Tipps und Tricks zur Leadgenerierung: 6 Strategien, die Deine Leads um 113% erhöhen

coin stacks

Ohne Leads scheitert Dein Unternehmen ganz gewiss. 

Leads sind die besten Kunden und Botschafter Deiner Marke werde, wenn Du Deine Karten richtig spielst. Gewiss hat ein Unternehmen einige wichtige Ziele, aber 66% aller organisatorischen Aufgaben drehen sich um die Leadgenerierung. 

Vermarkter, insbesondere B2C Vermarkter, verlassen sich auf mehrere Methoden um Leads zu bekommen. 

Oft erzielen diese Methoden jedoch keine Ergebnisse, auf die man sich verlassen könnte. Wenn Du, in der Hoffnung die richtigen Interessenten anzusprechen, viel Zeit in das Erstellen von Inhalten gesteckt hast, aber dennoch keine Ergebnisse vorzuweisen hast, kann das sehr entmutigend sein. Bedenke jedoch: Du bist nicht allein. 

Zu einem Zeitpunkt in meiner Content-Marketingkarriere habe auch ich mich abmühen müssen, Leads zu erarbeiten.

Heute will ich Dir bewährte Tipps und Tricks zur Leadgenerierung vorstellen, die Deine Leads um 113% steigern werden.

Was wollen Deine Kunden? Wenn Du in der Lage bist, diese Frage zu beantworten und die Antwort in eine Landing-Page zu integrieren, kannst Du kontinuierlich Leads generieren. Deine Leads zu steigern wird stets leichter, wenn Du Deine Aufmerksamkeit darauf richtest, Deine Landing-Page mit anderen Marketingkanälen zu synchronisieren. 

image35

Unabhängig davon, welchen Kanal Du verwendest, HubSpots-Statisitiken haben herausgefunden, dass durch vernetzende Strategien 54% mehr Leads generiert werden, als durch traditionelles Marketing. Das bedeutet auch, dass die Erzeugung des richtigen Contents hohe Priorität hat. 

Probleme bei der Leadgenerierung? Wende diese 6 Tipps und Tricks zur Leadgenerierung an, um Deine Leads deutlich zu steigern. 

Sobald Du Dich dafür entscheidest, diese Denkweise und diesen Ansatz anzuwenden, kannst Du diese Leadgenerierungstricks anwenden, um Deine Leads schneller wachsen zu lassen.

Tipp #1: Leadgenerierung beginnt bei Dir – überprüf die Botschaft Deiner Startseite 

Für die meisten Vermarkter gilt, ihre Homepage bekommt die meisten Besuche. Tandberg hat seit seinem Beitrag auf Cisco, einem Marktführer im Gebiet der Telekommunikation, durch einen einfachen Homepage Call-to-Action, der sich mit anderen Elementen wie Kopfzeile, Untertitel und Bildern vermischt, die Leadgenerierung um 50% erhöht. 

Wenn Du Deine Seite aktiv bewirbst, bekommt Deine Homepage mehr Besucher von verlinkten Seiten, sozialen Medien, Suchmaschinen und anderen Quellen. 

image36

Nick Neubanks hat über 100.000 Besuche pro Monat generiert und die Meisten davon landeten direkt auf der Homepage.

image12

Stuart J. Davidson berichtet, wie er 140.753 Seitenbesuche innerhalb von zwölf Monaten erreicht hat, seit er seinen Blog im November 2013 neu gestartet hat. Seither bekommt seine Homepage enorme Mengen an Traffic. Meinst Du nicht, dass das Überprüfen und Anpassen Deiner Homepage-Botschaft mehr Leads generieren würde?

Ich bin davon überzeugt, dass es funktioniert. Alex Chris, Gründer von Digital Marketing Pro, sagt, dass einer der Bereiche, den er verbesserte, die Homepage war, was zu über 400.000 Besuchern pro Monat auf seine Seite führte. Das führte zusätzlich zu mehreren tausend Leads! 

Er zeigte fünf “Sticky Posts”, zusammen mit einer Liste der letzten Posts. Zusätzlich hat er einen Bereich mit “Must-Reads” auf der Sidebar platziert, die wichtig ist, wenn man den Besuchern helfen will, den besten Content zu finden. So sieht die Homepage von Chris aus: 

image32

Obwohl die Sidebar auf fast jeder Seite der WordPress-Themen erscheint, kannst Du sie, wenn Du magst, auch nur auf der Homepage einsetzen.

 Auf der anderen Seite musst Du sicherstellen, dass die Botschaft Deiner Seite und Deines Angebots zusammenpassen, wenn Du ein Angebot (z.B. ein e-Book, ein Bericht oder eine Software) auf der Startseite platzierst. 

Die zwei Botschaften sollten sich nicht widersprechen, damit die Besucher nicht verwirrt werden, wenn sie Deine Homepage besuchen. 

Du brauchst nur einen Blick auf Backlinko.com zu werfen. Die Homepage-Kopfzeile und die Elemente der Handlungsaufforderung verwenden dasselbe Schlüsselwort “Traffic”. Wenn Nutzer diese Homepage besuchen, begreifen sie augenblicklich die Thematik der Seite und wie Brian Dean ihnen helfen kann: 

image39

Ein anderes Beispiel für eine Homepage, die eine einheitliche Botschaft vermittelt, ist Big Brand System. Dieser Blog befasst sich mit Branding und nichts anderem. 

image46

Anmerkung: Der Zweck dieses Bereichs ist es Dir zu helfen, die Homepagebotschaft mit den Zielen Deines ganzen Unternehmens in Einklang zu bringen. Das bedeutet, wenn Dein Geschäft mit der Reparatur von Autos zutun hat, sollten Konzept und Angebot Deiner Homepage übereinstimmen.

Unbounce zeigt die Botschaft auf der gesamten Homepage. Es dreht sich alles um das Erstellen einer Landing-Page, das Veröffentlichen, Testen und Optimieren eben dieser, um die besten möglichen Leads zu generieren. 

image07

Tipp #2: Verlink Dein Web-Seminar direkt mit Deinen Inhalten

Ein Web-Seminar (Webinar) ist eine relativ günstige Methode, um Deiner Zielgruppe nützliche Hilfe anzubieten, denn diese haben mit ihrer Registrierung ja darum gebeten.

Eine kleine Beratungsfirma verwendete Webinare, um über 100 neue, qualifizierte Leads zu generieren und verschaffte sich damit sechs Gelegenheitsmeetings, die zu Verhandlungen über Leistungen im Wert von $50.000 führten.

52 % aller Vermarkter glauben, dass Webinare und Seminare die effektivste Methode sind, um gezielt Lead zu generieren.

image34

Wenn Du ein Webinar anbietest und es direkt auf Deine Inhalte verlinkst, werden Dich Deine Leads ernster nehmen, da Du sie mit Inhalten versorgt hast, bevor Du sie um eine Registrierung gebeten hast. 

Dies ist ein Unterschied zu einer Webinar-Landing-Page, die dem Nutzer nicht viele Mehrwerte bietet. 

Das Bild unten zeigt, wie Quality Matters ihre Webinar-Landing-Page in ihren Erfolgsgeschichten verlinkt haben.

image43

Die Herausforderung, der die meisten Menschen gegenüberstehen, die ein Webinar betreiben, ist es, genügend Benutzer zu motivieren sich zu registrieren. Du kannst deine Registrierungen zusätzlich in die Höhe treiben, wenn Du direkt zur Anmeldung für Deine Webinare verlinkst. Uberflip weiß, wie man Blogleser zur Registrierung für zukünftige Seminare einlädt. Hier ist ein Beispiel: 

image03

Wenn du noch immer keine Webinare nutzt, um Leads für dein Unternehmen zu generieren, solltest Du heute damit anfangen. – Lewis Howes

Wenn Menschen miteinander agieren, können magische Dinge passieren. 

Engagement ist der eigentliche Grund, um Webinare abzuhallten. Laut Adobe, liegt die durchschnittliche Teilnahmezeit für ein 60-minütiges Webinar bei 54 Minuten. Diese Verweildauer wird von Leichtigkeit der Anmeldung, dem Thema und ob der Teilnehmer während der Q&As dran bleibt, bestimmt.

image38

Wenn Du Deine Leadgenerierung auf das nächste Level bringen willst, solltest Du in Betracht ziehen ein Webinar anzubieten. Erfolgreiche Internetvermarkter kennen die Stärken eines gut geplanten Webinars. 

Du kannst Leads generieren, sie pflegen und ein blühendes Geschäft aufbauen. Das alles nur durch Webinare. Nach einer kürzlich erschienenen Umfrage von ReadyTalk werden 30%-40% aller Webinar Teilnehmer zu Leads

Webinare waren die erfolgreichste Strategie für das Wachstum der Besucherzahlen von KISSmetrics. Die Besucheranzahl stiegen auf 518.399 und Leads auf 16.394, mit 77 Webinaren.

image23

Es gibt keinen Zweifel, dass das Zusammenbringen der richtigen Leute auf einer gemeinsamen Plattform das Vertrauen, Leads und letztlich auch Umsätze erhöht. Unabhängig davon, in welcher Branche Du arbeitest, Du solltest bedenken, dass Menschen vom Gefühl der Zusammengehörigkeit prägt werden.

Jeder will von den Experten lernen. 

Du musst niemanden beeinflussen, um einen erfolgreiches Webinar zu führen. 

Der wichtigste Faktor zur Erhöhung der Nutzerbindung, ist der Nutzen für den Seminarteilnehmer. 

image08

Tatsächlich werden rund 38% der Kursteilnehmer weiterhin Dein Webinar besuchen, wenn das Thema interessant ist und sie deutliche Ergebnisse im Unternehmen und ihrem Leben sehen können. 

Wenn Du ein B2B-Vermarkter bist sind ist Webinare, abgesehen von Mundpropaganda, einer der effektivsten Wege um Leads zu schaffen. Wenn Du Menschen zusammenbringst, um sie weiterzubilden, wirst Du Leads generieren.

image19

Wie dem auch sei, das Webiniar muss Teil Deines Contents sein. Natürlich werden Deine Blogleser, E-Mail-Abonnenten und Kunden eine emotionale Bindung zu Deinen Inhalten aufbauen. Wenn sie Deine Nachrichten lesen erwarten sei, dass Du an der Lösung ihrer Probleme interessiert bist.

Bloggen ist ein guter Weg, um Vertrauen aufzubauen. Wenn Du mehr Leute dazu motivieren möchtest sich anzumelden, dann reservier ihnen einen Platz und nimm selbst am Webinar teil. So schaffst Du Vertrauen. An dieser Stelle wäre ein Blog nützlich. 

Die Wichtigkeit von Webinaren im Verkaufsprozess kann nicht ignoriert werden, da die meisten Unternehmen mit ihrer Hilfe höhere Verkaufszahlen erreichen. 

image31

Je interessanter und nützlicher Deine Blogbeiträge sind, umso besser. Folglich ist es ein Zeichen von Leistungsbereitschaft, wenn Du auf Dein WebInar verlinkst. Sie kommen sicher nicht auf die Idee, dass Du nur schnelles Geld machen willst. 

Wenn Du das Vertrauen und die Aufmerksamkeit Deiner Teilnehmer hast, kannst Du ihnen ein Produkt oder eine Dienstleistung empfehlen. Es ist Deine Pflicht, Deine Leads als solche zu qualifizieren und ihre Kaufgewohnheiten zu verfolgen. Während des Webinars ist jede Stufe des Verkaufsprozesses wichtig. 

image13

Du kannst wie bisher Produkte verkaufen, es gibt aber einen schlaueren Weg, wenn Du Deine Marke und Deinen Ruf im Hinterkopf behältst. Du willst nichts riskieren, was dem Ansehen deiner Marke schaden, oder Dich von Deinen Teilnehmern trennen könnte.

So kannst Du Deine Produkte während eines Webinars verkaufen. 

i) Begrüssungsfragen: Für jedes Webinar, das wir veranstalten, sowohl auf KISSmetrics als auch auf QuickSprout, halten wir für gewöhnlich 30 Minuten für Fragen offen.

Das ist eine gute Möglichkeit Deinen Kursteilnehmern mitzuteilen, dass Du an ihnen und nicht an ihrem Geld interessiert bist. Es schafft ein starkes Band, das auf lange Sicht zu nützlichen Leads und Kunden führt. 

ii) Mache Dich nützlich, bevor Du um etwas bittest: Egal, ob Du ein Webinar leitest, einen Blog schreibst oder auf einem Event sprichst – du musst greifbare Hilfe anbieten, bevor Du an einen Verkauf oder eine andere Handlung denken kannst, die Deinen Teilnehmer aus ihrem Komfortbereich drängt.

Bilde Deine Teilnehmer fort. Verwende interessante Geschichten methodisch, um auf sie zuzugehen. Adressiere die Fragen, die in ihren Köpfen auftauchen. Du kannst danach Dein Produkt bewerben, da es ihnen tatsächlich helfen kann, Schritte nach vorne zu machen. 

iii) Verwende Umfragen: Umfragen können die Kundenbindung fördern und erhöhen die Kundenzufriedenheit. Umfragen sind einfache Fragen, die in etwa so aussehen:

image18

Durch eine Umfrage hat Tomson erfahren, dass beinahe 60% der Vermarkter vorhaben, ihre Marketingbudgets zu erhöhen.

image44

Auf ähnliche Weise kannst Du Umfragen während Deines Webinars verwenden. Im Laufe des Seminars holen wir Reaktionen der Teilnehmer zu unseren Umfragen ein. Unsere häufigste Frage ist: 

  • Bist Du an einer Produktvorführung interessiert?

Da wir GoToWebinar verwenden, ist es für uns leicht die Teilnehmerberichte einzusehen, die ihre Kerninteressen hervorheben. Du kannst dann den Bericht in Deinen Verkauf einbinden, um so das Angebot anzupassen und zu Handlungen auffordern, die Deine Verkäufe maximieren.

iv) Frag die Leute während der Registrierung, ob sie Dein Produkt ausprobieren wollen: Bei KISSmetrics haben wir herausgefunden, dass unser größten Verkäufe von jenen Personen generiert werden, die sich während des Seminars anmelden. Vor dem Ende der Registrierung fragen wir normalerweise:

  • Bist Du an der Testversion unseres Produkts interessiert? 

Das Anbieten einer Produktdemo führt zu 10% mehr Konversionen als eine Gratisprobe. 

v) Mach ihnen ein unwiderstehliches Angebot: Wenn Du mehr Verkäufe machen oder mehr Leads generieren willst, musst Du Deinen Kursteilnehmern ein Angebot machen, dem sie nicht widerstehen können. Wenn Dein Angebot großartig ist, wirst Du mit der Zeit sehen, dass sich Deine erhöhte Verkaufskonversionsrate zwischen 5% und 60% bewegt.

image14Merkt Dir, wenn Du während Deines Webinars ein Produkt anbietest, musst Du die Slides deiner Präsentation branden. Mit anderen Worten, musst Du Dein Unternehmenslogo, Deine Unternehmensfarben und -symbole gut sichtbar in Deine Präsentation einbauen.

Wenn Du das tust, bleibt Deine Marke in den Köpfen der Teilnehmer. Das ist eine unbezahlbare und effiziente Methode, um Verkäufe zu machen, wenn Du sie brauchst. 

vi) Exklusive Inhalte: Ein anderes bewährtes Mittel, um Deine Produkte während eines Webinars zu verkaufen, ist exklusive Inhalte anzubieten. Das könnte zum Beispiel Dein neues Trainingsvideo auf Youtube oder ein Kapitel Deines unveröffentlichten Buches sein.

Um Dein Unternehmen auszubauen und leidenschaftliche Kunden und Teilnehmer zu unterstützen, die sich mit der Zeit als verlässlich erwiesen haben, musst Du sie mit neuen Premiuminhalten versorgen. 

Das sind seltene, exclusive Inhalte, die enormen Mehrwert bieten.

Es bedeutet, das Nutzer diese Inhalte nirgendwo sonst finden können, nicht einmal mit einer Googlesuche. Ein Webinar zu betreiben, und es mit Links aus Deinen Beiträgen zu versorgen, ist einer der zehn effektivsten Wege, um Premiuminhalte zu bewerben

image20

Ein Webinar ist laut Ascend 2 von einem Blogbeitrag, Video oder Podcast zu unterscheiden.

Wenn Du alle der Leadgenerierungs-Taktiken miteinander vergleichest, sind Webinare für digitale Vermarkter die zweiteffektivste Methode, um Premium-Content anzubieten.

Du solltest Dich besonders Deinen Webinaren auf Deiner Homepage widmen, und auf Links zu alten und neuen Webinaren in Deinen Inhalten verlinken. Unsere Hauptseite ist mittlerweile für 20% der monatlichen Seminarleads verantwortlich. 

Vergiss nicht den Sinn und Zweck dieses Bereiches. Es geht nicht um das Anbieten eines Webinars, sondern um das Verlinken zu alten und zukünftigen Webinaren aus Deinen Inhalten heraus, um Kontakt mit Deinen neuen Blogbesuchern aufzunehmen und somit eine Kundenbeziehung aufzubauen. 

Oder, wie Ivan Gaye sagen würde: 

Etwas magisches wird passieren, wenn Du Deine Teilnehmer kontinuierlich mit echten Vorteilen versorgst und so für einen ständigen Nachschub an Leads sorgst – Deine Umsätze steigen und Dein Unternehmen verwandelt sich in etwas Bedeutsames. 

image47

Wenn Du mehr Leute dazu bewegen willst, sich bei Deinem Webinar anzumelden, musst Du Dich mit einflussreichen Bloggern zusammenschließen und Deine Homepage verbessern, da diese die meisten Besuche generiert. 

Du solltest zusätzlich über Dein Webinar bloggen und die Landing-Page von Deinem Blog aus verlinken. Du solltest natürlich auch nicht vergessen, Dein Webinar über soziale Medien zu vermarkten. Sei außerdem nicht scheu bezahlte Werbung zu nutzen oder Deine Webinare durch Keynote-Sprecher bewerben zu lassen.

Hochwertige Webinare zu erwähnen oder aus Deinem eigenen Content heraus zu verlinken, macht Dich zum Experten der Branche, der am Wohl seiner Nutzer interessiert ist. Einige Vermarkter, die diese Technik anwenden, sind sehr erfolgreich damit. Kamila Gornia hat 1.500 brandheiße Leads und 100 Kunden innerhalb von nur zwei Wochen generiert, und das ganz ohne Werbung. Erfahre hier mehr dazu: 

Tipp #3: Verwende Google als Login 

Du solltest Google als Login verwenden, da Du so in der Lage bist Deine Mühen zu personalisieren. Effektives Marketing kann effektiv umgesetzt werden , wenn Du Deine Kunden einzeln betrachtest und ansprichst, und nicht als Gruppe. Darum glauben SugarCRM und Trello daran, sich mit Individuen zu verbinden. 

image21

Flickr hat über 112 Millionen Nutzer, weil es seinen Nutzern erlaubt sich mit ihren Yahoo-Account anzumelden. Schau es Dir selbst an: 

image28

Die meisten digitalen Unternehmen verwenden diesen Trick zur Leadgenerierung noch nicht. Es ist eine Tatsache, dass Google populär ist und die meisten Blogger, Content-Vermarkter und Onlineunternehmer einen Google-Account besitzen. 

Die soziale Welt hat es uns überall auf der Welt bequem gemacht. Unsere Namen, Adressen, Telefonnummern und mehr werden auf Seiten gespeichert, denen wir vertrauen, wie z.B. Facebook, Google, LinkedIn und Twitter. Das hat es Vermarktern möglich gemacht, einen flexiblen und einfachen Anmeldedienst bereitzustellen. 

Du kannst mehr Kunden gewinnen, indem Du die Informationen limitierst, die für eine Anmeldung benötigt werden. So werden erfolgreiche Unternehmen gemacht. Das kann auch für Dich funktionieren. 

In der heuten Zeit musst Du nicht nach vielen Informationen fragen, bevor Deine Interessenten zu qualifizierten Leads werden. Es ist besser, wenn sie erst gar kein langes Formular ausfüllen müssen, bevor Du mit ihnen in Kontakt treten kannst.

Da alle persönlichen Daten auf Seiten wie Facebook oder Google zur Verfügung stehen, musst Du Deine Nutzer nur darum bitten, sich auf diesen Seiten einzuloggen. Auf Pinterest kann man sich zum Beispiel auch mit Facebook anmelden. 

image25

Seit Pinterest mit dieser Strategy begann, haben sie ihre Nutzerzahlen erhöht. Pinterest hat jetzt über 50 Milliarden “Pins” und Millionen von aktiven, loyalen Nutzern. 

Vimeo, eine soziale Medienplattform zum Teilen von Videos, erlaubt auch eine Anmeldung mit Facebook. Die persönlichen Informationen kommen von den Facebook-Accounts der Nutzer, was den Anmeldevorgang deutlich vereinfacht. 

image45

Das Verwenden von Google ist einer der besten Tricks zur Leadgenerierung. Vor einigen Monaten habe ich diese Technik auf meiner eigenen QuickSprout-Hompage verwendet.

Ich habe Nutzer nur darum gebeten, sich mit Google anzumelden und es hat meine Leads enorm erhöht. Meine Anmeldung hat vor einigen Monaten so ausgesehen: 

image15

Bemerkung: Einer der Gründe, warum Google Milliarden von Nutzern hat, ist, dass Du Dich mit Deinem Google-Account (Gmail) auf Google Analytics, Youtube, Google Drive, Google Docs, Blogger und vielen weiteren anmelden kann.

Auf dieselbe Weise erlauben andere digitale Unternehmen die Anmeldung mittels Google, Facebook oder anderen populären sozialen Medienplattformen. Die Anmeldung über ein solches API ist ein wichtigster Tipps zur Leadgenerierung.

Tipp #4: Spezialisierung: Trenn Dein leadgenerierendes Team von Deinem Verkaufsteam

Wenn Du Deine Besucher auf Deiner Landing-Page konvertieren willst, musst Du die Elemente Deiner Landing-Page regelmäßig testen, das schließt Kopfzeile, Untertitel, Aufzählungszeichen, Handlungsaufforderungen und mehr mit ein. 

Eine Studie zeigt, dass 57% aller Unternehmen die Fähigkeiten fehlen, den Auftritt ihrer Webseiten zu verbessern. Du musst sie testen, bevor Deine Seite richtig funktioniert. A/B-Tests sind nicht verhandelbar. 

Es gibt aber einen Aspekt Deiner Content-Vermarktungsstragie, den Du mit Grenzen versehen musst. Du musst das Team, das Leads generiert, und jenes, das den Verkaufsprozess leitet, trennen. 

Eine Trick zur 113% Erhöhung der Leadgenerierung, ist die “Spezialisierung”. 

image01

Was bedeutet das?

Im Klassiker, Is It Wise To Specialize?, teilt der Autor John O’Sullivan den wirksamen Faktor der Spezialisierung mit einem Kind und zeigt, wie früh spezialisierter Sport die athletische Leistung des Kindes beeinflussen kann. 

O’Sullivan bemerkt, dass wir dazu neigen, mehr zu tun. Das Leben selbst bringt uns an unsere Grenzen und über hinaus. Wir müssen aber lernen uns zu spezialisieren, eine Nische finden und uns Bereiche suchen, in denen unsere Stärken liegen.

Festige Deine Stärken und arbeite daran Deine Schwächen zu beseitigen.

image26

Wenn es um Lead-Management geht, ist es ein besonders wichtiger Aspekt des erfolgreich fortlaufenden Onlinegeschäfts Dein Leadgenerierungsteam und Verkaufsteam zu trennen. 

Laut Marketo, beschreibt die Leadgenerierung den Marketingprozess zur Stimulierung und Interessenerzeugung an einem Produkt oder einer Dienstleistung, um eine Verkaufspipeline zu entwickeln.

Auf der anderen Seite ist das Verkaufsteam damit beschäftigt, Waren und Dienstleistungen gegen Geld einzutauschen – die Handlung des Verkaufens.

Wie Du sehen kannst, geht es beim Generieren von Leads nicht ums Verkaufen. Umgekehrt ist das Verkaufsteam nicht gut darin, Leads zu generieren, da dieser Aspekt vom Leadgenerierungsteam koordiniert und gemeistert werden muss. 

Nach dem Verkauf, muss das Verkaufsteam zusätzlich die Verantwortung dafür übernehmen, dass der Kunde eine ausgezeichnete Erfahrung mit dem Produkt hat, damit er weiterhin Kunde bleibt. 

Das Halten von Kunden ist wichtig, wenn das Unternehmen aufblühen möchte. Laut Bain & Company, steigt der Profit um 25% bis zu 95%, wenn die Kundentreue um 5% erhöht werden kann. 

Sorg Dich nicht nur um das Anwerben von Kunden, das Halten von Kunden ist noch wichtiger. 

image48

Jede Vermarktungspraxis erfordert eine andere Denkweise. So muss das Leadgenerierungsteam sein Produkt bekannt machen.

Sie inspirieren, erklären und überzeugen den Interessenten außerdem zur Handlung. Das Verkaufsteam ist hingegen dafür verantwortlich, die Einnahmen des Betriebs zu steigern.

Wenn Du ein B2B-Vermarkter bist und Dein Unternehmen den Mitbewerbern überlegen sein will, dann kannst Du Deine Kundenwerbung und -treue verbessern. Fulcrum hat einem seiner Kunden geholfen, ein führender Hersteller von Blutzuckermessgeräten, 6,5 Millionen aktive Kunden zu bekommen, die zu jährlich 40 Millionen Dollar Einnahmen führen.

Qualitätsmarken wie CineWorld haben ein Team für jede Vermarktungsaktivität. Als Cineworld seine Kundentreue und Kinobesucher erhöhen wollte, beschlossen sie, ihre Affinität-Kundenkarte zu überprüfen.

Seit Cineworld mit Atos arbeitet, hat das Unternehmen eine komplette Lösung für das Managen aktueller Kunden, das Anwerben neuer Kunden, die Einführung von Mitgliedschaftskarten und die Erzeugung neuer Einnahmequellen

image40

Cineworld ist sehr spezialisiert, genau wie Facebook, AT&T, AirBnB und einigen anderen Marken. Dadurch sind sie in der Lage, jeden Tag tausender neuer Kunden anzuwerben.

Limelight Department weiß, wie man sich spezialisiert. Es ist seit jeher der Hauptgrund, warum ihre Kunden glücklich sind. 

Limelight American half Concealed dabei, über Nacht ihre Kundenkonversionsrate um 9% zu erhöhen. American Concealed verwendet dasselbe Budget sowohl für Werbung als auch Vermarktung, die Ergebnisse sind jedoch aufgrund ihrer Spezialisierungen so gut.

image22

Merk Dir, der Grund das Leadgenerierungsteam vom Verkaufsteam zu trennen ist, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. 

Darin besteht der Mehrwert. 

Wenn Deine Kunden unzufrieden sind, wechseln sie zur Konkurrenz. Zusätzlich hat Salesforce herausgefunden, dass 91% der hochzufriedenen Kunden das Unternehmen an einen Freund weiterempfehlen. 
image42

Tipp #5: Verwende kraftvolle Verben, um Überschriften zu schreiben, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen

Ein Verb ist ein “tu”-Wort oder, besser noch, ein Handlungswort.

Wenn Du mit Deinem Text einen bleibenden Eindruck hinterlassen willst, musst Du mit Verben Aufmerksamkeit erzeugen. Aber zuerst, beantworte diese Frage: 

Was macht eine Überschrift schlagkräftig

Sind es Struktur, Länge, Thema, verwendete Schlagwörter und Verben, die in einer Überschrift auftauchen? Jeder dieser Faktoren kann und sollte Aufmerksamkeit erzeugen und Leser zum Klicken zu überreden

image16

Wenn Du Mühe in das Schreiben von Überschriften investierst, erzeugst Du nicht nur gezielte Leads, es gibt Dir zusätzlich die Möglichkeit, Dein Suchmaschinenranking enorm zu verbessern, da Besucher Deine Seite weniger verlassen.

Texter auf der ganzen Welt kennen um die Wirksamkeit in guten Überschrift. Darum glaubt Ted Nicholas, dass 73% aller Kaufentscheidungen mit dem Lesen der Überschrift fallen. Acht von zehn Leuten klicken auf eineÜberschrift, wenn diese ihre Aufmerksamkeit weckt. Was kannst Du also mit Deinen Überschriften machen? 

image10

Unabhängig von der Platform – soziale Mediennetzwerke, Deine und andere Blogs, (wenn Du Gastbeiträge schreibst) oder jeder andere Content, der Deine Leads ankurbelt – Du musst sichergehen, dass Deine Überschrift starke Verben beinhalten. Laut Wikieducator, musst Du Muskeln in Deinen Text investieren

Ein starkes Verb ist ein spezifisches, beschreibendes Verb, dass beim Schreiben verwendet wird. Starke Verben werden verwendet, um eine direkte Botschaft zu übermitteln. Du musst immer im Hinterkopf behalten, das wir in einer sich schnell wandelnden Zeit leben. 

Es dreht sich alles um schnelles Internet, schnelle Webseiten und Fastfood. Wir wollen alles und zwar sofort. Wir haben keine Zeit zu warten. Jetzt stell Dir vor, wie geduldig Deine Zielgruppe sein wird, wenn Dein Text nicht direkt zur Sache kommt oder keinen unmittelbaren Mehrwert bietet.

Also, wie können starke Verben Deine Texte verbessern

image29

Wenn Du starke Verben in der Überschrift verwendest, macht es Dich zu einem besseren Autor. Deine Texte werden prägnant und anschaulich. Genau das will Dein potenzieller Kunde von Dir. Hier ist ein Beispiel für ein schwaches Verb in einen Satz: 

  • Sie geht in die Schule. 

Obwohl der Satz korrekt geschrieben ist, vermittelt er eine schwache Botschaft. Wir können “gehen” entfernen und mit einen starken Verb ersetzen. Die Frage, die Du dir stellen solltest, lautet: Wie geht sie zur Schule geht? Kriecht, läuft oder fährt sie mit dem Rad? 

Lass uns den Satz verbessern, indem wir ein starkes Verb verwenden:

  • Sie fährt zur Schule. 
  • Sie springt zur Schule. 

Auf dieselbe Weise solltest Du die schwachen Verben in Deinen Überschriften mit starken Verben ersetzen. Auf diesem Weg vermittelst Du Deine Botschaft mit mehr Überzeugung.

Beispiele für starke Verben: 

  • Sorgen
  • Beenden
  • Verbessern
  • Erhöhen
  • Wiederbeleben
  • Ändern
  • Vergrößern
  • Beschleunigen
  • Attackieren
  • Konzentrieren
  • Schreiben
  • Antreiben
  • Engagieren

Ich verwende immer starke Verben in meinen Blogüberschriften. Schau Dir einen meiner kürzlich erschienen Beiträge an: 

image24

Ich bin nicht der Einzige, der die Kraft starker Verben nutzt. Content-Vermarkter wie Brian Clark, oder auch das ganze Copybloggerer-Medienteam, verwenden starke Verben, um Überschriften zu schreiben, die nicht zum Übersehen sind. Schau es dir an: 

image06

Seth Godin, berühmter Autor von über fünfzehn Bestsellerbüchern, verwendet starke Verben um seine Blognachrichten zu schreiben. Hier kannst Du es sehen: 

image00

Bemerkung: Starke Verben in der Überschrift, werden Deine Leads nicht allein um 113% steigern. Du kannst aber prägnante, anschauliche und überzeugende Überschriften erzeugen, damit Deine Leser und potenziellen Kunden Deine Botschaft verstehen. 

Das Verwenden von starken Verben in den Überschriften der Landing-Pages, Blogs und anderen Texten, erhöht Deine Konversionsrate, insbesondere dann, wenn Du sie zuvor testest.

Eine gewisse Zeit lang hat auch CityCliq, ein Unternehmen, das billige, suchmaschinenoptimierte Webseiten für Unternehmer vertreibt, einen A/B-Test genutzt. Sie haben VWO-Software verwendet, um vier verschiedene Versionen ihrer Landing-Page-Überschrift zu testen.

  • Unternehmen wachsen schneller online! 
  • Onlinewerbung die funktioniert! 
  • Werde schneller gefunden! 
  • Erschaffe eine Webseite für Dein Unternehmen

Am Ende des A/B-Tests übertrumpfte die vierte Kopfzeile, die eine direkte, verständliche und prägnante Botschaft vermittelt, die anderen Kopfzeilen und führte zum Wachstum der Konversionsrate um 90%

image30

Zusätzlich zur Verwendung starker Verben, musst Du auf die Länge der Überschriften achten. Lange Kopfzeilen tendieren schnell dazu, vergessen oder gänzlich ignoriert zu werden.

Nach einem neuen Bericht des Guardians, einer internationalen Nachrichtenagentur, die seit Jahrzehnten Überschriften schreibt, generieren Überschriften mit 8 Wörtern 21% mehr Klicks als längere Überschriften.

Wenn Dir keine Überschrift mit acht Wörtern einfällt, kannst Du Überschriften mit fünf bis neun Wörtern ausprobieren. Eine Studie der Nielsen Norman Gruppe hat gezeigt, dass diese Läge ebenfalls zu mehr Klicks führt. Wenn Du das nächste Mal eine Überschrift schreibst, vergewissere Dich, dass Du starke Verben verwendest. 

Es verbessert Deinen Schreibstil und weckt die Neugier des Lesers

Tipp #6: Verwende ein unwiderstehliches Angebot und verbreite es über ganze Blog-Communities 

Letztendlich willst Du, dass Leute “Ja” zu Deinem Angebot sagen. Als Vermarkter ist es genau das, was wir wollen. 

Dean Rieck hat sechs Wege geteilt, um Leute zum “Ja”-Sagen zu bewegen. Es ist davon anhängig, ob Du ein außergewöhnlich gutes und nützliches Angebot anbietest. Diese einfache Formel erklärt es besser: 

Ausgezeichnetes Angebot + Überzeugungskraft = Unwiderstehlichkeit 

image09

Wenn Du Probleme damit hast, Deine Leads zu steigern, könnte es daran liegen, dass Dein Angebot nicht überzeugt. Es ist nicht unwiderstehlich. 

image17

 

Wie erkennst Du ein unwiderstehliches Angebot? Chris Guillebeau teilt seine Sicht der Dinge: 

Ein überzeugendes Angebot ist wie ein Stückchen Orange auf Kilometer 29. Es ist wie ein Heiratsantrag vom Mann oder der Frau deiner Träume. Ein unwiderstehliches Angebot, wie das $20,000 Bonderman Stipendium, das die University of Washington ihren Studenten jedes Jahr bietet.

Du willst, dass die Nutzer Dein neuestes E-Book downloaden, Deine E-Mails lesen und zu Deinen Webinaren oder Premiumprodukten auf Amazon “Ja” sagen . 

Ein unwiderstehliches Angebot wird Dir dabei helfen, neue Kunden zu gewinnen und sie auch zu halten. Dazu musst Du nur die unwiderstehlichen Angebotsregeln anwenden, wie sie von Jonathan Mead, Gründer von Paid to Exist, beschrieben werden

image05

Bedenke, dass nützliche, exklusive und relevante Angebote begehrenswert sind. 

Die Leute wollen sie haben.

2004 startete Google die private Beta seines E-Mail-Services (Gmail). Nur 1.000 Nutzer wurden eingeladen, ihre ehrlichen Meinungen abzugeben. Die Auserwählten durften auch ihre Fans, Freunde und Familie einladen, den E-Mail-service zu testen. 

Rate mal, was während der Beta Phase von Gmail passierte? Genau, die Nachfrage war enorm, weil nur eine exklusive Gruppe – nicht die gesamte Welt – den Service testen konnte.

Zu diesem Zeitpunkt began Google damit, seinen Gmail-Service zu verkaufen. Auf eBay wurden die Einladungen zum Dienst sogar für 150 Dollar verkauft und andere spezielle Accounts wurden für tausende von Dollar angeboten. 

Ist es nicht lustig, dass ein gratis E-Mail-Dienst für 150 Dollar oder mehr verkauft wird, nur weil er exklusiv und robust ist, und von Leuten in Führungsrollen angepriesen wird? Das ist die Kraft eines unwiderstehlichen Angebots. Wenn Du eins anbietest, erkennen Deine Kunden und Interessenten die Lücke zwischen ihren Problemen und Deiner Lösung. 

image27Wenn Du nach einem unwiderstehlichen Angebot suchst, lass Dir mit einem Beispiel helfen – nehmen wir an, Du hast einen Bericht geschrieben, der Leuten hilft, Geld beim Kauf von Flugtickets zu sparen.

Leute teilen ihre Erfolgsgeschichten, wie sie 200, 380 oder 350 Dollar sparen konnten. Dadurch können viele andere Menschen auch billigere Flugtickets erwerben. 

Wie Du siehst, ist der Bericht überzeugend und hilft mit praktischen Ratschlägen, die funktionieren. In diesen Fall, ist die Länge des Berichts egal. Selbst, wenn es nur zwei Seiten sind, zieht das unwiderstehliche Angebot jeden an, der Geld beim Kauf von Flugtickets sparen will. 

Domino’s Pizza hat auch ein unwiderstehliches Angebot. Tom Monaghan stand am Abgrund zur Pleite, als er sich überlegte, wie er sein Unternehmen retten kann. Es war ein Risiko, aber seine Idee hat alles verändert: 30 Minuten oder weniger… oder Du bekommst es umsonst.

image37

Die meisten Leute bestellen Domino’s Pizza nur aufgrund dieser Bedingungen, obwohl sie diese Garantie schon lange nicht mehr anbieten.

BlueHost liefert ebenfalls unwiderstehliche Angebote. Ihren Webhostingdienst gibt es ab 3,49 Dollar im Monat, obwohl andere Mitbewerber wie A Small Orange, Godaddy und Hostgator erst ab 4 Dollar im Monat anbieten. 

image33

Der Unterschied mag für Dich nicht ersichtlich sein, aber für einen Neuling, der gerade erst mit seiner Seite gestartet ist, ist es überzeugend, wenn er Geld sparen kann. Dein überzeugendes Angebot muss etwas sein, dass die Leute haben wollen.

Auf dieselbe Weise- kannst mehr E-Mail-Abonnenten bekommen, wenn Dein Leadmagnet nützlich genug, exklusiv und gratis ist. Ein typisches Beispiel ist Michael Hyatt’s:

image41

Um zwischen schwachen und unwiderstehlichen Angeboten unterscheiden zu können, musst Du es testen. Robert W. Bly, Autor des Buches “How to Create Irresistible Offers“, sagt, dass es möglich ist, die Reaktionen auf eine Werbung um 10% – 90% zu erhöhen, indem man verschiedene Angebote erstellt und ausprobiert. 

Derek Halpern verwendet einen wirksamen Leadmagneten, um Leute davon zu überzeugen, sich auf seiner E-Mail-Liste einzutragen. Weil die meisten Leute keine Popups mögen, da sie zumeist nur lästig sind und beim Lesen stören, macht er ein gewagtes Versprechen, damit Leser reagieren, insbesondere neue Besucher. 

image11

Im Endeffekt ist die Art, wie die Leute Dein Angebot aufnehmen, entscheidend dafür, ob sie zu Leads oder mehr werden. Ein erkennbarer Nutzen kann Dein Angebot zu einem Leadmagneten machen. Du könntest z.B. den Wert des Angebots nennen, wenn Du etwas verschenkst. 

Auf diese Weise, werden die Leute begeistert sein das Produkt zu bekommen, selbst wenn es ihnen nur um dessen Wert geht. So macht es QuickSprout: 

image04

Sieh auch:

Fazit

Lass Dich nicht von jedem gut aussehenden Leadgenerierungstool aufs Kreuz legen. Verwende Tools aus dem richtigen Grund

Bedenke, dass das Schaffen von Leads und Kundenbindung eine Weile dauern wird. 

Der Aufbau eines starken Unternehmens braucht viel Zeit. Du musst Kraft und Energie aufwenden und Dich außerhalb Deiner Komfortzone bewegen.

Du musst datenbasierende Inhalte liefern, um Deine Leads zu pflegen. Wenn Du Deinen Aufwand minimieren willst, musst Du Deinen Content umfunktionieren und Deine Reichweite vergrößern, um neue Leads zu finden

Du erhöhst Deine Leads nicht um 113% innerhalb einer Woche, Wenn Du aber konsequent bist, kannst Du diesen Meilenstein meistern. 

Tricks zur Leadgenerierung sind keine Magie ohne Basis. Ganz im Gegenteil, sie haben sich bewährt und viele erfolgreiche Marken und Unternehmensleiter verwenden sie, um mehr Leads anzuwerben und sie in Kunden umzuwandeln

Die Genugtuung kommt vom neuen Wissen, dass man sich während des Prozesses aneignet, wenn man die Tipps und Tricks zur Leadgenerierung anwendet. 

Es ist das Gleiche mit steigenden Verkaufszahlen. Du musst bereit sein zu lernen, da Deine Kunden an Dich glauben und Du es Dir nicht erlauben kannst, auf einen veralteten Ratschlag zu hören. 

Welche anderen Tricks zur Leadgenerierung haben für Dich funktioniert? Teil Deine Fallbeispiele, Fragen und Meinung mit uns. 

Share