Wir Du Dir ein Digital-Marketing-Dream-Team zusammenstellen kannst (auch ohne großes Marken-Budget)

dream team

Das Konzept ist eigentlich ganz simpel.

Wenn Du das perfekte digitale Marketingteam zusammenstellen willst, musst Du nach den besten Talenten Ausschau halten und diese dann davon überzeugen, dass sie nur auf Dich gewartet haben.

Dann musst Du sie nur noch bei Laune halten.

Richtig?

Wenn es doch so einfach wäre, dann wäre jedes Start-up erfolgreich, weil es ein Marketing-Dream-Team hätte.

Vor nicht all zu langer Zeit konnten ein oder zwei Leute noch alle Aufgaben selbst erledigen.

Das ist heute nicht mehr der Fall.

Der Mitarbeiter kann noch so talentiert sein, er hat einfach nicht genug Zeit – oder genug Arme – um alles auf einmal zu erledigen.

Warum ein Allroundtalent nicht immer die beste Lösung ist

In der Anfangsphase kannst Du es Dir wahrscheinlich noch leisten, wenn eine Person mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigt.

Manchmal bist Du diese Person, aber wahrscheinlich ist es ein Marketingexperte, der eingestellt wurde, um sich um das Marketing Deines Start-ups zu kümmern.

Was macht so einen Marketingexperten aus?

Dieses Bild könnte Dir etwas Klarheit verschaffen.

038807a

Egal für wen sie arbeiten, Marketingexperten kennen sich in allen Bereichen des Marketings aus.

Sie konzentrieren sich auf den Kunden und das Ergebnis, ohne sich auf einen bestimmten Bereich festzulegen.

Sie verfügen über viele Fähigkeiten, was sie wiederum sehr vielseitig macht.

So ein Marketingexperte ist ein Allroundtalent, das folgende Fähigkeiten besitzt:

Diese Fähigkeiten, und viele andere, machen ihn zu einem perfekten digitalen Vermarkter.

Es ist durchaus verführerisch nach so einem Experten Ausschau zu halten, damit er sich um alles gleichzeitig kümmern kann.

Du solltest aber wissen, dass diese Experten nicht immer die beste Wahl sind, auch wenn sie über zahlreiche Fähigkeiten verfügen, und zwar aus folgenden Gründen:

1. Persönliche Einschränkungen

Ein Mensch kann eben nur eine bestimmte Anzahl an Aufgaben pro Tag erledigen.

Ganz egal, wie talentiert die Person auch sein mag, sie hat eben nur zwei Hände und einen Kopf.

Außerdem ist Multitasking nicht gesund.

Wir sind einfach nicht dafür gemacht, mehrere Dinge auf einmal zu erledigen, ganz egal wie viel wir uns auch zutrauen.

Multitasking hat erwiesenermaßen negative Auswirkungen auf unsere Leistungsfähigkeit.

2. Unausgewogene Fähigkeiten

Ein Marketingexperte mag zwar über unterschiedliche Fähigkeiten in vielen Bereichen verfügen, jedoch sind diese Fähigkeiten oftmals unausgewogen. Wirf mal einen Blick auf diese Studie von Smart Insights:

smart1

An dieser Statistik kannst Du erkennen, wie Vermarkter ihre eigenen Fähigkeiten in Bezug auf 20 Aufgaben aus dem digitalen Marketing einschätzen.

Die Studie zeigt, wie schwer es ist, seine Fähigkeiten bei einer so großen Auswahl an Fachbereichen gleich gut zu entwickeln.

Damit will ich jetzt aber nicht sagen, dass ein Marketingexperte keine kluge Investition sei.

So ein Experte passt sehr gut zu kleinen Unternehmen und Start-ups. In diesem Umfeld kann er seinen Unternehmergeist und seine Fähigkeiten nutzen, um dem Unternehmen zum Wachstum zu verhelfen.

Wenn das Unternehmen dann wächst, sollte der dieser Experte eher eine Führungsposition einnehmen und ein Marketingteam mit Fachexperten aufbauen.

Die Rollen in Deinem digitalen Marketingteam

Wenn Du Dein Marketingteam aufbaust, solltest Du versuchen, bestimmte Hauptrollen zu besetzen.

  1. Akquisition
  2. Monetarisierung
  3. Inhalte

Es gibt keine Faustregel, die besagt, wie viele Teammitglieder jeder Bereich haben sollte. Du kannst Dein Marketingteam den Bedürfnisses Deines Unternehmens und Deiner Strategie anpassen.

Wenn Du noch kein Team hast, solltest Du zunächst einen Mitarbeiter für jeden der oben genannten Bereiche einstellen. Dann hast Du eine verantwortliche Person für jeden der Hauptbereiche.

1. Das Content-Team: Das ist der Mitarbeiter oder das Team, das für die Recherche, Erstellung und Verwaltung all Deiner Inhalte zuständig ist.

Dein Content-Team kümmert sich um Blog-Beiträge, Podcasts, Videos, Infografiken, soziale Beiträge, Content Curation, Whitepapers, usw.

Das schließt sowohl das Erstellen von Inhalten für Deine Endkunden als auch das Erstellen von internen Inhalten (z. B. Inhalte für die Werbeabteilung) mit ein und umfasst die Inhalte in alles Phasen des Verkaufstrichters.

buyers journey content

HubSpot stellt uns eine tolle Übersicht über die unterschiedlichen Inhalte, die für die verschiedenen Phasen der Kundenreise geeignet sind, zur Verfügung.

Dein Team sollte recherchieren, um die beste Strategie zu ermitteln:

  • Welche Inhalte sollten erstellt werden?
  • Welche Themen sollten behandelt werden?
  • In welcher Phase der Kundenreise sollten die jeweiligen Inhalte präsentiert werden?
  • Welches sind die besten Marketingkanäle, um diese Inhalte zu bewerben?

2. Das Akquisitionsteam

Dieses Team ist für die Kundengewinnung, für die Lead-Gewinnungs-Strategie und für die Akquisitionsstrategie zuständig.

Neben der Überwachung aller organischen und bezahlten Werbekampagnen, ist das Team auch für die Überwachung der Kennzahlen und der Key Performance Indicators (KPIs) zuständig.

Die Überwachung der Kennzahlen ist besonders wichtig.

Warum?

Wenn Deine Marketingstrategie zum Erfolg führen soll, muss Dein Marketingteam genau wissen, welche Kanäle funktionieren und welche lieber nicht bedient werden sollten.

Wenn Du Deine Kennzahlen und KPIs genau in Auge behältst, kann Du eine Menge Geld sparen.

Die Leadgenerierung ist auch sehr wichtig. Dein Team sollte zwar immer an der Pflege Deiner bereits bestehenden Kunden arbeiten, dennoch musst Du für den ständigen Zufluss neuer Kunden sorgen.

Auch dafür ist Dein Akquisitionsteam zuständig.

Laut einer Studie von Digital Marketing aus dem Jahr 2012, ist die Leadgenerierung eins der Hauptziele eines B2B-Marketingteams.

b2bgoals2

Das ist auch heute noch der Fall, denn Daten des Content Marketing Institutes zeigen, dass 85 % der Vermarkter die Leadgenerierung als Top-Priorität betrachten.

b2bgoals

Dein Akquisitionsteam sollte sich auch um die optische Darstellung Deiner Werbeanzeigen , der organischen und bezahlten Werbekampagnen und die Originalfotos, die Du für Dein Content Marketing benutzt, kümmern.

3. Das Monetarisierungsteam

Du willst natürlich Geld verdienen, darum solltest Du einen Mitarbeiter haben, der dafür sorgt, dass Du dieses Ziel auch immer im Auge behältst.

Dieses Team ist nicht nur fürs Geld verdienen zuständig. Vielmehr maximiert es Deine Umsätze und Vermögenswerte.

Dazu gehören u. a. die Optimierung der Verkäufe durch Split-Testing, die Überarbeitung der E-Mail-Marketing-Strategien für bessere Öffnungsraten, usw.

splittest

Dein Monetarisierungsteam ist auch für die Entwicklung eines Plans, um Deinen Erfolg zu messen, zuständig.

Am Anfang ist wahrscheinlich nur eine Person für diese Aufgaben zuständig. Wenn Dein Unternehmen dann wächst, solltest Du jedes Deiner Teams ausbauen, weil die Aufgaben spezifischer und anspruchsvoller werden.

Du solltest Marketingexperten, die sich auf Analysen, Blog-Inhalte, Video Marketing, E-Mail-Marketing, usw. spezialisiert haben, einstellen.

Wo findest Du Dein Digital-Marketing-Dream-Team?

Alles wäre so viel einfacher, wenn wir einfach ein Marketing A-Team anheuern könnten.

Ach, wäre das schön.

Du musst Dir Dein Team mühsam zusammensuchen. Und das passiert nicht über Nacht.

Aber wenn Du weißt, wo Du die passenden Marketingtalente finden kannst, ist das schon viel einfacher.

1. Vielversprechende Mitarbeiter anziehen

Die „Jagd“ nach guten Mitarbeitern ist zwar ein guter Anfang, Du solltest Dich aber auch auf die Verbesserung Deiner Unternehmenskultur und der Arbeitsbedingungen konzentrieren, um Talente anzulocken.

Laut McKinsey, könnte der globale Bruttoinlandsprodukt um ganze $2,7 Billionen steigen, wenn wir die Leute besser mit den passenden Jobs kombinieren würden.

Alles beginnt mit der richtigen Perspektive.

mckinsey

Du solltest den Bewerbungsprozess wie Deine Kundenreise behandeln und nicht einfach einem linearen Ansatz folgen, um neue Mitarbeiter einzustellen.

candidate journey 2

Kannst Du erkennen, dass das Diagramm von Monster und Fortune einen Kreis zeigt, der unserer Kundenreise ähnelt?!

Du musst die Beziehung zu Deinen Mitarbeitern pflegen, ganz so wie die Beziehung zu Deinen Kunden. Dann „züchtest“ Du stolze Markenverfechter.

Es ist auch gar nicht wichtig, wie viele Personalvermittler Du hast. Die können eh nicht mit der Leidenschaft Deiner Mitarbeiter für Dein Unternehmen mithalten.

Eine Studie von Edelman zeigt, dass Mitarbeiter drei mal glaubwürdiger sind, wenn sie über ihre Arbeitsbedingungen sprechen, als der CEO.

Deine Mitarbeiter können Dir dabei helfen, neue Talente anzulocken.

2. Die Mitarbeiter Deiner Konkurrenz

Wir alle haben Mitbewerber.

Finde die erfolgreichen Unternehmen in Deiner Branche und halte dann nach den Top-Kandidaten im benötigten Themenbereich Ausschau.

Du kannst LinkedIn benutzen, um diese Mitarbeiter zu finden.

3. Empfehlungen

Wer weiß ganz genau, was der Job erfordert?

Deine aktuellen Mitarbeiter.

Du kannst ihnen einen Bonus anbieten, wenn sie Dir bei der Suche nach den passenden Mitarbeitern für die zu besetzenden Marketingpositionen helfen.

referralprogram

Roswell zahlt eine Geldprämie, wenn man ihnen dabei behilflich ist, einen passenden Mitarbeiter zu finden.

Deine Mitarbeiter helfen Dir sicherlich gern bei der Suche nach neuen Talenten. Nicht nur, weil sie die Geldprämie haben wollen, sondern weil sie die passenden Leute finden wollen, die ihnen Arbeit abnehmen können.

4. Die Suche in den sozialen Medien

In den sozialen Medien kannst Du Dich nicht nur mit Deinen Kunden verbinden.

Du kannst auch Mitarbeiter finden.

Dank der sozialen Netzwerke kannst Du Dich schnell und einfach mit Talenten aus der ganzen Welt vernetzen. Du kannst nicht nur die passenden Mitarbeiter ausfindig machen, die Kandidaten können sich auch einen Eindruck von Deinen Unternehmen verschaffen.

Dazu gehört aber schon etwas mehr als die Veröffentlichung eines Stellenangebotes auf Deiner Facebook-Seite.

Jeder Austausch mit einem Kunden könnte gleichzeitig auch der Austausch mit einem potenziellen, neuen Mitarbeiter sein.

5. LinkedIn-Gruppen und Online-Communities

Wenn Du wirklich tolle Mitarbeiter für Dein Marketing-Team finden willst, dann musst Du dort hingehen, wo diese Leute den Großteil ihrer Zeit verbringen.

Wenn ein Unternehmen nach Entwicklern sucht, dann sollte es im Entwickler-Forum auf Reddit oder auf Stack Overflow nach guten Kandidaten Ausschau halten.

linkedin

Wenn Du Mitarbeiter für Dein Marketingteam suchst, kannst Du nach Gruppen, Foren und Communities, in denen Leute kreative Einblicke teilen, Ausschau halten.

Du solltest besonders die Leute, die wertvolle Informationen und Einblicke teilen, in Betracht ziehen.

6. Die Suche in spezialisierten Jobbörsen

Wenn Du nach Kandidaten mit besonderen Fähigkeiten suchst, kannst Du diese oft in einer Jobbörse finden.

Hier ist ein Beispiel: Wenn ich einen Redakteur einstellen will, könnte ich eine Stellenausschreibung auf ProBlogger veröffentlichen.

problogger

Auf diese Weise kannst Du sehr gute Kandidaten finden, besonders dann, wenn sie von zu Hause aus arbeiten können.

7. Werbeanzeigen

Bezahltwerbung ist u. U. nicht für passive Kandidaten geeignet, aber heutzutage hat ja fast jeder Facebook.

Du kannst die Zielgruppenfunktionen von Facebook benutzen, um Deine Stellenausschreibung nur den richtigen Leuten anzuzeigen, die über die notwendigen Fähigkeiten verfügen, die passenden Interessen und Hobbies haben und in der richtigen Region wohnen.

Du solltest in der Akquisitionsphase auch überprüfen, ob der Kandidat zu Deiner Unternehmenskultur passt.

facebookads

Schau Dir als Beispiel mal diesen Beitrag von Larry Kim von Wordstream an.

Kim hat die Werbeplattform von Facebook benutzt, um den Beitrag den richtigen Kandidaten zu präsentieren.

Für eine Stellenausschreibung hat der Beitrag wirklich tolle Ergebnisse erzielt:

  • 83 Likes
  • 14 Kommentare
  • 15 Shares
  • 773 Klicks auf den Link zur Webseite
  • 15 neue Likes für die Facebook-Seite

Für nur $ 200 und ein bisschen Zeit für die Zielgruppenausrichtung, hat Wordstream tolles Engagement, über 20 Bewerbungen und tolle neue Mitarbeiter, auf die sie stolz sein können, bekommen.

justinhire

Das ist weniger Geld als die Anzeige auf einer der großen Jobbörsen kosten würde. Darüber hinaus war die Anzeige perfekt auf die Zielgruppe zugeschnitten. Viel günstiger kann man wohl kaum an neue Mitarbeiter kommen.

8. Schmeiß eingefahrene Traditionen über Bord !

Lass die Tradition einfach mal außen vor und sprich Leute, die Du bereits kennst, an. Wahrscheinlich kennst Du einen geeigneten Kandidaten mit kreativem Talent und Marketingkenntnissen.

Vielleicht passt er ja gut zu Deinem Unternehmen.

Wir tendieren dazu, Freunde und Familie nicht in Betracht zu ziehen, wenn es um ein Jobangebot geht, aber wer könnte schon mehr am Wachstum Deines Unternehmens interessiert sein als jemand, der Dir nahe steht?

Natürlich ist die Einstellung eines neuen Mitarbeiters immer riskant, aber bei Freunde (und Familie) herrscht zumindest schon mal ein gewisses Grundvertrauen.

9. Studenten

Bezahlte Lehrplätze sind eine gute Idee, aber auch unbezahlte Praktika haben so ihre Vorteile.

Du kannst mit Deiner Gemeinde oder der lokalen Universität zusammenarbeiten, um Praktika und Lehrplätze anzubieten.

Wissbegierige und leicht zu beeindruckende junge Talente sind eine echte Bereicherung.

Du kannst von den ehrgeizigen Marketingstudenten, die noch ein Praktika brauchen, profitieren.

Ein guter Kandidat wächst mit dem Unternehmen und wird zu einem unverzichtbaren Teammitglied.

Wenn Du junge Leute einstellst, kannst Du einen Blick auf die nächste Generation werfen. An diese Kunden hat Dein Unternehmen ja vielleicht noch gar nicht gedacht.

10. Die weltweite Suche

Es gibt eigentlich keinen guten Grund dafür, dass all Deine Mitarbeiter im gleichen Büro sitzen müssen.

Unzählige Unternehmen greifen auf talentierte Mitarbeiter auf der ganzen Welt zurück. Das solltest Du genau so machen.

Die Mitarbeiter von Buffer sind auf 11 Zeitzonen verteilt.

Buffer time zones

Ich habe Mitarbeiter auf jedem Kontinent, außer in der Antarktis.

(Pinguine sind schrecklich schlechte Vermarkter.)

Auf diese Weise kannst Du tolle neue Talente finden und sogar noch Deine Ausgaben reduzieren.

Du hast keine Fixkosten uns Ausgaben für Büroräume (Schreibtische, Miete, Hardware, Software, Büromaterial, usw.).

11. Halte immer und überall nach Talenten Ausschau

Ich will Dir ein Geheimnis verraten.

Die besten Mitarbeiter, die Leute, auf die Du es wirklich abgesehen hast, suchen gar nicht nach einem neuen Job.

Du solltest immer und überall nach neuen Talenten, die eine tolle Ergänzung für Dein Team wären, Ausschau halten.

Vielleicht sind sie momentan auch gar nicht im gleichen Themenfeld angestellt. Sie könnten sonst was machen. Du solltest immer nach Talenten suchen.

Dein nächster Community Manager könnte ein Kellner, Hotelmitarbeiter, freiwilliger Feuerwehrmann, Einzelhandelsverkäufer oder Callcenter-Mitarbeiter sein.

Du solltest Deine Mitarbeiter nicht allein aufgrund ihrer Erfahrungen einstellen

Wenn Du nach neuen Talenten Ausschau hältst, solltest Du eins immer im Hinterkopf behalten.

Stell Deine Mitarbeiter nicht allein aufgrund ihrer Erfahrungen ein.

Wir alle kennen diese Kandidaten mit wasserdichtem Resümee, die aber leider über keinerlei Menschenkenntnis verfügen und einfach nicht zur Unternehmenskultur passen.

Schau was hinter ihrer Bewerbung steckt.

Zunächst einmal musst Du verstehen, dass es so etwas wie das perfekte Team gar nicht gibt.

Du solltest auf keinen Fall der Versuchung unterliegen, Dein Marketingteam einzig und allein aufgrund der Ausbildung und Berufserfahrung der Kandidaten aufzubauen.

Du musst Mitarbeiter einstellen, die Dir bei der Erreichung Deiner Ziele behilflich sind.

tofu

Wenn die Leadgenerierung ganz weit oben auf Deiner Liste steht, dann musst Du nach Inbound-Experten suchen, die sich sehr gut mit den Inhalten im oberen Ende des Verkaufstrichters, wie im oberen Bild gezeigt, auskennen.

Wenn Du Deine Marke ausbauen willst, muss Dein Team aus Spezialisten, die sich mit Marketingkommunikation, PR und Design auskennen, bestehen.

Darüber hinaus solltest Du folgende Dinge beachten:

1. Die Unternehmenskultur ist wichtiger als die Fachkenntnisse der Kandidaten.

Man unterliegt sehr schnell der Versuchung, einen Mitarbeiter aufgrund seiner Erfolge und Erfahrungen einzustellen.

Was aber, wenn diese Person unhöflich, egozentrisch und selbstverliebt ist?

Was, wenn die Person zu sanftmütig ist, um ihre eigenen Ideen durchzusetzen?

Ergebnisse beiseite, Du musst Mitarbeiter finden, die gut in Dein Unternehmen passen.

Dein Marketing-Team kann sich nie voll und ganz entfalten, wenn es nicht perfekt miteinander harmoniert.

2. Die Ergebnisse sind trotzdem wichtig.

Da wir das jetzt geklärt hätten, will ich Dir versichern, dass sie Ergebnisse trotzdem noch wichtig sind.

Marketingfachleute sind viel leichter zu finden als andere Mitarbeiter, weil sie sich mit Kennzahlen auskennen.

Du solltest den Kandidaten datengetriebene Fragen stellen, zum Beispiel:

  • Wie haben sie die Umsätze positiv beeinflussen können?
  • Welche Kampagnen haben zum gewünschten Ergebnis geführt und wie haben sie diese Kampagnen optimiert?
  • Wie ist der ROI für bestimmte Aktivitäten oder Kampagnen ausgefallen?

Jede Aufgabe Deines Marketingteams ist messbar und nachvollziehbar.

Der ideale Kandidat sollte Dich mit harten Fakten versorgen können, um zu beweisen, dass seine Methoden von Erfolg gekrönt sind.

3. Du musst Deine Strategien und Taktiken ausbalancieren.

Das Marketing ist ein fließender Prozess. Nichts ist in Stein gemeißelt.

Darum musst Du Dir ein Marketingteam zusammensuchen, dass über sorgfältig ausbalancierte Strategien und Taktiken verfügt.

Die richtige Strategie sorgt dafür, dass Dein Team die nächsten 12 bis 18 Monate im Blick behält, Langzeitkampagnen entwickelt und sich auf die Zukunft konzentriert.

Das Ganze musst Du dann mit den richtigen Taktiken und einem engagierten Team kombinieren.

Das Team sollte in der Lage sein, taktische Entscheidungen in letzter Minute treffen zu können.

4. Stell wissbegierige Mitarbeiter ein.

Das Marketingumfeld verändert sich mit rasender Geschwindigkeit. Wenn Du Deine Mitarbeiter einzig und allein aufgrund ihrer Erfahrungen einstellst, könntest Du am Ende mit einem Team, das über nutzlose Fähigkeiten verfügt, dastehen.

Du musst wissbegierige Leute einstellen, die wachsen, etwas neues lernen und ihre Kenntnisse mit anderen teilen wollen.

DigitalMarketer ist so sehr vom Lernen und Teilen neuer Kenntnisse überzeugt, dass sie es sogar zu einem ihrer Grundwerte gemacht haben.

Sie fördern die Mitarbeiter, die diese Grundwerte teilen.

digitalmarketer

Das sind genau die Mitarbeiter, die Du in Deinem Team haben willst.

Sie sind leidenschaftlich und wollen sich nicht nur beruflich weiterentwickeln sondern dem ganzen Team und Deinem Unternehmen zum Wachstum verhelfen.

Die Personalbeschaffung ist das Rückgrat eines All-Star-Marketingteams

Wie viel Geld würdest Du in umproduktive Mitarbeiter, die keine Ahnung von ihrem Job haben, stecken?

Nicht so viel, oder?

Überraschenderweise geben Unternehmen aus den USA und aus Großbritannien jedes Jahr bis zu $37 Milliarden für unproduktive Mitarbeiter aus.

Warum?

Unternehmen tendieren dazu ihre Probleme aufgrund ihrer schlechten Personalbeschaffung zu verschlimmern.

Fast ein Viertel aller Unternehmen haben gar kein offizielles Personalbeschaffungsprogramm.

Da die Einstellung eines neuen Mitarbeiters bis zu acht Monate dauern kann, sollte die Personalbeschaffung ein kontinuierlicher Prozess sein.

Das ultimative Ziel ist die Haltung guter Mitarbeiter, um das Meiste aus jedem einzelnen von ihnen herauszuholen.

Die Personalbeschaffung ist ein wichtiger Faktor beim Aufbau des perfekten Marketingteams.

Aber obwohl Unternehmen mit Personalbeschaffungsprogrammen gute Mitarbeiter 34 % schneller finden, halten nur ein drittel dieser Unternehmen ihre Bemühungen länger als einen Monat lang aufrecht.

Bei der Personalbeschaffung geht es nicht einzig und allein darum, einen guten ersten Eindruck zu machen.

Es geht über das Training hinaus.

Wenn Du das perfekte Marketingteam aufbauen willst, musst Du genau planen, wie Du diese neuen Mitarbeiter in Dein Unternehmen eingliederst.

Du musst dafür sorgen, dass sie sich gut einleben und wissen, was von ihnen erwartet wird. Das hat enorme Auswirkungen auf ihre Arbeitsergebnisse.

Chad Halvorson, der Gründer von When I Work, hat auf seinem Blog ein Beispiel eines solchen strategischen Personalbeschaffungsprozesses mit uns geteilt:

wheniwork

Der Prozess beginnt bereits, noch bevor der neue Mitarbeiter seinen Job antritt. Auf diese Weise kann für ein herzliches Willkommen gesorgt werden.

Der Prozess geht auch weit über den ersten Monat hinaus. Es kann bis zu 90 Tage dauern, den Mitarbeiter auf seine Aufgaben vorzubereiten und der Unternehmenskultur anzupassen.

onboarding

Die Findung der richtigen Mitarbeiter nimmt viel Zeit und Mühe in Anspruch.

Da 69 % der Mitarbeiter drei Jahre oder länger bei einem Unternehmen verweilen, wenn der Personalbeschaffungsprozess stimmt, sollte es in Deinem besten Interesse sein, diesen Prozess zu verfeinern.

Fazit

Wenn Du ein Start-up-Unternehmen betreibst, bist Du mit einem Allroundtalent zunächst ganz gut bedient.

Wenn Dein Unternehmen dann aber wächst, solltest Du Dein Marketingteam ausbauen und talentierte Vermarkter einstellen, die sich auf bestimmte Fachbereiche spezialisiert haben.

Stell zunächst Mitarbeiter mit Fachkenntnissen in den Bereichen Akquisition, Inhalte and Monetarisierung ein.

Lass nichts unversucht, um Talente auf der ganzen Welt ausfindig zu machen. Investiere auch in Deine Unternehmenskultur, um motivierte Marketingexperten, die es nicht nur auf den Gehaltsscheck abgesehen haben, anzulocken.

Wenn die neuen Mitarbeiter zu Deinem Unternehmen passen und Dein Personalbeschaffungsprozess stimmt, kannst Du Dir ein perfektes Marketingteam zusammenstellen, das Deinem Unternehmen zu noch mehr Wachstum verhilft.

Wo findest Du die besten Kandidaten für Dein Unternehmen?

Share