Die 7 besten Facebook-Unternehmensseiten und wie man ihre Strategie erfolgreich kopieren kann

facebook page

Der Facebook-Algorithmus hat sich gegen Dich verschworen.

Traurig, aber wahr.

Ich erkläre Dir jetzt, warum das so ist.

Die organische Reichweite Deiner Unternehmensseite (die Anzahl der Fans, die Deine Beiträge sehen) ist im Laufe der letzten Jahre immer weiter gefallen.

Wirf mal einen Blick auf meinen Referral-Traffic der letzten sechs Monate. Autsch!

2012 haben noch 16 % Deiner Fans Deine Beiträge gesehen.

Allein im letzten Jahr ist die Reichweite um ganze 52 % gefallen!

Ganz schön übel.

Was kann man dagegen unternehmen? Was kann man tun, um all seine Fans zu erreichen, für die man doch so hart gekämpft hat?

Ich schaue mir gerne die besten Facebook-Seiten an und rekonstruiere ihre Marketingstrategie.

Natürlich kann man diese Strategien nicht Eins zu Eins umsetzten. Man kann sich aber auf die positiven Elemente jeder Strategie konzentrieren und dann entsprechende Optimierungen am eigenen Profil vornehmen.

Hier sind die besten Facebook-Unternehmensseiten, die wir jetzt gemeinsam analysieren (und deren Strategie wir kopieren) werden.

1. Facebook

Was wäre dieser Artikel ohne einen guten Meta-Tipp, um die Dinge ins Rollen zu bringen?!

Die eigene Unternehmensseite von Facebook hat über 189.780.591 Likes (Tendenz steigend).

Screen Shot 2017 07 24 at 6.24.12 PM

Es ist nicht verwunderlich, dass sich die Facebook-eigenen Mitarbeiter in ihrem Metier auskennen.

Angefangen beim Erfinder der Plattform.

Mark Zuckerberg veranstaltet einen Facebook-Live Event mit Jerry Seinfeld!

skitch 10

Warum ist das wichtig?

Weil Facebook-Live momentan Deine einzige Möglichkeit ist, dem Facebook-Algorithmus ein Schnippchen zu schlagen.

Nutzer lieben Videos. Videoinhalte stehen auf Platz 3 der Liste “Von welchen Inhalten möchtest Du gern mehr sehen?”.

pasted image 0 796

Darüber hinaus ist die Interaktionsrate von Live-Videos um ein vielfaches höher als die Interaktionsrate normaler Videos.

Die Daten von Facebook zeigen, dass Videos auch öfter ganz bis zum Ende geschaut werden und das Interesse der Zuschauer wecken.

Die Zuschauer verbringen 3-mal so viel Zeit mit Live-Videos.

Und Du musst nicht einmal so hochkarätige Gäste wie Seinfeld haben, um einen tollen Q&A Live-Stream auf die Beine zu stellen.

Du kannst getrost klein anfangen.

Live-Videos müssen locker sein. Das Seinfeld-Video ist das perfekte Beispiel dafür. Zuschauer bevorzugen lockere und authentische Videos.

Natürlicher und ungezwungener Humor ist bestens geeignet, um Deine Zuschauer zu begeistern und Deiner Marke einen menschlichen Touch zu geben.

2. Starbucks

Starbucks kommt auf 35.431.531 Fans weltweit.

Screen Shot 2017 07 24 at 6.38.58 PM

Starbucks gehört zu den Early Adopters der Social Local Mobile Bewegung (SoLoMo).

Die mobile App von Starbucks verbindet alle drei Trends miteinander. Man kann sie nutzen, um seinen Kaffee zu bestellen, diesen anschließend im Laden abholen und diese Erfahrung dann mit seinen Freunden teilen.

Zu meinen Lieblingsfunktionen gehört interaktive Store-Finder auf der Facebook-Seite von Starbucks.

Du kannst den nächsten Starbucks in Deiner Umgebung finden, indem Du Deinen Standort eingibst:

Screen Shot 2017 07 24 at 6.42.00 PM

Dann kannst Du auf den jeweiligen Starbucks klicken und Dir detaillierte Informationen anzeigen lassen, z. B. Öffnungszeiten und Adresse.

skitch 11

Diese Funktion ist extrem hilfreich, wenn man in einer neuen Stadt unterwegs ist. Man muss die App nicht erst verlassen und auf Google nach der Adresse suchen.

Auch Du kannst kinderleicht Apps auf Deiner Unternehmensseite installieren. (Wenn Du jedoch Sonderwünsche hast, ist das Ganze ein bisschen aufwändiger.)

Schau Dir sie Reiter auf Deiner Unternehmensseite an. Meistens steht da Videos, Veranstaltungen, Fotos, usw.

Du kannst Reiter entfernen, um Platz für eine neue App zu schaffen.

387749.image0

Die Facebook-Seite von Starbucks ist auch mit dem Pinterest-Profil des Unternehmens verbunden, um die Inhalte, die auf der Plattform veröffentlicht werden, auch auf Facebook zu zeigen. Dazu gehören Rezepte, historische Fakten und Informationen zu den angebotenen Kaffeesorten.

pasted image 0 788

All diese Funktionen sollen die Besucher so lange wie möglich auf der Facebook-Seite halten. Man kann stundenlang durch die Inhalte blättern.

Und jedes Mal, wenn ein Fan auf einen weiteren Inhalt in einer der Apps klickt, sammelt Starbucks Punkte bei Facebook.

Und wenn der Facebook-Algorithmus eins zu schätzen weiß, dann ist es die Interaktion der Fans mit einer Seite.

3. Nutella

Der beliebte Brotaufstrich Nutella kommt auf 31.985.113 Fans.

Screen Shot 2017 07 24 at 6.58.53 PM

Allerdings hat Nutella ein Problem.

Die Nuss-Nougat-Creme ist sehr lecker, allerdings weiß nicht jeder Konsument, wie man sie richtig benutzt.

Jell-O hatte vor über hundert Jahren das gleiche Problem.

Die Kunden waren verwirrt, als das Produkt im Jahr 1904 auf den Markt kam.

Jell-O hatte eine komische Konsistenz. Sowas hatten die Konsumenten vorher noch nie gesehen. Also hat das Unternehmen kurzerhand ein Kochbuch auf den Markt gebracht.

Die Rezepte zeigten nicht nur das Produkt, sondern brachten dem Konsumenten bei, wie er leckere Mahlzeiten zubereiten konnte.

Es ging nicht um das Produkt selbst, sondern darum, was man mit dem Produkt alles machen kann. Diese Strategie führe zu Einnahmen von über $1 Million im Jahr 1906.

jello recipe 1

Content Marketing gibt es also schon länger.

Nutella hat diese Strategie für sich entdeckt und teilt leckere Rezepte, um die Vielfalt des Produktes zu zeigen.

skitch 12

Der obere Beitrag gleicht den Beiträgen auf Instagram.

Das Foto ist professionell aber der Winkel verleiht dem Bild einen intimen Touch. Diese Lifestyle-Fotos kommen besonders gut bei Instagram-Nutzern an.

Nutella veröffentlicht auch tolle Videos.

pasted image 0 797

Facebook-Live Videos würden sicherlich auch gut funktionieren, aber Videos im Werbespot-Optik kommen auch sehr gut an.

4. Zappos

Zappos hat ganze 2.215.007 Facebook-Fans.

Screen Shot 2017 07 24 at 7.09.09 PM

Das ist aber nicht weiter überraschend, weil das Unternehmen einen einwandfreien Kundenservice bietet.

Zappos antwortet innerhalb von 60 Minuten auf Facebook-Nachrichten, zu jeder Tages- und Nachtzeit!

Es kommt aber noch besser.

Ich habe mir die Facebook-Seite von Zappos mal genauer angeschaut und bin auf diesen Austausch mit Fan Angela gestoßen.

skitch 13

Angela stellt eine allgemeine Frage und will wissen, ob das Unternehmen auch feste Standorte hat. (Hat es nicht.)

Man hätte diese allgemeine Frage auch einfach ignorieren können.

Das hat Zappos aber nicht getan.

Das Unternehmen hat sich sogar die Mühe gemacht und die Läden rausgesucht, die das Modell führen, das Angela kaufen will.

Mit anderen Worten, das Unternehmen schickt Angela sogar zur Konkurrenz!

Unglaublich (aber genial).

Die meisten Unternehmen würden die Läden ihrer Konkurrenten ganz bestimmt nicht empfehlen.

Zappos sieht das aber anders. Wenn die Inhalte Deiner Konkurrenten relevant sind, solltest auch Du auf diese Inhalte verweisen.

Letztendlich willst Du den Kunden glücklich machen. Wenn Du ihm bei der Lösung eines Problems hilfst, kommt er immer wieder gerne auf Dich zurück, auch wenn Du anfangs auf einen Verkauf verzichten musst.

5. Threadless

Threadless ist ein T-Shirt-Anbieter, der einzigartige Designs unabhängiger Künstler anbietet. Die Facebook-Seite von Threadless hat 895.181 Fans.

Screen Shot 2017 07 24 at 9.10.51 PM

Indem das Unternehmen Partnerschaften mit unabhängigen Künstlern eingeht, hat es unbegrenzten Zugriff auf wunderschöne und einzigartige Kunststücke, die es auf Facebook teilen kann.

Einer ihrer Designer (Ailadi) hat das Titelbild entworfen.

Du kannst auf das Titelbild klicken, wenn Du mehr erfahren willst. So findest Du auch die Facebook-Seite der Designerin.

image 197

Mir fallen gleich zwei Dinge auf.

Zum einen geht Threadless Partnerschaften mit Designern ein und bewirbt deren Produkte kostenlos bei einem sehr großen Publikum.

Die Designer profitieren vom Zugriff auf über 800.000 Facebook-Fans, können sich als Künstler auf dem Markt etablieren und ihre Produkte vorstellen.

Zum anderen profitiert Threadless vom unbegrenzten Nachschub einzigartiger Inhalte (und das kostenlos).

Die Künstler bieten ihre Dienste an und werden im Gegenzug beworben (und Threadless spart viel Geld, das das Unternehmen sonst in die Erstellung von guten Inhalten investieren müsste).

Ein Win-Win für beide Beteiligten!

Hier ist noch ein Beispiel von der Künstlerin Vó Maria.

image 196

Bei den Fans kommt dieser Ansatz auch sehr gut an, weil sie das Gefühl bekommen, dem Künstler ganz nah zu sein.

Threadless bietet auch einen Online-Store an, der in ihre Facebook-Seite integriert ist. Fans können sich das Angebot direkt auf der Plattform ansehen (ohne Facebook verlassen zu müssen).

Du kannst einfach auf “Jetzt einkaufen” klicken und durch den Produktkatalog blättern.

pasted image 0 792

Du kannst Dir bestimmte Produkte genauer ansehen und die Kaufbestätigung dann auf der Webseite ausführen.

pasted image 0 793

Das hat zwei Vorteile:

  1. Du kannst die Besucher, die von Facebook auf Deine Seite geschickt werden, verfolgen und so einschätzen, wie viele Kunden Du mit Facebook gewinnst.
  2. Du kannst die Custom Audience Funktion benutzen, um Produktaufrufe zu verfolgen und Facebook-Werbung zu schalten.

Die meisten Fans, die Dein Unternehmen noch nicht so gut kennen, wollen nicht ständig mit Werbung überhäuft werden.

Custom Audience ist eine viel zu selten genutzte Facebook-Funktion, mit der dieses Problem gelöst werden kann.

Mit dieser Funktion spielst Du nicht dieselbe Anzeige an all Deine Fans aus, Du kannst unterschiedliche Segmente und Zielgruppen einrichten.

Du kannst die Fans, die Deine Beiträge mögen, Deine Webseite besuchen und Produktseiten aufrufen, in unterschiedliche Gruppen packen.

Dann kannst Du Dynamic Ads nutzen, um den Fans genau die Produkte zu zeigen, die sie sich als letztes angesehen haben.

6. L.L. Bean

Die Marke für Outdoor-Bekleidung, L.L. Bean, hat 751.573 Fans.

Screen Shot 2017 07 24 at 9.28.43 PM

L.L. Bean nutzt viele der Strategien, die wir uns oben bereits angesehen haben.

Es gibt jedoch zwei Dinge, die dieses Unternehmen anders macht.

Zum einen der Link “Open Jobs” im Seitenmenü.

Screen Shot 2017 07 24 at 9.30.12 PM

Ich will ganz ehrlich sein.

Fast jedes Unternehmen nutzt die sozialen Medien, um potenzielle Kandidaten zu überprüfen.

Ganze 76 % der Personalberater in der IT-Branche nutzen die sozialen Netzwerke, um Kandidaten einer genaueren Prüfung zu unterziehe.

Viele Personaler (um die 53 %) wollen nur sehen, ob der Kandidat “professionell” genug ist. Weitere 21 % geben zu, dass sie “nach Gründen suchen, um den Kandidaten abzulehnen”.

Viele Personalberater nutzen die sozialen Medien, um bestimmte Kandidaten von vornherein auszuschließen.

Darum ist das Beispiel von L.L. Bean etwas ganz Besonderes.

Das Unternehmen ist transparent und nutzt sein soziales Profil, um geeignete neue Mitarbeiter zu finden.

L.L.Bean wehrt sich nicht sondern nutzt neue Trends, um geeignetere Kandidaten zu finden.

skitch 14

Und das ist noch längst nicht alles. Das Unternehmen verfügt sogar über einen Bereich, den Fans und Nutzer mit Fotos von Veranstaltungen füllen können.

Das Unternehmen zeigt also nicht nur seine eigenen Produkte, wie viele andere Unternehmen.

pasted image 0 795

Und ich hab keine Ahnung was der Bär da zu suchen hat. Der trägt jedenfalls keine Kleidung von L.L.Bean.

Aber darum geht es ja. Viele Unternehmen haben eine “Community”, um ihre eigenen Produkte zu bewerben.

Kunden durchschauen das aber sofort und ignorieren das Unternehmen.

L.L. Bean akzeptiert auch Inhalte, die nichts mit Werbung zu tun haben. Werbe- und nicht-Werbeinhalte verschmelzen miteinander und machen die Marke sympathisch.

L.L. Bean antwortet auch schnell auf Nachrichten. Meistens innerhalb von 60 Minuten.

pasted image 0 794

Man kann viel schneller eine Beziehung zu seinen Kunden aufbauen, wenn man schnell auf Anfragen antwortet. Das hat positive Auswirkungen auf den Umsatz.

7. Stella & Dot

Und zu guter Letzt ist da noch Stella & Dot mit 482.820 Fans.

Screen Shot 2017 07 24 at 9.36.38 PM

Das Geschäftsmodell von Stella & Dot unterscheidet sich von allen vorangegangenen Beispielen.

Das Unternehmen betreibt Network-Marketing, die Kunden sind also gleichzeitig auch Verkäufer.

Network-Marketing hat oft einen schlechten Ruf, kann aber sehr wirksam sein, wenn man es richtig zu nutzen weiß.

Die besten Kunden werden zu tollen Verkäufern.

Diese Verkäufer bauen besonders starke Beziehungen zu Neukunden auf (viel stärkere Beziehungen als unternehmenseigene Verkäufer).

Stella & Dot benutzt Facebook-Live, um ‘Trunk-Shows’ zu übertragen. Man kann einfach aus Spaß zuschauen (oder sogar noch etwas dabei lernen).

skitch 15

Das Unternehmen kündigt diese Live-Veranstaltungen gekonnt an.

Die Fans freuen sich schon im Voraus auf die nächste Veranstaltung und können es kaum abwarten.

Der Gastgeber kann in Echtzeit auf Kundenfragen eingehen und sich mit Fans austauschen.

Mit Facebook-Live können Unternehmen (und Unternehmer) auch einen “Blick hinter die Kulissen” gewähren.

Auch so wird die Beziehung zum Kunden gestärkt.

Stella & Dot verfügt auch über einen Facebook-Shop.

pasted image 0 790

Man kann sich bestimmte Produkte genauer ansehen, genau wie bei L.L. Bean, Verkäufe verfolgen und Custom Audiences anlegen.

pasted image 0 789

Inhalte von Instagram und anderen Netzwerken werden auch angezeigt, man kann sich also auch hier stundenlang auf der Seite aufhalten.

Besucher können so länger auf der Facebook-Seite gehalten werden.

pasted image 0 791

Und die Community sorgt für nutzergenerierte Inhalte von echten Kunden (keine unechten Models).

pasted image 0 787

Sowas kommt sehr gut an. Ganze 63 % der Kunden bevorzugen authentische Marken.

Und genau das hat Stella & Dot erkannt. Sie haben gegenüber anderen Schmuckanbietern einen entscheidenden Vorteil — treue Kunden.

Fazit

Die organische Reichweite auf Facebook schwindet zusehends.

Das ist schade. Schließlich haben wir so viel Zeit und Mühe in den Aufbau unserer Fangemeinde gesteckt.

Es ist unfair jetzt Geld zu verlangen, um diese Fans erreichen zu können.

Leider ist das aber so.

Es sei denn, Du kannst die Interaktionsrate Deiner Seite nach oben treiben und Deine Fans in treue Kunden verwandeln.

Zum Glück musst Du nicht viel Zeit investieren, um herauszufinden was funktioniert und was nicht.

Du kannst es erfolgreichen Facebook-Unternehmensseiten, die mit gutem Beispiel vorangegangen sind, einfach nachmachen!

Das Fundament ist gelegt und die besten Strategien sind bereits ermittelt worden.

Natürlich kannst Du diese Strategien nicht Eins zu Eins umsetzen. Schließlich bist Du kein weltweites Multi-Millionen-Dollar-Unternehmen.

Musst Du aber auch nicht.

Du musst lediglich verstehen, warum die Strategien funktionieren, um dann entsprechende Veränderungen an Deiner eigenen Unternehmensseite durchzuführen und ähnliche Aktionen umzusetzen.

Gibt es eine Facebook-Unternehmensseite, die Dir besonders gut gefällt? Warum gefällt sie Dir so gut?

Teilen

Neil Patel

source: https://neilpatel.com/de/blog/die-besten-facebook-unternehmensseiten/