Die 6 besten E-Commerce-Agenturen für 2021

E-Commerce ist nach wie vor ein echter Umsatztreiber.

Untersuchungen von Statista zufolge wird der E-Commerce-Umsatz weltweit von 4,2 Billiarden US-Dollar in 2020 bis zum Jahr 2023 auf 6,5 Billiarden US-Dollar steigen. Die Corona-Pandemie und die dadurch steigende Nutzung des Homeoffice haben dieses Wachstum noch beschleunigt. E-Commerce-Unternehmen bieten sich jetzt ungeahnten Möglichkeiten, doch darauf muss man vorbereitet sein.

Dein E-Commerce-Unternehmen wird bei dieser Vorbereitung sicherlich Hilfe benötigen.

Das starke Wachstum führt jedoch zu steigendem Wettbewerb und ist wohl ein Grund dafür, warum viele Unternehmen mit der Kundengewinnung zu kämpfen haben, doch mit Unterstützung einer professionellen Werbeagentur kann man einen scheiternden Onlineshop doch noch in Erfolg umwandeln.

Hier ist eine Auflistung der besten E-Commerce-Agenturen. 

Hinweis: Bei den unten aufgeführten Agenturen handelt es sich ausschließlich um amerikanische Unternehmen ohne Niederlassung in Deutschland.

1. NP Digital – Die Agentur für Gewinnmaximierung

NP Digital ist meine eigene Werbeagentur. Ich habe bereits mehrere erfolgreiche Unternehmen gegründet, unter anderem KISSmetrics, Crazy Egg, Hello Bar und zahlreiche Agenturen. Und ich habe auch zahlreichen Großunternehmen wie Amazon, NBC, GM, HP und Viacom zu mehr Wachstum verholfen. Ich habe E-Commerce-Unternehmen aller Größe, vom kleinen Start-up bis in zum Fortune 500-Unternehmen, aufgebaut.

Unser Fokus hebt NP Digital jedoch von allen anderen Agenturen ab.

Jede unserer Entscheidungen führt zu mehr Umsatz, sei es die Optimierung von Bilden, die Überarbeitung von Werbetexten oder die Erstellung neuer Grafiken. Unser Fokus liegt somit ganz klar auf dem Umsatzwachstum unserer Klienten. Wir betrachten Probleme aus unterschiedlichen Perspektiven und analysieren die Rentabilität jeder unserer Entscheidungen. Wenn eine Idee nicht zu mehr Umsatz führt, wird sie nicht umgesetzt.

Zu dem Kunden von NP Digital gehören:

  • Facebook
  • Viacom
  • Google
  • GM
  • eBay
  • NBC
  • Thomson Reuters foundation
  • TechCrunch
  • Cheezburger
  • American Greetings

2. Upgrow – Die Agentur für Strategieplanung

Upgrow ist eine E-Commerce-Agentur mit Sitz in San Francisco (USA).

Diese Werbeagentur hat sich auf E-Commerce spezialisiert und hilft ihren Klienten bei der Markenbildung, Strategieplanung, Berichterstattung und Optimierung ihres Onlineshops. Upgrow ist eine der wenigen Agenturen, die alle Dienstleistungen aus dem Bereich des E-Commerce abdecken kann, vom Design über Umsetzung und Optimierung bis hin zur Werbestrategie. 

Upgrow legt besonderen Wert auf Daten und Prozesse. Das Ergebnis ist ein durchschnittlicher ROI von 259 Prozent.

Diese Werbeagentur ist ein sog. Fachgeneralist und arbeiten besonders gerne mit E-Commerce-Unternehmen aller Branchen zusammen, seien es Schreibwarenhändler oder Anbieter für Luxusreisen.

Aktuell betreuen sie rund 33 Kunden, mit einem Gesamtbudget von 6,1 Millionen US-Dollar, für die bereits 125.000 Conversions erzielt wurden. 

Zu den Kunden von Upgrow gehören: 

  • Talkdesk
  • memSQL
  • Nurx
  • Impact Fund
  • Cloud Logistics
  • Platform9
  • Miss Jones Baking Co.
  • Seal
  • Stessa
  • Juris.co
  • Knowable Magazine

3. Inflow – Der E-Commerce-Spezialist

Inflow ist eine preisgekrönte E-Commerce-Agentur mit Sitz in Denver (USA).

Während andere Agenturen Rund-um-Service für Design, Optimierung und Werbung bieten, konzentriert sich Inflow ausschließlich auf Marketing und Werbeseitenoptimierung. Sie bieten Suchmaschinenoptimierung (SEO), Pay-per-Click-Werbung (PPC), bezahlte Werbung in den sozialen Medien und Conversion-Rate-Optimierung (CRO) an. Wenn Du nach einer Agentur für Marketing und Werbung suchst, Design- und Kreativgestaltung jedoch selbst übernehmen willst, ist Inflow möglicherweise die richtige Wahl.

Inflow hat keine Projektmanager. Jeder Kunde arbeitet direkt mit einem erfahrenen Marketingveteranen zusammen. Diese Werbeexperten verfügen jeweils über jahrelange Erfahrung in ihrem Spezialgebiet, z. B. Suchmaschinenoptimierung, Werbung oder CRO.

Suchmaschinenoptimierung, Conversion-Rate-Optimierung und PPC-Werbung stehen bei dieser Agentur jedoch klar im Vordergrund, was bei Deiner Auswahl beachtet werden sollte.

Zu den Kunden von Inflow gehören:

  • Amazon
  • Overstock
  • Moving.com
  • Vince
  • Mountain House
  • Gaia
  • Colorado State University
  • Aviator Gear
  • Tilebar

4. Single Grain – Die Agentur für personalisierte Marketingstrategie

Im Jahr 2014 kaufte der Unternehmer und Marketingexperte Eric Siu die scheiternde SEO-Agentur Single Grain für nur 2 Dollar, doch dank seiner Expertise und Wachstumsmentalität hat er sie letztendlich in eine erfolgreiche digitale Marketingagentur verwandelt.

Single Grain hat sich auf schnelles Wachstum spezialisiert.

Viele Agenturen folgen beim E-Commerce-Marketing einem Fließbandansatz, indem immer wieder dieselben Strategien und Taktiken angewendet werden.

Nicht so Single Grain, denn diese Agentur entwickelt eine personalisierte Marketingstrategie für jeden Kunden. Zuerst wird die aktuelle Situation analysiert und dann wird eine einzigartige Marketingkampagne entwickelt. Dieser Prozess ermöglicht besonders schnelles Wachstum.

Zu den Kunden von Single Grain gehören:

  • Cafepress
  • Fujitsu
  • KitchenAid
  • Random House
  • Nordstrom Rack
  • Airbnb
  • Alexa
  • Amazon
  • Uber
  • TurboTax

5. 1Digital – Die Agentur für BigCommerce-Pesonalisierung

1Digital ist eine Full-Service-Agentur, die sich auf E-Commerce-Optimierung und Marketing spezialisiert hat.

Während sich andere Agenturen auf eine einzige E-Commerce-Plattform spezialisieren, ist 1Digital mit den gängigsten Plattformen wie Shopify, Magento, Volusion, Woo Commerce und vielen weiteren vertraut. Zu ihren Spezialitäten gehören die Plattformen BigCommerce und Shopify. 

Zu ihrem Angebot gehört unter anderem Design und Entwicklung, SEO und CRO. Bezahlte Werbung steht eher weniger im Vordergrund, falls Du Dich also für Werbung interessierst, solltest Du Dich evtl. nach einer anderen Agentur umschauen.

Zu den Kunden von 1Digital gehören:

  • MiR Tactical
  • Oakwood Veneer Company
  • VitaRx
  • Everything for Offices
  • Mac Me an Offer
  • Maca
  • Kids N Cribs
  • Atlantic Cigar
  • Genius Ecommerce

6. Avex – Die Agentur für Shopify Plus 

Avex ist eine kreative E-Commerce-Agentur mit Sitz in New York City (USA). Die Agentur konzentriert sich ausschließlich auf E-Commerce. Sie entwerfen, erstellen und optimieren E-Commerce-Webseiten für Beauty-, Luxus-, Lifestyle- und Modeunternehmen.

Als Agentur konzentrieren sie sich stark auf die kreative und gestalterische Seite des Marketings und bieten ihren Kunden zusätzliche Unterstützung in Form von Conversion-Rate-Optimierung, Usability-Tests, Split-Testing, Marketing und Beratung.

Das kleine Team aus 20 Mitarbeitern kümmert sich auf die Betreuung von Kunden aus bestimmten Bereichen und eignet sich daher insbesondere für Unternehmen aus der Mode-, Luxus- oder Schönheitsbranche. Diese Agentur eignet sich möglicherweise auch für E-Commerce-Unternehmen mit breitem Produktangebot, sofern sie die von Avex gebotenen Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen.

Zu den Kunden von Avex gehören:

  • O’Neill
  • Simmons Bedding
  • Wolf & Shepherd
  • Hugo Boss
  • Kith
  • Marchesa
  • TomboyX
  • Haus
  • Starter
  • Pony Sneakers
  • Packer
  • Coffee for Less

4 Dinge, die eine professionelle E-Commerce-Agentur ausmachen

Der Wettbewerb im E-Commerce hat in den letzten Jahren sehr stark zugenommen. Eine professionelle E-Commerce-Agentur sollte über die folgenden Merkmale verfügen.

1. Kenntnisse über Dein Unternehmen

Jedes Unternehmen ist anders und jede Branche hat ihre Eigenheiten, Kultur, Jargon und Probleme. Eine professionelle Agentur verschafft sich zunächst einen Überblick über Dein Unternehmen, Deine Branche und Deine Zielgruppe.

Falls Du in den Branchen Wellness, Gesundheit oder Mode tätig bist, willst Du natürlich mit einer Agentur zusammenarbeiten, die sich in der jeweiligen Branche auskennt. Je kleiner und spezialisierter die Branche, umso wichtiger ist die Zusammenarbeit mit einem Fachexperten, der Deine Kunden, Dein Unternehmen und Deine Branche versteht.

Die Agentur muss über die nötige Erfahrung und das nötige Fachwissen verfügen, um eine effektive Strategie entwickeln zu können. Sie muss sich einen Überblick über Dein Unternehmen verschaffen und dann eine wirksame Werbestrategie zusammenstellen, die auf Deine Kunden ausgerichtet ist.

2. Kundenorientierung

Deine Kunden haben natürlich oberste Priorität und darum muss die von Dir gewählte Agentur über Kundenorientierung verfügen. Sie sollte Deinen Kunden dienen und ihre Bedürfnisse sowie Wünsche verstehen. Die Werbeagentur muss Deine Beziehung zu Deinen Kunden verstehen und schätzen.

Der Fokus von Zappos liegt auf seinem Kundenservice, der Fokus von Apple ist Qualität und Walmart legt besonderen Wert auf niedrige Preise. Eine professionelle Agentur versteht Dein Unternehmen und Deinen Fokus und entwickelt dann Angebote, Inhalte oder Werbekampagnen, die Deine Kunden ansprechen.

Dieser Punkt ist besonders wichtig, weil die Werbekampagne sonst nicht funktionieren würde, denn die Agentur muss über das nötige Wissen und die nötige Expertise verfügen, um Ergebnisse erzielen zu können. Nur so erzielst Du am Ende echten Umsatz.

Die Agentur muss Deine Gewinnspanne kennen, um eine effektive und gewinnbringende Marketingkampagne zu entwickeln. Falls die Gewinnspanne zu niedrig ausfällt, sind Preisnachlässe zum Beispiel keine Option. In diesem Fall sollte der Fokus auf Produkt- oder Preisgarantien liegen, um neue Kunden zu gewinnen.

3. Umsatzorientierung

Der Fokus Deiner Agentur muss selbstverständlich auf Verkauf, Umsatz und Gewinn liegen. Alle Maßnahmen sollten der Kundengewinnung oder Kundenbindung dienen. Falls die Ausrichtung auf Markenbildung liegt und keine gewinnbringende Langzeitstrategie geplant ist, solltest Du Dich besser nach einem anderen Partner umsehen. 

Zudem sollte Dich die Agentur bei der Senkung Deiner Kosten und Ausgaben unterstützen, vor allem in Bezug auf Lieferung und Rückversand. Ziel ist auch hier die Senkung der Werbekosten bei gleichzeitiger Steigerung der Werberückläufe. Eigentlich logisch, dennoch scheinen viele Agenturen keinen Wert auf dieses Thema zu legen.

4. Ausrichtung auf Metrics und Leistungskennzahlen

Es gibt zahlreiche Leistungskennzahlen, von denen man jedoch nicht jede verfolgen muss oder sollte. Stattdessen sollte man nur die Kennzahlen, die Auskunft über das Wachstum des Unternehmens geben, verfolgen und analysieren. Weitere Leistungskennzahlen können dann auf Wunsch und bei Bedarf hinzugefügt werden.

Die von Dir gewählte Agentur sollte sich auf folgende Bereiche konzentrieren: 

  • Webseitentraffic: Du musst drei Arten von Trafficquellen bestimmen: Die Trafficquellen, die zu mehr Umsatz führen, die Trafficquellen, die zu Umsatzverlust führen, und die Trafficquellen, die zur Steigerung Deiner Conversion-Rate führen. Wenn Du interessierte Kunden auf Deine Webseite schickst, verkaufst Du mehr Produkte und wenn Deine CRO-Strategie funktioniert, solltest Du mit steigendem Traffic auch mehr Umsatz machen.
  • Conversion-Rates (Verkäufe): Die Conversion-Rate ist die Anzahl der Käufer, geteilt durch die Anzahl der Besucher mal 100. Die durchschnittliche Conversion-Rate der E-Commerce-Branche liegt bei 2 bis 4,9 %. Deine Agentur sollte mithilfe regelmäßiger Tests in der Lage sein, Deine Conversion-Rate jedes Jahr zu steigern. Zudem sollte sie sowohl Micro- als auch Macro-Conversions verfolgen.
  • Durchschnittlicher Bestellwert: Der durchschnittliche Bestellwert benennt den Umsatz, den ein Kunde durchschnittlich mit einer Bestellung über einen bestimmten Bestellweg tätigt. Deine Agentur sollte Dich mit konkreten Vorschlägen zur Steigerung des durchschnittlichen Bestellwertes (und des Customer Lifetime Values) versorgen können. 
  • Anmeldungen zum Newsletter: Laut Campaign Monitor kann man mit E-Mail-Marketing pro investiertem Euro rund 42 Euro zurückverdienen. Der Aufbau einer Kontaktdatenbank ist eine gute Idee, weil Du auf diese Weise nicht so stark von bezahlter Werbung abhängig bist. Je stärker die Ausrichtung auf eigene Werbekanäle (z. B. E-Mail und Newsletter), desto stabiler der Umsatz.
  • Rückerstattungs- und Rückgaberate: Eine erfahrene Agentur hilft bei der Identifizierung von Problemen, die zu Rückversand und Rückerstattungen führen. Sie sollte in der Lage sein, auf Basis nicht traditioneller Quellen wie Online-Bewertungen und Konkurrenzanalyse sowie traditioneller Quellen wie Kundenfeedback eine Strategie zu entwickeln, um Deine Rückgabequoten zu senken.
  • Abwanderungsrate: Kundenabwanderung ist ein weitverbreitetes Problem im E-Commerce. Doch wie bestimmt man die Kundenabwanderung, wenn der Kunde nicht kündigt? Mithilfe von Daten zu Wiederholungskäufen und der vergangenen Zeit zwischen Bestellungen kann ein Plan zur Reduzierung der Abwanderungsquote erstellt werden. Eine professionelle Agentur kennt sich in diesem Thema aus.

Die von Dir gewählte E-Commerce-Agentur sollte über alle der oben genannten Charakteristiken verfügen und in der Lage sein, gesammelte Daten gezielt zum Vorteil Deines Unternehmens einzusetzen.

Was man von der Zusammenarbeit mit einer E-Commerce-Agentur erwarten kann

Bevor Du Dich für eine Agentur entscheidest, möchte ich Dir noch schnell zeigen, wie Du Dich auf die Zusammenarbeit vorbereiten kannst. Deine Investition steht in direktem Zusammenhang mit der Qualität, dem Service und dem gewonnenen Mehrwert. Großes Budget = viel Unterstützung und gute Betreuung.

  1. Eine klare Erfolgsbilanz: Die Agentur sollte in der Lage sein, Beispiele, Referenzen, Fallstudien und Kundenbewertungen zur Verfügung zu stellen, aus denen ihre Leistung hervorgeht. Wenn Du die Agentur im Internet oder über Werbung gefunden hast, ist dies ein guter Hinweis darauf, dass sie ihr Handwerk versteht. Empfehlungen über Freunde und Geschäftspartner sind ebenfalls sehr aufschlussreich.
  2. Klare Fachausrichtung: Die Agentur sollte in der Lage sein, ihre Stärken und Schwächen ohne verwirrenden Fachjargon zu erklären. Sie muss klare Beispiele nennen können, aus denen ihre Expertise hervorgeht.
  3. Klare Fristen: Die Agentur muss einen Zeitplan entwickeln und sich an Fristen halten. Die Schritte Deiner Strategie müssen klar definiert werden und Du solltest stets wissen, wann mit ersten Ergebnissen zu rechnen ist.
  4. Gezielte Fragen zur Kapazität: Die Agentur hat möglicherweise Fragen zum Arbeitsaufwand und möchte wissen, welche Aufgaben intern (von Dir) übernommen werden können. Du solltest bereits im Voraus klare Grenzen setzen, damit es später nicht unnötig zu Missverständnissen kommt.
  5. Zertifizierungen: Ist die Agentur ein zertifizierter Google Partner oder Facebook Partner? Ist sie möglicherweise HubSpot zertifiziert? Darüber solltest Du Dich im Vorfeld ebenfalls erkundigen, da es Rückschlüsse auf die Expertise und Erfahrung der Agentur zulässt.
  6. Prozesse, Richtlinien und Verfahren: Du solltest herausfinden, wie die Agentur ihre Projekte und Kampagnen umsetzt. Die Agentur sollte in der Lage sein, Dir bereits im Vorfeld einen kleinen Überblick über die geplante Umsetzung zu verschaffen und alle Arbeitsschritte, Verfahren sowie Regeln zu erklären.
  7. Kommunikationsrichtlinien: Wie findet die Kommunikation mit der Agentur statt (Slack, Skype, Trello oder per E-Mail)? Wer ist Dein primärer Ansprechpartner? Kannst Du die Agentur bei Fragen oder Problemen jederzeit erreichen? Ist die Kundenbetreuung im Preis inbegriffen? (Das sollte sie zumindest sein.)

Die Agentur sollte Dich mit Informationen und Details zu jedem der oben genannten Punkte versorgen. Falls Du weitere Fragen hast, musst Du sie frühzeitig ansprechen.

Fazit

Die E-Commerce-Umsätze steigen. So auch der Wettbewerb. Viele E-Commerce-Unternehmen tun sich schwer, neue Kunden zu gewinnen und benötigen professionelle Hilfe.

Die Zusammenarbeit mit einer E-Commerce-Agentur kann tolle Ergebnisse bringen und mit der richtigen Agentur an Deiner Seite steigen die Umsätze. Mit der falschen Agentur kannst Du jedoch in echte Schwierigkeiten geraten.

Nutze diesen Artikel und die Liste der vorgestellten Agenturen als Anhaltspunkt, um die perfekte Werbeagentur für Dein Unternehmen und Deine Ansprüche zu finden.

Teilen