So optimierst Du Deine Amazon Storefront

How to Optimize Your Amazon Storefront

Der Verkauf auf Amazon kann unglaublich profitabel sein, ist aber auch hart umkämpft, darum sollte man jede Hilfe nutzen, die Amazon bietet.

Der erste Schritt zur Verbesserung der Umsätze auf Amazon ist die Einrichtung einer Amazon Storefront. Diese gibt Deiner Marke eine personalisierbare Erscheinung auf der Plattform. Die Storefront allein reicht aber nicht aus, Du musst auch sicherstellen, dass die in gutem Zustand ist und Deinen Kunden anspricht, um Deinen Umsatz zu maximieren. Heute zeige ich dir, wie das geht.

In diesem Artikel gehe ich auf folgende Themen ein:

  • Was ist eine Amazon Storefront?
  • Warum brauchen Unternehmen eine Storefront?
  • Wie erstellt man eine Amazon Storefront?
  • Tipps zur Optimierung einer Amazon Storefront
  • 3 Beispiele schöner und effektiver Amazon Storefronts
  • Wie bewirbt man eine Storefront für maximalen Umsatz?

Wenn Du bereit bist, Deine eigene Storefront einzurichten und mehr Verkäufe zu erzielen, solltest Du weiterlesen.

Was ist eine Amazon Storefront?

Die Amazon Storefront ist wie ein Schaufenster Deines Shops. Es ermöglicht Kunden Deine Produkte zu sehen, ohne von anderen Produkten oder Konkurrenten abgelenkt zu werden. Die Storefront kann personalisiert und Deinen Bedürfnissen angepasst werden. Du kannst Deine meistverkauften Produkte präsentieren, die Geschichte Deiner Marken teilen und brandneue Produkte vorstellen.

Das Beste? Die Nutzung ist völlig kostenlos. Du hast richtig gelesen. Die Amazon Storefront kostet Dich keinen Cent.

Amazon Storefront - Amazon basics

Warum brauchen Unternehmen eine Storefront?

Amazon Storefronts bieten kleinen und mittleren E-Commerce-Unternehmen zahlreiche Vorteile.

Steigerung der Markenbekanntheit

Du kannst die Amazon Storefront nutzen, um Kunden mehr über Deine Marke zu verraten und alle Deine Produkte an einem Ort zu zeigen. Die Storefront bietet viel Platz für Inhalte und Videos, um den Verbrauchern einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren und Dein Unternehmen besser kennenzulernen.

Personalisierte Amazon URL

Die Amazon Storefront ist die einzige Möglichkeit, um eine Amazon URL amazon.com/deinemarke zu erhalten. Du kannst diese URL nutzen, um für Deinen Shop zu werben und Verbraucher auf Deine Produkte weiterleiten. Dies lohnt ich vor allem für Marken, die keinen eigenen Onlineshop haben.

Optimierte Kampagnen mit Storefront Insights

Das Analytics-Dashboard bietet Daten und Informationen, um die Leistung Deiner Anzeigen zu verbessern und Deine Seitenaufrufe zu steigern.

Profitiere vom massiven Traffic der Plattform

Amazon gehört zu den am häufigsten besuchten Webseiten der Welt. Kleine Unternehmen sollten nicht versuchen, direkt mit Amazon zu konkurrieren. Das macht einfach keinen Sinn. Stattdessen sollten sie Amazon Storefronts verwenden, um den enorme Traffic der Plattform auszunutzen.

Integrierte Werbefunktionen

Werbung ist wichtig, sonst erfährt niemand von Deinem Shop und Deinen Produkten. Amazon erleichtert die Bewerbung Deiner Produkte mithilfe von Social-Sharing-Buttons und einer Reihe weiterer Funktionen.

Wie erstellt man eine Amazon Storefront?

Die Erstellung einer Amazon Storefront ist schnell und einfach. Du musst Dich nur qualifizieren.

Überprüfe, ob Du Dich qualifizierst

Amazon Storefront steht nur Verkäufer, Agenturen und Anbieter in den folgenden Ländern zur Verfügung:

Countries where Amazon Storefront is available

Um Storefront nutzen zu können, muss Deine Marke bei Amazon registriert sein.

Die Registrierung bei der Amazon-Markenregistrierung

Du musst Deine Marke bei Amazon-Markenregistrierung registrieren lassen, um eine Amazon Storefront einrichten zu können. Hier sind die Voraussetzungen für die Registrierung Deiner Marke:

  • Dein Markenname muss zu einer aktiv registrierten Marke gehören
  • Amazon akzeptiert aktuell nur Marken, die von staatlichen Markenämtern in den USA, Brasilien, Kanada, Mexiko, Australien, Indien, Japan, Frankreich, Deutschland, Italien, Türkei, Singapur, Spanien, den Niederlanden, Saudi-Arabien, Schweden, Polen, Ägypten, dem Vereinigten Königreich, der Europäischen Union und den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgestellt wurden.
  • Du brauchst eine Liste der Produktkategorien, in denen Deine Marke aufgeführt werden soll.

Wenn Du diese Voraussetzungen erfüllst, kannst Du loslegen.

Shop einrichten

Öffne die Seller Central und klicke auf Storefront > Manage Stores, um Deinen Shop einzurichten.

Shop gestalten

Du musst kein Designer oder Entwickler sein, um eine Amazon Storefront zu gestalten. Amazon bietet mehrere Vorlagen, die Du anpassen kannst. Zu den Optionen gehören Produkt-Raster, Laufschrift-Format und Highlights.

Amazon storefront - templates

Du kannst beliebig viele Seiten erstellen, bist jedoch auf maximal drei Seitenebenen beschränkt. Sobald die Struktur steht, musst Du die Lücken mit Inhalten füllen. Du kannst folgende Inhalte teilen:

  • Bilder bieten eine großartige Möglichkeit, um Deine Produkte im Einsatz zu zeigen. Deine Bilder müssen mindestens 1500 x 1500 Pixel groß sein.
  • Videos können Deine Produkte in Detail zeigen. Videos müssen mindestens 1280 x 640 Pixel groß und kleiner als 100 MB sein. Sie dürfen keine Links oder Verweise auf andere Webseiten enthalten.
  • Texte bewerben Deine Produkte und erzählen eine Geschichte. Texte können kann links, rechts oder mittig ausgerichtet werden.
  • Produkte können mithilfe von Keywords oder der Produktidentifikationsnummer (ASIN) hinzugefügt werden. Preise, Bilder und andere Funktionen werden automatisch übernommen.
Amazon Storefront - Vitamix

In diesem Abschnitt der Amazon Storefront von Vitamix sehen wir Texte, Bilder, die Kategorie und ein Video.

Store einreichen

Du solltest Deinen Store ein letztes Mal überprüfen und Fehler beheben. Achte darauf, dass jedes Produkt korrekt verlinkt ist.

Reiche Deine Storefront dann zur Genehmigung bei Amazon ein. Amazon überprüft alle Shops manuell, bevor sie veröffentlicht werden, um sicherzustellen, dass die Kunden eine gute Erfahrung machen. Dieser Prozess kann zwischen einem und drei Tagen in Anspruch nehmen.

6 Tipps zur Optimierung Deiner Amazon Storefront

Du kannst nicht erwarten, wenige Tage nach Einrichtung Deiner neuen Storefront bereits bemerkenswerte Umsätze zu erzielen. Zuerst musst Du Deine Storefront optimieren, um maximale Umsätze und hohe Gewinne zu erzielen. Das geht so:

1. Gehe auf die Probleme Deiner Kunden ein

Kunden wissen nicht immer, wonach sie suchen, wenn sie Deine Amazon Storefront aufrufen. Präsentiere ihnen eine Lösung für ihre Probleme, indem Du ihre Schmerzpunkte ansprichst. Für ein Sportgeschäft könnte das die Sortierung von Produkten nach Sportart oder Aktivität sein. Ein Unternehmen, das Hundefutter verkauft, könnte das Futter nach Rasse oder Größe des Hundes sortieren.

Je besser Du die Probleme Deiner Kunden verstehst, desto besser kannst Du sie auf ihrem Weg bis zum Kauf begleiten.

2. Teile Deine Markengeschichte

Die Amazon Storefront dient nicht nur der Vorstellung Deiner Produkte. Hier können interessierte Verbraucher mehr über Deine Marke erfahren, stelle also sicher, dass Deine Storefront eine überzeugende Geschichte erzählt. Du kannst die Entstehungsgeschichte Deiner Marke teilen und Deine Motivationen nennen und erklären, was Dich von der Konkurrenz abhebt.

Denke daran, dass Kunden von Emotionen getrieben werden. Sie brauchen einen Grund, um Deine Marke zu lieben. Verwende gezielte Inhalte, um Interessenten zu konvertieren.

3. Verfolge Deine Leistung

Verwende Brand Analytics, um die Leistung Deiner Storefront zu messen. Brand Analytics ist ein umfassendes kostenloses Analysetool von Amazon. Es liefert genauere Daten als andere Tools von externen Anbietern und zeigt Dir die am häufigsten verwendeten Keywords und Suchbegriffen Deiner Verbraucher sowie Begriffe, die von Deinen Mitbewerbern genutzt werden. Und Du kannst Deine leistungsstärksten Keywords einsehen.

Nutze diese Informationen, um Deine Storefront zu optimieren und Deine Werbeanzeigen anzupassen.

4. Verwende qualitativ hochwertige Fotos

Bilder sind ein zentraler Bestandteil Deines Shops, darum solltest Du nur hochwertige Fotos mit hoher Auflösung verwenden. Stelle sicher, dass Deine Fotos den Anforderungen von Amazon entsprechen und die optimale Größe haben.

5. Optimiere Deinen Shop für mobile Nutzer

Amazon passt sich zwar kleinen Bildschirmen und Mobilgeräten an, es gibt keine Garantie dafür, dass Dein Shop auf allen Geräten optimal dargestellt wird. Es ist immer eine gute Idee, eine Vorschau Deines Shops auf mehreren Mobilgeräten und Laptops anzeigen zu lassen, um zu überprüfen, ob alle Bilder und Texte richtig angezeigt werden und sich nicht überschneiden.

6. Nutze den Q&A-Bereich

Amazon bietet einen Q&A-Bereich an, der von den meisten Marken gar nicht genutzt wird. Dieser Bereich ist eine großartige Möglichkeit, um Deinen Kundenservice zu demonstrieren und zu beweisen, dass Du Deine Produkte in- und auswendig kennst.

Gestalte eine Sammlung informativer Antworten rund um Dein Produkt. Dies kann ein wahrer Conversion-Booster sein und gibt Dir die Möglichkeit, bereits vor dem Kauf auf mögliche Fragen und Bedenken Deiner Kunden einzugehen.

3 Beispiele schöner und effektiver Amazon Storefronts

Suchst Du nach Inspiration? Hier sind einige meiner Lieblingsshops und die Funktionen, die mir am besten gefallen.

Big Dot of Happiness

Examples of Beautiful and Effective Amazon Storefronts - Big Dots of Happiness

Bei der großen Auswahl an Produkten kann es für Verbraucher schwierig sein, genau das zu finden, wonach sie suchen. Deshalb liebe ich die Art und Weise, wie Big Dot of Happiness seine Produkte kategorisiert, um den Kunden das Einkaufen so einfach wie möglich zu machen.

Listerine

Examples of Beautiful and Effective Amazon Storefronts - Listerine

Listerine verfolgt eine andere Strategie. Das Unternehmen listet seine beliebtesten Produkte auf der Startseite der Storefront auf. Kunden müssen nicht erst klicken oder suchen, um das gewünschte Produkt zu finden. Ich wette, dass sie mit dieser Strategie gute Ergebnisse erzielt haben.

Vermont Teddy Bear

Examples of Beautiful and Effective Amazon Storefronts - Vermont Teddy Bear

Amazon Storefronts eignen sich nicht nur für die Bewerbung von Produkten. Man kann sie auch hervorragend nutzen, um eine Markengeschichte zu erzählen. Nur wenige Marken machen das besser als Vermont Teddy Bear. Hochwertige Bilder mit informativen Texten, die die Werte des Unternehmens zeigen und seine Produkte vorstellen, überzeugen die Besucher dieses Shops.

Wie bewirbt man seine Storefront für maximalen Umsatz?

Auch die schönste Storefront der Welt erzielt keinen Umsatz, wenn sie niemand finden kann. Du musst Deine Amazon Storefront bewerben, um langfristig erfolgreich zu sein.

Sponsored Brand

Sponsored Brand sind PPC-Anzeigen, die Dein Logo, eine Überschrift und eine Auswahl an Produkten enthalten. Sie erscheinen in relevanten Suchergebnissen und können mehr Traffic auf eine bestimmte Seite Deines Amazon-Shops lenken.

Du könntest eine Anzeige für jede Produktkategorie erstellen oder Anzeigen für Deine Bestseller schalten. Stelle auf jeden Fall sicher, dass Du einen überzeugenden CTA verwendest, um die Verbraucher auf Deine Produktseite zu locken.

Amazon DSP

Die Amazon Demand Side Platform (DSP) ist ein Display-Netzwerk, mit der Du programmatisch Anzeigen kaufen kannst, um neue und bestehende Zielgruppen auf Amazon und außerhalb von Amazon zu erreichen. Du kannst Amazon DSP verwenden, um …

  • Bestandskunden erneut anzusprechen (Retargeting)
  • Deine Markenbekanntheit zu steigern
  • neue Kunden auf Deinen Shop zu schicken

Es handelt sich um eine äußerst kostengünstige Methode, um neue und bestehende Kunden anzusprechen.

Sponsored Products

Sponsored Products sind Cost-per-Click-Anzeigen (CPC), die einzelne Produktlistings auf Amazon bewerben. Diese Anzeigen erscheinen innerhalb der Einkaufserlebnisse und auf Produktseiten und sind eine großartige Möglichkeit, um potenzielle Kunden auf bestimmte Produkte weiterzuleiten.

E-Mail, Social Media und eigene Kanäle

Du solltest Deine Marketingbemühungen nicht auf Amazon beschränken. Falls Du schon länger Produkte verkaufst, verfügst Du sicherlich über eine große Fangemeinde in den sozialen Medien und eine E-Mail-Liste. Bewerbe Deinen Shop auf allen Plattformen und erstelle gezielte Beiträge in den sozialen Medien, die auf Deine Storefront verweisen. Hebe bestimmte Produkte in Deinen E-Mails hervor und leite die Kunden dann zum jeweiligen Produkt weiter.

Du könntest sogar auf Influencer-Marketing zurückgreifen, um neue Kunden anzusprechen und eine neue Zielgruppe zu erschließen.

Fazit

Nutze die Amazon Storefront, um die Präsenz Deiner Webseite zu verbessern und Deinen Umsatz zu steigern. Mit einer Storefront kannst Du:

  • das enorme Trafficvolumen von Amazon nutzen
  • den Wiedererkennungswert Deiner Marke steigern
  • Deine persönliche Amazon-URL bekommen

Du musst Deine Storefront jedoch optimieren, um in den Genuss dieser Vorteile zu kommen. Dazu gehört:

  • die Ansprache der richtigen Zielgruppe und ihrer Probleme
  • das Teilen Deiner Markengeschichte
  • hochwertige Bilder und Fotos
  • die Verfolgung und Optimierung Deiner Leistung

Wenn Du all diese Dinge in Verbindung mit der Optimierung Deiner Amazon-SEO sowie PPC-Anzeigen durchführst, hast Du die besten Voraussetzungen für den Erfolg.

Hast Du eine Amazon Storefront? Was möchtest Du zuerst optimieren?

Teilen

Neil Patel

source: https://neilpatel.com/de/blog/amazon-storefront/