Mehr Traffic mit diesen 9 Programmen für die Bewerbung von Blogbeiträgen

content promotion tools

Die Bewerbung von Blogbeiträgen ist nicht so einfach.

Das Schreiben eines perfekten Artikel nimmt mitunter eine ganze Woche in Anspruch.

Wenn der Artikel dann fertig ist, teilt man ihn auf Twitter, Facebook und LinkedIn, um Traffic zu generieren und eine Woche säter teilt man denselben Artikel erneut.

Am nächsten Tag wirft man dann einen Blick auf den Analysebericht und stellt fest, dass der erhoffte Traffic ausgeblieben ist.

Du kannst einfach nicht genug Leser für Deinen Artikel gewinnen.

Das stellt natürlich ein Problem dar, weil Du wahrscheinlich auf den Traffic aus dem sozialen Medien angewiesen bist.

Jetzt brauchst Du eine neue Strategie und einen guten Werbeplan, um mehr Leser für Deinen Blog zu gewinnen und die richtige Zielgruppe anzusprechen.

Leider ist das ohne die richtigen Programme fast unmöglich und der Traffic aus den sozialen Netzwerken bleibt auch weiterhin aus.

Das bloße Teilen Deiner Artikel reiche eben nicht aus. Mit dieser Methode wirst Du nie genug Leser gewinnen, es sei denn, Du verfügst bereits über eine sehr große Fangemeinde.

Du brauchst strategische Programme, mit denen Du gezielt auf die gewünschten Ergebnisse hinarbeiten kannst.

Wenn Du die richtigen Programme benutzt und Deine Arbeitsprozesse optimierst, kannst Du Deinen Blog-Traffic steigern.

Du kannst diese Programme benutzen, um Inhalte zu kuratieren und Evergreen-Content zu produzieren.

Jetzt musst Du nur noch herausfinden, welche Programme sich dafür eignen.

Hier sind neun Programme, mit denen Du Deine Inhalte bewerben und Deinen Blog-Traffic steigern kannst.

1. Quuu Promote für Traffic und Engagement

pasted image 0 519

Quuu Promote ist ein einzigartiges und effektives Programm, das Du benutzen solltest, um eine Inhalte zu bewerben.

Das Programm teilt Blogbeiträge auf Facebook, Twitter und LinkedIn mit den Nutzern von Quuu Promote.

Du musst Deinen Inhalt nur hochladen, dann Quuu ihn mit Nutzern aus der richtigen Branche.

Wenn es in Deinem Artikel beispielsweise ums Thema SEO geht, dann teilt Quuu den Artikel automatisch mit Nutzern aus der SEO-Branche.

Wenn Du Quuu Promote benutzt, musst Du Deine Inhalte nicht mehr selbst auf Twitter oder Facebook bewerben.

Du zahlst eine kleine Summe und Dein Artikel wird automatisch und zielgerichtet mit den richtigen und aktiven Nutzern aus Deiner Branche geteilt.

Du kannst das Programm 14 Tage lang kostenlos testen.

pasted image 0 508

Richte ein Konto, um in den Genuss aller Vorteile zu kommen.

Du kannst sofort mit der Bewerbung Deiner Artikel anfangen.

Hast Du einen neuen Blogbeitrag geschrieben oder einen Lead-Magneten zusammengestellt? Dann kannst Du diese Inhalte mit Quuu teilen.

Klick auf “Promote a Post”, um loszulegen.

pasted image 0 597

Du brauchst die URL Deines Artikels.

Kopiere die URL in die entsprechende Box und klick auf das blaue Häkchen.

pasted image 0 533

Quuu Promote greift jetzt auf den Link zu und erstellt einen Tweet und einen Beitrag für Facebook, Twitter und LinkedIn.

pasted image 0 489

Mit diesem Programm kannst Du Deine Werbestrategie automatisieren. Du musst nur eine URL eingeben, den Text überarbeiten und schon wird Dein Artikel beworben.

Im nächsten Schritt legst Du Deine Zielgruppe fest.

pasted image 0 601

Die Filteroptionen helfen Dir dabei, immer die richtige Zielgruppe anzusprechen, denn Deine Inhalte werden dann nur mit den entsprechenden Kundensegmenten geteilt.

Wähle Deine Zielgruppe also mit Bedacht aus.

Ich würde meine Artikel beispielsweise in der Kategorie “Content Marketing” teilen.

pasted image 0 550

Im nächsten Schritt siehst Du eine Vorschau des Beitrags.

pasted image 0 536

Du kannst Veränderungen vornehmen, zum Beispiel das Bild austauschen oder den Text überarbeiten.

Wenn Dir der Beitrag gefällt, kannst Du ihn bestätigen, damit er geteilt wird.

Hier ist ein Vorgeschmack auf die Ergebnisse, die mit Quuu möglich sind:

pasted image 0 471

Du kannst den Beitrag anschließend mehrmals verwenden und erneut teilen, um Zeit zu sparen.

pasted image 0 586

Super, oder? Ich habe 331 neue Klicks in wenigen Tagen bekommen.

Mit diesem Programm kannst Du innerhalb weniger Tage mehr Traffic und Engagement für Deine Blogbeiträge generieren.

2. Bitly fürs Link-Tracking

pasted image 0 589

Mit Bitly kann man Links kürzen, um sie in den sozialen Medien zu teilen und die Leistung und Ergebnisse dieser Links messen.

Wenn Du Deine Links kürzt, stehen Dir mehr Zeichen für den Text Deiner Beiträge zur Verfügung.

Darüber hinaus sammelt das Programm Informationen und Daten zur Zielgruppe, zum Traffic und zur Kampagne.

Und es ist kostenlos!

Klick auf “Sign Up For Free”, um ein Konto einzurichten.

Wenn Du einen Link kürzen und Daten erfassen willst, musst Du auf “Create Bitlink” klicken.

pasted image 0 610

Kopiere den Link jetzt in die Box, auf der “Paste Long URL” steht.

pasted image 0 612

Jetzt erfasst Bitly die Daten des Links, um einen Titel zu erstellen und relevante Tags zu finden. Der Titel sollte automatisch erstellt werden.

Wenn das nicht der Fall ist, kannst Du diese Daten auch manuell eingeben, um Deinen Inhalt später schneller wiederzufinden.

pasted image 0 496

Speichere alle Änderungen, kopiere den Link und teile ihn in den sozialen Medien. Später kannst Du dann ins Dashboard zurückkehren, um die Leistung des Links zu prüfen.

Erste Daten sollten bereits innerhalb weniger Stunden zur Verfügung stehen.

pasted image 0 611

Bitly erfasst nicht nur Likes und Klicks auf den Link, sondern auch Referral-Traffic, standortbezogene Engagement-Raten und mehr.

Die Analyseberichte von Twitter und Facebook sind nicht gut, da sie zu viel Wert auf nichtssagende Kennzahlen wie Likes und Klicks legen.

Mit Bitly kannst Du herausfinden, wo die Besucher Deines Blogs herkommen und warum sie auf Deinen Link geklickt haben.

Du kannst sehen, wo die Leser herkommen.

Das Programm ist ganz einfach zu nutzen. Du kannst Deinen Link in nur zehn Sekunden kürzen und sofort teilen.

Keine Ausreden mehr. Benutze Bitly fürs Link-Tracking.

Bitly sollte fester Bestandteil Deiner Content-Strategie sein, wenn Du die Ergebnisse Deiner Links messen und Deine Ergebnisse auswerten willst.

3. BuzzSumo für die Ideenfindung

pasted image 0 579

Die Wettbewerbsanalyse sollte fester Bestandteil jeder Marketingstrategie sein.

Dabei solltest Du unterschiedliche Bereiche analysieren und miteinander vergleichen, u. a. PPC, SEO und Social Media.

Dafür kannst Du BuzzSumo benutzen.

Mit diesem Programm findest Du Inhalte, die besonders beleibt sind und oft geteilt werden, Du kannst also herausfinden, welche Artikel besonders viel Traffic bekommen und warum.

Du kannst ein Branchenthema, ein Keyword, die Domain eines Deiner Mitbewerber oder den Link zu einem Blogbeitrag eingeben.

Das Programm eignet sich bestens zur Findung neuer Ideen und Inhalte für Deinen Blog. Du kannst es benutzen, um die gefunden Inhalte zu analysieren und herauszufinden, was gut und was nicht so gut bei Deiner Zielgruppe ankommen würde.

Kopiere einen Link zu einem Blogbeitrag in die Suchbox.

pasted image 0 594

Jetzt siehst Du, wie oft dieser Beitrag in den sozialen Medien geteilt wurde.

pasted image 0 503

Der Bericht enthält Angaben zu den Nutzern, die den Beitrag geteilt haben, und zeigt auch, wie oft dieser geteilt wurde.

Du kannst auch ein Thema oder ein Branchen-Keyword in die Suchbox eingeben.

pasted image 0 365

Auf diese Weise findest Du die beliebtesten Inhalte aus Deiner Branche oder zu einem bestimmten Thema.

Der Bericht enthält die erfolgreichsten und beliebtesten Artikel zum jeweiligen Thema.

Du kannst auch sofort erkennen, wer die Artikel teilt und auf sie verlinkt.

BuzzSumo eignet sich bestens zur Ideenfindung.

Klick dafür auf “Trending Now”.

pasted image 0 452

Diese Kategorie enthält die aktuell beliebtesten Inhalt zu bestimmten Themen.

Mit BuzzSumo kannst Du die beliebtesten aus Deiner Branche finden und diese dann in Ideen für Deinen eigenen Blog verwandeln.

4. Buffer für das Teilen Deiner Artikel

pasted image 0 355

Buffer ist ein Muss für jede Content-Strategie.

Mit diesem Programm kannst Du Deine Beiträge für die sozialen Medien im Voraus planen und programmieren.

Die geplanten Beiträge werden dann automatisch zu bestimmten Uhrzeiten in Deinen sozialen Profilen geteilt, Du musst sie also nicht mehr individuell auf allen sozialen Plattformen einstellen.

Du kannst Deine Beiträge planen und dann programmieren. Es gibt sogar eine Kalenderansicht.

Das Programm verfügt auch über eine kostenlose Version!

Richte ein Konto ein, verknüpfe Deine sozialen Profile und erteile Buffer die Erlaubnis in Deinem Namen zu posten.

Momentan werden Twitter, Facebook, LinkedIn, Pinterest und Instagram unterstützt.

pasted image 0 576

Klick auf “Content”, um einen neuen Beitrag anzulegen.

pasted image 0 428

Jetzt kannst Du die URL Deines Artikel in die dafür vorgesehene Box kopieren, damit Buffer eine Vorschau generiert.

pasted image 0 553

Klick jetzt auf “Add To Queue”, damit Dein Beitrag geteilt wird.

Du kannst eine Zeit und ein Datum festlegen. Diese Uhrzeiten können im Bereich “Einstellungen” festgelegt werden.

pasted image 0 545

Wenn Du genug Inhalte geteilt hast, kann Buffer dann die besten Uhrzeiten für Deine sozialen Profile ermitteln, damit Du bessere Ergebnisse erzielst.

Buffer ist definitiv eins der besten kostenlosen Programme auf dem Markt.

Nutze es am besten noch heute, um Deine Beiträge vorzubereiten und zu programmieren.

5. Zapier für Automatisierung und Integrationen

pasted image 0 461

Zapier ist ein hervorragendes Programm für die Automatisierung von Arbeitsschritten.

Du kannst unterschiedliche Programme und Plattformen miteinander verknüpfen, um Abläufe zu automatisieren.

Man kann beispielsweise die Kontakte, die man mit einer Facebook Lead Ad sammelt, automatisch in sein Content-Management-System einspeisen.

Diese Kontakte lässt man dann automatisch in MailChimp übertragen, um Newsletter zu verschicken…

…und anschließend kann man dann noch eine automatisierte Remarketing-Kampagne schalten.

Du hast sicherlich verstanden, worauf ich hinaus will. Mit Zapier ist fast alles möglich!

Ich benutze das Programm, um einige meiner Arbeitsschritte zu automatisieren, u. a. die Kuration von Inhalten, das Teilen meiner Inhalte in den sozialen Medien und Buffer.

Hier sind einige meiner Zaps (Arbeitsschritte):

pasted image 0 608

Der obere Arbeitsschritt findet interessante Inhalte auf Feedly und importiert diese dann direkt in die Warteschleife auf Buffer.

Und schon habe ich die Kuration meiner Inhalte automatisiert. Jetzt muss ich nicht mehr stundenlang selbst nach geeigneten Inhalten suchen, die ich mit meinen Fans teilen kann.

Zapier übernimmt diese Aufgabe jetzt für mich.

Das Beste ist, dass Zapier kinderleicht zu nutzen ist. Klick auf “Use This Zap”, wenn Du diesen Ablauf benutzen will und lass Dir eine Vorschau anzeigen.

pasted image 0 479

Folge den Anweisungen, gibt Deine Daten ein und lass den Rest von Zapier übernehmen.

In diesem Fall ist Feedly der “Trigger” (Auslöser) und Buffer die “Action” (Aktion).

Wenn Feedly neue Inhalte findet, wird eine Aktion ausgelöst und die Inhalte werden automatisch in Buffer übernommen.

Ziemlich cool, oder?

Du kannst unterschiedliche Integrationen und Programme miteinander verknüpfen. Zapier ist mit fast allen gängigen SaaS-Programmen kompatibel.

pasted image 0 541

Das Programm verfügt über bereits voreingestellte Arbeitsabläufe, die Du einfach übernehmen kannst.

Wenn Du WordPress benutzt, kannst Du die Plattform innerhalb weniger Sekunden mit Deinen sozialen Profilen verknüpfen.

pasted image 0 609

Jetzt werden Deine Inhalte automatisch geteilt. Du muss keinen Finger mehr krumm machen.

Zapier teilt Deine Artikel jetzt automatisch für Dich.

Du kannst Deine Artikel auch auf Slack teilen, um neuen Traffic zu gewinnen.

pasted image 0 592

Das Programm verfügt über viele verschiedene Integrationen zur Bewerbung Deiner Blogbeiträge.

Mehr Ergebnisse mit weniger Arbeit. Probier es doch einfach mal aus.

6. Sprout Social als Komplettlösung

pasted image 0 414

Sprout Social ist ein wirklich tolles Produkt für das Teilen von Inhalten in den sozialen Medien.

Das Programm verfügt über Funktionen zur Programmierung und zum Teilen von Beiträgen, Analyseberichte und zum Austausch mit anderen Nutzern.

Es ist die Komplettlösung für all Deine Bedürfnisse.

Es ist CRM-System und Social Media Management Tool in eins.

Du kannst es für verschiedene Arbeitsschritte benutzen, beispielsweise die gezielte Zielgruppenansprache und die Verwaltung Deiner Evergreen Inhalte.

Ein klarer Vorteil sind die ausführlichen Analyseberichte, die mit hilfreichen Daten angereichert sind.

Du kannst Dir selbst Berichte zusammenstellen.

pasted image 0 441

Die Berichte können personalisierte Daten von Twitter, Instagram, Facebook und LinkedIn enthalten.

Du kannst das Programm sogar benutzen, um bestimmte Keywords zu verfolgen.

pasted image 0 573

Oder Hashtags und Themen verfolgen.

pasted image 0 404

Die Analyseberichte sind ebenso ausführlich wie die von Google Analytics, darüber hinaus kannst Du Sprout Social nutzen, um Deine Beiträge zu planen und zu programmieren.

pasted image 0 599

Das Programm verfügt außerdem über eine Bibliothek mit kostenlosen Stockfotos für Deine Beiträge.

pasted image 0 557

Eine weitere tolle Funktion ist die Zielgruppenausrichtung.

Sie ist ebenso umfangreich wie die des Facebook-Werbeanzeigenmanagers.

pasted image 0 578

Dank der Zielgruppenausrichtung von LinkedIn und Facebook, kannst Du Deine Beiträge gezielt an bestimmte Kundensegmente ausliefern.

Du kannst Deine Kunden also ganz gezielt ansprechen und musst Deine Beiträge nicht mehr an alle Fans schicken, um Deine Interaktionsrate zu maximieren.

Sprout Social verfügt über eine kostenlose Testversion, für die keine Kreditkarte nötig ist).

pasted image 0 587

Wähle einen passenden Plan für die Größe Deines Unternehmens aus.

Sprout Social ist zwar nicht günstig, dafür aber eine Komplettlösung und verfügt über sehr viele Funktionen, die man sonst nirgendwo finden kann.

Wenn Du die sozialen Medien intensiver nutzen willst, um Deine Artikel zu bewerben, ist Sprout Social wahrscheinlich die richtige Lösung für Dich.

Wähle einen Plan aus und verknüpfe Deine sozialen Profile.

pasted image 0 574

Du kannst mehrere Plattformen mit Deinen Konto verknüpfen.

pasted image 0 604

Wenn Du die sozialen Profile verschiedener Kunden verwaltest, ist das also auch kein Problem.

Öffne jetzt das Dashboard. Hier kannst Du Deine Beiträge einstellen, Nachrichten beantworten und neue Ideen finden.

pasted image 0 603

Klick dann auf “Reports”. In diesem Bereich kannst Du Analyseberichte anlegen. Sprout Social verfügt über folgende Vorlagen:

pasted image 0 567

Dieses Programm ist die perfekte Komplettlösung.

7. IFTTT für Marketing-Automation

pasted image 0 395

IFTTT ist mit Zapier zu vergleichen. Es wird benutzt, um Arbeitsabläufe zu automatisieren und Programme miteinander zu verknüpfen.

IFTTT ist kostenlos, vielseitig und für die Automatisierung Deiner Marketingstrategie geeignet.

Du kannst auch hier Auslöser und Aktionen festlegen, damit bestimmte Arbeitsschritte automatisch ausgeführt werden.

Du könntest Deine Artikel beispielsweise automatisch in den sozialen Medien teilen.

Du könntest Inhalte recyclen und Beiträge von Instagram erneut auf Facebook oder Twitter teilen.

Auch hier sind Deiner Fantasie fast keine Grenzen gesetzt.

Richte ein kostenloses Konto ein. Du kannst Dich mit Facebook, Gmail oder Deiner E-Mail-Adresse anmelden.

pasted image 0 565

Klick dann auch “Search”, um neue Integrationen und Arbeitsabläufe zu finden.

pasted image 0 605

Du kannst gezielt nach Integrationen suchen oder eine Vorlage aus den Vorschlägen wählen.

Du kannst Deine sozialen Profile mit dem Programm verknüpfen, sogar Alexa und Spotify.

IFTTT eignet sich auch bestens für die Bewerbung von Blogbeiträgen.

pasted image 0 523

Du kannst sogar gezielt nach Arbeitsschritten für ein bestimmtes sozialen Netzwerk suchen, um Deine Ergebnisse zu filtern.

pasted image 0 582

Du kannst Deine WordPress-Artikel automatisch auf Facebook teilen lassen.

pasted image 0 595

IFTTT ist die perfekte Lösung für Dich, wenn Du vor allem Zeit sparen willst.

Ich persönlich möchte möglicht wenig Zeit mit der Bewerbung meiner Inhalte verbringen.

Mit Programmen wie IFTTT kann ich viel Zeit sparen und meine Artikel in den sozialen Medien teilen, ohne mein Profil aufrufen zu müssen.

8. Later für das Teilen von Inhalten auf Instagram

pasted image 0 386

Wenn Instagram zu Deinen wichtigsten sozialen Netzwerken gehört, solltest Du Later benutzen.

Es ist kostenlos und kann genutzt werden, um Instagram-Beiträge am Desktop-Computer zu planen und einzustellen.

Jetzt musst Du Deine Beiträge endlich nicht mehr mit dem Handy schreiben!

Instagram eignet sich besonders gut für visuelle Inhalte.

Wenn Du mehr Leser für Deinen Blog gewinnen willst, solltest Du Instagram benutzen, um Interesse an Deinen Artikeln zu schüren.

Richte ein kostenloses Konto ein und bereite dann neue Beiträge vor.

pasted image 0 572

Mit der Kalenderansicht behältst Du stets die Übersicht und kannst sofort erkennen, welche Beiträge bereits eingestellt wurden.

pasted image 0 529

Du kannst sogar eine Medien-Bibliothek anlegen.

pasted image 0 376

Verknüpfe das Programm mit Dropbox oder Deinem Google Drive, um auf Deine Bilder zugreifen zu können.

Jetzt kannst Du die Fotos benutzen und für den späteren Gebrauch speichern.

Die Analyseberichte sind auch nicht schlecht.

pasted image 0 570

Later ist eins der besten Programme für Instagram.

9. Meet Edgar für die Automatisierung von Evergreen-Content

pasted image 0 607

Willst Du beliebte Inhalte am liebsten immer wieder erneut teilen? Dann solltest Du Meet Edgar benutzen.

Vielleicht ist einer Deiner Beiträge auf Facebook und LinkedIn besonders gut angekommen und hat viel Traffic auf Deinen Blog geschickt.

Was macht Du jetzt? Wahrscheinlich würdest Du den Inhalt erneut teilen, um auch weiterhin Traffic auf Deine Webseite zu schicken.

Das ist aber sehr anstrengend und zeitaufwendig und kann schnell mal mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Mit Meet Edgar kann dieser Prozess automatisiert werden. Das Programm teilt Deine besten Beiträge erneut in den sozialen Medien.

Inhalte werden immer wieder geteilt, damit Dir die Beiträge nie ausgehen.

Mit Meet Edgar kannst Du Deine Inhalte wiederverwerten und viel Zeit sparen, die Du sonst für die Vorbereitung Deiner Beiträge in den sozialen Medien aufbringen müsstest.

Das Programm verfügt über eine kostenlose Testversion, für die keine Kreditkarte nötig ist.

pasted image 0 513

Du kannst Facebook, Twitter und LinkedIn verknüpfen.

Meet Edgar ist kinderleicht zu nutzen. Du kannst Deine Inhalte in den Kalender einfügen und bestimmte Uhrzeiten festlegen.

pasted image 0 584

Jetzt ermittelt Edgar die besten Inhalte und teilt diese anschließend erneut in den sozialen Medien, Du musst Dich also um nichts mehr kümmern.

Du kannst hin und wieder neue Inhalte einstellen, den Rest übernimmt Edgar.

Edgar erstellt unterschiedliche Versionen Deiner Beiträge und teilt Deine Evergreen-Inhalte automatisch immer wieder.

Du musst also nicht mehr stundenlang mit der Verwaltung Deiner sozialen Profile verbringen.

Nutze stattdessen ein Programm, um neuen Blog-Traffic zu generieren.

Du kannst konstant neuen Traffic auf Deinen Blog schicken, indem Du Deine Evergreen-Inhalte immer wieder mit Deinem Publikum teilst.

Wenn Du Deine Artikel bewerben und neue Leser gewinnen willst, solltest Du Meet Edgar benutzen.

Fazit

Die Bewerbung von Artikeln und Blogbeiträgen ist nicht so einfach.

Du kannst Deinen neuen Artikel nicht auf Twitter teilen und so mir nichts, dir nichts 1.000 neue Leser gewinnen.

Es gehört schon ein bisschen mehr dazu.

Wenn Du schon Tage und Wochen lang mit dem Schreiben eines neuen Artikels beschäftigt bist, musst Du diesen anschließend auch entsprechend bewerben.

Wenn Du den Artikel in den sozialen Medien teilst, der erhoffe Traffic jedoch ausbleibt, brauchst Du eine bessere Strategie und geeignete Programme.

Mit den richtigen Programmen kannst Du Deine Inhalte schneller und gezielter teilen. Es gibt sogar Programme, mit denen Du beliebte Themen ausfindig machen kannst.

Benutze Quuu Promote, um neue Blogbeiträge schnell und einfach unter die Leute zu bringen und gezielt Traffic auf Deinen Blog zu schicken.

Mit Bitly kannst Du Deine URLs kürzen und Analyseberichte erstellen.

BuzzSumo findet beliebte Inhalte und Themen, die besonders häufig in den sozialen Medien geteilt werden. Nutze dieses Programm zur Ideenfindung.

Buffer verfügt über eine kostenlose Version, mit der Du Deine Beiträge für die sozialen Medien im Vorfeld planen und programmieren kannst.

Mit Zapier kannst Du Arbeitsabläufe automatisieren und unwichtige Arbeitsschritte eliminieren.

Du kannst Zapier benutzen, um neue Artikel automatisch in den sozialen Medien einstellen zu lassen.

Wenn Du an einer Komplettlösung interessiert bist, solltest Du Sprout Social benutzen. Es gehört definitiv zu den besten Programmen auf dem Markt und verfügt über zahlreiche Funktionen und Integrationen.

Wenn Du Zeit sparen willst, ist IFTTT eine gute Wahl. Mit diesem Programm kannst Du bestimmte Aktionen von Auslösern anstoßen lassen. Es verfügt auch über Analyseberichte.

Mit Meet Edgar kannst Du beliebte Evergreen-Inhalte automatisch immer wieder in den sozialen Netzwerken teilen.

Mit den Programmen aus diesem Artikel kannst Du Deinen Blog-Traffic in Nullkommanichts steigern.

Mit welchen Programmen hast Du mehr Leser für Deinen Blog gewinnen können?

Teilen