8 einfache Übungen, die Dein Selbstbewusstsein zu stärken

confidence

Ein gesundes Selbstbewusstsein ist ausschlaggebend für den Unternehmenserfolg.

Es ist sicherlich auch wichtig in Deinem Alltag.

Selbstbewusstsein ist natürlich kein Ersatz für solide Fachkenntnisse, allerdings kann man sein Wissen viel besser anwenden, wenn man in sein eigenes Können vertraut.

Und Zahlen lügen bekanntlich nicht.

Selbstbewusste Mitarbeiter verkaufen 22 % mehr als unsichere Mitarbeiter.

Selbstbewusste Menschen können Hindernisse im Job mit einer 24 % höheren Wahrscheinlichkeit besser überwinden.

pasted image 0 935

Aber wie wird man selbstbewusster?

Ein Frosch verwandelt sich ja auch nicht über Nacht in einen Prinzen, oder?

Selbstbewusstsein kann in der Tat erlernt werden.

Ich war früher auch schüchtern. Dann habe ich einen Job als Staubsaugerverkäufer bekommen und musste lernen mich zu überwinden.

Ich habe übrigens nur einen einzigen Staubsauger verkaufen können.

Ich hatte nie besonders viel Vertrauen in meine eigenen Marketingkenntnisse, bis ich eine Rede vor meiner gesamten Klasse im College halten musste. Ich ging zwar noch auf das Gymnasium, hab aber auch schon Kurse an der Uni besucht.

Ich wollte über Suchmaschinen sprechen.

Dank dieser Rede habe ich letztendlich 20.000 Dollar pro Monat verdienen können, und ich war erst 16 Jahre alt. Ich habe meinen ersten Kunden gewinnen können, der mich dann weiterempfohlen hat.

Gar nicht schlecht für den Anfang!

Das alles wäre sicherlich nicht passiert, wenn ich nicht in meine eigenen Fähigkeiten vertraut hätte.

In diesem Artikel zeige ich Dir acht einfache Übungen, mit denen Du Dein Selbstbewusstsein stärken kannst.

1. Sicheres Auftreten auch bei völliger Ahnungslosigkeit

Natürlich solltest Du niemandem auf lange Sicht etwas vormachen. Das würde nicht funktionieren.

Dennoch muss man manchmal einfach sicher Auftreten, um einer bestimmten Rolle gerecht werden zu können.

Du könntest Dein Lieblingshemd tragen, wenn Du Dich dann wohler fühlst.

Finde Dinge, die Dich in eine gute Stimmung versetzen — wenn auch nur für kurze Zeit.

Das kann sich auf lange Sicht wirklich auszahlen.

Eine Studie der Universität Sussex zeigt, dass wir die Meinungen selbstbewusster Leute schneller und natürlicher akzeptieren als die Meinungen unsicherer Leute.

Selbstbewusstsein ist im Hinblick auf die Karriere sogar wichtiger als Talent.

pasted image 0 944

Ich habe schon mal 160.000 Dollar in neue Kleidung investiert.

Ich gehe jetzt nicht genauer auf die Details dieses Experimentes ein, kann aber verraten, dass ich auf diese Weise über 692.000 Dollar eingenommen habe!

Ich bin viel selbstsicherer und überzeugende aufgetreten. Das hat Leute magisch angezogen und ich konnte Investoren gewinnen, die unter normalen Umständen keinen zweiten Gedanken an mich verschwendet hätten.

Diese neuen Kunden haben mit dann tolle Umsätze beschert. Meine neue Garderobe hat einen tollen ROI erzielt.

Ich will damit jetzt nicht sagen, dass Du einen Haufen Geld für neue Klamotten ausgeben musst.

Ich investiere normalerweise auch nicht so viel Geld in Kleidung, wollte aber am eigenen Leid erfahren, ob an der Aussage “Kleider machen Leute” wirklich was dran ist.

Das kann ich jetzt nur bestätigen.

Allerdings nur, wenn Du Dein äußeres Auftreten mit innerlicher Überzeugung abrunden kannst.

Du kannst beispielsweise Augenkontakt suchen, wenn Du mit anderen Leuten sprichst. Diese Strategie ist kostenlos.

pasted image 0 962

Wenn Du Deinen Blick abwendest, übermittelst Du die falsche Nachricht.

Dein Gesprächspartner könnte zur Schlussfolgerung gelangen, dass Du lügst oder dass Du Dich für etwas Besseres hältst.

Wenn Du Augenkontakt mit Deinem Gesprächspartner hältst, trittst Du sofort viel selbstsicherer auf und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

2. Positiv sein

Du musst positiv sein. Das ist besonders wichtig für ein selbstbewusstes Auftreten.

Du kannst nicht erwarten, einen guten Eindruck zu hinterlassen, wenn Du immer negativ eingestellt bist, oder?

Jetzt denkst Du vielleicht, dass Dir die positive Einstellung leichter fällt, wenn Du erfolgreich bist.

Du denkst: “Klar Neil, Du hast es natürlich leicht.”

Aber auch ich hatte anfänglich mit Problemen zu kämpfen.

Ich habe noch vor meinem 21. Geburtstag 1 Millionen Dollar in den Sand gesetzt. Zum Glück hatte ich tolle Investoren für meine anderen Unternehmen, mit deren Hilfe ich diese Schulden tilgen konnte.

Wenn ich jedoch nicht über eine positive Grundeinstellung verfügt hätte, dann wäre das bestimmt nicht möglich gewesen.

Aber wie eignet man sich so eine positive Grundeinstellung an, wenn man von Natur aus überwiegend negativ eingestellt ist?

Es ist möglich, allerdings nicht einfach.

Wenn Du eine von Grund auf glückliche Persönlichkeit bist, kannst Du Dein Selbstbewusstsein mit ein paar positiven Aussagen stärken.

Diese Aussagen sind in der Regel befürwortend, so was wie: “Ich verdiene meinen Erfolg und bin ein Experte auf meinem Gebiet.”

Das funktioniert aber nicht immer.

Eine Studie der Universität Waterloo zeigt, dass positive Aussagen selbstbewussten Leuten behilflich sind, jedoch fühlen sich unsichere Leute anschließend noch schlechter.

Wenn die negativen Gedanken konstant Oberhand gewinnen, funktioniert diese Technik in Deinem Fall wahrscheinlich nicht.

Was kannst Du machen, um Dein Selbstbewusstsein zu stärken?

Als ich noch jünger war, hat es mit geholfen, wenn ich mich von meinem Problem und meinen Sorgen distanziert habe.

Wenn Du ein wenig Abstand gewinnst, kannst Du Dein Problem objektiver angehen.

pasted image 0 938

Natürlich sollst Du nicht vor Deinen Problemen davonlaufen.

Nimm lediglich ein wenig Abstand und sag Dir selbst, dass Du es nicht zu persönlich nehmen darfst. Wie würde ein Fremder dieses Problem angehen?

Gibt es einen logischen Ansatz, den Du vielleicht übersehen hast?

Mit hat diese Technik bei der Gründung von Crazy Egg sehr geholfen.

Ich und mein Partner waren der Überzeugung, dass wir die 10 Millionen Dollar Startkapital in Nullkommanichts zusammen hätten.

Das war jedoch nicht der Fall.

Nichtmal Ansatzweise. Wir mussten und schließlich eingestehen, dass noch sehr viel Arbeit vor uns lag, um diese Investition letztendlich bekommen zu können.

Weil wir keine Angebote bekamen, haben mein Mitbegründer Hiten und ich noch mal einen genaueren Blick auf den Markt geworfen.

Wir kamen zu dem Schluss, dass ein solches Risikoinvestment zur Zeit nicht gut ankäme und dass sich das Unternehmen erst unter Beweis stellen müsse, um Investoren gewinnen zu können.

Mit ein bisschen Abstand konnten wir die Situation klar erkennen.

Wir konnten die nötigen Vorkehrungen treffen, um die wichtigen Investitionen in der Zukunft zu garantieren.

Du kannst Dir positivere Gedanken machen, indem Du Dir jeden Tag ein paar Minuten Zeit nimmst, um über die Dinge nachzudenken, für die Du dankbar bist.

Das kann Stress um bis zu 23 % reduzieren!

pasted image 0 932

Dankbarkeit ist gut für Körper und Seele.

Wenn Du dankbar bist, weißt Du neue Errungenschaften auch besser zu schätzen.

3. Innere Ängste überwinden

Manchmal steht uns die kleine Stimme in unserem eigenen Kopf im Weg.

Wir stehen kurz vor einer wichtigen Präsentation und plötzlich sagt diese Stimme: “Das wird eh nichts. Der Kunde findest Deine Idee blöd und sucht sich einen anderen Anbieter.”

Oder noch schlimmer: “Deine Präsentationen sind immer total schlecht. Warum sollte es jetzt anders sein?”

Das tut weh!

Wenn Dir diese Stimme häufig ins Ohr redet, solltest Du Dir ins Gedächtnis rufen, wie oft sie falsch lag.

Zum Beispiel dieses eine Mal, als Dein Kunde die Präsentation super fand und sofort zuschlug.

Wenn Deine innere Stimme wieder so anfängt: “Du bist doch immer…”, musst Du sofort innehalten.

Lass Dich nicht aus der Fassung bringen!

Könnte die Präsentation ein Flop sein? Natürlich.

Könnte der Kunde Deine Präsentation lieben? Wenn Du Deine Hausaufgaben gemacht hast, mit Sicherheit!

Die Überwindung der inneren Ängste braucht viel Übung.

Du musst erkennen lernen, wann Du Dir wieder Steine in den Weg legst und Dir dann selbst sagen: “Nein! Ich schaffe das!”

Wusstest Du, dass 85 % der Dinge, die uns die meisten Sorgen bereiten, eigentlich gar kein Grund zur Sorge sind?

pasted image 0 940

Wenn Dir Deine innere Stimme das nächste Mal einen Strich durch die Rechnung machen will, solltest Du Deine Energien auf etwas Positives lenken.

pasted image 0 972

4. Entspannen und abschalten

Wenn man gestresst ist, dann fühlt man sich unwohl.

Stressige Tage gibt es immer mal wieder, besonders für Unternehmer, darum musst man auch mal abschalten.

Du könntest Dir einmal pro Woche ein nettes Abendessen in einem schönen Restaurant gönnen.

Vielleicht gehst Du gerne ins Kino.

Du musst Dir, trotz Deines überfüllten Terminkalenders, auch mal eine Auszeit gönnen. Das ist wichtig!

Ich habe früher 70 bis 80 Stunden pro Woche gearbeitet und nebenbei noch studiert.

Ich hatte sehr wenig Freizeit, wusste aber, dass ich viel Schlaf brauche, um überhaupt funktionieren zu können.

Ich schlafe in der Regel mehr als 9 Stunden pro Nacht, das war schon immer so, selbst wenn ich 80 Stunden pro Woche arbeiten muss. Schlaf muss sein.

Ich kann besser arbeiten, wenn ich ausgeruht bin.

Wusstest Du, dass die meisten Leute mehr arbeiten, als sie schlafen?

pasted image 0 958

Ich verbringe auch mehr Zeit mit der Arbeit, habe aber eine gesunde Balance gefunden.

Wenn Du ständig gestresst bist, stehst Du mit diesem Problem nicht alleine da.

47 % der Leute sind jeden Tag gestresst!

pasted image 0 930

Als Unternehmer kann man sich auch keine Grippe leisten oder krank feiern. Dein Start-up ist Dein Leben.

Du musst Deine Gesundheit pflegen und solltest Dir jeden Tag ein paar Stunden Zeit nehmen, um Spaß zu haben.

5. Persönliche Grenzen setzen und einhalten

Dieser Punkt ist sehr schwer für die meisten Unternehmer. Ich bin da keine Ausnahme.

Du musst Deine Arbeit von Deinem Privatleben voneinander trennen. Das scheint unmöglich, wenn man die meiste Zeit seines Tages auf und mit der Arbeit verbringt, weil man ein Start-up-Unternehmen aufbauen muss.

Gerade am Anfang besteht der Tag nur aus Arbeit, allerdings musst Du einen gesunden Ausgleich finden, sonst wirst Du früher oder später verrückt.

Als mein Schwager, Hiten Shah, und ich Crazy Egg gegründet haben, waren wir fast nur im Büro.

In meinem Fall kein Problem, weil ich nicht verheiratet bin und keine Kinder habe.

Hiten ist verheiratet und hat seine eigene Familie. Er arbeitet auch heute noch mehr als viele andere Väter. Wenn er dann aber Zeit mit seiner Familie verbringt, ist er voll und ganz für seine Frau und seine Kinder da.

Sein Vorsatz lautet: Freitags bin ich zu Hause. Dieser Tag ist voll und ganz seiner Familie gewidmet.

Das Setzen und das Einhalten persönlicher Grenzen ist nicht einfach, jedoch notwendig, wenn man in allen Bereichen des Lebens selbstsicher auftreten will.

Eine Studie von TEKsystems zeigt, dass 47 % aller IT-Mitarbeiter keinen Abstand zur Arbeit gewinnen können.

Und 37 % der Befragten sagen, dass ihre Arbeit negative Auswirkungen auf ihr Privatleben hat.

pasted image 0 970

Deine Karriere mag zwar Deine Leidenschaft sein, wenn Du Dir aber nicht hin und wieder eine kleine Auszeit gönnst, leidest Du schnell am Burn-out-Syndrom.

Du musst persönliche Freundschaften aufrecht erhalten und Zeit mit Deiner Familie verbringen.

6. Dir selbst treu bleiben

Wenn Du immer nur “Ja” sagst, ist das gar nicht gut für Dein Selbstbewusstsein.

Du fühlst Dich dann ganz schnell wie ein Schwindler.

Du solltest Dir selbst immer treu bleiben.

Natürlich solltest Du anderen nicht Deine eigene Meinung aufdrängen, musst aber ganz offen Deine Meinung sagen und für Deine Überzeugungen einstehen.

Sei Dir selbst treu, ohne dabei arrogant zu wirken.

Die Welt dreht sich nämlich nicht nur um Dich.

Du musst Deine Fehler offen eingestehen, anderen Leuten zuhören und all Deine Projekte mit Leidenschaft verfolgen.

Mehr gehört nicht dazu.

Wenn Dein Bauch Dir Nein sagt, dann hör auf ihn und lass es bleiben.

pasted image 0 954

Natürlich solltest Du Dir gut gemeinten Rat auch weiterhin zu Herzen nehmen.

Du kannst anderen Leuten zuhören, ohne in ihre Fußstapfen zu treten. Du solltest Dir immer Deine eigene Meinung bilden.

Du musst Deine eigenen inneren Wertvorstellungen haben.

Du bist wie ein Unternehmen, eine Marke.

An was glaubst Du? Wie siehst Du die Welt?

Welchen Eindruck sollen andere Leute von Dir gewinnen?

Deine Handlungen müssen sich immer mit Deinen inneren Werten decken.

Das sollte eigentlich nicht so schwer sein. Du schaffst das.

Um Deine Meinung offen kundtun zu können, musst Du Deine inneren Ängste überwinden lernen.

Viele Leute gehen nicht aus sich heraus, weil sie Angst vor Vorurteilen haben und keinen schlechten Eindruck hinterlassen wollen.

Lass Deine Ängste nicht die Oberhand gewinnen!

Wenn Du innere Werte hast und Deine Meinung sagen kannst, zeugt das von einer guten Selbstwahrnehmung.

Ein wichtiger Bestandteil der emotionalen Intelligenz ist die Selbstwahrnehmung, die als “Bewusstsein der eigenen Persönlichkeit und Individualität” definiert wird.

Ein wichtiger Bestandteil der Selbstwahrnehmung ist es sich seine eigenen Schwächen einzugestehen.

Jeder hat eine oder mehrere Schwächen.

pasted image 0 965

Wenn Du Deine erkennst und akzeptierst, kannst Du die genauer unter die Lupe nehmen und Verbesserungen vornehmen, um Dein persönliches Wachstum zu fördern.

Nehmen wir jetzt einfach mal an, Du hast Probleme mit der Präsentation vor einem großen Publikum.

Mit Training kannst Du dieses Problem in den Griff bekommen.

Es erfordert jedoch viel Mut und eine gesunde Selbsterkenntnis, um sich diese Einschränkung einzugestehen. Es erfordert noch mehr Ausdauer und Hingabe, um das Problem in den Griff zu bekommen.

7. Nicht auf die Bestätigung anderer Leute warten

Dieser Punkt ist besonders wichtig, vor allem für Unternehmer.

Sag mir nach: “Ich bin mein eigenes Support-System.”

Es gibt Leute, die auf die Unterstützung unzähliger Freunde setzen können. Vielleicht haben sie einen tollen Freundeskreis oder eine große Familie, die ihren Lebensstil verstehen und unterstützen.

Meine Eltern haben mich immer unterstützt und mir beim Aufbau meines eigenen Unternehmens unter die Arme gegriffen, indem sie immer für mich da waren.

Sie haben nie gesagt: “Neil, geh draußen spielen!”

Sie standen meinen Träumen nie im Weg und haben mich immer motiviert, sogar nach meinem ersten Fehlschlag.

Ein eigenes Support-System zu haben ist zwar toll, man muss sich aber auch selbst motivieren können, denn man darf nicht auf die Unterstützung anderer Leute angewiesen sein.

Die Gründung Deines eigenen Unternehmens ist Deinen Freunden und Deiner Familie bestimmt zu riskant und die meisten von ihnen würden diesen Schritt niemals selbst wagen.

Man kann sich nur schwer selbst motivieren, wenn man von Negativität umgeben ist.

Bei der Motivation geht es um viel mehr als um die Fertigstellung bestimmter Aufgaben. Es geht um die Mühe, die Du in Deine Projekte steckst.

pasted image 0 950

Negative Leute sind der Meinung, dass sie Dir mit ihren Zweifeln einen Gefallen tun, weil sie Dich vor den möglichen “Gefahren” warnen.

Du darfst diesen Leuten keine Beachtung schenken.

Lass Dich von diesen Zweiflern nicht in die Knie zwingen oder von Deinem Weg abbringen.

Wenn Du ihnen Glauben schenkst, führt das nur zu schlechter Arbeit, was sich dann wiederum schlecht auf Dein Selbstbewusstsein ausübt.

Behalte Deine Ziele immer im Blick.

Sei positiv eingestellt, auch wenn Du Dich nicht immer danach fühlst.

In schweren Zeiten musst Du Dir immer wieder ins Gedächtnis rufen, wie Du den Leuten, die an Dir zweifeln, das Gegenteil beweist.

Auf diese Weise kannst Du Dir jeden Tag einen gesunden Schub Selbstbewusstsein bescheren!

8. Auf Deine Körpersprache achten

Deine Körpersprache verrät viel über Deine innere Einstellung.

Wenn Du jemanden beeindrucken willst, z. B. in einem Interview, hinterlässt Dein Auftreten einen bleibenden Eindruck.

Die Körpersprache ist 13-mal einflussreicher als Worte!

Du kannst diese Aussagen bestimmt: “Lass die Schultern nicht hängen!”, oder “Steh grade!”

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich bestimmte Positionen und Körperhaltungen positiv auf Dein Selbstbewusstsein auswirken. Das sind die sog. “Power Posen”.

pasted image 0 926

Wenn Du eine dieser Posen jeden Tag für zwei oder drei Minuten hältst, kannst Du Deinen Testosteronspiegel um bis zu 20 % steigern.

Ein erhöhter Testosteronspiegel führt zu mehr Selbstbewusstsein.

Dieser Effekt ist zwar nur temporär, dennoch durchaus hilfreich.

Wenn eine wichtige Besprechung bevorsteht, kannst Du kurz vorher eine dieser Posen einnehmen.

“Der Performer”, wie im unteren Beispiel dargestellt, ist sehr gut dafür geeignet. Probier es doch einfach mal aus. Breite Deine Arme aus und nimm mehr Platz ein, als gewöhnlich.

pasted image 0 947

Breite sie aber nicht so weit aus, dass Du sie aus Versehen jemandem ins Gesicht schlägst.

Eine meiner Lieblingsposen ist “Der Supermann”.

Bei dieser Pose kommt man sich nicht ganz so dumm vor wie bei der im oberen Beispiel.

Fäuste in die Hüfte stemmen, Füße schulterbreit auseinander, Schultern anspannen.

Hier ist ein Bild von mir in dieser Pose mit meinem Pyjama:

pasted image 0 943

Vom Pyjama mal ganz abgesehen, halte ich diese Pose sehr geeignet für Besprechungen.

Du kannst diese Posen einnehmen, wenn Du Dein Selbstbewusstsein kurzfristig steigern willst. Vielleicht findest Du ja Deine Lieblingspose.

Echtes Selbstvertrauen muss von innen heraus kommen. Man kann seiner inneren Einstellung aber durchaus ab und zu auf die Sprünge helfen.

Fazit

Selbstbewusstsein kann man sich durchaus aneignen.

Du solltest jeden Tag ein bisschen üben, um Deine innere Einstellung langsam zu verändern und Dich in Deiner eigenen Haut wohler zu fühlen.

Du musst Vertrauen in Deine Fähigkeiten haben, wenn Du Großes erreichen willst. Als Unternehmer oder für die Erlernung neuer Fachkenntnisse ist das essenziell.

Manchmal ist selbstbewusstes Auftreten wirklich nicht so einfach.

Und manchmal gelingt es Dir auch nicht.

pasted image 0 936

Jeder hat mal einen schlechten Tag und dann fragen wir uns: “Bin ich wirklich gut genug? Ich hab’s bestimmt vermasselt. Ich schaff das einfach nicht.”

Mir ist es auch schon so ergangen.

Jeder erfolgreiche Unternehmer hat schon mal versagt und kurzzeitig das Vertrauen in sich selbst verloren. Das gehört einfach dazu.

Du darfst Dich davon aber nicht unterkriegen lassen.

Man kann immer aus seinen Fehlern lernen und es beim nächsten Mal besser machen.

Stell Dich jeden Tag vor den Spiegel und sag zu Dir: “Ich bin kein Versager. Mir ist nur diese eine Sache dieses eine Mal nicht gelungen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn ich habe Folgendes aus meinen Erfahrungen gelernt: _______.”

Du musst aus Fehlern lernen und Dich dann wieder aufraffen. Sei dankbar für die Lektion, denn Deine persönlichen Erfahrungen verhelfen Dir zu Wachstum.

Wenn Du an Deinen eigenen Fähigkeiten zweifelst, besonders in schweren Zeiten, kannst Du Dich auch nicht weiterentwickeln.

Wie hast Du es geschafft, selbstbewusster zu werden? 

Teilen

Neil Patel

source: https://neilpatel.com/de/blog/selbstbewusstsein-staerken-8-uebungen/