Wie man Instagram Influencer findet

How to find instagram influencers

Ich kann es kaum glauben, dass Instagram 2010 auf den Markt kam. Seitdem ist es aufgrund toller Funktionen wie Stories und den Instagram Influencern zu einem wahren Marketing Powerhouse geworden.

Die Plattform hat 1 Milliarde monatliche aktive Nutzer, und über die Hälfte dieser Nutzer greift sogar täglich auf die Plattform zu. Auch US-Unternehmen lieben diesen sozialen Kanal und 71 % nutzen ihn, um Zugang zu ihrer Zielgruppe zu erhalten.

Obwohl Instagram nicht die größte soziale Plattform ist (diese Ehre wird Facebook zuteil), ist sie dennoch der einflussreichste Influencer-Marketingkanal.

Niemand kann den Einfluss von Instagram heutzutage noch leugnen.

Während der soziale Kanal stets weiter wächst, nutzen Unternehmen und Marken auf der ganzen Welt die Chance für soziales Networking, indem sie mit Instagram Influencern zusammenarbeiten.

Aber wie und wo findet man geeignete Influencer für seine Instagram-Marketingkampagne?

Warum Du Instagram Influencer brauchst

Um zu erkennen, wie einflussreich Instagram wirklich ist, musst Du zuerst verstehen, wie sich die Interaktion Deiner Follower auf Deine Instagram-Marketingkampagnen auswirken.

Die Interaktionsrate wird aus der Anzahl Deiner Likes, Kommentare und Shares Deiner Beiträge berechnet und Instagram hat die höchste Interaktionsrate aller sozialen Netzwerke.

SproutSocial fand heraus, dass Instagram Influencer eine durchschnittliche Interaktionsrate von 1,6 % erzielen, während Rival IQ sagt, dass es auf Facebook im Durchschnitt nur 0.09 % sind.

Höhere Interaktionsraten durch eine Zusammenarbeit mit Influencern auf Instagram haben zur Folge, dass Deine Beiträge mehr Nutzer und somit auch potenzielle Kunden erreichen.

Viele Nutzer entdecken neue Marken auf Instagram

Hier ist eine weitere erkenntnisreiche Statistik. Die meisten Nutzer entdecken neue Marken auf Instagram.

60 % aller Nutzer sagen, dass sie auf Instagram neue Produkte finden.

sponsored instagram influencer post example

Das sind tolle Nachrichten für alle Start-ups und Kleinunternehmen.

Obwohl das digitale Marketing vielen kleinen Unternehmen den Einstieg ins Marketing überhaupt erst möglich gemacht hat, weil es günstiger ist als traditionelle Werbemethoden, sind die Chancen trotzdem nicht ausgeglichen.

Große Unternehmen haben ein größeres Budget und größere Teams für ihre Instagram-Marketingkampagnen, darum können sie ihre Produkte erfolgreicher bewerben.

Instagram-Nutzer werden regelmäßig auf neue Produkte und Marken aufmerksam, manchmal sogar ohne Marketing oder Werbung.

Viele Instagram-Nutzer haben ein verfügbares Einkommen

Es ist ja toll, dass die Nutzer auf neue Produkt aufmerksam werden und dass man auf Instagram hohe Interaktionsraten erzielen kann, noch besser ist jedoch, dass die überwiegende Mehrheit der Instagram-Nutzer verfügbares Einkommen hat und dies auch gerne ausgibt.

Eine Studie von Snowmad fand Folgendes heraus:

  • 31 % der Nutzer erwirtschaften ein Jahreseinkommen von über 75.000 USD
  • 32 % der Nutzer erwirtschaften ein Jahreseinkommen zwischen 50.000 und 74.000 USD
  • 32 % der Nutzer erwirtschaften ein Jahreseinkommen zwischen 30.000 und 49.000 USD

Hinzu kommt, dass 70 % der Instagram-Nutzer aktiv nach Produkten suchen und 80 % mindestens einer Marke folgen.

Das sind tolle Aussichten für Unternehmen, die ihre Markenbekanntschaft steigern und mehr Produkte verkaufen möchten.

Eins ist jedoch nicht klar. Wie findet man die richtigen Influencer, die wirklich zur Marke und zum Produkt passen und einen hervorragenden ROI erzielen können?

So findet man geeignete Instagram Influencer für Marketingkampagnen

Wusstest Du, dass es 500.000 aktive Influencer auf Instagram gibt?

Die Auswahl ist zwar groß, aber genau darum ist Vorsicht geboten, denn nicht jeder Influencer eignet sich für Deine Kampagne, denn neben der sehr unterschiedlichen Reichweite passt nicht jeder Influencer zu Deiner Marke oder Deinem Produkt.

Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung soll Dir dabei helfen, einen geeigneten Influencer zu finden, der bereits über die richtige Zielgruppe verfügt.

Instagram Influencer-Marketing: Feste Ziele setzen und Kennzahlen bestimmen

Zuerst musst Du Dir überlegen, was Du mit Deiner Kampagne erreichen willst.

  • Möchtest Du mehr Umsatz machen?
  • Willst Du die Bekanntheit Deiner Marke steigern?
  • Möchtest Du ein neues Produkt einführen?

Die Zielsetzung ist der Kern Deiner Kampagne, denn sie nimmt Einfluss auf alle Entscheidungen.

Neben festen Zielen musst Du natürlich auch Kennzahlen bestimmen, denn wie solltest Du sonst erkennen, ob Deine Instagram-Kampagne ein Erfolg ist?

Nehmen wir einfach mal an, dass Du Schönheitsprodukte verkaufst, die eine junge Zielgruppe ansprechen und jetzt einen neuen Lippenstift bewerben möchtest.

Hier sind mögliche Zielsetzungen:

  1. Wir möchten für die Kampagne mit jungen Influencern aus der Schönheitsbranche zusammenarbeiten.
  2. Die teilnehmenden Influencer sollen das neue Produkt testen und bewerten.
  3. Zusätzlich zur Bewertung soll das Produkt in Stories geteilt und beworben werden, weil Stories von Influencern ein wirksamer Marketingkanal sind.
  4. Wir möchten die aktuellen Verkaufszahlen der neuen Lippenstifte im ersten Monat um 30 % übertreffen.

Je detaillierter und spezifischer der Plan ist, desto einfacher lässt sich die Kampagne überwachen. Auf diese Weise kannst Du schneller erkennen, ob Veränderungen vorgenommen werden müssen oder ob die Kampagne erfolgreich ist.

So findest Du einen Instagram Influencer, der zu Deiner Marke passt

Deine Markenstimme ist der bewegende Faktor aller Deiner digitalen Marketingkampagnen. Viele Unternehmen und Marken haben jedoch Schwierigkeiten, ihre eigene Stimme zu finden.

Deine “Markenstimme” bestimmt die Kommunikation mit Deinen Kunden. Sie setzt sich aus Sprachstil, Markenwert und Persönlichkeit zusammen.

Je ausgereifter und konsistenter Deine Markenstimme ist, desto vertrauenswürdiger wird Deine Marke empfunden. Ich meine, würdest Du einer Marke trauen, die sich ständig selbst widerspricht?

Das Finden der eigenen Markenstimme nimmt Zeit in Anspruch. Um Dir jedoch auf die Sprünge zu helfen, habe ich ein tolles Quiz gefunden.

Das Markenpersönlichkeits-Quiz von Kaye Putnam.

Du musst nur 16 Fragen beantworten.

brand personality quiz instagram influencer guide
kaye putnam quiz instagram influencer guide

Das Quiz macht nicht nur Spaß, es liefert auch tolle Ergebnisse. Nach Beantwortung aller Fragen erhältst Du einen Bericht, der zeigt, welchen Archetypen Deine Marke am ehesten entspricht. Diese Informationen liefern hilfreiche Einblicke, die für die bessere Positionieren Deiner Marke in Deiner Nische und für eine effektivere Kommunikation mit potenziellen Kunden genutzt werden können.

Du musst natürlich nicht allen Ratschlägen folgen, die detaillierte Analyse zu Markenstil, Wahrnehmung und Verhalten können jedoch als Inspiration dienen.

Wenn Du Deine Markenstimme gefunden hast, musst Du Deine Zielgruppe genauer definieren.

  • Wer sind Deine Kunden und wie verdienen sie ihren Lebensunterhalt?
  • Wem folgen sie und mit wem tauschen sie sich auf sozialen Netzwerken aus?

Eine ausführliche Zielgruppenrecherche verschafft Dir einen besseren Überblick und ein besseres Verständnis Deiner Zielgruppe und hilft Dir dabei, geeignete Influencer zu finden.

Falls Du lernen willst, wie man eine persönliche Marke aufbaut oder ein Unternehmensprofil auf Instagram anlegt, solltest Du meinen kostenlosen Onlinekurs “Instagram Unlocked” auf YouTube wahrnehmen.

Suche auf Google nach geeigneten Instagram Influencern

Du hast Dir feste Ziele gesetzt, Deine Markenstimme gefunden und Deine Zielgruppe definiert. Jetzt können wir Google benutzen, um nach geeigneten Instagram Influencern zu suchen.

Wir bleiben mal beim Beispiel von eben.

Führe zunächst eine Suchanfrage nach “die besten Instagram Beauty-Influencer” durch.

Suche gezielt nach den relevantesten und aktuellsten Suchergebnissen, den ein Influencer, der vor sechs Monaten noch angesagt war, ist jetzt vielleicht schon nicht mehr aktuell.

Öffne die “Erweiterte Suche”. Du findest sie unter “Einstellungen”.

advanced search for instagram influencers

Jetzt kannst Du Veränderungen im Bereich letzte Aktualisierung vornehmen. Ich habe im letzten Monat ausgewählt, um nur aktuelle Ergebnisse zu erhalten.

region and last updated SERP preferences instagram influencer guide

Du kannst die Suchergebnisse auch auf ein bestimmtes Land beschränken. Das ist besonders praktisch, falls Dein Produkt nur in bestimmten Regionen erhältlich ist, denn es würde keinen Sinn machen, mit Influencern aus Europa oder Asien zusammenzuarbeiten, wenn das Produkt nur in den Vereinigten Staaten verkauft wird.

Ruf anschießend die ersten paar Suchergebnisse auf und schau nach, ob Du Influencer findest, die Dein Interesse wecken.

Suche auf berühmten Branchenblogs nach geeigneten Instagram Influencern

Bekannte Blogs aus Deiner Branche bekommen einen Haufen Traffic und womöglich auch viele Kommentare. Diese Blogger sind zwar keine Influencer im traditionellen Sinne, viele haben aber wahrscheinlich auch Instagram.

Es muss nicht kompliziert sein. Einfach Google öffnen und einen Branchenbegriff und den Namen eines Blogs eingeben, z. B. “tolle Überschriften schreiben Copyblogger”. Auf diese Weise findest Du Blogbeiträge, in denen es um das Schreiben überzeugender Überschriften geht.

Prüfe anschließend den Instagram-Account des Autors, um herauszufinden, ob er zu Deiner Marke passen würde. (Und vergiss nicht zu überprüfen, ob er aktiv ist!)

Suche auf Instagram Influencer-Plattformen nach geeigneten Influencern

Es gibt zahlreiche Influencer-Plattformen, die natürlich ihre Vor- und Nachteile haben.

Das tolle an einer solchen Plattform ist, dass Du hier schnell Tausende potenzielle Influencer findest, die bereits vorsortiert wurden.

Du kannst Details zu jedem Influencer einsehen.

Hier ist das Profil einer Influencerin auf der Plattform HYPR:

instagram influencer profile example

Du bekommst Infos zum Influencer, ihrer Zielgruppe, ihrer Branche und mehr.

Hier ist ein weiteres Beispiel der Plattform Brand Ambassador. Auf dieser Plattform sieht man das Land und die Anzahl der Follower jedes Influencers.

find an influncer on an influencer platform

Auch hier erhältst Du wieder Infos zum Influencer, ihrer Zielgruppe, ihrer Branche und mehr.

Influencer-Plattformen verfügen bereits über die demografischen Merkmale der Zielgruppe, zeigen den aktuellen Standort des Influencers sowie seine Interaktionsraten.

Hier sind weitere Plattformen, auf denen Du nach Influencern suchen kannst:

Stelle am besten eine Liste mit potenziellen Influencern zusammen, achte dabei aber auf folgende Dinge.

Analysiere ihre Inhalte

Du würdest keinen neuen Mitarbeiter einstellen, ohne ihn vorher zu interviewen, oder? Genau aus diesem Grund solltest Du Dich auch nicht für einen Influencer entscheiden, ohne vorher seine Beiträge und Inhalte zu überprüfen.

Schaue Dir seine Beiträge an und beantworte folgende Fragen:

  • Passt der Inhalt zu meiner Marke?
  • Interagieren die Follower mit den Beiträgen?
  • Bliebt der Influencer authentisch, wenn er Markeninhalte teilt?
  • Prüfe anschließend auch die Inhalte auf den anderen sozialen Profilen des Influencers, um herauszufinden, ob er wirklich zu Deiner Marke passt.

Überprüfe ihre Interaktionsraten

Eine hohe Interaktionsrate weist darauf hin, dass die Inhalte, die der Influencer teilt, bei der Zielgruppe ankommen und wahrgenommen werden.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die Interaktionsrate zu berechnen. In diesem Artikel auf Hootsuite werden verschiedene Methoden vorgestellt. Es kann sein, dass diese Daten bereits von der Influencer-Plattform bereitgestellt werden.

Ziehe auch Micro-Influencer in Betracht

Eine Studie von Markerly, eine Influencer-Marketingplattform, zeigte, dass Instagram Influencers mit mehr Followern weniger Engagement erzielen.

Das zeigt uns, dass Micro-Influencer — mit weniger, aber dennoch einer angemessenen Anzahl an Followern — ebenfalls eine sehr wirksame Werbekampagne führen können, die sogar besser ankommt als die Kampagne vieler Macro-Influencer oder Stars.

Micro-Influencer haben sich den Respekt und das Vertrauen ihrer Fans verdient. Sie werden als Experten auf ihrem Gebiet wahrgenommen, weil sie regelmäßig interessante Inhalte teilen. Ihre Fangemeinschaft ist eher mit einer Community zu vergleichen.

Aus diesem Grund kann sich die Zusammenarbeit mit ein paar wenigen Micro-Influencern, die über die richtige Zielgruppe verfügen, durchaus auszahlen.

So überzeugst Du einen Influencer davon, Deinen Beitrag zu teilen

Jetzt kommt der spannende Teil. Wenn Du einen geeigneten Influencer gefunden hast, musst Du ihn dazu bringen, Deine Beiträge zu teilen.

Dafür musst Du eine überzeugende InfluencerMarketingkampagne entwickeln.

Die Kontaktaufnahme kann aber auch zum Erfolg führen.

Gregory Ciotti hat über eine Fallstudie, die er in Zusammenarbeit mit Moz durchführte, berichtet. Im Zuge dieser Studie nahm er Kontakt zu bekannten Bloggern auf und bat sie um das Teilen einer Infografik.

Zuerst nahm er Kontakt zu Leuten auf, mit denen er zuvor bereits Kontakt hatte.

Keine große Freundschaft, lediglich Leute, die schon mal einen Kommentar geschrieben oder auf einen seiner Tweets reagiert hatten.

Zu diesen Leuten nahm er also Kontakt auf und bat sie um das Teilen einer Infografik. Die Rücklaufquote von Leuten, mit denen er zuvor keinerlei Kontakt gehabt hatte, lag bei ca. 18 %, doch die Rücklaufquote von Leuten, mit denen er zuvor bereits Kontakt hatte, lag bei bis zu 64 % — ein großer Unterschied.

Nimm also Kontakt zu potenziellen Influencern auf, bevor Du ihnen eine E-Mail zu einer möglichen Zusammenarbeit schickst. 

Die einfachste Möglichkeit wäre das Schreiben eines Kommentares auf ihrem Blog, denn die meisten Blogger antworten auf Kommentare.

Nimm dann Kontakt zu Influencern und Bloggern auf, die ähnliche Inhalte wie Du teilen, und schicke ihnen eine E-Mail.

Halte Dich möglichst kurz und gib ihnen einen guten Grund, Deinen Beitrag oder Inhalt zu teilen.

Rufe den Influencer beispielsweise dazu auf eine Frage zu beantworten, die zu seinen Beiträgen passt und auf dieselben Themen eingeht, die er normalerweise behandelt, denn auf diese Weise ist der Beitrag relevant für seine Zielgruppe.

Das Ganze kann in etwa so aussehen:

Outreach email find influncers

Die E-Mail sollte nicht zu lang sein. So spart man Zeit und erzielt bessere Ergebnisse.

Fazit

Die Zusammenarbeit mit Instagram Influencern bietet tolle Möglichkeiten zur Bewerbung Deiner Marke und Kundengewinnung.

Es ist jedoch ein zweischneidiges Schwert. Dir stehen zwar besonders viele Influencer zur Verfügung, doch Du stehst vor der großen Herausforderung, den geeigneten Influencer für Deine Zielgruppe zu finden.

Und vergiss nicht Dir feste Ziele zu setzen, Deine Markenstimme zu finden und Deine Markengeschichte zu teilen. Achte auch auf die Interaktionsraten der Influencer.

Welcher Influencer würde zu Deiner Marke passen?

Teilen

Neil Patel

source: https://neilpatel.com/de/blog/instagram-influencer/