vom Komiker Kevin Hart an:

image 176

Welche dieser Bilder haben Deiner Meinung nach die beste Interaktionsrate?

Schau sie Dir ruhig noch mal ganz in Ruhe an. Ich verrate Dir die Antwort in einer Sekunde.

Wir fangen mit den offensichtlich ‘gestellten’, professionellen Bildern an (insbesondere die in der letzten Reihe).

Wie haben die wohl abgeschnitten?

Die Werbung mit orangem Hintergrund ganz unten rechts hat nur 58.900 Likes und 263 Kommentare.

image 175

Ganz schlechte Ergebnisse, wenn man bedenkt, dass Kevin über 53,6 Millionen Follower hat.

Wir müssen uns die Interaktionsrate anschauen. Wie viele Likes, Kommentare oder Ansichten erhältst Du (im Durchschnitt)?

Armselige 263 Kommentare bei über 50 Millionen Fans ist wirklich nicht viel, oder?

Jetzt wollen wir herausfinden, welche seiner Beiträge besser abgeschnitten haben, um aus diesen Erkenntnissen zu lernen.

Oben finden wir ein paar Schnappschüsse von Kevin mit seiner Familie und Freunden. Einer dieser Beiträge hat über 460.000 Likes und 4.369 Kommentare.

image 174

Das ist schon viel besser und dabei zeigt das Foto lediglich ein paar Leute, die an einem Tisch sitzen und Mittag essen!

Nichts besonderes. Nicht mal ein Lamborghini auf dem Foto zu sehen.

Und dennoch sticht dieser Beitrag die Werbung, die wir uns eben angeschaut haben, aus.

Dieser Beitrag mit Kevin und seinen Freunden ist nicht einmal der erfolgreichste Beitrag.

Die Spitzenposition geht an ein Homevideo, auf dem Kevin mit seiner Frau tanzt.

image 169

Das Video ist an einem einzigen Tag über 10 Millionen mal angeschaut worden! Es hat auch 23.700 Kommentare erhalten (auch an einem einzigen Tag).

Diese Beiträge sind auch nicht glamourös. Das Gegenteil ist der Fall. Erfolgreiche Beiträge sind simpel und bieten unverfälschte Einblicke in das echte Leben einer Person. Davon können Instagram-Nutzer einfach nicht genug bekommen.

Du kannst Instagram erobern, indem Du Deine Strategie änderst und Dich auf realistische Lifestyle-Aufnahmen konzentrierst. Du solltest auch die Frequenz Deiner Beiträge erhöhen.

Lass Deine Marke menschlicher erscheinen, indem Du einen Blick hinter die Kulissen gewährst, Dein Team zeigst und Deinen Tagesablauf teilst.

(Und Welpen. Man kann nie genug Welpenbilder teilen.)

Schritt Nr. 2: Wettbewerbe durchführen, Sonderangebote anbieten und Geschenke verteilen

Anfang Mai hatte Sunny Co Clothing nur 7.000 Instagram-Follower.

Eigentlich gar nicht so schlecht für ein junges Unternehmen! Wenn Du die Anzahl der Follower aber mit den Zahlen anderer Bekleidungsmarken vergleichst, fällt Dir schnell auf, dass das ganz schön wenig ist.

Vor ein paar Monaten hatte Sunny Co Clothing dann eine geniale Idee, um die Zahlen nach oben zu treiben.

Das Unternehmen wollte natürlich mehr Instagram-Follower gewinnen. Noch wichtiger, das Unternehmen wolle seine Markenbekanntschaft steigern, um anschließend mehr Produkte zu verkaufen!

Also hat Sunny Co Clothing ein Foto geschossen, eine Beschreibung verfasst und einen neuen Beitrag veröffentlicht.

Und dann hat sich alles verändert.

image 172

Kennst Du das Bild?

Das ist durchaus möglich, weil es an einem einzigen Tag von über 750.000 Leuten geteilt worden ist.

Sunny Co Clothing hat innerhalb weniger Stunden 750.000 neue Follower gewonnen und 346.100 Likes und 124.300 Kommentare erhalten.

Wie haben sie das angestellt?

Ganz einfach. Sie haben den Badeanzug auf dem Foto verlost und an jeden Nutzer, der einen Freund markiert und das Bild teilt, verschenkt. Der Kunde musste lediglich die Lieferkosten übernehmen.

image 177

Und der rote Badeanzug ist ganz schnell zur viralen Sensation geworden, und das kostenlos.

So eine Werbekampagne kann schnell mal bis zu $ 50.000 kosten.

Sunny Co Clothing hat kein Geld in die Hand nehmen müssen. Sie haben stattdessen eins ihrer Produkte verschenkt (Inventar, das bereits bezahlt und verrechnet worden war).

Und da die Teilnehmer die Lieferkosten selbst übernommen haben, hat das Unternehmen trotzdem noch viel Geld einnehmen können.

sunnycoclothing bathing suits alibaba

Darüber hinaus hat Sunny Co Clothing viele neue Instagram-Follower, E-Mail-Adressen und Markenbekanntheit gewonnen, was dann wiederum ihre Suchposition beeinflusst hat.

Vor dem 2. Mai hat niemand nach der Marke gesucht. Und über Nacht schießt das Markenbewusstsein plötzlich durch die Decke.

image 166

Obwohl die Suchanfragen natürlich weniger geworden sind, ist das allgemeine Interesse an der Marke gestiegen.

Die Ergebnisse waren überwältigend, aber nicht vollkommen unerwartet.

Mit Giveaways kann man Aufmerksamkeit erregen und die Interaktionsrate auf jeder Plattform nach oben treiben.

Solche Giveaways funktionieren besonders gut, wenn man sie mit Lifestyle-Aufnahmen in Szene setzt (so wie Sunny Co Clothing).

giveaway neilpatel

Der Trick für eine erfolgreiche Instagram Giveawayaktion: die Freunde seiner Freunde ansprechen.

Man sollte also nicht nur ein einziges Produkt verschenken. Man kann mehrere Produkte verschenken, damit die Leute ihre Freunde markieren.

Hier ist ein tolles Beispiel von Victoria’s Secret. In einer Aktion wurden Frauen dazu aufgefordert, ihre beste Freundin zu markieren, damit beide die Chance auf einen Gewinn haben.

image 178

Diese Strategie schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe.

Erstens, Du kannst Leute ansprechen, die den Originalbeitrag nicht gesehen haben. Du kannst mehr Leute erreichen, die vorher vielleicht noch nie von Deiner Marke gehört haben.

Zweitens, Du kannst die ‘Halbwertzeit’, die Nützlichkeit, des Beitrages verlängern.

Die meisten Inhalte auf Instagram sind nur wenige Stunden aktuell. Die ‘Halbwertzeit’ (die Zeitspanne, bis Dein Beitrag von der Hälfte Deiner Zielgruppe gesehen worden ist) beträgt lediglich eine Stunde!

Screen Shot on 2017 06 25 at 073A423A33 2

Wenn Du die Interaktionsrate Deiner Beträge steigerst und neue Leute ansprichst, kannst Du diese Zeitspanne ein bisschen ausdehnen.

Ein weiterer Trick für Giveaways auf Instagram ist die Bewerbung Deiner Aktion durch andere Nutzer.

Hier ist der Victoria’s Secret Engel Sara Sampaio. Sie teilt ihr eigenes Lifestyle-Foto und bewirbt die Aktion des Unternehmens.

image 167

Ok, die meisten von uns können natürlich nicht auf Engel oder Supermodels zurückgreifen, um unsere Produkte zu bewerben. Das ist mir durchaus klar.

Dennoch kannst Du Influencer finden und für die Bewerbung Deiner Produkte bezahlen.

Es gibt unzählige Plattformen, auf die Du zurückgreifen kannst, wenn wenn Du leicht zugängliche und erschwingliche Influencer finden möchtest.

Ich habe diese Taktik selbst schon mal ausprobiert und Influencer bezahlt, um Aufmerksamkeit zu erregen und meine Giveaways zu bewerben.

Dabei habe ich jedes mal um die 2 % ihrer Follower gewinnen können.

Du kannst diese ‘Followback’ Ergebnisse sogar anhand Deiner Interaktionen mit den neuen Leuten messen.

Ruf das Konto eines Mitbewerbers auf, interagiere mit seinen Fans und klau so ein paar seiner Follower.

Dafür sind lediglich drei Aktionen nötig: Follow, Likes und Kommentare.

  • Follow: 14 % Followback
  • Follow + Like: 22 % Followback
  • Follow + Like + Kommentar: 34 % Followback

Kommentare sind besonders gut geeignet, um Follower zu ‘klauen’, neue zu gewinnen und die bereits existierenden zu halten.

Mit Giveaway-Aktionen habe ich die Markenbekanntheit von “Neil Patel” erheblich steigern können.

neilpatelsearchvolume 1

Diese zusätzliche Sichtbarkeit hat dann wiederum zu neuen Kontakten mit einflussreichen Unternehmern geführt.

Und obwohl ich mit der Aktion keinen direkt messbaren ROI erzielen kann, zahlen sich die neue Business-Kontakte auf lange Sicht aus.

dantext

Schritt Nr. 3: Mit der Auswahl der richtigen Hashtags die eigene Sichtbarkeit steigern

Mit der Kreation eigener Hashtags kann man seine Inhalte bekannter machen.

Du kannst Dir allerdings auch selbst Steine in den Weg legen, wenn Du nur diesen einen Hashtag benutzt.

Denk mal darüber nach.

Hashtags sollten nicht nur trendy und cool sein. Sie müssen vor allem nützlich sein!

Nutzer machen von Hashtags Gebrauch, um neue Inhalte oder Accounts zu finden.

Ich kann Dir aber versichern, dass ganz bestimmt keiner nach dem Hashtag “#ThisBudsForYou” sucht.

image 182

Ein eigener Hashtag ist zwar toll, sollte aber mit weiteren Hashtags kombiniert werden, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Websta verfügt über eine aktuelle Liste mit den 100 beliebtesten Hashtags. Du kannst also schnell herausfinden, was grad gut ankommt und was nicht.

image 168

Große Marken wie Nike benutzen fast ausschließlich beliebte Hashtags (und dabei kann es natürlich auch nicht schaden, wenn man auf die Hilfe eines der besten Fußballspieler unserer Zeit zählen kann).

image 173

Die Nutzung der beliebtesten Hashtags hört sich zunächst nach einer guten Idee an. Deine Inhalte gehen aber meistens in der Flut der nicht enden wollenden neuen Beiträge unter.

Du solltest Deine Hashtags wie SEO-Keywords behandeln.

Man könnte also den Hashtag #Männermode (und dazu passende Long-Tail-Keywords) benutzen.

mensfashion hashtag.jpg6066

Du kannst auch Programme wie SocialRank benutzen, um passende Hashtags zu finden. Dazu werden Dir auch bestimmte Kennzahlen, z. B. Beliebtheit nach Standort, angezeigt.

filter 1

Dann kannst Du eine kleine Datenbank erstellen und mit jedem Beitrag mindestens sechs Hashtags teilen. Eine Studie zeigt, dass die ideale Anzahl 11 beträgt (ganz rechts oben im Diagramm zu sehen).

track maven neil post

Little Baberham nutzt den gleichen Ansatz. Das Unternehmen nutzt nicht nur Hashtags für Kinderkleidung, sondern platziert sich auch in Communities, die die Marke noch nicht kennen.

image 171

Das funktioniert besonders gut, weil sich die Interessen der jeweiligen Nutzer überschneiden. Mit dieser Technik hast Du nicht mit so vielen Konkurrenten, wie in den rein produktspezifischen Kategorien, zu kämpfen.

Und genau darum geht es ja schließlich!

Du willst nicht nur Aufmerksamkeit erregen und Interesse wecken.

Du willst das Markenbewusstsein Deines Unternehmens ausbauen und neue Kanäle erobern.

Auf diese Weise kannst Du potenzielle Neukunden nutzen, um Deine Sichtbarkeit zu erhöhen und das Suchranking zu dominieren.

Fazit

Instagram ist bestens geeignet, um neue Fans zu gewinnen und Dich mit Deiner Zielgruppe auszutauschen.

Das sind aber nicht die einzigen Vorteile.

Wenn Du alles richtig machst, kannst Du auch Deine Markenbekanntheit mit Instagram erheblich steigern.

Diese neugewonnene Sichtbarkeit führt dann wiederum zu mehr Suchanfragen. Und jetzt kannst Du die potenziellen Neukunden ködern.

Zunächst erhöhst Du die Anzahl der authentischen Lifestyle-Beiträge.

Die Leute haben gern am Leben anderer Leute teil. Du solltest also echte Leute, oder vielleicht sogar echte Kunden, zeigen.

Anschließend kannst Du Giveaways verschenken oder Sonderaktionen durchführen, um noch mehr Leute anzusprechen und Deine Zielgruppe auszubauen.

Du kannst auch mit Influencern, die bereits viele Fans haben, zusammenarbeiten, damit sie Deine Marke bewerben.

Zu guter Letzt solltest Du strategische Hashtags nutzen, um noch mehr Leute auf Deine Marke aufmerksam zu machen.

Meistens ist eine Kombination dieser Techniken über einen längeren Zeitraum hinweg sinnvoll, um Momentum zu gewinnen.

Man bekommt jedoch nicht nur neue Follower, mehr Likes oder Kommentare. Man wird auch öfter gesucht und kann mehr verkaufen.

Hast Du einen tollen Instagram Hack, um auf Deine Marke aufmerksam zu machen?

Teilen