Die größte SEO-Herausforderung für 2024

Your Biggest SEO Challenge For 2022 by Neil Patel

SEO ist nichts Neues. Es gibt sie schon lange. Google wurde 1998 gegründet und Suchmaschinenoptimierung existierte bereits vor Google, da es nicht die erste Suchmaschine war.

Wir wissen mittlerweile, dass Suchmaschinen ihren Nutzern immer die besten Ergebnisse für ihre Suchanfragen präsentieren wollen. Angesichts der ständigen Änderungen am Algorithmus, was wird Deiner Meinung nach die größte SEO-Herausforderung für das kommende Jahr sein?

Rate einfach mal. Linkaufbau, On-Page SEO oder die sozialen Medien?

Hier ist die größte Herausforderung und wie man sie überwinden kann:

Inhalte

Du hast richtig gelesen. Inhalte werden auch im kommenden Jahr die größte Herausforderung für die SEO sein.

Lass mich das genauer erklären, denn eigentlich ist das Schreiben ansprechender Inhalte ja einfacher geworden. Warum stellen sie also eine Herausforderung dar?

Du kannst gute Autoren auf Problogger finden. Doch auch wenn Du einen guten Autor findest, kannst Du ihm nicht einfach ein Keyword mit hohem Suchvolumen geben und erwarten, dass der Artikel ganz oben in den Suchergebnissen platziert wird, wenngleich Deine Webseite eine hohe Domain Authority aufweist.

Lass mich das anhand eines Beispiels erklären. Nehmen wir an, Dein Keyword lautet „Autoversicherung“.

Dieser Begriff erzielt ca. 165.000 Suchanfragen pro Monat.

Jetzt rate mal, wie viele Ergebnisse für diesen Begriff in den Suchergebnissen erscheinen. Eine Million? Oder 50 Millionen? Vielleicht sogar 100 Millionen?

Über 8,7 Milliarden!

Natürlich werden nicht alle dieser 8,7 Milliarden Webseiten aggressiv um ein gutes Ranking kämpfen, wir können aber davon ausgehen, dass Du mit weit über 165.000 Webseiten um diesen Begriff konkurrieren würdest.

Um das mal ins Verhältnis zu setzen: Jedem Nutzer, der nach Autoversicherung sucht, stehen 52.727 Inhalte zur Auswahl.

Da immer mehr Inhalte produziert werden, nimmt auch die Konkurrenz stetig zu. Das Gleiche gilt für Long-Tail-Keywords. Nehmen wir die Suche nach „Kreditwürdigkeit verbessern“ als Beispiel.

Nach diesem Begriff wird ungefähr 1.000 Mal im Monat gesucht. Es ist ein gutes Keyword. Die Kosten pro Klick liegen bei 18,61 US-Dollar, was bedeutet, dass die Conversion-Rate auch ganz sein muss.

Aber wie viele Webseiten konkurrieren um diesen Begriff?

75 Millionen. Natürlich haben es nicht alle Webseiten aggressiv auf diesen Begriff abgesehen, trotzdem werden relativ viele Inhalte zu diesem Thema produziert. Jedem Nutzer, der nach „Kreditwürdigkeit verbessern“ sucht, stehen 75.000 Inhalte zur Auswahl.

Es wird immer schwieriger, gute Inhalte zu produzieren

Wusstest Du, dass es über 1 Milliarde Blogs gibt? Und wusstest Du, dass es über 1,7 Milliarden Webseiten gibt?

Die Weltbevölkerung umfasst rund 8,03 Milliarden Menschen. Das bedeutet, dass auf 8 Personen ein Blog kommt.

Täglich werden etwa 7,5 Millionen neue Artikel veröffentlicht. Das entspricht 2,7 Milliarden Artikeln pro Jahr.

Abgesehen von aktuellen Nachrichten, geht es beim Großteil dieser Artikel wirklich um interessante Ideen und neue Themen? Die meisten Leute schreiben immer wieder über dieselben Themen. Dies bedeutet, Google stehen immer mehr Optionen zur Auswahl, die in den Suchergebnissen angezeigt werden können.

Was kann man machen?

Wie bereits erwähnt, das große Thema für SEO werden auch weiterhin Inhalte sein, denn es gibt einfach mehr Inhalte als Menschen, die mithilfe von Keywords nach bestimmten Themen suchen.

Wie entscheidet Google, wer auf der ersten Seite der Suchergebnisse platziert wird? Es wird immer schwieriger, ein gutes Ranking zu erzielen.

Bedeutet das, dass die SEO der Vergangenheit angehört?

Natürlich nicht. Suchmaschinenoptimierung ist immer noch wichtig, weil sie funktioniert, sonst würden nicht so viele Blogs und Webseiten am laufenden Band Inhalte produzieren. SEO ist aber schwieriger geworden, weil immer mehr Webseiten und dieselben Positionen kämpfen.

Was kann man also machen?

Man konzentriert sich auf die Produktion überzeugender und qualitativ hochwertiger Inhalte! Damit sind ausführliche Inhalte gemeint, die ein Thema wirklich umfassend behandeln. Aber nicht nur das. Artikel müssen nun auch hochwertige Videos, Bilder oder Audio enthalten, um sich von anderen Blogbeiträgen abzuheben und aus der Masse herauszustechen.

Aber Statistiken sind nicht wirklich eine Möglichkeit, sich von anderen Quellen abzusetzen. Weißt Du, wie man sich wirklich absetzt? Indem man Themen aus einer einzigartigen, neuen Perspektive beleuchtet.

Wie macht man das? Indem man sein Fachwissen und persönliche Erfahrungen ins Thema einbringt. Das macht Deinen Inhalt einzigartig und unterscheidet ihn von allen anderen.

Ebendarum schreibe ich seit über 20 Jahren über Marketing und Unternehmertum. Ich habe eine andere Perspektive als viele andere Menschen. Das macht meinen Inhalt einzigartig. Dies verschafft mir einen Vorteil auf Google und SEO-Traffic.

Und wenn Du selbst nicht schreiben kannst oder willst, kannst Du natürlich auch weiterhin einen Autor engagieren. Der darf aber nicht einfach ein „guter Schriftsteller“ sein. Das reicht nicht aus. Er muss über Branchenerfahrungen aus erster Hand verfügen. Nur so kann er Inhalte produzieren, die einzigartig sind und sich von der Masse abheben.

Es reicht nicht mehr aus, Autoren einzustellen, die sich mit Recherche auskennen, weil diese Recherche eigentlich nur über Google abläuft und Dinge aus anderen Artikeln übernommen werden. Das macht Deinen Artikel nicht wirklich einzigartig.

Fazit

Ich möchte, dass Du auch weiterhin erfolgreich bist und Dich darauf konzentrierst, einzigartige Inhalte zu schreiben, die Dein Fachwissen und persönliche Erfahrungen enthalten. Auf diese Weise wirst Du aus der Masse herausstechen und Backlinks aufbauen.

Verstehe mich nicht falsch, Du musst natürlich auch weiterhin Keywords in Deine Inhalte einbauen, damit Dein Inhalt in den Suchergebnissen erscheinen, wenn Nutzer Begriffe eingeben, die sich auf Dein Thema beziehen. Du musst Deinen Artikel aber eine einzigartige Note verleihen. Vergiss das nicht, sonst schreibst Du am Ende Blogbeiträge, die gar nicht in den Suchergebnissen erscheinen.

Was ist Deiner Meinung nach die größte SEO-Herausforderung im kommenden Jahr?

Ubersuggest

Schalte mit Ubersuggest Tausende von Keywords frei

Bist Du bereit, Deine Konkurrenten zu überholen?

  • Finde Long-Tail-Keywords mit hohem ROI
  • Entdecke sofort Tausende von Keywords
  • Verwandele Suchanfragen in Besucher und Conversions

Kostenloses Keyword-Tool

Teilen

Neil Patel

source: https://neilpatel.com/de/blog/seo-herausforderung/