Wie man eine überzeugende Facebook-Messenger-Sequenz schreibt

facebook messenger

Ich werde oft darum gebeten, Leuten beim Facebook-Marketing zu helfen.

Ich kann sehr gut verstehen, warum.

Der Social-Media-Gigant hat über 1,94 Milliarden Nutzer pro Monat und ist zu einer der stärksten Marketingplattformen geworden.

Ich habe schon extrem viel Geld auf Facebook ausgegeben. Der ROI ist gut.

Facebook-Anzeigen sind der beste Weg, um etwas auf Facebook zu verkaufen, dicht gefolgt von Social-Sharing-Strategien.

Manchmal sind meine Kunden aber nicht an Facebook-Anzeigen interessiert.

Jeder schaltet Anzeigen. Können wie etwas anderes machen?

Ich hatte darauf lange keine passende Antwort.

Sicher, heutzutage schaltet jeder Facebook-Anzeigen, aber viel mehr konnte man auf Facebook auch nicht machen.

Anzeigen, Facebook-Gruppen und Social-Media-Marketing waren so ziemlich die einzigen Möglichkeiten, um mehr Engagement und Kunden auf Facebook zu gewinnen.

Aber dann wurden die Facebook-Messenger-Chatbots ins Leben gerufen.

Chatbots sind noch relativ neu auf Facebook, gewinnen aber schnell an Beliebtheit. Bekannte Marken wie CNN und das Wall Street Journal benutzen sie schon und die Fans lieben es.

Ich finde diese Funktion toll, weil Du einen kleinen Verkaufstrichter im Bot selbst erstellen kannst.

Du kannst den Nutzer von Facebook aus direkt zur Kasse weiterleiten. Hört sich doch toll an, oder?

Du denkst jetzt vielleicht, dass so eine Facebook-Messenger-Sequenz ganz schön riskant ist. Wer weiß, ob die Leute positiv darauf reagieren werden? Sind ja schließlich nur Bots, richtig?

Mit den Techniken, die ich Dir jetzt zeigen werde, kannst Du eine Sequenz erstellen, die sich wie ein Mensch anfühlt und wie verrückt konvertiert.

Wenn Du nach einer neuen Möglichkeit suchst, um mit Facebook zu verkaufen, hat Deine Suche endlich ein Ende.

Warum Facebook-Messenger-Bots?

Wenn Du noch nicht davon überzeugt bist, dass der Facebook-Messenger-Bot eine gute Idee ist, kann ich das voll und ganz verstehen.

Du fragst Dich sicher, wie so ein Bot aussieht und wie er sich verhält. Darum schauen wir uns jetzt ganz genau an, was ein Bot ist, wie er aussieht und dann willst Du ihn vielleicht selbst mal ausprobieren.

Zunächst möchte ich Dir eine Definition geben. Ein Facebook-Messenger-Not ist eine Software, die mit dem Messenger mit Deinen Fans kommunizieren kann.

So ähnlich wie diese automatischen Fragen und Eingabeaufforderungen, die Du machen musst, wenn Du bei Deiner Bank anrufst, aber der Messenger-Bot kann so eingerichtet werden, dass er sich viel menschlicher anfühlt.

Ein Bot sieh ungefähr so aus:

pasted image 0 120

Das sieht fast so aus wie eine Live-Chat-Box.

pasted image 0 128

Das stimmt und es dient dem gleichen Zweck.

Der Messenger-Bot ist wie ein automatisierter Lice-Chat, den Du vorprogrammieren kannst, um mit Deinen Kunden zu interagieren. Das Ergebnis ist ein lockerer Weg, der wirklich funktioniert, um Nutzer zu Kunden zu machen.

Messenger-Bots sind also fast wie ein Live-Chat. Warum ist das wichtig?

Das ist wichtig, weil sich der Live-Chat immer wieder als tolle Methode erwiesen hat, um neue Kunden zu gewinnen.

Ich habe herausgefunden, dass Du Deine Conversion-Rate mit einem Live-Chat um bis zu 45 % nach oben treiben kannst. Der Durchschnitt liegt bei etwa 40 %, wenn es um die Gewinnung neuer Leads geht.

pasted image 0 104

Da der Messenger-Bot dasselbe Konzept nutzt, kannst Du der Conversion-Rate von 45 % sehr nahe kommen!

Es würde mich aber auch nicht wundern, wenn Deine Conversion-Rate sogar noch höher ausfallen würde.

Und das beste daran ist, dass das Ganze total automatisch abläuft, wenn Du eine tolle Messenger-Sequenz einrichtest.

Du musst keine weitere Arbeit reinstecken. Du musst den Bot nur einmal einrichten und dann erledigt er die ganze harte Arbeit für Dich.

Du willst den Facebook-Messenger-Bot jetzt bestimmt selbst mal ausprobieren, hab ich nicht Recht?

pasted image 0 132

Zum Glück ist das ganz leicht. Ich erkläre den genauen Ablauf in einem anderen Artikel.

Das schwierige ist jedoch die Erstellung der richtigen Sequenz und ich zeige Dir jetzt genau, wie das geht.

Du musst drei wichtige Schritte im Hinterkopf behalten, wenn Du eine Messenger-Sequenz einrichtest. Ich erklären Dir jeden Schritt jetzt ganz genau.

1. Deine Sequenz muss auf die Bedürfnisse Deiner Fans eingehen

Ich habe eben die Fragen und Eingabeaufforderungen erwähnt, die Du machen musst, wenn Du z.B. bei Deiner Bank anrufst.

Du weißt bestimmt, wovon ich spreche. Die sind echt nervig, oder?

Stell Dir mal folgende Frage: Warum sind diese roboterartigen Eingabeaufforderungen so nervig?

Einige Leute sind der Meinung, dass sie nicht menschlich genug klingen.

Auch wenn das wohl stimmt, ist das nicht der Hauptgrund.

Hast Du nicht auch oft Probleme, wenn Du diesen automatischen Aufforderungen Folge leisten musst?

Das Hauptproblem dieser vorprogrammierten Kundenprogramme ist, dass sie nicht gut auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren.

Du musst fast immer einem verwickelten Prozess folgen, um die Ergebnisse zu bekommen, die Du haben willst.

pasted image 0 131

Einige Leute haben sogar komplizierte Formeln entwickelt, um mit einem echten Menschen am Telefon zu sprechen.

Wenn Du Dich mit einem echten Menschen unterhältst, ist das Gespräch viel dynamischer und unkomplizierter.

Du kannst das Problem dann ganz leicht beheben.

Du musst keine bestimmten Fragen stellen, die die Maschine dann beantworten kann. Du kannst sagen, was Du willst.

Darum ist der Live-Chat auch so wirkungsvoll und genau diese Art von Interaktion willst Du auch in Deiner Messenger-Sequenz haben.

Das kannst Du am besten erreichen, indem Du die Entscheidungen und Handlungen, die ein Nutzer treffen und ausführen muss, minimierst.

Du kannst ihnen im Chatbot bereits vorausgewählte Optionen zur Verfügung stellen.

Es gibt viele Bot-Programme, z.B. Chatfuel, mit denen Du das machen kannst.

pasted image 0 133

Der Hauptvorteil dieser Methode ist die einfache Bedienung. Deine Nutzer können keine Tippfehler machen und Du verlierst so keine potenziellen Kunden.

Du zeigst dem Nutzer ganz genau, was er sagen kann.

Die Methode ist flexibel und kann auf unterschiedliche Situationen übertragen werden.

Mit dieser Technik kannst Du ein sonst langes Gespräch in eine kurze Unterhaltung verwandeln.

Schau Dir zum Beispiel mal an, wie eine riesige Suche in diesem Beispiel mit zwei Fragen und sechs Optionen eingegrenzt wird:

pasted image 0 109

Das löst die meisten Probleme, mit denen diese automatisierten Nachrichten oft zu kämpfen haben.

Wenn Du eine Nachrichtenstruktur erstellst, die den Nutzern verschiedene Optionen zur Auswahl stellt, lernt der Bot schnell, was die Nutzer brauchen und versucht dann ihre Bedürfnisse zu erfüllen.

Das ist guter Kundenservice, aber aus irgendeinem Grund wird es oft außen vor gelassen, wenn Unternehmen ein Chat-Programm bauen.

Man sollte hier betonen, dass der Bot in der Lage sein muss, Keywords zu erkennen und die Begriffsvariationen zu deuten.

Dieses Chatbot-Gespräch sieht zum Beispiel ganz natürlich aus:

pasted image 0 127

Der Bot kann Wörter wie “überladen” erkennen und eine entsprechende Antwort geben. Er hat sogar das Wort “Yeah” verstanden.

Du kannst Deinem Bot diese Funktionen im Bot-Creator hinzufügen.

Du denkst jetzt vielleicht, dass das alles winzige Details sind und damit hast Du sogar Recht. Sie können die Erfahrungen mit Deinem Bot aber erheblich verbessern.

Du willst ja schließlich gut auf Deine Kunden eingehen. Das sollte das Fundament Deiner Messenger-Sequenz sein.

Jetzt wollen wir uns aber mal anschauen, wie wir unser Wissen in die Tat umsetzen können.

Stell Dir die Messenger-Sequenz wie ein Fluss- oder Baumdiagramm vor. Du stellst eine Frage und der Nutzer hat unterschiedliche Antwortmöglichkeiten.

pasted image 0 123

Jede Antwort eröffnet neue Möglichkeiten. Natürlich willst Du Deine Kunden zu einer bestimmten Handlung motivieren (sie sollen z.B, etwas kaufen oder sich anmelden, etc.).

Du musst jetzt herausfinden, was Du sagen oder fragen musst. Berücksichtige so viele Optionen wie möglich.

Verfasse Deine Nachrichten dann basierend auf diesem Möglichkeiten. (In diesem Fall hat man besser zu viele als zu wenige Optionen.)

Si ein Baumdiagramm kann dabei ganz hilfreich sein. Es hilft Dir dabei die Übersicht zu behalten, damit Du Dich nicht im Gewirr verlierst.

Ja, das ist ganz schön viel Arbeit.

Aber das Ergebnis ist eine reibungslose Nachrichtensequenz, die nichts dem Zufall überlässt.

2. Biete Deine Hilfe und einen echten Mehrwert an

Du denkst jetzt vielleicht, das so ein Chatbot nur allgemeine Fragen beantworten kann.

Man könnte auch annehmen, dass Chatbots eher unflexibel sind und den Nutzern nicht so gut helfen können ,wie eich echter Mensch.

Das stimmt aber nicht.

Natürlich sind Chatbots kein Ersatz für echte Menschen, aber man kann eine Menge mit ihnen anfangen — mehr als es auf den ersten Blick den Anschein hat.

Chatbots können den Nutzern dabei helfen, bestimmte Informationen zu finden:

pasted image 0 122

Wir nehmen oftmals fälschlicherweise an, dass Bots sehr eingeschränkt sind, weil sie vorprogrammiert sind.

Aber genau aus diesem Grund sind sie so hilfreich.

Du kannst mit so einer Messenger-Sequenz schon ne ganze Menge erledigen. Du kannst Probleme lösen, Leads gewinnen und etwas verkaufen. (Mehr dazu später.)

Das Ganze steht jedoch unter einem Vorbehalt: So eine Messenger-Sequenz funktioniert nur, wenn Du auch echte Hilfe und einen echten Mehrwert bietest.

Das ist wie beim Content Marketing. Du musst eben immer einen Mehrwert bieten.

Wenn ich in diesem Artikel einfach nur so wahllos vor mich hinplappern würde, nicht erkläre und keinen Mehrwert zur Verfügung stelle, was hätte ich dann davon?

Nichts.

Das gilt auch für die Messenger-Sequenz. Du musst einen einzigartigen Mehrwert bieten.

Du darfst keine vagen Vorschläge machen oder immer wieder dieselben Auswahlmöglichkeiten anbieten.

Dein Chatbot muss die Bedürfnisse Deiner Nutzer erahnen können und ihnen dann, basierend auf ihrer Situation, einen einzigartigen Vorschlag machen.

pasted image 0 114

Man wird schnell mal in Versuchung geführt, vorgefertigte Antworten zu geben, um den Arbeitsaufwand zu minimieren.

Aber rate mal. Dann hast Du einen Chatbot, den niemand ausstehen kann. Das ist jetzt zwar hart, aber wahr.

Du musst immer zuerst an Deine Nutzer denken, wenn Du eine Messenger-Sequenz erstellst.

Hier ist das Geheimnis: Deine Nachrichten müssen auf harten Fakten basieren.

Ich spreche von demografischen und psychografischen Daten.

pasted image 0 125

Wenn Du Deine Fans gut kannst, kannst Du auch besser vorhersehen, an was sie interessiert sein könnten.

Und wenn Dein Bot-Programm darauf ausgerichtet ist, Vorschläge zu machen und Fragen zu beantworten, kannst Du diese Annahmen besser machen, wenn Du Zugriff auf die demografischen und psychografischen Informationen Deiner Fans hast.

Dann stimmen Deine Annahmen wahrscheinlich eher.

Genug mit der Theorie. Jetzt wollen wir uns aber mal anschauen, wie das funktioniert.

Schau Dir mal diese Unterhaltung an:

pasted image 0 129

Du könntest das Keyword “Haferlschuh” jetzt benutzen, um allgemeine Informationen zur Verfügung zu stellen.

Was aber, wenn Du Dir die demografischen und psychografischen Informationen Deiner Fans zu Nutze machst?

Wenn Du das machst, kannst Du noch zielgerichtetere Vorschläge machen, die auf dem Einkommen und dem Alter des Nutzers basieren. Dann kannst Du auch (schneller) mehr verkaufen.

Ganz schön praktisch.

Du kannst die Nutzerdaten benutzen, um kundenspezifische Vorschläge zu machen. Hier ist ein Messenger-Chatbot von Nordstrom:

pasted image 0 111

Das tolle an dieser Sequenz ist, dass sie auf den Daten basiert, die der Nutzer selbst in den Bot eingibt.

Ich würde fast wetten, dass diese Daten die Kundendaten, die Nordstrom bereits im System hat, ergänzen.

Der Nordstrom-Bot kann auf diese Weise tolle Vorschläge machen.

Das sind nur zwei Möglichkeiten, um Deine Nachrichtensequenz noch besser zu machen. Du kannst sogar eine Umfrage verschicken oder neue Wege finden, um mehr Informationen über Deine Nutzer zu sammeln.

3. Schau über den Tellerrad hinaus

Du denkst jetzt vielleicht, dass diese Facebook-Messenger-Sequenzen nur für eine begrenzte Anzahl von Fans zur Verfügung stehen, um Produkte zu verkaufen.

Obwohl die Facebook-Chatbots noch neu sind, unterliegen sie keinerlei Einschränkungen. Du kannst sie auf kreative Art und Weise benutzen.

Du kannst Deine Produkte zum Beispiel direkt auf Facebook verkaufen. Das ist bei weitem die häufigste Art und Weise, wie diese Messenger-Bots genutzt werden.

pasted image 0 117

Dir stehen aber noch andere nützliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Du kannst auch eine Messenger-Sequenz auf Deiner Webseite anbieten.

Screen Shot 2017 06 05 at 4.39.16 AM

Es sieht aus wie eine gewöhnliche Handlungsaufforderung, aber der Nutzer kann sich die Informationen per Messenger zuschicken lassen.

Ich finde diesen Ansatz wirklich super, weil es die Überzeugungskraft einer Handlungsaufforderung mit der Bequemlichkeit der sozialen Medien kombiniert.

Wenn Du schon über ein gutes System zur Lead-Gewinnung verfügst, kannst Du Deine Messenger-Sequenz ganz schnell zu Deiner Webseite hinzufügen.

Das funktioniert auch so gut, weil wir daran gewöhnt sind unsere E-Mail-Adresse zur Verfügung zu stellen, wenn wir eine Webseite besuchen.

pasted image 0 124

Aber wir fragen in diesem Fall aber nicht nach der E-Mail-Adresse sondern nach dem Facebook-Konto.

Das ist sogar noch wirksamer als E-Mail.

Die E-Mail hat noch immer ihre besonderen Vorteile, die kein anderes Medium bieten kann, aber wenn Du jemanden direkt und persönlich im Messenger ansprechen kannst, kann das auch so seine Vorteile haben.

Du kannst den Bot auch benutzen, um einen Besucher, der Deine Webseite verlassen hat, erneut anzusprechen. Du kannst ihn mit einer freundlichen Nachricht oder einem Rabatt im Messenger auf Dich aufmerksam machen.

pasted image 0 108

Das funktioniert natürlich nicht für jedes Unternehmen, ist aber auf jeden Fall einen Versuch wert.

Beim Remarketing musst Du kreativ sein. Du willst, dass Deine Kunden zurückkehren und darfst sie darum auch nicht verscheuchen.

Ich denke dabei immer an das Konzept von Seth Godin: Permission Marketing.

pasted image 0 121

Dich mit jemandem im Messenger zu unterhalten (ein Gespräch überhaupt anzufangen) ist ein Privileg, für das Du die Zustimmung des Nutzers brauchst.

Sei also nicht zu aufdringlich. Du solltest dem Nutzer helfen.

Du könntest den Chatbot auch als Lead-Qualification-Tool benuzten.

Das Konzept dahinter ist ganz simpel. Du startest den Prozess der Leadgenerierung mit einer automatisierten Sequenz:

pasted image 0 135

Wenn sich der Nutzer dann dem Ende der Sequenz nährt, kann Dich der Bot darüber in Kenntnis setzen.

Du kannst das Gespräch dann übernehmen und den Verkauf selbst abschließen.

Klug, hab ich nicht recht?

All diese fortgeschrittenen Methoden nehmen ein bisschen mehr Zeit und Mühe in Anspruch, können aber zu wirklich tollen Ergebnissen führen.

Und das ist nur der Anfang. Mit den Messenger-Bots kannst Du noch viel mehr anstellen. Sie haben unendlich viel Potenzial, das nur darauf wartet, endlich entdeckt zu werden.

Und wer weiß, vielleicht sorgst Du ja für den nächsten Durchbruch auf Facebook.

Warte mal…wie baue ich einen Bot?

Du denkst jetzt bestimmt über alle die Möglichkeiten nach, die Facebook-Bots mit sich bringen.

Du weißt aber nicht, wie Du einen Bot erstellen kannst.

Es gibt viele Programme, die Dir bei der Erstellung dieser Bots helfen. Du musst Dich nicht mit dem Programmieren auskennen oder ein Technikexperte sein.

Chatfuel, das Programm, das ich am Anfang bereits erwähnt habe, ist eine gute Option.

pasted image 0 106

Es hat alles, was Du brauchst, ist aber trotzdem nicht zu kompliziert.

pasted image 0 126

Es wird auch von großen Unternehmen wie Adidas, CBS News und Uber benutzt.

ManyChat ist eine weitere Option mit ähnlichen Funktionen und einer anderen Benutzeroberfläche.

pasted image 0 134

ManyChat unterstütz auch die Live-Chat-Funktion. Wenn Du den Messenger-Bot benutzen willst, um neue Leads zu gewinnen, solltest Du am besten mit diesem Programm anfangen.

Du kannst mit beiden Programmen wirklich nichts falsch machen.

Fazit

Die Messenger-Bots stecken noch immer in den Kinderschuhen und haben viel Entwicklungspotenzial.

Wir haben grad erst damit begonnen, herauszufinden, was wir mit diesen Sequenzen so alles erreichen können.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Bots mit neuen Funktionen um die Ecke kommen, die die Gewinnung neuer Leads und Kunden noch einfacher machen.

Facebook ist eine wertvolle Plattform und die Möglichkeit, Messenger-Sequenzen zu erstellen ist eins der aufregendsten Dinge seit Langem. (Für Vermarkter zumindest.)

Werden die Sequenzen die Werbeanzeigen ersetzen? Bestimmt nicht. Sie sind aber eine wunderbare Ergänzung.

Du kannst einen kompletten Verkaufstrichter auf Facebook erstellen. Einige Fans werden vielleicht dank einer Anzeige auf Dein Unternehmen aufmerksam, andere finden Dich mit dem Messenger und kaufen dann ein Produkt von Dir.

Facebook wird in absehbarer Zeit nicht aufhören zu wachsen. Es wächst stetig weiter und gewinnt immer mehr Nutzer.

Du hast zugriff auf ein ständig wachsendes Publikum. Das würde Dich unter anderen Umständen ein Vermögen kosten.

Ich weiß ja nicht, wie es Dir geht, aber ich sehe der Zukunft mit Chatbots positiv entgegen.

Hast Du Tipps, um eine gute Messenger-Sequenz für Facebook zu erstellen?

Share