Wie man mit käuflichen Pins auf Pinterest Kunden gewinnt, ohne dass sie Deine Seite besuchen müssen

pinterest buyable pins sales
Wenn Du schnell neue Onlinekunden gewinnen willst, ist Pinterest genau die richtige Wahl. Pinterest-Nutzer geben mehr Geld aus als Nutzer in anderen sozialen Netzwerken. Der Einkaufswert liegt im Durchschnitt bei 50 Euro. Jeden Tag werden zwei Millionen neue Pins gespeichert. Das sind 20-mal mehr Kunden als in der Mall of America, darum musst Du Deine Produkte unbedingt auf Pinterest verkaufen. Mit den käuflichen Pins von Pinterest können die Kunden Deine Produkte direkt auf der Plattform kaufen, müssen die App also nicht verlassen. Pinterest will dafür nicht mal eine Gewinnbeteiligung haben. Du kannst Deine käuflichen Pins bewerben und dank der tollen Werbefunktionen in Promoted Pins verwandeln. Ich zeige Dir jetzt, wie man einen käuflichen Pin erstellt und diesen dann für die Kundenakquise nutzt. Aber was ist ein käuflicher Pin eigentlich?

Was sind käufliche Pins?

Promoted Pins sind ganz normale Werbeanzeigen. Käufliche Pins ermöglichen es dem Nutzer, ein Produkt direkt auf der Plattform Pinterest zu kaufen, ohne die App zu verlassen. Ein käuflicher Pin sieht so aus:
pasted image 0 449
Der Nutzer kann das Produkt direkt auf der Plattform kaufen, ohne die App verlassen zu müssen. Der Unterschied zwischen einem käuflichen und einem normalen Pin besteht darin, dass käufliche Pins eine kleine blaue Schaltfläche neben der regulären roten Schaltfläche haben.
pasted image 0 429
Nutzer sehen den Preis, Angaben zum Verkäufer und eine Beschreibung des Produktes. Wenn der Nutzer auf “Kaufen” klickt, kann er den Kauf auf Pinterest abschließen. Der Impulskauf wird erleichtert, weil der Nutzer nicht erst auf eine Webseite weitergeleitet wird und es sich darum nicht mehr anders überlegen kann. Der Nutzer schaut sich die Pins in seinem Feed an, speichert tolle Ideen in seiner Wunschliste oder sucht nach neuen DIY-Projekten und stößt dabei auf Deinen käuflichen Pin. Dank der neuen Funktionalität, kann er Dein Produkt sofort kaufen und dann nahtlos zur Suche nach neuen Rezeptideen übergehen. Der Checkout-Prozess findet direkt auf der Plattform statt und ist auch für mobile Nutzer optimiert. Die Bezahlung erfolgt mit Kreditkarte oder Apple Pay.

pasted image 0 443

Der Kauf kann sogar mit Touch ID abgeschlossen werden, der Nutzer kann also mit seinem Fingerabdruck zahlen.
pasted image 0 435
Pinterest speichert die Informationen der Nutzer nicht, ihre Daten werden also geschützt. Die Plattform verlangt auch keine Provision, Du musst also nichts zahlen. Instagram verfügt zwar auch über “Shop Now”- und “Install Now”-Buttons, Pinterest ist aber der wahre Vorreiter käuflicher Pins.
pasted image 0 425
Mit diesen Buttons kannst Du Deine Conversion-Rate um 67 % steigern.
https://youtu.be/FDzBMxzgZCo
Laut Statista ist die Plattform sehr beliebt bei kaufverrückten Kunden.
pasted image 0 461
Ich zeige Dir jetzt, wie man käufliche Pins richtig einsetzt.

Wie man einen käuflichen Pin erstellt

Momentan werden nur eine handvoll Programme unterstützt, darunter ShopifyBigCommerce, Demandware und Salesforce. Wenn Du einen dieser Anbieter benutzt, kannst Du sofort loslegen. Du musst Dich auf Deiner E-Commerce-Plattform erst für die Nutzung von käufliche Pins bewerben. Dann musst Du ein Kundenkonto anlegen, falls Du noch keins hast. Lies Dir dir Richtlinien von Pinterest durch, um herauszufinden, ob Dein Unternehmen käufliche Pins benutzen darf. Wenn Du zu den Glücklichen gehörst, musst Du ein Unternehmensprofil auf Pinterest einrichten oder Dein Profil in ein Unternehmensprofil umwandeln. Ein Unternehmensprofil sieht so aus:
pasted image 0 458
Achte auf die Auswahl der richtigen Produkte, fülle alle Bereiche des Profils aus und platziere einen Link, der Nutzer zur Kundenbetreuung weiterleitet. Wenn Deine Bewerbung für käufliche Pins genehmigt wurde, kannst Du sie sofort nutzen. Füge sie zunächst einem geschützten Produkt-Board hinzu, das nicht öffentlich zugänglich ist. Nur Du hast Zugriff auf dieses Board. Die URL würde so aussehen: pinterest.com/DeinBenutzername/_produkte Wenn Du mit dieser URL keinen Zugriff auf Dein Board hast, solltest Du prüfen, ob die in Deinem Profil hinterlegte Webseite mit der Domain Deines Onlineshops übereinstimmt. Pinterest sagt, dass es bis zu fünf Tage dauern kann, bis ein Pin als käuflicher Pin dargestellt wird. Um Deinem Board neue käufliche Pins hinzuzufügen, kannst Du neue Produkte mit dem “Save”-Button auf dem Board speichern.
pasted image 0 437
Nutzer haben zwar keinen direkten Zugriff auf das Board, die Pins auf dem Board tauchen aber im Home Feed, in Kategorien und in Suchergebnissen auf. Wenn Du ein neues Produkt im Onlineshop anbietest, musst Du Dein Board aktualisieren und das Produkt auf dem geschützten Board speichern Anschließend kannst Du Deine Pins mit Pinterest Analytics verfolgen und bewerben.

Käufliche Pins verfolgen und bewerben

Um alle Marketing-Tools der Plattform voll auszuschöpfen, solltest Du Dich auch bei Pinterest Analytics anmelden. Hier kannst Du alle Aufrufe, Repins, Impressions und Klicks Deiner Pins einsehen. Du siehst sogar demografische Merkmale der Nutzer, u. a. Sprache, Alter und Interessen. Um Dein Pinterest-Profil und Deine käuflichen Pins zu optimieren, musst Du Deine Ergebnisse messen. Du kannst die käuflichen Pins sogar bewerben. Um die Leistung Deiner aktuellen Werbeanzeigen zu sehen, musst Du neben “Analytics” auf “Anzeigen” klicken. Jetzt siehst Du Kennzahlen zu Traffic, Engagement und mehr.
pasted image 0 439
Mit Werbung kannst Du gezielt ganz bestimmte Nutzer ansprechen. Öffne Pinterest Ads unter ads.pinterest.com, um eine Werbeanzeige zu schalten. Du musst alle Werbeblocker ausschalten, sonst hast Du keinen Zugriff auf das Programm. Klick dann auf das Pluszeichen und wähle “Anzeige erstellen” aus. Jetzt musst Du ein Zielvorhaben festlegen, z. B. mehr Engagement erzielen (hier wird nach Ansicht, Klick oder Repin abgerechnet), Markenpräferenz bilden oder mehr Traffic generieren.
pasted image 0 447
Wenn Du ein Ziel ausgewählt hast, kannst Du Deiner Werbekampagne einen Namen geben, ein Tagesbudget festlegen und weitere Einstellungen vornehmen. Dann musst Du einen Deiner Pins auswählen, der beworben werden soll. Klick dafür auf “Pick a Pin”.
Screen Shot 2017 12 15 at 5.17.46 PM
Jetzt kannst Du einen Deiner Pins auswählen oder mit einer URL oder einem Keyword nach einem bestimmten Pin suchen. Du kannst Dir alle Pins anzeigen lassen, die am häufigsten geklickten Pins der vergangenen 30 Tage oder die am häufigsten gepinnten Pins der der vergangenen 30 Tage. Wähle einen Pin aus, der auf dem Board für käufliche Pins gespeichert wurde.
pasted image 0 427
Gib dem Pin einen Namen und gibt dann die Ziel-URL ein.
pasted image 0 454
Jetzt kannst Du Deine Zielgruppe zusammenstellen.

Die ideale Zielgruppenausrichtung für optimale Reichweite

Jetzt musst Du eine Zielgruppe für Deine Werbekampagne erstellen. Du kannst Interessengebiete auswählen, um gezielt potenzielle Kunden zu erreichen, die sich für Dein Produkt oder Deine Branche interessieren.
pasted image 0 433
Dann musst Du Keywords festlegen. Dieser Schritt ist besonders wichtig, um einen käuflichen Pins zu bewerben. Deine gewählten Keywords müssen mit den Suchbegriffen der Nutzer, die sie eingeben, um Pins und Inhalte zu finden, übereinstimmen. Pinterest macht Keyword-Vorschläge, die auf den Informationen Deiner Kampagne basieren, Du kannst die Liste aber vervollständigen.
pasted image 0 431
Klick auf ein Keyword, um es Deiner Liste hinzuzufügen. Jeder Pin einer Werbekampagne sollte zwischen 20 und 30 Keywords enthalten. Dann kannst Du festlegen, wo Deine Anzeigen ausgespielt werden sollen, welche Sprache die Nutzer sprechen, welche Geräte sie benutzen oder welches Geschlecht sie haben sollen.
pasted image 0 460
Wenn Dein Produkt für Männer gedacht ist, dann kannst Du Deine Anzeige nur Männern zeigen. Wenn Du nur den deutschsprachigen Raum bedienst, solltest Du “Deutsch” als Sprache festlegen. Wenn Dein Produkt nur innerhalb Deutschlands lieferbar ist, musst Du Deinen Standort auf Deutschland beschränken. Wenn alles ausgefällt ist, kannst Du Deine Kampagne abschließen.

Kampagne abschließen oder bearbeiten

Jetzt kannst Du ein Maximalgebot setzen. Gib hier die Summe ein, die Du pro Engagement höchstens zahlen möchtest. Das Gebot muss aber höher sein als zehn Cent. Pinterest sagt Dir, was andere Unternehmen bieten, damit Dein eigenes Gebot nicht zu niedrig oder zu hoch ausfällt.
pasted image 0 453
Dann kannst Du die Erstellung Deiner Kampagne abschließen. Pinterest muss die Kampagne aber freigeben, bevor sie geschaltet wird. Du kannst den aktuellen Status aber jederzeit einsehen.
Screen Shot 2016 06 08 at 4.28.40 PM
Wenn Du Deine Kampagne bearbeiten willst, ist das auch problemlos möglich. Klick einfach auf die Kampagne, die bearbeitet werden soll, dann kannst Du Veränderungen an der Zielgruppe oder den anderen Einstellungen vornehmen. Klick dafür oben rechts auf “Promoted Pins bearbeiten”. Dann geht dieses Fenster auf:
pasted image 0 456
Jetzt kannst Du Dein CPC-Gebot anpassen, Deine Zielgruppe weiter einschränken, Keywords entfernen und neue Keywords hinzufügen oder Deine Kampagne pausieren. Eine pausierte Kampagne kann jederzeit wieder aktiviert werden.

Drei zusätzliche Tipps, um käufliche Pins zu optimieren

Jetzt weißt Du, wie ein käuflicher Pin erstellt wird, wie man ihn bewirbt und wie man die richtige Zielgruppe erreicht. Ich habe Dir auch gezeigt, wie eine Kampagne abgeschlossen und bearbeitet wird. Ich habe aber noch mehr Tricks im Ärmel, mit denen Deine käuflichen Pins noch bessere Ergebnisse erzielen können. Hier kommt auch schon der erste Tipp. 1. Füge Deinen Bilden ein Datum hinzu Wenn Deine Produkte nur für eine bestimmte Zeit verfügbar sind, müssen die Bilder Deiner käuflichen Pins ein Datum enthalten. So kann der Nutzer sofort erkennen, ob das Produkt noch erhältlich ist, damit Dein Pin nach Ablauf der Frist problemlos aus dem Verkehr gezogen werden kann. Bei einer Werbekampagne kann das Enddatum beim täglichen Gebot eingestellt werden.
pasted image 0 445
Du solltest in der Beschreibung des Pins zusätzlich auf das begrenzte Zeitfenster hinweisen. Mit Rich Pins kannst Du verhindern, dass käufliche Pins nach Ablauf der Frist weiterhin zirkulieren. 2. Arbeite mit Rich Pins Oft werden käufliche Pins auch nach Ablauf des Angebots oder der Frist weiterhin von Nutzern geteilt, obwohl das Produkt bereits ausverkauft oder nicht mehr erhältlich ist. Meistens haben käufliche Pins kein Verfallsdatum, das hat eigentlich kein Pin, damit der Nutzer sofort erkennen kann, wann der Pin das erste Mal geteilt wurde. Wenn ein Nutzer einen alten Pin teilt, erscheint dieser wie ein ganz normaler neuer Pin im Feed seiner Follower. Um dies zu verhindern, solltest Du käufliche Pins mit Produkten, die nicht mehr erhältlich sind, löschen. Es gibt aber eine weitere Möglichkeit, um Nutzern zu zeigen, ob ein Produkt noch erhältlich oder bereits ausverkauft ist, und zwar Rich Pins. Wenn das Produkt auf Lager ist, wird der Zusatz “Auf Lager” neben dem Preis des käuflichen Pins eingeblendet. Das sieht so aus:
pasted image 0 441
Rich Pins werden mit der Webseite verknüpft und aktualisieren wichtige Informationen wie Preis und Verfügbarkeit automatisch. So stellst Du sicher, dass Deine Pins immer aktuell sind und verärgerst Deine Kunden nicht, denn wenn man ein Produkt kaufen will, auf einen Pin klickt und dann feststellt, dass es bereits ausverkauft ist, ist das wirklich ärgerlich. Außerdem zeigen Rich Pins immer den aktuellen Preis, der Nutzer erlebt also keine bösen Überraschungen, wenn er das Produkt in den Einkaufswagen legt. Du musst Pinterest nur mit Deinem Onlineshop verknüpfen und brauchst Dich dann nicht mehr manuell um Aktualisierungen kümmern. Es gibt unterschiedliche Rich Pins, u. a. Rezept-Pins, Artikel-Pins und Produkt-Pins. Produkt-Pins eignen sich hervorragend für käufliche Pins. Um einen Rich Pins hinzuzufügen, musst Du Open Graph oder Schema.org Mark-up zwischen dem <head> </head> Bereich des HTML-Codes jeder Seite, die Rich Pins enthalten soll, hinzufügen. Hier ist der HTML-Code für das Rich Pin Mark-up: Open Graph Mark-ups: <meta property=”og:title” content=”DerNameDeinesProduktes” /> <meta property=”og:type” content=”Produkt” /> <meta property=”og:price:amount” content=”DerPreis” /> <meta property=”og:price:currency” content=”Euro” /> Schema.org Mark-ups: <div itemscope itemtype=”https://schema.org/Product“> <meta itemprop=”name” content=”DerNameDeinesProduktes” /> <meta itemprop=”url” content=”https://shop.famsf.org/do/product/BK5160” /> <div itemprop=”offers” itemscope itemtype=”https://schema.org/Offer“> <span itemprop=”price”>DerPreis</span> <meta itemprop=”priceCurrency” content=”Euro” /> <meta itemprop=”availability” itemtype=”https://schema.org/ItemAvailability” content=”https://schema.org/InStock” /> </div> Du kannst “Euro” gegen eine andere Währung austauschen. Wenn Du Meta-Tags zu Deinen Webseiten hinzugefügt hast, kannst Du eine Deiner Inhaltsseiten mit dem Rich Pins-Validator überprüfen. Wenn die Webseite, mit der Du Dich bewirbst, richtig markiert ist, musst Du auf “Bewerben” klicken.
Wenn Deine Webseite auf Shopify, Etsy, Teachers Pay Teachers, oder eBay gehostet wird, musst Du kein Mark-up hinzufügen. Shopify-Nutzer können die URL der Produktseite direkt in den Rich Pins Validator kopieren und müssen anschließend nur auf “.oembed” klicken, um sich zu bewerben. Die Pins von Etsy-, Teachers Pay Teachers- und eBay-Nutzern verfügen bereits über alle nötigen Informationen. Die “Shop the Look”-Pins eignen sich auch hervorragend zum Bewerben käuflicher Pins. 3. Benutze “Shop the Look”-Pins “Shop the Look”-Pins sind mit weißen Punkten versehen, über die verschiedene Teile des Looks aufgerufen werden. Nutzer können auf die Punkte tippen, um jedes einzelne Teil zu kaufen. Mehr Produkte auf einem Bild bedeutet automatisch mehr Umsatz. Große Unternehmen wie Target, Macy’s und Wayfair machen von dieser Funktion Gebrauch. Ein “Shop the Look”-Pin sieht so aus:
Jedes zum Verkauf stehende Produkt wird mit einem Punkt markiert. Die Namen und Preise der Produkte werden unten eingeblendet. Unternehmen, die diese Funktion nutzen möchten, müssen sich an Curalate oder Olapic wenden.

Fazit

Pinterest ist eine wahre Verkaufsmaschine. Käufliche Pins sind ein einzigartiges Feature, das Dein Pinterest-Konto in einen Kundenmagneten verwandelt. Kunden können den Kauf direkt auf der Plattform durchführen, ohne die App zu verlassen. Der Kauf kann schnell und problemlos abgewickelt werden. Um käufliche Pins nutzen zu können, brauchst Du ein Unternehmensprofil und eine Plattform, die Pinterest unterstützt, z. B. Shopify. Erstelle käufliche Pins, verfolge Deine Leistungen mit Pinterest Analytics und bewerbe Deine Pins mit kostenpflichtigen Werbeanzeigen. Richte Deine Werbeanzeigen auf die ideale Zielgruppe aus, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Schließe die Einrichtung Deiner Kampagne mit der Eingabe des maximalen CPC-Gebotes ab. Du kannst die Werbekampagne jederzeit bearbeiten, um Dein Gebot, Deine gewählten Keywords oder die Zielgruppe anzupassen. Deine Bilder sollten ein Enddatum enthalten, damit limitierte Produkte, die nicht mehr verfügbar sind, nach Ablauf der Frist nicht mehr geteilt werden. Bereite Deine Webseite auf die Nutzung von Rich Pins vor, damit Pinterest Informationen wie Preise und Produktverfügbarkeit automatisch anpassen kann. Du könntest auch “Shop the Look”-Pins ausprobieren, um mehrere Produkte gleichzeitig zu bewerben. Benutzt Du käufliche Pins, um mehr Umsatz zu machen?

Teilen