Wie viel kostet Instagram-Werbung?

How Much Do Instagram Ads Cost

Instagram ist eine schnell wachsende soziale Plattform, die für ihre ansprechenden Grafiken und hochwertigen Fotos bekannt ist. Instagram Ads sind bezahlte Inhalte (Werbung), die zusammen mit organischen Inhalten im News Feed und Storys der Nutzer erscheinen.

Wie viel kostet Werbung auf Instagram? Die Antwort hängt von mehreren Faktoren ab, zu denen natürlich auch Dein verfügbares Budget gehört.

Ist Instagram-Werbung für Dein Unternehmen geeignet? Wenn sich Deine Zielgruppe auf dieser Plattform aufhält oder wenn Dein Unternehmen auf die richtige Altersgruppe abzielt, könnte Instagram eine gute Ergänzung sein. Statista berichtet, dass 33 % der US-Nutzer zwischen 25 und 34 Jahre alt sind.

Die Plattform gehört zum Unternehmen Facebook und verfügt über mehr als 1 Milliarde monatlich aktive Nutzer, Faktoren, die bei der Entscheidung sicherlich eine Rolle spielen sollten.

12 Faktoren, die sich auf die Kosten von Instagram-Anzeigen auswirken

Bist Du bereit, über den organischen Ausbau Deiner Instagram-Follower hinauszugehen und Werbung auszuprobieren? Dann musst Du die Plattform verstehen, Deine Werbemöglichkeiten kennen und die Kosten berücksichtigen. Die Sozialen Medien haben viele Herausforderungen, daher ist wichtig, sich intensiv mit jeder Plattform zu beschäftigen, bevor mal Geld für Werbung ausgibt.

Woran erkennt man, welche Beiträge bezahlte Anzeigen sind? Diese Beiträge werden unter dem Markennamen mit dem Zusatz „gesponsert“ gekennzeichnet. Man erkennt sie auch an der Handlungsaufforderung unter dem Bild, meistens so was wie „Jetzt einkaufen“, „Mehr erfahren“ oder „Unsere App herunterladen“.

Wie viel kostet eine Instagram-Anzeige? Da die Kosten variieren können, musst Du zunächst prüfen, was der durchschnittliche Werbetreibende zahlt.

Nach Angaben von WebFX kostet der Klick auf eine Anzeige zwischen $0,20 und $2,00. Die durchschnittlichen Kosten für tausend Impressionen (CPM) liegen bei $6,70. Bestimmte Branchen zahlen jedoch möglicherweise mehr, wenn sehr viel Konkurrenz herrscht.

Instagram ist einer der teuersten Werbekanäle, darum musst Du gut überlegen und ausführliche Recherchen durchführen, bevor Du Anzeigen schaltest.

Schauen wir uns mal an, was diese Durchschnittskosten bedeuten und wie sie berechnet werden. Die Kosten der Anzeige sind von mehreren Faktoren abhängig. Es gibt auch ein paar Fachbegriffe, die Du kennen solltest, bevor wir beginnen.

How Much Do Instagram Ads Cost - Instagram Ad Promotion

Anzeigenformate

Dir fällt vielleicht auf, dass es verschiedene Arten von Anzeigen gibt. Diese unterschiedlichen Anzeigenformate eignen sich jeweils für unterschiedliche Kampagnen.

Man sollte den visuellen Anreiz von Instagram natürlich berücksichtigen, kann sich davon abgesehen jedoch das Format aussuchen, das am besten zum Unternehmen passt.

Ein Stockfoto ist zwar hochwertig, würde aber wahrscheinlich schlecht abschneiden. Du musst Zeit und Mühe in die Erstellung Deiner Anzeigen investieren, damit diese zu Deinem Branding passen und den kreativen Best Practices von Instagram entsprechen.

Ziehe die folgenden Anzeigenformate in Betracht:

  • Instagram Storys
  • Bilder
  • Videos
  • Carousel-Anzeigen
  • Reels
  • Kollektionen

Es gibt leider keinen Standardpreis, darum kannst Du die Kosten einer Anzeige in den Instagram Storys oder im Carousel-Format nicht einfach nachschlagen. Die letztendlichen Kosten ergeben sich vielmehr aus dem gewählten Format und der Qualität Deiner Anzeige.

How Much Do Instagram Ads Cost - Ads in Explore

In dieser Fallstudie von AdEspresso sieht man, dass Produktbilder mit einem klaren Call-to-Action (CTA) weniger kosten als solche ohne CTA. Videoanzeigen kosten mehr als Bildanzeigen und Anzeigen mit einer klaren Handlungsaufforderung kosten weniger als Anzeigen ohne CTA.

Vor diesem Hintergrund solltest Du in Erwägung ziehen, verschiedene Anzeigenformate zu testen, bevor Du Dich festlegst.

Gebotsstrategie

Es gibt verschiedene Gebotsstrategien. Die gewählte Strategie hängt jeweils von Deiner Kampagne und Deinen Zielen ab. Es gibt vier Arten von Gebotsstrategien:

  • Kosten pro Klick (CPC)
  • Kosten pro 1000 Impressionen (CPM)
  • Kosten pro Aktion (CPA) 
  • Kosten pro Like (CPL)

Geht es Dir vor allem darum, die Bekanntheit Deiner Marke oder Deines Produktes zu steigern? Dann solltest Du möglichst viele Impressionen erzielen oder auf Likes bieten.

Wenn Du neue Kunden gewinnen willst, wären Gebote auf Klicks oder Aktionen zu empfehlen, da Du auf diese Weise nur für Leads bezahlt.

Messwerte

„Wie viel kostet Werbung auf Instagram?“ ist nicht die einzige Frage, die Du Dir stellen musst. Der Erfolg Deiner Kampagne hängt von den Zielen der Kampagne ab, und dafür musst Du Deine Leistung messen.

Werbeziele können stark variieren, je nach Zielgruppe und Branche, stelle also sicher, dass Du Dir klare Ziele setzt, bevor Du die erste Anzeige schaltest. Auf diese Weise kannst Du bessere Entscheidungen treffen, weil Du siehst, was funktioniert und was nicht.

How Much Do Instagram Ads Cost - Meet Your Business Goals

Mögliche Werbeziele:

  • Markenbekanntheit steigern
  • Nutzer über Dein Unternehmen informieren
  • Kunden konvertieren z. B. durch Verkäufe, App-Downloads oder Besuche im Laden

Zu den am häufigsten verwendeten Metriken zur Bestimmung des Erfolgs von Werbekampagnen gehören Likes, Follower, Reichweite, Klickrate (CTR) oder Conversion-Rate. Du kannst auch Videoaufrufe oder App-Installationen verfolgen.

Zielgruppenausrichtung

Ein weiterer Faktor, der sich auf die Kosten Deiner Anzeigen auswirken kann, ist Deine Zielgruppenausrichtung. Wer gehört zu Deinem Publikum? Ist dieses Publikum stark gefragt? Tut sich was am Preis, wenn Du Deine Zielgruppe erweiterst oder eingrenzt? Je genauer die Zielgruppe, desto höher die Kosten der Anzeige. Du kannst Parameter hinzufügen oder entfernen, um die Kosten zu beeinflussen.

Hier sind die Optionen zur Zielgruppenausrichtung:

  • Standort: Zielgruppenansprache nach Bundesland, Region, Stadt oder Land.
  • Interessen: Zielgruppenansprache nach bestimmten Interessen. Mit dieser Methode kannst Du gezielt Personen ansprechen, die ähnliche Apps verwenden, auf ähnliche Anzeigen geklickt haben oder ähnlichen Profilen folgen.
  • Custom Audience: Verfügst Du über eine Kontaktliste mit Telefonnummern oder E-Mail-Adressen? Nutze diese Liste, um Deine Anzeigen gezielt auf diese Personen auszurichten.
  • Automatische Zielgruppenausrichtung: Bist Du Dir nicht sicher, wo Du anfangen sollst? Instagram verfügt über Funktionen zur automatischen Zielgruppenausrichtung. Mithilfe von Datenpunkten wie Standort, demografischen Merkmalen und Interessen werden automatisch Zielgruppen erstellt, die an Deinem Unternehmen interessiert sein könnten.
  • Demografische Merkmale: Verwende demografische Merkmale wie Alter, Sprache oder Geschlecht, um Deine Zielgruppe einzugrenzen. Anzeigen, die auf das weibliche Publikum ausgerichtet sind, sind in der Regel etwas teurer, da Frauen mit höherer Wahrscheinlichkeit mit Deinen Inhalten interagieren. Die Kosten können auch je nach gewählter Altersgruppe variieren.
  • Verhalten: Sprich Nutzer auf Grundlage ihres Verhaltens außerhalb der Plattform an.
  • Lookalike Audience: Mit einer Lookalike Audience kannst Du neue Personen erreichen, die Deinen besten Bestandskunden ähneln. 

Budget

Dein Budget kann sich ebenfalls auf die Preisgestaltung auswirken. Bei einem kleineren Budget dauert es länger, bis das System genügend Datenpunkte gesammelt hat und versteht, wie Dein Publikum mit Deinen Anzeigen interagiert oder nicht interagiert. Dies kann jedoch einen gegenteiligen Effekt haben und die Kosten Deiner Anzeigen erhöhen.

Qualitätsfaktor und Relevanz

Je relevanter Deine Anzeige ist und je besser sie zur Zielseite passt, auf die Du die Nutzer weiterleitest, desto höher bewertet Instagram die Qualität Deiner Anzeige. Achte darauf, dass Du die Leute immer auf eine relevante Seite weiterleitest. Je höher die Relevanz, desto geringer die Kosten.

Platzierungen

Wo soll die Anzeige erscheinen? Du kannst entscheiden, ob die Anzeige nur auf Instagram oder auch auf Facebook erscheinen soll. Du kannst auch festlegen, auf welchen Geräte oder Betriebssystemen sie ausgespielt werden soll.

Voraussichtliche Aktionsrate

Instagram schätzt, wie wahrscheinlich es ist, dass Dein Publikum mit Deinen Inhalten interagiert und konvertiert, z. B. der Klick auf einen Link oder die Ausführung der gewünschten Aktion. Wenn Instagram davon ausgeht, dass Personen mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Deinen Anzeigen interagieren, können Deine Kosten niedriger ausfallen.

Klickrate

Deine Klickrate (CTR) kann sich auch auf die Preisgestaltung auswirken, da eine hohe Klickrate zeigt, dass Deine Anzeigen beim Publikum ankommen. Es können jedoch höhere Kosten entstehen, falls nur wenige Leute auf Deine Anzeigen klicken.

Timing 

Die Kosten können zu bestimmten Jahreszeiten variieren und steigen, z. B. zur Weihnachtszeit, weil man in diesen Monaten mehr Konkurrenz hat. Feiertage, Sonderveranstaltungen oder Urlaubszeiten können somit höhere Kosten verursachen.

Größe des Publikums

Die Größe Deiner Zielgruppe wirkt sich ebenfalls auf die Kosten Deiner Kampagne aus. Je größer die Zielgruppe, desto günstiger die Anzeige. Kleine (genaue) Zielgruppen sind stärker nachgefragt, was die Kosten in die Höhe treiben kann.

Branche

Die Kosten für Instagram-Werbung variieren je nach Branche. Mode- und Bekleidungsunternehmen zahlen aufgrund des stärkeren Wettbewerbs mehr als andere Branchen. B2B-Unternehmen zahlen auch mehr, weil weniger Unternehmen Instagram nutzen als private Nutzer.

Wie viel sollte man für Instagram-Werbung ausgeben?

Jetzt kennst Du die verschiedenen Anzeigenformate und Faktoren, die sich auf die Kosten einer Anzeige auswirken und bist vielleicht eher bereit, ein Budget für Deine Kampagne festzulegen.

Dein Budget muss mit der Anzahl der Personen, die Du erreichen möchtest, den durchschnittlichen Kosten Deiner Branche und Deinen Werbezielen in Einklang gebracht werden. Anschließend musst Du Dir Dein komplettes Marketingbudget ansehen und entscheiden, wie viel in Instagram-Werbung investiert werden sollte.

How Much Do Instagram Ads Cost - Control What You Spend

Solange sich die monatlichen Kosten decken und die Zielgruppenausrichtung stimmt, solltest Du eine zufriedenstellende Rendite erzielen.

Wie viel kostet Werbung auf Instagram im Vergleich zu anderen Plattformen?

Es lohnt sich, die Kosten auf Instagram mit denen anderer sozialer Plattformen zu vergleichen. Wie viel kostet beispielsweise Werbung auf Facebook und Instagram im Vergleich zu Twitter?

Die durchschnittlichen Kosten pro Klick variieren sehr stark. Auf Facebook betragen sie beispielsweise $0,51 und auf Instagram $1,28. Auf Twitter kostet ein Klick durchschnittlich $0,53, während er auf LinkedIn $5,61 beträgt.

Warum ist Instagram teurer als Facebook? Facebook gibt es schon länger, darum verfügt diese Plattform über mehr Daten und Anzeigenplatzierungen. Da Instagram über weniger Werbeplatzierungen verfügt, ist es etwas teurer, dafür kannst Du aber auch mehr aus Deinen Anzeigen herausholen.

Wie reduziere ich die Kosten meiner Instagram-Kampagne?

Manchmal ist Werbung einfach zu teuer. Wie viel muss ein Unternehmen mit knappem Budget mindestens ausgeben? Gibt es Möglichkeiten, diese Kosten zu reduzieren? Auch hier lautet die Antwort: „Es kommt ganz darauf an.“

Viele Unternehmen sind jedoch auf Werbung angewiesen, um zu wachsen, darum solltest Du lernen, wie man eine Instagram-Kampagne richtig verwaltet. Dies wird Dir dabei helfen, bessere Ergebnisse zu erzielen.

Du kannst die Kosten Deiner Instagram-Kampagne senken, indem Du klare Ziele definierst und Deine Anzeigen richtig ausrichtest. Probiere die automatische Zielgruppenausrichtung aus, um kostspielige Fehler zu vermeiden, falls Du Dich noch nicht so gut auf der Plattform auskennst. Lege ein Tagesbudget fest, um Dein tägliches Limit nicht zu überschreiten. Du kannst auch automatische Gebote verwenden, um die monatlichen Fixkosten für Deine Kampagne einzuhalten.

Erstelle nach Möglichkeit spezifische Zielseiten mit relevanten Inhalten, die zu Deiner Anzeige passen, um Deinen Qualitätsfaktor zu optimieren. Deine Startseite enthält möglicherweise irrelevante Informationen, darum solltest Du Nutzer immer auf eine Landingpage weiterleiten.

Teste Deine Anzeigen, um die Relevanz Deiner Werbetexte auf die Probe zu stellen und die Kosten zu senken. Ein relevanter Anzeigentext kann zu einer besseren Platzierung führen und die Kosten pro Klick reduzieren.

Fazit

Werbung auf Instagram ist ein effektiver Weg, um neue Leads zu gewinnen, die täglich Zeit auf der Plattform verbringen. Viele Benutzer kaufen Produkte, während sie durch den Newsfeed scrollen. Wenn Du diese Nutzer gezielt ansprichst, kannst Du durchaus ein paar neue Kunden gewinnen.

Richte Deine Anzeigen auf die richtige Zielgruppe aus, lege ein Budget fest und beginne mit der Erstellung Deiner Kampagne. Eine fachkundige Beratung kann helfen, Deine Kosten zu senken und das Beste aus Deinen Anzeigen herauszuholen. Wenn Du Hilfe beim Social-Media-Marketing, Deiner digitalen Strategie oder Marketing im Allgemeinen benötigst, nimm gerne Kontakt zu mir auf.

Hast Du selbst schon mal Werbung auf Instagram geschaltet?

Teilen