Beratung für Social Media Marketing – So findet man den richtigen Berater

Die Zusammenarbeit mit einem professionellen Berater für Social Media Marketing kann einen großen Unterschied für Dein Unternehmen machen. Du solltest Hilfe in Anspruch nehmen, wenn eine der folgenden Situationen auf Dich zutrifft:

  • Du kannst keine neuen Kunden gewinnen und verlierst Bestandskunden
  • Du erzielst nicht den erhofften ROI in den sozialen Medien
  • Deine Marketingstrategie hat keine klare Ausrichtung
  • Weder Du noch Dein Team hat Erfahrung mit Social Media Marketing

Ein Social-Media-Berater verfügt über die nötige Erfahrung und das nötige Fachwissen, um Deiner Werbekampagne neues Leben zu verleihen. Er wird Dir einen modernen Plan erarbeiten, der den neusten Standards entspricht.

Falls Du mit dem Gedanken spielst, eine Social-Media-Beratung in Anspruch zu nehmen, solltest Du jetzt unbedingt weiterlesen.

4 Dinge, bei denen Dich ein Berater für Social Media Marketing unterstützen kann

Ein professioneller Berater ist wie Dein persönlicher Meister Yoda, nur eben für Social Media Marketing. Er ist Dein Lehrer und Wegweiser auf der Reise zu mehr Wachstum. Ein Berater kann Dich bei folgenden Aufgaben unterstützen.

1. Entwicklung einer leistungsstarken Social-Media-Strategie

Ein Berater wird Deine aktuelle Social-Media-Strategie sowie Leistung prüfen und herausfinden, was funktioniert und welche Bereiche verbessert werden müssen.

Dafür zieht er Deine Unternehmensziele in Betracht und entwickelt bei Bedarf neue, genauere Ziele. Dann wird eine persönliche Medienstrategie erarbeitet, mit der Du Deine Ziele schneller erreichen kannst.

Der Social-Media-Experte richtet alle Strategie und Taktiken genaustens auf Dein Unternehmen aus und entwickelt auf diese Weise einen leistungsstarken Verkaufskanal für die sozialen Medien. Die Kommunikation über die sozialen Medien ist extrem wichtig, weil potenzielle Kunden mindestens sieben Mal mit Deinem Unternehmen in Kontakt kommen müssen, bevor sie einen Kauf in Betracht ziehen.

2. Erzielung toller Ergebnisse

Die Zusammenarbeit mit einem Berater kann sehr gewinnbringend sein, denn ein Experte wird den ROI Deiner Social-Media-Kampagnen steigern.

Er unterstützt Dir zunächst bei der Gewinnung neuer Fans und Follower und zeigt Dir dann, wie man eine engagierte Community treuer Markenverfechter aufbaut.

Er entwickelt Strategien und Inhalte, die zu folgenden Ergebnisse führen können:

  • Neukundengewinnung 
  • Rückgewinnung alter Leads
  • Conversions

3. Bereitstellung von Expertenwissen

Ein guter Berater sollte über ausreichend Erfahrung verfügen, um seinen Klienten bei der Förderung des Wachstums ihres Unternehmens unterstützen zu können. Dein Social-Media-Berater wird sein Wissen und seine Erfahrung mit Dir teilen.

Ein Berater bringt frischen Wind in Deine alte Werbestrategie und kann auf diese Weise neue Lösungen für alte Probleme finden und Hindernisse überwinden. Professionelle Werbeberater kennen die neusten Trends und Best Practices und nutzen ihre Expertise zu Deinem Vorteil.

Einige Berater bieten sogar Social-Media-Trainingskurse an, um Dir beizubringen, wie man Kampagnen effektiv durchführt und später selbst verwaltet.

4. Hilfe bei der Analyse Deiner Ergebnisse

Du musst Deine Leistung natürlich messen und auswerten, doch dafür musst Du zunächst wissen, welche Leistungskennzahlen wirklich aussagekräftig sind. 95 % der erfolgreichsten B2B-Vermarkter messen ihre Leistungen mithilfe bestimmter Kennzahlen.

Dies ermöglicht Dir die genauere Auswertung Deiner Ergebnisse und zeigt Dir, ob Du Deinen Zielen näher gekommen bist oder ob Deine Strategie verändert und angepasst werden muss.

Viele Unternehmern sind damit jedoch überfordert und lassen sich von den Daten einschüchtern. Dein Berater wird Dir bei der Auswertung Deiner Zahlen helfen und kennt die neusten Tools und Programme für die Erstellung von Social-Media-Analysen.

Anschließend ist er Dir bei der Auswertung Deiner Berichte behilflich und nutzt die gewonnenen Informationen zur Optimierung Deiner Werbekampagne.

Ein Social-Media-Berater entwickelt Strategien und hilft dann bei der Umsetzung gezielter Taktiken zur Erreichung bestimmter Unternehmensziele.

Wie man einen Social-Media-Marketing-Berater findet

Mit etwas guter Vorbereitung können Dein Berater und Du sofort loslegen. Wenn Du aktiv am Prozess teilnimmst, kannst Du mehr erreichen. Folgende Dinge sollten vorab geklärt werden:

1. Überlege Dir, welche Art von Berater Du brauchst

Du musst Dir zuerst darüber klar werden, in welchen Bereichen Du Unterstützung benötigst. Die Rolle, die Dein Berater später einnimmt, muss vorab festgelegt werden. Die Aufgaben Deines zukünftigen Social-Media-Beraters können in folgende Kategorien fallen:

Strategie

In diesem Fall nimmt der Berater eine traditionelle Beratungsfunktion ein. Er führt eine ausführliche Due-Diligence-Prüfungen Deines Unternehmens und Deiner Zielgruppe durch. Dafür interviewt er Führungskräfte, Mitarbeiter und erstellt dann eine Buyer Persona.

Die gewonnenen Informationen werden Dir dann in einer umfassenden Social-Media-Marketingstrategie zur Verfügung gestellt. Bei Bedarf erhältst Du weiteres Training und Beratung.

Projektmanagement

Es gibt auch Berater, die Strategien entwickeln und diese Strategien anschließend in einen umsetzbaren Plan verwandeln. Dazu wird ein ausführlicher Aktionsplan mit Fristen, Budget und praktischen Schritten erarbeitet.

Durchführung

In diesem Fall entwickelt der Berater nicht nur eine Strategie und einen Aktionsplan, er setzt diesen Plan anschließend auch selbst um. Er kümmert sich um die praktische Ausführung und Umsetzung aller Schritte Deiner Social-Media-Strategie.

Brauchst Du einen klassischen Berater oder hättest Du lieber jemanden, der Dich bei der Umsetzung Deines Projektes unterstützt?

2. Die Zielsetzung

Dein Berater nutzt Deine Ziele als Ausgangspunkt und erarbeitet dann eine allgemeine Strategie sowie Leistungskennzahlen zur Messung der Ergebnisse.

Wenn Du weißt, was Du erreichen willst und Dir feste Ziele für die sozialen Medien gesetzt hast, solltest Du diese Ziele schriftlich festhalten. Formuliere das Ziel immer möglichst genau, z. B. “Ich möchte die Klickrate meiner Instagram-Anzeige um X % steigern”.

Der Berater kann Dich aber auch bei der Zielsetzung unterstützen und dann gemeinsam mit Dir eine Verkaufsstrategie erarbeiten.

3. Die Vorbereitung

Vor dem ersten Beratungsgespräch mit Deinem Social-Media-Berater solltest Du Dir die Zeit nehmen, um Berichte und Kennzahlen vorzubereiten, die Du mit Deinem Berater teilen möchtest.

Du solltest einen Bericht mit den wichtigsten Kennzahlen des letzten Jahres zusammenstellen. Du kannst auch eine Übersicht Deiner aktuellen Social Media Strategie und Deiner allgemeinen Marketingstrategie erstellen. Diese Informationen werden dann mit Deinem Berater geteilt.

Je ausführlicher und nützlicher die Informationen sind, desto besser.

Die Erstellung dieser Berichte ist aufwendig und erfordert ein bisschen Vorarbeit, wird die Zusammenarbeit mit Deinem Berater jedoch erleichtern.

So misst man den ROI einer Social-Media-Beratung

Mit Social Media Marketing lässt sich bei richtiger Ausführung ein durchaus hoher Return on Investment (ROI) erzielen. Ich habe mithilfe der sozialen Medien einen Jahresumsatz von 632.481 US-Dollar erzielt.

Die Bestimmung Deines ROIs ist von Deinen Zielen abhängig. In einigen Fällen haben die sozialen Medien zwar Auswirkungen auf den Verkauf und Umsatz, der Umsatz lässt sich aber nicht immer direkt der Werbekampagne zuordnen.

Du teilst einen Blogbeitrag in den sozialen Medien und gewinnst mehr Traffic, was auch zu einer gesteigerten Markenwahrnehmung führt. Der ROI einer solchen Maßnahme wird anhand der Interaktionsrate bestimmt.

Umsatz lässt sich natürlich immer leichter einer Lead-Kampagne oder klassischen Werbekampagne zuordnen, in Deinen Fall würdest Du jedoch die gewonnenen Leads oder Conversionen als Faktor zur Bestimmung Deines ROIs verwenden.

Der ROI und Deine Zielsetzung sollte vorab mit Deinem Berater besprochen werden, damit Du Dir ein besseres Bild von den zu erwartenden Ergebnissen machen kannst.

Mit dieser Checkliste findest Du den perfekten Social-Media-Berater

Berater gibt es wie Sand am Meer, doch nicht jeder Berater ist sein Geld wert. Ich zeige Dir jetzt, worauf Du bei der Auswahl Deines Beraters achten solltest und welche Fragen Du stellen musst, um den perfekten Social-Media-Berater für Dein Unternehmen zu finden.

1. Relevanz

Es gibt unterschiedliche Berater, die jeweils unterschiedliche Dienstleistungen anbieten, darum musst Du darauf achten, dass der von Dir gewählte Berater die erforderlichen Dienstleistungen anbietet.

Prüfe auch, ob der über praktische Erfahrungen in Deiner Branche verfügt. Wenn er in der Vergangenheit bereits mit ähnlichen Unternehmen zusammengearbeitet hat, ist das ein Hinweis darauf, dass er Deine Zielgruppe versteht und eine gewinnbringende Strategie erarbeiten kann.

Auf der Webseite solltest Du eine Liste mit aktuellen oder alten Kunden finden. Es gibt auch Webverzeichnisse, z. B. Clutch, die solche Listen zur Verfügung stellen.

2. Erfahrung

Praktische Erfahrung ist besonders wichtig. Ein Berater kann viel behaupten, aber kann er diese Behauptungen auch wahr machen?

Jeder kann an einem Webseminar teilnehmen oder einen Blogbeitrag über Social Media Marketing lesen, das heißt aber noch lange nicht, dass der Berater in der Lage ist, Kampagnen erfolgreich umzusetzen.

Wirf einen Blick auf die sozialen Profile des Beraters. Wenn er keine Fans hat, die Beiträge schlecht sind und die Interaktionsrate zu niedrig ausfällt, hat er keine praktische Erfahrung und liefert keine gute Arbeit.

Prüfe anschießend seine Referenzen. Wie viel Berufs- und Branchenerfahrung hat der Berater? Verfügt er über echte, praktische Erfahrungen?

3. Beziehungen

Wenn Du einen Berater findest, der über Beziehungen zu Experten und Influencern verfügt, ist das ein Riesenbonus.

Als Unternehmen lassen sich diese Beziehungen nur sehr schwer aufbauen, es sei denn, man gibt viel Geld fürs Influencermarketing aus. Ein Berater kann jedoch auf bereits bestehende Beziehungen zurückgreifen.

Meine Agentur Neil Patel Digital verfügt über zahlreiche Verbindungen zu Meinungsführern, Influencern und Experten aus der B2B-, Marketing- und Tech-Branche. Wir nutzen diese Geschäftsbeziehungen zum Vorteil unserer Kunden.

4. Beispiele

Du solltest gezielt nach Beispielen und Fallstudien von alten Projekten suchen, denn die können Dir wichtige Anhaltspunkte liefern. Manchmal teilt der Berater Fallstudien auf seinem Blog oder seiner Webseite.

Bitte den Berater um konkrete Beispiele, die zeigen, wie er Dein Unternehmen unterstützen will. Er wird natürlich nicht die gesamte Strategie mit Dir teilen, diese bekommst Du erst nach Vertragsabschluss, er sollte jedoch in der Lage sein, ein paar konkrete Beispiele und Ergebnisse zu nennen.

5. Preise

Die Preise für Social-Media-Marketing-Beratung fallen sehr unterschiedlich aus. Berater, die über mehr Erfahrung und Fachkenntnisse verfügen, sind in der Regel etwas teurer. Achte darauf, dass Du für den genannten Preis alle gewünschten Dienstleistungen erhältst.

Achte auch auf die Abrechnung. Bietet der Berater eventuell Beratungspakete an oder berechnet er seine Arbeit auf Stundenbasis? Hat der Vertrag eine Mindestlaufzeit? Fallen eventuell zusätzliche Kosten oder Gebühren an?

Wähle einen Berater, der absolute Transparenz bietet und eine übersichtliche Preisgestaltung hat.

6. Balance

Dein Berater sollte eine positive Einstellung haben und enthusiastisch sein. Dein Berater muss zuversichtlich sein, dass er Deinem Unternehmen mithilfe der sozialen Medien zu mehr Wachstum verhelfen kann.

Er sollte aber keine leeren Versprechungen machen. Ein professioneller Social-Media-Berater ist stets realistisch in Bezug auf die zu erwartenden Ergebnisse, den Zeitrahmen und die Umsetzung des Projektes.

Stelle ruhig Fragen, denn ein professioneller Berater beantwortet Deine Fragen stets offen und ehrlich.

Fazit

Die Zusammenarbeit mit einem professionellen Berater für Social Media Marketing kann sich durchaus auszahlen, denn der Berater kann einer alten Strategie neues Leben einhauchen und auf diese Weise tolle Ergebnisse erzielen. Er verfügt über die nötigen Tools und Strategien, um Dein Unternehmen und Deine Zielgruppe besser kennenzulernen und setzt das gewonnene Wissen dann ein, um Dir beim Erreichen Deiner Unternehmensziele zu helfen.

Bei der Auswahl eines Beraters solltest Du vor allem darauf achten, dass dieser über genügend praktische Erfahrung im Bereich Social Media Marketing und Deiner Branche verfügt. Außerdem muss er die von Dir gewünschten Dienstleistungen anbieten.

Jetzt musst Du Dich nur noch auf die Suche begeben. Setze Dir zunächst feste Ziele und überleg Dir, in welchen Bereichen Dein Unternehmen Unterstützung benötigt. Das ist der erste Schritt zu mehr Wachstum.

Teilen

Neil Patel

source: https://neilpatel.com/de/blog/beratung-social-media-marketing/