Wie man 3-D-Fotos auf Facebook als Unternehmen richtig einsetzt

3d photo on facebook

Das Verhalten unserer Kunden und die technischen Entwicklungen auf vielen Plattformen verlangen nach neuen Strategien zur Kundenansprache.

Ein neuer Trend stellt eine großartige Möglichkeit für viele Unternehmen da, und zwar die neuen 3-D-Fotos auf Facebook.

Die neue 3-D-Technologie kann die Kundeninteraktion Deines Unternehmens steigern und die Aufmerksamkeit Deiner Kunden verstärkt auf Dein Angebot lenken.

Was ist ein 3-D-Foto?

3d photo facebook

3-D-Fotos sind, wie der Name bereits sagt, dreidimensional und bieten dem Betrachter zusätzliche Perspektive, was bei normalen 2-D-Fotos nicht möglich wäre.

Falls die fotografierte Person direkt in die Kamera schaut, kannst Du das Foto als Betrachter auch von der Seite und von oben betrachten.

3-D-Fotos können mit der Maus oder einem Touchpad gescrollt, verschoben und geschwenkt werden.

Wichtiger Hinweis: 3-D-Fotos sind nicht mit 360°-Fotos zu verwechseln, denn diese erlauben dem Betrachter komplett ins Foto einzutauchen, erfordern jedoch spezielle Ausrüstung und Setup.

Wie funktionieren 3-D-Fotos auf Facebook?

Die neue Technologie ist dank komplexer und komplizierter Algorithmen möglich.

Dieser Algorithmus wurde vom Forschungswissenschaftler Johannes Kopf speziell für Facebook entwickelt und analysiert die Tiefenkarte (Depth Map) und kleinste Bewegungen, die von der Kamera und dem Bewegungserkennungssystem Deines Handys erzeugt werden.

Die erzeugte Tiefenkarte wird dann verarbeitet und in ein 3-D-Netz umgewandelt, aus dem letztendlich das fertige 3-D-Foto entsteht.

Allerdings kann nicht jedes Handy 3-D-Fotos erzeugen. Du brauchst mindestens ein iPhone 7 oder eine neuere Version.

Warum man 3-D-Fotos auf Facebook nutzen sollte

Du fragst Dich bestimmt, ob Du diese 3-D-Fotos auf Facebook als Unternehmen überhaupt nutzen solltest, denn man denkt sofort an andere 3-D-Effekte aus dem Kino oder Fernsehen.

Das sind aber nicht die besten Beispiele für 3-D-Medien, weil keiner dieser Trends wirklich Fuß gefasst hat. Neue Entwicklungen aus den Bereichen künstliche Intelligenz und erweiterte Realität scheinen jedoch vielversprechend zu sein.

3-D-Fotos, vor allem die auf Facebook, sind jedoch ein Fall für sich und es gibt zahlreiche Gründe, warum Du sie als Unternehmen nutzen solltest.

Sie wirken der medialen Übersättigung entgegen

Facebook ist schon relativ alt, darum wird es von fast allen Unternehmen und Marken zu Werbezwecken eingesetzt. Über 90 Millionen keine Unternehmen haben bereits eine Facebook-Seite und aufgrund der immer kürzer werdenden Aufmerksamkeitsspanne der Nutzer fällt es Unternehmen immer schwieriger, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf sich zu ziehen.

3-D-Fotos bieten eine neue Möglichkeit zur Kundenansprache und können die Aufmerksamkeit der Nutzer auf Dein Angebot lenken.

Sie sorgen für mehr organische Reichweite

Facebook schränkt die organische Reichweite seiner Nutzer künstlich ein, darum sehen Deine Fans Deine Inhalte so gut wie gar nicht mehr. Aufgrund der sinkenden Reichweite muss man sich immer wieder neue Ideen einfallen lassen, um aufzufallen, zum Beispiel mithilfe der neuen 3-D-Fotos.

Sie bieten neue kreative Möglichkeiten

Du kannst zwar auch mit einem normalen Foto eine Geschichte erzählen, mit einem 3-D-Foto kann man diese Geschichte jedoch lebendig werden lassen. Die neue Technologie bietet ganz neue Möglichkeiten zum Austausch mit Deinen Fans und ebnet den Weg für neue, kreative Ideen

Unternehmen scheinen langsam, aber sicher zu erkennen, wie viel Potenzial 3-D-Fotos von Facebook haben, dennoch ist die Funktion noch nicht übersättigt, darum solltest Du keine Zeit mehr verlieren.

Kann man 3-D-Fotos zu Werbezwecken einsetzen?

3-D-Fotos können zur Steigerung der organischen Reichweite eingesetzt werden, sind jedoch noch nicht als Werbeformat verfügbar.

Facebook hat noch nicht verraten, warum die Funktion aktuell nicht im Werbeanzeigenmanager verfügbar ist oder ob sie in näherer Zukunft auch Werbekunden zur Verfügung stehen wird.

Wir können aber davon ausgehen, dass Facebook die Leistung und Nutzung der neuen 3-D-Funktion prüft und Daten sammelt. Falls sie gut ankommt und messbare Ergebnisse erzielt, steht sie uns vielleicht irgendwann doch als Werbeformat zur Verfügung.

Wer sollte die neue 3-D-Funktion nutzen?

Letztendlich wird jede neue Technik und jeder neue Marketingkanal vom Produkt, der Branche und den Kunden beeinflusst.

Falls Du Dienstleistungen wie Beratung anbietest, findest Du unter Umständen nicht so viele kreative Einsatzmöglichkeiten für 3-D-Bilder.

Wenn Du jedoch schöne Produkte, wie Designerhandtaschen verkaufst, sind 3-D-Fotos die perfekte Ergänzung Deiner Werbestrategie.

Hier sind einige Branchen, die von 3-D-Fotos profitieren würden:

Mode

3-D-Fotos beeinflussen die Kaufentscheidung eines Kunden, darum bieten sie sich vor allem für Luxusprodukte wie Mode und Accessoires an. Da man sich online nur sehr schlecht einen Eindruck von Kleidung verschaffen kann, hilft die 3-D-Darstellung dem Kunden bei der Bewertung des Produktes.

Filme

3-D-Fotos sind die natürliche Erweiterung einer Animation und können Charakteren aus Filmen ganz ohne komplizierte Animation Leben einhauchen.

Reise

Falls Du Reisen verkaufst oder Urlaubspakete anbietest, sind 3-D-Fotos die ideale Gelegenheit, um Deinen Kunden Fernweh zu bereiten. Du kannst die neue Technik nutzen, um Urlaubern einen besseren Eindruck von Reiseziel zu verschaffen und exotische Reiseziele besonders attraktiv machen.

Unterhaltung

Festivals, Theater und andere Veranstaltungen können ebenfalls von der neuen 3-D-Technik profitieren, indem sie dem Betrachter einen besseren Einblick in den Event geben.

Immobilien

Wenn Du Häuser oder Wohnungen verkaufen willst, brauchst Du selbstverständlich ansprechende Fotos und was könnte besser geeignet sein als ein 3-D-Foto, um potenziellen Käufern einen ersten Einblick in ihr neues Zuhause zu bieten?

Visuelle Branchen profitieren von 3-D-Fotos und sollten sie darum gezielt einsetzen, um Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Die Veranstaltungsbranche kann diese Technik ebenfalls nutzen, um neue Kunden zu gewinnen und Nutzer neugierig zu machen.

Wie man ein 3-D-Foto für Facebook erstellt

Wenn Du 3-D-Fotos nutzen willst, solltest Du jetzt aufmerksam weiterlesen, denn ich werde Dir zeigen, wie man 3-D-Bilder erstellt auf Facebook teilt.

Die richtige Ausrüstung

Zum Glück kann jeder 3-D-Fotos auf Facebook teilen, denn dafür ist keine Spezialausrüstung nötig.

Man braucht dafür nur ein neueres Smartphone, das über Porträtmodus und ein oder zwei Objektive verfügt, z. B. ein iPhone 7 oder ein aktuelleres Modell, da diese 3-D-Fotos aufnehmen können.

Das Marketingkonzept

Um noch mehr aus Deinen 3-D-Bildern herauszuholen, solltest Du eine Onlinemarketingstrategie entwickeln und 3-D dann zu einem festen Bestandteil machen.

Das Konzept muss natürlich auf Deine Branche und Deine Situation zugeschnitten werden, was eventuell Kreativität erfordert, jedoch zu hervorragenden Ideen führen kann.

  • Exklusive Einblicke ins Büro gewähren: Du kannst ein Foto vom Büro machen und Kunden auf diese Weise mit Deinem Unternehmen und Deinem Team vertraut machen.
  • Produkte präsentieren: Visuelle Produkte und Dienstleistungen profitieren von 3-D-Fotos. Du könntest zum Beispiel eine neue Wohnung zeigen oder antike Möbel präsentieren.
  • Spezialangebote bewerben: 3-D-Fotos eignen sich bestens zur Bewerbung von besonderen Angeboten, weil sie eine Neuheit sind und somit die Aufmerksamkeit auf Dein Produkt lenken.

Achte jedoch auf den Hintergrund des Fotos, weil das Objekt bei einem 3-D-Bild immer im Vordergrund stehen sollte. Mehrere Ebenen und Bildtiefe sind auch sehr hilfreich.

Bilder mit starkem Farbkontrast funktionieren auch super.

Wie man 3-D-Fotos macht

Du brauchst den richtigen Hintergrund und genug Licht, um den Porträtmodus des Handys nutzen zu können.

Jetzt musst Du nur noch ein Foto machen. Fertig! Deine Kamera und der Facebook-Algorithmus übernehmen den Rest und verwandeln Dein Foto in ein Bild mit 3-D-Effekt.

Bereits existierende Fotos ohne 3-D-Effekt nutzen

Du kannst auch ein bereits existierendes Foto in ein 3-D-Foto verwandeln. Der Facebook-Algorithmus nutzt künstliche Intelligenz (KI), um ein 2D-Foto in ein 3-D-Bild zu verwandeln, darum kannst Du auch ältere Fotos hochladen und umwandeln.

Der Effekt kann zwar sehr überzeugend sein, allerdings errät der Algorithmus, wie das 3-D-Foto aussehen soll, darum kann es durchaus mal unscharf werden und sollte vor der Veröffentlichung auf Facebook immer überprüft werden.

Foto hochladen

Das Hochladen Deines Fotos ist kinderleicht.

  1. Öffne Deine Facebook-Seite
  2. Tippe auf „Beitrag erstellen“
  3. Wähle Dein Foto aus
  4. Tippe auf „Fertig“
  5. Tippe oben links in Deinem Foto auf „3-D-Foto erstellen“
  6. Jetzt verwandet Facebook das Bild in ein 3-D-Foto
  7. Überprüfe das fertige 3-D-Foto mit Bewegung und Verschieben
  8. Schreib jetzt noch einen Text zum Beitrag
  9. Tippe auf „Teilen“ oder „Posten“

Jetzt wird das 3-D-Foto als Beitrag auf Deiner Facebook-Seite geteilt.

Facebook teilt ein paar Tipps und wichtige Hinweise zum Erstellen von 3-D-Fotos:

  • 3-D-Fotos können nicht bearbeitet werden
  • Wenn Du ein 3-D-Foto teilen möchtest, kannst Du dem Beitrag keine weiteren Fotos hinzufügen.
  • 3-D-Fotos können keinem Album hinzufügt werde
  • 3-D-Fotos können derzeit nicht beworben oder in Anzeigen verwendet werden

Beispiele für die Verwendung von 3-D-Fotos auf Facebook

Ich möchte Dir jetzt ein paar Beispiele zeigen, wie diese 3-D-Technologie auf Facebook kreativ zum Einsatz kommen kann.

Wayfair hat einen 3-D-Prozess erstellt, mit dem Kunden ihre Möbel vor dem Kauf anzeigen lassen und verschieben können.

Omnivirt hat ein Bild der Serie ‚Game of Thrones‘ in eine 3-D-Grafik verwandelt, um zu zeigen, wie die neue Technologie zu Werbezwecken eingesetzt werden kann.

Game of Thrones 3d photos facebook

Der Betrachter hat den Eindruck, dass er direkt ins Bild eintauchen könnte, was die Szene noch lebendiger erscheinen lässt.

MEDIA MISSING

Das obere Video zeigt die Nutzung eines 3-D-Fotos in einer realen Umgebung. Auf diese Weise lässt sich ein stinknormales Foto in einen echten Hingucker verwandeln.

Fazit

3-D-Fotos sind der letzte Schrei auf Facebook und können Deinem langweiligen News Feed neues Leben einhauchen.

Zwar kann diese Technologie aktuell nur für die Steigerung der organischen Reichweite eingesetzt werden, trotzdem ist sie eine tolle Erweiterung für jede Marketingkampagne.

Vielleicht steht uns diese Funktion schon bald für Werbung auf Facebook zur Verfügung, bis dahin müssen wir uns aber noch ein wenig gedulden.

Hast Du schon mal 3-D-Fotos auf Facebook geteilt?

Teilen