Bewertung: GoDaddy

Disclosure: This content is reader-supported, which means if you click on some of our links that we may earn a commission.

GoDaddy hostet Millionen von Webseiten auf der ganzen Welt. Dieser Hosting-Provider bietet so ziemlich alles, was man braucht, um eine Webseite mit knappem Budget zu betreiben, zumindest im ersten Jahr. 

Nach viel Recherche, Vergleichen und Überlegungen kann ich mit Sicherheit sagen, dass GoDaddy die meisten Deiner Anforderungen erfüllen wird, insbesondere wenn Du Deine erste Webseite erstellst. Aber natürlich hat auch GoDaddy, wie viele andere Webhosting- und Domainanbieter Vor- und Nachteile.

GoDaddy im Vergleich zu anderen günstigen Hosting-Anbietern

Ich habe eine Liste der besten und günstigsten Webhosting-Anbieter zusammengestellt, damit Du Dich ausgiebig informieren kannst, falls Du einen Hosting-Service für kleines Geld brauchst. Wenn Du jedoch eine robustere Lösung brauchst, ist GoDaddy nicht der richtige Anbieter, weil dieser dann schnell zu teuer wäre. GoDaddy eignet sich eher für neue Webseiten, die mit Shared- oder Dedicated-Hosting auskommen und nicht viel Serverleistung benötigen.

Du musst Dich aber nicht sofort für eine Hosting-Lösung entscheiden. Schau Dir in Ruhe meine Liste an, um eine gut informierte Entscheidung treffen zu können.

Für wen eignet sich GoDaddy am besten?

GoDaddy eignet sich hervorragend für Einsteiger, die einen erschwinglichen und bequemen Hosting-Service mit großzügigem Speicherplatz für ihre Webseite suchen. GoDaddy bietet Serverüberwachung am Standort, jedoch muss das SSL-Zertifikat extra gezahlt werden. Aus diesem und weiteren Gründen eignet sich dieser Anbieter eher für kleine Webseiten, die nur ein kleines Budget zur Verfügung haben und keine hohen Ansprüche stellen.

GoDaddy: Vor- und Nachteile

GoDaddy ist bekannt, das steht außer Frage. Die Marke hat Wiedererkennungswert. Dieser Provider hostet die meisten Webseiten weltweit, nämlich über 17 Millionen Domains, doch natürlich gibt es Vor- und Nachteile, die vor dem Kauf beachtet werden sollten.

Hier ist eine kleine Übersicht:

Vorteile

Kundenservice rund um die Uhr. GoDaddy steht Dir bei Problemen oder Fragen jederzeit und rund um die Uhr zur Verfügung. Du kannst entweder telefonisch oder über den Chat mit dem Kundenservice in Kontakt treten.

Viel Speicherplatz. Jeder Tarif bietet ausreichend und sehr großzügigen Speicherplatz und Bandbreite.

Günstige .de Domain. GoDaddy bietet Domains für nur 1 Cent im ersten Jahr, Du kannst also viel Geld sparen.

Unbegrenztes Hosting. Die meisten GoDaddy-Tarife bieten Hosting für unbegrenzte Webseiten, außer in den günstigsten Tarifen ‚Starter‘ und ‚Standard‘.

Komfort. Da Du Deine Domain und Webseite an einem Ort verwalten kannst, bietet GoDaddy ein hohes Maß an Komfort.

Nachteile

Viele kostenpflichtige Zusatzleistungen. GoDaddy ist berüchtigt für seine Upsells im Checkout-Prozess. Jeder Plan kann mit Zusatzleistungen erweitert werden, und diese versucht Dir der Anbieter in jeder Phase des Checkout-Prozesses anzubieten, auch wenn Du sie vielleicht gar nicht brauchst.

Vertragsverlängerung kann sehr teuer werden. Dies ist einer der Gründe, warum ich denke, dass GoDaddy eigentlich nur für Anfänger geeignet ist, denn sobald das erste Jahr abgelaufen ist, wird GoDaddy zu teuer.

Hohe Gebühren für Zusatzfunktionen. Andere Hosting-Provider bieten ihren Kunden eine kostenlose Domain im ersten Jahr an oder ein kostenloses SSL-Zertifikat. GoDaddy lässt sich diese Funktionen je nach gewähltem Tarif extra zahlen.

Inkonsistenter Kundensupport. Der Kundensupport ist nicht immer erstklassig. Oft fehlt es an Komfort und Zuverlässigkeit. Hin und wieder hat man mit langen Wartezeiten zu kämpfen oder findet nicht gleich den richtigen Ansprechpartner.

GoDaddy: Preise

Die Preise von GoDaddy lassen sich in zwei Hauptkategorien unterteilen: Domainregistrierung und Hosting.

Domainregistrierung

Einer der Vorteile von GoDaddy ist sicherlich die lange Liste von Domainerweiterungen. Die besonders günstigste .de-Domain kostet im ersten Jahr beispielsweise nur 1 Cent. Falls Du Dich für einen Hosting-Plan entscheidest, der keine kostenlose Domain enthält, kannst Du diese für nur einen Cent dazu buchen.

Du kannst die verfügbaren Domainnamen direkt auf der Webseite prüfen. GoDaddy bietet in Bezug auf die Domain einen der preiswertesten Einführungspreise.

Hosting

Werfen wir einen kurzen Blick auf die Hosting-Pläne von GoDaddy.

Webhosting

  • Standard – ab €3,24 pro Monat
  • Deluxe – ab €7,99 pro Monat
  • Supreme – ab €11,99 pro Monat

WordPress Hosting

  • Basic – €7,49 pro Monat
  • Deluxe – €10,99 pro Monat
  • Supreme – €16,65 pro Monat
  • E-Commerce – €24,99 pro Monat

Webhosting Plus

  • Launch – ab €20,22 pro Monat
  • Enhance – ab €26,17 pro Monat
  • Grow – ab €34,50 pro Monat
  • Expand – ab €51,16 pro Monat

VPS Hosting

  • 1 vCPU – €5,94 pro Monat
  • 2 vCPU – €21,41 pro Monat
  • 4 vCPU – €42,83 pro Monat
  • 8 v CPU – €73,77 pro Monat

Dedicated-Server-Hosting

  • DS-32 – ab €130,89 pro Monat
  • DS-64 – ab €190,39 pro Monat
  • DS-128 – ab €345,09 pro Monat
  • DS-256 – ab €464,09 pro Monat

Windows-Hosting

  • Starter – €3,99
  • Standard – €4,99
  • Deluxe – €7,99
  • Supreme – €12,99

Reseller Hosting 

  • Basic Reseller – ab €128,38 pro Jahr
  • Profi Reseller – ab €214,06 pro Jahr

GoDaddy deckt so ziemlich alles ab, was man brauchen könnte. Hier kommt jeder aus seine Kosten. Ich würde Dir aber dringend empfehlen, jede Hosting-Option und die entsprechenden Tarife sorgfältig durchzugehen, um diese mit den Anforderungen Deiner Webseite zu vergleichen.

Wenn Du weißt, dass Du WordPress als CMS verwenden wirst, solltest Du den WordPress-Lösungen besondere Aufmerksamkeit schenken, denn diese sind auf SEO-Kompatibilität, Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit ausgerichtet.

Ich möchte auch das VPS-Hosting von GoDaddy hervorheben, da es eine der günstigsten VPN-Lösungen auf dem Markt ist. Andere namhafte Anbieter kommen nicht einmal annähernd an die Erschwinglichkeit von GoDaddy heran. Der Preis von €5,94 für einen selbst verwalteten virtuellen privaten Server ist nicht zu schlagen.

GoDaddy: Angebot

GoDaddy bietet eine umfangreiche Liste von Design- und Hosting-Optionen an. Dies kann die Auswahl schnell zu einer überwältigenden Herausforderung machen, da man nicht weiß, wo man anfangen soll. Um Dir die Auswahl zu erleichtern, habe ich das Produktangebot in drei Hauptkategorien unterteilt.

GoDaddy – Domainnamen

Mit dem Domainnamen fängt alles an, darum brauchst Du eine Domain. Hier findest Du:

  • Domain-Umzug
  • Domain-Suche
  • Domain-Auktion
  • Privatsphären- und Domaindatenschutz
  • Domain-Investitionen
  • WHOIS-Suchfeld

Falls Du eine neue Webseite entwickelst, brauchst Du einen Domainnamen. Diesen kannst Du ganz einfach über die Domain-Suche auf GoDaddy finden. Wenn die gewünschte Domain bereits vergeben ist, kannst Du den Domainmakler-Service nutzen oder den Domainnamen-Generator ausprobieren, um einen neuen Namen für Deine Webseite zu finden.

Da GoDaddy viele hilfreiche Domain-Tools anbietet, gehört es zu den beliebtesten Hosting-Anbietern für die Domainregistrierung.

Das ist aber noch nicht alles, denn GoDaddy bietet auch viele Funktionen zum Erstellen von Webseiten.

GoDaddy – Website

Zu den Angeboten im Bereich Webseite gehören:

  • Homepage-Baukasten
  • Online-Shop
  • Website-Back-up
  • Umfassende Hosting-Pakete
  • Website-Sicherheit
  • SSL-Zertifikate

Wie jeder andere seriöse Hosting-Anbieter bietet auch GoDaddy eine SSL-Zertifizierung, Website-Back-ups und Standardschutz vor böswilligen Cyber-Angriffen, aber wenn ich jedes einzelne Tool auflisten müsste, wären wir morgen noch hier.

GoDaddy verfügt über ein sehr vielfältiges Produktangebot und beschränkt sich nicht auf die wichtigsten Funktionen im Bereich Webhosting. Diese Vielfalt ist für einige Kunden sehr ansprechend, für andere aber auch abschreckend. Es kommt ganz darauf an, was man sich wünscht und wie viel man bereit ist, in sein Webhosting zu investieren.

GoDaddy bietet ein regelrechtes Buffet an Leistungen, die man sich nach Belieben zusammenstellen kann. Hier sind einige der wichtigsten im Überblick:

Webhosting: Im günstigsten Tarif bekommst Du Dein Hosting bereits ab €3,24 pro Monat. Nicht ganz so günstig wie andere Anbieter, aber immer noch sehr erschwinglich und großartig für Anfänger, die eine Online-Präsenz entwickeln möchten.

WordPress Hosting: WordPress Hosting richtet sich speziell an WordPress-Benutzer, die sich Geschwindigkeit und hohe Betriebszeiten wünschen. WordPress Hosting gibt es ab €7,49 pro Monat bei jährlicher Laufzeit und beinhaltet 30 GB Speicherplatz, ein SSL-Zertifikat für die Dauer des Hostings, 2 kostenlose Microsoft 365-Postfächer, eine Domain für bis zu 25.000 Besucher monatlich. Hinzu kommen drei weitere WordPress-Pakete mit noch mehr Funktionen.

WordPress-E-Commerce-Hosting: GoDaddy ermöglicht für €24,99 pro Monat die Erstellung eines Onlineshops mit WooCommerce. Nutze dafür die kostenlosen WooCommerce-Erweiterungen und passe Deinen Shop an Deine Geschäftsanforderungen an.

Webhosting Plus: Webhosting Plus bietet die Leistung eines VPN-Servers ohne den technischen Aufwand. Für €20,22 pro Monat bei einer Laufzeit von zwei Jahren erhältst Du die hohe Leistung eines vServers zusammen mit einem benutzerfreundlichen Bedienfeld.

Selbstverwaltetes VPS-Hosting: Das selbstverwaltete VPS-Hosting von GoDaddy bietet vollständige Kontrolle mit unbeschränktem Root-Zugriff und optionaler Systemsteuerung und eignet sich somit ideal für Entwickler und Systemadministratoren, die einen praktischen Ansatz mit zahlreichen anpassbaren Optionen suchen. Der günstigste Tarif für €5,94 pro Monat bei zweijähriger Laufzeit bietet einen CPU-Kern, 1 GB RAM und 20 GB NVMe-SSD-Speicherplatz. Dies ist ein Schnäppchen im Vergleich zu dem, was andere VPS-Hosting-Anbieter für vergleichbare Pakete verlangen.

Windows- Webhosting: Das günstigste Windows-Webhostingpaket für €3,99 beinhaltet Hosting für eine Webseite, 30 GB Speicherplatz, volle Bandbreite und 50 FTP-Nutzer. Die anderen Pakete bieten kostenlose Microsoft 365 E-Mail, eine kostenlose Domain und weitere Vorteile, was diese Option zur idealen Wahl für alle macht, die bereits mit Windows arbeiten. Neben Windows-Webhosting bietet GoDaddy auch Linux-Pakete an.

Reseller Hosting: Bietet Du selbst auch Webhosting an und suchst nach einer zuverlässigen Optionen für Reseller? Du kannst die Server von GoDaddy nutzen, um Dein eigenes Hosting-Geschäft aufzubauen, und zwar bereits ab €128,38 pro Jahr. Als Profi bekommst Du für ab €214,06 pro Jahr noch mehr Leistung für eine unbegrenzte Anzahl von Kunden.

Selbstverwaltetes Dedicated-Server-Hosting: GoDaddy bietet acht Pakete und Preise für Hosting auf dedizierten Servern, mit 99,9 % Server-Online-Verfügbarkeit und Geld-zurück-Garantie. Dieses Produkt eignet sich vor allem für Systementwickler und Agenturen, die nach schneller und zuverlässiger Serverleistung suchen.

Pakete zur Selbstverwaltung gibt es bereits ab €130,89 pro Monat. Als Anfänger, der zum ersten Mal eine Webseite erstellt, ist dies natürlich nicht erforderlich, aber trotzdem gut zu wissen, dass man diese Option nutzen kann, falls man später auf leistungsstarke dedizierte Server umsteigen möchte. 

GoDaddy bietet zahlreiche individuelle Webhosting-Lösungen, es liegt aber an Dir, zu entscheiden, welche für Deine Webseite und Deine Ziele die Richtige ist. Das macht GoDaddy zur idealen Lösung für Anfänger. Es erfüllt alle grundlegenden Hosting-Anforderungen und bietet erweiterbare Optionen für spezifische Serveranforderungen.

GoDaddy – E-Mail & Marketing

Über das GoDaddy-Dashboard können Entwickler und Wiederverkäufer ihre Kundenprojekte verwalten. GoDaddy E-Mail und Marketing-Tools bietet ihnen zusätzliche Tools, um mit ihren Kunden zu kommunizieren und ihre Umsätze zu steigern.

Mit einer professionellen E-Mail-Adresse, die Deiner Domain entspricht, zeigst Du Deinen Kunden, dass Du Dein Business ernst nimmst. Und dank Office 365 Online kannst Du außerdem produktiver arbeiten. Die digitale Marketingsuite bietet Kundenkommunikation – auch ohne eigene Webseite.

Da ich GoDaddy als Hosting-Provider für Anfänger empfehle, brauchst Du diese weiterführenden Funktionen möglicherweise nicht, es sei denn, Du bist Webmaster oder Reseller. Und wenn Du immer noch nicht genau weißt, was Du benötigst, kannst Du jederzeit mit dem Support in Kontakt treten.

Zusammenfassung

Ich habe die besten und günstigen Webhosting-Anbieter eingehend geprüft, schaue Dir darum vor dem Kauf unbedingt meine komplette Übersicht an. GoDaddy gehört sicherlich zu den günstigen Anbietern, lasse Dich darum nicht von den Preisen einiger meiner anderen Empfehlungen überraschen.

Insgesamt ist GoDaddy ein sehr erschwinglicher Hosting-Anbieter für Anfänger. Dieser Provider bietet alles, was Du benötigst, um Deine Webseite zu hosten, damit Du Dich nicht auf die Funktionen von Drittanbietern verlassen musst.

Stelle das Hosting-Paket Deiner Träume zusammen. Hier auf GoDaddy findest Du alles, was Du dafür brauchst.

Teilen