Was Facebook Watch für Vermarkter und Unternehmen bedeutet FINISHED

What Facebook Watch Means for Marketers

Es war eine Frage der Zeit.

Wie zuvor Amazon, YouTube und Netflix ist Facebook mit Facebook Watch jetzt offiziell dem Video-Streaming beigetreten.

Was ist Facebook Watch und was bedeutet es für uns Vermarkter und unsere Marketingstrategie?

Was ist Facebook Watch?

Facebook Watch wurde 2017 erstmals für Benutzer in den USA als neue Streaming-Option für Mobilgeräte, Computer und in den TV-Apps von Facebook eingeführt. Facebook Watch war Facebooks Einstieg ins Streaming-Geschäft.

Zum Angebot zählen Mini-Dokumentarfilme und sogar Sportveranstaltungen dank Partnerschaften mit dem Baseball-Verband Major League Baseball. Beim Start des neuen Video-on-Demand-Dienstes gab es eine festgelegte Gruppe von Herausgebern, die Inhalte teilen konnten, später erweiterte Facebook sein Streaming-Angebot jedoch, indem es die Plattform für neue Unternehmen öffnete.

Finanzierung und Einnahmen

Facebook Watch wird durch Werbeeinnahmen finanziert, von denen die Video-Produzenten 55 Prozent der Einnahmen erhalten, während Facebook die restlichen 45 % für sich einbehält.

what does facebook watch look like.

Was unterscheidet Facebook Watch von anderen Streaming-Diensten?

Streaming findet man mittlerweile ja überall, der Markt ist also ohne Zweifel überlaufen. Facebook musste demnach einen Weg finden, um Facebook Watch hervorzuheben. Es gibt drei Hauptmerkmale, die es von anderen Streaming-Diensten unterschiedet.

  1. Original Videos: Videos sind unter dem Tab „Watch“ zu finden und größtenteils exklusiv für Facebook Watch produziert worden, man kann sie also nirgendwo anders sehen (mit Ausnahme der Liveübertragungen, die nur dank Deals mit Partnern wie der mit Major League Baseball auf Facebook verfügbar gemacht werden).
  2. Kostenlos: Da Facebook Watch durch Werbeunterbrechungen finanziert wird, ist es völlig kostenlos. Du musst Dich lediglich mit einem Facebook-Konto anmelden.
  3. Personalisiert: Der wahrscheinlich wichtigste Unterschied besteht darin, dass Facebook Watch hyper-personalisiert ist, viel mehr als andere Streaming-Plattformen.

Der neue “Social Viewing”-Trend: Facebook Watch als Alternative

Die Personalisierung von Facebook Watch macht sich alles zunutze, was die Fans bereits an der Plattform lieben – sie ist persönlich und engagierend. Menschen lieben es, Empfehlungen für Dinge zu erhalten, die sie lieben, und sie teilen diese Dinge auch gerne mit ihren Freunden.

  • Facebook Watch bietet im Bereich „Entdecken“ personalisierte Empfehlungen mit lustigen Kategorien wie „Meistdiskutiert“, „Was Freunde gucken“ oder „Was Leute zum Lachen bringt“. Die Kategorien passen sich den Präferenzen der Nutzer an.
  • Das Abonnieren einer Show verbindet den Facebook-Nutzer über Gruppen sofort mit anderen Fans.
  • Während der Show erhalten Facebook-Nutzer Zugang zu einem Live-Kommentarbereich, in dem sie sich in Echtzeit mit anderen Fans austauschen können.

All diese Merkmale weisen stark auf den Fokus „Social Viewing“ hin. Dieser Trend ist zwar relativ neu, vielen aber nicht unbekannt.

Viele erinnern sich sicherlich noch an Tumblrs Video-Chat-Service Cabana (der inzwischen eingestellt wurde). Die App war ein Tumblr/FaceTime-Hybrid, mit dem der Nutzer die Reaktionen seiner Freunde in Echtzeit sehen konnten, wenn sie gemeinsam ein Video schauten.

cabana video app, facebook watch alternative.

Tumblr verfügte jedoch über ein weitaus kleineres Publikum als Facebook.

Die bekannte und beliebte Plattform YouTube hat ebenfalls ein paar Veränderungen vorgenommen und der App für Android und iOS einen neuen In-App Chat hinzugefügt. Zuvor konnten Nutzer die Videos nur über andere Apps wie Twitter oder per SMS an Freunde weiterleiten, aber können diese Interaktionen jedoch direkt auf YouTube stattfinden.

Die Benutzeroberfläche gleicht der von Google Hangouts und scheint YouTubes Antwort auf die von Instagram und Snapchat gebotenen Messaging-Funktionen zu sein.

youtube in chat messanger similar to facebook watch

Wenn mehrere soziale Plattformen diesem Beispiel, ist dies ein sicheres Anzeichen dafür, dass der neue Trend höchstwahrscheinlich bestehen bleibt.

Social Viewing ist längst zur Realität geworden. Doch was können wir Vermarkter machen, um von diesem neuen Trend zu profitieren?

Was Facebook Watch für Vermarkter bedeutet

Facebook hat über 1,82 Milliarden Nutzern, die sich täglich auf der Plattform anmelden. Die monatlich aktiven Benutzer haben gerade 2,7 Milliarden erreicht.

Diese Zahlen bedeuten, dass Facebook Watch eine wichtige Entwicklung innerhalb des Unternehmens Facebook ist, die wir Vermarkter nicht ignorieren sollten. Facebook möchte die Videos des neuen Dienstes schon bald in den News Feed integrieren, und wir alle wissen, dass dies im Hinblick auf neue Funktionen schnell zum Erfolg führen kann.

Hier sind vier Szenarien, die zeigen, wie sich Facebook Watch auf uns Vermarkter auswirken wird.

1. Werbung wird noch wichtiger

In der zunehmend Internet-versierten und mit Werbung überlaufenen Welt werden die Leute immer besser darin, Anzeigen auszublenden. Google hat die Werbeanzeigen in der rechten Seitenleiste schon lange aufgegeben.

Facebook Watch ist für viele Werbetreibende jedoch sehr vielversprechend.

Da der News Feed der Nutzer bereits mit Werbung überhäuft wird, kann man hier kaum noch Aufmerksamkeit erregen. Videos bieten Unternehmen jedoch ein aufmerksames Publikum, das die Werbung nicht einfach ignorieren kann, weil man ja nicht einfach nach unten scrollen kann, um die Anzeige zu überspringen.

Lange Videos erhöhen die Effektivität der Werbeunterbrechungen sowie Mid-Roll-Anzeigen und wenn Facebook dann noch Funktionen für soziales Engagement in die Anzeigen selbst einfügt, wie z. B. Reaktionen und Social Sharing, schneiden sie noch besser ab.

Das traditionelle Fernsehen befindet sich seit Jahren im Abschwung. Facebook Watch beschleunigt die Verlagerung der Werbeumsätze vom Fernsehen hin zu digitalen und mobilen Kanälen.

2. Influencer und Creatoren bekommen einen neuen leistungsstarken Kanal

So vielversprechend die Werbeunterbrechungen für uns Vermarkter auch sind, muss ich an dieser Stelle kurz erwähnen, dass der Publisher sie vollständig ablehnen kann. Stattdessen kann er durch Produktplatzierung Geld verdienen, solange er den Sponsor aus Gründen der Transparenz markiert. Dies hat enorme Auswirkungen auf junge Videoenthusiasten, Schauspieler, Sänger und Filmemacher, die sich über Influencer-Partnerschaften finanzieren möchten.

Influencer verdanken einen Großteil ihres Erfolgs sicherlich Plattformen wie YouTube, Facebook Watch könnte sich für zukünftige Influencer jedoch noch mehr lohnen. Facebook Watch bietet beispielsweise Anzeigenplatzierungen, die weniger suchorientiert sind. Nutzer, die sich eine Show ansehen oder abonnieren, sehen diese zusammen mit den anderen täglichen Updates ihrer Freunde im Newsfeed und müssen nicht erst nach neuen Episoden suchen.

Dies gibt Influencern die Möglichkeit, das Engagement ihrer Fans durch gezielte Video zu erhöhen, da die Nähe der Fans zum Influencer noch wichtiger wird.

3. Facebook Live fördert die Markenbindung

Facebook Live gewann zusammen mit Instagram Live schnell an Popularität.

Facebook Live ermöglicht es Marken, ihre menschliche Seite zu zeigen und sich in Echtzeit mit ihren Fans auszutauschen. Die Liveshows und Events auf Facebook Watch haben dasselbe Ziel.

Was kommt gut bei Deinen Fans an? Bevorzugen sie ein strukturiertes Video oder schauen sich lieber spontan etwas an? Wie oft erwarten sie ein neues Video?

Vor allem tägliche Shows könnten sich als wahre Goldgrube entpuppen. Da die Benutzer täglich wiederkommen, stellen sie eine lukrative Rendite für Produktplatzierungen oder Werbeunterbrechungen dar. Diese Assoziation mit ihrer Lieblingsshow könnte den Verbrauchern helfen, sich in Deine Marke zu verlieben.

4. Facebook Watch wirkt sich vor allem auf die Produzenten von Videos aus

Facebook betonte in der offiziellen Ankündigung den Community-Aspekt von Facebook Watch:

„Das Anschauen eines Videos auf Facebook hat die unglaubliche Kraft, Menschen miteinander zu verbinden, Gespräche anzuregen und die Gemeinschaft zu fördern“, sagte Daniel Danker, Produktdirektor von Facebook. „Auf Facebook werden neue Videos über Freunde entdeckt und bringen Menschen zusammen.”

Drei der vier Hauptpunkte in der Pressemitteilung erwähnten die Verbindung und das Zusammenbringen von Menschen. Selbst die wenigen Original Shows, die von Facebook produziert und finanziert werden, werden als „Community-orientierte“ Serien angepriesen.

Das macht durchaus Sinn, denn dieser Gemeinschaftssinn hat der Plattform ja überhaupt erst zum Erfolg verholfen. Aus diesem Grund werden Videos auf Facebook Watch in der Regel öfter geteilt und erzielen höhere Social-Engagement-Raten als auf anderen Plattformen.

Die aktuelle Liste der Programme umfasst Realityshows, Mini-Dokumentarfilme und Sportberichterstattung – und orientiert sich somit eher an YouTube, weniger an den ernsten Dramen oder langen Komödien anderer Streaming-Netzwerke.

Doch während YouTube eher auf Videoanleitungen und Kurzformate ausgelegt ist, erweitert Facebook Watch sein Angebot auf längere Videoinhalte, die der reinen Unterhaltung dienen können.

Vermarkter von Videoinhalten sollten demnach Inhalte erstellen, die in diese Kategorien passen und die Diskussion in der Community fördern. Vielleicht zum ersten Mal in der Geschichte moderner Plattformen sollten Inhalte in erster Linie mit Blick auf die Plattform erstellt werden. Erfolgreiche Videos auf Facebook Watch fördern und erleichtern die Gespräche mit potenziellen Kunden.

Fazit

Facebook Watch eignet sich für alle Unternehmen. Dein Marketingteam wird sich freuen, wenn ihre Werbekampagne endlich wieder Aufmerksamkeit erzielt und die Fans bekommen eine Möglichkeit, sich auf „authentische“ Weise mit bekannten Influencern auszutauschen.

Immer mehr Marken wollen als Freund, nicht als Konzern gesehen werden. Facebook Watch macht genau das möglich. Wenn Du bereit bist, es auszuprobieren (oder Deine Strategie optimieren möchtest), solltest Du diese erweiterte Anleitung zu Facebook Watch lesen.

Hast Du Facebook Watch selbst schon mal ausprobiert? Hast Du zufriedenstellende Ergebnisse erzielt?

Teilen