6 Off-Page SEO-Strategien, um Dich auf der ersten Seite von Google zu platzieren

on page seo

Link ist nicht gleich Link.

Darum solltest Du Dich nicht ausschließlich darauf konzentrieren, so viele Links wie möglich zu sammeln.

Du solltest stattdessen nur die besten Links sammeln.

Ein Backlink von Entrepreneur.com ist viel mehr wert als ein Link von JohnsLinkBuildingFarm.com.

Eine Webseite, die über 100 qualitativ hochwertige Backlinks verfügt, kann andere Seiten ausstechen, selbst wenn diese Seiten über mehr Links verfügen.

Qualitativ hochwertige Links haben einen weiteren Vorteil.

Sie verschaffen Dir nicht nur einen kurzfristigen SEO-Boost. Diese Links verhelfen Deinem Unternehmen außerdem zu mehr Markenbewusstsein und Glaubwürdigkeit. Und darüber hinaus könntest Du sogar ein paar neue Kunden gewinnen.

Der ROI, den so ein hochwertiger Link mit sich bringt, ist die Mühe also allemal wert.

Willst Du wissen, wie Du solche Links bekommen kannst?

Ich stelle Dir jetzt sechs meiner Lieblingsstrategien vor, die Du sofort umsetzen kannst.

1. Kuratierte Blog-Listen finden

Wusstest Du, dass es mit Sicherheit schon jemanden gibt, der eine Liste mit den besten Branchenwebseiten und -Blogs Deiner Nische erstellt hat?

Jetzt musst Du diese Listen nur noch finden und schon hast Du Zugriff auf abertausende hochwertige Backlinks.

Glaubst Du mir nicht?

Solltest Du aber, denn diese Methode ist gang und gäbe.

Such auf Google einfach nach “die besten XYZ Blogs”, wenn Du mir nicht glaubst.

Ich zeige Dir jetzt, wie Du diese Goldmine voller Backlink-Möglichkeiten nutzen kannst, um Deine Rankings durch die Decke gehen zu lassen.

Wir suchen jetzt einfach mal nach “die besten Ernährungsblogs 2017”, um die neusten Link-Building-Möglichkeiten der Gesundheitsbranche zu finden.

pasted image 0 611

Ich erkläre Dir jetzt, warum das wichtig ist.

Wenn Du ein Blogger bist, der sich mit den Themen Ernährung und Gesundheit beschäftigt, (selbst wenn Dein Produkt oder Deine Dienstleistung nur annähernd mit dem Thema zu tun hat), kannst Du diese Strategie nutzen, um bereits einsatzfertige Listen zu finden.

Andere Blogger haben diese Listen bereits überarbeitet. Jetzt musst Du sie nur noch durchgehen, die vielversprechendsten Seiten raussuchen und schon hast Du Zugriff auf hunderte potenzieller Backlinks.

Das sind hunderte neuer Partnerschaften, die gepflegt werden wollen und nur auf Dich gewartet haben.

Jetzt klicken wir auf eins der Suchergebnisse, um herauszufinden, wie wir die Ergebnisse am besten zu unserem Vorteil nutzen.

pasted image 0 597

Und schon hast Du Zugriff auf eine wahre Schatzkiste an Daten.

Die 50 besten Blogs Deiner Branche mit einer kurzen Beschreibung und einem Link zur jeweiligen Webseite.

Jetzt kannst Du Dir die Seiten genau ansehen, um zu beurteilen, ob sie zu Dir passen und für eine Link-Building-Partnerschaft in Frage kommen.

Der Prozess muss auch nicht formell oder kompliziert sein. Du kannst dem Blogger im Austausch für eine Bewertung eine kostenlose Probe Deines Produktes anbieten. Auf diese Weise musst Du nicht einmal Geld in die Hand nehmen!

Jetzt zeige ich Dir, wie Du das Potenzial der gefundenen Webseiten bewerten kannst.

Ruf ein SEO-Tool auf, z. B. den Website Authority Checker, und gib die Domain ein, um die Domain- und Page-Authority der jeweiligen Webseite in Erfahrung zu bringen.

pasted image 0 609

Beide Kennzahlen sind gute Anhaltspunkte, um die Qualität des Link-Profils einer Webseite zu bewerten.

Mit Ahrefs kannst Du sogar herausfinden, wie viele Backlinks eine Seite hat und wie alt sie ist.

Jetzt kannst Du eine Tabelle anlegen und die Links, auf die Du Dich als erstes konzentrieren willst, priorisieren. Du kannst die Tabelle auch benutzen, um Deine Ergebnisse schriftlich festzuhalten.

Eins sollte Dir aber klar sein: Nicht jeder Blogger wird auf Deine Anfrage antworten. Das ist nicht weiter schlimm.

Bitte nicht bereits in der ersten E-Mail um einen Link. Du musst zunächst eine Partnerschaft, die auf Gegenseitigkeit beruht, zum jeweiligen Blogger aufbauen.

Um nicht gleich verzweifelt zu erscheinen, solltest Du zunächst eine Begrüßungsemail schicken. Später kannst Du weitere E-Mails schreiben und Dich mit den Bloggern austauschen, um sie dann später um einen Verweis auf Deine Webseite zu bitten.

Das Ganze sollte aber auf Gegenseitigkeit beruhen. Der Blogger kann Dir zu einem neuen Publikum verhelfen und Du kannst ihn im Gegenzug bei Deinen Fans bekannt machen. Es ist ein ständiges Geben und Nehmen.

2. Verfasse mehr Rezensionen und Kundenbewertungen

Diese Strategie ist so simpel, dass sie eigentlich gar nicht als Strategie zählen sollte.

Überleg mal.

Fast jeder Kunde (92 % der Konsumenten) liest Onlinerezensionen, bevor er sich für ein bestimmtes Produkt entscheidet.

Und fast jeder (88 % dieser Konsumenten) schenkt diesen Bewertungen Glauben, als würde es sich hierbei um die Empfehlung eines guten Freundes handeln.

Kundenbewertungen können, laut BigCommerce, “bei jedem Besucht zu 62 % mehr Umsatz pro Kunde führen”.

bazaarvoice customer testimonials

Einfach unglaublich!

Jedes Unternehmen, das über eine Webseite verfügt, muss heutzutage Rezensionen und Kundenbewertungen haben.

Das sind gute Nachrichten!

Du kannst diesen Unternehmen und die Arme greifen, indem Du Deine Lieblingsprodukte bewertest. Als Gegenleistung bekommst Du dann einen guten Backlink, der auf Deine Webseite verweist.

HubSpot ist für die Fallstudien auf ihrer Webseite bekannt. Und HubSpot ist immer an neuen Testimonials interessiert:

pasted image 0 612

Kein schlechtes Ergebnis für das Verfassen einer Kundenrezension, die nicht mal 5 Minuten in Anspruch nimmt!

Bist Du kein HubSpot-Kunde? Kein Problem. Wie gesagt, fast jedes Unternehmen ist an Kundenbewertungen interessiert.

Dazu gehört auch HubSpots Konkurrent Marketo. Das Unternehmen hat duzende eigene, ausführliche Fallstudien veröffentlicht:

pasted image 0 607

Und jede dieser Fallstudien enthält zudem Unternehmensinformationen. Sozusagen ein automatisiertes Verkaufsgespräch!

Du kannst sogar ein Video und detaillierte Informationen über Deine Lösung teilen.

Diese Backlink-Möglichkeit ist genial und dank der Case Studies kannst Du sogar neue Kunden gewinnen.

Hier ist noch ein weiteres Beispiel von Slack.

Klick auf “Customer Stories” und scroll nach unten, um auf die Case Studies der Kunden zugreifen zu können. Ich wähle jetzt einfach mal “Ticketmaster” aus.

pasted image 0 600

Ticketmaster hat seine eigene ausführliche Landing-Page auf der Webseite von Slack.

Klar, Ticketmaster gewinnt auch einen Backlink, bekommt aber noch so viel mehr (und das kostenlos!).

Lass uns mal einen Blick auf die Seite werfen.

pasted image 0 601

Jede dieser drei Webseiten (HubSpot, Marketo und Slack) verfügt über eine extrem gute Domain-Authority, weil es sich bei allen drei Beispielen um bekannte Marken mit Millionen von Kunden handelt.

Und das war erst der Anfang. Du kannst Rezensionen für Produkte jeder erdenklichen Branche verfassen, um hochwertige (und kostenlose!) Backlinks zu gewinnen.

3. Stipendien-Kampagnen durchführen, um .edu Links zu gewinnen

In einigen Branchen ist es besonders schwer, gute Backlinks zu gewinnen.

Nehmen wir einfach mal an, Du bist ein Buchhalter.

(Bist Du wahrscheinlich nicht. Ist nur ein Beispiel.)

Als Buchhalter stehen Dir wahrscheinlich nicht hunderte großer Blogs zur Verfügung, um Deine Dienstleistungen zu bewerben (ganz im Gegenteil zu unserem Beispiel für “Ernährungsblogs”).

Du kannst zwar die ein oder andere Bewertung verfassen, aber Dir gehen sicherlich schnell die guten Quellen aus.

Wie kann man gute Backlinks gewinnen, wenn man in einer ‘langweiligen’ Branche tätig ist?

Mit diesem Problem hatte auch einer der Kunden von SharpRocket zu kämpfen. Die Lösung ist eine altbekannte und bewährte Strategie für ‘langweilige’ Unternehmen: Stipendien!

So geht’s.

Als erstes muss eine Landing-Page für das Stipendium auf Deiner Webseite eingerichtet werden. Auf dieser Seite stellst Du detaillierte Informationen zur Verfügung (u. a. die höhe des Stipendiums, Informationen zum Bewerbungsverfahren und zur Auswahl der Gewinner etc.).

legal scholarship sample

Bevor die Seite veröffentlicht wird, solltest Du die offiziellen Geschäftsbedingungen bereitstellen.

Die Teilnahmebedingungen müssen klar sein, um Missverständnisse zu vermeiden, weil viel Geld auf dem Spiel steht.

eligiblity scholarship

Jetzt kannst Du nach Hochschulen und Universitäten Ausschau halten, die an Deinem neuen Stipendium interessiert sein könnten.

Auch wenn sich das jetzt nach viel zu viel Arbeit anhört, kannst Du die Suche mit ein paar kleinen Tricks beschleunigen.

Du kannst bestimmte Suchoperatoren wie “inurl” benutzen, um schnell die passenden Ergebnisse zu finden.

Beispiel: Wie vergeben ein juristisches Stipendium und sind an Hochschulen in Kalifornien interessiert, die bereits ähnliche Stipendien anbieten. (So eine Hochschule wäre sicherlich brennend an unserem Angebot interessiert).

pasted image 0 610

Eigentlich ganz einfach, oder?

Mit einem Suchoperator kannst Du unzählige Hochschulen mit .edu Domains in Kalifornien finden.

Jetzt können wir unsere Ergebnisse in einer Tabelle zusammentragen, um unsere Ergebnisse schriftlich festzuhalten.

scholarship opportunities list

SharpRocket hat ein Stipendium im Wert von $ 500 vergeben und 14 qualitativ hochwertige .edu Backlinks dafür bekommen.

Das sind nur $ 35 pro Backlink!

4. Halte nach Leuten Ausschau, die Deine Marke erwähnen, ohne auf Deine Seite zu verweisen

Ist Dein Unternehmen schon länger aktiv?

Wenn dem so ist, wird sicherlich bereits über Deine Marke gesprochen.

Das ist natürlich super! Due Leute sprechen über Dich und Dein Unternehmen, ohne aufgefordert oder vorher kontaktiert werden zu müssen.

Allerdings gibt es ein Problem.

Die meisten Leute vergessen einen Link auf Deine Webseite zu setzen!

Wenn diese Leute aber bereits positive Bewertungen über Dich und Deine Dienstleistungen verfassen, dann verweisen sie sicherlich auf gerne auf Deine Webseite.

Du musst diese Bewertungen nur finden und so schnell wie möglich reagieren.

Damit Du keinen potenziellen Backlink mehr verpasst, solltest Du Google Alerts nutzen.

Hier kannst Du Deinen Markennamen oder bestimmte Markenbegriffe eingeben, um eine aktuelle Liste mit Markennennungen zu erhalten.

Nicht jede Erwähnung auf der Liste bezieht sich zwangsläufig auf Dein Unternehmen.

Die ersten beiden Ergebnisse aus dem folgenden Beispiel haben nichts mit mir zu tun. Das dritte Ergebnis aber!

image 124

Jetzt kannst Du die Ergebnisse der Reihe nach durchgehen und überprüfen, ob auf Deine Webseite verwiesen wurde.

Mention ist noch effektiver. Mit Mention kannst Du mehrere Feeds einrichten, um bestimmte Markenbegriffe im Auge zu behalten. Diese Feeds greifen auf unterschiedliche Online-Quellen zurück (u. a. auf soziale Netzwerke).

Mit diesem Programm kannst Du Dir Tagesberichte schicken lassen, um Deine Markenerwähnungen auf Backlinks zu überprüfen.

image 123

Hier ist eine weitere Markenerwähnung, die ich erst kürzlich gefunden habe.

pasted image 0 605

In dieser Erwähnung sind einige meiner Videoinhalte erwähnt worden, allerdings enthält sie keinen Verweis.

In diesem Fall kann man eine freundliche E-Mail verfassen, sich für die Erwähnung bedanken und um einen Verweis bitten.

Wenn Du keine E-Mail-Adresse finden kannst, greif auf ein anderes Mittel zurück: Kontaktiere sie in den sozialen Medien, z. B. auf Twitter.

image 120

5. Verschenke Deine Produkte an Blogger, um Reviews zu erhalten

Ich habe diese Strategie bereits erwähnt, allerdings ist die so wirksam, dass sie ihren eigenen Abschnitt verdient.

Du kannst (und solltest) Deine Produkte verschenken, um Kundenbewertungen und Reviews zu erhalten.

Auf diese Weise erhältst Du nicht nur tolle Links, Du kannst diese Strategie auch beliebig oft anwenden.

Darüber hinaus bringen Rezensionen oft noch weitere Vorteile mit sich.

Du bekommst einen Backlink. Viel wichtiger ist jedoch, dass Du Dein Markenbewusstsein erhöhst, Traffic auf Deine Seite weiterleitest und neue Kunden gewinnst.

Kundenbewertungen können auch erklären, wie Dein Produkt genau funktioniert und potenziellen Kunden einen Eindruck von Deiner Lösung verschaffen.

Als Beispiel werfen wir jetzt mal einen Blick auf das Softwareprodukt Kissmetrics

pasted image 0 602

… und nehmen dann Kontakt zu Bloggern und Webseiten auf, die bereits ähnliche Produkte bewertet haben.

pasted image 0 603

Ganz einfach!

Du kannst den Besuchern Deiner Webseite auch mitteilen, dass Du Dein Produkt im Austausch für eine ehrliche Bewertung gerne kostenlos anbietest.

Das Unternehmen BidSketch macht das auf seiner Angebotsseite. Unter der Preisübersicht findet sich ein Link für die kostenlose Produktversion:

image 119

So ein Angebot ist auf fast jede Branche übertragbar.

Primally Pure verkauft organische Pflegeprodukte. Das Unternehmen ist immer auf der Suche nach Bloggern, die an natürlichen Produkten interessiert sind und ihre ‘mainstream’ Pflegeprodukte, die voller Chemie sind, gegen organische Produkte austauschen wollen.

Aus diesem Grund haben sie um eine Bewertung von Clean Eating with a Dirty Mind gebeten:

image 125

Du kannst nach weiteren Webseiten Ausschau halten, die auch an Deinen Produkten interessiert sein könnten.

Unternehmen in der Mode- und Einzelhandelsbranche können auf Abonnement-Webseiten zurückgreifen. Mitglieder bekommen kostenlose Produktproben zugeschickt (und können die Produkte später kaufen, wenn sie ihnen gefallen).

Stitch Fix ist ein persönlicher Stylist und Birchbox verschickt Haut- und Haarpflegeprodukte.

Es gibt solche Seiten sogar für Hunde. BarkBox versorgt Hundebesitzer mit kostenlosen Leckerlies und Spielzeug für ihren besten Freund.

Und hier ist Primally Pure in einer Box von Organic Bunny.

image 122

Das Unternehmen hat nicht nur einen schönen Link auf die Webseite bekommen, es hat auch viele potenzielle neue Kunden gewinnen können.

Und das alles im Austausch für ein paar Produktproben.

6. Die Featured Influencer Strategie

Ich möchte mich jetzt noch einmal der B2B-Branche zuwenden, um Dir eine weitere, idiotensichere Strategie für die Gewinnung von qualitativ hochwertigen DA-Backlinks vorzustellen.

Thought Leadership ist eine tolle B2B-Strategie, weil Du in den Genuss mehrerer Vorteile kommst und Dich nicht einzig und allein auf Deine Positionierung als Branchenexperte konzentrierst.

Du kannst Dein Markenbewusstsein ausbauen. Du kannst Traffic auf Deine Webseite weiterleiten und mehr Produkt verkaufen. Und Du kannst neue Backlinks gewinnen.

Blogger und Journalisten sind immer auf der Suche nach tollen, neuen Inhalten.

Du tust ihnen also einen Gefallen, wenn Du Kontakt aufnimmst, um tolle und umsetzbare Inhalte zu präsentieren.

Ahrefs hat erst kürzlich einen Artikel über 90 SEO-Experten veröffentlicht.

Ganz schön viele Leute, die in einem einzigen Artikel vorgestellt werden! Um so einen Artikel auf die Beine zu stellen, braucht Ahrefs natürlich Hilfe.

pasted image 0 604

Ich beschäftige mich bereits seit Jahren mit SEO. Darum will ich natürlich im Artikel erwähnt werden (und einen Link gewinnen).

Schau mal ganz unten rechts:

pasted image 0 608

Das Beste kommt immer zum Schluss, hab ich nicht Recht?! 😉

Wenn Du auf mein Bild klickst, wirst Du zu meinem Text weitergeleitet:

pasted image 0 606

Ich erhalte gleich drei Vorteile:

  1. Einen Twitter-Link
  2. Einen Domain-Link
  3. Und einen Content-Link

Nicht schlecht für fünf Minuten Zeitaufwand meinerseits.

Der ROI kann durchaus massiv ausfallen, weil viele neue Leser auf meinen im Text erwähnten Inhalt zugreifen könnten.

Eins solltest Du jedoch beachten.

Wirf mal einen näheren Blick auf das erwähnte Beispiel — es umfasst über 90 weitere Experten!

Man muss sein Bestes geben, um aus der Masse herauszustechen.

Ich biete in diesen Fällen gerne etwas Unerwartetes oder Gegensätzliches an. Auf diese Weise kann ich das gewohnte Denkmuster der Leser durchbrechen und ihre Erwartungen übertreffen.

Fazit

Qualitativ hochwertige Backlink wachsen eben nicht auf Bäumen.

Du solltest Deine Links nicht in Spam-Foren mit fragwürdigem Klientel verteilen.

Davon kann ich nur abraten.

Kreativität, Einsatz und Ausdauer sind gefragt.

Die harte Arbeit zahlt sich aber aus, weil Du in den Genuss zahlreicher weiterer Vorteile kommen kannst.

Gute Links auf anerkannten Webseiten leiten Traffic auf Deine eigene Seite weiter. Viele dieser neuen Besucher kennen Dich noch nicht, tragen sich in Deine E-Mail-Liste ein oder kaufen yum ersten Mal eins Deiner Produkte.

Und wenn Du alles richtig machst, kannst Du auf diesen neuen Backlinks aufbauen. Du kannst immer wieder ähnliche Kampagnen schalten, um noch mehr Kunden zu gewinnen.

Gute Backlinks geben Deiner SEO einen Schub. Noch wichtiger, sie lassen Dein Unternehmen wachsen und verschaffen Dir einen Vorteil gegenüber Deiner Konkurrenz.

Welches ist Deine Lieblingsstrategie, um qualitativ hochwertige Backlinks zu gewinnen?

Ubersuggest

Schalte mit Ubersuggest Tausende von Keywords frei

Bist Du bereit, Deine Konkurrenten zu überholen?

  • Finde Long-Tail-Keywords mit hohem ROI
  • Entdecke sofort Tausende von Keywords
  • Verwandele Suchanfragen in Besucher und Conversions

Kostenloses Keyword-Tool

Teilen

Neil Patel

source: https://neilpatel.com/de/blog/seo-strategien-um-auf-der-ersten-seite-platziert-zu-werden/