Ein ausführlicher Leitfaden zu Pinterest-SEO

pinterest seo

Pinterest ist die Plattform für tolle Rezepte und Dekoideen, allerdings auch ein sehr wirksame Marketingplattform und mit Pinterest-SEO kannst Du die Vorteile dieser Plattform wirklich voll ausnutzen.

Über 416 Millionen Nutzer greifen jeden Monat auf Pinterest zu, um sich inspirieren zu lassen und nach neuen Ideen zu suchen. Pinterest sieht auf den ersten Blick wie eine soziale Plattform aus, ist aber eigentlich eine Suchmaschine.

Pinterest ist die führende Einnahmequelle vieler Unternehmen, vor allem Handelsunternehmen und Onlineshops, Du solltest diese Plattform also nicht ignorieren, wenn Du Deine Reichweite ausbauen und Fans in zahlende Kunden verwandeln willst.

Pinterest hat eine Umfrage durchgeführt, um mehr über die Kaufgewohnheiten seiner Nutzer zu erfahren. Die Ergebnisse zeigen, dass Pinterest Einfluss darauf hat, was Nutzer kaufen, welche Marken sie wählen und wie viel sie ausgeben. Hier sind ein paar erwähnenswerte Statistiken:

  • 72 % der Nutzer sagen, dass sie sich von Pinterest inspirieren lassen, auch wenn sie eigentlich gar nicht auf der Suche sind.
  • 70 % der Nutzer finden neue Produkte auf Pinterest.
  • 90 % der Nutzer sagen, dass Pinterest ihnen dabei hilft, eine Kaufentscheidung zu treffen.
  • 78 % der Nutzer sagen, dass sie die Markeninhalte auf Pinterest hilfreich finden.
  • 66 % der Nutzer kaufen etwas, weil sie es auf Pinterest gesehen haben.
  • 59 % der Nutzer benutzen Pinterest, um mehr über bestimmte Produkte herauszufinden.

Mit diesen Statistiken im Hinterkopf können wir uns die Suchfunktion auf Pinterest und den Algorithmus, die Pinterest-SEO und das Suchverhalten der Nutzer jetzt mal genauer anschauen.

Die Grundlagen der Pinterest-SEO: Wie funktioniert der Such-Algorithmus?

Zuerst die Grundlagen. Als Pinterest-Nutzer kannst Du Bilder, die Du im Internet findest, auf einem Pinterest-Board speichern oder „pinnen“. Du kannst unterschiedliche Boards zu unterschiedlichen Themen anlegen und dann nach Wunsch neue Pins hinzufügen. Die meisten Bilder oder Inhalte verweisen mit einem Link auf die ursprüngliche Webseite zurück.

Nehmen wir einfach mal an, Du suchst nach einem Rezept für Pizza.

Wenn Du diesen Suchbegriff in die Suchbox eingibst, findet Pinterest ganz viele Bilder (Pins), von denen viele Pizzarezepte sind. Du kannst den gewünschten Pin dann auf einem Deiner Boards speichern und so mit Deinen Freunden und Followern teilen.

pinterest pizza

Woher weiß Pinterest, welche Bilder es zeigen muss? Es gibt vier Hauptfaktoren, die Einfluss auf die Suchergebnisse auf Pinterest nehmen:

  1. Domainqualität
  2. Qualität des Pin
  3. Qualität des Pinners
  4. Relevanz des Themas

Doch was genau bedeutet jeder dieser Faktoren? Dir Domainqualität ist eine Bewertung der Qualität der Webseite, von der der Inhalt stammt. Pinterest merkt sich, wie viele Inhalte jeweils von einer bestimmten Domain bereits auf Pinterest gespeichert wurden. Um die Qualität Deiner eigenen Webseite in den Augen von Pinterest zu steigern, musst Du regelmäßig neue Pins speichern, Rich Pins zulassen und qualitativ hochwertige Inhalte erstellen, die häufig und gerne gepinnt werden.

Wie bewertet Pinterest die Qualität eines Pins?

Die Qualität eines Pins wird anhand seiner Aktualität, Beliebtheit und Interaktionsrate bewertet. Pinterest verfolgt jeden Pin und registriert, wenn dieser auf einem neuen Board gespeichert wird und erkennt auf diese Weise alle Interaktionen mit Deinem Inhalt. Die Qualität eines Pins kann mit einer guten Grafik und interessanten Inhalten, die gerne geteilt werden, beeinflusst werden.

Pinterest bewertet auch die Aktivität Deines Kontos und somit die Qualität seiner Nutzer oder „Pinner“. Du kannst die Qualität Deines Kontos steigern, indem Du aktiv bist, beliebte Inhalte teilst, mehr Inhalte speicherst und mit Deinen Followern interagierst.

Die Relevanz ist die Bewertung der Übereinstimmung des Themas mit dem eingegebenen Suchbegriff (Keyword) des Nutzers. So wie auf Google, werden die Suchergebnisse auf Pinterest ebenfalls mithilfe von Keywords bestimmt.

Pinterest-SEO? Ja, denn es handelt sich um eine Suchmaschine.

Man kann Pinterest wie eine Suchmaschine benutzen, um mehr Traffic auf seine Webseite zu schicken. Pinterest führte 2017 den Taste Graph ein, um die Zielgruppenansprache auf der Plattform zu verbessern. Hier heißt es:

Durch das bessere Verständnis der sich entwickelnden Geschmäcker, Vorlieben und Interessen unserer Nutzer verbindet der Pinterest Taste Graph die Millionen von Menschen auf Pinterest mit den Hunderten von Milliarden neuer Ideen, die genau ihrem Geschmack entsprechen. Auf diese Weise finden wir die perfekten Ideen für jeden Pinner und helfen ihm dabei, neue Inspirationen zu finden, die er lieben wird, während er sich durch die verschiedenen Planungsphasen seines Lebens bewegt.

Pinterest arbeitet bereits seit Jahren an der Analyse des Suchverhaltens seiner Nutzer, um Unternehmen die gewonnenen Erkenntnisse dann als praktische Ressource zur Verfügung stellen zu können.

Viele Unternehmen konnte Pinterest erfolgreich zur Steigerung ihres Webseitentraffics nutzen. Ben Silbermann, Mitbegründer und CEO von Pinterest, sagte Folgendes über die Suchfunktion der Plattform:

Wir verstehen Pinterest als menschliche Indexierungsmaschine. Google hat diese tollen Web-Crawler und erstaunlichen Algorithmen erfunden. Wir geben unseren Nutzern die Möglichkeit, ihre Inhalte so zu organisieren, wie sie es für sinnvoll halten und erhalten auf diese Weise eine Organisationsstruktur, die auch für andere Nutzer Sinn macht.

Du musst Pinterest zeigen, dass Deinen Pins zu den Suchanfragen der Nutzer passen. Relevanz bezieht sich darauf, wie genau Dein Pin den Interessen Deiner Zielgruppe, ihrem aktuellen Suchverlauf und ihren Suchanfragen entspricht.

Die Entwickler von Pinterest erklären, wie sie den Bildern auf Pinterest bestimmte Keywords zuweisen. Pinterest weist jedem Pin Schlüsselwörter zu, die als Anmerkungen bezeichnet werden und bis zu sechs Wörter enthalten können. Diesen Keywords wird dann ein Confidence Score zugewiesen, um die Qualität der Informationen zu bewerten (textbasierte Keyword werden höher bewertet) und somit die Relevanz des Pins zu bestimmen, dabei wird auch darauf geachtet, wie oft das Keyword vorkommt.

Pinterest SEO guide

Die obere Grafik zeigt, dass die Bilder der beiden Maseratis besser zusammenpassen als das Bild des Hondas. Hierfür wird die Kosinus-Ähnlichkeit als Maß zur Bestimmung der Ähnlichkeit zweier Vektoren genutzt. Dieser Zusammenhang wird als „Cosine Similarity“-Score dargestellt.

So optimiert man seine Pinterest-Boards

Du musst Deine Pinterest-Boards strategisch anlegen und dann relevante Inhalte auf diesen Boards speichern, um Deinen Qualitätsindex zu steigern.

Wie findet der Vergleich von Inhalten auf Pinterest statt? Dafür greift die Plattform auf Keywords zurück, darum muss der Name und die Beschreibung Deines Boards, sowie die Beschreibung jedes Fotos, relevante Keywords enthalten. Auf diese Weise teilst Du Pinterest mit, wie Deine Pins und Inhalte kategorisiert werden müssen. Führe am besten eine ausführliche Keywordrecherche durch. Suche dafür auf Pinterest gezielt nach Begriffen, die mit Deiner Zielgruppe und Branche zusammenhängen.

Pinterest blendet Auto-Vorschläge ein, die Du nutzen kannst, um Deine Suche weiter einzuschränken. Halte diese Begriffe in einer Tabelle fest und füge relevante Keywords anschließend Deinen Beschreibungen, Board-Titeln, Bildunterschriften und Deinem Profil hinzu.

Du solltest auch relevante Hashtags in die entsprechenden Phrasen integrieren.

Hier ist ein Beispiel: CaféPress hat unterschiedliche Pinterest-Boards für mehrere Produktsegmente angelegt. Wenn ich auf den Pin „Gesichtsmasken für Kinder“ klicke, sehe ich, dass die Beschreibung des Pins zahlreiche weitere relevante Keywords enthält.

Pinterest SEO example of face masks

Das Hauptkeyword “Gesichtsmasken für Kinder” ist sowohl im Titel als auch in der Beschreibung zu finden. Zudem werden zahlreiche Adjektive verwendet, z. B. wiederverwendbar, waschbar und komfortabel, die Nutzer bei ihrer Suche ebenfalls eingeben könnten.

Das Bild ist auch gut gewählt. Durch die Verwendung ansprechender Bilder und die Optimierung der Pin-Designs mit einem einheitlichen Erscheinungsbild aller Pins auf ihrem Board konnte CaféPress den Inhalt auf die Suche der Pinterest-Nutzer erfolgreich zuschneiden.

Pinterest-SEO für E-Commerce

Pinterest vereinfacht das Online-Einkaufserlebnis, indem es seinen Nutzern die schnelle Suche nach Produkten ermöglicht, was es zur idealen Plattform für E-Commerce-Unternehmen macht. Ich zeige Dir jetzt, wie man die Pinterest-SEO auf E-Commerce-Webseiten verbessert.

Ein Unternehmenskonto einrichten

Wenn Du Pinterest benutzen willst, um Deine Produkte zu verkaufen, musst Du ein Pinterest-Unternehmenskonto einrichten, um Zugriff auf zahlreiche weitere Funktionen wie personalisierte Unterstützung, kreative Strategien und Tipps zur Kampagnenführung zu erhalten.

Mit dem Unternehmensprofil erhältst Du zudem kostenlosen Zugriff auf Pinterest-Analytics und die Möglichkeit, Werbeanzeigen zu schalten. Du erhältst Daten zu Deinen geteilten Inhalten auf Pinterest und kannst gezielt Daten zu Ansichten und Engagement sammeln.

Die Optimierung einer E-Commerce-Webseite für Pinterest-SEO

Du musst Deine Webseite für Pinterest optimieren, damit Deine Webseitenbesucher Deine Produkte und Inhalte problemlos auf der Plattform speichern und teilen können.

Installiere einen Pinterest-Tag für Conversion-Tracking und füge dann Share-Buttons zum Teilen Deiner Produkte auf Pinterest hinzu.

Auf diese Weise ermutigst Du die Nutzer, Dir auf Pinterest zu folgen und Deine Produkte zu pinnen.

Sellbrite sagt, dass die Damenbekleidungsmarke Forever 21, in diesem Hinblick tolle Arbeit leistet.

pinterest SEO share button example

Bei Klick auf den Pinterest-Button wird der Nutzer sofort auf die Plattform weitergeleitet und kann das Produkt einem Board hinzufügen.

Auf diese Weise steigerst Du die Interaktionsrate der Besucher Deiner Webseite und kannst Dich auf unterschiedlichen Plattformen mit Deinen Kunden austauschen. Wenn Du den Pinterest-Tag installiert hast, kannst Du Daten über Deiner Webseitenbesucher sammeln und dann gezielte Werbekampagnen schalten.

Mein Artikel Ultimate Pinterest Marketing Guide enthält zahlreiche hilfreiche Infos und Fallstudien zu Pinterest-SEO. Ich stelle unterschiedliche Tools, Einstellungsmöglichkeiten, Kategorien und weitere Elemente vor, mit denen Du Deine SEO-Strategie für Pinterest- SEO verfeinern kannst.

Welche Anzeigenformate machen Sinn auf Pinterest?

Pinterest bietet zahlreiche Anzeigenformate für unterschiedliche Zielsetzungen an. Hier sind einige Formate, die sich lohnen:

  • Standard: Für Bilder im Hoch- oder Querformat
  • Video
  • Shopping: Pins werden in Anzeigen mit Kaufoption umgewandelt
  • Carousel: Nutzer können durch mehrere Bilder in einer einzigen Anzeige blättern
  • Sammlungen: Ermöglicht die Präsentation im Hybridformat, das Lifestyle-Bildern ausgewählte Produkte zuordnet

Wähle das Format aus, das am besten zu Deinem Unternehmen passt. Falls Deine Produkte ästhetisch ansprechend sind, würden sich Videos oder das Carousel anbieten. Wenn Du Dienstleistungen oder Erlebnisse verkaufst, wären Sammlungen sicherlich eine gute Wahl.

Der Pinterest-Nutzer Jess Bahr hat ein Board mit Beispielen toller Werbeanzeigen auf Pinterest zusammengestellt. Hier findest Du Beispiele unterschiedlicher Unternehmen und Anzeigenformate.

BlendJet ist eine tolle Pinterest-Erfolgsgeschichte. Das Unternehmen konnte eine 2-mal bessere Verkaufsleistung auf Pinterest erzielen. BlendJet entwickelte eine visuell ansprechende Kampagne, um die Vielseitigkeit, das Design und die praktische Handhabung seiner Mixer hervorzuheben. Die Kampagne resultierte in die Verdopplung der Umsätze.

Videoanzeigen wurden als Produktdemos verwendet, um zu zeigen, wie der Mixer funktioniert. Diese wurden in Kombination mit Standard-Anzeigen verwendet, die unterschiedliche Szenarien für den tragbaren BlendJet One Mixersm Einsatz zeigten, von im Auto bis hin zum Einsatz bei einer Wanderung in der Wildnis. Das Unternehmen konnte einen 8-fachen Return on Investment (ROI) erzielen.

Fazit 

Pinterest-SEO klingt zunächst einschüchternd, ist aber gar nicht so kompliziert. Falls Du nach einer erprobten Methode suchst, um Deine Markenbekanntheit zu steigern und mehr Webseitentraffic zu gewinnen, solltest Du Pinterest ausprobieren.

Pinterest wird jeden Monat von über 400 Millionen Menschen benutzt und 90 % der Nutzer lassen sich von den Inhalten der Plattform zum Kauf inspirieren. Pinterest-SEO kann Dir dabei helfen, Millionen dieser Nutzer auf Deine Webseite zu schicken.

Hast Du bereits Erfolge mit Pinterest-SEO verzeichnen können?

Teilen