E-Mail-Marketing-Beratung

Ich hab da mal ne Frage: „Kennst Du jemanden, der keine E-Mail-Adresse hat?“

Das halte ich doch für sehr unwahrscheinlich.

Ohne E-Mail-Adresse kommt man heutzutage nicht mehr aus, denn man braucht sie für alles Mögliche, sei es zum Eröffnen eines Bankkontos, zum Buchen eines Flugtickets oder zum Anmelden in den sozialen Medien.

Und das ist noch nicht alles!

Bereits 3,93 Milliarden Menschen besitzen eine E-Mail-Adresse, darunter natürlich auch Deine potenziellen Kunden.

Es kommt aber noch besser, denn den meisten Leuten macht es nichts aus, sich hin und wieder für einen Newsletter anzumelden oder einen Lead-Magneten herunterzuladen, auch wenn sie dafür ihre E-Mail-Adresse preisgeben müssen.

Auf diese Weise bekommst Du eine direkte Verbindung zu Deinen potenziellen Kunden und kannst ihnen anschließend personalisierte Angebote schicken.

Werfen wir mal einen kurzen Blick auf die folgenden E-Mail-Statistiken:

  • Nahezu 99 % aller Verbraucher prüfen ihre E-Mails täglich
  • 73 % der Millennials bekommen Angebote am liebsten per E-Mail
  • Ca. 80 % aller Unternehmer sind der Meinung, dass E-Mail-Marketing eine geeignete Strategie für die Kundenbindung ist

Hinzu kommt, dass E-Mail-Marketing 40-mal besser funktioniert als Werbeanzeigen in den sozialen Medien oder PPC-Werbung, denn der durchschnittliche ROI liegt bei 38 USD pro investiertem Dollar.

Du solltest das E-Mail-Marketing in Deine allgemeine Marketingstrategie aufnehmen, denn so kannst Du Deine Unternehmensziele schneller erreichen.

Und das bringt mich schon zur nächsten Frage: „Warum erzielen so viele Unternehmen keine guten Ergebnisse?“

Es liegt wohl daran, dass ihre E-Mails erst gar nicht im Posteingang landen. Und dann muss die E-Mail ja auch noch gelesen werden.

Und genau aus diesem Grund solltest Du die Dienstleistungen eines professionellen Beraters in Anspruch nehmen.

Ein professioneller Berater steht Dir mit seinem Fachwissen und seiner Erfahrung zur Seite und kann Dir mit weniger Aufwand schneller zu mehr Kunden verhelfen.

Außerdem kannst Du mit gezieltem E-Mail-Marketing Deine Ziele schneller erreichen, seien es Marketingziele oder Umsatzvorgaben.

Darum haben wir bei Neil Patel Digital diesen Artikel geschrieben. Wir möchten Dir zeigen, wie man den richtigen Marketingberater findet und welche Vorteile eine professionelle Beratung für Dein Unternehmen haben kann.

4 Vorteile, die eine professionelle E-Mail-Beratung mit sich bringen kann

Wenn es schon so weit gekommen ist, dass Du den Suchbegriff “E-Mail-Marketing-Berater“ auf Google eingibst, dann kommen Dir die folgenden Situationen sicherlich bekannt.

  • Du hast haufenweise Blogbeiträge gelesen und Dir unzählige YouTube-Videos angeschaut, kannst Deine E-Mail-Kampagnen aber trotzdem nicht richtig zum Laufen bringen.
  • Du hast trotz Zusammenarbeit mit Marketinggurus oder Werbeagenturen noch keine zufriedenstellenden Ergebnisse mit Deiner Kampagne erzielen können.
  • Deine E-Mails sind einfach nicht gut und Du bist mit Deinem Latein am Ende.

Die Tatsache, dass Du nach einem Marketingberater suchst, sagt mir, dass Du Dir mehr Wachstum für Dein Unternehmen wünschst.

Wenn Du nicht mit einem professionellen Berater zusammenarbeitest, könntest Du eine gute Gelegenheit verpassen.

Ich muss an dieser Stelle jedoch darauf hinweisen, dass das E-Mail-Marketing nicht nach Schema F abläuft.

Dein Berater muss stets Deine persönlichen Bedürfnisse wie Budget und Zielsetzung in Betracht ziehen und dann eine Strategie entwickeln, die perfekt auf Dein Unternehmen zugeschnitten ist.

Ich erkläre jetzt, wie Dir ein professioneller Berater für E-Mail-Marketing dabei helfen könnte, eine authentische und gewinnbringende Marketingstrategie zu entwickeln.

Ein Berater macht das E-Mail-Marketing leichter

E-Mail-Marketing sieht einfach aus, ist es aber nicht.

Selbst wenn man jeden Tag E-Mails schreibt, kann die Zusammenstellung einer effektiven E-Mail-Kampagne schnell zu einer echten Herausforderung werden.

Du könntest natürlich einfach eine E-Mail schreiben und diese dann an Deine Kontakte verschicken, doch ob Du damit die gewünschten Ergebnisse erzielst, sei mal dahingestellt.

Das E-Mail-Marketing unterscheidet sich von einer normalen persönlichen oder geschäftlichen E-Mail. Du musst mehr Zeit in die Planung Deiner Kampagne investieren und dabei kann Dir ein professioneller E-Mail-Marketing-Berater helfen.

Ein Berater kennt alle Nuancen zur Erstellung erfolgreicher E-Mail-Kampagnen und das erfordert so einiges an Erfahrung und Wissen, darum sollte man es lieber einem Experten überlassen.

Könnte man es nicht trotzdem einfach selber machen? Klar.

Aber hast Du denn überhaupt die Zeit, eine neue Strategie zu lernen und Dir alles Wissenswerte übers E-Mail-Marketing anzueignen? Wahrscheinlich nicht.

Darum brauchst Du einen professionellen Berater, denn so erzielst Du schneller bessere Ergebnisse.

Du verschwendest weder Zeit noch Geld

Wenn Du Dich nicht im E-Mail-Marketing auskennst, wirst Du den Großteil Deiner Zeit (oder der Mitarbeiter, dem Du das Führen Deiner Kampagne überlassen hast) mit dem Lernen, Testen und Optimieren neuer Strategien verschwenden.

Du verlierst aber nicht nur Zeit, sondern auch Geld, weil E-Mail-Marketing sehr teuer ist.

Jetzt denkst Du bestimmt, dass so ein Berater ja auch Geld kostet, diese Ausgabe sollte aber eher als Investition betrachtet werden, weil Du im Gegenzug ja mehr Umsatz machst und neue Kunden gewinnst, und zwar sofort und ohne quälendes Erlernen.

Du verleihst Deinen E-Mails einen persönlichen Touch

Eine personalisierte E-Mail-Kampagne führt zum Austausch mit Deinen Kunden. Ein Marketingexperte und strategiescher Berater ist in der Lage, Deine Kampagne genaustens auf Deine Zielgruppe zuzuschneiden.

Aber warum ist die Personalisierung so wichtig?

Für die Personalisierung Deiner E-Mail-Kampagne wird zunächst die Kontaktliste segmentiert, z. B. nach Alter, Geschlecht, Wohnort, Interessen oder Kaufverhalten. Die gewonnenen Informationen werden dann genutzt, um bessere E-Mails zu formulieren und den Kunden ein gezielteres Angebot zu machen, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Aus diesem Grund würde ich Dir die Zusammenarbeit mit einem Experten sehr ans Herz legen, denn ein erfahrener E-Mail-Berater weiß, wie man E-Mail-Kampagnen erfolgreich auf unterschiedliche Zielgruppen ausrichtet.

Du pflegst Deine Kontakte

Ein weiterer Vorteil ist die Pflege bereits bestehender Kontakte und Kunden, was wiederum zu mehr Umsatz führen kann.

Bei einer winzigen E-Mail-Liste kann man jedoch keine großen Sprünge erwarten und die gesamte Strategie wird schnell wieder zunichtegemacht.

Ein professioneller Marketingberater kennt alle Tricks und versorgt Deine Empfänger mit hilfreichen Informationen, um sie subtil zum nächsten logischen Schritt zu führen. Dieser Schritt könnte das Herunterladen einer Datei, die Eintragung in einen Newsletter oder das Kaufen eines Produktes sein.

Der Berater weiß ganz genau, die er Deine Kunden von einer bestimmten Aktion überzeugt und E-Mails zu bestimmten Themen erstellt, z. B. bei abgebrochenen Käufen, zur Begrüßung, der Bestellbestätigung oder die Bitte nach einer Kundenbewertung.

Die Zusammenarbeit mit einem Berater für E-Mail-Marketing

Die Strategie jeder E-Mail-Kampagne muss auf die richtige Zielgruppe ausgerichtet sein, um Ergebnisse zu liefern.

Das fängt schon bei der Definition der Zielgruppe und Zusammenstellung der E-Mail-Liste an. Ein Berater kann Dir den Großteil der Arbeit abnehmen.

Ich zeige Dir jetzt, wie die Zusammenarbeit mit einem Berater aussieht und wie man gemeinsam eine wirksame E-Mail-Kampagne erstellt.

So findest Du den richtigen E-Mail-Berater

Bevor es an die Planung und Vorbereitung geht, musst Du natürlich erst den richtigen Berater oder die richtige Agentur für Deine Werbekampagnen finden.

Um die beste Wahl treffen zu können, solltest Du immer die folgenden Fragen stellen.

  1. Ist der Berater in der Lage, die zugrunde liegende Strategien meiner Marketingkampagne zu entwickeln?
  2. Kann diese Strategie für weitere Kampagnen genutzt und problemlos angepasst werden?
  3. Wie geht er bei der Planung und Konzipierung von Werbe-E-Mails vor?
  4. Verfügt er über die notwendigen kreativen und technischen Fähigkeiten?
  5. Analysiert er seine E-Mail-Kampagnen und erstellt Ergebnisberichte?
  6. Wie gut kennt er sich mit den gängigen Programmen für E-Mail-Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing aus?

Die Liste der Voraussetzungen ist lang. Du kannst entweder auf Plattformen wie Upwork und Reddit nach einem freiberuflichen Berater suchen oder die kostenlose Erstberatung einer erfahrenen Agentur in Anspruch nehmen.

Das Vorgespräch

Es sollten mehrere Vorgespräche stattfinden, um sie über die Strategie, Zielsetzung und das Budget einig zu werden.

Nutze diese Gelegenheit, um Deine Erwartungen in Bezug auf die bevorstehende Kampagne zu teilen und Fragen zu stellen.

Du musst Deine Ziele und Erwartungen mit Deinem Berater teilen. Kommuniziere Deine Vision und teile dem Berater auch mit, wie viel Geld zu ausgeben kannst.

Die Überprüfung der Kampagnenstrategie

Der Berater nutzt sein Fachwissen und seine Erfahrung, um eine Marketingstrategie für Dich zusammenzustellen.

Du kannst diese Strategie vor dem Einsatz noch einmal prüfen und Änderungen vornehmen, falls es nötig ist.

Die Strategie enthält in der Regel die Art und Frequenz der E-Mails, die genutzten E-Mail-Programme, Kundensegmentierung und Strategien zur Personalisierung sowie Automatisierung Deiner E-Mails.

Die Freigabe der Kampagne

Du kannst natürlich keine umgehenden Ergebnisse erwarten.

Wie bei jeder anderen Marketingstrategie gibt es auch beim E-Mail-Marketing eine Lernkurve.

In den ersten fünf Wochen findet der Berater heraus, auf welche Nachrichten und CTAs Deine Zielgruppe am besten reagiert, welche Empfänger die E-Mails überhaupt öffnen und wer klickt.

Die gewonnenen Erkenntnisse werden dann genutzt, um die Kampagne zu optimieren und noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Die Überwachung der Kampagnenleistung

Dein Berater muss Daten sammeln, analysieren und dann einen Bericht zur E-Mail-Kampagne erstellen.

Je nach Ergebnis nutzt der Berater dann sein Fachwissen, um Änderungen vorzuschlagen und die E-Mails auf diese Weise noch besser zu machen.

An dieser Stelle wird auch das Budget angepasst, denn schließlich möchte man ja die besten Ergebnisse erzielen, sei es das Sammeln von Leads, mehr Klicks oder Umsatz.

Du solltest die Leistung Deiner E-Mail-Kampagne stets im Auge behalten und gegebenenfalls weitere Änderungen vornehmen, falls die Daten darauf hinweisen.

Die Bestimmung des ROIs einer E-Mail-Marketingberatung

Mit E-Mails verdient man auf zweierlei Art mehr Geld: Produktverkäufe oder Leadkonvertierung.

Dies gilt unabhängig von der Branche und wird in der Tat von vielen Unternehmen genutzt, um ihr Geschäft auszubauen und höhere Einnahmen zu erzielen.

Bevor ich jedoch näher auf beide Konzepte eingehe, möchte ich noch schnell über Leistungskennzahlen, auch Key-Performance-Indicators (kurz KPIs) genannt, sprechen.

Hier sind die wichtigsten Leistungskennzahlen, die Du auf jeden Fall verfolgen solltest:

  • Die Anzahl der ausgelieferten E-Mails
  • Die Öffnungsrate
  • Die Klickrate
  • Das Verhältnis zwischen Öffnungs- und Klickrate
  • Die Abbestellungsrate
  • Die Absprungrate – Hard Bounce (permanent) und Soft Bounce (temporär)
  • Spambeschwerden
  • Social Shares
  • Weiterleitungen

Verkauf und Umsatz

Das Hauptziel ist wahrscheinlich der Verkauf Deiner Produkte.

Ein Berater sollte in der Lage sein, einen E-Mail-Empfänger vom Kauf Deiner Produkte zu überzeugen. Hört sich einfach an, kann aber extrem komplex ein, denn die E-Mail muss in allen Bereichen optimiert werden, unter anderem Inhalt, Betreffzeile und Bilder.

Zudem muss die E-Mail-Kampagne alle vier Hauptphasen der Kundenreise abdecken: Bewusstsein, Erwägung, Kaufentscheidung und Freude über das neue Produkt.

Leadkonvertierung

Hier geht es, wie der Name bereits sagt, um die Konvertierung eines Leads zum zahlenden Kunden.

Die Kundenreise kann sich dahinziehen und darum muss man potenziellen Kunden immer wieder gezielte Nachrichten schicken, bis sie letztendlich bereits sind, den Kauf durchzuführen.

Ein professioneller Berater muss in der Lage sein, überzeugende E-Mails zu schreiben, um Empfänger in zahlende Kunden zu verwandeln.

Die Kontakte auf Deiner Liste bekommen mehrere E-Mails, die alle darauf ausgerichtet sind einen Lead in einen zahlenden Kunden zu verwandeln.

Checkliste: So findet man den richtigen Berater für E-Mail-Marketing

Ich habe eine Liste mit fünf Punkten zusammengestellt, die Dir bei der Auswahl des richtigen Beraters für Dein Unternehmen helfen sollen.

Die richtige Zielsetzung

Du hast Dir so viel Mühe gegeben und so viel Zeit in den Launch Deiner E-Mail-Kampagne investiert, darum musst Du dafür sorgen, dass die Kampagne mit Deinen primären Unternehmenszielen übereinstimmt.

Und dafür musst Du Dir natürlich erst mal feste Ziele setzen.

Feste Unternehmensziele helfen bei der Auswahl der richtigen Werbeziele und Leistungskennzahlen, anhand derer sich ablesen lässt, ob man sein Ziel erreicht hat.

Vergiss nicht, dass Dir der Berater bei der Bestimmung und dem Erreichen Deiner Ziele behilflich sein sollte. Trotz der zahlreichen freiberuflichen Berater würde ich Dir die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Experten empfehlen, weil diese über mehr Erfahrung und Fachwissen verfügen.

Erfahrung bei der Erstellung toller E-Mails

Der Job eines Marketingberaters besteht darin, Deinem Unternehmen mit E-Mail-Marketing zu mehr Kunden und Umsatz zu verhelfen.

Der Berater muss über ausreichend Erfahrung in diesem Bereich verfügen, damit er dieses Ziel auch erreichen kann. Er muss eine effektive und ausführliche E-Mail-Marketingstrategie zusammenstellen, die die gewünschten Ergebnisse liefert und Deinen Empfängern einen echten Mehrwert bietet.

Ein gewinnbringender Marketingprozess

Jeder Marketingberater verfügt über seinen eigenen Prozess.

Somit hat jeder Berater einen innovativen Ansatz und seinen eigenen Stil, um eine einzigartige Kampagne für Dich zu entwickeln.

Der Stil des Beraters muss natürlich zu Deinem Unternehmen passen, damit es hier nicht aus Versehen zu Missverständnissen kommt.

Erfahrungen und Ergebnisse können nachgewiesen werden

E-Mail-Marketing ist alles andere als einfach.

Darum empfehle ich immer die Zusammenarbeit mit einem professionellen Berater oder einer professionellen Werbeagentur, denn nur diese verfügen über die nötigen Zertifikate und Mitarbeiter mit Berufserfahrung, um Deine Kampagne gewinnbringend umsetzen zu können.

Dein Berater muss alle Bereiche beherrschen, darunter auch das Schreiben von Werbetexten, Erstellen von Leistungsberichten, die Nutzung von E-Mail-Marketingprogrammen und er muss über die nötigen technischen Fachkenntnisse verfügen, die zur Umsetzung einer Kampagne nötig sind.

Portfolio und Testimonials

Achte bei der Wahl eines Beraters vor allem auf das Kundenportfolio.

Eine vielfältige Klientel weißt zum Beispiel darauf hin, dass der Berater wirksame E-Mail-Kampagnen für Zielgruppen mit unterschiedliche Ideologien, Denkprozessen und Überzeugungen entwickeln kann.

Die Testimonials und Kundenbewertungen bieten ebenfalls wichtige Hinweise. Bevor Du einen Vertrag unterschreibst, solltest Du Dir darum immer die Erfahrungsberichte vergangener Kunden durchlesen, da es Dir Einblicke in die Arbeitsweise und -Moral des E-Mail-Beraters bietet.

Zusammenfassung

Wenn Du eine erfolgreiche E-Mail-Kampagne auf die Beine stellen willst und selbst nicht über die nötigen Ressourcen oder die nötige Erfahrung in diesem Bereich verfügst, solltest Du die Zusammenarbeit mit einem professionellen Marketingberater in Betracht ziehen.

Dein Berater entwickelt eine gut durchdachte Marketingstrategie und hilft Dir dabei, die gewünschten Unternehmensziele schneller zu erreichen.

Wir bei Neil Patel Digital verfügen über jahrelange Erfahrung und Fachwissen im E-Mail-Marketing und anderen Bereichen wie SEO und Contentmarketing. Wir helfen Dir bei der Maximierung Deiner Ergebnisse. Du kannst hier jederzeit gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

Teilen