Die Nachteile, Instagram-Follower zu kaufen

Der Kauf von Instagram-Followern ist durchaus verlockend. Und warum auch nicht? Die Argumente der Werbeanzeigen sind ziemlich überzeugend.

“Garantiert 100 % echte Instagram-Follower in unter 10 Minuten!”

“500 Follower für nur 5 Euro.”

“Gewinne 25 % mehr Instagram-Follower zum Schnäppchenpreis!“

Das bringt einen schon zum Nachdenken, oder? Du musst aber unbedingt stark bleiben und darfst auf keinen Fall nachgeben, denn diese Angebote sind es nicht wert, denn da der Instagram-Algorithmus regelmäßig aktualisiert und erweitert wird, werden diese falschen Konten schnell entdeckt und wieder gelöscht.

Außerdem handelt es sich um Spam und Betrug, egal was die Werbung sagt.

Ich möchte in diesem Artikel auf die Nachteile des Kaufs von Instagram-Followern eingehen und Dir erklären, warum es eben nicht funktioniert und zeigen, was man stattdessen machen kann, um organisch mehr Follower zu gewinnen.

Warum denken einige Leute, dass der Kauf von Followern eine gute Idee ist?

Es gibt zwei Wege, um Instagram-Follower zu kaufen und beide führen zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Mehr (falsche) Follower

Man kann in der Tat Follower kaufen, man könnte sein Geld aber auch anders zum Fenster rausschmeißen, denn es handelt sich immer um falsche Follower, also Konten, die nur zu diesen Zweck erstellt wurden und andernfalls inaktiv sind. Diese Follower schaden Deiner Interaktionsrate und langfristig auch Deinem Unternehmen.

Automatisches Folgen und Entfolgen, mit mehr Likes

Diese Methode basiert auf dem Prinzip #FollowForFollow. Dies ist eine gängige Strategie und wird schon lange angewendet.

Du kannst einem Nutzer folgen und dieser folgt Dir dann zurück. In diesem Fall folgt man dem anderen Nutzer jedoch automatische nach einigen Tagen nicht mehr

Du kannst bestimmen, wie vielen und welchen Nutzern der Bot folgen soll, damit diese Nutzer Dir dann hoffentlich ebenfalls folgen.

Diese Methode klingt in Theorie zwar besser als die erste, funktioniert aber trotzdem nicht so gut wie der Aufbau organischer Follower und zwar aus folgenden Gründen:

  • Die Nutzer merken, dass Du die Follower gekauft hast

Der Bot markiert in schneller Folge mehrere Bilder des Nutzers mit einem Herzchen, was ein Indiz dafür ist, dass es sich wahrscheinlich nicht um einen echten Menschen handelt. Ein Nutzer, der sehr viele Follower hat, aber selbst nur sehr wenigen Profilen folgt, ist ein weiterer Hinweis.

  • Der Bot kann die Profile nicht unterschieden 

Der Bot weiß nicht, ob es sich um einen anderen Bot, einen Brand Ambassador oder einen inaktiven Account handelt. Er folgt einfach wahllos möglichst vielen Nutzern, doch inaktive Nutzer können Dir nicht zurück folgen.

  • Ungenaue Zielgruppenausrichtung

Du brauchst treue und loyale Fans, um eine hohe Interaktionsrate zu erzielen. Der Bot kümmert sich aber nicht um Deine Zielgruppe und achtet nicht darauf, ob sich die Nutzer, denen er folgt, auch wirklich für Deinen Inhalt interessieren könnten.

  • Das Entfolgen geschieht in der Regel sehr schnell

Nicht jeder Nutzer schaut täglich bei Instagram vorbei. Diese Nutzer haben also gar keine Gelegenheit, Deinem Profil zu folgen, weil der Bot ihnen nach kurzer Zeit bereits wieder entfolgt. Das ist verschwendete Mühe und bringt Dir rein gar nichts. #Geldverschwendung

Diese Strategie ist auf lange Sicht einfach nicht nachhaltig.

Warum sich der Kauf von Instagram-Followern negativ auf Deine Marke auswirkt

Bevor ich Dir erkläre, warum Du keine Follower kaufen solltest, möchte ich Dir noch mal kurz in Gedächtnis rufen, warum Nutzer ein Profil auf Instagram erstellen.

  • Private Nutzer möchten sich mit Freunden und Familie austauschen und ihnen einen kleinen Einblick in ihren Alltag bieten. Warum solltest man Follower kaufen, wenn doch dieser persönliche Austausch im Vordergrund steht? Gekaufte Fans haben mit Sicherheit kein Interesse an Deinem Leben und Deinem Alltag.
  • Als Unternehmen möchte man Zugriff auf 1 Milliarden Instagram-Nutzer erhalten und ihnen sein Produkt oder seine Dienstleistung vorstellen. Inaktive Profile und Fake Follower können aber keine Produkte kaufen, darum macht es keinen Sinn.
  • Influencer möchten Einfluss auf ihre Fans ausüben und auf diese Weise lukrative Partnerschaften knüpfen. Für Influencer macht der Kauf von Followern keinen Sinn, weil diese ja größtenteils inaktiv oder unecht sind und somit nicht beeinfluss werden können. Dies schadet Deinem guten Ruf als Influencer.

Der Kauf von Followern ist also immer ein #Fail.

So… da wir das jetzt geklärt haben, kann ich Dir zeigen, warum der Kauf von Followern sonst noch eine schlechte Idee ist.

Null Interaktion

Die meisten Nutzer kaufen Follower, weil sie ihre Interaktionsrate steigern wollen. Das macht aber überhaupt keinen Sinn, weil die Interaktionsrate nicht automatisch exponentiell im Verhältnis zur Anzahl der Fans steigt.

Oft ist sogar das Gegenteil der Fall. Da es sich um Fake Accounts handelt, die von einem Roboter erstellt wurden, bekommst Du null Engagement und dann sinkt Deine allgemeine Interaktionsrate in den Keller.

Falls Du ein Influencer bist, ist es Dein Job, Deine Fans zu beeinflussen und sie für die Produkte oder Marken Deiner Partner zu begeistern, das ist aber nicht möglich, wenn es sich bei Deinen Fans nicht um echte Nutzer, also Menschen, handelt.

Aus diesem Grund prüfen die meisten Unternehmen ihre Influencer vor der Zusammenarbeit auf Herz und Nieren, bevor sie eine Verpflichtung eingehen und womöglich noch viel Geld bezahlen.

Instagram und Deine Mitbewerber wissen, dass Du Deine Follower gekauft hast

Meistens ist es offensichtlich, dass die Follower gekauft sind, weil es klare Hinweise gibt, die sich nicht verstecken lassen und das kann schnell peinlich werden. Hier sind einige dieser offensichtlichen Hinweise, die Dich sofort verraten:

  • Dein Verhältnis von Likes-to-Follower und Likes-to-Comments ist unnatürlich hoch.
  • Spam-Accounts und unseriöse Dienste folgen Deinem Instagram-Profil.
  • Die Nutzer, die Deine Inhalte liken, sind sonst größtenteils inaktiv, teilen keine Fotos und teilen auch sonst keine Inhalte.

Glaub mir, wenn ich Dir sagen, dass Du auf jeden Fall auffliegst.

Falsche Zielgruppe

Menschliches Verhalten ist zum größten Teil vorhersehbar, was anhand von typischen Verhaltensmustern schnell erkannt werden kann.

Das Unternehmen Markerly hat zwei Millionen Instagram-Profile analysiert und dabei das folgende Muster erkannt:

  • Profile mit weniger als 1.000 Followern haben eine durchschnittliche Interaktionsrate von 8 Prozent.
  • Profile mit 1.000 bis 10.000 Followern haben eine durchschnittliche Interaktionsrate von 4 Prozent.
  • Profile mit 10.000 bis 100.000 Followern haben eine durchschnittliche Interaktionsrate von 2,4 Prozent.
  • Profile mit 100.000 bis 1 Millionen Followern haben eine durchschnittliche Interaktionsrate von 1,8 Prozent.
  • Profile mit über 1 Millionen Followern haben eine durchschnittliche Interaktionsrate von 1,7 Prozent.

Das heißt natürlich nicht, dass die Interaktionsrate immer genau diesen Vorgaben entspricht, denn es handelt sich um reine Durchschnittswerte. Falls es jedoch zu besonders großen Abweichungen kommt, stimmt was nicht.

Bestrafung und Schließung Deines Instagram-Kontos

Instagram kennt keine Gnade und geht knallhart gegen Betrüger vor.

Das Unternehmen hat erst kürzlich seine Nutzungsbedingungen aktualisiert und löscht ab sofort jedes Like, jeden Kommentar und jedes falsche Konto, das auf betrügerische Methoden zurückgreift.

Wenn Du Dich dieser Vergehen schuldig machst, wirst Du bestraft.

Da falsche Profile konstant gelöscht werden, verschwinden Deine gekauften Follower ebenso schnell wieder, wie Du die bekommen hast und Dein eigenes Konto kann aufgrund der Verstöße gegen die Richtlinien sogar permanent gelöscht werden.

Höhere Empfänglichkeit für SPAM

Es handelt sich zwar fast immer um Fake Follower oder Inaktive Nutzer, doch manchmal ist auch der ein oder andere Spam-Account dabei.

Wenn Du beim Kauf Deine E-Mail-Adresse preisgeben musst, kannst Du davon ausgehen, dass Du massenweise Spam bekommst. Außerdem bekommen die Spammer Zugriff auf die Konten Deiner legitimen Fans und überhäufen diese dann ebenfalls mit ungewollten Angeboten.

Einige Deiner Fans finden heraus, dass Du der Schuldige bist und dann verlierst Du ihr Vertrauen. Diese potenziellen Kunden hast Du dann ebenfalls für immer verloren.

Kein Umsatz und kein Gewinn

Da Roboter kein Geld haben und keine Produkte kaufen, und Dich auch nicht an ihre “Freunde” weiterempfehlen, bringt der Kauf von Followern rein gar nichts.

Warum solltest Du Dein hart verdientes Geld für eine nutzlose Strategie auf den Kopf hauen?

Influencer werden immer anhand ihrer Interaktionsrate und nicht der Anzahl ihrer Fans bewertet, darum ist es grad in diesem Fall extrem wichtig, dass alle Follower aktiv und echt sind. Wenn ein Unternehmen herausfindet, dass Du Deine Fans gekauft hast, will es sicherlich nicht mehr mit Dir zusammenarbeiten.

Du verdienst also kein Geld und machst keinen Umsatz. Das investierte Geld hast Du zum Fenster rausgeschmissen!

Du landest auf der schwarzen Liste

Es gibt viele Unternehmen, die eine schwarze Liste führen und Dich sofort auf diese Liste setzen, wenn sie merken, dass da etwas Unseriöses vor sich geht.

Influencer Marketing basiert auf gegenseitigem Vertrauen und darum möchten große Marken nur mit Influencern zusammenarbeiten, die ihre Fans auf organischem und seriösem Wege gewonnen haben. Falls sie herausfinden, dass Du ein Betrüger bist, verlierst Du Dein Ansehen.

Eine seriöse und bessere Methode wäre zum Beispiel das Schalten von Werbung auf Instagram, denn das erweitert nicht nur Deine Reichweite, es verhilft Dir auch zu mehr echten Fans.

Und wenn Du genug Geld hast, um Follower zu “kaufen”, dann hast Du ach das Budget, um Werbung zu schalten. Da wäre Dein Geld jedenfalls besser angelegt.

Seriöse Methoden, um mehr Follower zu gewinnen

Wir sind uns sicherlich einig, dass Fake Follower niemandem etwas bringen und eigentlich nur Nachteile haben.

Da bleibt eigentlich nur die Frage, wie man auf seriösem Wege mehr Instagram-Follower gewinnt, darum werde ich jetzt einige Beispiele und erprobte Strategien für die Steigerung Deiner Instagram-Follower teilen.

Nützliche und relevante Inhalte

Wenn Du interessante, nützliche und relevante Inhalte teilst, dann werden die Nutzer auch auf Dein Profil aufmerksam und folgen Dir, darum sollte die Produktion von Inhalten, die den Interessen Deiner Zielgruppe entsprechen, immer im Vordergrund stehen.

Denk an Deine Zielgruppe und überleg Dir, für welche Themen sie sich besonders interessieren würden. Erstelle anschließend einen hilfreichen und sinnvollen Beitrag zu diesem Thema.

Wie soll der Beitrag aussehen? Soll er informativ, lehrreich oder unterhaltsam sein?

Hier sind ein paar Beispiele, die als Inspirationsquelle dienen können:

Informative Inhalte

  • Interessante Artikel, Geschichten oder andere relevante Informationen
  • Umfragen und Analyseberichte zu einem bestimmten Thema
  • Aktuelle Nachrichten oder Brancheninfos

Lehrreiche Inhalte

  • Leitfäden und praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen
  • Foto- oder Videoanleitungen
  • Produktbewertungen, die dem Nutzer helfen, bessere Kaufentscheidungen zu treffen

Unterhaltesame Inhalte

  • Gerüchte, Fotos und aktuelle Geschehnisse rund um die Stars
  • Quizze, Denksportaufgaben und Spiele
  • Lustige Inhalte und Humor, die eine willkommene Abwechslung vom monotonen Alltag bieten

Inspirierende Inhalte

  • Inspirierende Fotos oder Videos zu Themen wie Inneneinrichtung, Mode, Essen, Garten oder Reise
  • Neue Perspektiven und Inhalte zu kontroversen Themen, die zum Denken anregen
  • Persönliche Anekdoten und Geschichten, die Mitgefühl und Empathie auslösen

Wähle die Inhalte aus, die am besten zu Deiner Zielgruppe und Deinem Unternehmen passen. Dein Beitrag muss informativ, sinnvoll und interessant sein.

Falls Du nicht weißt, welche Inhalte am besten zu Deiner Zielgruppe passen, solltest Du mit einer Agentur oder einem professionellen Berater zusammenarbeiten. 

Meine Agentur Neil Patel Digital verfügt über ein exzellentes Expertenteam, das Dir jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die strategische Nutzung von Software und Programmen

Mit Hashtags kann man neue, authentische Instagram-Follower gewinnen. 

Mit Programmen wie HashtagsForLife kannst Du gezielt nach Hashtag suchen, die zu Deinem Unternehmen oder Deiner Branche passen. Das Programm versorgt Dich mit interessanten Daten wie Reichweite, der durchschnittlichen Anzahl der Likes und weiteren hilfreichen Informationen zu jedem Hashtag.

Hier sind einige der beleibtesten Hashtags auf Instagram:

  • #love (1.271.692.015)
  • #instagood (742.795.562)
  • #photooftheday (507.358.504)
  • #fashion (487.010.088)
  • #beautiful (463.668.566)
  • #happy (427.528.663)
  • #cute (418.686.470)
  • #like4like (417.887.839)
  • #tbt (413.049.020)
  • #followme (392.011.012)

Teile Dein Instagram-Profil auf anderen sozialen Plattformen

Viele Instagram-Nutzer haben weitere Profile auf anderen Plattformen wie Facebook oder Twitter, wenn Du Dein Instagram-Profil auf anderen Plattformen bewirbst, könntest Du also auch neue Follower gewinnen.

Du solltest Dein Unternehmensprofil auf Instagram unbedingt mit Deinem Facebook-Konto verknüpfen, um Deine Inhalte gleichzeitig auf Instagram und Facebook teilen zu können und Deine Fans jeweils auf das Konto der anderen Plattform aufmerksam zu machen.

Schalte Instagram-Werbung

Wenn Du Follower kaufen willst, könntest Du eigentlich gleich Werbung schalten.

Überleg Dir eine gute Kampagne, setze Dir ein Werbeziel und nutzte die Funktionen der Plattform, um neue Nutzer anzusprechen und Deine Reichweite auszubauen.

Auf diese Weise gewinnst Du nicht nur mehr Follower, Du wirst auch Nutzer ansprechen, die noch nie von Dir gehört haben, sich aber für Deine Produkte interessieren.

Optimiere Dein Instagram-Profil

Die Optimierung Deines Instagram-Profils kann ebenfalls zu neuen organischen Followern führen.

Deine Biografie ist mit Deiner Homepage zu vergleichen und sollte Deine Marke widerspiegeln.

Eine tolle Beschreibung, kreative Bildunterschriften, ein gutes Profilbild und ein interessanter Benutzername sind schon die halbe Miete.

So stärkst Du Deine Marke und schickst neue Besucher auf Deine Webseite. Du kannst Deiner Biografie einen Link hinzufügen, um die Nutzer von Instagram direkt auf eine relevante Seite weiterzuleiten.

Profi-Tipp: Sorg dafür, dass Dein Instagram-Profil einfach gefunden wird. Die Beschreibung sollte nicht zu lang sein und nach Möglichkeit keine Zahlen oder Sonderzeichen enthalten.

Plane Deine Inhalte und führe einen Redaktionskalender

Du musst in regelmäßigen Abständen neue Beiträge teilen, um mehr Follower zu gewinnen.

Wenn Du das nicht machst, vergessen die Follower schnell wieder, warum sie Dir überhaupt gefolgt sind und verschwinden wieder, darum solltest Du Deine Inhalte im Voraus planen und programmieren.

Teile aber nicht mehr als zwei Beiträge pro Tag, um Deinen Fans nicht auf die Nerven zu gehen, trotzdem solltest Du jeden Tag neue Inhalte veröffentlichen.

Nahezu 200 Millionen Instagram-Nutzer greifen täglich auf die Plattform zu, darum solltest Du regelmäßig neue Beiträge teilen, damit diese im Feed der Nutzer auftauchen.

Die Uhrzeit ist übrigens auch wichtig und kann ebenfalls anhand Deiner Statistiken ermittelt werden.

Die “Follow + Like + Comment” (FLC)-Regel

Vielleicht hast Du schon mal von dieser Regel gehört. Sie ist wirklich ganz simpel.

Du musst Dich direkt mit Deinen Fans austauschen, das heißt, Du solltest ihnen ebenfalls folgen, ihre Beiträge liken und Kommentare zu ihren Beiträgen schreiben. Dieser Prozess muss aufrechterhalten werden, damit er Wirkung zeigt.

Die FLC-Methode verleiht Deiner Strategie eine persönliche Note. Es ist durchaus möglich, dass Dir der Großteil dieser Nutzer dann zurück folgt und ebenfalls Aufmerksamkeit schenkt.

Give-aways

Jeder liebt Geschenke, darum kannst Du mit einem Give-away für besonders viel Aufmerksamkeit und Freude sorgen. Verschenke einfach eins Deiner Produkte, eine Deiner Dienstleistungen oder Merchandise.

Viele Unternehmen sagen, dass man 3 bis 5 Freunde markieren muss, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können. Auf diese Weise gewinnst Du ebenfalls mehr Follower und steigerst Deine Markenbekanntheit.

Roboter verhelfen Dir mit Sicherheit nicht zum erhofften Erfolg auf Instagram

Gekaufte Follower können kurzfristig zwar Auswirkungen auf Deine Interaktionsrate haben, schaden Dir langfristig aber nur, darum lohnt sich die Mühe nicht.

Es gibt bessere Methoden, um Follower zu gewinnen und potenzielle Kunden auf Dein Unternehmen aufmerksam zu machen.

Diese legitimen Methoden erscheinen auf den ersten Blick zwar schrecklich aufwendig, sind aber wirksamer und schaden Deinem Unternehmen langfristig nicht.

Brauchst Du Hilfe bei der Entwicklung einer Instagram-Strategie? Dann nimm den Kontakt zu mir auf! Ich helfe Dir gerne weiter.

Teilen