Die besten WordPress-Themes für Blogs

Extra demo page for Best WordPress Themes for Blogs

Disclosure: This content is reader-supported, which means if you click on some of our links that we may earn a commission.

WordPress betreibt mehr Blogs als andere Plattformen, doch wer sich von der Masse abheben möchte, benötigt die richtige Designvorlage, auch Theme genannt. Das Theme umfasst in der Regel eine Reihe von Formen und Farben für die grafischen Bedienelemente und bestimmt so das Layout Deines Blogs.

Es gibt viele verschiedene Designvorlagen für WordPress-Blogs, im Laufe der Jahre haben sich einige von ihnen jedoch als besonders hilfreich erwiesen. Ich habe im Laufe meiner Karriere bereits Dutzende Webseiten gebaut und mit zahlreichen Themes experimentiert.

Als erfolgreicher Blogger weiß ich, was funktioniert, deswegen habe ich sieben der besten WordPress-Themes herausgesucht und für Dich in diesen Artikel zusammengestellt. Diese Themes haben den Test der Zeit bestanden und werden auch in den kommenden Jahren noch großartige Ergebnisse liefern.

Am Ende des Artikels findest Du einen kleinen Einkaufsführer mit einer Erklärung. worauf bei der Wahl einer Designvorlage zu achten ist, damit Du eine gute Entscheidung treffen kannst.

Theme Nr. 1: Extra — Die beste Designvorlage für die meisten Blogs

Extra demo page for Best WordPress Themes for Blogs

Wenn Du nach einem WordPress-Theme suchst, das alles hat, aber trotzdem einfach zu bedienen ist, dann solltest Du Dich für Extra entscheiden.

Bei einigen Themen musst Du Kompromisse im Bereich Stil oder Format eingehen, mit Extra musst Du Dir darüber keine Gedanken machen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Digitale Zeitschriften, Portfolios, Onlineshops, mit dieser Designvorlage kannst Du Blogs zu jedem nur erdenklichen Thema erstellen.

Extra wurde von Elegant Themes, den Machern von Divi erstellt. Divi eignet sich ebenfalls für die Erstellung einzigartiger Webseiten auf WordPress. Für Blogs würde ich jedoch Extra empfehlen, weil es speziell auf diesen Bereich ausgerichtet ist.

Das Beste sind die tollen Funktionen und der Divi Builder, mit denen Du Deine Inhalte kuratieren und Leser länger halten kannst, z. B. Feeds, ein Karussell für Beiträge, Slider und Registerkarten. Du kannst Kategorien festlegen und Deine Inhalte dann ganz einfach in einem ansprechenden Layout anordnen.

Extra theme Divi Builder interface for Best WordPress Themes for Blogs

Fülle Deinen Blogs ganz intuitiv mit ansprechenden Inhalten und veröffentliche ihn anschließend mit einem Klick.

Du erhältst Zugriff auf den Divi Builder, eine visuelle Benutzeroberfläche, mit der Du Deinen Blog ganz einfach zusammenstellen kannst. Die Drag-and-drop-Funktion ermöglicht die schnelle und effiziente Bearbeitung von Blogbeiträgen und Seiten.

Extra verfügt über mehr als 800 vorgefertigten Layouts, die in Bezug auf Farben, Schriftarten, Abstände und Größe einzelner Elemente ganz einfach angepasst werden können. Jede Vorlage passt sich automatisch an jeden Bildschirm auf verschiedenen Geräten an.

Extra verfügt über zahlreiche weitere Funktionen, unter anderem:

  • ein eingebautes Bewertungssystem für Rezensionen
  • anpassbare Menüs und Kopfzeilen
  • automatische WordPress-Updates
  • Kundensupport
  • optimiert für WooCommerce
  • Social-Media-Integration

Alle diese Funktionen arbeiten wunderbar zusammen. Deine Blog-Leser werden von einem verlockenden Layout begrüßt und können Deine Webseite mühelos navigieren, um Deine Beiträge zu lesen, zu bewerten und zu teilen.

Extra ist im Abo von Elegant Themes enthalten. Die Mitgliedschaft verschafft Dir Zugriff auf Divi, Extra, Bloom (E-Mail-Plug-in) und Monarch (Social-Media-Plug-in). Hier bekommst Du alles, was Du benötigst, um einen modernen Blog für Deine Webseite zu erstellen.

Das Abo kostet 89 US-Dollar pro Jahr oder 249 US-Dollar bei einmaliger Zahlung. Dafür erhältst Du Kundensupport rund um die Uhr und Zugriff alle Produkte des Anbieters. Es kommen ständig neue Funktionen hinzu, z. B. neue Layouts und neue Tools, mit denen Du Deinen Blog erweitern kannst.

Du kannst Elegant Themes 30 Tage lang kostenlos ausprobieren, ganz ohne Risiko.

Theme Nr. 2: Olsen – Die beste Designvorlage für Lifestyle- und Mode-Blogs

Olsen demo pages for Best WordPress Themes for Blogs

Lifestyle- und Mode-Blogger benötigen ein ansprechendes Layout mit schönen Schriftarten. Genau das bietet Olsen. Erstelle einen professionellen, visuell ansprechenden Blog ohne großen Aufwand.

Olsens Stärke liegt in seiner Vertrautheit. Die Leser werden sich sofort im Layout zurechtfinden und auf Deiner wohlfühlen. Alle Inhalte sind leicht zu navigieren und lassen sich problemlos teilen.

Olsen bietet flüssige Übergänge und schönes Leseerlebnis. Hebe Deine Blogbeiträge mit ansprechenden Bildern hervor, um Deine Botschaft zu unterstreichen, denn ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Olsen demo page category sort for Best WordPress Themes for Blogs

Das Design ist vollständig anpassbar und macht Deinen Blog zum perfekten Ort, um Deine Arbeit zu präsentieren.

Die Vorlage bietet ein Schieberegler, um Inhalte hervorzuheben, und ein Instagram-Fußzeilen-Widget. Beide Elemente eignen sich hervorragend, um Deine Arbeit mit Deinen Lesern zu teilen. Der Schieberegler für empfohlene Inhalte unterscheidet sich von herkömmlichen Add-ons, da Du bis zu sechs Bilder oder Beiträge auswählen kannst, um diese auf Deinem Blog hervorzuheben. Der Besucher kann die Inhalte selbst navigieren, indem er auf den linken oder rechten Pfeil klickt.

Das Fußzeilen-Widget für Instagram ist in keinem anderen Theme auf meiner Liste enthalten, was es zu etwas Einzigartigem macht. Es eignet sich perfekt für Mode- oder Lifestyle-Blogger, die ihre Fotos präsentieren möchte. Das Widget wird in der Fußzeile Deines Blogs platziert und zeigt immer die neuesten Instagram-Beiträge.

Der einzige Nachteil sind die Kosten. Das Instagram-Widget ist nicht in der kostenlosen Version von Olsen enthalten, Du musst Dich also für ein Abo entscheiden, wenn Du es nutzen willst.

Olsen Pro kostet aber nur 34,30 US-Dollar pro Jahr, oder 48,30 US-Dollar in der Club-Mitgliedschaft, über die Du Zugriff auf noch mehr Designvorlagen und Plug-ins erhältst.

Theme Nr. 3: Newspaper – Die beste Designvorlage für Nachrichten und aktuelle Themen

Newspaper demo page for Best WordPress Themes for Blogs

Manche Leute benötigen einen Blog, um ihr Portfolio zu präsentieren, andere benutzen ihn, um ihren Lesern täglich neue Themen liefert, z. B. Nachrichten und Geschehnisse aus der ganzen Welt. Wenn das Dein Stil ist, dann solltest Du das Theme Newspaper benutzen.

Diese Designvorlage ist ein Bestseller und das meistverkaufte Nachrichten-Theme aller Zeiten, aus gutem Grund. Du kannst jede Art von Inhalt darstellen und Social-Media-Integrationen verwenden.

Anfänger sowie Profis schätzen die einfache Bedienung, denn Du kannst in wenigen Minuten eine neue Webseite erstellen und Dein Design anpassen. Füge Ton, bewegte Bilder und weitere Funktionen hinzu, um Dein Publikum zu begeistern. Trotz der zahlreichen Medien wird Deine Webseite nicht langsamer, nicht mal, wenn der Leser über sein Handy auf Deinen Blog zugreift, da Newspaper mit Google AMP (Accelerated Mobile Pages) ausgestattet ist.

Deine Webseite wird weder überladen noch langsamer, wie es oft bei anderen Nachrichtenseiten der Fall ist. Deine Leser können Deine Inhalte jederzeit ohne Einschränkungen genießen. Wenn man bedenkt, wie viele Nutzer heutzutage mit ihrem Smartphone auf das Internet zugreifen, ist das ein schlagendes Argument.

Nichts davon erfordert Programmierung oder weiterführende Kenntnisse im Bereich Grafikdesign. Jeder kann Bilder ganz einfach bearbeiten und Beiträge verwalten. Mit Newspaper wird die Bearbeitung Deines Blogs zu einem Kinderspiel.

Newspaper image blend mode for Best WordPress Themes for Blogs

Dies bedeutet auch weniger Schritte. Deine Inhalte, Logos, Kopf- und Fußzeilen funktionieren immer einwandfrei und bieten Deinen Lesern ein positives Erlebnis. Bei Nutzern, die regelmäßig neue Beiträge veröffentlichen, wird sich diese Zeitersparnis schnell bemerkbar machen. Mit Newspaper kann Dein Team jedem Monat mehrere Stunden einsparen, indem es überflüssige Arbeitsschritte eliminiert.

Trotz der zahlreichen Möglichkeiten bleibt die Verwaltung Deines Blogs einfach. Die großartigen Funktionen sind sofort einsatzbereit, darunter:

  • über 100 vorgefertigte Designs
  • über 1.000 Vorlagen, Seiten, Beiträge und Bereiche
  • unbegrenzte Seitenleisten
  • Suchfunktion
  • Shortcodes für WooCommerce
  • Paywall, um Inhalte auf zahlende Mitglieder zu begrenzen
  • Bewertungssystem für Rezensionen

Du kannst Deinen Blog über Displayanzeigen, Google Ads und AdSense monetarisieren. Alle Anzeigen sind responsiv. Newspaper bietet 14 vordefinierte und fünf benutzerdefinierte Werbeplatzierungen, damit Du Deine Anzeigen dort platzieren kannst, wo sie den Fluss Deines Blogs nicht stören.

Die reguläre Lizenz kostet 59 US-Dollar. Diese enthält sechs Monate Kundensupport und kostenlose Updates. Du kannst diese Funktionen für 17,63 US-Dollar um ein weiteres Jahr erweitern.

Für diesen Preis erhältst Du eine Menge Extras, z. B. SEO-Plug-ins, Funktionen für einen Onlineshop oder mehr Sicherheit. Probiere Newspaper am besten noch heute aus und starte Deinen Blog.

Theme Nr. 4: Akea – Die beste Designvorlage für Minimalisten

Akea demo page for Best WordPress Themes for Blogs

Akea wurde von GoodLayers entwickelt, einem Unternehmen, das nach dem Motto „wenige ist mehr“ handelt. GoodLayers hat bereits mehrere minimalistische Blog-Themen veröffentlicht, die sich am besten für Leute eignen, die ihre Leser nicht mit zu vielen Informationen überwältigen wollen.

Du hast die volle Kontrolle darüber, wie Deine Inhalte dargestellt werden. Du kannst mit dem Abstand Deiner Elemente experimentieren, die Größe Deiner Bilder optimieren und Miniaturansichten für Artikel verwenden. Jedes Bild passt sich automatisch dem Layout und unterschiedlichen Bildschirmen an.

Du kannst alles anpassen, muss Dich aber nicht an eine vorgefertigte Form halten. Du kannst aus Hunderten Vorlagen wählen und Dein Blog-Layout dann innerhalb bestimmter Parameter personalisieren. Lade Deine eigene Schriftart hoch oder füge Deinen Beiträgen Videos, Zitate und Galerien hinzu. Verwende große Bilder, um Aufmerksamkeit zu erregen.

Akea example blog post for Best WordPress Themes for Blogs

Du hast jedoch gewisse Einschränkungen. Du kannst natürlich trotzdem Seitenleisten oder Menüs einfügen, dennoch ist Akea auf den minimalistischen Stil ausgerichtet, daher sind alle Elemente unauffällig und sauber gehalten.

Du bekommst eine schwebende Navigationsleiste, damit Deine Leser schnell auf weitere Beiträge zugreifen können, ohne sie zu überfordern oder zu überladen. Genau das macht Akea aus. Es ist mit allem ausgestattet, aber in einem minimalistischen Design.

Du bekommst:

  • eine praktische Drag-and-drop-Oberfläche
  • unbegrenzte anpassbare Seitenleisten
  • 14 Blog-Layouts
  • Social-Media-Integrationen
  • eine WooCommerce-Integration
  • benutzerdefinierte Farben für Seitenbereiche

Auch wenn Du im Vergleich zu anderen Optionen vergleichsweise wenig Vorlagen erhältst, kannst Du trotzdem viel tun.

Akea kostet 54 US-Dollar und enthält zu diesem Preis sechs Monate kostenlose Updates und Kundensupport.

Da Akea vergleichsweise neu ist, hat es weniger Kundenbewertungen als andere Themes, da man sich aber immer auf die Arbeit von GoodLayers verlassen kann, sollte das kein Thema sein. Akea funktioniert zuverlässig mit den neuesten Plug-ins und WordPress-Updates.

Dies bedeutet weniger Arbeit für Dich, um sicherzustellen, dass Deine Webseite reibungslos läuft, da die moderne Integration Probleme und potenzielle Sicherheitslücken verringert. Zudem ist dieses Theme kompatibel mit dem Gutenberg-Editor, der jetzt Standard für alle neuen Websites ist. Dies spart viel Zeit, da Blogbeiträge schneller bearbeitet und veröffentlicht werden können.

Wenn Du Wert auf ein einfaches, sauberes Design legst, solltest Du Akea ausprobieren.

Theme Nr. 5: Pearl – Die beste Designvorlage für große Unternehmen

Pearl demo page for Best WordPress Themes for Blogs

Pearl ist ein unglaublich funktionsreiches und flexibles WordPress-Theme, das genügend Optionen bietet, um jedes Unternehmen mit den wichtigsten Funktionen auszustatten.

Ich empfehle diese Designvorlage Leuten, deren Blog Teil einer größeren Webseite ist. Pearl ist etwas übertrieben, wenn man nur einen Blog führen will, obwohl es sich dafür natürlich auch eignet. Es ist eine gute Option für Menschen, die mit ihrem aktuellen WordPress-Theme an ihre Grenzen stoßen.

Mit Pearl musst Du keine Kompromisse eingehen. Erstelle einen Blog, der auf die Bedürfnisse Deiner Branche und die Ziele Deines Unternehmens zugeschnitten ist. Pearl bietet eine erstaunliche Auswahl an Demos für so ziemlich jede Branche: Agenturen, Beauty, E-Commerce, Recht, Musik, Software und mehr. Jede dieser Designvorlagen wurde sorgfältig entwickelt und enthält eine Reihe von Funktionen, die für die jeweilige Branche wichtig sind.

Pearl Viral zeigt Blogbeiträge entsprechend ihrer Beliebtheit an und enthält Kategorie-Tags, um den Lesern zu helfen, sofort auf die gewünschten Inhalte zuzugreifen.

Pearl blog feed for Best WordPress Themes for Blogs

Für Unternehmen aus der Unterhaltungsbranche ist dieser Vorteil sofort offensichtlich. Dasselbe gilt für viele weitere Branchen.

Dein Blog wird vollständig in den Rest Deiner Webseite eingebunden, um Deine Reichweite zu erhöhen. Leser können auf Deine Beiträge reagieren, einen Kommentar schreiben, sie in sozialen Medien teilen oder sich weiter auf Deiner Webseite umsehen.

Du kannst Deinen Beiträgen über 55 verschiedene Shortcodes (UI-Blöcke) hinzufügen, darunter auch ein Musikplayer, Handlungsaufforderungen, Ereignislisten, Symbolboxen, Galerien, Preistabellen und mehr.

Pearl eignet sich ideal für Unternehmen, die auf verschiedene Art und Weise mit ihrem Publikum kommunizieren wollen. Einige der herausragendsten Merkmale dieses Themes sind:

  • die visuelle Drag-and-drop-Oberfläche
  • Mega-Menüs mit drei Dropdown-Ebenen
  • anpassbare Kopf- und Fußzeilen
  • über 800 Schriftarten
  • benutzerdefinierte Symbole
  • Sidebar-Builder
  • Kundensupport rund um die Uhr über Live-Chat

Es gibt eigentlich nichts, was man mit Pearl nicht machen kann, und das Meiste davon kann ohne jegliche Programmierung vorgenommen werden.

Aber das Beste ist der Preis. Für 59 US-Dollar erhältst Du alle Funktionen und lebenslange Updates. Sechs Monate Wartung ist auch inbegriffen, die bei Bedarf gegen eine Zusatzgebühr erweitert werden kann.

Pearl enthält eine Reihe kostenloser Premium-Plug-ins, z. B. WPBakery, Booked Appointments und Ninja Popups, die sonst 325 US-Dollar kosten würden. In Anbetracht des riesigen Funktionsumfangs bietet Pearl wirklich sehr vernünftige Preise an.

Probiere Pearl am besten noch heute aus

Theme Nr. 6: TinySalt – Die beste Designvorlage für Food-Blogs

TinySalt demo page for Best WordPress Themes for Blogs

Food-Blogs sind sehr beliebt, es ist jedoch nicht immer einfach, einen ansprechenden Food-Blog mit einer Standardvorlage zu erstellen. Das geht natürlich, würde aber viel mehr Arbeit erfordern und wahrscheinlich trotzdem nicht so gut aussehen wie ein Food-Blog, der mit einem speziellen Theme entwickelt wurde.

TinySalt verfügt über alle Funktionen und Formatierungen, die sich ein Food-Blogger wünschen kann.

Wo es sonst schwierig wäre, ein Rezept mit einem gewöhnlichen WordPress-Theme richtig zu formatieren, bietet TinySalt bereits vorgefertigte Optionen für Rezepte und andere relevante Inhalte. Stelle selbst komplizierteste Gerichte in einfachen Schritten dar, füge Fotos, eine Zutatenliste und Schaltfläche hinzu, damit Deine Leser direkt auf das Rezept zugreifen können.

Das alles ist ohne großen Zeitaufwand möglich. TinySalt verfügt über zwölf fertige Vorlagen, die ganz einfach in Deine Webseite importiert werden können. Mische und kombiniere sie, um Deinen Besuchern ein einmaliges Erlebnis zu liefern.

TinySalt example recipe page for Best WordPress Themes for Blogs

Deine Leser können Filter benutzen, um nach Rezepten zu suchen und ihre Auswahl einzugrenzen. Sie haben auch die Möglichkeit ihre Lieblingsrezepte auszudrucken, zu bewerten und mit ihren Freunden in den sozialen Medien zu teilen. Du kannst ihnen am Ende eines Beitrags sogar ähnliche Rezepte vorschlagen.

Lass Dich von Namen „Tiny“ nicht in die Irre führen. Dieses Theme ist mit zahlreichen praktischen Funktionen ausgestattet.

  • 32 Blog-Variationen
  • 10 Vorlagen für Beiträge
  • Rezeptvideos
  • unbegrenzte Farben
  • über 900 Schriftvorlagen
  • Schieberegler, um bestimmte Rezepte auf Deiner Homepage hervorzuheben

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Jetzt musst Du Deinem Blog nur noch leckere Rezepte hinzufügen.

TinySalt kostet nur 39 US-Dollar und enthält zu diesem Preis alle zukünftigen Updates sowie sechs Monate Kundensupport. Du kannst den Kundensupport auf Wunsch gegen Aufpreis verlängern.

Zu diesem Preis ist es nicht schwer, mit TinySalt Gewinne zu erzielen, auch wenn es sich vorerst vielleicht nur um ein Nebengeschäft handelt. Du kannst Deine eigenen Produkte über WooCommerce einbinden, an einem Partnerprogramm teilnehmen oder Werbung schalten.

Dieses Theme ist mit MailChimp kompatibel, Du kannst Deine leckeren Rezepte also ganz einfach in einen Newsletter verwandeln und an Deine Abonnenten schicken.

Keine komplexen Konfigurationen, die bei einem Food-Blog oft erforderlich sind. Füge Deiner Webseite im Handumdrehen einen Food-Blog hinzu. Probiere TinySalt am besten sofort aus.

Theme Nr. 7: ConsultingWP – Die beste Designvorlage für die Bewerbung Deines Unternehmens

ConsultingWP demo page for Best WordPress Themes for Blogs

ConsultingWP eignet sich hervorragen für Unternehmen, die ihrer Webseite einen Blog hinzufügen möchten, um Aufmerksamkeit zu erregen. Du kannst Deine Dienstleistungen vorstellen oder Deine Marke bekannt machen – mit diesem leistungsstarken WordPress-Theme ist alles möglich.

Du kannst Dich um alles selbst kümmern und musst nicht einmal einen Experten einstellen. Die vorgefertigten Designvorlagen und Funktionen liefern alles, was Dein Team benötigt. Alles ohne Code und ohne Kompromisse. Wähle einfach aus den Hunderten Vorlagen aus und finde das Design, das Dir gefällt. Du hast die vollständige Kontrolle darüber, welche Plug-ins und Optionen übernommen werden sollen.

Passe Blöcke, Schriftarten, Kopfzeilen und das Layout Deines Blogs ganz einfach an, ohne Dich mit dem Quelltext oder CSS-Dateien herumschlagen zu müssen. Alles kann mit wenigen Klicks erledigt werden.

All diese Funktionen findest Du auch in anderen Blog-Themes, aber wo sich ConsultingWP wirklich von anderen Optionen unterscheidet, ist der hohe Funktionsumfang. Eine der nützlichsten Funktionen ist der Kostenrechner, mit dem Kunden ihre Dienstleistungen eigenständig zusammenstellen und den Endpreis berechnen können. Sie müssen nicht extra ein Angebot anfordern (was viele Leute schon vorher aufgeben lässt), sie können den Preis ganz einfach selbst herausfinden.

ConsultingWP example order form for Best WordPress Themes for Blogs

Normalerweise würde das Erstellen eines interaktiven Formulars wie diesen Kostenrechner ernsthafte Anstrengungen erfordern und Preisänderungen wären möglicherweise auch nicht so einfach vorzunehmen, mit ConsultingWP ist das aber kein Problem. Du hast die volle Kontrolle über jede Funktion. Führe Sonderaktionen durch, ohne befürchten zu müssen, dass Deine Webseite kaputtgeht oder potenzielle Kunden zu verwirren.

Hier ist eine kurze Liste weiterer toller Funktionen:

  • eRoom für Zoom-Meetings und Webinare
  • Terminbuchungen
  • über 100 Seitenvorlagen
  • über 500 Designoptionen
  • anpassbare Menüs
  • Eventmanager
  • Kundensupport rund um die Uhr

Für Unternehmen ist das All-in-One-Feature-Set wirklich attraktiv. Du könntest zwar denselben Effekt erzielen, wenn Du verschiedene Plug-ins von Drittanbietern installierst, es gäbe aber keine Garantie dafür, dass diese gut zusammenarbeiten. Im besten Fall musstest Du viel Zeit in die Wartung Deiner Webseite investieren, damit sie nicht kaputtgeht oder zu langsam wird. Bei ConsultingWP werden diese Funktionen bereits mitgeliefert und funktionieren. Dies bedeutet weniger Arbeit und bessere Ergebnisse.

Der Preis liegt bei 59 US-Dollar, also ein echtes Schnäppchen. Wenn Du denselben Funktionsumfang mit anderen Plug-ins erzielen wollen, würdest, müsstest Du viel mehr Geld ausgeben und hättest ganz sicher viel mehr Stress. Die reguläre Lizenz beinhaltet sechs Monate Premium-Kundensupport, der gegen Aufpreis verlängert werden kann.

Wenn Du nach einem professionellen Design für Deinen Blog suchst, der Dein Unternehmen als einen der führenden Experten in Deiner Branche etabliert, kann ich ConsultingWP nur empfehlen.

Worauf bei der Wahl eines Blog-Themes für WordPress zu achten ist

Jetzt habe ich Dir sieben der besten Themes vorgestellt. Du musst aber auch verstehen, worauf es ankommt, um Dich selbst auf die Suche zu begeben und eine gute Entscheidung treffen zu können. Hier sind die Dinge, die Deine Entscheidung beeinflussen werden:

Deine Branche/Nische

Natürlich nimmt die Branche großen Einfluss auf Dein Theme. Dir ist sicherlich aufgefallen, dass fast jede Designvorlage in diesem Artikel auf eine bestimmte Nische ausgerichtet ist. Jede Vorlage verfügt über andere voreingestellte Funktionen und Bereiche, die für die jeweilige Nische relevant sind.

Du würdest TinySalt nicht installieren, wenn Du keinen Food-Blog hast. Unterschiedliche Nischen haben jeweils unterschiedliche Ansprüche und benötigen darum bestimmte Themes, die mit den wichtigsten Funktionen, Layouts und Designs ausgestattet sind.

Viele Anbieter teilen ihre Themes in Kategorien ein. Das ist ein guter Ausgangspunkt für Deine Suche.

Personalisierung

Du musst Dein Design anpassen können, um Deinen Blog einzigartig zu machen und damit er einfach zu navigieren ist.

Ich kann verstehen, wenn Du kein Geld in Deinen Blog investieren möchtest, viele kostenlose Themes haben jedoch Einschränkungen in Bezug auf die Anpassung Deiner Kopfzeilen, Farben oder des Layouts.

Jedes Theme auf dieser Liste lässt sich bis zu einem gewissen Grad anpassen, einige mehr als andere, daher ist es wichtig, sich vor der Installation mit den Grundlagen der Personalisierung zu befassen.

Funktionsumfang

Jedes hier aufgeführte Theme verfügt über tolle Funktionen, die auf eine bestimmte Nische ausgerichtet sind. Einige bieten jedoch einen höheren Funktionsumfang als andere, darum sollten die enthaltenen Funktionen vor dem Kauf miteinander verglichen werden.

Viele Designvorlagen, wie Olsen, enthalten einzigartige Funktionen wie das Instagram-Fußzeilen-Widget oder Premium-Plug-ins, im Fall von Pearl. Wenn Du bereits weißt, dass Du keine Instagram-Fußzeile benötigst, kannst Du Dein Geld sparen und Dich stattdessen für ein anderes Theme entscheiden.

Hier sind ein paar grundlegende Funktionen, die jeder Blog haben sollte:

  • benutzerdefinierte Farben
  • Logo
  • problemlose Darstellung auf allen Geräten
  • klassisches Menü
  • Widgets

Stelle sicher, dass Deine gewünschte Designvorlage alle wichtigen Funktionen enthält.

Fazit

Es ist nicht einfach einen erfolgreichen Blog zu führen, doch mit dem richtigen Theme ist es schon viel einfacher.

Hier ist noch mal eine Liste aller empfohlenen WordPress-Blog-Themes:

  1. Extra – Die beste Designvorlage für die meisten Blogs
  2. Olsen – Die beste Designvorlage für Lifestyle- und Mode-Blogs
  3. Newspaper – Die beste Designvorlage für Nachrichten und aktuelle Themen
  4. Akea – Die beste Designvorlage für Minimalisten
  5. Pearl – Die beste Designvorlage für große Unternehmen
  6. TinySalt – Die beste Designvorlage für Food-Blogs
  7. ConsultingWP – Die beste Designvorlage für die Bewerbung Deines Unternehmens

Extra ist eine All-in-one-Lösung, die sich für fast alle Blogs eignet. Du erhältst stets Zugriff auf neue Funktionen, mit denen Du experimentieren und Dein Publikum begeistern kannst.

Nischen-Blogs profitieren von Themes wie Olsen und TinySalt, andere möchten vielleicht keinem bestimmten Stil folgen. Akea legt Wert auf ein minimalistisches Design, um maximale Wirkung zu erzielen. Newspaper liefert seinen Lesern gleich Dutzende Beiträge und Artikelvorschläge.

ConsultingWP und Pearl sind die sichere Wahl für Unternehmen. Ich würde Ersteres empfehlen, wenn Du zu einem schlanken Blog tendierst, und Letzteres, wenn Dein Blog Teil einer komplexeren Webseite ist.

Das wichtigste ist natürlich, wie Du Deinen Blog hinterher einsetzt. Selbst die besten Produkte können Dich nur so weit bringen. Lies Dir diesen Artikel durch, wenn Du erfahren möchtest, wie man in nur 45 Minuten einen hitverdächtigen Blogbeitrag verfasst.

Ich hoffe, mein Artikel hat Dir geholfen. Viel Spaß beim Bloggen!

Teilen

Neil Patel

source: https://neilpatel.com/de/blog/wordpress-themes-fuer-blogs/