Die besten Online-Faxdienste im Vergleich

Disclosure: This content is reader-supported, which means if you click on some of our links that we may earn a commission.

Möchtest Du Dir das Lesen sparen und lieber gleich zum besten Anbieter übergehen? Dann solltest Du den allgemeinen Leistungssieger RingCentral ausprobieren. Wenn Du jedoch nur kostenlos Faxe empfangen und versenden möchtest, würde ich Dir FaxBurner empfehlen.

Ich benutze einen Online-Faxdienst, weil ich kein Faxgerät habe und mir auch keins anschaffen möchte. Ich will natürlich trotzdem Faxe verschicken und empfangen können, allerdings bequem mit dem Handy oder dem Laptop.

Jedes meiner Faxe ist eine digitale Datei, die sich einfach speichern lässt und bei Bedarf auch schnell ausgedruckt werden kann. Im Onlineformat lassen sich die Dokumente viel einfacher organisierten und ich spare sogar Geld.

Ich brauche kein Faxgerät und da ich meine Faxe über das Internet erhalte, brauche ich nicht mal eine normale Telefonverbindung.

Jetzt denkst Du: “Neil, das klingt ja alles schön und gut, aber was ist mit Unternehmen, die wirklich auf Faxe angewiesen sind?”

Diese Unternehmen sollten auf jeden Fall einen Onlineservice nutzen, denn so spart man nicht nur Tinte und Papier, man hilft auch der Umwelt und spart nebenbei noch viel Geld.

Ob täglich oder sporadisch, ein Online-Faxdienst ist auf jeden Fall die richtige Wahl.

Ich habe sechs Anbieter genauer unter die Lupe genommen und zu jedem dieser Anbieter eine kurze Zusammenfassung geschrieben, damit Du Dir einen besseren Überblick verschaffen kannst. Lies weiter und empfange Deine Faxe zukünftig ganz einfach bequem über das Internet.

Nr. 1: RingCentral Fax Bewertung: Die beste Lösung für Büros, die aufs Faxen angewiesen sind

Wenn Du täglich aufs Faxen angewiesen bist, dann ist RingCentral Fax wahrscheinlich die richtige Lösung für Dich.

Da dieser Anbieter Internet-Fax als Standard- und Premium-Tarif gebündelt mit anderen Dienstleistungen anbietet, musst Du Dir keine Sorgen um Dein Faxvolumen machen.

Der Standard-Tarif umfasst bis zu 1.500 Faxe pro Monat. Das wären 50 Seiten Fax pro Tag. Dieser Tarif gilt für einen Nutzer, Du kannst aber bis zu 25 E-Mail-Adressen im Account hinterlegen.

Mit dieser Lösung kannst Du Dein altes Faxgerät ganz einfach durch ein Online-Fax ersetzen.

Unternehmen, die mehr als 50 Faxe pro Tag benötigen, können den Tarif RingCentral Office. Dieser umfasst unbegrenzte Faxe und ein tolles Telefonsystem. Außerdem bekommst Du Voicemail-zu-E-Mail, Team-Messaging, HD-Video und Videokonferenzen.

Problem gelöst.

RingCentral setzt sich aufgrund der zahlreichen und umfassenden Funktionen von anderen Anbietern ab, denn keiner der anderen Dienstleister auf meiner Liste bietet eine solch umfangreiche Kommunikationslösung an, falls Du also nach einem kompletten Kommunikationssystem suchst, ist RingCentral genau das Richtige für Dich.

Und selbst wenn Du nur das Internet-Fax nutzen willst, ist dieser Tarif zu diesem Preis noch immer ein Schnäppchen.

Da es sich bei RingCentral um einen bekannten und zuverlässigen Anbieter handelt, kannst Du Dich auf diesen Service verlassen. Zudem erhältst Du Kundenbetreuung über Web und Telefon, kannst Dich bei Fragen und Problemen also jederzeit an den Dienstleister wenden. 

Probleme sollten zwar nicht so oft auftreten, wenn es dann aber trotzdem ganz plötzlich kurz vor Feierabend an einem Freitag passiert, kannst Du Dich darauf verlassen, dass das Problem zeitnah behoben wird.

Der Service ist zudem modern und übersichtlich gestaltet. Du kannst die mobile App nutzen, um ein Call Center zu betreiben und Faxe bequem aufs Handy zu empfangen. Du kannst Bilder und Dokumente sogar mit Deinem Handy in ein Fax umwandeln und verschicken.

Die App ist so einfach zu nutzen wie Dein E-Mail-Programm. Die Benutzeroberfläche lässt sich problemlos navigieren. Neue Nutzer und Telefonnummern können bei Bedarf jederzeit hinzugefügt werden. Dies ist besonders praktisch, wenn man mehrere Standorte oder reisende Vertriebsmitarbeiter hat.

Nutze die zahlreichen Schnittstellen für die beliebtesten Cloud-Services wie Box, Dropbox, Evernote, OneDrive und Google Drive zu Deinem Vorteil, um Deine Dokumente besser zu organisieren.

Unternehmen, die besonders viele Faxe bekommen und mit großen Datenmengen arbeiten, sparen auf diese Weise viel Zeit und können ihre Arbeitslast reduzieren, da Dokumente und Faxe ganz einfach von unterwegs gespeichert oder archiviert werden können.

Hier sind noch mal die überzeugendsten Argumente in einer kurzen Übersicht: einfache Nutzung, problemlose Integration in bestehende Arbeitsprozesse und bessere Organisation.

Aber wie viel kostet dieser Service?

RingCentral Fax 1500 kostet im Jahresvertrag 17,99 US-Dollar pro Monat und bei monatlicher Abrechnung 22,99 US-Dollar. Dieser Tarif beinhaltet 1.500 Faxe pro Monat. Wenn das Kontingent aufgebraucht ist, zahlst Du für jede weitere Seite 4,9 Cent.

Der Tarif RingCentral Office hat keine Begrenzung, Du kannst also nach Herzenslust faxen.

Falls Du auch der Suche nach einem kompletten und professionellen Telefonsystem bist, solltest Du Dich für RingCentral Office entscheiden, denn dieser Tarif umfasst neben dem Internet-Fax auch geschäftliche und kostenlose Telefonnummern, Videokonferenzen, Voicemail-zu-Text, alles bequem über die mobile App.

Das System bietet die neusten gesetzlichen Voraussetzungen zur Rechnungsstellung und kann dementsprechend für Dein Unternehmen eingerichtet werden. Ein weiteres Argument für diesen Anbieter.

Unternehmen, die aufs Faxen angewiesen sind, werden das Angebot und die übersichtliche Preisgestaltung von RingCentral sicherlich zu schätzen wissen. Du kannst RingCentral Fax oder Office 15 Tage lang kostenlos ausprobieren.

Nr. 2: mFax Bewertung: Die beste Lösung für moderne Hybrid-Büros

mFax ist die ideale Lösung für Unternehmen, die Cloud-Speicher nutzen, aber nicht komplett ohne Papier auskommen, da dieser Service mit Faxgeräten und Druckern kombiniert werden kann, somit bietet mFax das beste aus beiden Welten. Du kannst Deine bestehende Hardware weiternutzen und Deine Telefonverbindung loswerden.

In der Regel verwendet Online-Fax die gleiche VoIP-Technologie (Voice over Internet Protocol) wie die Sprach- und Videokommunikation, doch mFax verfügt über ein Netzwerk, das speziell auf Faxe ausgelegt ist, um bessere Qualität und höhere Zuverlässigkeit bieten zu können.

Ein weiterer großer Vorteil ist der Plug-and-Play-FaxBridge-Hardwareadapter, mit dem jedes Faxgerät sofort mit dem Internet verbunden wird, damit Du eingehende Faxe direkt an Deine E-Mail weiterleiten kannst.

FaxBridge lässt sich ganz einfach einrichten und verbindet Deine Hardware mit dem Cloud-System, damit alles ab sofort über Deine Internetverbindung abgewickelt werden kann. Die teure Telefonverbindung wird somit überflüssig.

Du erhältst die Skalierbarkeit und Flexibilität eines Cloud-basierten Dienstes, ohne Deine Arbeitsprozesse umstellen zu müssen, denn Nutzer können mit FaxBridge jederzeit auf die benötigten Computer zugreifen oder direkt von ihrer E-Mail oder ihrem Browser aus arbeiten.

Jedes Fax wird automatisch im mDrive, dem Cloud-Speicherdienst des Anbieters, gespeichert. Der erste GB Speicherplatz ist kostenlos. Du kannst Faxe markieren, um das Speichern und Finden bestimmter Dokumente zu vereinfachen.

mFax ist äußerst sicher sowie GLBA-, SOX- und PCI-kompatibel. Das Unternehmen bietet sogar maßgeschneiderte Lösungen für die Gesundheits-, Rechts- und Finanzdienstleistungsbranche.

Du musst Dir keine Sorgen um die Sicherheit Deiner Informationen machen, egal ob Deine Mitarbeiter im Büro, von zu Hause oder unterwegs arbeiten. Es gibt zwar keine mobile App, der Browser-Zugriff ermöglicht Dir jedoch jederzeit Zugang zu allen wichtigen Funktionen und passt sich automatisch unterschiedlichen Bildschirmen an.

mFax und mDrive sind im Tarif Documo Suite inbegriffen, wie die Funktion mSign, eine kosteneffiziente eSignature-Lösung. Du kannst Faxe empfangen und verschicken oder die Funktionen zur elektronischen Unterschrift nutzen. Alles ist möglich und schnell über den Browser-Zugang abgewickelt.

Hier ist die Preisübersicht:

Trotz des Namens eignet sich der Solo-Plan nicht nur für Einzelunternehmer, sondern auch für kleine Unternehmen. Er umfasst 250 Faxe pro Monat und einen Benutzer, was den meisten Kleinunternehmen jedoch ausreicht.

Der Team-Plan ist auf bis zu fünf Benutzer ausgelegt und umfasst einen Adminbereich. Eine Sache, die mir an mFax besonders gefällt, ist, dass die Kosten beim Hinzufügen neuer Benutzer und Telefonnummern sinken, wenn Du den nächsthöheren Tarif wahrnimmst, somit sinken auch die Allgemeinkosten.

Im letzten Tarif kostet jede zusätzliche Telefonnummer nur noch zwei Dollar, weniger als die Hälfte des Preises anderer Anbieter.

Für US-basierte Unternehmen ist der US-Kundensupport ein weiteres schlagendes Argument. Für deutsche Unternehmen ist dies jedoch nicht so wichtig.

mFax ist die mit Anstand beste Lösung für Hybrid-Büros, da sie problemlos mit bestehender Hardware kombiniert werden kann, extrem sicher ist und faire Preise hat.

Du kannst mFax risikofrei 14 Tage lang kostenlos ausprobieren.

Nr. 3: HelloFax Bewertung: Die beste Lösung für Fernarbeit

HelloFax ist ein sicherer Onlinefaxservice für moderne, Cloud-basierte Büros.

Zwar verfügt jeder Anbieter über Cloud-Speicher, doch HelloFax bietet Funktionen, die speziell auf Unternehmen mit hohem Kontakt- und Austauschbedarf ausgerichtet sind.

Jeder Tarifplan von HelloFax umfasst Signaturen (sogar der kostenlose Tarif). Bei vielen anderen Anbietern muss man für diese Funktion extra zahlen.

Du kannst Dokumente bearbeiten, eine Funktion, über die viele andere Dienste nicht verfügen. Die spart viel Zeit und oft auch viel Arbeit, da kleine Fehler sofort behoben werden können.

Unternehmen, die auf Fernarbeit setzen, profitieren von dieser Funktion, weil Veränderungen und Korrekturen jederzeit von unterwegs vorgenommen werden können.

Leider gibt es keine mobile App, die ist bei HelloFax aber auch nicht nötig, weil der Service problemlos über die Web-Applikation aufgerufen werden kann.

HelloFax bietet unbegrenzten Speicherplatz, Dein Team kann also jederzeit auf alle Dokumente zugreifen, der Service kann aber auch mit bekannten Anbietern wie Box, Dropbox, Evernote, Google Drive und OneDrive verknüpft werden.

Organisation wird dank HelloFax zum Kinderspiel.

Dieser Service ist nicht günstig, doch dafür bekommst Du mit jedem Plan die elektronische Unterschrift und unbegrenzten Speicherplatz.

Mit dem kostenlosen Tarif von HelloFax kannst Du fünf Faxe versenden, der kostenlose Tarif von FaxBurner erlaubt hingegen nur das Empfangen von Faxen. Dies macht HelloFax zum idealen Dienstleister, wenn Du nichts zahlen möchtest und Dir trotzdem eine E-Signatur wünschst.

Die kostenpflichtigen Tarife bieten jeweils mehr Faxe und geben Dir die Möglichkeit, Dokumente direkt per E-Mail an mehrere Empfänger zu verschicken.

Dieser Anbieter ist zwar etwas teurer, dafür aber sehr umfangreich. HelloFax unterstützt verschiedene Datei- und Bildtypen, die jeweils flexibel bearbeitet und verändert werden können, was HelloFax zur idealen Lösung für Unternehmen macht, die auf Fernarbeit angewiesen sind.

Probiere es am besten noch heute kostenlos aus oder nutze die 30-tägige Demoversion des Premiumzugangs.

Nr. 4: SRFax Bewertung: Die beste Lösung zum Faxen von Dokumenten, die bestimmte Sicherheitsauflagen erfüllen müssen

SRFax ist die ideale Lösung für Unternehmen, die auf besondere Sicherheitsvorkehrungen angewiesen sind oder gesetzliche Bestimmungen erfüllen müssen.

Daten und Dokumente werden sicher über das Internet übertragen und können nicht abgefangen werden, was wichtig ist, weil selbst ein kleiner Fehler zu großen Problemen führen und viel Geld kosten kann. SRFax erfüllt alle gesetzlichen Bestimmungen und ist somit der sicherste Internetfaxanbieter auf dem Markt.

Mit 3,29 US-Dollar pro Monat ist SRFax sogar besonders günstig und eignet sich bestens für Unternehmen, die nur ab und zu mal ein vertrauliches Fax verschicken oder empfangen müssen. Unternehmen, die auf ein höheres Volumen angewiesen sind, können einen der anderen günstigen Tarife wählen.

Egal ob alleinpraktizierender Psychologe, Zahnarztpraxis, kleines Krankenhaus oder große Anwaltskanzlei, mit diesem Anbieter musst Du Dir keine sorgen um die Sicherheit Deiner Dokumente machen und zahlst außerdem nicht zu viel.

Die hohe Sicherheit ist das schlagende Argument von SRFax. Die Datenserver des Unternehmens werden mit einem ähnlichen System verschlüsselt wie die von Google und Amazon. Alle Faxe werden automatisch verschlüsselt und können risikofrei verschickt oder empfangen werden, egal auf welchem Gerät oder an welchem Standort.

PDF- und TIFF-Dateien werden vor dem Öffnen von einem Virenscanner geprüft, darum musst Du Dir also auch keine Sorgen machen.

Diese Lösung eignet sich hervorragend für Finanzdienstleister, Anwälte und andere Berufe, die mit vertraulichen Kundendaten umgehen. Da nicht jedes Unternehmen über ein Faxgerät verfügt, müssen vertrauliche Dokumente dank SRFax endlich nicht mehr an unsichere Netzwerke verschickt oder über unsichere Verbindungen ausgedruckt werden.

SRFax bietet Speziallösungen für die Gesundheitsbranche an und erfüllt alle gesetzlichen Vorschriften. Die Onlineplattform bietet übersichtliche Funktionen zur Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben, einschließlich Dokumentennachverfolgung und automatisiertes Löschen.

Mit SRFax kannst Du sicher Faxen und musst Dir keine Sorgen um eventuelle Sicherheitslücken machen.

Du hast die Wahl zwischen drei Tarifstufen: Basic, Basic Plus und Standard Lite.

Standard verfügt über mehrere Optionen, während Basic eher eingeschränkt ist, dafür kostet er aber nur 3,29 US-Dollar pro Monate beinhaltet 25 Seiten Fax. Diese Option eignet sich für Unternehmen, die nur hin und wieder ein Fax verschicken oder empfangen müssen.

Basic Plus verfügt über unbegrenzten Speicherplatz, unbegrenzte Kontakte und beinhaltet bis zu 200 Faxe pro Monat.

Standard Lite bietet Komplettlösungen für Unternehmen und beinhaltet bis zu 2.500 Faxe für 45,95 US-Dollar pro Monat; ein besserer Deal als mFax, da dieser Dienst ja verstärke Sicherheitsvorkehrungen bietet.

Lösungen für die Gesundheitsbranche gibt es bereits ab 7,95 US-Dollar. Dieser Tarif beinhaltet bis zu 200 Faxe, ist also nicht zu teuer, die umfassenderen Tarif lohnen sich aber noch mehr, weil Du mit einigen bis zu 20.000 Faxe pro Monat verschicken kannst.

SRFax bietet auch spezielle Lösungen für Unternehmen mit bis zu 5.000 Seiten Fax pro Monat. Du erhältst Zugriff auf eine unbegrenzte Anzahl autorisierter E-Mail-Adressen, kostenlose PGP-Verschlüsselung und automatisierte Texterkennung (OCR).

Die automatisierte Texterkennung vereinfacht die Suche nach bestimmten Dokumenten und gestaltet Deinen Arbeitsalltag somit noch effizienter.

SRFax ist meine Top-Empfehlungen für alle Unternehmen, die mit vertraulichen Kundendaten umgehen.

Du kannst es 60 Tage lang kostenlos ausprobieren, genug Zeit, um Dir einen kompletten Überblick über das Programm und alle Funktionen zu verschaffen.

Nr. 5: FaxBurner Bewertung: Die beste kostenlose Lösung für Internet-Fax

Die Web-basierte Lösung FaxBurner verfügt über eine praktische mobile App, die extrem beleibt ist und im App-Store aus über 14.000 Kundenbewertungen die Bewertung 4,9 Sterne erhalten hat.

Dies ist die perfekte Lösung für Unternehmen, die ganz plötzlich ein Fax verschicken müssen, da dieser Dienstleister eine kostenlose Version für den Versand von unbegrenzten Faxen anbietet.

FaxBurner ist blitzschnell eingerichtet. Es dauert nur 30 Sekunden und schon bist Du startklar.

Du kannst diesen Service nutzen, um wichtige Dokumente anzufordern und Faxe innerhalb einer bestimmten Frist zu verschicken, denn der kostenlose Tarif ermöglicht das Empfangen und Verschicken unbegrenzter Faxe, wodurch sich FaxBurner von allen anderen Anbietern unterscheidet.

Die kostenlose Version umfasst den Versand von fünf und den Empfang von 25 Seiten. Danach fallen pro Seite Zusatzgebühren an. Wahlweise kann jederzeit ein Upgrade durchgeführt werden.

Für die Nutzung der Faxfunktion bekommst Du eine 24 Stunden lang gültige temporäre Nummer und falls Du das Faxkontingent nicht komplett aufbrauchst, kannst Du anschließend einfach eine neue Nummer anfordern.

Faxe können per E-Mail und mit dem Handy verschickt werden. Bilder können ebenfalls problemlos umgewandelt und als Fax gesendet werden.

FaxBurner ist die ideale Lösung für Unternehmer, die plötzlich in einer bereits stressigen Situation auf einen Faxservice angewiesen sind. Außerdem bekommst Du eine Versandbestätigung und muss Dir keine Sorgen machen, ob Dein Dokument auch wirklich angekommen ist.

Dokumente können mit der mobilen App schnell und unkompliziert unterschrieben werden, was diese Lösung zur idealen Wahl für alle Unternehmen macht, die sich ein kostenloses Internet-. Fax mit elektronischer Signatur wünschen. Das Dokument muss nicht mehr ausgedruckt, unterzeichnen und dann zurückgeschickt werden.

Da ich diesen Service vor allem aufgrund seiner kostenlosen Version empfehle, bin ich nicht im Detail auf die kostenpflichtigen Tarife und Funktionen eingegangen.

Dieser Anbieter eignet sich vor allem für mobilbasierte Unternehmen, da Faxe bequem per E-Mail oder Handy verschickt werden können. Die mobile App zeigt alle versendeten Faxe und kann mit Dropbox verknüpft werden.

Unternehmen, die auf Fernarbeit angewiesen sind, würde ich HelloFax empfehlen, da dieses Programm über mehr Schnittstellen und Integrationsmöglichkeiten verfügt, falls dies in Deinem Fall jedoch keine so wichtige Rolle spielt, kommst Du wunderbar mit FaxBurner aus.

FaxBurner ist die ideale Wahl für alle Unternehmen, die kostenlos Faxe empfangen und verschicken wollen. Es ist sofort einsatzbereit und Du musst keinen Cent zahlen.

Teste FaxBurner noch heute völlig kostenlos oder probiere den Premium-Plan aus. Wenn Du nicht zufrieden bist, bekommst Du Dein Geld innerhalb von 30 Tagen voll erstattet.

Nr. 6: MetroFax Bewertung: Die günstigste Lösung für den Versand von über 500 Faxen pro Monat

MetroFax bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Service hat die günstigsten Preise aller Onlinefaxanbieter, verlangt keine Einrichtungsgebühren, keine Kündigungsgebühr und ermöglicht stressfreies Faxen.

Du erhältst vollen Zugriff auf die mobile App, eine regionale oder kostenfreie Rufnummer und Zugriff auf den Faxservice in über 170 Ländern.

Ein Fax kann aus bis zu 10 Dokumenten und 18 MB bestehen. Einige der anderen Anbieter setzen zwar höhere Grenzen, haben dafür aber andere Nachteile.

MetroFax unterstützt alle gängigen Datei- und Bildformate, Du kannst also auch Tabellen faxen.

Ich mag Metrofax, weil der Versand bei Problemen bis zu zwei Mal automatisch wiederholt wird, außerdem bekommst Du eine automatische Versandbestätigung.

Eine weitere Funktion, mit der Du Deine Kosten gering halten kannst, ist die Möglichkeit, Deinem Konto bis zu fünf E-Mail-Adressen hinzuzufügen, darum kommt ein kleines Team, das aus bis zu fünf Mitarbeitern besteht, mit einem einfachen Zugang aus.

Keine verstecken Gebühren. Die Benutzeroberfläche ist zwar nicht besonders anschaulich, dafür aber sicher und leicht zu navigieren. Unternehmen wie ADP, Allstate und US Bank benutzen Metrofax bereits.

Hier ist eine Preisübersicht:

Der Essentials-Tarif umfasst bis zu 500 Seiten und kostet 8,30 US-Dollar pro Monat, ist somit günstiger als SRFax und FaxBurner, zwei ebenfalls sehr günstige Anbieter.

Der Best-Value-Tarif ermöglicht den Versand von bis zu 1.000 Seiten und kostet nur ein paar Dollar mehr. Bei mFax müsstest Du bei gleichem Volumen bereits 50 US-Dollar pro Monat zahlen, was Metrofax eindeutig zur günstigeren Lösung macht.

Zusätzliche Faxe, die Dein monatliches Limit übersteigen, kosten in jedem Tarif nur 3 Cent pro Seite, was auch sehr günstig ist.

Unternehmen, die nicht zu viel Geld im Voraus investieren wollen, sollten die günstigen monatlichen Raten von MetroFax nutzen. Der Best-Value-Tarif kostet nur 12,95 US-Dollar pro Monat und enthält doppelt so viele Seiten wie der Tarif zum gleichen Preis von FaxBurner.

Ab einem bestimmten Volumen ist RingCentral günstiger, wenn Du dieses Volumen jedoch nicht erreichst, ist MetroFax wahrscheinlich die preiswerteste Option.

Der Professional-Tarif umfasst 2.500 Seiten, das sind 80 Seiten pro Tag. Falls Du dieses Limit nicht übersteigst, ist Metrofax definitiv RingCentral vorzuziehen.

Der unschlagbare Preis und die Möglichkeit, einen Account mit bis zu fünf Nutzern zu teilen, macht diesen Anbieter zur idealen Wahl für die meisten Unternehmen. Dieser Dienst verfügt im Vergleich zu anderen Anbietern zwar nicht über so viele oder umfangreiche Funktionen, ist dafür aber besonders günstig.

Du kannst MetroFax 14 Tage lang kostenlos ausprobieren.

Worauf man bei der Wahl eines Onlinefaxanbieters achten sollte

Jeder der hier vorgestellten Anbieter ist exzellent, sie sind nur auf Unternehmen mit unterschiedlichen Anforderungen ausgerichtet, darum sollte dies bei Deiner Auswahl beachtet werden.

Einige Unternehmen müssen nur wenige Internet-Faxe verschicken, da dies von wenigen Kunden oder Lieferanten gefordert wird. Andere Unternehmen sind auf Faxe angewiesen und kommen nicht ohne aus.

Du solltest bei Bedarf auf jeden Fall schnellen und unkomplizierten Zugang auf die Onlinefaxfunktion erhalten, darum habe ich in diesem Artikel nur Anbieter erwähnt, die eine mobile App, E-Mail-Zugriff oder Web-Zugriff anbieten.

Einige kostenlose Tarife haben gewisse Einschränkungen, aber das ist ja normal und wenn Du die kostenpflichtige Version kaufst, bekommst Du in der Regel Zugriff auf alle Funktionen.

Doch welcher dieser Anbieter eignet sich am besten für Dein Budget und Dein Unternehmen? Ich habe eine Liste mit den wichtigsten Kriterien zusammengestellt, die bei der Wahl eines Internetfaxdienstes zu beachten sind, um Dir bei der Beantwortung eben dieser Frage behilflich zu sein.

Das monatliche Maximalvolumen

Wie viele Faxe möchtest Du verschicken? Du musst vorab einschätzen, wie viele Seiten Du monatlich per Fax versendest und empfängst.

Falls Du nur hin und wieder mal ein Fax verschicken willst, sind FaxBurner und HelloFax wahrscheinlich die beste Wahl, doch nur FaxBurner ermöglicht den kostenlosen Empfang von Internet-Faxen.

Unternehmen, für die das Faxen ein fester Bestandteil des Geschäfts ist, müssen einen kostenpflichtigen Tarif wählen. Diese Tarife beinhalten ein festes Volumen pro Monat und wenn dieses Volumen überschritten wird, zahlt man in der Regel nur ein paar Cent pro Seite.

Zum Glück gibt es eine Reihe von Diensten und Tarifen, sodass Du sicherlich in der Lage bist, eine Lösung zu finden, die Deinen Anforderungen entspricht.

Es gibt besonders preiswerte Tarife mit niedrigen monatlichen Limits, die sich perfekt für Unternehmen eignen, die nur ab und zu ein Fax senden müssen. Der Basistarif von SRFax kostet zum Beispiel nur 3,29 US-Dollar pro Monat und beinhaltet 25 Seiten.

Unternehmen, die mehrere hundert oder tausend Faxe pro Monat verschicken müssen, brauchen natürlich eine andere Lösung. Diese Lösungen sind zwar teurer, dafür bieten sie aber auch viel mehr Funktionen.

Metrofax und RingCentral verfügen über das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für hohes Faxvolumen. Wenn Du unbegrenzt Faxen willst, ohne jede Seite zu zählen, solltest Du RingCentral Office benutzen.

Anzahl der Benutzer und Telefonnummern

Brauchst Du nur eine Faxnummer oder sind gleich mehrere Abteilungen auf eine Faxfunktion angewiesen?

FaxBurner gibt Dir eine temporäre Faxnummer, mit der Du kostenlos Faxe verschicken und empfangen kannst. Im Upgrade ist dann eine permanente Faxnummer und ein höheres Volumen enthalten.

Wenn Du nur eine permanente Faxnummer brauchst, kannst Du zwischen SRFax, MetroFax oder RingCentral wählen, da diese Anbieter mehrere E-Mail-Adressen pro Nutzerzugang erlauben.

Der Einsteigertarif von SRFax eignet sich hervorragend für unbegrenzt ausgehende Nutzer, und jede zusätzliche Leitung kosten nur 4,95 US-Dollar pro Monat; ein normaler Preis. Da Du die E-Mail-Adressen mehrerer Benutzer im System hinterlegen kannst, brauchst Du in der Regel nicht so viele Leitungen.

Unternehmen, die auf besonders viele individuelle Leitungen und Benutzerzugänge angewiesen sind, sollten mFax benutzen, weil dieser Service bei Bedarf problemlos erweitert werden kann. Höhere Tarife haben sogar niedrigere Kosten für jede zusätzlich Faxnummer.

Dokumentanforderungen

Nicht nur die Sicherheit Deiner Dokumente spielt eine wichtige Rolle, die Dokumentanforderungen müssen ebenfalls beachtet werden.

Falls Du nur PDF-Dateien faxen willst, spielt dieser Punkt eine untergeordnete Rolle, Du musst jedoch beachten, dass nicht jeder Anbieter jedes Dateiformat unterstützt.

Vergleiche die unterschiedlichen Anbieter miteinander, um den richtigen zu finden. RingCentral und mFax unterstützen zum Beispiel gleich mehrere Dateiformate.

Kostenlose oder besonders günstige Tarife haben eventuell weitere Einschränkungen in Bezug auf die Seitenlänge oder Anzahl der im Tarif enthaltenen Seiten, was bei umfangreichen Dokumenten schnell zu Problemen führen kann.

Große Unternehmen, die täglich aufs Faxen angewiesen sind, könnten zudem von weiteren Funktionen profitieren, zum Beispiel:

  • Die Bearbeitung von Dokumenten
  • Das Hinzufügen einer Titelseite
  • Elektronische Unterschriften

Die Funktionen von HelloFax eliminieren nervige Zwischenschritte, für die man oft weitere Programme benötigen wurde, darum finde ich diesen Service so toll, denn mit diesem Programm kann ich meine Dokumente direkt bearbeiten und unterschreiben. Das erspart viel Zeit und Nerven.

Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen

Musst Du sensible Informationen faxen? Dazu gehören beispielsweise Patientenakten oder Finanzberichte. In diesem Fall brauchst Du natürlich einen Service, der alle gesetzlichen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen erfüllen kann.

Natürlich ist jeder der hier vorgestellten Anbieter sicher, doch Unternehmen, die auf strengere Sicherheitsvorkehrungen angewiesen sind, müssen sich darauf verlassen können, dass kein Fax abhandenkommt oder gestohlen wird. 

Einige Anbieter erfüllen spezielle Voraussetzungen für Gesundheits- und Finanzwesen, falls Du in diesen Bereichen tätig bist, solltest Du Dich also insbesondere nach diesen Lösungen umsehen.

Ich würden den meisten Unternehmen mit besonderen Sicherheitsansprüchen den Anbieter SRFax empfehlen, mFax ist aber auch eine gute Option. Beide Programme verfügen über besonders strenge Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen, die sich für fast jede Branche und jeden Service eignen.

Zudem unterzeichnen beide Anbieter eine Geschäftspartnervereinbarung, die Dein Unternehmen schützt. Falls Du also mit sensiblen Informationen umgehst, solltest Du keinen Anbieter wählen, der nicht bereit ist, eine solche Vereinbarung zu unterzeichnen.

Dokumentenarchivierung

Falls Du Internet-Fax nutzen willst, um Dokumente zu digitalisieren und zu archivieren, musst Du bei Bedarf natürlich jederzeit wieder auf diese Dokumente zugreifen können.

Einige Anbieter verfügen über eine Datenbank, auf der Du Deine gefaxten Dokumente unkompliziert speichern kannst.

SRFax ist eine solide Option, weil dieser Anbieter unbegrenzten Speicherplatz bietet. Außerdem kannst Du Dokumente markieren, um sie anschießend leichter wiederzufinden.

HelloFax verfügt ebenfalls über unbegrenzten Speicherplatz, andere Anbieter verlangen eventuell einen Aufpreis.

Achte auch darauf, dass der Service mit Deinem aktuellen Cloud-Speicher verknüpft werden kann. RingCentral, mFax, HelloFax und FaxBurner verfügen zum Beispiel über Schnittstellen zu den beliebtesten Cloudspeicherlösungen, mit denen Du Deine Faxe direkt in DropBox, Google Drive, OneDrive oder einer anderen Plattform abspeichern kannst.

Dies vereinfach Deine Arbeitsprozesse und verbessert die Organisation innerhalb Deines Unternehmens, außerdem findest Du die gewünschten Dokumente mit der praktischen Suchfunktion schneller wieder.

Zusammenfassung

Für Online-Fax stehen Dir zahlreiche Optionen zur Verfügung.

Hier sind meine Top-Empfehlungen, mit denen die meisten Unternehmen sicherlich zufrieden sein werden:

  1. RingCentral Fax – Die beste Lösung für Büros, die aufs Faxen angewiesen sind
  2. mFax – Die beste Lösung für moderne Hybrid-Büros
  3. HelloFax – Die beste Lösung für Fernarbeit
  4. SRFax – Die beste Lösung zum Faxen von Dokumenten, die bestimmte Sicherheitsauflagen erfüllen müssen
  5. FaxBurner – Die beste kostenlose Lösung für Internet-Fax
  6. MetroFax – Die günstigste Lösung für den Versand von über 500 Faxe pro Monat

Es kommt immer ganz auf Deine individuellen Ansprüche an. Einige Unternehmen bevorzugen HelloFax, während andere besser mit mFax auskommen.

RingCentral eignet sich in fast jeder Situation, jedoch vor allem für große Unternehmen, die ein besonders hohes Faxaufkommen haben.

SRFax ist die ideale Lösung für Unternehmen aus dem Gesundheits- und Finanzwesen oder andere Unternehmen, die mit sensiblen Informationen umgehen. Die verschärften Sicherheitsfunktionen bieten zusätzlichen Schutz und erfüllen alle gesetzlich vorgeschriebenen Bestimmungen.

Metrofax verfügt über ein besonders tolles Preis-Leistung-Verhältnis, hat dafür aber weniger Funktionen als andere Anbieter, da es hauptsächlich auf Internet-Fax ausgelegt ist und wenn Du nach einer kostenlosen Lösung suchst, solltest Du Dich für FaxBurner entscheiden.

Welchen Service benutzt Du, um Internet-Faxe zu empfangen und zu versenden?

Teilen