Die beste Software für Enterprise Resource Planning

Infor splash page for Best ERP Software

Disclosure: This content is reader-supported, which means if you click on some of our links that we may earn a commission.

Vor wenigen Jahren noch war Software für Enterprise Resource Planning (kurz ERP) nur großen Unternehmen und Konzernen vorbehalten, denn es war komplex, teuer und sehr kompliziert. Doch die Zeiten haben sich geändert.

ERP-Software ist zwar noch immer kostenintensiv, kleinere Unternehmen können jedoch bereits für wenig Geld gute Lösungen finden. Mittlerweile gibt es auch Softwarelösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihre unternehmerischen Aufgaben bedarfsgerecht planen, steuern und verwalten möchten.

Und für alle Unternehmen, die eine komplexe und große ERP-Lösung benötigen, gibt es höchstwahrscheinlich eine bessere und nutzerfreundlichere Alternative.

Doch welche ERP-Software ist die beste? Das werden wir jetzt herausfinden.

Nr. 1: Infor — Die vielseitigste Lösung

Infor splash page for Best ERP Software

Infor ist ein Cloud-basiertes ERP-System für mittelständische bis große Unternehmen. Infor bietet unterschiedliche Lösungen für verschiedene Branchen und Unternehmen an.

Unternehmen, die ihre Arbeitsabläufe modernisieren möchten, werden mit dieser Lösung sehr zufrieden sein. Sei es einen internationalen Hersteller, der seine Lieferkette optimieren möchte, oder um eine Restaurantkette, die ihre Berichterstattung zentralisieren möchte, Infor kann helfen.

Dieser Anbieter verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich ERP-Software und bietet robuste, flexible Technologie, darum hat er Platz 1 auf meiner Liste verdient.

Infor bietet spezifische ERP-Lösungen für unterschiedliche Branchen, darunter auch Einzelhandel, industrielle Fertigung und Dienstleistung. Zu den nennenswertesten Funktionen dieser Software gehören folgende:

  • Personalisierbare Benutzeroberflächen und Dashboards
  • Intuitive Nutzung und Rollen-basierter Zugriff
  • Unbegrenzte Finanzplanung, Berichte und Dimensionen
  • Eingebaute Analysefunktion für unterschiedliche Nutzer und Arbeitsabläufe
  • Produktionsplanung und Terminmanagement
  • Optimierte Bestandsverwaltung und -Planung
  • Maximierung der Gewinne durch integrierte Preisplanung

Infor ist zwar vorwiegend für seine Cloud-basierten Lösungen bekannt, bietet aber auch lokale Softwareinstallationen und Bereitstellung vor Ort an. Zudem werden Module für unterschiedliche Anwendungen geboten, u. a. Personalwirtschaft, Customer-Relationship-Management, Produkt-Lifecycle-Management, Supply-Chain-Management und mehr, falls Du eine ganz bestimmte Anwendung im Sinn hast, kannst Du die Software von Infor also auch benutzen.

Nr. 2: AccountMate — Die vertikal-spezifische Lösung

AccountMate services offered page for Best ERP Software

AccountMate wird als das weltweit am besten anpassbare Buchhaltungssystem“ vermarktet. Es wurde entwickelt, um wachsenden Unternehmen in bestimmten Branchen mit einer einzigartigen ERP-Software einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Die Software kommt weltweit in über 125.000 Unternehmen zum Einsatz, zudem bietet AccountMate weitere Dienstleistungen, damit Unternehmen das Meiste aus der Software herausholen können.

Das Angebot von AccountMate ist groß, denn dieser Dienstleister bietet spezifische Lösungen für über 30 Branchen. Entwicklungspartner helfen Unternehmen dabei, zusätzlich zur Basis-Finanzsoftware branchenspezifische Funktionen einzusetzen.

Zu diesen Funktionen gehören:

  • Abrechnung
  • Budgetierung und Prognosen
  • Geschäftsanalysen
  • Business Intelligence (BI)
  • CRM-Anwendungen
  • Dokumentenmanagement
  • E-Commerce
  • Nahrungsmittelverarbeitung
  • Ressourcenorientierung
  • Rechnungsautomatisierung
  • Auftragskalkulation
  • Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • Routenmanagement
  • Verkaufsanalyse
  • Lager- und Bestandsverwaltung

Das sind nur einige der verfügbaren Funktionen. Das Angebot ist extrem vielfältig und kann nach Bedarf als Front-Office- und Back-Office-Lösung eingerichtet werden.

Unternehmen aus den Branchen industrielle Fertigung, Großhandel, öffentliche Versorgung, E-Commerce, professionelle Dienstleistung und sogar die Regierung können sich auf AccountMate verlassen.

AccountMate ist die ideale Lösung für alle Unternehmen, die nach einer branchenspezifischen ERP-Software mit vertikaler Anwendung und Ausrichtung auf Buchhaltung und Finanzen suchen.

Nr. 3: Epicor — Die beste ERP-Software für Handel und Fertigung

Epicor splash page for Best ERP Software

Epicor ist einer der führenden Anbieter für ERP-Software. Das Unternehmen bietet Cloud-basierte und lokale ERP-Systeme im Bereich Fertigung und Handel, wobei vorwiegend die Lösung für die Fertigungsbranche lobend zu erwähnen ist.

Die Software wird von Herstellern aus den Bereichen Industriemaschinen, Holz, Gummi und Kunststoffe, Elektronik, Luft- und Raumfahrt, Metall, medizinische Geräte, Möbel und mehr erfolgreich eingesetzt.

Hier sind die Vorteile der ERP-Software von Epicor:

  • Nachverfolgung, Messung und Überwachung der gesamten Geschäftsabläufe – vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt
  • Höhere Effizienz dank praxisorientierter Echtzeiteinblicke in Anlagen- und Geschäftsprozesse
  • Kostensenkung und Prozessoptimierung bei gleichzeitiger Umsatz- und Gewinnsteigerung
  • Einfache Anpassung an neue Fertigungsmethoden, sich ändernde Kundenwünsche und sich entwickelnde Geschäftsstrategien
  • Optimierung der schlanken Fertigung und Konzentration auf zentrale Schwerpunkte für fundierte Entscheidungen, Abfallvermeidung und höhere Kundenzufriedenheit

Die Software wurde für mittelständische bis große Handels- und Fertigungsunternehmen konzipiert. Falls Dein Unternehmen in diese Kategorie fällt, solltest Du Epicor auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Nr. 4: IFS — Die agile Lösung

IFS interface for Best ERP Software

IFS ist nicht mit anderen ERP-Systemen zu vergleichen, denn diese Lösung ist weniger kompliziert und flexibler als andere Programme.

IFS kann dank technologischer Fortschritte schnell und flexibel auf neue Situationen angepasst werden. Dieser Ansatz sorgt für maximale Flexibilität. Die Software funktioniert wunderbar auf verschiedenen Geräten und Betriebssystemen, u. a. Windows, Mac, iOS und Android-Geräten.

IFS verfügt über vorkonfigurierte ERP-Lösungen für die Bereiche Supply-Chain-Management, Personalentwicklung, Projektmanagement, Finanzen, Dienstleistung und Fertigung.

Zu den Höhepunkten gehören ganz klar die folgenden Funktionen:

  • Risikomanagement
  • Digitales Lifecycle-Management
  • Vertragsmanagement, Bedarfsplanung und Projektbuchhaltung
  • Budgetierung und Prognosen in Echtzeit
  • Umsatzprognosen
  • Transparenz und Planungsfunktionen
  • CRM und SRM
  • Finanzbuchhaltung, Kosten- und Leistungsrechnung, Projektbuchhaltung und strategische Buchhaltung

All diese Funktionen sind auf maximale Flexibilität ausgerichtet, damit Du Dir einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und strategische Entscheidungen treffen kannst.

Nr. 5: Deltek — Die beste Lösung für kleine Unternehmen

Deltek splash page for Best ERP Software

Enterprise Resource Planning steht heutzutage nicht mehr ausschließlich großen Unternehmen zur Verfügung, denn mittlerweile es gibt zahlreiche Lösungen für kleine Unternehmen.

Deltek eignet sich hervorragend für Kleinunternehmen. Ich kann diesen Anbieter wirklich empfehlen.

Nicht jedes kleine Unternehmen benötigt Enterprise-Resource-Planning-Software. Ich würde Dir Deltek empfehlen, wenn Deine aktuelle Lösung nicht alle benötigten Informationen erfasst, z. B. wenn Du Deine Kosten, Personal oder andere Faktoren nicht so verfolgen kannst, wie Du möchtest. Diese blinden Flecken könnten auf lange Sicht Probleme verursachen.

Deltek bietet ideale Lösungen für projektbasierte Unternehmen mit vielen Produkten sowie Module für unterschiedliche Unternehmensbereiche, unter anderem:

  • Informationsmanagement und Funktionen für die bessere Zusammenarbeit im Team
  • Geschäftsentwicklung
  • Projektverwaltung und Portfoliomanagement
  • Personalwesen

Deltek bietet sogar kundenspezifische Lösungen wie Costpoint für staatliche Auftragnehmer oder Projektlebenszyklusmanagement für kleine Architektur- und Ingenieurbüros. Diese Beispiele zeigen die Vielseitigkeit dieser ERP-Software.

Das Cloud-basierte System ist besonders schnell eingerichtet und einsatzbereit.

Worauf bei der Wahl von Enterprise-Resource-Planning-Software zu achten ist

ERP-Software kombiniert Deine Programme und Arbeitsprozesse miteinander und stellt sie in einer zentralisierten Oberfläche zur Verfügung. Sie enthält Komponenten und Ressourcen für Buchhaltung, Personal, Customer-Relationship-Management, Materialbedarfsplanung und weitere Aufgaben.

Durch die Zusammenfassung aller Aufgaben in einer einzigen Software werden Deine Arbeitsprozesse vereinfacht und optimiert. Zudem erhältst Du einen besseren Überblick über alle unternehmerischen Prozesse.

Um die ideale ERP-Lösung für Dein Unternehmen zu finden, musst Du Deine Bedürfnisse verstehen und herausfinden, wie die Software zum Einsatz kommen soll, denn es gibt keine Einheitslösung.

Nutze die folgenden Anhaltspunkte, um die Auswahl einzuschränken.

Geschäftsprozesse und Module

Software für Enterprise Resource Planning kann in mehreren Bereichen zum Einsatz kommen, darum besteht eine ERP-Software normalerweise aus Modulen, die individuell zusammengestellt und angepasst werden können.

Einige Unternehmen wünschen sich vielleicht eine einfache Lösung, während andere eine umfassende Software benötigen. Es kommt immer ganz auf die Größe des Unternehmens, die bereits verwendeten Programme und letztlich auch die Zielsetzung an.

Hilfreiche Module, nach denen Du unbedingt Ausschau halten solltest, sind Personalinformationssysteme (PIS), Module für die Finanzplanung, CRM, Supply-Chain-Management, Materialbedarfsplanung, Verkauf und Marketing.

Es gibt sogar branchenspezifische Lösungen für die Herstellung und Engineering. Diese Lösungen enthalten dann Module für wichtige Aufgaben wie Produktplanung, Produktionsplanung, Bestandslisten, Fertigungsplanung und so weiter.

Achte darauf, dass die von Dir gewählte ERP-Software über die nötigen Funktionen verfügt, um Deinen Ansprüchen gerecht zu werden.

Berichterstattung, Analyse und Benutzeroberfläche

Die besten ERP-Softwares verfügen über erweiterte Funktionen für Analyse und Berichterstattung. Diese gehen natürlich weit über Tabellenansichten und PDF-Dateien hinaus, denn bestimmte Situationen erfordern Daten in Echtzeit und Filteroptionen, darum solltest Du bei Deiner Auswahl auf diese Funktionalitäten achten.

Einige Programme verfügen sogar über agile Berichterstattung und Ad-hoc-Reporting, damit schnellere Entscheidungen getroffen werden können.

Die Analysen und Berichte sollten aus einem simplen Dashboard heraus verwaltet werden können. Wenn die Benutzeroberfläche jedoch zu kompliziert ist, wirst Du niemals wertvolle Informationen aus Deinen Berichten gewinnen können (was sie dann wiederum nutzlos macht).

Das Dashboard muss klare Leistungskennzahlen enthalten, damit Daten sofort eingesehen und interpretiert werden können. Und je nach Abteilung benötigst Du wahrscheinlich Zugriff auf qualitative und quantitative Daten.

Integrationen

Deine ERP-Software muss sich natürlich problemlos in andere, bereits genutzte Programme integrieren lassen.

Ich spreche sowohl von einfachen Datenübertragungen als auch komplexen Integrationen, denn alle Prozesse müssen einwandfrei ablaufen können. Du solltest beispielsweise in der Lage sein, Deine aktuelle CRM-Software mit der neuen ERP-Software zu verknüpfen.

Vielleicht möchtest Du ein Modul für die Lohn- und Gehaltsabrechnung nutzen und dieses in Dein aktuell genutztes Personalinformationssystem integrieren. Die neue Software muss über die nötigen Schnittstellen und die Flexibilität verfügen, um die bereits genutzten Tools zu erweitern und eine einwandfreie Migration zu ermöglichen.

Benutzerdefinierte Funktionen

Die Personalisierung der Software ist natürlich auch beim Enterprise Resource Planning ein wichtiges Thema, denn nur so kannst Du das Programm voll ausnutzen.

Jede Abteilung Deines Unternehmens hat ganz spezifische Arbeitsabläufe, Prozesse und Zielsetzungen, die sich von Abteilung zu Abteilung sogar widersprechen können. Die Marketingabteilung gibt Geld aus, während die Buchhaltung natürlich sparen möchte. Der Vertrieb priorisiert monatliche Quoten, während die Produktion tägliche Produktionsquoten einhalten muss.

All diese Prozesse können unmöglich in einer simplen Lösung zusammengefasst werden, darum muss die ERP-Software über anpassbare Workflows und benutzerdefinierte Dashboards für jede Abteilung verfügen. Denn auf diese Weise können die Abteilungsleiter dann abteilungsspezifische Leistungskennzahlen und Ziele basierend auf benutzerdefinierten Parametern festlegen.

Einrichtung und Bereitstellung

ERP-Software ist sehr komplex. Man kann sich nicht einfach anmelden und sofort loslegen. Die Komplexität hat mit der Vielzahl der Module und Anwendungsmöglichkeiten zu tun, die jeweils aufeinander abgestimmt werden müssen, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Einige Lösungen sind natürlich einfacher einzurichten und zu nutzen als andere. Wenn Du die ERP-Software nicht in Deinem eigenen Betriebssystem installieren möchtest, musst Du nach einer Cloud-basierten Lösung suchen. Diese muss natürlich trotzdem noch angepasst werden, ist aber einfacher einzurichten.

Es gibt Cloud-basierte SaaS-Lösungen und Programme, die installiert und vor Ort bereitgestellt werden müssen. Für jede dieser Lösungen stehen Dir wiederum unterschiedliche Optionen zur Verfügung.

Schulung und Betreuung

Ich sage es gerne noch einmal. ERP-Software ist kompliziert, darum musst Du einen Anbieter finden, der Dir die nötige Unterstützung bietet, um die Software gewinnbringend einzusetzen. Die meisten Lösungen müssen vor Ort installiert und von einem Experten eingerichtet werden, wenn Dein Unternehmen also nicht über eine eigene IT-Abteilung verfügt, musst Du diesen Service berücksichtigen. 

Die Einrichtung und Verwaltung der Software wird oft separat berechnet. Cloud-Lösungen sind zwar einfacher einzurichten, in diesem Fall müssen Deine Mitarbeiter jedoch wahrscheinlich trotzdem geschult werden, damit sie die Software nutzen können.

Und was machst Du, wenn Du Fragen hast oder auf ein Problem stößt? Bietet der Dienstleister in diesen Fällen Hilfe an?

Diese Dinge müssen bei Deiner Auswahl auf jeden Fall berücksichtigt werden.

Zusammenfassung

Es gibt zahlreiche Anbieter für ERP-Software, doch nach langer und ausführlicher Recherche würde ich Dir nur einen der fünf folgenden Anbieter empfehlen:

  1. Infor — Die vielseitigste Lösung
  2. AccountMate — Die vertikal-spezifische Lösung
  3. Epicor — Die beste ERP-Software für Handel und Fertigung
  4. IFS — Die agile Lösung
  5. Deltek — Die beste Lösung für kleine Unternehmen

Die Wahl ist letztlich immer von Deiner Situation und Deinem Unternehmen abhängig.

Befolge meine Ratschläge und nutze diesen Artikel, um Deine Auswahl einzugrenzen, dann triffst Du am Ende mit Sicherheit die richtige Entscheidung.

Teilen